Offizielle Homepage des 1.FC MŘhlhausen 1927 e.V.

1.FC MŘhlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

News Archiv



20. 10.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

Vorschau auf das Wochenende 24. + 25. Oktober 2020
            Seniorenmannschaften + Frauenteam: 
         1. Mannschaft:  Verbandsliga Nordbaden
FV Heddesheim   -   1. FC Mühlhausen,   Sonntag, 25. Oktober 2020 – 15.00 Uhr
                                                                     Ahornstr. 78  *  68542 Heddesheim
Nach dem, auch in dieser Höhe, verdienten 5 : 1 Sieg gegen Kirrlach, (siehe Spielbericht) schrieb die RNZ am Montag        
                                „Mühlhausen eilt von Sieg zu Sieg“.
Unser dritter Spielgewinn in Folge wurde auch vom fairen Gegner als hochverdient anerkannt und hätte nach derem Bericht, gegen eine „gut und homogen agierende Mühlhäuser Mannschaft“ noch höher ausfallen können, wenn ihr Schlußmann nicht so überragend gehalten hätte.
Nach den drei 3fachen Punktgewinnen in Serie (der insgesamt vierte Sieg  im siebten Spiel in dieser Saison) steht nun am kommenden Sonntag der nächste Härtetest an. Die Heddesheimer stehen zusammen mit den punkt-und torgleichen Mutschelbachern auf Tabellenplatz zwei. Bei sechs Siegen gingen sie lediglich einmal als Verlierer vom Platz -ausgerechnet gegen Mutschelbach. Sollte es unser blau-gelbes Team schaffen, ihren Fans erneut eine derart „homogene“ Mannschaftsleistung wie am vergangenen Sonntag zu präsentieren, sind wir sicherlich nicht chancenlos, um wieder zu punkten. Dass auch die Gastgeber, gegen die wir ja noch in der Landesliga-Saisons 2014/15 und 2015/16 (danach stieg Heddesheim in die Verbandsliga auf ) um Punkte sowie im Bad. Pokalwettbewerb gespielt haben, die Spielstärke unserer Mannschaft erkannt haben, ist auch ihrer Vorschau zu entnehmen. Darin wird der Verbandsliga-Neuling 1. FC Mühlhausen als Mitfavorit für den Aufstieg in die Oberliga BW genannt!! Allerdings, Pessimisten sollten die Ergebnisse der bisherigen Matches der beiden Vereine ausblenden, die Bilanz ist nämlich für uns suboptimal: Sechsmal traf man sich, sechsmal behielt Heddesheim die Oberhand. Und dies bei einem Torverhältnis von  6 : 22!! Aber nach einem Sprichwort würde ja irgendwann mal jede Serie reißen, am Sonntag wäre dafür ein idealer Zeitpunkt!! Ein Pünktchen beim favorisierten Tabellenzweiten wäre schon super, eine weitere, ähnliche Schlagzeile in der RNZ -wie am Montag- eine tolle Überraschung. Super wäre auch, wenn die Fans der Blau-Gelben die hervorragenden Leistungen ihrer Mannschaft honorieren und sie bei diesem schweren Auswärtsspiel, im nur 40 km entfernten Heddesheim, zahlreich unterstützen würden.


                            2. Mannschaft:  Kreisklasse A
 VfB St. Leon II   -   1. FC Mühlhausen II, Sonntag, 25. Oktober 2020  -  11.00 Uhr
                                                                        Kronauer Str.  *  68789 St. Leon
Es war eine schwere Geburt, der erste Heimsieg in dieser Saison. Gegen den Tabellenletzten aus Leimen tat sich unsere „Zweite“ unglaublich schwer, um dann doch noch kurz vor Schluß den zwar hochverdienten, aber letzlich durch den späten Zeitpunkt, doch glücklichen 1 : 0 Siegtreffer zu markieren (siehe Spielbpielbericht). Zwei Siege, zwei Remis und drei  Niederlagen machen acht Punkte, 14 : 16 Tore und Platz 10. Damit konnten wir den Abstand zu den Abstiegsplätzen immerhin auf fünf Punkte vergrößern.
Nicht viel besser plaziert ist unser kommender Gegner, nämlich auf Platz neun. Allerdings mit einer Partie weniger. Auffallend bei der St. Leoner Zweiten ist, dass sie nach diesen 6 Spielen noch unbesiegt ist. Ein Sieg -ausgerechnet gegen den damaligen Spitzenreiter SG Dielheim- und  fünf!! Remis bringen halt auch nur acht Punkte, bei 8 : 7 Toren. Diese Bilanz läßt vermuten, dass es nicht einfach ist, die Abwehr der Gastgeber zu knacken, zumal die Hälfte der sechs Spiele 0 : 0 endete. Hoffnung gibt ein Blick auf die Bilanz der letzen fünf Punktspiele gegen den sonntäglichen Gastgeber ab der Saison 2017/18.  Viermal wurde ein Dreier geholt, einmal blieben wir ohne Punkte, bei 10 : 6 Toren.
Da dieses Spiel zur Frühschoppenzeit stattfindet haben die Fans unserer   2. Mannschaft die Gelegenheit, das Team zu unterstützen.


                     Frauenteam: Verbandsliga Nord 
   1. FC Mühlhausen   -   SSV Waghäusel 
  Sonntag, 25. Oktober 2020  -  15.00 Uhr                                                                                       Sportanlage Waldparkstadion
Gegen den bisherigen Tabellenfünften konnte unser Frauenteam in Bretten seinen fünften Saisonsieg erkämpfen (siehe Spielbericht) und damit den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Gewöhnungsbedürftig bei diesem Spiel war die „magere“ Torausbeute. Bei bisher 22 Treffern in vier Spielen war der -nur- 2 : 0 Sieg ungewohnt. Unter Berücksichtigung der im Bericht aufgezeigten äußeren Umstände ist dieses knappe Ergebnis erklärlich.
Am Sonntag kommt es nun zum Spitzenspiel der Frauen-Verbandsliga: Tabellenführer 1. FC Mühlhausen gegen die Frauen des SSV Waghäusel, die mit drei Siegen, einem Remis und einer Niederlage, mit zehn Punkten und 16 : 8 Toren auf dem dritten Platz stehen. Dieses Spiel wird für unsere Frauen kein Selbstläufer, zumal die Waghäuselerinnen in der Saison 2018/19 noch der Oberliga BW angehörten. Nach dem Abstieg wurden sie zweimal Vizemeisterinnen in der Verbandsliga und streben, wie man hört, in dieser Saison den Wiederaufstieg in die OL an.
Leider ist dieses Spiel zeitgleich mit der Partie unserer „Ersten“ angesetzt. Die Frauen würden sich trotzdem freuen, wenn Nicht-Heddesheim-Fahrer sie bei diesem wichtigen Spiel durch ihren Besuch unterstützen würden.  (JZ)                     


 


 


 


 


 


 


 


      


 



18. 10.20 - Erfolgreiches Wochenende. Beide Herrenmannschaften und auch die Damenmannschaft gewinnen ihre Spiele

Aktuelles von der 1. Mannschaft
Klarer Sieg gegen einen überforderten Gegner
1. FC Mühlhausen : FC Olympia Kirrlach   5 : 1  (3 : 0)
Die 1. Chance des Spiels hatten die Gäste in der 3. Minute durch Filkovic, der jedoch die Flanke von Saez nicht verwerten konnte. Danach war die Heimelf am Drücker und hatte gute Gelegenheiten, die jedoch alle ins Leere liefen. In der 6. Minute wehrte der gute Gästetorhüter einen Freistoß von Jörn Wetzel mit der Faust ab. 1 Minute später trifft Michael Kettenmann den Ball im Strafraum nicht richtig, sodass die Chance verpufft. Dann wird ein Angriff über die rechte Seite beim Zuspiel in die Mitte abgewehrt und unmittelbar danach findet die Hereingabe von J. Wetzel keinen Mitspieler. 10 Minuten waren gespielt als Torhüter Naumann zwei Mal den Einschlag verhindert. Zunächst wehrt er einen starken Schuss von J. Wetzel ab, Christopher Hellmann setzt nach, aber auch sein Schuss kann Naumann abwehren. Nach einer Viertelstunde mit einem Steilpass von J. Wetzel auf Furkan Atsay schießt Jonas Kiermeier die Hereingabe über das Gästegehäuse. In der 16. Minute versucht Weindel unseren Torhüter Jürgen Rennar mit einer weiten Bogenlampe zu überlisten, doch dieser Versuch scheiterte. 7 Minuten danach konnten die FCM-Fans endlich jubeln. Nach einem Foul an Steffen Kretz verwandelte C. Hellmann den folgenden Strafstoß sicher zum 1 : 0. In Minute 33 wehrt Gästetorhüter Naumann zunächst einen Schuss von J. Wetzel ab, dieser kommt erneut an den Ball und erzielt nach schöner Einzelleistung das 2 : 0.



5 Minuten später wird Julius Klevenz im Strafraum gefoult. Wieder läuft C. Hellmann zum Strafstoß an doch dieses Mal kann Torhüter Naumann den Ball abwehren. Unmittelbar danach endet ein Angriff der Gäste mit einem Foul kurz vor dem Strafraum. Den folgenden Freistoß aus zentraler Position setzt Filkovic über das Tor. Nach einem Zuspiel lässt M. Kettenmann den Ball zu J. Wetzel abprallen und dessen Bogenlampe fliegt über die Torhüter Naumann hinweg aber leider auf die Latte statt ins Tor (42).  Kurz vor der Pause umspielt C. Hellmann, nach Zuspiel von J Wetzel, einen Abwehrspieler und jagt den Ball zum 3 : 0 Pausenstand in die Maschen. 



Auch in Halbzeit 2 lässt die Heimelf nichts anbrennen und berennt weiter das gegnerische Tor. Konterangriffe der Gäste waren Mangelware. 4 Minuten waren gespielt als J. Wetzel den Ball, nach Querpass von C. Hellmann am langen Eck vorbei schießt. In der 54. Minute fällt der Ball nach einer Faustabwehr von  Naumann genau vor die Füße von St. Kretz und er fackelt nicht lange schießt aufs Tor und der Ball, der noch leicht abgefälscht wurde, landet zum 4 : 0 im Netz.



2 Minuten später scheitert C. Hellmann nach einer herrlichen Flanke von J. Wetzel mit seiner Direktabnahme aus kurzer Entfernung am Gästetorhüter.  In der 69. Minute köpft Kirrlachs Kapitän Höniges den Freistoß von Weindel zum 4 : 1 ein. Eine Viertelstunde vor Schluss tankt sich J. Klevenz bis in den Gästestrafraum durch, spielt den Ball zu C. Hellmann und er netzt zum 5 : 1 ein. 3 Minuten danach verfehlt Niklas Schaffer nach schönem Doppelpass mit Thorben Stadler das Tor. IN der 84. Minute taucht Andrea Luca Theres frei vor dem Gästetorhüter auf, kann ihn aber nicht überwinden. Kurz vor dem Ende spielt T. Stadler M. Kettenmann frei, aber auch er scheitert an Naumann. So blieb es beim klaren Sieg unseres FCM, der nicht höher ausfiel, weil Torhüter Naumann seine Elf vor einer höheren Niederlage bewahrte. (rb)


Mannschaftsaufstellung:Rennar, Atsay ( 79.Wöhr), Stenzel (68. Becker), Theres, Schaffer, Kiermeier, Kretz (66. Jo. Imhof), Klevenz, Hellmann ( 76. Stadler), Wetzel, Kettenmann.
Weiter im Kader: Bouchetob ETW, Müller, Filsinger Frank


Aktuelles von der 2. Mannschaft
1. FC Mühlhausen II : VfB Leimen II             1:0    (0:0)
FCM II siegt trotz Überzahl glücklich
Trotz langer Überzahl (85 Minuten) tat sich der FCM II gegen tief stehende Gäste lange Zeit schwer. Lukas Neidig konnte seine Farben, mit einem satten Fernschuss, der unter Mithilfe des Pfostens und des gegnerischen Torhüters im Tor landete, den ersten Heimsieg in dieser Saison sichern.


Bereits in der 5. Minute dezimierten sich die Gäste nach einer Tätlichkeit an Christian Kretz selbst. Das ohnehin schon defensiv eingestellte Leimener Team konzentrierte sich in der Folge nur noch auf die Defensive. Gegen das Abwehrbollwerk tat sich der FCM II lange Zeit schwer. In der 26. Minute hatten die Blau-Gelben Fans schon den Torschrei auf den Lippen, als Christian Kretz eine Flanke von Jannik Imhof ins Tor köpfte, der Schiedsrichter hatte aber eine Abseitsstellung gesehen. Kurz vor der Pause versucht es Nils Halter nochmals von der linken Seite mit einem Fernschuss, doch er Verzieht leicht (40.). In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild Leimen igelt sich mit den verbleibenden 9 Feldspielern vor dem eigenen Strafraum ein und hofft auf den Lucky Punch, während der FCM II mit spielerischen Mitteln versucht den überfälligen Führungstreffer zu erzielen. Immer wieder schaffen es die Außenbahnspieler sich gegen ihre Gegenspieler durchzusetzen, aber die Genauigkeit beim Pass oder beim Abschluss fehlen. Die beste Möglichkeit endlich die Führung zu erzielen hatte wiederum Nils Halter, der nach einem gut getimten Diagonalball von Christian Hotz freistehend am starken Torhüter scheitert (66.). Als sich alle schon mit einem weiteren unnötigen Punktverlust anfreunden wollen, fasst Lukas Neidig sich ein Herz und zieht aus gut 20 Metern ab. Der Ball prallt zunächst gegen den Pfosten, von da springt er dem Torhüter gegen den Rücken und ins Tor (85.). Der Bann war gebrochen.
Mit etwas Glück schaffte der FCM II endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison. Gegen dezimierte Gäste tat man sich lange Zeit unnötig schwer. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Jannik Imhof (65. Luca Sauer), Jannik Thome, Lukas Neidig, Kevin Pfeifer – Sven-Oliver Kumpf, Christian Kretz, Domenik Bock (46. Christian Hotz) – Klemens Kinzel (46. Stefano Bulla), Mustafa Usta (88. Rune Rost), Nils Halter
Weiter im Kader: Pascal Spieß, Julian Obländer


Aktuelles von der Frauenmannschaft
VfB Bretten : 1. FC Mühlhausen    0 : 2
5. Sieg in Folge
Bei der heutigen Partie waren unsere Damen zu Gast beim VFB Bretten. Zunächst war noch unklar, ob das Spiel stattfinden wird, da der Schiedsrichter nicht aufgetaucht ist. Daher mussten sich die beiden Mannschaften, sowie die Fans, noch ein wenig gedulden. Zufälligerweise hatte einer der Zuschauer seine Schiri Montur dabei und hat sich angeboten das Spiel zu pfeifen. Nach 45-minütiger Verzögerung kam dann der sehr lang ersehnte Anpfiff. Nach nur 2 Minuten sah unsere Außenverteidiger Chantal Taskin gelb. Schon nach kurzer Zeit war allen klar, dass die Gegnerische Mannschaft sehr körperbetont die Partie, auf dem schwer bespielbaren Acker, für sich behaupten möchten. Doch unsere Damen ließen dies nicht zu. Bereits in der 5. Spielminute kam der erste Treffer. Inga Werchner schoss den Ball flach ins Eck der Gegner. Dies ließen die Frauen aus Bretten nicht gerne auf sich sitzen und versuchten durch eine aggressive Spielweise den Ausgleich zu erzielen. Was ihnen nicht gelang. Der Gegner schaffte es nur selten vor das Tor der Mühlhäuserinnen und wenn doch, wurde es souverän durch die Torwartin Laura Kolb verteidigt. In der 7. Spielminute kassierte die erste Gegnerin gelb. Was auch nicht das letzte Mal sein sollte. Die Partie wurde stark Körperbetont fortgesetzt und weitestgehend auf der Gegnerischen Spielhälfte. Mit einem 1:0 Vorsprung ging es in die Halbzeit. Die Partie ging genauso weiter wie sie aufgehört hatte. Bereits nach 10 Minuten folgte die nächste gelbe Karte für die Gegner. Kurze Zeit später die Dritte. Mittlerweile hatten sich die Zuschauer mit eingeschalten und es kamen viele Zurufe von außen ins Feld. Im weiteren Verlauf hatte der Schiedsrichter viele unfaire Aktionen der Gegner nicht wahrgenommen und ließ das Spiel seinen Lauf nehmen. In der 72.Minute kam jedoch eine Flanke auf unsere Stürmerin Inga Werchner, welche diese durch einen starken Kopfball in ein Tor verwandelte. Nun steht es verdient 2:0 für unsere Damen. Bretten wirkte weiterhin aggressiv dagegen, weswegen die Mühlhäuserinnen öfters Mal auf dem Boden lagen. Sie ließen dies aber nicht auf sich sitze und wirkten weiterhin stark dagegen. Kurz vor Ende kam die gegnerische Stürmerin nochmals alleine auf unser Tor zu, doch Laura Kolb ließ nichts anbrennen. Daraufhin folgte die vierte gelbe Karte für das Gegnerische Team. Knapp danach der ersehnte Abpfiff. Trotz unfairer Mittel, bezwang der 1.FC Mühlhausen den VFB Bretten. Eine starke kämpferische Leistung unseres Teams. Durch den Sieg, fuhren unsere Damen ungeschlagen wieder Nachhause und feierten dies ordentlich.



 




Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 25.10.2020 um 15 Uhr in Mühlhausen statt.
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die uns während der Partie angefeuert und so tatkräftig unterstützt haben und hoffen, Euch bei unserem nächsten Spiel wieder begrüßen zu können! (sl)




17. 10.20 - Kontaktdatenerfassung ab sofort auch ├╝ber App m├Âglich

Nach § 2 Abs. 1 CoronaVO Sport und § 6 Abs. 1 CoronaVO sind wir verpflichtet von jedem Besucher personenbezogene Daten zu erheben. Neben der Erfassung der Daten über die herkömmlichen „Corona-Zettel“ können diese ab sofort bei Spielen der 1. und 2. Herrenmannschaften auch kontaktlos über eine App erfasst werden. Die App ist natürlich kostenlos downloadbar.


Vorteile durch die Erfassung der App sind:


-          Kein wiederholtes Aufschreiben der Kontaktdaten
-          Schnelle Anmeldung mehrerer Personen auf einmal möglich
-          Keine Verwendung fremder Stifte oder Geräte


Selbstverständlich ist die App mit der Datenschutzgrundverordnung konform.


Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit die App downzuloaden finden Sie auf folgender Website:


www.staysio.de



13. 10.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

Vorschau auf das Wochenende 17. + 18. Oktober 2020
            Seniorenmannschaften + Frauenteam:


                           1. Mannschaft:  Verbandslig
1. FC Mühlhausen  -  FC Olympia Kirrlach,  Sonntag, 18. Oktober 2020 – 16.00 Uhr        Waldparkstadion Mühlhausen
Nach dem Highlight und dem Überraschungserfolg in Mutschelbach (siehe Spielbericht) sind wir am Sonntag Gastgeber des FC Olympia Kirrlach. Die Kirrlacher hatten einen guten Start in die Saison, im Eröffnungsspiel des BfV gewann man mit 3 : 0 gegen Friedrichstal. Durch ein  2 : 2 in Neckarelz wurde ein weiterer Punkt geholt. Dabei ist es bis jetzt geblieben, denn die anderen vier Partien wurden verloren. Da drei dieser Niederlagen, gegen Favoriten der Liga, den VfR Mannheim, Mutschelbach sowie Heddesheim resultieren und mit einer Ausnahme, nämlich dem 1 : 5 in Mutschelbach immer knappe Ergebnisse zustande kamen, ist die Spiel-stärke unserer sonntäglichen Gäste noch nicht einzuschätzen. Dazu kommt auch noch ein zahlreicher Spielertransfer im Sommer und ein Wechsel auf der Trainerposition. Es ist normal, dass es unter diesen Umständen eine gewisse Zeit dauert, bis eine Mannschaft sich eingespielt hat. 
Die Kirrlacher waren in der Vergangenheit über ein Jahrzehnt fester Bestandteil der Landesliga Mittelbaden. 2017 stiegen sie über Relega-tionsspiele in die Verbandsliga auf, in der sie in 3 Spielzeiten gute Mittel-plätze belegten. Auch wenn sie, wie oben erwähnt, in dieser Saison noch Probleme haben, unser Team sollte diese Mannschaft nicht unterschätzen und das Sepp Herberger-Motto beherzigen: „Der nächste Gegner ist immer der schwerste“. Für unsere Spieler wäre es sicher eine zusätzliche Motivation, wenn ihre gute Leistungen von den blau-gelben Anhängern durch einen zahlreichen Besuch honoriert werden würde. Und da Kirrlach, nach Zuzenhausen, unser entfernungsmäßig am nächsten gelegener Verein ist (23 km), besteht die Hoffnung, dass auch deren Fans ihre Mannschaft zahlreich unterstützen werden und sich so eine stimmungsvolle Kulisse ergibt.          


                               2. Mannschaft:  Kreisklasse A
1. FC Mühlhausen II   -   VfB Leimen II  Sonntag, 18. Oktober 2020  -  12.30 Uhr                Kunstrasen – Sportanlage Mühlhausen
Es ist nicht zu glauben, bei den letzten Spielen hat unsere 2. Mannschaft mehrmals einen 2 Tore Vorsprung verspielt. In Rockenau (siehe Spiel-bericht) hat sie nun den Spieß umgedreht und nach einem 0 : 2 Rückstand, -nach bereits 20 Min-. bis zur 94. Min. eine 3 : 2 Führung herausgeschos-sen. Dass der Unparteiische 5 Min. nachspielen lies und dann noch einen strittigen Handelfmeter für die Gastgeber pfiff, der dann das 3 : 3 Remis ergab, passt in die derzeitige Situation. Aber, wie sagte schon Ex-Trainer Stepanovic: „Lebe geht weiter“.  Am Sonntag ist nun der Tabellenletzte VfB Leimen II zu Gast bei  unserer Zweiten. Die VfBler haben in den ersten fünf Spielen nur einen Punkt geholt - ein  4:4 Unentschieden gegen St. Leon II. Deutliche Niederlagen (u.a. 1:8 und 0:5) haben dazu beigetragen, dass die Leimener bisher die meisten Gegentreffer (22) der Kreisklasse A einstecken mussten. Es bleibt zu hoffen, dass gegen diesen Gegner unser Punktekonto, mit bisher mickrigen 5 Zählern, Zuwachs bekommt. Um von der gefährlichen (Abstiegs)Zone wegzukommen, ist  ein Dreier Pflicht! Nicht nur für das Team, auch für die Fans der 2. Mann-schaft wäre ein Sieg Stimmungsfördernd.  


                     Frauenteam: Verbandsliga Nordbaden
VfB Bretten   -   1. FC Mühlhausen    Samstag, 17. Oktober 2020  -  17.00 Uhr
         VfB Bretten Stadion, Wille-Hesselbacher-Weg 3, 75015 Bretten
Pflicht erfüllt - Tabellführung verteidigt. Gegen den bisherigen Tabellensiebten wurde der 4. Sieg in Folge problemlos eingefahren (siehe Spielbericht). Auch das Torverhältnis von 22 : 1 spricht eine deutliche Sprache. Der kommende Gegner hat nach zwei Auftaktsiegen gegen unseren letzten Gegner, Ketsch, mit 1  : 0 verloren und letzte Woche gegen Waghäusel (4. Platz) Unentschieden gespielt. Sollte die Tormaschinerie wieder auf vollen Touren laufen können, wäre alles andere als ein ungefährdeter Sieg eine große Überraschung. Die Fans unserer Frauenmannschaft sind zur Unterstützung herzlich eingeladen.  (JZ)                     


 


 


 


 


 


 


 


      


 



12. 10.20 - Spielberichte vom Wochenende.1 Mannschaft ├╝berrascht in Mutschelbach, 2. Mannschaft kommt nicht ├╝ber Remis hinaus. Frauen siegen weiter!

Aktuelles von der 1. Mannschaft  
ATSV Mutschelbach   -   1. FC Mühlhausen  1 : 2  (1 : 0)
Nach unserem 1 : 0 Heimsieg gegen den favorisierten VfR Mannheim am ersten Oktober-Wochenende bezeichnete die RNZ in ihrer Montagsausgabe unsere Mannschaft als den „blau-gelben Favoritenschreck“. Dieses Prädikat wäre nach dem Sensationssieg unseres Teams beim Topfavoriten der Liga, auf der tollen Sportanlage in Mutschelbach, noch zutreffender gewesen. Immerhin haben unsere Gastgeber vom Samstag, bisher alle ihre Pflichtspiele gewonnen. Fünf Punktspielsiege, darunter bei den Mitfavoriten in Mannheim und Heddes-heim, mit bisher 18 erzielten Toren die doppelte Trefferzahl als unser 1. FCM und im Pokal warf man u.a. den Oberligisten Nöttingen aus dem Wettbewerb. Bemerkenswert auch die Heimstärke der Mutschelbacher: Von den letzten 20 Heimspielen wurde keines verloren – die letzte Heimniederlage datiert vom   30. November 2018 (0 : 2 gegen VfB Eppingen). Unter Betrachtung dieser Fakten konnten nur die größen Optimisten unter den wieder zahlreich mitge-reisten blau-gelben Fans darauf hoffen, wenigstens ein Pünktchen mit nach Hause nehmen zu können. Dass nach dem Schlusspfiff deren drei auf dem FCM-Konto stehen, war für die FC-Pessimisten (darunter auch dem Schreiber dieser Zeilen) lange nicht fassbar, möglicherweise auch für die sichtlich überraschten und enttäuschten Gastgeber. 
“Mühlhausen stark“ war im Sportteil der RNZ am Montag als Untertitel zu lesen, da lag die RNZ aber sowas von richtig. Eine überragende Mannschafts-leistung gegen einen durch seine Erfolge selbstbewußten Gegner, Einsatz um jeden Ball, gegenseite Unterstützung und Motivation waren der Schlüssel zum Erfolg. Und nicht zu vergessen, natürlich können auch unsere Spieler kicken.


Zum Spiel:  Vor ca. 200 Zuschauern startete der Favorit selbstbewußt in die Partie. Nach gekonnt vorgetragenen Angriffen in der 1. und 6. Min. gingen die Torabschlüsse aber über oder neben unser Gehäuse . Wir hatten in der 11. Min. unsere erste Chance. Nach einem Foul an Ch. Hellmann ging der von F. Atsay getretene Freistoß aus ca. 20 m über das Tor der Gastgeber. Zwei Min. später konnte die Abwehr des ATSV eine gefährliche Hereingabe von J. Wetzel, fast von der Torauslinie, klären. 15. Min. waren gespielt, als unsere Abwehr eine weite Flanke von K. Kleinert in unseren 5 Meter Raum unterschätze, die folgende Kopfballvorlage drückte S. Frank aus kurzer Entfernung zur 1 : 0 Führung für den Aufstiegsfavoriten ins Netz. In der Folge drängten die Mutschelbacher auf  weitere Treffer und inszenierten einige, für unsere Mann-schaft nicht ungefährlichen Angriffe. Die blau-gelbe Abwehr um ihren umsich-tigen „Chef“ Ch. Stenzel, konnte aber weitere Einschläge verhindern. Dann war wieder unser Angriff am Zug, doch Mutschelbachs Torwart D. Bleich war nach einer halben Stunde bei einem in der 20 m Schuß von J. Imhof auf dem Posten und konnte noch zur Ecke abwehren. Ein hoher Ball in unseren Strafraum wurde in der 32. Min. zu kurz abgewehrt und der Nachschuß von T. Stoll ging knapp am Pfosten vorbei. Die letzten 10 Min. vor der Pause gehörten wieder den Gastgebern und kurz vor dem Halbzeitpfiff verhinderte unser Keeper J. Rennar mit einer Glanzparade einen höheren Rückstand. 
Hatten die Mutschelbacher in der ersten Halbzeit etwas mehr Spielanteile, änderte sich dies nach der Pause. Unsere Mannschaft wurde immer stärker, konnte aber einige aussichtsreiche Möglichkeiten nicht nutzen. Im Gegenteil, in der 56. Min. stand wieder J. Rennar in unserem Tor im Mittelpunkt, als er reaktionsschnell den Schuß des frei auf ihn zustürmenden Mutschelbacher Stürmers entschärfte. Ein 2 : 0 wäre sicherlich vorentscheidend gewesen. Nachdem der Schiri nach einer Stunde einige Fouls der Gastgeber in kurzer Zeit geahndet hatte, zeigte er dem Einheimischen F. Henk in der 71. Min. die Gelbe Karte. Nach einem Hinweis des Linienrichters, dass dieser Spieler bereits verwarnt war, änderte er regelgemäß seine Entscheidung und zeigte Gelb-Rot. Fünf Min. vorher wechselte unser Trainer Ch. Thome für die Abwehrspieler     J. Frank und N. Müller die leicht angeschlagenen J. Kiermeier und seinen Trainerkollegen St. Kretz ein, um offensiver agieren zu können. Diese Maßnahme, in Verbindung mit dem Platzverweis, zeigte relativ schnell den gewünschten Erfolg. Zunächst hatten unsere Blau-Gelben Pech, als nach einem Pass von J. Wetzel auf  Ch. Hellmann, Letzterer nur das Torgebälk traf. Der zu diesem Zeitpunkt verdiente  1 : 1 Ausgleich aber war dann sehenswert. Einen Pass von St. Kretz zu Th. Stadler leitete dieser technisch gekonnt per Absatz-kick wieder zu St. Kretz, dessen Zuspiel auf Ch. Hellmann jagte dieser in der 75. Min. volley und unhaltbar unter die Latte. Der Jubel der Mühlhäuser Fans wurde noch größer, als drei Min. später des Leder erneut im Netz der Gastgeber lag. Th. Stadler „stibitzte“ im Mittelkreis seinem Gegenspieler das Leder, hatte nach Doppelpass mit Ch. Hellmann freie Bahn auf das Mutschelbacher Tor. Seinen Schuß konnte der Keeper zwar abwehren, aber die Kugel prallte vom Schlußmann gegen einen zurückgeeilten Abwehrspieler und in Billiardmanier zum 2 : 1 für uns ins Netz. Dabei blieb es, trotz aller Bemühungen der Gast- geber, bis zum Schlußpfiff. Unser kämpferisch und spielerisch überzeugendes Team konnte mit den drei unerwartenden, aber auch verdienten Punkten im Gepäck, die 60 km nach Hause antreten. (JZ)
Mannschaftsaufstellung: J. Rennar, F.Atsay, J.Frank (66.J.Kiermeier), C.Stenzel, N.Schaffer, L.A.Theres, N.Müller (66.St.Kretz), T.Stadler(80.D.Becker), Jo.Imhof, C.Hellmann, J.Wetzel (87.J.Klevenz)


Aktuelles von der 2. Mannschaft
SG Rockenau – 1. FC Mühlhausen II                       3:3    (2:2)
FCM II lässt erneut Punkte liegen
Im Auswärtsspiel bei der SG Rockenau kam der FCM II auf dem schwierigen Geläuf schlecht in dritt und musste lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Der aufopferungsvolle Kampf der Truppe von Niklas Kissel wurde leider nicht belohnt, denn in der Schlussminute schafften die Gastgeber durch einen Elfmeter den Ausgleich.
Der FCM II verschlief die Anfangsphase völlig und musste bereits nach fünf Minuten den Führungstreffer der Gastgeber hinnehmen. In der Folgezeit hat die Mannschaft weiterhin Probleme mit der Spielweise der SG Rockenau, die perfekt auf die schwierigen Platzverhältnisse abgestimmt war. Diese ist in der 20. Minute wieder von Erfolg gekrönt, nach einem langen Einwurf kann ein Rockenauer Stürmer zum 2:0 abstauben. Danach kommt der FCM II endlich besser ins Spiel. Zunächst hat Meikel Wölm mit einem Alleingang seine Mannschaft wieder zurück ins Spiel zu bringen, er scheitert aber an guten Torhüter der Gastgeber (26.). Besser macht es Nils Halter, der nach einem gut getimten Diagonalball von Sven-Oliver Kumpf, noch einen Gegenspieler aussteigen lässt und unhaltbar einschießt (34.). Kurz darauf erzielt wieder Nils Halter den Ausgleich für den FCM II (39.). Meikel Wölm hatte die gegnerische Abwehr unter Druck gesetzt, sodass der abgefälschte Befreiungsschlag bei Nils Halter landet, dieser erkennt, dass der gegnerische Torhüter schlecht steht und schiebet aus gut 30 Metern überlegt ein. Nach der Halbzeitpause war der FCM II das bessere Team. Folgerichtig konnte Stefan Bulla, nach einer Flanke von Christian Kretz, den Führungstreffer erzielen (59.). Danach hatten, der eingewechselte Luca Sauer (79.) mit einem strammen Rechtschuss, der gegen die Latte prallt und Christian Kretz (85.) mit einem Fernschuss die Möglichkeit für die Entscheidung zu sorgen. So kam es wie es kommen musste in dieser Saison und der Schiedsrichter entschied in der Nachspielzeit nach einem Handspiel im Strafraum auf Elfmeter für die Gastgeber. Dieser wurde sicher verwandelt, sodass der FCM II wieder nicht die volle Punkteausbeute einfahren konnte.
Der FCM II kommt in dieser Saison einfach nicht in Tritt. Immer wieder sorgen kurze Schwächephasen in den Spielen, dass man den Platz nicht als Gewinner verlassen kann. Hier muss sich das Trainerteam etwas einfallen lassen, um diese Phasen besser zu überstehen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Kevin Pfeifer (55. Julian Obländer), Jannis Filsinger, Lukas Neidig, Jannik Thome – Christian Kretz, Sven-Oliver Kumpf, Stefano Bulla (73. Rune Rost), Mustafa Usta, Nils Halter (75. Pascal Spieß) – Meikel Wölm (64. Luca Sauer)


Aktuelles von der Frauenmannschaft
Überlegener Sieg der Mühlhäuser Damen
1. FC Mühlhausen  :  SpVgg 06 Ketsch   5 : 0   (3 : 0)
Am gestrigen Sonntag trafen in der BFV-Verbandsliga die Damen des 1. FC. Mühlhausen auf heimischem Spielfeld auf die Mannschaft des Spvgg 06 Ketsch. An einem herbstlichen Sonntag wollten die Mühlhauserinnen ihre Tabellenführung ausbauen bzw. festigen, während Ketsch nach schwankendem Saisonbeginn nicht noch weiter Richtung Tabellenende zu rutschen versuchte.


Bereits zu Beginn des Spiels machte Mühlhausen klar, dass es seine Rolle als Favorit in dem Spiel auch annahm und übernahm sofort die Kontrolle über das Spiel. Gerade in der Verteidigung, die allerdings an diesem Tag auch nicht wirklich gefordert wurde, stand der Tabellenführer so sicher, dass immer wieder kontrollierte Angriffe nach vorne gefahren wurden und die Mühlhäuserinnen immer wieder bis zur Grundlinie vordringen konnten, allerdings die letzte Präzision im Abspiel noch fehlte. Erst mithilfe eines Elfmeters nach Foul an Stürmerin Yesim Akkoyun konnten die Gastgeberinnen in Führung gehen. Dieser Führungstreffer war doppelt bitter für Ketsch: Er bedeutete nicht nur den Rückstand, sondern auch den verletzungsbedingten Ausfall einer Innenverteidigerin, für keine Auswechselspielerin bereitstand, sodass man ab der 34. Minute auch noch in Unterzahl weiterspielen musste. Sophia Zechmeister verwandelte mit etwas Glück den Strafelfmeter konnte damit ihren vierten Treffer im vierten Pflichtspiel erzielen, eine starke Quote. Nur war auch der Riegel vor dem Tor der Gäste gebrochen und innerhalb von zehn Minuten erzielten Vanessa Jakob und Jennifer Eichhorn noch zwei weitere Tore zum 3:0 Pausenstand für die Mühlhäuserinnen.
In der zweiten Halbzeit veränderte sich am Bild des Spiels nichts. Es glich teilweise einem Belagerungszustand des ketscher Strafraums, bei dem auch kaum Entlastungsangriffe zur Abhilfe gestartet werden konnten. Ketsch verteidigte leidenschaftlich gegen überlegenen Gastgeber, die sich aufgrund der tiefen Stellung der Gäste schwer taten, eindeutige Torchancen zu kreieren. So dauerte es erneut eine halbe Stunde nach Wiederanpfiff, bis die Gastgeber ihre Torausbeute erhöhen konnten und erneut Vanessa Jakob nach Flanke von Jennifer Eichhorn zur Stelle war. Lisa Gebhardt setzte in der 86. Minute den Schlusspunkt zum 5:0 und erhöhte damit die Torbilanz der Mühlhäuserinnen auf beeindruckende 22 geschossene Tore aus vier Partien, mit Abstand Ligaspitzenwert.


Wir bedanken uns auf ein Neues bei den mal wieder vielfach erschienenen Zuschauern und Unterstützern, die trotz der frischen Temperaturen am Spielfeld ausharrten und unsere Damen kräftig anfeuerten. Am kommenden Samstag, 17.10., reisen unsere Damen zum Auswärtsspiel gegen den VfB Bretten, Beginn 17:00, Zuschauer und Unterstützer sind herzlich eingeladen.(acw)


 


 


 


 



06. 10.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

Vorschau auf das Wochenende 10. + 11. Oktober 2020
            Seniorenmannschaften + Frauenteam:
                  1. Mannschaft:  Verbandsliga 
ATSV Mutschelbach   -   1. FC Mühlhausen 
Samstag, 10. Oktober 2020 – 16.00 Uhr 
Rasenplatz  Piston`s EDEKA-Arena, 
Waldenserstr. 1 * 76307 Karlsbad-Mutschelbach


Wie in der Vorschau am letzten Wochenende zu lesen war, ging die bisher einzige Begegnung zwischen dem VfR Mannheim und unserem 1.FCM bei der Einweihung unseres Waldparkstadion im Jahre 1975 mit 0 : 13 verloren. 45 Jahre später gelang nun die „Revanche“ für die damalige Lehrstunde (siehe obenstehenden Spielbericht 1. FCM – VfR Mannheim). Damit holten wir drei wichtige Punkte gegen eine Mannschaft aus dem Quartett der vermeintlichen Aufstiegsfavoriten. Allerdings, der VfR dürfte nun nach der dritten Niederlage, bei erst fünf absolvierten Partien, -zumindestens vorläufig- sich aus diesem Kreis verabschiedet haben. Damit hat sich der Favoritenkreis auf das Trio reduziert, das aktuell die Tabellen-spitze bildet, nämlich Spielberg, Mutschelbach und Heddesheim. Da wir gegen alle drei Mannschaften noch antreten werden, wäre es super, weitere Schlagzeilen, wie in der RNZ vom Montag, lesen zu können, als der RNZ-Reporter titelte: „ Blau-gelber Favoritenschreck“.  Die nächste Gelegen-heit zu einer solchen Überschrift würde sich bereits in der kommenden Woche anbieten. Unser Team -inzwischen auf dem fünften Tabellenplatz-, ist nämlich Gast beim Topfavoriten, dem ATSV Mutschelbach, der bisher alle fünf Begegnungen gewinnen konnte. Darunter auch bei den vermeint-lichen Konkurrenten VfR Mannheim sowie beim FV Heddesheim. Ein    5 : 0 Sieg in Neckarelz und acht Treffer bei zwei Heimsiegen sprechen eine deutliche Sprache. Lediglich der Tordifferenz wegen, steht der ATSV „nur“ auf dem zweiten Platz.


Zweiter gegen Fünften, unglaublich, die Blau-Gelben FCM-ler bestreiten am Samstag das Spitzenspiel in der höchsten Liga in Nordbaden!!!
Mutschelbach ist einer von fünf Ortsteilen der Gemeinde Karlsbad und hat knapp 2000 Einwohner. Sehr bemerkenswert dabei ist, dass drei dieser Ortsteile (Mutschelbach, Langensteinbach und Spielberg) der Verbandsliga angehören.
Der ATSV Mutschelbach hat eine ähnliche Entwicklung wie unser 1. FC Mühlhausen. Ab 2006 spielte der Verein in der A-Klasse und stieg im Jahr 2013 (in dem Jahr, in dem wir in die Landesliga Rhein-Neckar aufstiegen) in die Kreisliga auf. Nach einem Jahr ging es hoch in die Landesliga Mittelbaden. Nach vier Jahren in dieser Liga, wobei man im 2. Jahr ein Relegationsspiel um den Aufstieg in die VL verlor, wurden unsere Gast-geber vom kommenden Samstag im Jahr 2018 Meister und stiegen in die Verbandsliga auf. Platz vier im ersten Jahr, Platz drei in der Abbruchsaison und in der laufenden Saison wieder Spitze, die Erfolge des ATSV sind beeindruckend. 
Die bisherigen Leistungen unseres Teams sind bestimmt eine Motivation dafür, dass wieder viele Anhänger sie bei diesem schweren Match unter-stützen werden. Spieler und Fans werden alles geben müssen, um ein gutes Ergebnis mit nach Hause nehmen zu können. Also, auf nach Mutschelbach, den Weg kennen wir ja (fast) schon von der Fahrt nach Langensteinbach.


                     2. Mannschaft:  Kreisklasse
SG Rockenau   -    1. FC Mühlhausen II  Sonntag, 11. Oktober 2020  -  15.00 Uhr
 Ledelsweg , 69412 Eberbach-Rockenau
Unsere 2. Mannschaft hat es schon wieder getan............und einen 2 Tore Vorsprung verspielt!! Nachdem bereits beim letzten Heimspiel gegen den FC Hirschhorn nach einer 2 : 0 Führung noch mit 2 : 4 verloren wurde, konnte am Sonntag gegen Waldhilsbach (siehe obenstehenden Spiel-bericht 1. FCM – SV Waldhilsbach) ein 3 : 1 Pausenvorsprung wieder nicht über die Zeit gebracht werden. Beim Schlusspfiff ging unsere Zweite mit einer 3 : 5 Niederlage in die Kabine. Wenn hundertprozentige Chancen nicht genutzt werden und individuelle Abwehrfehler vom Gegner gnaden-los ausgenutzt werden, kommt halt ein solches Ergebnis heraus. Vier Punkte aus fünf Spielen und lediglich ein Punkt vor den Abstiegsplätzen, die Erwartung war vor Rundenbeginn eigentlich eine ganz andere. Aber die Runde ist noch lang. Jetzt heißt es zu analysieren und konzentrieren, damit am Sonntag beim Tabellennachbarn in SG Rockenau Zählbares mit nach Hause genommen werden kann. Die Gastgeber stehen mit ebenfalls  4 Punkten auf Platz 12, eine Position vor uns. Allerdings auch mit einem Spiel weniger als wir. Eine zahlreiche Unterstützung durch die Fans unserer „Zweiten“ wäre sicherlich für ein Erfolgserlebnis hilfreich.


                     Frauenteam: Verbandsliga Nordbaden
1. FC Mühlhausen   -   SpVgg Ketsch  Sonntag, 11. Oktober 2020  -  17.00 Uhr
                        Kunstrasen Sportanlage Mühlhausen
Es ist passiert.........in Mutschelbach. Unser Frauenteam musste im dritten Spiel den ersten Gegentreffer zulassen. Aber das ist verkraftbar, vor allem wenn man selbst achtmal erfolgreich war. (siehe obenstehenden Spiel-bericht ATSV Mutschelbach – 1. FCM). Natürlich wurde durch den 8 : 1 Kantersieg gegen den Tabellenvorletzten der „Platz an der Sonne“, sprich die Tabellenführung verteidigt. Und da alle bisherigen punktgleichen Teams      an diesem Spieltag sieglos blieben, ist der 1. FCM alleiniger Spitzenreiter der Verbandsliga Nordbaden mit 9 Punkten und 17 : 1 Toren.


Die Gegnerinnen vom kommenden Sonntag, die SpVgg Ketsch stehen mit zwei Siegen, einer Niederlage sowie einem Torverhältnis von 5 : 4 auf dem 7. Platz. Bei dieser Begegnung wäre alles andere als ein ungefährdeter Sieg unserer, z. Zt. technisch und läuferisch, überragenden Frauenmann-schaft eine Überraschung.
Über eine zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans würden sich unsere Frauen freuen. Und verdient hätten sie diese Unterstützung bei dem Super-fussball den sie zeigen, allemal. (JZ)


 


                        


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


  



04. 10.20 - Spielberichte vom Wochenende

Aktuelles von der 1. Mannschaft
Das wäre die perfekte Eröffnung für die Kerwe 2020 gewesen
1. FC Mühlhausen : VfR Mannheim 1 : 0
   (0 : 0)
In einem intensiven, bis zum Schluss spannenden Spiel bezwang unsere Mannschaft vor über 200 Zuschauern den VfR Mannheim einem Mitfavoriten auf die Meisterschaft. Wenn es eine Kerwefeier gegeben hätte, wäre dies der richtige Einstieg gewesen.
Zum Spiel: Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 1. Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Wirklich klare Torchancen waren nur wenige zu verzeichnen. Bereits in der 1. Minute verfehlte der Schuss von Gästemittelstürmer Koep aus kurzer Entfernung das FC-Gehäuse. 5 Minuten später lenkte Torhüter J. Rennar einen Weitschuss von Biedenbach mit Mühe zur Ecke. In der 19. Minute muss sich Gästetorhüter Lentz gewaltig strecken um einen scharfen Schuss von T. Stadler über die Querlatte zu lenken. 2 Minuten später wird J. Wetzel nach Zuspiel von T. Stadler an der Strafraumkante gerade noch abgefangen. Gefahr für unsere Elf entstand nochmals in Minute 34 als Koep eine Flanke von Akdemir verpasste, aber Thau im Strafraum an den Ball kam, diesen aber am Tor vorbeischoss. Das waren die Gelegenheiten in Halbzeit eins. Ein Tor wollte nicht fallen, so ging es torlos in die Pause.
War die 1. Hälfte noch ausgeglichen so übernahm die Heimelf in der 2. Halbzeit das Geschehen und wurde zunehmend überlegener. In der 50. Minute lag die FC-Führung in der Luft als N. Müller steil auf C. Hellmann spielt, dessen Hereingabe zielt J. Wetzel aufs lange Eck, leider bekommt er nicht entscheidend genug Druck hinter den Ball, sodass Lentz den Ball zu fassen bekommt. 5 Minute danach kontert unsere Mannschaft nach einem abgewehrten Freistoß der Gäste über J. Wetzel, doch sein Zuspiel war etwas zu weit für C. Hellmann, sodass der aufmerksame Lentz schneller an den Ball kommt und diesen Angriff abwehren kann. In Minute 65 wird ein Schuss von J. Stadler, nach einem Angriff über L. Theres u. N. Müller, geblockt. Nach einem Eckball der Gäste, der abgewehrt wurde, spielt C. Hellmann steil auf J. Wetzel, der seinem Gegenspieler davonläuft und sein Schuss, der leicht abgefälscht, fällt zur Führung ins lange Eck.


J. Wetzel auf dem Weg zur Führung



Der Jubel ist groß, der Ball hat eingeschlagen

Der FC lässt nicht locker und setzt nach. So verfehlt ein Schuss von J. Imhof nur knapp das Tor (75,) und auch der Ball von M. Kettenmann, der nach einer schönen Flanke nur noch den Fuß hinhält geht am Tor vorbei (85). Die Gäste gaben sich aber noch nicht geschlagen, so dass es bis zum Schluss spannend blieb. Unsere Abwehr um Kapitän C. Stenzel zusammen mit Torhüter J. Rennar ließ nichts mehr anbrennen, sodass es beim knappen aber verdienten Sieg blieb. Kommenden Samstag geht es zum Tabellenzweiten. Vielleicht gelingt auch dort eine Überraschung (rb)



Die Abwehr mit Torhüter Rennar hält den Kasten sauber.

Mannschaftaufstellung: J.Rennar. F.Atsay, C.Stenzel, L-A.Theres (67.D.Becker), J.Frank, N.Müller, T.Stadler (89. J.Klevenz), Jo.Imhof, N.Schaffer, C.Hellmann, J.Wetzel (80. M.Kettenmann) Weiter im Aufgebot: F.Neidig ETW, J.Filsinger, K.Kinze, St.Kretz, Ja.Imhof. A.Wöhr


Aktuelles von der 2. Mannschaft
1. FC Mühhausen Ôůí – SV Waldhilsbach               3 : 5    (3:1)
FCM II verschenkt erneut Punkte
Nach dem Abpfiff des Schiedsrichters sah man nur fragende Gesichter auf dem Kunstrasen in Mühlhausen. Wie konnte die Elf von Niklas Kissel diese, über lange Zeit überlegen geführte, Partie doch noch verlieren? Wie so oft in den vergangenen Wochen verlor der FCM II in der Schlussphase der Partie völlig den Faden und kassierte in wenigen Minuten 3 Gegentore.
Der FCM II begann stark und konnte folgerichtig durch einen von Mustafa Usta getretenen Elfmeter verdient in Führung gehen (16.). Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Gästespielertrainer Steiner (30.), nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum, konnten Christian Kretz (34.), mit einem Abstauber und erneut Mustafa Usta (42.), mit einem sehenswerten Heber, egalisieren. So wurden mit einer klaren Führung die Seiten gewechselt. Nach der Pause neutralisieren sich zunächst beide Mannschaften im Mittelfeld. Mit dem Anschlusstreffer von Steiner (58.) nimmt die Partie wieder Fahrt auf. Zuvor konnte die FCM II Hintermannschaft einen gegnerischen Einwurf nicht unter Kontrolle bringen, sodass Steiner frei zum Schuss kommen kann. Nils Halter hatte kurz darauf die Möglichkeit den alten Torabstand wieder herzustellen, ihm verspringt aber im entscheidenden Moment der Ball, sodass der Torhüter ihm diesen vom Fuß stehlen kann (66.). In der Schlussphase wollte der FCM II die knappe Führung über die Zeit retten, kassierte aber in 10 Minuten drei Gegentore (77., 81., 87.) und musste den Platz als Verlierer verlassen.
Nach dem hart erkämpften Sieg in Rohrbach dachten viele, dass die Mannschaft nun in der Saison angekommen ist. Das letzte Heimspiel zeigte aber, dass die Probleme noch nicht überwunden sind. Der FCM II verfügt oftmals über die bessere Spielanlage, verliert aber immer wieder durch eigene Fehler den Faden und hat innerhalb weniger Minuten dem Gegner nichts mehr entgegenzusetzen. Dies muss sich so schnell wie möglich ändern. (jo)


Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Jannik Imhof, Jannis Filsinger, Lukas Neidig, Kevin Pfeifer – Christian Kretz, Rune Rost, Stefano Bulla, Mustafa Usta (68. Julian Obländer), Nils Halter (75. Pascal Spieß) – Meikel Wölm (60. Luca Sauer)


Aktuelles von der Frauenmannschaft
Damen sichern sich Tabellenspitze
ATSV Mutschelbach : 1. FC Mühlhausen   1 : 8   (1 : 3)
Nachdem unsere Damenmannschaft bis zum dritten Spieltag nur auf Grund ihres Torverhältnisses die Verbandsliga angeführt hatte, konnte sie diesen Samstag mit einem 1:8 Sieg beim ATSV Mutschelbach den Abstand auf den Tabellenzweiten weiter ausbauen.
Der 1. FC Mühlhausen ging als klarer Favorit in das Spiel gegen die Gastgeberinnen, die noch keinen Punkt aus den ersten zwei Spieltagen mitnehmen konnten. Dieser Favoritenrolle wurden sie von Beginn an gerecht, denn bereits nach 5 Minuten erzielte Sophia Zechmeister das erste Tor. Der perfekte Einstieg für ein Spiel, das die Frauen aus Mühlhausen fest im Griff hatten. Sie waren spielbestimmend, während der ATSV Mutschelbach auf Konter lauerte. Zunächst baute Lena Jakob die Führung jedoch in der 17 Minute noch aus. Daraufhin gelang es dann leider den Gastgeberinnen einmal die aufgerückte Abwehr zu umgehen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Die richtige Antwort auf dieses erste Gegentor in fünf Spielen ließ aber nicht lange auf sich warten. Denn Vanessa Jakob schoss acht Minuten später das wohlverdiente 1:3, sodass man mit einer wohlverdienten Führung in die Pause ging. 
In die zweite Halbzeit startete der 1. FC Mühlhausen direkt wieder aggressiv und mit viel Ballbesitz. So schoss zwei Minuten nach Wiederanpfiff Emely Bopp das vierte Tor und belohnte sich als Außenverteidigerin somit für ihren starken Sololauf in den Strafraum. Vanessa Jacob tat es ihr gleich und nutze das dichte Gewusel im Strafraum in der 61. Minute für das 1:5 aus. Tor Nummer sechs erzielte Jennifer Eichhorn (63´), die nun drei Tore in drei Verbandsligaspielen vorweisen kann, nach einem wunderschönen Zusammenspiel mit Vanessa Jakob. Mit fünf Toren Vorsprung stand dem Sieg nichts mehr entgegen, doch die Frauen aus Mühlhausen legten nach. Sophia Zechmeister zog zwei mal von links außen in den Strafraum und verwandelte beide Angriffe, so dass sie insgesamt drei mal an diesem Samstag traf. Somit stand es nach einer sehr starken Gesamtleistung der Mannschaft zum Schluss 1:8. Ein klarer Sieg und auch der fünfte in Folge! Genau so kann es weitergehen. (mw)


 


 



04. 10.20 - Einweihungsfeier der erweiterten Sportanlage

Rudi Kramer, Geiersbergstr. 7, 69242 Mühlhausen
          Ein neuer Spiel- und Trainingsplatz ergänzt das Sportzentrum des FC
Erweiterte Sportanlage steht vor allem den Jugendmannschaften
und der Kraichgauschule zur Verfügung
Mühlhausen – rka – Der Tag der Deutschen Einheit, der 30. Jahrestag seit der Wiedervereinigung, war in diesem Jahr für den 1. FC Mühlhausen ein besonderer Freudentag. Mit dem neuen Spiel- und Trainingsfeld, dem Neubau eines Sportgeräte- und Technikgebäudes und dem Einbau einer zeitgemäßen Flutlichtanlage mit neuster LED-Beleuchtung wurden weitere, für den Verein wichtige Mosaiksteine im Sportzentrum am Wald in einer kleinen Feierstunde ihrer Bestimmung übergeben. Mit dem neuen Spiel- und Trainingsfeld in Kunstrasenausführung steht vor allem den Jugendmannschaften und der Kraichgauschule ein Gelände zur Verfügung, das ganzjährig und unabhängig vom Wetter genutzt werden kann.
Der FC-Vorsitzende Hans-Josef Hotz skizzierte in seiner Begrüßung die Wegstrecke des Projekts vom Plan bis zur Vollendung. In den letzten Jahren wurde es eng auf den Fußballplätzen des FC. Für die zwei Seniorenmannschaften, die Frauenmannschaft, für über 300 Kinder und Jugendliche, von den Bambinis bis zur A-Jugend reichten die Flächen für einen ordnungsgemäßen Spiel- und Trainingsbetrieb einfach nicht mehr aus. Bereits im Jahre 2018 begann man mit der Planung, um dann in den Jahren 2019/20 die Erweiterung der Sportanlage in die Tat umzusetzen. Notwendig wurde auch der Bau eines Sportgeräte- und Technikgebäudes, da solche Räumlichkeiten mit dem Abbruch des alten Clubhauses verlorengegangen waren.
Doch zuvor musste die Finanzierung der Maßnahme mit einem geschätzten Kostenvolumen von 733 000 Euro gesichert werden. Mit diesem Vorhaben wandte sich der Verein an die Gemeinde Mühlhausen, den Badischen Sportbund und die Dietmar-Hopp-Stiftung. Die Gemeinde Mühlhausen und der Badische Sportbund bewilligten jeweils zehn Prozent der veranschlagten Bausumme. Die Dietmar-Hopp-Stiftung würdigte vor allem die jahrzehntelange, nachhaltige Jugendarbeit des FC mit einem Investitionszuschuss von einer halben Million Euro. Eigenmittel des Vereins und erhebliche Eigenleistungen komplettierten die Finanzierung.
Mit dem heutigen Tag hat der 1. FC Mühlhausen seine Vereinsinfrastruktur und sein Gesamtangebot, insbesondere an Jugendliche, um einen großen Schritt nach vorne gebracht, so der FC-Vorsitzende Hans-Josef Hotz. Den geschätzten Kostenrahmen von über 700 000 Euro nannte er eine schwere Hürde für die Realisierung. Dies sei in verantwortlicher und vertretbarer Weise möglich gewesen dank der segensreichen Dietmar-Hopp-Stiftung, der Gemeinde Mühlhausen und des Badischen Sportbunds, der Eigenmittel und Eigenleistung. Dabei habe sein Co-Vorsitzender Karl Klein „die Hauptlast bei der Verwirklichung des Erweiterungsprojekts getragen. Hotz lieferte auch gleich die Begründung für den Bau des Sportgeräte- und Technikgebäudes. „Ein Fußballclub, der nicht nur Fußball spielt, sondern seit vielen Jahren auch uneingeschränkt seiner gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommt und aktiv am vielfältigen Gemeindeleben teilnimmt, braucht auch Lagerraum für das Festzelt, seine Einrichtung, dazu alle Geräte zur sportlichen Betätigung.
Der Vorsitzende wies auch mit Blick auf die Jugendarbeit – hier sei man in den letzten fünf Jahren völlig neue Wege gegangen – auf die Notwendigkeit eines weiteren Trainingsplatzes hin. Dies sei aus der Sicht des FC eine „nachhaltige und wertvolle Maßnahme, damit die eingeleiteten Veränderungen und Weiterentwicklungen umgesetzt werden können.“ In diesem Zusammenhang nannte Hotz das Projekt „Gemeinsam sind wir stark“ zusammen mit der Gemeinde und der Kraichgauschule, die Zusammenarbeit mit dem von Dietmar Hopp gegründeten Verein „Anpfiff ins Leben“, die enge Kooperation mit der Lebenshilfe Wiesloch und die seit Januar 2019 bestehende „Ballschule“, organisiert von Eva Klein. Aus nächster Nähe konnten sich die Gäste dann überzeugen, mit welcher Begeisterung sich die Kinder und Jugendlichen auf den verschiedenen Plätzen bewegten.
Der Vorsitzende Hans-Josef Hotz konnte auch eine ganze Reihe von Ehrengästen begrüßen, Bürgermeister Jens Spanberger, die Vertreter der Dietmar-Hopp-Stiftung, Dr. Katja Jewski, Henrik Westerberg, Dietmar Pfähler vom Verein „Anpfiff ins Leben“, Gerhard Schäfer vom Sportkreis Heidelberg, Johannes Kolmer vom Fußballkreis Heidelberg, Christian Klein, Vorstandssprecher der SAP, Gerhard Oswald, Mitglied des Aufsichtsrats der SAP, Lars Lamade, zuständig für Sponseringaktivitäten und Mitglied im SAP-Aufsichtsrat, Harald Sulovsky, Geschäftsführer der Carl-Bosch-Schule Heidelberg.
„Für den 1. FC Mühlhausen und die Gemeinde ist dies ein besonderer Freudentag“, so Bürgermeister Jens Spanberger in seinem Grußwort. In seiner Sitzung vom 26. April 2018 hatte der Gemeinderat das umfangreiche Investitionspaket mehrheitlich unterstützt, das notwendige Gelände bereitgestellt, die Mittel aus der Vereinsförderung sowie weitere Mittel aus dem Haushalt für die Schaffung der notwendigen Infrastruktur wie Verlegung der Wasserleitung, Straßenbeleuchtung, Elektrotechnik und Wegebau bereitgestellt. Damit verfüge die Gemeinde Mühlhausen partnerschaftlich mit dem FC über eine „hochmoderne und bedarfsgerechte Anlage“, so der Bürgermeister. Nutznießer seien vor allem die Mannschaften des FC, die Jugendabteilungen, weitere Sportvereine der Gemeinde und der Region sowie die Kraichgauschule. Spanbergers besonderer Dank galt „unserem Unterstützer Dietmar Hopp und seiner Stiftung“. Dem FC wünschte der Bürgermeister weiterhin „viele sportliche Höhepunkte“.


Als Vertreter der Dietmar-Hopp-Stiftung sprach Henrik Westerberg von einer „bundesligatauglichen Infrastruktur“ des Mühlhäuser Sportzentrums und lobte das „stimmige und in die Zukunft gerichtete FC-Konzept“ bei der Jugendarbeit. Nur deshalb habe seine Stiftung diese beachtliche Summe investieren können. Außerdem sei das „gemeinsame Miteinander“ mit den Verantwortlichen des FC vorbildlich gewesen. Die beiden Vertreter des Sport- und Fußballkreises Heidelberg, Gerhard Schäfer und Johannes Kolmer wiesen in ihrem gemeinsamen Grußwort auf die „tolle sportliche Entwicklung“ des FC hin, die ihn zu einem „Vorzeigeverein im Badischen Fußballverband“ gemacht habe. Es sei geradezu vorbildlich, was in den letzten Jahren von den Verantwortlichen hier geleistet wurde.


Die Bambinis zeigen was sie können.

In seinen Dankesworten überbrachte der Co-Vorsitzende Karl Klein die persönlichen Grüße von Dietmar Hopp und dankte für den „Vertrauensvorschuss“, den man dem FC von allen Seiten entgegengebracht habe. Wichtig für seinen Verein sei neben dem Spiel mit dem Ball das soziale Miteinander. Ein „dickes Lob“ ging an alle Beteiligten an diesem Projekt, die Sponsoren, Planer, Unterstützer, die Baufirmen, die ehrenamtlichen Helfer, die Vorstandschaft, die Mitglieder. Dann entrollten die kleinsten Sportler des FC ein Transparent mit einer Dankadresse an die Dietmar-Hopp-Stiftung. Das Plakat wird in der Zukunft den Eingang des Spiel- und Trainingsplatzes zieren. Zum guten Schluss der Feierstunde wurde zur Erinnerung an den besonderen Tag gemeinsam ein Baum gepflanzt.       



Hinten von links: BGM Jens Spanberger, Henrik Westerberg v. der Dietmar Hopp Stiftung, FC-Vors. Hans-Josef Hotz, Lars Lamade u. Gerhard Oswald vom Aufsichtsrat der SAP, Dietmar Pfähler vom Verein Anpfiff ins Leben, Vorstandssprecher der SAP Christian Klein und FC-Vors. Karl-Klein. 
Vorne:die Bambinis mit dem Dankesplakat an die Dietmar Hopp Stiftung.



30. 09.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

Vorschau auf das Wochenende 03. + 04. Oktober 2020           
          Seniorenmannschaften + Frauenteam
             1. Mannschaft:  Verbandsliga
1. FC Mühlhausen - VfR Mannheim, Samstag, 3.10.2020 – 16.00 Uhr                         
                      im Waldparkstadion Mühlhausen
Nachdem wir am vergangenen Wochenende unseren ersten Auswärtspunkt holten konnten (siehe Spielbericht Langensteinbach – 1. FCM), sind wir am Samstag, dem „Tag der Deutschen Einheit“ Gastgeber von einem der traditionsreichsten Vereine in der Region, dem VfR MANNHEIM.
Immerhin spielen wir gegen den Deutschen Fußballmeister aus dem Jahr 1949 um Punkte – wer hätte sich beim 1. FCM ein solches Szenario jemals vorstellen können? In diesem Jahr 1949 belegte der VfR in der damaligen höchsten Spielklasse, der Oberliga Süd (die BRD war in fünf Oberligen eingeteilt) den 2. Tabellenplatz, der dann zur Teilnahme an der Endrunde um die Meisterschaft berechtigte. Nach einem 5 : 0 Sieg gegen den Hamburger SV und einem 2 : 1 Erfolg gegen die Offenbacher Kickers traf man am 10. Juli 1949 in Stuttgart auf Borussia Dortmund. Durch einen   3 : 2 Sieg n.V.  konnte sich der VfR Mannheim in der Meisterschale ver-ewigen. Auch in der folgenden Saison erreichte man wieder die Endrunde. Nachdem erneut Dortmund eliminiert wurde, schied man aber gegen Preußen Dellbrück (heute Victoria Köln) aus. Aber Tradition ist keine Garantie für dauerhaften Erfolg. Dies ist am Beispiel vieler Fußballvereine zu sehen, nicht nur bei unseren Gästen vom samstäglichen Feiertag.
Nach etlichen Jahren in der Oberliga BW spielt der VfR nun im sechsten Jahr in Folge in der Verbandsliga Nordbaden. Vor fast jeder Saison zählen die Mannheimer zu den Favoriten um den Aufstieg. So auch in diesem Jahr, obwohl, oder vielleicht auch, weil vor Rundenbegin über ein dutzend Spieler den Verein verlassen haben. Allerdings konnten ebenso viele neue Akteure wieder verpflichtet werden. Darunter auch der langjährige Trainer des FC Kirrlach und – unser ehemaliger Spieler Ayhan Akdemir. Dieser trug in der Saison 2014/15 bei 30 Pflichtspielen das blau-gelbe Trikot und ging jetzt, nach fünf Jahren in Kirrlach, mit dem Trainer nach Mannheim.                           Allerdings, das Auftaktprogramm hat unsere Gäste nach vier Partien -vor-läufig- von dieser Favoritenrolle „befreit“. Zwar wurden beide Auswärts-spiele, in Neckarelz und Kirrlach, zu null gewonnen, aber die Heimspiele gegen die beiden Mitfavoriten Mutschelbach und Heddesheim jeweils mit 1 : 2 verloren. Zwar, wie zu lesen war, nach starken Leistungen und recht unglücklich. Überschrift in der RNZ: „Der VfR Mannheim belohnt sich nicht“.  Aber verloren ist verloren und nur das zählt!
Obwohl die VfRler auf Platz sechs lediglich eine Position vor unserem     1. FCM plaziert sind, werden unsere Spieler einen Sahnetag erwischen müssen, um gegen den großen Namen punkten zu können. Die erwähnten Auswärtssiege der Gäste zeigen, dass viel Potential in dieser Mannschaft steckt.


Unsere, hoffentlich zahlreiche, Fans könnten am (ausgefallenen) Kerwe-wochenende mit ihrer Unterstützung wesentlich dazu beitragen, dass Punkte in Mühlhausen bleiben.
Ein historisches Ereignis darf natürlich nicht unerwähnt bleiben:
Vor über 45 Jahren standen sich die beiden Vereine schon einmal gegen-über. Am 17. Mai 1975, anläßlich der Einweihung des
                      WALDPARKSTADION  MÜHLHAUSEN
kam der damalige Zweitbundesligist VfR Mannheim (leider am Saison-ende Absteiger) zum Eröffnungsspiel gegen den damaligen Tabellendritten der A-Klasse Staffel I - Heidelberg, nach Mühlhausen. Das Spiel endete trotz Einsatzes der Blau-Gelben bis zur totalen körperlichen Erschöpfung  mit 0 : 13 Toren!! Aber es wurde glaubhaft vorhergesagt, dass am Samstag mit weniger Treffern zu rechnen ist!!                 


                               2. Mannschaft:  Kreisklasse A
1. FC Mühlhausen II  -  SV Waldhilsbach   Sonntag, 4. Oktober 2020  -  12.30 Uhr
Endlich, im vierten Spiel konnte erstmals ein „Dreier“ eingefahren werden (siehe Spielbericht TB Rohrbach – 1. FCM II). Dass, lt. Rohrbacher  Pressewart, „der beste Mann des Spiels zwischen den Pfosten des Mühlhauseners Tores“ stand, soll die Leistung der Mannschaft keinesfalls schmälern. Auch im umgekehrten Fall wurde schon festgestellt, dass der Keeper zur Mannschaft gehört. Und,dass Nils Fehringer im Tor überdurch- schnittliche Qualitäten hat, konnte er schon häufig unter Beweis stellen. 


Nach vier Spielen stehen nun vier Punkte zu Buche. Jetzt heißt mit vollem Einsatz gegen die vor der Runde ebenfalls hoch eingeschätzen Gäste aus Waldhilsbach, die zwar auf Platz acht stehen aber ebenfalls nur vier Punkte auf dem Konto haben, daheim die volle Punktzahl zu holen. Ansonsten wird man nur per Fernglas auf die Tabellenspitze schauen können. Die Fans des 1. FCM kommen, hoffentlich mit guter Laune nach dem Samstagsspiel der „Ersten“ und evtl. nach einem Frühschoppen-Besuch beim Fanfarenzug im FCM-Zelt, sicher wieder zahlreich, um unsere „Zweite“, diesesmal zur sonntäglichen lunchtime, zu unterstützen. 


                     Frauenteam: Verbandsliga Nordbaden
ATSV Mutschelbach  -  1. FC Mühlhausen   Samstag, 3. Oktober 2020  -  17.30 Uhr                     KONSTANDIN Kunstrasen-Arena    Waldenserstr.1 * 76307 Karlsbad-Mutschelbach          Nach dem Sieg im Pokal-Achtelfinale des Bad. Pokalwettbewerbs und damit dem Einzug ins Viertelfinale  - am 27.02.2021 in Mühlhausen gegen den Oberligisten TSV Am. Viernheim – geht es am Samstag wieder um Punkte und um die Verteidigung des „Platzes an der Sonne“, sprich um die Verteidigung der Tabellenführung. Nach zwei Siegen und einem Torver- hältnis von 9 : 0 sind die Frauen unseres 1. FCM -ohne überheblich zu sein- klarer Favorit bei den gastgebenden Mutschelbacherinnen, zumal diese bei ihren bisherigen zwei Partien noch keine Punkte sammeln konnten. Sollten unsere Frauen ihre z. Zt. Superform auf den Kunstrasen bringen können, sollte der nächste Erfolg möglich sein. Leider kollidiert dieser Termin am Samstag mit dem unserer 1. Mannschaft. Über eine, wenn auch dadurch zahlenmäßig etwas reduzierte Unterstützung durch ihre die Fans, würde sich unser Frauenteam freuen.
Zur Info: Genau eine Woche später, am 10. Oktober um 16.00 Uhr bestreitet unsere 1. Mannschaft ihr Punktspiel ebenfalls in Mutschelbach. (JZ)          


 


 


 


  



28. 09.20 - Einweihung der erweiterten Sportanlage

Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. wird am Samstag, 03.10.2020, 10.30 Uhr seine erweiterte Sportanlage mit einer kleinen Einweihungsfeier offiziell in Betrieb nehmen. Mit Unterstützung der Gemeinde Mühlhausen, des Badischen Sportbundes und der Dietmar-Hopp-Stiftung sowie mit erheblichen Eigenleistungen wurden ein neues Trainingsfeld in Kunstrasenausführung, ein Technik- und Sportgerätegebäude sowie neue Flutlichtanlagen für alle Sportplätze erstellt. Diese Investitionen in eine erweiterte Infrastruktur waren für einen regelmäßigen Trainings-und Spielbetrieb der zahlreichen Jugend- und Seniorenmannschaften dringend notwendig. Ebenso tragen die neuen Flutlichtanlagen mit neuester LED-Beleuchtung zur Stromersparnis und zum Insektenschutz bei.
Gleichzeitig freuen wir uns, damit auch der Kraichgauschule erweiterte Sportmöglichkeiten zur Verfügung stellen zu können, da die Nutzung der Kraichgauhalle aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin eingeschränkt ist.
Über die Einweihungsfeierlichkeit werden wir gerne in der kommenden Gemeinderundschau und auf unserer Homepage berichten.



27. 09.20 - Spielberichte vom Wochenende

Aktuelles von der 1. Mannschaft
Leider reichte es beim Mitaufsteiger Langensteinbach nur zu einem Remis!
SV Langensteinbach : 1. FC Mühlhausen   2 : 2
  (2 : 1)
Bei nasskaltem Herbstwetter fanden beide Mannschaften nur schwer ins Spiel. Viele Fehlpässe oder ungenaue Zuspiele auf beiden Seiten. Die Gäste hatten in der ersten halben Stunde gute Möglichkeiten, schafften es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Bereits in der 6. Minute wird Jörn Wetzel gerade noch am Torschuss gehindert, bzw. der Schuss geblockt. 3 Minuten später spielte Steffen Kretz den Ball steil auf Furkan Atsay, dessen Hereingabe konnte Thorben Stadler aber nicht verwerten. Nach einem klugen Pass von Christopher Hellmann auf F. Atsay in der 26. Minute verpassten Freund und Feind den Ball im Strafraum, im Hintergrund kam Nils Müller an den Ball, aber sein Schuss wird zur Ecke abgelenkt. Aus diesem Eckball entwickelte sich die 1. gute Möglichkeit der Heimelf mit einem Konterangriff durch Pavkovic, der aber rechtzeitig abgefangen wurde. Im direkten Gegenzug kommt der Ball zu Jörn Wetze, aber er scheitert am gegnerischen Torhüter. Nach einem Fehlpass in Höhe der Mittellinie schaltete die Heimelf schnell, schickte Riedel auf der rechten Seite los und dessen Hereingabe, an unseren Verteidigern vorbei, schoss Knodel zur Führung des SV ins Netz. Es dauerte bis zur 1. Minute der Nachspielzeit bis Jo. Imhof der Ausgleich, nach schönem Zuspiel von Hellmann, gelang. Der Jubel der wenigen FC-Fans war groß, doch er verstummte sofort wieder. Denn der Ausgleich hielt nur eine Minute, denn in der folgenden 2. Minute kam Pavkovic noch vor dem Seitenwechsel, im Strafraum an den Ball und erzielte die erneute Führung der Heimelf. Auch in Halbzweit 2 waren die Gäste überlegen, mussten aber auch immer wieder gute Kontermöglichkeiten der Heimelf abwehren. Als in der 55. Minute alle mit einem Pfiff von Schiedsrichter Becker rechneten, die ein Foul an Jonathan Imhof sahen, kam J. Wetzel an den Ball, zögerte aber etwas zu langen, so dass sein Schuss geblockt wurde. Im direkten Gegenzug kam Langensteinbach mit Knodel frei vor unser Tor, doch zum Glück verzieht er und der Ball landete neben dem Tor. Bei allen Angriffen schaffte es die Heimelf immer wieder einen Fuß zwischen die Schüsse oder Pässe zu bringen um so die Gefahr vor ihrem Tor abzuwenden. Ein Abwehrschlag von Niklas Schaffer, den die Heimabwehr direkt vor die Füße von Stadler köpfte, vollendete Stadler mit einem satten Schuss zum erneuten Ausgleich (66.). Zwischen der 76. Und 80. Minute hatte die Heimelf 3 gute Möglichkeiten, die jedoch vergeben oder vereitelt wurde. In der 82. Minute bewahrte Heimtorhüter Fabry seine Mannschaft vor einer Niederlage, als er einen Schuss von T. Stadler aus kurzer Entfernung, nach Zuspiel von J. Wetzel, gerade noch reaktionsschnell mit dem Fuß abwehren konnte.  Bis zum Schlusspfiff bemühten sich beide Mannschaften um den Siegtreffer. Chancen waren da, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen. In der 91. Minute verlor Langensteinbach R. Müller durch Platzverweis, was sich aber nicht mehr auf das Spiel auswirkte. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Rennar, Atsay, Schaffer, Stenzel, Müller, Jo. Imhof, Kretz (60. Kettenmann), Becker (Klevenz), Stadler (88. J.Frank), Hellmann, Wetzel.
Weiter im Aufgebot: Neidig ETW, Kinzel, Ja.Imhof, Wöhr.


Aktuelles von der 2. Mannschaft
TB Rohrbach/Boxberg – 1.FC Mühlhausen 2      0:3    (0:0)
FCM 2 erkämpft ersten Saisonsieg
Mit viel Kampf und etwas Glück schaffte der FCM 2 beim schweren Auswärtsspiel auf dem Boxberg endlich den ersten Saisonsieg. Besonders in der Anfangs- und Schlussphase machten die Gastgeber Druck, scheiterten aber immer wieder am starken Nils Fehringer im Tor des FCM 2.
Zu Spielbeginn hatte der FCM 2 große Probleme mit dem aggressiven Pressing der Gastgeber. Folgerichtig musste Nils Fehringer zweimal in höchster Not klären (8. + 12.). In der 17. Minute war aber auch er geschlagen, doch die Latte rettete für die Gäste. Nach gut 20 Minuten war das Team von Niklas Kissel endlich in der Partie angekommen und startete eigene Offensivaktionen. Mustafa Usta (26.) mit einem Fernschuss und Meikel Wölm (37.) nach einer schönen Einzelaktion hätten den Spielverlauf auf den Kopf stellen können, beide scheiterten aber am starken Rohrbacher Torhüter. Gegen Ende der ersten Halbzeit haben auch die Gastgeber nochmal die Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, aber Nils Fehringer ist wieder zur Stelle und sichert seiner Mannschaft das Remis zum Seitenwechsel (44.). Die zweite Halbzeit glich einem offenen Schlagabtausch. Rohrbach/Boxberg versuchte es mit weiten Bällen auf ihre zahlreichen Stürmer und der FCM 2 mit gezielten Kontern. Einen dieser Konter nutzte Sven-Oliver Kumpf, nach tollem Zusammenspiel zwischen Stefano Bulla und Meikel Wölm, zur Führung (59.). Nun musste sich die FCM Hintermannschaft gegen wütende Angriffe der Gastgeber erwehren. Immer wieder musste man lange Bälle aus dem Mittelfeld oder aus Standardsituationen abwehren. Auch der überragende Nils Fehringer bekam immer wieder die Möglichkeit sich auszuzeichnen. In regelmäßigen Abständen entschärfte er Schüsse aus kürzester Distanz (70., 77. + 83.). Kurz vor Spielende sorgen die eingewechselten Johannes Vogel und Luca Sauer für die Entscheidung (89. + 92.). Johannes Vogel schnappte sich in Höhe der Mittellinie den Ball und startete ein unnachahmliches Solo durch die gesamte Hintermannschaft der Gäste um anschließend eiskalt einzuschieben. Auch am Treffer von Luca Sauer ist Johannes Vogel beteiligt, vom jungen Rune Rost auf die Reise geschickt legt er vom Strafraumrand quer auf den mitgelaufenen Luca Sauer der nur noch einschieben muss.


In den ersten drei Saisonspielen war der FCM 2 nicht immer das schlechtere Team, jeweils ließ man aber unglücklich Punkte liegen. In diesem Spiel war es umgekehrt Rohrbach/Boxberg war phasenweise deutlich besser, das Glück war aber auf der Seite des FCM 2, so dass endlich der ersten Saisonsieg eingefahren werden konnte. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer, Jannis Filsinger, Lukas Neidig, Thorben Sieber – Christian Kretz, Sven-Oliver Kumpf, Mustafa Usta (78. Kevin Pfeifer) – Stefano Bulla (71. Luca Sauer), Meikel Wölm (68. Rune Rost), Nils Halter (63. Johannes Vogel)


Aktuelles von unserer Frauenmannschaft
Sieg unserer Damen im Pokal Achtelfinale
Karlsruher FV  :  1. FC Mühlhausen   0 : 3   (0 : 1)
Bei der heutigen Partie waren unsere Damen zu Gast beim Karlsruher FV. Beide Teams hatten zunächst Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. Den Mühlhäuserinnen gelang es nun ein paar Mal vor das gegnerische Tor zu kommen, doch konnten ihre Chancen nicht verwerten. In der 42.Spielminute glückte dann der ersehnte Treffer durch unsere Spielertrainerin Inga Werchner. Nach der Halbzeit startete unser Team souverän in die zweite Hälfte. In der 68.Spielminute folgte dann das 2:0 durch unseren Neuzugang Vanessa Jakob. Die Mühlhäuserinnen gaben dem gegnerischen Team kaum Chancen vor das von Laura Kolb stark verteidigte Tor zu gelangen. Schlussendlich erfolgte in der 83.Minute das verdiente 3:0. Torschützin war ebenfalls Vanessa Jakob welche den Ball aus weiter Entfernung über die Karlsruher Torwartin schoss. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg für unsere Damen des FCM, welche nun das Viertelfinale im Badischen Pokal erreicht haben.


Das nächste Rundenspiel findet am Samstag den 03.10.2020 um 17:30 Uhr in Mutschelbach statt.


Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die uns während der Partie angefeuert und so tatkräftig unterstützt haben und hoffen, Euch bei unserem nächsten Spiel wieder begrüßen zu können! (sl)





 



22. 09.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

              Vorschau auf das Wochenende 26. + 27. September 2020
            Seniorenmannschaften + Frauenteam:      


                            1. Mannschaft – Verbandsliga:
SV Langensteinbach  -  1. FC Mühlhausen Samstag, 26. September 2020 – 16.00 Uhr                      Sonotronic Sportpark, Jahnstr. 65, 76307  Karlsbad – Langensteinbach
Es ist vollbracht, der erste Sieg in der Verbandsliga ist geschafft (siehe Spielbericht 1. FCM – FC Friedrichstal). Auch wenn der Spielverlauf nicht ganz so deutlich war wie es das Ergebnis vermuten läßt, der Stein, der allen Beteiligten vom Herzen gefallen ist, war weit weg zu spüren.


Nach dem Spiel ist vor dem Spiel (Sepp Herberger), daher geht der Blick auf den kommenden Samstag. Im Karlsbader Ortsteil Langensteinbach, der weit über die Grenzen Nordbadens hinaus bekannt ist -nicht durch den Fussball, sondern der excellenten Reha-Klinik wegen-, ist unser Mitauf- steiger in die Verbandsliga (VL), der SV Langensteinbach, Gastgeber der Blau-Gelben aus Mühlhausen.


Die Langensteinbacher stiegen im Jahr 2011 aus der Kreisliga Karlsruhe in die Landesliga Mittelbaden auf. Nach acht Spielzeiten in dieser Liga, ohne jemals in Abstiegsnöten gewesen zu sein, waren sie dann bei Abbruch der „Corona-Saison“ in diesem Jahr mit sieben Punkten Vorsprung klarer Tabellenerster, mit lediglich einer Auswärtsniederlage -gleich am ersten Spieltag- und damit Aufsteiger in die VL. Der Start in der neuen Liga war für unseren kommenden Gastgeber kein einfacher, mussten sie doch am ersten und dritten Spieltag zu den Titelfavoriten nach Mutschelbach (die Fussballstadien der beiden Nachbarn liegen ca. 5 km voneinander entfernt) und zum FV Heddesheim. Die 0 : 3 Niederlage in Mutschelbach und das 1 : 3 in Heddesheim waren erwartete Ergebnisse. Die Leistungsstärke des Mitaufsteigers zeigt realistischer der 2 : 0 Sieg daheim gegen Kirrlach, der   zwischen diesen beiden Partien gelang. Eine Prognose für das jemals erste Aufeinandertreffen dieser beiden Verein ist kaum möglich, zumal unsere bisherige Saisonbilanz mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage auch noch steigerungsfähig ist. Und dies gegen Vereine, die andere Ambi-tionen als die bisherigen Langensteinbacher Gegner haben. Hoffen wir, dass die Tagesform unseres Teams am Samstag einen Punktgewinn (oder auch drei) möglich macht, sodass die 55 km zurück nach Mühlhausen nicht mit leerem Kofferraum angetreten werden müssen.


Die Mannschaft würde es freuen, wenn ihre Fans sie am Samstag wieder zahlreich in Langensteinbach unterstützen würde                 


                            2. Mannschaft  -  Kreisklasse A


                   TB Rohrbach   -   1. FC Mühlhausen 2  


                Sonntag, 27. September 2020  -  16.00 Uhr


                     Boxbergring 51, 69126 HD-Boxberg


Nach der Niederlage unserer 2. Mannschaftam Sonntag (siehe Spielbericht  1. FCM 2  –  FC Hirschhorn) muss man sich fragen same procedure?


Und warum? Weil genau wie in der letzten Saison nach drei Partien ein Remis und zwei Niederlagen zu Buche stehen. Da man sich bei diesen Begegnungen mehr als nur diesen einen Punkt ausgerechnet hatte, ist diese bisherige Bilanz natürlich sehr enttäuschend. Auch wenn im letzten Jahr noch eine weitere Niederlage folgte, diese Situation sollte in Rohrbach unbedingt vermieden werden. Zumal auch die Gastgeber bei ihren drei Partien noch keine Bäume ausgerissen haben. Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage steht man lediglich um einen Punkt besser da, als unsere 2. Mannschaft. Zwar konnte in der letzten Saison in Rohrbach mit einem 2 : 0 Sieg die volle Punktzahl geholt werden (das Rückspiel fiel aus bekannten Gründen aus), aber erfahrungsgemäß ist es auf dem Boxberg nicht einfach, einen kühlen Kopf zu behalten, da es dort häufig sehr emotional zugeht. Will man aber die vorderen Plätze nicht ganz aus den Augen verlieren, muss einfach gepunktet werden. Da unsere 1. Mannschaft wieder am Samstag im Einsatz ist, können die FCM-Fans auch unsere „Zweite“ in Rohrbach in voller Stärke unterstützen.   


                   Frauen:  Badischer Pokal - Achtelfinale


                    Karlsruher FV  -  1. FC Mühlhausen 


              Sonntag, 27. September 2020  -  15.00 Uhr


                      Sportgelände des FV Grünwinkel


              Joachim-Kurzaj-Weg 5, 76189 Karlsruhe


2 Spiele, 2 Siege – 9 : 0 Tore (siehe Spielbericht 1. FCM – SG Kirchheim), Tabellenführer in der Verbandsliga! Ee läuft bisher bei unserem Frauen-team wie geschmiert.


An diesem Wochenende haben die Punktespiele Pause und die sonntäg-liche Aufgabe heißt, durch einen Achtelfinalsieg das Viertelfinale zu erreichen. Leider ist die Aufgabe keine ganz einfache, da uns das Los einen Klassenkonkurrenten und dazu noch auswärts bescherte. Der KFV hat bei den bisherigen zwei Punktspielen Licht und Schatten gezeigt – ein Sieg daheim und eine Niederlage auswärts. Wenn unsere Frauen ihr bisher gezeigtes spielerisches Können auf den Platz bringen können, sollten sie


nicht chancenlos sein, um auch in der nächsten Runde vertreten zu sein. Das Team würde sich über eine zahlreiche Unterstützung ihrer Fans in Karlsruhe freuen.


                    ============================


Der 1. FC Mühlhausen sucht einen Physiotherapeuten für die Senioren-mannschaften. Bei Interesse und für nähere Informationen bitte Kontakt mit unserem sportlichen Leiter Bernd Kretz, Tel. 0176/322 38 533 aufnehmen.


(JZ)


 


 


  



21. 09.20 - Trauer um Ehrenmitglied Edwin Metzger

Der 1. FC Mühlhauen 1927 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Edwin Metzger, der am Mittwoch, 16.09.2020 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Mit Edwin Metzger ging auch der letzte noch lebende Spieler unserer Meistermannschaft aus der Saison 1952/53 von uns. Mit diesem, damals sensationellen, Erfolg konnte Edwin Metzger mit seinen Kameraden für den 1. FC Mühlhausen in die damalige 2. Amateurliga erspielen.
Für seine Verdienste um den Verein wurde Edwin Metzger 1977 die silberne und 1987 die goldene Vereinnadel verliehen. Im Jubiläumsjahr 2020 wurde Edwin Metzger zum Ehrenmitglied des 1. FC Mühlhausen ernannt.
Seiner Ehefrau Maria und den Kindern sowie den trauernden Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme. Der 1. FC Mühlhausen wird Edwin Metzger in dankbarer Erinnerung behalten.



20. 09.20 - Frauen- u. 1. Mannschaft gewinnen ihr Heimspiel, 2. Mannschaft schw├Ąchelt und verliert..

Aktuelles von der 1. Mannschaft
1. FC Mühlhausen  :  FC Germania Friedrichstal   3 : 0  (1 : 0)
Im 3. Anlauf hat es endlich geklappt. Unsere Mannschaft feierte den 1. Sieg in der Verbandsliga. Es war ein zähes Spiel bis unsere Jungs ihren 1. Sieg in der Verbandsliga in der Tasche hatte. Vor 180 Zuschauern hatte Mühlhausen bereits in der 3. Minute durch C. Hellmann eine Großchance, der aber am Gästetorhüter Hemmelgarn scheiterte. In der 8. Minute tankte sich Ott auf der linken Angriffsseite bis zum 5-Meterraum durch, aber Torhüter Rennar bewahrte die Seinen vor dem Ausgleich. Nach einem Foul an Hellmann in Minute 13 verwandelt T. Stadler den Strafstoß sicher zum 1 : 0.

Im weiteren Verlauf konnte sich keine Mannschaft wirklich ernsthafte Torgelegenheiten erspielen. Erwähnenswerte ist ein „sattes Pfund“ von Friedrichstals Gucanin, dessen Schuss aus gut 30 Metern ans Lattenkreuz krachte. In Halbzeit 2 hatte T. Stadler in den Anfangsminuten mit seinen Schüssen Pech, entweder sie wurden abgefälscht oder der Gästetorhüter reagierte prächtig. In der 65. verpasste Ott, aus stark abseitsverdächtiger Position, den Ausgleich als der den Ball über Torhüter und Tor lupfte.  So dauerte es bis zur 79. Minute bis der nächste Treffer fiel. F. Atsay flankte von rechts genau auf C. Hellmann und er köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 2 : 0 ein.

Die Entscheidung fiel dann in der 83. Minute. D. Becker fängt einen weiten Ball ab, spielt steil auf Hellmann, der allein vor 3 Gegnern einen umspielt um zum  3 : 0 einschießt.

So war endlich der 1. Sieg des 1. FCM in der Verbandsliga unter Dach und Fach.  Mit diesem verdienten Sieg kletterte unser Mannschaft auf den 7. Tabellenplatz. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Rennar, Müller (86. Wöhr), Theres, Stenzel (84. Kettenmann), Atsay, Jo. Imhof, Schaffer, Kretz (67. Becker), Stadler, Hellmann, Wetzel (46. Klevenz)
Weiter im Kader: F.Neidig, K.Kinzel, Ja.Imhof, J. Frank


Aktuelles von der 2. Mannschaft
FC Mühlhausen 2  :  FC Hirschhorn                      2:4    (2:2)
FCM 2 weiter in der Krise
Der FCM 2 kann in dieser Saison noch nicht gewinnen. Trotz bester Ausgangslage scheitert das Team von Niklas Kissel an den eigenen Nerven und bringt ein harmloses Hirschhorner Team zurück in die Partie.
Die Gastgeber begannen sehr stark und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Bereits in der 13. Minute zwingt eine scharfe Hereingabe von Mustafa Usta einen Verteidiger den Ball ins eigene Tor zu leiten. Der FCM 2 bleibt weiter dran, Meikel Wölm steht nach einer tollen Einzelaktion frei vor dem Torhüter scheitert aber, genauso wie Stefano Bulla mit seinem Nachschuss, am starken Torhüter der Gäste (22.). Anschließend hat versucht es Nils Halter mit einem Schlenzer aus gut 20 Metern der knapp neben das Tor geht (27.). Besser macht er es in der 34. Minute nach Zuspiel von Meikel Wölm muss er nur noch einschieben. Die Partie schien gelaufen, bis in der 40. Minute nach Ballverlust in der eigenen Hälfte und anschließendem Foul, das zum Elfmeter führte, Hirschhorn aus dem Nichts zum Anschlusstreffer (40.) und durch eine Unachtsamkeit nach einem Eckball (45.) noch zum Ausgleich vor der Pause kommen. Die Partie war binnen 5 Minuten auf den Kopf gestellt. Sichtlich angeschlagen von den Schock kurz vor der Pause, kommt der FCM 2 dann aus der Kabine. Was in der 1. Halbzeit so einfach schien wollte jetzt nicht mehr gelingen. Als dann auch noch der Führungstreffer für die Gäste fällt sind die FCM Kicker völlig am Boden (64.). Nach kurzer Zeit der Sammlung startet das Team von Niklas Kissel dann doch nochmal eine Schlussoffensive. Mehr als ein Schuss von Jannik Thome (75.) aus halb linker Position und ein Kopfball von Meikel Wölm (84.), den der Torhüter sicher aufnehmen kann, wollen nicht mehr gelingen. Im Gegenzug haben die Hirschhorner einige Kontermöglichkeiten zu verzeichnen. Eine dieser Konterchancen können sie in der Schlussminute zum nicht ganz unverdienten Auswärtssieg nutzen.
Alle drei bisherigen Saisonspiele liefen nach dem gleichen Muster ab der FCM 2 beginnt stark, erleidet aber immer wieder Schockmomente von denen man sich dann nicht erholen kann. Dies muss in den nächsten Wochen verbessern. (jo)
Mannschaftaufstellung: Nils Fehringer – Thorben Sieber, Jannis Filsinger (77. Kevin Pfeifer), Lukas Neidig (46. Julian Obländer), Jannik Thome – Nikolai Frank, Christian Kretz (53. Sven-Oliver Kumpf), Mustafa Usta (65. Luca Sauer) – Stefano Bulla, Meikel Wölm, Nils Halter
Weiter im Kader: Rune Rost


Aktuelles von der Frauenmannschaft
Überzeugender Sieg gegen die SG Kirchheim
1.FC Mühlhausen  :  SG HD-Kirchheim     5 : 0   (3 : 0)
Im heutigen zweiten Spiel der neuen Saison hatten unsere Damen die Mannschaft der SG-Heidelberg-Kirchheim zu Gast. An einem strahlenden und warmen Spätsommertag wollten die Mühlhäuserinnen den Kontakt zur Spitze halten und den guten Saisonstart nach dem Sieg der letzten Woche perfekt machen.
Die Gastgeberinnen begannen dominant und sicherten sich direkt zu Beginn der Partie die Ballhoheit. Über die veränderte Innenverteidigung, bestehend unter anderem aus der etatmäßigen Stürmerin und Spielertrainerin Inga Werchner, wurde nach hinten souverän abgesichert und geordnet nach vorne gespielt. Schon in den ersten Minuten wurde klar, dass Mühlhausen sein gewohntes Spiel aufziehen will, während Kirchheim immer wieder versuchte, über lange Bälle gefährliche Konter zu fahren, was ihnen aber nur selten gelang. Dennoch war erneut die Chancenausbeute der Mühlhäuserinnen gerade in den ersten Minuten mangelhaft. Trotz der deutlichen Überlegenheit und Aktivität vor dem Tor der Kirchheimerinnen gelang erst in der 22. Minute unserer Flügelflitzerin Jennifer Eichhorn aus spitzem Winkel und schwieriger Position das lang ersehnte 1:0. An dem Spielverlauf änderte sich darauf aber nicht viel: Kirchheim verteidigte und lauerte auf Konter, während Mühlhausen den Druck auf das Gästetor hochhielt. Und so war es nach einer schönen Flanke von links, dass Mittelstürmerin und Sturmtank Yesim Akkoyun nur zwei Minuten später per Direktabnahme ins Kirchheimer Tor schoss und das 2:0 erzielte. Fünf Minuten später war es erneut Jennifer Eichhorn, die mit einem sehenswerten Freistoß einfach mal aufs Tor draufhielt und so aus knapp 20 Metern auf den Pausenstand von 3:0 erhöhen konnte.
Nach dem Seitenwechsel kamen bis auf die Einwechslung von Laura Brake bei den Mühlhäuserinnen beide Mannschaften unverändert aus der Kabine. Ebenso unverändert blieb auch der Anblick des Spiels: Mühlhausen kontrollierte die Partie und Kirchheim versuchte, sich Chancen zu erarbeiten, was aber schlussendlich erfolglos bleiben sollte. In der 53. Minute war es erneut Yesim Akkoyun, die auf das 4:0 erhöhen und so auch ihr persönliches Torkonto auf vier Treffer in zwei Partien hochschrauben konnte. Es folgten ab der 60. Minute diverse Auswechslungen auf beiden Seiten, die aber ebenfalls den Spielverlauf nicht mehr nennenswert beeinflussen konnten. Lisa Gebhardt machte in der 65. Minute nach einem sehenswerten Sprint den Deckel auf die Partie und erzielte das 5:0, das gleichzeitig den Endstand darstellen sollte.
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die uns während der Partie angefeuert und so tatkräftig unterstützt haben und hoffen, Euch bei unserem nächsten Spiel wieder begrüßen zu können! (acw)


 



13. 09.20 - 1. u. 2. Mannschaften verlieren ihr Ausw├Ąrtsspiel! SG Rettigheim2/M├╝hlhausen 3 gewinnt!Die Damen starten erfolgreich in Karlsruhe!

Akutelles von der 1. Mannschaft
1. Niederlage in der Verbandsliga
TSG 1862/09 Weinheim  :  1 FC Mühlhausen    2 : 1   (1 : 1)
Wir werden weiteres Lehrgeld zahlen müssen, so wurde unser Trainer Christian Thome in der RNZ vom Freitag zitiert. Wer hätte gedacht, dass die schon in Weinheim eintreten würde. Waren es im Spiel gegen Zuzenhausen 2 Standards, die uns um den schon sicher geglaubten Sieg brachten, so war es auch in Weinheim ein Eckball, der den Siegtreffer für die Heimelf bedeutete.
Zum Spiel: Vor ca. 140 Zuschauern, viele davon waren aus Mühlhausen, gingen die Hausherren bereits in der 4. Minute in Führung, als Giordano, nach einer Unachtsamkeit im Abwehrverhalten, freie Bahn hatte und sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ und an Torhüter Jürgen Rennar vorbei einschoss. Unsere Jungs antworteten mit wütenden Angriffen, mussten aber auch immer auf die Konter des Gegners aufpassen. So schoss Christopher Hellmann knapp vorbei (8.). In der 13. Minute passte Thorben Stadler rechts raus auf Jörn Wetzel, doch bei seiner Hereingabe war kein Mitspieler zur Stelle. 6 Minuten später dann endlich Jubel bei den FC-Fans. Nach einem Steilpass auf C. Hellmann drückt J. Wetzel dessen Hereingabe zum Ausgleich ein. 21 Minuten waren gespielt, als Steffen Kretz den Ball per Kopf für T. Stadler auflegte, doch sein Schuss verfehlte das Weinheimer Gehäuse knapp. 2 Minuten danach drehte sich Darffour an unserem Strafraum um die eigene Achse und zog ab, aber J. Rennar war zur Stelle und drehte den Ball um den Pfosten. Der folgende Eckball brachte Gefahr, richtete aber keinen Schaden an, weil der mit nach vorne gekommene Vidakovic den Ball übers Tor lenkte. Zwischen der 32. Und 35. Minute hatten unsere Jungs 3 gute Gelegenheiten, die nicht genutzt wurden. Zunächst köpfte T.Stadler, nach Freistoß von C. Hellmann über das Tor. Dann wird ein Schuss von Stadler zur Ecke geblockt. Diese, von C. Hellmann getreten, erreicht Niklas Schaffer, aber sein guter Kopfball wird von Verteidiger Smiljanic am Pfosten abgewehrt. Den Schlusspunkt der 1. Hälfte setzte T. Stadler, der nach einer schönen Kombination und Vorlage von J. Wetzel weit über das TSG-Gehäuse schoss.
Fazit der 1. Hälfte: Aufgrund der klareren Gelegenheiten hätte unsere Mannschaft eigentlich mit einer Führung in die Pause gehen müssen.
Unmittelbar nach der Pause tanzte Torhüter Stattmüller, mit etwas Glück, unseren C. Hellmann im 5-Meterraum aus und verhinderte so eine Gästeführung. Das war schon riskant. In der 54. Minute wird ein Freistoß von Giordano aus zentraler Position am Strafraumkreis zunächst geblockt, der folgende Nachschuss von Darffour wird zur Ecke abgewehrt. Aus diesem Eckball entwickelt sich die erneute Führung der TSG, als der Ball durch den Strafraum am Tor vorbei zum aufgerückten Geissinger kommt und dessen Schuss zum 2 : 1 einschlägt. Ca. 10 Minuten später spielt Kapitän Christoph Stenzel den Ball weit links raus auf Andreas Luca Theres, nach dessen Zuspiel wird er Schuss von C. Hellmann erneut zum Eckball abgewehrt, der nichts einbringt.  In Minute 65 hätte die Heimelf fast auf 3 : 1 erhöht, als nach einem Ballverlust unsererseits in der gegnerischen Hälfte, Weinheim in Überzahl kontert und Darffour lediglich an J. Rennar scheitert, der dessen Schuss über die Querlatte lenkt. 6 Minuten danach ist Nils Müller auf der rechten Seite, nach Zuspiel von J. Wetzel, durch, aber sein Schuss landet am Außennetz. Nach einem Freistoß von C. Hellmann fischt Weinheims Torhüter den Kopfball von Jonas Kiermeier aus dem Eck. Kurz vor dem Ende der Partie wird ein Konterangriff von Giordano zunächst von Rennar abgewehrt und der folgende Nachschuss von Jonathan Imhof geblockt. Dies war dann auch die letzte nennenswerte Aktion, sodass das Spiel mit der 1. Niederlage in der Verbandsliga endete. Das ist natürlich bitter, weil man sich doch etwas in Weinheim ausrechnete und dies durchaus auch möglich gewesen wäre. Die Trainer Christian Thome und Steffen Kretz werden sicher ihre Schlüsse aus diesem Spiel ziehen und die Mannschaft entsprechend auf die nächsten Aufgaben vorbereiten. (rb)
Mannschaftaufstellung: J.Rennar, N.Müller, C.Stenzel, N.Schaffer, A.L.Theres, Jo.Imhof, St.Kretz, T.Stadler, J.Kiermeier, C.Hellmann, J.Wetzel.
Ersatzspieler: J.Bouchetob ETW, J.Filsinger, St.Bulla, J.Klevenz, Ja. Imhof, F. Atsay, A.Wöhr. K.Kinzel


Aktuelles von der 2. Mannschaft
SG HD-Kirchheim 2 - 1. FC Mühlhausen 2            2:0   (1:0)
Fehlstart perfekt
Obwohl das Auswärtsspiel in Kirchheim über weite Strecken von den Gästen aus Mühlhausen dominiert wurde, musste man den Heimweg ohne drei Punkte antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam die Elf von Niklas Kissel immer besser in Partie, verpasste es aber, wie in der Vorwoche, frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Folgerichtig kann Kirchheim aus ihren wenigen Chancen zwei Tore erzielen und verließ als glücklicher Sieger den Platz.
Die Gastgeber hatten, mit ihrem sicheren Paßspiel,  zu Beginn mehr vom Spiel und drängten den FCM 2 weit in die eigene Hälfte, ohne jedoch Gefahr für das Tor von Nils Fehringer auszustrahlen. Nach einer Viertelstunde hatten sich die Gäste an die Spielweise von Kirchheim gewöhnt und initiierten eigene Angriffe. Die beste Chance vergab Mustafa Usta als er nach einer tollen Einzelaktion am starken Torhüter scheiterte (23.). Auch die Versuche von Nils Halter (30.) und Nikolai Frank (38.) können entweder von der vielbeinigen Abwehr oder vom Torhüter abgewehrt werden. Kirchheim versucht in dieser Phase über lange Bälle zum Erfolg zu kommen. Einer dieser langen Bälle kann die FC Hintermannschaft kurz vor der Halbzeit erneut abfangen, begeht aber im Spielaufbau den entscheidenden Fehler, sodass ein Stürmer der Gastgeber zur überraschenden Führung aus gut 20 Metern einschieben kann (45.). Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Davon ließ sich der FCM 2 nicht beirren und startete, Anfang der zweiten Hälfte, weitere Angriffe auf das Kirchheimer Tor. Kirchheim verließ sich die gesamte zweite Hälfte aufs Kontern. Bitter für den FCM 2 wird es in der 53. Minute, als die unglücklich agierende Schiedsrichterin ein Foul an Nikolai Frank im Strafraum nicht ahndete und im Gegenzug die Gastgeber das 2:0 erzielen. Damit war das Spiel entschieden. Außer einem Pfostentreffer aus spitzem Winkel von Mustafa Usta (66.) einem Freistoß von Lukas Neidig (75.), der knapp drüber geht und einem Schuss von Meikel Wölm (87.), der aus aussichtsreicher Position weit über das Tor geht, springt nichts mehr für den FCM 2 heraus. Auch Kirchheim hätte gegen die immer weiter aufrückende Abwehr durch Konter noch erhöhen können, aber Nils Fehringer war zur Stelle und vereitelte sämtliche Möglichkeiten. Der FCM 2 erlebte einen gebrauchten Tag. Trotz bester Chancen wollte kein Treffer gelingen. Somit ist der Fehlstart in die Saison, wie im letzten Jahr, perfekt. In den nächsten Spielen sollte die Elf von Niklas Kissel alles daran setzen endlich den ersten Sieg einzufahren. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer (75. Bastian Speck), Julian Frank, Lukas Neidig, Jannik Thome – Nikolai Frank, Christian Kretz, Luca Sauer (57. Rune Rost), Mustafa Usta, Thorben Sieber – Nils Halter (62. Meikel Wölm)
Weiter im Kader: Daniel Rittel

Aktuelles von der Spielgemeinschaft Rettigheim 2/Mühlhausen 3
SpG Rettigheim 2 / Mühlhausen 3 – FC Spechbach 2         7:2
Am vergangenen Freitag fand das erste Heimspiel der Saison in Rettigheim statt. Für das Spiel hatte man sich einiges vorgenommen und wollte nach dem Auswärtssieg in Rohrbach unbedingt nachlegen. Leider verschlief die SG den Spielbeginn völlig. Durch individuelle Fehler der Hintermannschaft lag man nach 11 Minuten mit 0:2 zurück. Umso wichtiger war die schnelle Antwort der Hausherren. Bastian Speck gelang nach 15 Minuten der wichtige Anschlusstreffer. Das Spiel der SG wurde nun zunehmend dominanter. Nur drei Minuten später konnte man durch ein Eigentor ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit wurde die Mannschaft für ihr engagiertes Spiel belohnt, wiederum Bastian Speck schoss seine Mannschaft mit einem sehenswerten Fernschuss in Front. Nach der Halbzeit spielte die Mannschaft weiterhin dominant gegen einen überforderten Gegner. In der zweiten Hälfte traf Gianni Keilbach zweimal, Johannes Vogel einmal und erneut Bastian Speck. Durch den deutlichen Heimsieg gelang es der Mannschaft einen weiteren Dreier einzufahren. Diesen Schwung will die SG mit ins nächste Spiel nehmen. Dieses findet bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr in Dielheim statt. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung im Duell gegen Dielheim 2. (tk)


Aktuelles von unserer Frauenmannschaft
Auftaktsieg für die Damen beim Karlsruher SC II
Karlsruher SC 2  :  1. FC Mühlhausen   0 : 4  (0 : 2)
Nach mehreren Wochen schweißtreibender Vorbereitung ging es für die Damenmannschaft zum Saisonauftakt nach Karlsruhe. Hier hatten die Damen noch eine Rechnung zu begleichen. In der letzten Saison mussten sie sich nämlich, ausgerechnet am Kerwespiel, mit 2 : 1 geschlagen geben. Umso motivierter war man nun bereits im Vorfeld fest entschlossen die drei Punkte mit nach Mühlhausen zu nehmen.
Bei hochsommerlichen Temperaturen begann die Partie mit langen Bällen der Gastgeberinnen auf deren schnelle Offensivleute, welche unsere Hintermannschaft beschäftigten. Doch die Defensive stand gut und immer wieder kombinierte man sich schön durch das Mittelfeld in den Strafraum. So gelang es Yesim Demirel bereits in der 9. Spielminute den Führungstreffer zu erzielen. Das Spiel war nun fest in den Händen der Gäste, wobei der Anschlusstreffer, nach einigen Lattenschüssen, leider noch etwas auf sich warten ließ. Doch der Gegner wurde permanent unter Druck gesetzt und so war es Lisa Gebhardt, die nach einen schönen Pass durch die Schnittstelle das 2 : 0 kurz vor dem Seitenwechsel erzielen konnte. Auch in der 2. Halbzeit konnten die Mühlhäuserinnen sich einige hochkarätige Chancen herausspielen und der 56. Spielminute die Führung auf 3 : 0 ausbauen. Torschützin war erneut Yesim Demirel. Nur knapp 10 Minuten später tankte sich die eingewechselte Laura Brake außen vorbei und schob den Ball am kurzen Pfosten vorbei ins Netz zum 4 : 0 Endstand. In den letzten Zügen der Partie wurden die Gäste ein wenig nachlässiger in den Zweikämpfen und so konnten die Karlsruherinnen noch zwei bis drei Mal gefährlich vor das Tor kommen, scheiterten allerdings ein ums andere Mal an der starken Keeperin Laura Kolb.
Nach Abpfiff der Begegnung waren alle sehr erfreut über den Auftaktsieg und hoffen auf eine erfolgreiche Fortsetzung im ersten Heimspiel. Dieses findet am Sonntag, den 20.09.2020 um 11.00 Uhr gegen die SG Heidelberg/Kirchheim statt. (nl)



08. 09.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende und auf das Kreispokalendspiel am 23.09.2020

        Vorschau auf das Wochenende 12. + 13. September 2020
                    Seniorenmannschaften + Frauenteam


                             1. Mannschaft – Verbandsliga:
                 TSG 62/09 Weinheim   -   1. FC Mühlhausen 
                 Samstag, 12. September 2020 – 16.00 Uhr
Nach dem Remis zum Saisonstart in der neuen Liga (siehe Spielbericht Zuzenhausen), geht es am Samstag ins Sepp-Herberger-Stadion nach Weinheim. Ein Stadion mit großem Namen und auch mit einer großen Fußballvergangenheit – die Älteren erinnern sich sicherlich noch an die Sensation beim Pokalspiel FV 09 Weinheim gegen Bayern München im Jahr 1990. Die Weinheimer warfen vor ca. 10.000 Zuschauern mit einem  1 : 0 Sieg die Startruppe der Münchener, die mit fünf frischgebackenen Weltmeistern angereist waren, aus dem Wettbewerb. Aber von vergange-nen Lorbeeren kann sich bekanntlich niemand etwas kaufen. Wegen finanzieller Nöte wurde der Verein 1997 in die TSG 1862 Weinheim  integriert, mit der neuen Namensgebung.
Nach dem Zusammenschluss spielte der vereinigte Verein um die Jahr-tausendwende in der Oberliga BW(OL) um dann ab 2004 für fünf Jahre in der Verbandsliga(VL) zu spielen. Im Jahre 2009 – dem Jahr in dem der    1. FC Mühlhausen von der B- in die A-Klasse aufstieg – war Weinheim Vizemeister der VL und Aufsteiger in die OL BW. Dort konnte man sich allerdings nur zwei Jahre halten und stieg 2011 wieder ab. Nach sechs Saisons in der VL wurde Weinheim Meister in dieser Liga und war dann wieder Oberligist, diesmal aber nur für eine Saison, denn 2018 folgte wieder der Abstieg in die VL. Beim Abbruch der vergangenen (Corona)-Saison stand man auf einem Abstiegs-Relegationsplatz. Aus bekannten Gründen wurde die Relegation dann nicht ausgespielt.
Am ersten Spieltag in der neuen Saison mussten die Weinheimer bei einem der Meisterschaftsfavoriten, in Heddesheim gegen den dortigen FV antreten. Nachdem in der ersten Pokalrunde genau diese Partie ausgelost wurde und Weinheim überraschend beim Lokalrivalen mit 2 : 1 gewinnen konnte, wurde ein ausgeglichenes Spiel erwartet. Die deutliche 0:4 Nieder-lage der „zwei-Burgen-Städter“ spiegelte allerdings den Spielverlauf nicht ganz wieder, trotz der verdienten drei Punkte der Heddesheimer. Interes-sierte des 1. FCM konnten sich von der Spielstärke der Weinheimer persönlich ein Bild machen. Auch wenn unsere Blau-Gelben beim Spiel am Sonntag die dominierende Mannschaft war, der dabei gezeigte Chancenwucher verhinderte einen verdienten dreifachen Punkteerfolg. In Weinheim wird sich unsere Mannschaft in dieser Beziehung nicht so großzügig zeigen dürfen, um erste Auswärtspunkte mitnehmen zu können. Auch der Trainer unserer Gastgeber vom kommenden Samstag (in Malsch wohnhaft) war bei unserem Spiel gegen Zuzenhausen „aufmerksamer“ Zuschauer im Waldparkstadion.
In der Verbandsliga wird unser Team mit Sicherheit in jedem Spiel an seine Leistungsgrenze gehen müssen, um bestehen zu können. Umso wichtiger wird die Unterstützung durch unsere Fans sein, die hoffentlich die Blau-Gelben wieder zahlreich nach Weinheim begleiten werden.
GPS-Adresse: Waidallee 2/1, 69469 Weinheim                         


                        2. Mannschaft  -  Kreisklasse A
              SG HD-Kirchheim 2   -   1. FC Mühlhausen 2
              Sonntag, 13. September 2020  -  16.00 Uhr
Nachdem unsere 2. Mannschaft beim Saisonstart ebenfalls „nur“ ein Remis erreicht hat (siehe Spielbericht Mückenloch), steht die nächste, nicht einfachere Begegnung gegen einen weiteren Aufstiegsanwärter an, gegen die zweite Mannschaft des Landesligisten SG Kirchheim. Die Gast-geber haben zwar durch eine 2 : 6 Klatsche beim absoluten Meisterschafts-favoriten, der SpG Dilsberg/Bammental 2, den Saisonauftakt total verhagelt. Das wird sie aber eher noch motivieren, keinen weiteren Boden auf die obere Tabellenregion zu verlieren bzw. auch, um nicht sogar unerwartet in untere Tabellenregionen abzurutschen. Daher werden die Kirchheimer alles versuchen, die Punkte in Heidelberg zu behalten. Auch wird unsere 2. Mannschaft zeigen müssen, dass sie nicht nur eine Halbzeit konzentriert spielen kann, sondern über 90 Minuten ihr spielerisches Vermögen auf den Rasen bringt. Da unsere 1. Mannschaft bereits am Samstag im Einsatz ist, haben alle Fans unserer blau-gelbenMannschaften die Möglichkeit, unsere „Zweite“ am Sonntag zahlreich zu unterstützen.
GPS-Adresse: Sportzentrum Heidelberg-Süd, Pleikatsförster Str. 130, 69124 Heidelberg  


                                Frauen   -   Verbandsliga
                Karlsruher SC 2   -   1. FC Mühlhausen
             Sonntag, 13. September 2020   -   16.00 Uhr
Auch für unser Frauenteam geht am Sonntag die Jagd nach Punkten los. Der überzeugende 5 : 0 Sieg im Pokal beim Landesligisten Post Südstadt Karlsruhe (siehe Spielbericht) lässt auf eine intensive Vorbereitung schließen. Allerdings, der Auftaktgegner, die 2. Frauenmannschaft des KSC, ist natürlich eine andere Hausnummer. Zwar wurde letzte Saison das Spiel in KA mit 1 : 2 verloren – zum Rückspiel kam es nicht mehr- aber beim Corona-Abbruch standen unseren Frauen auf Platz vier und damit zwei Plätze vor den Gastgeberinnen vom KSC. Nicht unerwähnt soll auch bleiben, dass unsere Frauen  mit unserer Spielertrainerin Inga Werchner, die Torschützenkönigin der vergangenen Saison in der Verbandsliga Nordbaden stellten. In 13 Spielen konnte Inga immerhim 16mal einnetzen und hatte damit die Poleposition inne. Falls Inga ihre Treffsicherheit auch für diese Saison konserviert hat, dürfte ein vorderer Tabellenplatz nicht unrealistisch sein. Die Fans des Frauenteams sind zur Unterstützung in Karlsruhe herzlich eingeladen.
GPS-Adresse: Karlsruhe, Hertzstr. 23,  Sportplatz SG Siemens 76185 Karlsruhe    


     Kreispokalfinale  TSV Rettigheim  -  SG Horrenberg
           Mittwoch, 23. September 2020  -  19.30 Uhr
                       Waldparkstadion Mühlhausen
                      Ausrichter:  1. FC Mühlhausen
Wie in der letzten Ausgabe des Mitteilungsblattes erwähnt, wird oben genanntes Kreispokalfinale in unserem Waldparkstadion ausgetragen.
Maximal 440 Eintrittskarten (zum einheitlichen Preis von € 4,00) werden von den drei beteiligten Vereinen zum Kauf angeboten. Wenn dieses Kontingent vergriffen ist, besteht aufgrund der CORONA-Verordnung keine Möglichkeit mehr, das Spiel zu besuchen. Interessierte dieses Spiels können -solange Vorrat reicht- unter finanzen@fc-muehlhausen.de oder Tel. 06222/62575 Eintrittskarten erwerben. Sollten noch Karten für die Tageskasse zur Verfügung stehen, wird dies in der RNZ veröffentlicht.  (JZ)


                                 


 


 



07. 09.20 - Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Hochzeit an Daniel und Alisa Rittel

Am vergangenen Freitag heiratete unser aktiver Spieler Daniel Rittel im Trauhaus in Mühlhausen seine langjährige Freundin Alisa Finocchiaro. Dabei standen seine Sportkameraden vom FCM Spalier als das Brautpaar das Trauhaus verließ. Vorsitzender Hans-Josef Hotz gratulierte und beglückwünschte das Traumpaar.


Der 1. FC Mühlhausen gratuliert auf diesem Wege dem jungen Brautpaar ganz herzlich und wünscht Alisa und Daniel Rittel viel Glück und alles Gute für die gemeinsame Zukunft.



Das junge Paar zusammen mit dem Vorsitzenden Hans-Josef Hotz vor dem Trauhaus.



07. 09.20 - Beide Herrenmannschaften starten mit Remis in die Verbandsrunde

Aktuelles von der 1. Mannschaft
1. FC Mühlhausen  :  FC Zuzenhausen     2 : 2   (0 : 0)
Vor über 300 Zuschauern entwickelte sich das Spiel erst in der 2. Hälfte zu einem kleinen Lokalderby. Beide Mannschaften neutralisierten sich in Halbzeit 1 weitestgehend. Jede versuchte keinen Fehler zu machen. Trotzdem ergaben sich auf beiden Seiten einige Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Als alle schon mit einem torlosen Seitenwechsel rechneten, lenkte Zuzenhausens Verteidiger Strein eine scharfe Flanke von Theres zur Führung der Heimelf ins eigene Netz.



(Der Ball liegt im Netz, der Eigentorschütze Strein senkt betrübt den Kopf)

In Halbzeit 2 wurde das Spiel wesentlich besser. 2 Minuten nach Wiederanpfiff verfehlte der Schuss von Stadler nach Zuspiel von Kiermeier das Gehäuse. In der 52. Minute setzte sich Hellmann auf der linken Seite durch und seine Hereingabe drückte Kretz zum 2 : 0 ein, wobei Torhüter Mistele noch an den Ball kam, den Einschlag aber nicht verhindern konnte.


(Den Schuss von Steffen Kretz (liegend) lenkt Torhüter Mistele zum 2 : 0 ins Netz)


Direkt danach wurde der Schuss von Reißfelder zur Ecke abgewehrt, die aber nichts einbrachte. 56 Minuten waren gespielt, als Mühlhausens Fans lautstark einen Strafstoß forderten, als Selz der Ball an die Hand sprang, aber die Pfeife von Schiedsrichter Schäfer blieb stumm. In der 60. Minute umspielt Wetzel den Gästetorhüter und passt in die Mitte, aber es war kein Mitspieler mitgelaufen. Kurz darauf zögert Klevenz im Strafraum nach starkem Zuspiel von Wetzel, statt direkt abzuschließen und so war die gute Chance dahin. Völlig überraschend gelang Strein per Kopf nach Freistoß von Reißfelder der Anschlusstreffer (68.) Nachdem die Heimelf 2 gute Möglichkeiten vergaben nutzten die Gäste wieder einen Standard zum Ausgleich. Nach einem Eckball von Erhard war Bindnagel zur Stelle und köpfte ein(76.).



 


(Das ist der Ausgleich durch Bindnagel (18), der umringt von Abwehrspielern an den Ball kommt.)


6 Minuten später verhinderte Rennar den 3. Treffer für die Gäste, als er den Schuss von Refior nach Vorlage von D.Zuleger, gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenkte. In der Schlussphase erregten sich die Gemüter der Heimfans, als Wetzel im Strafraum zu Fall kam, aber der Linienrichter, der klare Sicht hatte, das Foul nicht anzeigte. So blieb es beim Remis im 1. Spiel des FCM in der Verbandsliga. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Rennar, Stenzel, Theres, Schaffer, Müller, Klevenz (74.Atsay), Kretz, Stadler, Kiermeier, Hellmann (87.Kettenmann), Wetzel.
Weiter im Kader: F.Neidig ETW, Filsinger, Bulla, Halter, Ja.Imhof, Wöhr
Tore: 45. 1 : 0  Strein Eigentor            52. 2 : 0 Kretz            68. 2 : 1 Strein            76. 2 : 2 Bindnagel
Aktuelles von der 2. Mannschaft
1. FC Mühlhausen 2  :  BSC Mückenloch 2:2   (1:1)
Im ersten Saisonspiel knüpfte der FCM 2 an die Leistung der Vorwochen an und gestaltete das Spiel von Beginn an dominant. Dennoch konnte trotz zweimaliger Führung kein Sieg eingefahren werden.


Direkt nach Anpfiff haben die Gastgeber die den Führungstreffer auf dem Fuß, doch Nils Halter scheitert am Torhüter (1.). In der Folgezeit finden die Gäste gegen das druckvolle Pressing der Gastgeber kein Mittel sich zu befreien. Doch alle Offensivkräfte verpassen es ihre Farben in Führung zu bringen. So scheiterten Stefano Bulla (11.), Nils Halter (14.) und Luca Sauer (20.) entweder an ihren Nerven oder am gut aufgelegten gegnerischen Torhüter. In der 25. Minute bedient Nikolai Frank erneut Nils Halter, der diesmal cool bleibt und überlegt zur völlig verdienten Führung einschiebt (25.). Anschließend verwalten die Gastgeber die knappe Führung. Dies rächt sich kurz vor der Halbzeitpause. Nach einer Freistoßflanke köpft Weber zum Ausgleich ein (40.). Mustafa Usta hatte die Möglichkeit seine Mannschaft noch vor Pause wieder in Front zu bringen, er erwischt aber die tolle Hereingabe von Jannik Thome nicht richtig (45.).
In der zweiten Halbzeit können die Gäste das Spiel ausgeglichener gestalten. Dennoch bringt Lukas Neidig den FCM 2 per Direktabnahme wieder in Führung (57.). Wieder stellt die Mannschaft von Niklas Kissel das Fußballspielen nach dem Führungstreffer ein. So gewinnt Mückenloch immer mehr die Oberhand. Dennoch lässt der Defensivverbund gemeinsam mit Nils Fehringer im Tor kaum Chancen zu. Auf der anderen Seite hat der eingewechselte Christian Kretz nach einer Passtaffete aus kurzer Distanz für die Entscheidung zu sorgen, scheitert aber ebenfalls am Torhüter (73.). So kommt es wie es kommen musste, nach einem nicht gepfiffenen Foul an Nikolai Frank und klarer Abseitsposition gibt es doch Eckball für die Gäste. Dieser kann zunächst abgewehrt werden die erneute Hereingabe verwandelt ein Stürmer aber sehenswert per Hacke (83.). In der Schlussphase versucht der FCM 2 über den ebenfalls eingewechselten Johannes Vogel noch ein drittes Mal in Führung zu gehen, kann sich außer einiger Standardsituationen aber keine Gefahr fürs gegnerische Tor ausstrahlen.
Eigentlich ein guter Saisonstart für den FCM 2. Einziger Wehrmutstropfen sind die fehlenden zwei Punkte. In den nächsten Wochen muss dieser kleine Dämpfer wettgemacht werden. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer, Daniel Rittel, Lukas Neidig, Jannik Thome – Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf, Luca Sauer (53. Meikel Wölm), Mustafa Usta, Stefano Bulla (65. Christian Kretz) – Nils Halter (75. Johannes Vogel)
Weiter im Kader: Rune Rost, Bastian Speck


 


           



03. 09.20 - Vorschau auf die Spiele am Wochenende und den Dauerkartenverkauf

     Vorschau auf das Wochenende  5. + 6. September 2020
              Seniorenmannschaften und Frauenteam 


                     1. Mannschaft - Verbandsliga:
                 1. FC Mühlhausen   -   FC Zuzenhausen  Sonntag, 6. September  -  16.00 Uhr
Nachdem unser blau-gelbes Team mit dem fünften Pokalspielsieg in Folge (siehe Spielbericht Gommersdorf) erneut das Halbfinale im Bad. Pokal-wettbewerb erreicht hat, beginnt am kommenden Sonntag sozusagen der „Ernst des Lebens“, mit dem Start in die Verbandsrunde. Erstmals in der 93jährigen Vereinsgeschichte des 1. Mühlhausen spielt die 1. Senioren-mannschaft unseres Vereins in der höchsten Liga des Bad. Fussballver-bandes. Die starken Leistungen bei diesen Auswärts - Pokalspielen lassen auf einen erfolgreichen Punktestart hoffen. Die Erfahrung zeigt aber, dass eine super Vorbereitung noch keine Garantie für einen guten Start ist. Mit dem gleichen Engagement und der Treffsicherheit wie in den genannten Pokalmatches, immerhin wurden dabei gegen zwei Verbands- und drei Landesligisten 18: 2 Treffer erzielt, sollten wir nicht chancenlos sein, um erste Punkte in dieser Liga holen zu können.
Unser Gast, der FC Zuzenhausen, spielt seit der Saison 2015/16 kontinu-ierlich in der Verbandsliga, die ersten 4 Jahre immer zwischen Position acht und zehn, in der vergangenen Runde war man bei Abbruch auf dem 13. Platz. In unserer ersten Landesliga-Saison 2013/14 war Zuzenhausen als Absteiger aus der VL ebenfalls in dieser Liga und wir konnten, obwohl die Gäste am Saisonende Fünfter wurden und wir Platz elf belegten, beide Treffen für uns entscheiden. Zuhause wurde mit 4 : 1, in Zuzenhausen mit 2 : 0 gewonnen. Am Ende der nächsten Saison -2014/15- waren die Gäste Meister in der LL und stiegen wieder in die VL auf. In dieser Saison zogen wir bei beiden Spielen den Kürzeren und verloren auswärts mit 2 : 4 und daheim mit 3 : 6. Dieses Spiel war ein Besonderes, nicht nur deswegen, weil es zur Halbzeit schon 3 : 3 stand, sondern vor allem, weil bei diesem Spiel der unvergessene, im September 2019 leider verstorbene Jonas Scheurer, der sich im Juni 2016 unserem Verein anschloss, drei der sechs Zuzenhausener Tore erzielte.
Für unseren Spieler Luca Theres und den Zuzenhausener Akteur Marcel Erhard dürfte dieses Spiel ein Besonderes sein, nämlich eine Begegnung mit der sportlichen Vergangenheit. Luca war die beiden letzten Spielzeiten Stammspieler im Gästeteam, während Marcel Erhard von Juli 2016 bis Dezember 2017 mit dem blau-gelben Trikot dem Leder nachjagte.
Nachdem beim Pokalsieg in Gommersdorf viele Fans unserer Mannschaft selbst eine 100 km Anfahrt nicht scheuten, wäre es super, wenn beim Saisonstart in unserem Waldparkstadion eine lautstarke Kulisse unserem Team den Rücken stärken würden, wobei aus verständlichen Gründen alle Zuschauer darum gebeten werden, die CORONA-Regeln einzuhalten.


                        2. Mannschaft – Kreisklasse A
            1. FC Mühlhausen 2  -   BSC Mückenloch Sonntag, 6. September 2020 -  12.30 Uhr


Nach den beiden Testspiel-Siegen unter der Woche - 9 : 2 Kantersieg gegen Hockenheim und 2 : 0 gegen die A-Jugend-,  scheint unsere zweite Mannschaft für das erste Punktspiel gerüstet zu sein. Allerdings, die Gäste, die letzte Saison bei Abbruch Platz sechs belegten, haben sicherlich auch Ambitionen auf einen der vorderen Plätze. Das Pokalspiel letzten Sonntag bei der starken SG Dielheim ging nur knapp mit 0 : 1 verloren. Letzte Saison, in der noch unser ehemaliger Torjäger Matze Mayer als Spieler-trainer in Mückenloch fungierte, zogen wir zwar mit 1 : 3 den Kürzeren. Aber dies war das vierte Spiel ohne Sieg nach Saisonbeginn und von dann ab ging es nach dem katastrophalen Start aufwärts. Das Rückspiel fiel dann Corona bedingt aus. Wenn unsere Jungs um einen Spitzenplatz mitspielen wollen, sollte die Heimpremiere nicht verpatzt werden.
Eine Information, falls es befremdlich gefunden wird, das dieses Spiel      3 ½ Stunden vor dem Spiel der ersten Mannschaft stattfindet. Um die Corona-Regeln einhalten zu können, muss lt. Vorschrift, zwischen Ende des ersten Spiels und dem folgenden Spiel eine Pause von 1 ½  Stunden eingehalten werden.Trotz des Anpfiffs um die Mittagessenszeit würden sich unsere Spieler der    2. Mannschaft freuen, wenn viele Fans sie unterstützen würden.
                   Saison-Dauerkartenverkauf
Beim Heimspiel gegen Zuzenhausen bzw. Mückenloch bieten wir, wie in den Vorjahren, für die Verbandspiele unserer beiden Mannschaften wieder Saison-Dauerkarten an. Es würde uns freuen, wenn viele Fans der beiden Teams, ob Mitglied oder nicht, mit dem Erwerb sowohl die Aktiven als auch den Verein für die kommende Herausforderung unterstützen würden. Die Preise der Saison-Dauerkarten nur für die Spiele der 1. Mannschaft in der Verbandsliga, nur der Spiele der 2. Mannschaft in der Kreisliga A HD oder zusammen für die Spiele beider Teams können aus dem Aushang ersehen werden.


                          Frauen – Verbandspokal
      Post Südstadt Karlsruhe  -  1. FC Mühlhausen Samstag, 5. September -  15.00 Uhr
Gegen den klassenhöheren FV Niefern aus der Oberliga BW setzte es am vergangenen Sonntag  eine deutliche 2 : 5 Heimniederlage. Beim Pokal-spiel der 2. Runde des Verbandspokal sollte die Chance auf einen Sieg und damit auf den Einzug  in die nächste Runde bedeutend größer sein. In der ersten Runde warfen die Karlsruher den FC Ispringen, der, wie die Karls-ruherinnen, ebenfalls der Landesliga Mittelbaden angehört, mit einem 3 : 1 Sieg aus dem Wettbewerb. Trotzdem sollten unsere Frauen, sollten sie ihr vorhandenes Leistungsvermögen abrufen können, mit einem Sieg im Gepäck nach Hause fahren. Für eine Unterstützung durch Fans des Teams wären die Spielerinnen dankbar.


Sportgelände: Post Südstadt Karlsruhe, Ettlinger Allee 3, 76199 KA  (JZ)



31. 08.20 - 1. Mannschaft erreicht erneut Halbfinale im Verbands-Pokal! 2. Mannschaft ist f├╝r den Start ger├╝stet

Aktuelles von der 1. Mannschaft
1. FC Mühlhausen erreicht erneut das Halbfinale im Rothaus-Verbands-Pokal
VfR Gommersdorf  :  1. FC Mühlhausen   1 : 4  (1 : 1)
In einem intensiven Spiel bei starkem Regen setzte sich unsere Mannschaft gegen den Verbandsligakonkurrenten Gommersdorf mit 4 : 1 durch. Dabei begann dieses Spiel gar nicht so gut. Unser FCM hatte Anspiel und spielte den Ball nach hinten durch. Leider war der Rückpass zu Torhüter Jürgen Rennar etwas zu kurz, sodass Gommersdorfs Stürmer Felix Schmidt den Ball erlaufen und bereits nach 12 Sekunden zur überraschenden Führung seiner Mannschaft einschießen konnte. In der 3. Minute wehrt Andreas Luca Theres eine Hereingabe von Max Schmidt ab. Danach antworteten unser Jungs mit wütenden Angriffen.  Ein Angriff von Jonas Kiermeier über A.L. Theres und Jörn Wetzel endete mit einem zur Ecke abgewehrten Schuss, die nichts einbrachte (5.). Nach einem Steilpass von J. Kiermeier auf J. Wetzel, kommt dieser im Strafraum zu Fall, aber statt Strafstoß gibt der sicher leitende Schiedsrichter Drach nur Ecke. Diese wird zu einer weiteren Ecke abgewehrt. Der von Thorben Stadler getretene Eckball fliegt einem Abwehrspieler an die Hand. Den Strafstoß verwandelte T. Stadler sicher zum Ausgleich. Es folgten weitere Angriffe auf beiden Seiten mit guten Möglichkeiten, die aber bis zum Seitenwechsel ungenutzt blieben. Dies sollte sich nach der Pause ändern. 3 Minuten nach Wiederanpfiff schloss Nils Müller einen Angriff über die rechte Seite mit einer Flanke ab und diese lenkte Verteidiger Feger zum Schrecken seiner Heimelf per Kopf zum 1 : 2 ins eigene Netz. Nur 6 Minuten später knallt J. Kiermeier einen Ball an die Unterkante der Latte, der Ball springt ins Feld zurück aber Steffen Kretz hatte nachgesetzt und staubt zum 1 : 3 ab.  Eine Schlüsselszene erfolgte sicher in der 64. Minute. Jonathan Imhof foulte einen Angreifer im Strafraum und musste mit gelb-rot das Feld verlassen. Es gab noch einige Diskussionen mit dem Linienrichter ob es tatsächlich ein Foul war, doch Schiedsrichter Drach blieb nach Rücksprache mit dem Linienrichter bei seiner Entscheidung. So dauerte es bis 70. Minute bis Max Schmidt den Strafstoß ausführte. Doch J. Rennar hielt diesen Elfmeter und bewahrte somit seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer. 6 Minuten nach dem Strafstoß sah auch der Schütze wegen Foulspiels die gelb-rote Karte, sodass zahlenmäßig wieder ein Gleichstand vorhanden war. In der 80. Minute hatte J. Wetzel nach herrlichem Zuspiel von N. Müller den 4. Treffer auf dem Fuß, aber er schoss genau in die Hände des Torhüters. Nur eine Minute danach fast ein Eigentor auf unserer Seite als Niklas Schaffer eine Flanke nur knapp am Tor vorbei köpft. 2 Minuten vor dem Ende wird eine Hereingabe von J. Wetzel, nach Steilpass von St. Kretz, kurz vor Furkan Atsay abgewehrt. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte J. Kiermeier, der nach Zuspiel von J. Wenzel den Ball zum Endstand von 1: 4 einlocht. Mit diesem Sieg erreicht unsere Elf, wie in der vergangenen Saison, wieder das Halbfinale. Die Mannschaft bedankte sich mit diesem Sieg auch bei den zahlreichen Fans, die sich auf den weiten Weg nach Gommersdorf gemacht hatten.(rb)
Mannschaftsaufstellung: J. Rennar, C. Stenzel, N. Schaffer, N. Müller, A.L. Theres, Jo. Imhof, St. Kretz, J. Kiermeier, J. Klevenz (71. D. Becker), T. Stadler (82. F. Atsay), J. Wenzel
Weiter im Aufgebot: F. Neidig ETW, J. Filsinger, M. Kettenmann, K. Kinzel, A. Wöhr u. C. Hellmann


Aktuelles von der 2. Mannschaft                     
1. FC Mühlhausen 2 : FV  08Hockenheim  9:2    (3:0)
Im Vorletzten Testspiel gegen den Mannheimer Kreisligisten FV 08 Hockenheim zeigte der FC Mühlhausen 2 eine überragende Leistung und schoss sich für die am 06. September beginnende Runde warm.
Zu Spielbeginn setzten die Gäste die Heimelf stark unter Druck und drängte diese stark in die eigene Hälfte. Nach gut zehn Minuten war die Drangphase beendet und die Gastgeber fanden immer besser ins Spiel. Nikolai Frank und Nils Halter hatten die Möglichkeit ihre Farben in Führung zu bringen, schlossen aber ihre Alleingänge zu überhastet ab (13. + 17.). Besser klappte es Mitte der ersten Halbzeit als durch einen Tripple-Schlag die Weichen auf Sieg gestellt wurden. Zuerst erobert Sven-Oliver Kumpf im Mittelfeld den Ball legt quer auf Nikolai Frank und dieser lässt dem Torhüter aus gut 16 Metern keine Chance (25.). Dann nächste Tor wird nach ähnlichen Muster erzielt, diesmal schiebt Sven-Oliver Kumpf unhaltbar ein (28.). Den dritten Treffer in Halbzeit 1 erzielt Jannik Thome per Direktabnahme nach toller Vorarbeit von Luca Sauer (32.). In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste wieder verbessert und konnten auch den Anschlusstreffer erzielen (53.). Nach gut zehn Minuten war es aber auch wieder vorbei mit dem Spielfluss. In regelmäßigen Abständen erzielte der FC Mühlhausen seine Tore. Zunächst setzt sich Neuzugang Felix Möhler auf der rechten Seite durch und seine Hereingabe wird von einem Verteidiger ins eigene Tor abgefälscht (62.). Dann setzt sich Meikel Wölm durch und schießt zum 5:1 ein (65.). Als nächstes darf sich auf Gianni Keilbach mit einem Abstauber in die Torschützenliste eintragen (79.). Danach ist wiederum Meikel Wölm dran und kann sich erneut durchsetzen und schiebt wieder ein (81.). Kurz vor Schluss betreiben die Gäste mit einem Freistoßtreffer ein wenig Ergebniskosmetik betreiben (86.), jedoch schrauben Johannes Vogel und Meikel Wölm mit seinem dritten Treffer das Endergebnis noch weiter in die Höhe (89. + 90.+1).


Nach schwächeren Ergebnissen in den vergangenen Vorbereitungsspielen scheint der FC Mühlhausen 2 nun auch in diesem Punkt in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In einem weiteren Test gegen den Heidelberger Kreisligisten VfB Leimen muss diese Form unter Beweis gestellt werden.(jo)
Mannschaftaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer (60. Bastian Speck), Daniel Ritte (65. Laurin Meid), Lukas Neidig, Jannik Thome – Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf, Luca Sauer (50. Meikel Wölm), Mustafa Usta (65. Johannes Vogel), Felix Möhler (65. Rune Rost) – Nils Halter (50. Gianni Keilbach)
1. FC Mühlhausen 2 : SG Dielheim U19     2:0 (1:0)
FCM 2 für Saisonstart gerüstet
Nach holprigen Start in die Vorbereitung unter neuen Trainergespann kommt der FCM 2 rechtzeitig vor Saisonbeginn in Tritt. Im letzten Testspiel gegen die eigene U19 erreichte das Team von Niklas Kissel einen nie gefährdeten Sieg.
Zu Spielbeginn übernahm der wesentlich erfahrenere Gastgeber das Ruder und hätte früh in Führung gehen können, Jannik Imhof (8.) und Nils Halter (12.) scheitern aber am starken Torhüter der U19. Nach einer guten Viertelstunde legte der Nachwuchs den Respekt ab und kam immer besser ins Spiel. Außer einem Volleyschuss, der knapp neben das von Nils Fehringer gehütete Tor geht, bringen sie aber gegen die gut stehende FCM Defensive nicht zustande (26.). Kurz vor der Halbzeit erzielt Nils Halter, nach toller Vorarbeit von Jannik Thome, der mit seinem wuchtigen Antritt mehrere gegnerische Spieler stehen ließ, die verdiente Führung für die Hausherren (39.). Gleich nach der Halbzeitpause erhöht Nils Halter nach einem toll vorgetragenen Konter über Jannik Imhof und Mustafa Usta per Abstauber seinen zweiten Treffer (50.). Anschließend zieht sich der FCM zurück und lässt die U19 kommen. Diese bemühte sich zum Anschlusstreffer zu kommen, aber die Abwehrkette des FCM macht ihre Sache, gemeinsam mit Torhüter Nils Fehringer, glänzend und halten den knappen Vorsprung bis zum Schluss.
Der FCM ist gerüstet für den Saisonbeginn in der kommenden Woche. Mit der Leistung der letzten beiden Wochen der Vorbereitung kann das Thema absolut zufrieden sein. Nun kann Mückenloch zum Saisonauftakt kommen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer (80. Luca Sauer), Daniel Rittel, Lukas Neidig (65. Laurin Meid), Jannik Thome – Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf (65. Rune Rost), Jannik Imhof, Mustafa Usta (70. Johannes Vogel), Luca Sauer (60. Bastian Speck) – Nils Halter (60. Meikel Wölm)


 



19. 08.20 - Vorschau auf Donnerstag 20.08., das Wochenende und die nachfolgende Woche

      Vorschau Seniorenmannschaften  +  Frauenteam
                    Aktuelles von der 1. Mannschaft:
1. FC Ispringen   -   1. FC Mühlhausen Sonntag, 23. August 17.00 Uhr
Nachdem unsere 1. Mannschaft, nach den nicht einfachen Auswärtssiegen in Ziegelhausen und Eppelheim, für die dritte Runde mit Friedrichstal einen etablierten Verbandsligisten, wiederum auswärts, beschert hat, wurde auch diese Hürde mit Bravour genommen (siehe Spielbericht). Und die Reise geht weiter und zwar zum 1. FC Ispringen. Der beim Abbruch der Saison 2019/20 auf dem 12. Tabellenplatz der Landesliga Mittelbaden stehende Gastgeber unseres Blau-Gelben Teams, hat das Achtelfinale durch einen souveränen 5:0 Sieg gegen den Vizemeister der Landesliga Odenwald, den TSV Oberwittstadt erreicht. Da Überheblichkeit kein guter Ratgeber ist, wird unsere Mannschaft mit Sicherheit dieses KO-Spiel mit der gleichen konzentrierten Einstellung, wie das Match in Friedrichstal angehen. Ein Sieg – und das Viertelfinale würde winken. Da unser sportlicher Leiter Bernd Kretz eine Verfechter davon ist, immer erst das nächste Spiel im Auge zu haben und nicht in die Ferne zu schweifen, hat der Schreiber dieser Zeilen nur den Mut, darauf hinzuweisen, dass (im Falle des Weiterkommens!!) wir wieder auf Reisen gehen müssten. Das Los hat es gewollt, dass wir -wie gesagt, bei einem Erfolg in Ispringen- gegen den Gewinner der Partie FC Östringen – VfR Gommersdorf spielen würden. Also ganz nah oder ganz weit reisen  - 3 km oder knapp 100 km. Aber lt. Bernd: Erst in Ispringen gewinnen, dann.....wird man weitersehen!
Einige Informationen zu unserem Gegner: Ispringen liegt 3- 4 km vor Pforzheim und ist mit ca. 6.000 Einwohner etwas größer als Mühlhausen. Der 1. FC Ispringen hat eine ähnliche Entwicklung wie unser 1. FCM. In der Saison 2009/10 gelang der Aufstieg von der Kreisklasse B in die Kreis-klasse A, in der der Verein 7 Jahre spielte. In der Saison 2016/17 stieg man dann in die Kreisliga Pforzheim auf und nach zwei Saisons in dieser Liga schaffte man in der Saison 2018/19, als Tabellenzweiter und durch zwei   Relegationssiege, den Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden. Die erste Saison in der neuen Liga war dann wie oben beschrieben. Es wäre toll, wenn die FCM-Fans wieder so zahlreich wie bisher unsere Mannschaft bei dieser sicher nicht einfachen Herausforderung unterstützen würden. Die guten Leistungen in der bisherigen Pokalrunde und das Ziel - das Viertel-finale gegen attraktive Gegner - sollten dazu eine zusätzliche Motivation sein. Lt. Wettervorhersage wäre am Sonntag in Ispringen ein Regenschirm evtl. ein nützliches Utensil.
Die GPS-Adresse: Turnstrasse 39, 75228 Ispringen. 
Lt. google maps  ca. 60 km + 1 Std. Fahrzeit.


Donnerstag, 20. August 19.00 Uhr ASV Eppelheim  -  1. FC Mühlhausen
Vor dem Pokalspiel in Ispringen bestreitet unser 1. Mannschaft noch ein Freundschaftsspiel bei Landesligisten in Eppelheim. Die Blau-Gelben werden bei diesem Test nochmals ernsthaft gefordert werden. Wir erinnern uns – in der 2. Pokalrunde konnten wir zwar die Eppelheimer aus dem Wettbewerb werfen, aber der knappe 2 : 1 Sieg vor 12 Tagen war bis zum Schlusspfiff hart umkämpft. Interessierte Mitfahrer sind erwünscht. 


                    Aktuelles von der 2. Mannschaft:   
1. FC Mühlhausen II   -  SG SV Lobbach
   Sonntag, 23. August 13.00 Uhr
Nach einem spielfreien Wochenende testet unsere 2. Mannschaft gegen den Keisligisten. Die Lobbacher sind ebenfalls in der ersten Runde des Kreispokals durch Elfmeterschießen gegen Mauer ausgeschieden und werden für unser ambitioniertes Team ein echter Prüfstein sein. Zur nach der Mittagessen-Zeit sind Zuschauer willkommen.
 
                    Aktuelles vom Frauenteam:
            TSV Viernheim    -  1. FC Mühlhausen  Donnerstag, 27. August  19.30 Uhr
            1. FC Mühlhausen   - FV Niefern  Sonntag, 30. August  16.00 Uhr
Zwei harte Brocken aus der Oberliga Baden-Württemberg hat sich unsere Frauenteam zum Test ausgesucht. Die klassenhöheren Gegner werden dabei ein echter Prüfstein werden. Fans des Teams sind willkommen. (JZ)


 


 


 


 


 



12. 08.20 - Vorschau auf das Wochenende 15. + 16, August - Seniorenmannschaften und Frauenteam

                                   Aktuelles von der 1. Mannschaft
FC Germania Friedrichstal   -   1. FC Mühlhausen      Sonntag, 16. August 17.00 Uhr
Nachdem unsere 1. Mannschaft die erste und zweite Runde im Bad. Pokalwettbewerb durch Auswärtssiege bei den Landesligisten in Ziegelhausen (3:0) und Eppelheim (2:1) die dritte Runde erreicht hat, hat uns die Losfee wieder ein Auswärtsspiel zugelost. Zwar haben bei den ersten vier Runden die klassentiefere Verein automatisch Heimrecht, aber wir sind am kommenden Sonntag zu Gast bei einem Club, der, wie unser 1. FCM, ebenfalls der Verbandsliga Nordbaden angehört. Die Gastgeber konnten ihre bisherigen 2 Partien ebenfalls bei Landesligisten gewinnen. Natürlich sind die Friedrichstaler Favorit bei  diesem Match. Immerhin spielten sie in den sieben Jahren unserer Landesliga-Zugehörigkeit vier Saisons in der Verbandsliga und sogar dreimal in der Oberliga Baden-Württemberg. Mit zwei Aufstiegen aus der Verbandsliga und zwei Abstiegen aus der Oberliga in diesem Zeitraum, scheint  Friedrichstal für die VL zu stark und für die OL BW zu schwach zu sein. Der kommende Sonntag wird schon eine erste Standortbestimmung sein, wie sich unser Team -im Ernstfall- gegen einen mehr als etablierten Verbandsliga-Gegner schlägt. Übrigens: Am Sonntag, den 20. September um 16.00 h treffen die beiden Kontrahenten bei uns im Waldparkstadion wieder aufeinander, dann allerdings geht es um drei Punkte. Der große Unterschied wird allerdings sein, nach Niederlagen in der Verbandsrunde geht die Punktejagd weiter, eine Niederlage im Pokal bedeutet: Raus aus dem Wettbewerb!! Und zur Erinnerung – diese Pokalteilnahmen in den letzten drei Jahren haben uns sehr viel Spass gemacht. Saison 2017/18 = bis ins Viertelfinale (Aus gegen Espaniol KA 0:2);  Saison 2018/19 = immerhin Achtelfinale (Aus gegen MA-Gartenstadt 0:4); Saison 2019/20 = Halbfinale (Aus gegen Nöttingen im Elfmeterduell); Und nun, Saison 2020/21???  Dritte Runde – in Friedrichstal!! Und wie weiter? Es wäre super, wenn viele Fans, unsere Mannschaft unterstützen würden und so die Chance aufs Weiterkommen massiv erhöhen würden. Auch wenn die Wettervorhersage für diesen Ort am Sonntag um 17.00 Uhr ca. 31 Grad vorhersagt, es bleibt dabei - rennen und kämpfen müssen nur die Spieler.
Hinweis: GPS-Adresse – FC Sportplatz 1, 76297 Friedrichstal.
Über die A5, Abfahrt Bruchsal, dann B36 = ca. 50 km; Über Landstraße Bruchsal, Büchenau = ca. 35 km, jeweils ca. 40-45 Min.


                            Aktuelles von der 2. Mannschaft:
Nachdem unsere 2. Mannschaft sich durch eine 0 : 2 Niederlage beim ASC Neuenheim III aus dem Kreispokal verabschiedet hat und dadurch eine weitere Pokalbegegnung nicht zum Tragen kommt, wird evtl. für das Wochenende noch ein Testspiel organisiert. Bei Interesse bitte auf unserer Homepage „www.fc-muehlhausen.de“ informieren oder in der RNZ unter „Termine in der Region“. 

                              Aktuelles vom Frauenteam:
1. FC Mühlhausen   -   FV Dudenhofen     Sonntag, 16. August  12.00 Uhr
Nach Sieg (5:2 gegen Landesligist SpG St. Leon/Mingolsheim) und Niederlage (0:1 gegen Oberligist VfL Neckarau) testen unsere Frauen nun auf Augenhöhe. Gegen den Verbandsligisten FV Dudenhofen aus der Verbandsliga Südwest werden die in der Verbandsliga Nordbaden spielenden Mühlhäuser Frauen sehen, wie weit sie in ihrer Vorbereitung auf die kommende Saison sind, wobei das erste Punktspiel am Sonntag, den 13. September um 17.00 Uhr beim KSC 2 stattfindet. Zum Spiel um die Mittagsstunde gegen Dudenhofen sind Zuschauer herzlich willkommen. (JZ) 


           


 


 


 


 


 


 


 


                                : 



05. 08.20 - Testspielniederlage gegen Oberligist FC Astoria Walldorf II

1. FC Mühlhausen : FC Astoria Walldorf II    1 : 3  (1 : 2)
Die zahlreichen Zuschauer sahen ein flottes Spiel zwischen dem Verbandsligaaufsteiger 1. FC Mühlhausen und dem neuen Oberligisten FC Astoria Walldorf II. Die ersten 20 Minute war es ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch alle nicht von Erfolg gekrönt waren. Danach wurden die jungen Gäste stärker und die Heimelf verlegte sich aufs Kontern. Es dauerte bis zu 28. Minute bis die Gäste in Führung gingen. Nach einer Flanke von Weik drückte Dautaj den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie.



Kurz danach war der Abschluss von Christopher Hellmann, der sich nach Zuspiel von Steffen Kretz, gegen seinen Verteidiger durchgesetzt hatte, zu schwach, sodass Torhüter Seitz den Ball aufnehmen konnte. In der 32. Minute bewahrte Torhüter Jürgen Rennar seine Jungs vor einem höheren Rückstand, als Dybrill, nach starkem Zuspiel durch die Gasse von Foshag, allein vor ihm auftauchte, ihn aber nicht überwinden konnte. 2 Minuten später klingelte es aber erneut im Kasten der Heimelf.  Dieses Tor ähnelte dem Führungstreffer, nur das die Hereingabe Ulusoy dieses Mal von der anderen Seite kam und Dautaj einschoss. In der 35. Minute ist es der Gästetorhüter, der seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer bewahrt. Nach einer Rückgabe von Thorben Stadler auf Steffen Kretz, köpfte Christopher Hellmann dessen Flanke aufs kurze Eck, doch Seitz konnte abwehren. Kurz vor der Pause belohnte sich der 1. FC Mühlhausen für seine offensive Bemühungen mit dem Anschlusstreffer von Christopher Hellmann nach Zuspiel von Thorben Stadler.



In der 2. Hälfte hatten die Gäste unmittelbar nach Wiederanpfiff eine Großchance durch Dautaj, die Jürgen Rennar vereitelte. In der Folgezeit bekamen die Gäste immer mehr Oberwasser aber Rennar bewahrte er seine Elf vor einem höheren Rückstand. Die wenigen Konterangriffe unserer Jungs  brachten keinen Erfolg. In der 82. Minute erzielte Neuberger dann das 1 : 3 für den Gast.



Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss. Trotz Niederlage war es auch ein schönes Spiel unserer Jungs gegen einen spielstarken Gegner.
Mannschaftsaufstellung: J.Rennar, C.Stenzel (60. J.Filsinger), F.Atsay, A-L.Theres, N.Schaffer (68. A.Wöhr), J.Klevenz (46.N.Müller), St.Kretz (68.J.Klevenz), T.Stadler (69.K.Kinzel), J.Kiermeier (65.St.Bulla), C.Hellmann (46. Jo.Imhof), J.Wetzel (69. N.Halter)


Weiter im Aufgebot: F. Neidig ETW



03. 08.20 - Aktuelles vom Verein

Gelungene Abschlussfeier mit Vorstellung der neuen Spieler


Nach dem Spiel unserer 1. Mannschaft in der Rothaus-Verbands-Pokalrunde in HD-Ziegelhausen hatte der Verein die Spielerinnen und Spieler und die Mitglieder der Vorstandschaft, jeweils mit Partnerinnen u. Partnern, zu einer kleinen Abschlussfeier ins FC-Restaurant „Filigran“ eingeladen.


Vorsitzender Karl Klein begrüßte, auch im Namen seines abwesenden Co-Vorsitzenden Hans-Josef Hotz und dem stellvertretenden Vorsitzenden Paul Fuchs die Gäste. Ein besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Jens Spanberger und seiner Frau Claudia.


Im Rückblick informierte Karl Klein über die abgelaufene Saison, die nach dem großartigen Halbfinalspiel gegen den Oberligisten FC Nöttingen, das leider im Elfmeterschießen verloren wurde, aufgrund der Corona-Pandemie abrupt beendet war.


Obwohl die Saison 2019/2020 aufgrund eben dieser Corona-Pandemie sportlich nicht zu Ende gespielt werden konnte, darf der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. auf eine sehr erfolgreiche Saison und einen ebenso sehr erfolgreichen Pokalwettbewerb zurückblicken.


Die 1. Seniorenmannschaft kann die Meisterschaft in der Landesliga Rhein-Neckar feiern, steigt ganz sensationell in die Verbandsliga auf und verpasste sehr knapp den Einzug in das Endspiel des Badischen Verbandspokals.


Die 2. Seniorenmannschaft und die Frauenmannschaft hatten zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison vielversprechende Tabellenplätze in ihren Spielklassen.
Jetzt freuen sich die Verantwortlichen, die aktiven Spielerinnen und Spieler sowie die Trainer und Betreuer der einzelnen Mannschaften, dass der Trainings- und Spielbetrieb nach der Corona- Zwangspause wieder aufgenommen werden konnte und man sich auf die Spielsaison 2020/2021 vorbereiten kann.
Darauf freuen sich nicht nur die Mitglieder der Vorstandschaft, sondern auch alle Mitglieder des Vereins, die Sponsoren und vor allem die zahlreichen FC Fans.
Nach dem guten Essen, das vom Team des „Filigran“ zubereitet worden war, wurden weiteren Verlauf des Abends von Bernd Kretz folgende Spieler verabschiedet:



  • Christian Schneider, wechselt zur SG Horrenberg, bleibt aber dem Verein als Jugendtrainer erhalten

  • Felix Kraus beendet seine Karriere, aufgrund vieler Verletzungen

  • Caner Yilmaz, der über 8 Jahre bei unserem Verein spielte und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr regelmäßig trainieren kann, wechselt zum ASV/DJK Eppelheim, da er dort auch wohnt.


Anschließend stellte Bernd Kretz die Neuzugänge sowohl für die 1. Wie auch für die 2. Mannschaft vor:



  1. Mannschaft


Jürgen Rennar, Torwart und Niklas Schaffer vom FC Astoria Walldorf, Julius Klevenz aus der A-Jugend des FC-Astoria Walldorf, Andreas-Luca Theres vom FC Zuzenhausen und Nils Halter und Stefano Bulla von der eigenen Jugend.



  1. Mannschaft


Dominic Bock (VFB Eppingen) Philipp Meyer, Torwart (A-Jugend SG Kirchheim), Oliver Spindler (SG Dielheim, Justin Stripf (TuS Mingolsheim) und Felix Dexheimer, Robin Dörr, Patrick Heid, Rune Rost, Thorben Sieber, Bastian Speck, Maximillian Stier u. Denis Temür (alle eigene Jugend)


Bürgermeister Jens Spanberger verwies in seinem Grußwort auf die gute Arbeit des 1. FC Mühlhausen und die Erfolge im Pokal und in der Meisterschaft. Er schloss mit dem Wunsch, dass sich alle Mannschaften auch in der kommenden Saison erfolgreich zeigen-


 


 



02. 08.20 - 1.Mannschaft meistert 1.Runde im Rothaus-Verbandspokal souver├Ąn!

  1. Runde im Rothaus-Verbands-Pokal erfolgreich gemeistert!
    DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal  :  1. FC Mühlhausen   0 : 3 


„Auf dem Köpfel eine hohe Hürde für den 1. FC Mühlhausen“, so lautete die Überschrift in der RNZ über das bevorstehende Spiel unserer 1. Mannschaft im Rothaus-Verbands-Pokal. Die Heimelf hatte das Spiel auf ihren „heimischen Köpfel“ verlegt, da man sich auf diesem vergleichsweise kleinen Kunstrasen eine Chance ausrechnete. Es dauerte bei den heißen Temperaturen auch recht lange, bis der „Favorit“ aus Mühlhausen seine Überlegenheit in Tore ummünzte. Doch alles der Reihe nach.


Unsere Elf begann stark. In der 5. Minute spielte Steffen Kretz den Ball zu Nils Müller, der diesen steil zu Jörn Wetzel weiterleitete, doch der starke Torhüter Lohmann, war etwas schneller am Ball und konnte ihn aufnehmen. Nach seinem Ballabwurf, kam der Ball zu Christopher Hellmann aber auch seinen Schuss entschärfte Lohmann. Kurz darauf spielte N. Müller, nach einem schönen Spielzug über Thorben Stadler u. J. Wetzel, auf C. Hellmann, und dessen Schuss wird auch eine Beute des Torhüters. In der 9. Minute kam erstmals etwas Gefahr in unserem Strafraum auf. Jonathan Imhof verlor den Ball, konnte aber den Schuss von Schwarz noch entscheidend abblocken. Nur wenige Minuten später vereitelte unser Torhüter Jakob Bouchetob die einzige wirklich Großchance der Heimelf, als er den Ball von Graumann, der nach Zuspiel von Schwarz allein vor ihm auftauchte, abwehrte. In der 32. Hatten die Gästefans schon den Torschrei auf den Lippen als N. Müller herrlich in den Strafraum flankte, C. Hellmann köpfte gegen die Laufrichtung des Torhüters ins lange Eck, doch plötzlich kam Lohmann angeflogen und lenkte den Ball um den Pfosten. 3 Minuten danach verfehlte ein Freistoß von T. Stadler das Heimtor nur knapp. In der 40. Minute war es dann endlich soweit. Nach einem starken Antritt von N. Müller versenkte C. Hellmann den Ball im 2. Versuch zum längst verdienten 0 : 1. Nur 2 Minuten danach hätte T. Stadler, nach schönem Zuspiel von J. Wetzel, das 2. Tor erzielen müssen, aber sein etwas missglückter Schuss aus 6 Metern fiel in die Hände von Torhüter Lehmann. Bis zur Pause folgten noch 2 gute Möglichkeiten für unseren FCM, aber Tore wollten nicht mehr fallen, sodass mit der knappen Führung die Seiten gewechselt wurden.


In der 2. Hälfte spielte sich das Geschehen zunächst zwischen den beiden Strafräumen ab. In Minute 65 spielte St. Kretz steil auf J. Wetzel, der sich auf der rechten Seite durchsetzte, aber seine Hereingabe wird geblockt. Aus der folgenden Ecke entwickelte sich ein Konterangriff und Schwarz stürmte Richtung Strafraum, doch unser Neuzugang Niklas Schaffer war noch schneller und fing ihn rechtzeitig ab, sodass keine richtige Gefahr entstand. Nach einem Freistoß von T. Stadler, traf Jonas Kiermeier den Ball per Kopf nicht richtig, sodass dieser das Tor verfehlte (75.). Kurz danach setzte sich T. Stadler im Strafraum durch, passte zurück auf St. Kretz und dieser jagte den Ball zum 0 : 2 ins Netz. Ein Freistoß von C. Hellmann landete zunächst in der Abwehrmauer und sein Nachschuss wehrte Torhüter Lohmann zur Ecke ab. Diese schlug C. Hellmann herein und hinten lauerte der gerade eingewechselte Daniel Becker und schoss mit seinem ersten Ballkontakt den Ball zum 0 : 3 ins lange Eck. Weitere Tore wollten nicht mehr fallen, sodass es bei dem deutlichen Sieg unseres FCM blieb. (rb)
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, N.Müller, N.Schaffer, C.Stenzel, J.Imhof (84.St.Bulla), J.Kiermeier, T.Stadler(77.J.Klevenz), St.Kretz (80.D.Becker), A.L.Theres (69.F.Atsay), C.Hellmann, J. Wetzel.
Weiter im Aufgebot: F.Neidig ETW, J.Filsinger, K.Kinzel, J.Frank, A.Wöhr


 



02. 08.20 - 2, Mannschaft nimmt so langsam Fahrt auf! Nach Niederlage im Testspiel folgt klarer Sieg im Pokal!

VfB Rauenberg  - 1.FC Mühlhausen 2                                    3:2   (1:0)
Im schweren Auswärtsspiel in Rauenberg zeigte die 2. Mannschaft des 1.FC Mühlhausen ihr bisher bestes Vorbereitungsspiel. Auch wenn man sich knapp geschlagen geben musste, scheint die Mannschaft für das bevorstehende Pokalspiel bei der FT Kirchheim gerüstet.
Von Spielbeginn an zeigte sich, dass keine der beiden Mannschaften dieses Derby verlieren möchte. Nach anfänglichem Abtasten erspielte sich die Gäste ein kleines Chancenplus. Luca Sauer überläuft auf der rechten Seite seinen Gegenspieler und bedient Felix Dexheimer im Sturmzentrum, dieser verpasst die Führung denkbar knapp (11.). Die nächste gute Möglichkeit hatte Nikolai Frank mit einem Freistoßhammer, den der Torhüter mit Mühe abwehren kann. Der kleinlich pfeifende Schiedsrichter hatte aber zuvor ein Vergehen in der Mauer beobachtet (20.). Die beste Chance zur Führung hatte Stürmer Gianni Keilbach mit einem perfekt getimten Kopfball zwingt er den starken Rauenberger Torhüter erneut zu einer Glanzparade (33.). Gegen Ende der 1. Halbzeit kommt Rauenberg besser ins Spiel und kann sich auch einige Torchancen erarbeiten. Das von Nils Fehringer gehütete FC-Tor können sie aber nicht richtig in Gefahr bringen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielt Rauenberg dann doch den, zu diesem Zeitpunkt, glücklichen Führungstreffer. Die FC Hintermannschaft verpasst es eine abgewehrte Flanke zu klären und die Offensivkraft der Gastgeber kann Nils Fehringer mit einem schönen Schlenzer überwinden (45.+1). Zu Beginn der 2. Halbzeit war der VfB Rauenberg das bessere Team und kann nach einem Ballverlust im Spielaufbau ihre Führung ausbauen (62.). Ein Stellungsfehler in der FC Hintermannschaft beschert Rauenberg sogar noch einen weiteren Treffer (75.). In der Schlussphase übernimmt der FC Mühlhausen wieder das Zepter, diesmal auch erfolgreich. Nach schönen Kombinationen können Nikolai Frank (87.) und Nils Halter (90.) ihre Farben nochmals ran bringen. Hätte der Schiedsrichter nicht pünktlich abgepfiffen, wäre sogar der Ausgleich noch drin gewesen.
Phasenweise war der 1.FC Mühlhausen 2 gegen den Kreisligisten überlegen. Wie in allen Vorbereitungsspielen kassiert man aber zu viele einfache Gegentore. Die Offensivabteilung funktionierte in diesem Spiel, auch wenn man sich erst spät belohnte. (JO)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer, Daniel Rittel, Lukas Neidig (70. Luca Sauer), Thorben Sieber (50. Kevin Pfeifer) – Nikolai Frank (50. Dominic Bock), Christian Kretz (50. Sven-Oliver Kumpf), Luca Sauer (50. Meikel Wölm), Mustafa Usta (70. Nikolai Frank), Felix Dexheimer (50. Pascal Spieß) – Nils Halter (30. Gianni Keilbach (70. Nils Halter)


Qualifikationsrunde im Kreispokal
FT Kirchheim 2 – 1.FC Mühlhausen 2                     0:4     (0:3)
Nach den schweren Wochen mit vielen Niederlagen in Testspielen kehrte der 1.FC Mühlhausen 2 zurück in die Erfolgsspur und zog mit einer souveränen Vorstellung verdient in die 1. Runde des Kreispokals Heidelberg ein.
Nach anfänglichem Abtasten kamen die Gäste immer besser ins Spiel und gingen durch Nils Halter, nach einem tollen Sololauf, in Führung (7.). Anschließend versuchten die Kirchheimer sich in ersten Offensivbemühungen. Außer einem Abseitstreffer brachten die Gastgeber, gegen die gut stehende FC-Abwehr, nicht zu Stande. Der 1.FC Mühlhausen, hingegen, machte es besser und konnte durch eine abgefälschte Ecke von Nikolai Frank die Führung ausbauen (27.). Danach war Kirchheim erneut bemüht das Tor von Nils Fehringer zu bedrängen, schaffte es aber nicht gute Torgelegenheiten herauszuspielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte eine tolle Kombination über Lukas Neidig, Luca Sauer und Mustafa Usta für das vorentscheidende 0:3 (44.). Direkt nach dem Wiederanpfiff hat Nils Halter zweimal die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen, scheitert aber jeweils am starken gegnerischen Torhüter (50.+57.). Bedingt durch viele Wechsel beiden Seiten und der Vorentscheidung aus Halbzeit 1 plätscherte der die Partie für den Rest der Spielzeit so vor sich hin. Luca Sauer sorgt mit seinem Treffer zum Endstand für das einzige Highlight (81.).
Endlich hat es der 1.FC Mühlhausen 2 geschafft ihre Fähigkeiten auch in einem Spiel zu präsentieren. Viele Fehler der Testspiele konnten ausgemerzt werden. So kann es weitergehen.(JO)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer, Daniel Rittel, Lukas Neidig, Kevin Pfeifer – . Christian Kretz (75. Rune Rost), Nikolai Frank (65. Benedikt Bock), Luca Sauer, Mustafa Usta (60. Felix Dexheimer), Thorben Sieber – Nils Halter (60. Gianni Keilbach)


Weiter im Kader: Norman Rimmele, Sven-Oliver Kumpf, Lukas Rotter, Meikel Wölm


 



27. 07.20 - Aktuelles von der 2. Mannschaft

1- FC Mühlhausen 2 kommt nicht in Schwung
1. FC Mühlhausen 2  -  FC Östringen 2       0:1   (0:0)


Im Heimspiel gegen den Nachbarn aus Östringen konnte der 1. FC Mühlhausen 2 nicht in die Erfolgsspur zurückkehren. In einer ausgeglichenen Partie erzielten die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit den entscheidenden Treffer.
Von Spielbeginn an konnte sich keine er beiden Mannschaften Feldvorteile erspielen. Der FC Östringen hatte jedoch ein kleines Chancenplus. Einmal muss Nils Fehringer in Mühlhausens Tor den Einschlag verhindern (18.). Dann kann Lukas Neidig in höchster Not vor dem einschussbereiten Ex-Mühlhäuser Christian Gehrig klären (26.). Auf der anderen Seite ist lediglich die Hereingabe von Mustafa Usta nennenswert, die von zwei Offensivkräften knapp verpasst wird (38.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der FC Mühlhausen zwei gute Möglichkeiten nicht nutzen (58. + 63.). Anschließend verlor die Mannschaft von Niklas Kissel völlig den Faden und kassierte, nach einer Serie von Fehlern in der Hintermannschaft, den Treffer des Tages (70.). Die letzten Spielminuten plätscherte die Partie vor sich hin. Der FC Mühlhausen versuchte zwar noch den Ausgleich zu erzielen, kam aber nicht mehr zu guten Torgelegenheiten.
So langsam wird es Zeit, dass der 1. FC Mühlhausen 2 in die Spur kommt, denn am kommenden Sonntag steht das erste Pflichtspiel mit der Vorabrunde für den Kreispokal an. Gegen den B-Ligisten FT Kirchheim 2 hat man, aus der vergangenen Pokalsaison, noch eine Rechnung offen. (jo)


Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Kevin Pfeifer (46. Julian Obländer), Daniel Rittel (46. Oliver Spindler (60. Kevin Pfeifer), Lukas Neidig, Pascal Spieß (46. Laurin Meid) – Christian Kretz (46. Armando Battista), Nikolai Frank (46. Bastian Speck), Dominic Bock (46. Sven-Oliver Kumpf) – Luca Sauer (46. Gianni Keilbach), Mustafa Usta, Felix Dexheimer (46. Jannik Thome)


Vorschau auf die neue Kreispokalrunde
Sonntag, 02.08.2020  - 17:00 Uhr     FT Kirchheim 2 1. FC Mühlhausen 2
In der Quali-Runde für den Kreispokal Heidelberg kommt es zur Wiederauflage der letztjährigen ersten Runde. Damals verlor der FC Mühlhausen in einem intensiven Spiel äußerst knapp mit 2:1. Klar ist, dass sich die neuformierte Mannschaft in diesem Spiel revanchieren will. Auch wenn die bisherigen Vorbereitungsspiele alles andere als erfolgreich verliefen, ist die Mannschaft des Trainerteams Kissel, Halter und Pfeifer als klassenhöhere Mannschaft der Favorit in diesem Spiel. Um der Favoritenrolle gerecht zu werden bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung. Deswegen heißt es am Sonntag: Auf nach Kirchheim! Unterstützt die bei Mannschaft bei der Rückkehr in die Erfolgsspur!



27. 07.20 - Aktuelles von der 1. Mannschaft

                       Leistungsgerechtes Unentschieden


         1. FC Mühlhausen   -   SV Sandhausen 2    1 : 1   (1 : 0)


Zu einem weiteren Testsspiel hatte unsere 1. Mannschaft zur Frühschoppenzeit am Samstagvormittag mit dem SV Sandhausen II erneut einen Oberligisten zum Gegner. Obwohl noch in der Frühphase der Vorbereitung auf die am 6. Septem-ber startende Verbandsrunde der Verbandsliga, zeigten sich unsere Blau-Gelben vor  ca. 100 Fans, (mehr wären lt. Hygieneverordnung nicht zulässig gewesen) den klassenhöheren Sandhäuser gegenüber auf Augenhöhe.
In Min. 8 hatte unser Team die erste Chance zur Führung in diesem Match.  Jonas Kiermeier bugsierte das Leder im Anschluß an einen von Christopher Hellmann getretenen Eckball nur knapp neben den Pfosten. Zwei Min. später fehlten bei einem Schuß des freigespielten Christopher Hellmann aus ca. 16 m ebenfalls nur Zentimeter zum Torerfolg. Für die bis zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung unserer Mannschaft zeichnete Daniel Becker in der 14. Min. verantwortlich. Nach einer super getimten Freistoßvorlage von Thorben Stadler auf den langen Pfosten netzte er, technisch hochwertig, das Spielgerät unhaltbar in die entgegengesetzte Tor-Ecke ein. In der 17. Min. hatten die Gäste ihre erste Chance zum Ausgleich, doch ein 25 m Freistoß strich am Pfosten vorbei. In der 24. Min. erneut akute Gefahr vor dem Tor von FCM-Keeper Jakob Bouchetob, der dankenswerterweise kurzfristig für den verhinderten Jürgen Rennar einge-sprungen war. Ein Sandhäuser Stürmer trickste gleich zwei FCM-Abwehr-spieler im Strafraum aus, scheiterte dann aber, frei vor Jakob Bouchetob, an diesem. Bis zum Halbzeitpfiff konnte sich keines der beiden Teams klare Chancen erspielen, so ging es mit der knappen Führung für unsere Spieler in  die Pause.
Im zweiten Durchgang wechselten beide Seiten kräftig durch - ist ja auch der Sinn und Zweck eines Testspiels-, wobei auf unserer Seite gleich sechsmal gewechselt wurde. Durch einen Ballverlust im Mittelfeld und einer folgenden tollen Kombination in unserem Strafraum kam Eren Aygün vom SVS  in der  50. Min. frei zum Schuß, Jakob Bouchetob war chancenlos und es stand 1 : 1.  Im weiteren Verlauf hatten beide Seiten Möglichkeiten zur Resultatsverände-rung, aber entweder waren die Abwehrreihen Herr der Lage oder das Gehäuse wurde bei etlichen Schußversuchen knapp verfehlt. So blieb es bis zum Schlußpfiff beim leistungsgerechten 1 : 1 Remis.


Im Einsatz für uns waren:Jakob Bouchetob(TW), Furkan Atsay; Daniel Becker; Stefano Bulla; Jannis Filsinger; Christopher Hellmann; Jannik Imhof; Jonathan Imhof; Jonas Kiermeier; Klemens Kinzel; Steffen Kretz; Nils Müller; Lukas Neidig; Niklas Schaffer; Thorben Stadler; Christoph Stenzel;  Jörn Wetzel; 
Vorschau auf die neue Runde im Rothaus-Verbands-Pokal:
Am kommenden Samstag 01.08.2020  (16.30 Uhr) ist unsere 1. Mannschaft in der ersten Runde des Badischen Pokal zu Gast beim Landesligisten DJK/FC Ziegelhausen. Das Los hat es nicht unbedingt gut mit uns gemeint. Bei der DJK/FC Ziegelhausen haben wir uns seit unserem Aufstieg im Jahre 2013 in  die Landesliga, immer schwer getan. Bei vier Begegnungen auf dem „Köpfel“ (GPS-Adresse: Stiftweg 40, HD-Ziegelhausen) gingen die Gastgeber dreimal als Sieger vom Platz. Lediglich einmal gelang ein knapper 4 : 3 Sieg im April 2016.  Aber nach dem tollen Erfolg der vergangenen Pokalrunde, wir schieden wie bekannt sehr unglücklich im Halbfinale durch Elfmeterschießen gegen den Oberligisten Nöttingen aus, und auch nach unserem überraschendem Aufstieg in die Verbandsliga, wird unser Team alles versuchen, auch in dieser Saison im Pokal wieder erfolgreich abzuschneiden. Für eine Unterstützung durch viele blau-gelbe Fans wäre unserer Mannschaft sicherlich dankbar und würde bei diesem, nicht einfachem Vorhaben, die nächste Pokalrunde zu erreichen, bestimmt helfen.
Am Dienstag, den 4. August um 19.00 Uhr wird mit dem FC-Astoria Walldorf ein weiterer Oberligist zu einem Testspiel im Mühlhäuser Waldparkstadion seine Visitenkarte abgeben. Nachdem wir in Neckarsulm, nach allerdings erst vier Trainigseinheiten, mit einem 3 : 6,  eine Niederlage einstecken mussten und gegen den SV Sandhausen II immerhin 1 : 1 spielten, wäre jetzt logischerweise ein Sieg dran. Aber die mit unserem Verein befreundeten Walldörfer (etliche unserer Akteure haben eine Walldorfer Fussball-Vergangenheit) werden natürlich versuchen, dies zu verhindern. Zu diesem sicherlich interessanten Vergleich sind die Fans herzlich eingeladen.


Vom Bad. Fussballverband ist inzwischen die Terminliste für die Vorrunde der kommenden Saison für die Verbandsliga Nordbaden veröffentlicht. Für unsere Mannschaft sind folgende Termine geplant:
So. 06.09.2020  -  16.00 Uhr   1. FC Mühlhausen   -   FC Zuzenhausen
Sa. 12.09.2020  -  16.00 Uhr   TSG 1862/09 Weinheim   -   1. FC Mühlhausen
So. 20.09.2020  -  16.00 Uhr   1. FC Mühlhausen   -   FC Friedrichstal
Sa. 26.09.2020  -  16.00 Uhr   SV Langensteinbach   -   1. FC Mühlhausen
So. 04.10.2020  -  16.00 Uhr   1. FC Mühlhausen   -   VfR Mannheim
Sa. 10.10.2020  -  16.00 Uhr   ATSV Mutschelbach   -   1. FC Mühlhausen
So. 18.10.2020  -  16.00 Uhr   1. FC Mühlhausen   -  FC Kirrlach
So. 25.10.2020  -  15.00 Uhr   FV Heddesheim   -   1. FC Mühlhausen
Sa. 31.10.2020  -  14.30 Uhr   SpVgg Neckarelz   -   1. FC Mühlhausen
So. 08.11.2020  -  14.30 Uhr   1. FC Mühlhausen   -  FV KA-Kirchfeld
Sa. 14.11.2020  -  14.30 Uhr   SV Spielberg   -   1. FC Mühlhausen
So. 22.11.2020  -  14.30 Uhr   1. FC Mühlhausen   -   SV Waldhof MA 2
Sa. 28.11.2020  -  14.00 Uhr   VfB Eppingen   -   1. FC Mühlhausen
So. 06.12.2020  -  14.00 Uhr   1. FC Mühlhausen   -   SpVgg Durlach-Aue
Sa. 12.12.2020  -  13.45 Uhr   VfR Gommersdorf   -   1. FC Mühlhausen


Bitte beachten:



  1. www.fc-muehlhausen.de bzw. dem Ortsblatt in der Woche vor dem geplanten Termin entnehmen. (JZ)



24. 07.20 - 2. Mannschaft verliert weiteres Testspiel ungl├╝cklich

   1. FC Mühlhausen : FC Zuzenhausen U19     1:3 (1:1)
Unglückliche Niederlage gegen Zuzenhausen
Im Testspiel gegen die U19 von Zuzenhausen erlitt die 2. Mannschaft des 1. FC Mühlhausen die zweite Niederlage im dritten Spiel. War beim Spiel in Mosbach noch gar nichts drin, so war die diese Niederlage vermeidbar.
Von Spielbeginn weg war der FC das bessere Team. Folgerichtig konnte Thorben Sieber, nach glänzender Vorarbeit von Luca Sauer, die Führung erzielen (7.). In der Folgezeit ist der FC Mühlhausen weiter spielbestimmend, ohne großen Druck aufs gegnerische Tor auszustrahlen. Nach einem Ballverlust, von Torhüter Nils Fehringer im eigenen Strafraum, kann Zuzenhausen, mit ihrem ersten Torschuss, ausgleichen (33.). Kurz vor der Halbzeit beinahe die erneute Führung für Mühlhausen. Wie beim Führungstor bedient Luca Sauer den mitgelaufenen Thorben Sieber, dieser verpasst aber seinen zweiten Treffer knapp (42.). In der Halbzeitpause tauschte das Trainerteam um Niklas Kissel kräftig durch. Dem Spielfluss tat dies zunächst keinen Abbruch. Gianni Keilbach hat die Führung auf dem Fuß, sein Schuss klatscht aber gegen den Pfosten (53.). Auf der anderen Seite haben die Gastgeber Glück, dass ebenfalls ein Schuss gegen den Pfosten geht (57.). Ab der 60. Minute werden die Gäste aus Zuzenhausen stärker. Nach einem Konter können sie den Führungstreffer erzielen (65.). Der FC Mühlhausen wehrt sich zwar gegen die drohende Niederlage vermag es aber nicht den verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. Kurz vor Spielende sorgt Zuzenhausen, nach einem weiteren Konter, für die Entscheidung (85.).


In diesem Spiel war definitiv mehr drin. Bei besserer Chancenauswertung hätte dieses Spiel frühzeitig entschieden werden können.
Im Einsatz waren. Nils Fehringer – Julian Obländer (46. Oliver Spindler), Daniel Rittel, Lukas Neidig (46. Bastian Speck), Kevin Pfeifer (46. Laurin Meid) – Christian Kretz (46. Rune Rost), Nikolai Frank (46.Dominic Bock), Luca Sauer (46. Armando Battista), Mustafa Usta, Thorben Sieber (46. Pascal Spieß) – Felix Dexheimer (46. Gianni Keilbach) (jo)



23. 07.20 - Im 1. Testspiel musste man sich den Oberligisten Neckarsulm geschlagen geben

        SU Neckarsulm   -   1. FC Mühlhausen   6 : 3   ( 3 : 1 )


Nach gerade einmal vier Trainingseinheiten waren wir Gast zu einem Testspiel beim BW-Oberligisten in Neckarsulm. Dabei wurden unsere Blau-Gelben kalt erwischt, denn bereits in der 2. Min. konnte ein einheimischer Angreifer frei-stehend das Leder unhaltbar für Jürgen Rennar im langen Eck zum 1 : 0 unter-bringen. Davon zeigte sich unsere Mannschaft aber nicht geschockt und schon  4 Min. später glich Christopher Hellmann nach einem Abpraller routiniert aus. Weitere 4 Min. später verfehlte der gleiche Spieler, nach Vorarbeit von Jörn Wetzel, ganz knapp das Neckarsulmer Tor. In der 12. Min. konnte sich Jürgen Rennar auszeichnen, als er einen Freistoß aus dem Torwinkel fischte. In der   23. Min. „bediente“ ein FCM-Abwehrspieler einen SU-Angreifer, ein strammer, unhaltbarer Schuß ins lange Eck und es stand 2 : 1 für den Oberligisten. In der 28. Min. verfehlte Luca Theres nur knapp den Ausgleich, als er nach einer Frei-stoßvorlage von Thorben Stadler den Ball nicht perfekt traf. Bei einen Kopfball aus kurzer Entfernung hatte unser TW Jürgen Rennar Pech. Mit einer Blitzreak-tion kam er zwar noch an den Ball, aber dieser hatte knapp die Torlinie zum    3 : 1 Halbzeitstand überschritten. Den Anschlußtreffer noch vor der Pause verhinderte der Neckarsulmer Keeper, als er nach einer tollen Kombination von Steffen Kretz / Jörn Wetzel und Christopher Hellmann den Schuß von Letzte-rem halten konnte.
Die zweite Hälfte begannen die Blau-Gelben  offensiv. Zwei gute Möglichkei-ten durch Jörn Wetzel in der 55. Min. und Thorben Stadler eine Min. später konnten aber nicht genutzt werden. Und so kam es fast wie erwartet, eine von unserem Abwehrspieler missglückte Abseitsstellung in der 58. Min. nutzten die Gastgeber mit einem Superschlenzer aus ca. 20 m, unhaltbar für unseren Keeper zum 4 : 1. Nachdem Christopher Hellmann in der 62. Min. im Strafraum gelegt worden war, jagte Thorben Stadler das Leder vom Elfmeterpunkt zum 2 : 4 -aus unserer Sicht- ins obere Tordreieck. Trainer Christian Thome wechselte dann einige Youngster ein. Unser folgende Offensivdrang wurde vom Oberligisten mit Kontern in der 78. und 82. Min. zum 5 : 2 und 6 : 2 gestoppt. Den Schluß-punkt setzte dann aber unser Team in der 86. Min. Klemens Kinzel köpfte einen von Stefano Bulla getretenen Eckball zum 6 : 3 Endstand ins Neckarsulmer Netz. 
Bemerkenswert: Mit den fünf Youngstern, Stefano Bulla (19), Jannis Filsinger (19), Jannik Imhof (20), Lukas Neidig (22) und Klemens Kinzel (20) wurde im Laufe der 2. Halbzeit reichlich Jugend eingewechselt, wobei mit Nils Müller, Niklas Schaffer und Luca Theres schon drei 21jährige in der Startaufstellung waren.
In Neckarsulm waren im Einsatz: Jürgen Rennar (TW); Furkan Atsay; Stefano Bulla; Julian Frank; Jannis Filsinger; Christopher Hellmann; Jannik Imhof; Jonathan Imhof; Jonas Kirmeier; Klemens Kinzel; Steffen Kretz; Nils Müller; Lukas Neidig; Niklas Schaffer; Thorben Stadler; Christoph Stenzel; Luca Theres; Jörn Wetzel; Aaron Wöhr;
Vorschau: Zu einem weiteren „Härtetest“ hat sich der 1. FC Mühlhausen am kömmenden Samstag, 25.07.20 einen weiteren Oberligisten eingeladen. Um 11.00 Uhr wird der SV Sandhausen II zu Gast im Waldparkstadion in Mühlhausen sein.


 Vorschau:  Sonntag, 26.07.  -  17.00 h Waldparkstadion Mühlhausen                                           


                  1. FC Mühlhausen II  -  FC Östringen II



20. 07.20 - Aktuelles von der 1. und 2. Mannschaft

                 Aktuelles von unserer 1. Mannschaft


In der vergangenen Woche hat unsere 1. Mannschaft nach der langen, unfreiwilligen „Coronapause“ das erste Pflicht-Training wieder aufgenommen. Mit Ausnahme einiger Urlauber konnte das Trainerteam den größten Teil der Spieler, die den Aufstieg unserer Blau-Gelben in die Verbandsliga Nordbaden erkämpft haben, begrüßen, ebenso einige Neuzugänge (wie bereits berichtet), die unsere Mannschaft unterstützen werden, um die Zugehörigkeit zu dieses Liga längerfristig zu sichern.


Für unsere Fans zur Info:  Wir dürfen stolz darauf sein, dass unser 1. FCM nach dem SV Sandhausen und dem FC Walldorf, in der kommenden Saison der am dritthöchsten spielenden Verein im Fußballkreis HD ist.


 Zum Vormerken: Terminierte Test- und Pokalspiele unserer 1. Mannschaft


Mi. 22.07.2020 - 19.00 Uhr Testspiel beim Oberligisten SU Neckarsulm
Sa. 25.07.2020 - 11.00 h  Testspiel in Mühlhausen  gegen den Oberligisten SV Sandhausen II
Sa. 01.08.2020 - 16.30 h  1. Runde Bad. Pokal beim Landesligisten DJK/FC Ziegelhausen (in HD-Schlierbach
Di. 04.08.2020-19.00 h Testspiel in Mühlhausen gegen den Oberligisten FC Astoria Walldorf II (JZ)                                       
                           Aktuelles von unserer 2. Mannschaft   
                              Erster Sieg unter neuer Führung
          SV Rohrbach/S   -   1. FC Mühlhausen II   0 : 1  (0:0)
Im Testspiel gegen den Sinsheimer Kreisligisten lief es für die vom Trainerteam um Niklas Kissel neuformierte Mannschaft wesentlich besser, als beim Spiel in der Woche vorher Woche in Mosbach und konnte deshalb einen verdienten Sieg einfahren, auch wenn Dominic Bock erst kurz vor Spielende das Tor des Tages erzielte.
Vor der Begegnung wurde vereinbart, dieses Testspiel in drei Drittel zu je 30 Min. zu unterteilen, sodass dem Trainerteam mehr Möglichkeiten zum Testen verschiedener Spielsysteme gegeben wurden. In den ersten 30 Min. tasteten sich beide Mannschaften größtenteils nur ab. So sprang jeweils nur eine gute Gelegenheit für beide Teams heraus, die aber von den Torhütern vereitelt werden konnte. Ab dem zweiten Drittel erspielte sich unsere Mannschaft leichte Feldvorteile, konnte diese aber nicht in aussichtsreiche Torchancen oder gar Treffer ummünzen. Die einzige Möglichkeit der Gast-geber in Führung zu gehen, vereitelte unser Keeper Nils Fehringer, als er einen gut getimten Kopfball aus dem Tordreieck fischen konnte. Im letzten Drittel zeigten sich unsere Blau-Gelben, gegen müde werdende Gegner, dann doch deutlich überlegen. Es dauerte aber, wie erwähnt, bis zur 90. Min. bis Neuzugang Dominic Bock sich gegen seinen Gegenspieler im Strafraum durchsetzte und das Leder unhaltbar zu unserm 1 : 0 Sieg ein-schieben konnte.
Im Gegensatz zur Vorwoche können alle Beteiligten mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Darauf kann für weitere gute Spiele und Ergeb-nisse aufgebaut werden.
Im Einsatz waren: Doninic Bock; Felix Dexheimer; Nils Fehringer(TW);  Nikolai Frank; Gianni Keilbach; Christian Kretz; Laurin Meid; Lukas Neidig; Julian Obländer; Rune Rost; Luca Sauer; Thorben Sieber; Bastian Speck; Oliver Spindler; Jannik Thome; Mustafa Usta;
Zum Vormerken: Terminierte Test- und Pokalspiele unserer 2. Mannschaft

Do. 23.07.2020 - 19.30 hTestspiel beim FC Zuzenhausen U19  (VL A-Jug.)
So. 26.07.2020 - 17.00 h  Testspiel in Mühlhausen gegen den FC Östringen II (Kreisklasse B)
Do. 30.07.2020 - 19.30 hTestspiel beim VfB Rauenberg (Kreisliga)
So. 02.08.2020 - 17.00 h  Pokalspiel bei den FT Kirchheim II (Kreisklasse B)
(JO)                            


 


  



13. 07.20 - Trainingsauftakt der 1. Mannschaft und Testspiel der 2. Mannschaft

 Am vergangenen Dienstag -14. Juli- haben die Trainer Christian Thome und Steffen Kretz den Kader unserer 1. Mannschaft zur ersten Trainingseinheit für die kommende Saison 2020/21 eingeladen. Wie bereits erwähnt, wird unser Verein beim Saisonstart am Wochenende 5./6. September als Neuling in der Verbandsliga Nordbaden dabei sein. Bis dahin gilt es, bestens auf diese schwere Aufgabe vorbereitet zu sein. Deshalb werden, zusätzlich zu vielen Trainingseinheiten, etliche Testspiele ausgetragen. Zum ersten dieser Spiele werden die Blau-Gelben am Mittwoch, den 22. Juli 2020 um 19.00 beim Baden-Württembergischen Oberligisten Neckarsulmer SU (Sport-Union) gastieren.


Falls FCM-Fans beim ersten Test dabei sein möchten, das Sportgelände befindet sich in der Pichterichstr. 71 in Neckarsulm.
Nach der Corona Verordnung sind bis Ende Juli bei Fußballspielen bis zu 100 Zuschauer (unter Beachtung des Abstandsgebots) zugelassen. Dabei müssen deren Kontaktdaten erfasst werden, per Einzelblatt pro Zuschauer, analog dem Vorgehen in der Gastronomie. Ab 1. August erhöht sich diese Zahl auf 500, allerding dann inclusive der aktiven Sportler.
Das erste Spiel unseres Verbandsligateam in Mühlhausen findet dann am Samstag, den 25. Juli um 11.00 Uhr statt. Gast im Waldparkstadion wird die Mannschaft des SV Sandhausen II sein, die ebenso wie Neckarsulm in der Oberliga BW spielt.


Richtig ernst wird es dann am Wochenende 1./2. August. Bei der Auslo-sung der ersten Runde im Bad. Pokal treffen wir auf einen alten Bekannten aus Landesligazeiten, die DJK/FC Ziegelhausen, auswärts in Ziegelhausen. Auf dem „Köpfel“ gab es in der Vergangenheit immer hart umkämpfte Spiele. Bei der letzten Begegnung am 2. Mai 2019, mussten wir trotz einer spielerischen Überlegenheit mit einer 1 : 0 Niederlage nach Hause fahren. Das Los hat uns ohne Zweifel eine schwere 1. Runde beschert, aber wenn unser Team eine ähnlich erfolgreiche Pokalrunde spielen will wie in der letzten Saison, als wir erst im Halbfinale durch ein 5 : 6 im Elfmeter-schießen gegen den Oberligisten Nöttingen ausgeschieden sind, muss halt auf dem Köpfel gewonnen werden. Punkt aus!! Spieler und Trainer wissen um die Schwere der Aufgabe, also mit Engagement und Kopf auf dem Köpfel agieren! Sollte die zweite Runde erreicht werden, würden wir eine Woche später auf den Sieger aus Mückenloch gegen Eppelheim treffen, auch wieder auswärts, da der klassentiefere Verein Heimrecht hat.
                        FV Mosbach II   -   1. FC Mühlhausen II   6 : 1  (3 : 0)
Nachdem unsere 2. Mannschaft schon eine Woche vor der 1. Mannschaft das Training aufgenommen hat, wurde auch schon am Wochenende getestet. Gegner war offiziell die 2. Mannschaft des FV Mosbach, die in der Kreisliga Mosbach spielt. Die Mosbacher überraschten unser neuformiertes Team, indem sie dieses Vorbereitungsspiel auch dazu nutzten, um etlichen Akteuren aus ihrer Landesligamannschaft Spielpraxis zu verschafften. So war es nicht verwunderlich, dass, bedingt auch durch viele unnötige Ballverluste und einfache Fehler im Abwehrbereich (höflich ausgedrückt: Gastgeschenke) am Spielende eine deutliche Niederlage zu Buche stand. Nach 2 Trainingseinheiten unter Coach Niklas Kissel kam dieser -unerwartet- spielstarke Gegner noch zu früh. Durch Mosbacher Treffer in der 6. Min, 30. Min. und 45. Min., war das Spiel beim 3 : 0 Halbzeitstand bereits entschieden, zumal sich unsere Chancen in Grenzen hielten.


Sofort nach Wiederanspiel fiel das 4 : 0. Unserem Felix Dexheimer war in der 56. Min.  der Ehrentreffer zum 4 : 1 für die Blau-Gelben vergönnt. Aber schon 4 Min. später stand es nach einem Eckballtor 5 : 1 für die Einheimischen. Das halbe Dutzend machte der FV dann in der 83. Min. zum 6 : 1 Endstand voll.
Weitere geplante Vorbereitungsspiele unserer 2. Mannschaft:


Sa. 18.07.2020 - 16.00 Uhr  - SV Rohrbach/S. - 1. FC Mühlhausen 2
Do. 23.07.2020 - 19.30 Uhr  - 1. FC Mühlhausen 2  - FC Zuzenhausen U1
Do. 30.07.2020 - 19.30 Uhr  -  VfB Rauenberg  -  1. FC Mühlhausen 2


Auch unsere 2.Mannschaft wird am 1./ 2. August in das Pokalgeschehen eingreifen. In der sogenannten VORAB-Runde wurde die 2. Mannschaft der FT Kirchheim zugelost und wir müssen als Klassenhöherer auswärts antreten. Sollte diese Runde siegreich überstanden werden, wäre eine Woche später der Sieger aus Neuenheim 3 – Balzfeld/Horrenberg 2 der nächste Gegner.


Da bei den Pokalspielen beider Mannschaften evtl. Spielverlegungen möglich sind, bitte Informationen auf unserer Homepage:   www.fc-muehlhausen.de“  beachten.  (JZ)


 


 


 


 



09. 07.20 - Vorbereitung auf die neue Saison steht in den Startl├Âchern!

     1. und 2. Mannschaft des 1. FC Mühlhausen bereiten sich auf die Saison 2020/21 vor


Die kommende Saison werden Spieler und Fans unserer 1. Mannschaft mit gespannter Freude angehen. Ein neuer Vereinsname wird in der Chronik der Verbandsliga Nordbaden auftauchen. Erstmals in der Vereinsgeschichte werden die Blau-Gelben Trikots des 1. FC Mühlhausen in der höchsten Spielklasse des Badischen Fussballverbandes vertreten sein.Wir werden auf alte Bekannte aus Landesligazeiten treffen (Eppingen, Heddesheim, Waldhof II und Zuzenhausen) uns aber auch mit vielen neuen Vereinen messen dürfen. Da einige Vereine ihre Spielberechtigung für die  Verbandsliga zurückgegeben haben (MA-Gartenstadt, Wieblingen, Lauda) werden insgesamt 16 Vereine um Punkte kämpfen. Das Ziel eines Neu-lings in dieser Liga kann natürlich nur der Klassenerhalt sein. Alle Betei-ligten werden mit Optimismus und Engagement an diese schwere Aufgabe herangehen. Um diese bewältigen zu können, werden die Trainer Christian Thome und Steffen Kretz die Mannschaft am Dienstag, den 14. Juli zur ersten Trainingseinheit bitten. Anschließend werden weitere harte, schweißtreibende Trainingsabende folgen, bis der „Ernst des Lebens“, der Kampf um Punkte, beginnt.


Der aktuelle Plan des Bad. Fussballverbandes sieht folgende Termine vor:


Die erste Runde des bfv-Rothaus-Pokalwettbewerbs wird am Wochenende 1./2. August  ausgetragen. Die folgenden Runden werden jeweils an den dann folgenden Wochenenden, bis zum 29./30. August ausgespielt. (Bis zu diesem Termin natürlich nur für die nicht aus dem Wettbewerb ausgeschie-denen Vereine.)


Am Wochenende 5./6. September startet dann die Verbandsliga offiziell in die Saison 2020/21.


Bis zum Pokalauftakt sind folgende Testspiele vereinbart:


Mittwoch, 22. Juli  19.00 h - Neckarsulmer SU (Oberliga BW)  -  1. FC Mühlhausen


Samstag, 25. Juli  15.00 h --  SV Sandhausen II (Oberliga BW)


Kurzfristige Terminänderungen möglich, bitte unsere Homepage beachten- www.fc-muehlhausen.de 


Unsere 2. Mannschaft hat bereits am Dienstag dieser Woche das Training für die neue Verbandsrunde in der Kreisklasse A HD aufgenommen. Wie bereits berichtet, wurde die vergangene Saison mit einem hervorragenden 3. Tabellenplatz abgeschlossen. Dadurch wird unser Team unter den 17 Vereinen, die um die Punkte kämpfen, zweifelsohne zum Favoritenkreis um den Aufstieg in die Kreisliga gezählt werden. Allerdings wird dieses Unterfangen kein Selbstläufer werden. Die Lokalrivalen SG Dielheim und der VFB Wiesloch werden als ehemalige höherklassig spielende Vereine auch mit Ambitionen in diese neue Saison gehen. Die 2. Mannschaften des VfB St.Leon und vom FC Rot -unser Angstgegner aus B- und C-Klassen-zeiten- der Aufsteiger SG Kirchheim II, Gegner aus der A-Klassenzeit unserer damaligen 1. Mannschaft, wie Gauangelloch, Mückenloch, Rohr-bach, Dilsberg und weitere, altbekannte Vereine versprechen hochinteres-sante Spiele. Es bleibt zu hoffen, dass der neue Trainer Niklas Kissel es schafft, die erfahrenenen Akteure aus der letzten Saison und die jungen, ergeizigen Spieler die aus unserer Jugend dazukommen, schnellstmöglich zu einer homogene Einheit zu mischen. Der Weg, um das Ziel Kreisliga zu erreichen, wird kein Leichter sein.


Termine des Bad. Fussballverbandes für die Kreisklassen wurden noch nicht genannt.


Wie erwähnt wurde das Training bereits aufgenommen und auch folgende Testspiele vereinbart:


Sonntag, 12. Juli  17.00 h - FV Mosbach (Landesliga Odenwald)  -  1. FC Mühlhausen II


Samstag, 18. Juli (Uhrzeit noch offen)- SV Rohrbach/S. (Kreisliga SNH)  -  1. FC Mühlhausen II


Bitte beachten: Kurzfristige Terminänderungen möglich!


Die Blau-Gelben Fans sind zum Besuch der Spiele unserer beiden Teams herzlich eingeladen.


(JZ)



30. 06.20 - Auch das Frauenteam zieht eine positive Bilanz der vergangenen Saison!

 „Am vergangenen Donnerstag trainierten die Mühlhäuser Damen zum letzten Mal in dieser kuriosen Saison. Das Abschlusstraining setzte sich aus Fußballtennis, einem Hütchenwettkampf, Essen, Getränken und viel Spaß zusammen. Alle freuten sich, sich nach mehr als drei Monaten wiedersehen zu können.Alles in allem schauen die Mädels auf eine souveräne erste Verbandsligasaison zurück, wenn auch das ein oder andere Pünktchen unglücklich verschenkt wurde. Mit einem 4. Platz kann man auf jeden Fall zufrieden sein. Fußball ist zwar bekanntermaßen ein Mannschaftssport, aber wir möchten gerne trotzdem eine besondere Einzelleistung hervorheben:
Goalgetterin Inga Werchner schaffte es einmal mehr, wenn auch die Saison etwas verkürzt wurde, die Torjägerliste der bfv-Frauen-Verbandsliga Baden mit 16 Treffern anzuführen. Stark und weiter so!


Ein Saisonende bringt leider oftmals auch diverse Abschiede mit sich. In diesem Jahr verlassen Lisa Nowack, Lorena Stindl, Kim Fetzner und Spielertrainerin Julia Leibner-Ernst den Verein. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Julia. Sie hatte die Mädels in den letzten beiden Jahren zusammen mit Inga Werchner erfolgreich angeführt und mit ihrem Team unter anderem den erfolgreichen Aufstieg in die Verbandsliga gemeistert. Für ihre Zeit, Mühen und ihre unendliche Geduld bedanken wir uns recht herzlich und wünschen Julia sowie den anderen drei Abgängen für die Zukunft nur das Beste!


Abschließend möchten wir unserer 1. Herrenmannschaft zum sensationellen Aufstieg in die Verbandsliga gratulieren und wünschen allen Mannschaften des Vereins eine angenehme Sommerpause sowie einen guten Start in die Vorbereitung auf die neue Saison 20/21.“(SZ)


 



29. 06.20 - Ausblick f├╝r 2. und 3. Mannschaft

       Zweite Mannschaft des 1. FC Mühlhausen hat die Kreisliga im Blick!
Unsere 2. Mannschaft hat die vergangene Saison, die bekanntlich wegen der Corona-Infektion ebenfalls vorzeitig beendet wurde, mit einem hervorragenden 3. Tabellenplatz in der Kreisliga A Heidelberg abge-schlossen. Und dies als Aufsteiger aus der B-Klasse. Dabei verhinderte ein „unglücklicher“ Saisonstart in die neue Klasse eine bessere Platzierung, sprich den 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt hätte. Leider konnte die Mannschaft unter dem Trainerteam Ch. Kretz, F. Neidig und D. Rittel aus den ersten vier Spielen lediglich nur einen Punkt holen. Allerdings, nach dem 17. Spieltag, dem letzten der ausgespielt wurde, waren dann nach insgesamt 9 Siegen, 4 Remis sowie 4 Niederlagen immerhin 31 Zähler -bei einem Torverhältnis von 42 : 25- auf dem Konto. Bemerkenswert war auch, dass von den letzten 9 Spielen keines verloren wurde. Die Mann-schaft hatte sozusagen einen richtigen „Lauf“, dann musste leider abge-brochen werden. Aber so ist es halt, unsere 1. Mannschaft hatte durch den Abbruch den Vorteil in die Verbandsliga aufsteigen zu können, unsere 2. Mannschaft hätte bei einem Nichtabbruch evtl. noch einen Aufstiegsplatz erreichen können.


Der Mannschaft und dem Trainerteam darf man zu dieser unerwartet guten Leistung gratulieren und dem Trainer-Dreiergestirn, das aus persönlichen Gründen die Tätigkeit beendet, ein herzliches „Dankeschön“ sagen, für den Einsatz, den sie für die Blau-Gelben erbracht haben.   


Die 2. Mannschaft unseres 1. FCM (die Verantwortlichen unseres Vereins und des TSV Rettigheim haben sich abgestimmt, dass die Spielgemein-schaft in der kommenden Saison nur für die 3. Mannschaft gebildet wird) wird vom bisherigen A+B-Jugend Trainer Niklas Kissel gecoacht. Unterstützt wird er von Markus Halter. Als Torwarttrainer fungiert weiter- hin Michael Holzmann, der auch die Torhüter der 1. Mannschaft zum Fliegen bringt. Nach der unerwartet guten Platzierung in der vergangenen Saison, wird die, mit etlichen Talenten aus unserer A-Jugend verstärkten,   2. Mannschaft in der A-Klasse mit viel Ergeiz und Einsatz versuchen, die Leistung der vergangenen Saison zu toppen. Zu diesem Vorhaben wünschen wir diesem Team, das mit erfahrenen und jungen Spielern besetzt ist, viel Erfolg. Unsere Jungs würde es sicher sehr helfen, wenn viele Blau-Gelben Fans sie bei diesem Unterfangen unterstützen würden. 


                    3.  Mannschaft spielt weiterhin als SpG Rettigheim/Mühlhausen


Die erfreuliche Situation, dass beide Vereine inzwischen einen Zuwachs an aktiven Spielern registrieren dürfen, hat schon in der letzten Saison dazu geführt, eine weitere Mannschaft beim Verband, unter der Federführung des TSV Rettigheim, anzumelden. In der Kreisklasse C West konnte in der ersten Saison -bei Abbruch- ein guter 6. Platz eingenommen werden. Für das neugegründete Team war dies bei 5 Siegen, 4 Remis und 4 Nieder-lagen ein beachtlicher Erfolg.


Wie bereits erwähnt, wird auch in der kommenden Verbandsrunde in dieser Konstellation diese Mannschaft um Punkte kämpfen. Bei einer optimalen Zusammenarbeit beider Vereine ist es sicherlich möglich, diesen Erfolg noch zu steigern.
Die Spiele der 3. Mannschaft werden auf dem Sportplatz in Rettigheim ausgetragen. Da an Wochenenden nicht immer genügend Verbandsschieds-richter zur Verfügung stehen, werden viele Begegnungen an Mittwochen ausgetragen. Auch hier würden sich die Spieler freuen, wenn sie nicht bei „Geisterspielen“ dem Ball nachrennen müssten.
Um für diese beiden Mannschaften Siege + Punkte erkämpfen zu können, haben sich unserem Verein folgende Spieler angeschlossen bzw. werden aus unserer Jugendabteilung den Spielerkader verstärken:
Dominic Bock (bisher VfB Eppingen)
Philipp Meyer (bisher SG-Kirchheim/Jugend)
Oliver Spindler (Bisher SG Dielheim)
Justin Stripf (bisher TuS Mingolsheim)


Aus unserer A-Jugend: Felix Dexheimer;  Robin Dörr;  Patrick Heid; Rune Rost; Thorsten Sieber;
Bastian Speck;  Maximilian Stier;  Denis Temür;
Allen neuen und alten FC`lern viel Spaß und Erfolg – und bleibt gesund!


 Zur Info: Das Training der 2. + 3 Mannschaft startet am 7. Juli, die 1. Mannschaft beginnt am
14. Juli – jeweils um 19.00 h.  JZ


 



23. 06.20 -

  1. FC Mühlhausen steigt in die Verbandsliga Nordbaden auf!
    - Höchste Spielklasse in der 93-jährigen Vereinsgeschichte -


Am vergangenen Samstag entschieden bei einem außerordentlichen Verbandstag des Badischen Fußballverbandes 94% der Delegierten, aufgrund der unsicheren Situation durch die Corona-Pandemie, die Saison 2019/20 vorzeitig zu beenden und die aktuellen Tabellenstände zum Zeitpunkt des Abbruches zu werten. Dabei wurde auch darüber abgestimmt, dass die Erstplatzierten ein Aufstiegsrecht haben und der Abstieg ausgesetzt wird.
Nach dem letzten, komplett durchgeführten Spieltag am 8. März übernahm unsere 1. Mannschaft durch einen 5:0 Sieg gegen den FV Brühl die Tabellenführung in der Landesliga Rhein-Neckar. Damit wird unser Verein in der kommenden Saison erstmalig in seiner 93jährigen Vereinsgeschichte in der höchsten Spielklasse des Badischen Fußballverbandes um Punkte spielen! Eine große Herausforderung, die der 1. FC Mühlhausen aber gerne annimmt. Niemand konnte erahnen, dass unsere Blau-Gelben jemals gegen den Deutschen Fußballmeister von 1949, den VfR Mannheim um Punkte kämpfen wird. Natürlich liegt dieser Meistertitel des VfR schon 7o Jahre zurück. Doch spielte dieser Verein vor 10 Jahren noch fünf Ligen über dem 1. FC Mühlhausen.
Auch wenn die Runde nicht zu Ende gespielt werden konnte, darf man unseren Aktiven mit ihrem Trainer- und Betreuerteam herzlich zu einer außergewöhnlichen Leistung gratulieren. 14 Siege, 4 Unentschieden und lediglich 2 Niederlagen bei 61:21 Toren bedeuten Ligabestwert. Alle Mitglieder und Fans unserer Mannschaft sind zu Recht stolz auf diese Glanzleistung und dieses hervorragende Ergebnis.
Niemand weiß zwar, ob die Saison 2020/21 - wie jetzt vom Verband angenommen - am 01.09.2020 starten kann. Aber freuen dürfen wir uns schon jetzt auf die Begegnungen gegen den VfR Mannheim, die Pokalschrecks VfB Eppingen (HSV-Killer) und TSG Weinheim (Bayern-Bezwinger), Fortuna Heddesheim und den FC Zuzenhausen oder auf den FC Kirrlach, und die SpVgg Neckarelz. D. h. wir werden nicht nur neue Fußballstadien kennenlernen, sondern uns zukünftig auch mit Vereinen messen, die wir bisher nur aus der Zeitung kennen. Der Reiz des Neuen wird sicher auch unsere Mannschaft motivieren, die Herausforderungen in dieser höchsten Spielklasse des Badischen Fußballverbandes anzunehmen und sich auch dort Respekt zu verschaffen. Sicherlich wird uns dabei auch die in der Vergangenheit so zuverlässige und von den Spielern dankbar angenommene Unterstützung unserer Fans eine nachhaltige Hilfe bei der Bewältigung dieser großen sportlichen Aufgabe sein.
Die Verantwortlichen für den Spielbetrieb haben in den letzten Wochen sehr erfolgreich versucht, dem auch in der kommenden Saison verantwortlichen Trainerteam Christian Thome und Steffen Kretz, einen für die Verbandsliga konkurrenzfähigen Spielerkader zur Verfügung zu stellen. Folgende Spieler konnten gewonnen werden, in der Verbandsliga im Blau-Gelben Trikot des 1. FC Mühlhausen auf Punktejagd zu gehen:
Jürgen Rennar vom FC Astoria Walldorf; Andreas-Luca Theres vom FC Zuzenhausen; Niklas Schaffer vomFC Astoria Walldorf; Julius Klefenz vomFC Astoria Walldorf; Stefano Bulla aus der eigene Jugend; Nils Halter aus der eigene Jugend.


Unseren Verein werden verlassen bzw. pausieren:
Christian Schneider zur SG Horrenberg; Jakob Bouchetob Pause wegen Wohnortwechsel


Informationen zu unseren 2. + 3. Mannschaften folgen in der nächsten Gemeinderundschau (JZ)


Zur Erinnerung folgen 3 Bilder vom Spiel des Jahres, dem Halbfinale im Badischen Verbandspokal gegen den Oberligisten FC Nöttingen, das leider nach großartigem Kampf und Spiel im Elfmeterschießen verloren wurde.


Die Startelf: Hintere Reihe von links: C.Stenzel, D.Becker, Jo.Imhof,St.Kretz, F.Atsay
vordere Reihe v.li.: J.Wetzel, Th.Stadler, J.Bouchetob, C.Hellmann, J.Kiermeier u. M.Kettenmann



Thorben Stadler umspielt vor den Augen von Jonathan Imhof einen Gegner.



Michael Kettenmann auf dem Weg zum Tor



05. 06.20 - Wie geht es nach Corona f├╝r unseren Verein weiter?

 


 Informationen des Vorstands

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sport- und Fußballfreunde,


die Corona Pandemie stellt nach wie vor unsere Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Seit Mitte März wurde das öffentliche und private Leben sowie das wirtschaftliche und berufliche Leben sehr eingeschränkt, um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen und das öffentliche Gesundheitswesen nicht zu überlasten.  Eine Pandemie dieses weltweiten Ausmaßes war zu Beginn des Jahres nicht vorstellbar und seit Generationen nicht mehr gegenwärtig. Mit diesen einschränkenden Maßnahmen ist es gelungen das Corona Virus zurück zu drängen. Damit kann Schritt für Schritt in das private, wirtschaftliche, kulturelle und sportliche Leben zurückgekehrt werden. 


Darauf freuen sich auch viele Kinder und Jugendliche, die aktiven Fußballerinnen und Fußballer, die Fan`s und Mitglieder in unserem Verein. Seit dem 12.03.2020 ist der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt und mit dem unvergesslichen Halbfinalspiel im Badischen Verbandspokal dem Spiel gegen den FC Nöttingen, das wir sehr unglücklich im Elfmeterschießen verloren haben, begann die fußballerische Auszeit.
Seit einigen Tagen trainieren die A- und B-Jugendmannschaften und auch die 1. Seniorenmannschaft in sehr eingeschränkter Form. Mit den Trainern und Verantwortlichen der Jugendmannschaften sind die Verantwortlichen des Vereins im Gespräch, um auch für alle Mannschaften und für die Ballschule die Aufnahme des Sportbetriebs wieder zu ermöglichen.
Die Verantwortlichen des Vereins hoffen, dass auch die rechtlichen Voraussetzungen für die Aufnahme eines gewöhnlichen Spiel- und Trainingsbetriebs in den nächsten Wochen wieder gegeben sind.


Der Badische Fußballverband und auch der Fußballkreis Heidelberg stehen derzeit vor grundsätzlichen Entscheidungen. Mit der Corona Pandemie wurde die laufende Saison 2019/20 von der Jugend bis zu den Senioren unterbrochen. An einem Verbandstag am Samstag, 20.06.2020 wird entschieden, ob die Saison 2019/20 wieder aufgenommen oder abgebrochen wird. Die Empfehlung des Verbandes lautet, die Saison 2019/20 mit der Abschlusstabelle des letzten gespielten Spieltages zu beenden und die neue Saison 2020/21 zum September zu beginnen. Die Empfehlung lautet ebenso, dass die jeweiligen Tabellenersten aufsteigen und es keine Absteiger gibt. Sollte diese Empfehlung von den Delegierten der Vereine angenommen werden hätte dies auch Auswirkungen auf das sportliche Leben unseres Vereins.
Die 1. Seniorenmannschaft würde als derzeitiger Tabellenerster in der Landesliga Rhein-Neckar in die Verbandsliga aufsteigen. Nach 7 erfolgreichen Jahren in der Landesliga wäre dies eine große sportliche Herausforderung, die der Verein aber gerne annimmt. Derzeit laufen die Planungen unter dem Trainerduo Christian Thome und Steffen Kretz, dass wir uns auch in der Verbandsliga erfolgreich positionieren können. Erfreulich ist, dass die Mannschaft in ihrer Zusammensetzung fast unverändert bleibt und diese sportliche Herausforderung annehmen will. Einige sehr talentierte Jugendspieler aus der eigenen Jugend und wenige Neuzugänge werden den Spielerkader ergänzen. Hierüber werden wir zu gegebener Zeit gesondert berichten.
Für unsere 2. Seniorenmannschaft und unsere Frauenmannschaft ergeben sich sportlich keine Veränderungen. Beide Mannschaften spielen auch in der neuen Saison in der gleichen Klasse, wobei die derzeitigen Tabellenstände evtl. noch einiges ermöglicht hätten. Beide Mannschaften spielten eine erfolgreiche Saison und hatten Aufstiegsplätze in Sichtweite. Sowohl in der Frauenmannschaft als auch in der 2. Seniorenmannschaft laufen derzeit die Planungen für die neue Saison. Leider hat sich das Trainertrio Florian Neidig, Christian Kretz und Daniel Rittel aus familiären und beruflichen Gründen dazu entschieden, die Trainertätigkeit nicht mehr auszuüben. Die Vereinsverantwortlichen bedauern dies sehr, da sehr gute sportliche und kameradschaftliche Arbeit geleistet und auch die Mannschaft erfolgreich war. Für diese Arbeit danken wir sehr herzlich und werden dies noch zu würdigen wissen. In der Nachfolge haben sich die Vereinsverantwortlichen für den bisherigen sehr erfolgreichen  Jugendtrainer Herrn Niklas Kissel und als Co. Trainer für Herrn Markus Halter entschieden und geben beiden nun die Möglichkeit, sich auch im Seniorenbereich zu bewähren. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die neuen Trainer mit dem bisherigen Spielerkader und einigen sehr talentierten Jugendspielern eine sehr gute Mannschaft für die kommende Saison in der Kreisklasse A formen kann.
Bei den zahlreichen Jugendmannschaften bleibt es im sportlichen Bereich unverändert. Alle Mannschaften können mit gut ausgebildeten Trainern und Betreuern die neue Saison beginnen. Dafür danken die Verantwortlichen des Vereins den Jugendleitern, den Trainern und Betreuern sehr herzlich. Eine große Freude wird es auch sein, wenn die Kleinsten, unsere Ballschule wieder den Sportbetrieb aufnehmen kann.
Abschließend ist zu hoffen, dass alsbald wieder ein gewohnter und unbeschränkter Spiel- und Trainingsbetrieb aufgenommen werden kann und wir Alle gesund die Corona Pandemie überstehen. Für das Verständnis und für die Unterstützung des Vereins in dieser Zeit bedanken sich die Vorsitzenden Hans-Josef Hotz und Karl Klein sehr herzlich. Alle Mitglieder, Förderer und Unterstützer haben dem Verein die Treue gehalten, obwohl der Vereinsbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie nun für Wochen nicht stattfinden konnte.
Herzlichen Dank!


Der Vorstand


 


 



19. 05.20 - FC-Restaurant FILIGRAN ist ab Donnerstag, 21.05.2020 wieder ge├Âffnet!

 


 


Liebe Genussfreunde, 


Das Filigran Restaurant freut sich, wieder für Euch ab DONNERSTAG  dem 21.05.2020 da sein zu können und mit Leidenschaft und Spaß zu kochen.
Dabei halten wir uns selbstverständlich an die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Hygiene und Abstand. Natürlich können unsere kleinen und großen Gäste auf dem Fußballplatz spielen und Spaß haben.  


Unsere Öffnungszeiten :


Donnerstag bis Samstag  17 - 22 Uhr
Sonntag und Feiertag       12 - 21 Uhr


Aufgrund der aktuellen Situation stehen uns leider nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Deshalb reservieren Sie gerne unter: 


Mail: info@filigran-restaurant.de


Telefon: 0151 14138407 / auch gerne via Whats App


Unser Abholservice steht Euch natürlich wie gewohnt zur Verfügung.


Dienstag bis Sonntag 12 bis 21 Uhr


Wir freuen uns sehr auf Euch.


 



07. 05.20 - Aktion des Trainerduos der 1. Mannschaft und einiger Spieler f├╝r einen guten Zweck

FCM-Fußballer halten sich fit und engagieren sich für einen guten Zweck für die Rückenmarkforschung!
Seit Wochen schon steht der Fußball und alle Liga- und Pokalwettbewerbe still. Gleiches gilt natürlich auch für unseren FCM, der in aktuellen COVID-19 Pandemie weiter als Tabellenführer der Landesliga Rhein Neckar grüßt. Um in Form zu bleiben, halten sich Trainerteam und die Mannschaft in allerlei Arten fit – sei es über virtuelle Trainingseinheiten oder individuelle Sporteinheiten.
Vielleicht haben Sie ja am Sonntag, den 3. Mai, einige der blau-gelben beim Joggen gesehen. Auch das war eine verabredete Trainingseinheit in Kombination mit Engagement für einen guten Zweck: Am 3. Mai 2020 fand weltweit zur gleichen Zeit der Wings for Life World Run statt. Das Prinzip ist einfach: Alle Läufer starten zur gleichen Zeit mit dem gleichen Ziel – Geld für die Wings for Life Stiftung zu sammeln und dabei so lange wie möglich vor virtuellen einem Catcher-Car wegzulaufen.


Aufgrund der COVID-19 Pandemie war es in diesem Jahr leider nicht möglich, eine gemeinsame Laufeinheit zu absolvieren. Daher hat der Veranstalter einen App-basierten Ansatz entwickelt, sodass trotzdem der Pandemie alle Läufer für sich individuell teilnehmen können. Dabei nimmt ein nun virtuelles „Catcher Car“ per App in regelmäßigen, halbstündigen Intervallen an Fahrt auf, bis es jeden Teilnehmer virtuell eingeholt hat. Diese sich bewegende Ziellinie ermöglicht es allen Teilnehmern, den Lauf zu beenden - die Langsameren werden früher eingeholt, während die Schnellsten eine Marathondistanz und mehr zurücklegen können. Neben der sportlichen Herausforderung, engagiert man sich dabei auch für einen guten Zweck: 100% der Startgelder sowie weitere Spenden kommen der Stiftung für Rückenmarkforschung gegen Querschnittslähmung zu gute.
Unter dem Motto „Wir laufen für die, die es selbst nicht können“ haben auch unsere Jungs tatkräftig zum Erfolg des Laufes beigetragen. Insgesamt haben ca. 77.100 Teilnehmer in 104 Ländern teilgenommen und sind in Summe ca. 925.000 km gelaufen. Unsere Jungs haben es insgesamt zu 175 km gebracht. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass Fußballer eher Kurzstrecken als Langstrecken-Läufer sind. Spitzenreiter hierbei war unser Jonathan Imhof, der es auf 29.2 km gebracht hat
Also wir sehen: die Jungs finden Alternativen um sich fit zu halten und brennen schon darauf, wieder mit voller Kraft ins Training einzusteigen, sobald die Umstände das wieder zulassen.




20. 03.20 - Wichtige Mitteilung zu den Auswirkungen des Corona-Virus

Trainings- und Spielbetrieb wird bis einschließlich 13.04.2020 ausgesetzt!
Nach der Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus und die darauf ergangene Allgemeinverfügung der Gemeinde Mühlhausen sind zur Zeit auch alle Sportanlagen, Spiel- und Freizeitanlagen der Gemeinde Mühlhausenmzu den Senioren bis zum Sonntag, 19.04.2020 ausgesetzt. Deshalb haben unsere Vorsitzenden Hans-Josef Hotz und Karl Klein am Donnerstagabend,19.03.2020, vereinbart, dass auch der Spiel- und Trainingsbetrieb des 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. zunächst bis einschließlich Ostermontag, 13.04.2020 eingestellt bleibt. Den Mannschaften wird empfohlen im Einzeltraining sich für den weiteren Sportbetrieb fit zu halten. Wir bedauern diese einschneidenden Maßnahmen, die allerdings ohne Alternative sind.
Wir bitten alle Trainer, die Spielausschussmitglieder und weitere vom Spiel- und Trainingsbetrieb beteiligten Personen um Verständnis für diese Entscheidung.


Herzlichen Dank im voraus, viele Grüße und bleibt vor allem gesund!
Der Vorstand



100% Sexchat ohne anmelden! Hier kannst Du direkt chatten mit sexy Camgirls ohne Angabe von privaten Infos oder Bankdaten!


datewelt ist ein kostenloser & anonymer Zufallschat. Verbinde dich mit anonymer sexchat Anonymer Zufallschat ohne Registrierung. Bei datewelt kannst du sex in der nähe Sex Chat Smartphone





18. 03.20 - Aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus sind alle Spiele f├╝r dieses Wochenende abgesagt!


13. 03.20 - Berichte vom Hallenturnier am 07. und 08. M├Ąrz 2020

Bambinis
Turnierteilnahme der Bambinis am 8. Six Jugend Hallen Cup des FC Mühlhausen
Am Samstag, den 07. März nahmen unsere Bambinis am Hallenturnier des FC Mühlhausen teil. Die drei Betreuer Alex, Heiko und Michael konnten nach zahlreichen Absagen und krankheitsbedingten Ausfällen 6 Jungs und 1 Mädel in Empfang nehmen. Pünktlich um 12.45 Uhr starteten wir gegen die erste Bambinimannschaft aus Mückenloch in das Turnier. Schnell zeigte sich das Mückenloch heute kein Gegner für uns war.  Hezdar, unser Rückkehrer aus der F-Jugend, brachte uns schnell mit 2:0 in Front. Nachdem es nach 4 Minuten durch ein Tor von Ben und ein Eigentor 4:0 stand, nahmen wir unseren größeren Spieler raus und die „Kleinen“ durften das Spiel fertig spielen. Das Spiel endete dann auch verdient 4:0 für unsere Mannschaft. In unserem zweiten Spiel trafen wir auf Dielheim 2. Etwas verschlafen in das Spiel gestartet, bekamen wir folgerichtig 2 unnötige Gegentore in der Anfangsphase. Danach ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir kamen durch Tore von Hezdar und Emir zum zwischenzeitlich verdienten Ausgleich. In der zunehmend hektischen Schlussphase schaffte es unsere Mannschaft das Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken. Wiederum Hezdar schaffte wenige Augenblicke vor Schlusspfiff den viel umjubelten Siegtreffer. Da wir mit 7 Kindern keine zwei Mannschaften aufstellen konnten, mussten wir direkt nach dem kämpferischen Sieg ins nächste Spiel. Gegner hier Mauer. Ein durchgehend ausgeglichenes Spiel mit leichten Chancenvorteilen für unsere Mannschaft, endete zum Schluss mit 0:0. Sehr gut wurde hier in der Abwehr mit Ben und Lale agiert. Auch unser Mittelfeld mit Sebastian, Lukas und Neffes versuchte immer wieder Fußball zu spielen und unseren Sturm um Hezdar und Emir in Szene zu setzten. Nach einer kurzen Pause mussten wir dann, wieder hintereinander, gegen Gauangelloch 1 und Dielheim 1 antreten. Diese beiden Spiele verloren wir teils deutlich, was aber auch keine Überraschung war. Beide Gegner konnte ihre Mannschaften mit 8 Spielern des Jahrganges 13 aufstellen. Im Vergleich hatten wir nur 1 Spieler des Jahrgang 13, 3 Spieler des Jahrgangs 14 und 3 Spieler des Jahrgangs 15 dabei. Trotzdem wehrte sich unsere Mannschaft mit vollen Kräften. Hier gilt es auch einmal ein Lob auszusprechen, dass auch bei schwierigen Spielen nicht nur gekämpft wurde, sondern auch immer wieder versucht wurde Fußball zu spielen. Nach einer weiteren, nötigen Pause durften wir das Turnier gegen unseren Ortsnachbarn Rettigheim abschließen. Vielleicht noch etwas geschockt durch die beiden vorangegangenen Spiele verschliefen wir auch hier den Start und waren schnell mit 0:1 hinten. Die Steigerung kam nach dem Gegentor prompt und wir hatten von nun an das Spiel im Griff. Leider war auch hier die Chancenverwertung recht schlecht. So ging das Spiel zum Schluss, durch ein Tor von Hezdar, mit einem weiteren Unentschieden 1:1 aus. Abschließend kann man sagen, dass die Mannschaft im Vergleich zum letzten Turnier sich weiter gesteigert hat und immer mehr ins Fußball spielen kommt. Dies freut uns Betreuer sehr.



Das Bild zeigt die Bambinis zusammen mit ihren Betreuern und Bürgermeister Jens Spanberger


Danken möchten wir noch unseren Eltern und Fans, die uns wieder zahlreich unterstützen. Ein Lob auch an den Veranstalter. Mit 24 Teams und zeitgleich 3 Spielen gab es hier einen reibungslosen Turnierverlauf.
Gepielt haben für unsere Bambinis: Neffes, Hezdar, Emir, Lale, Lukas, Ben und Sebastian
Ihr möchtet auch mit uns auf Torejagd gehen, Pokale und Medaillen gewinnen, dann kommt doch zu uns ins Training. Immer Freitags von 16.30 Uhr – 18.00 Uhr jetzt wieder auf dem Sportplatz. AK


F-Jugend
Am ersten Wochenende im März haben wir unser Heimturnier, den 8. Six-Cup vom 1. FC Mühlhausen bestritten und 2 Mannschaften F3 (Jahrgang 2012) und F1 (Jahrgang 2011) angemeldet. Die Vorfreude und Anspannung war den Kindern anzumerken, da wir seit der Herbstrund an keinem offiziellen Spielbetrieb mehr teilgenommen haben. Es wurde endlich mal wieder Zeit sich mit anderen Mannschaften zu messen. Für die Kinder der F3 – anwesend waren Jonas, Florian, Simon, Efe, Luca, Finn, Philipp, Leon, Josua und Leonid – waren die Ausmaße der Halle und die Lautstärke durch die Zuschauer schon überwältigend, was sich leider nicht sonderlich positiv auf den Spielverlauf ausgewirkt hat. 0:3 mussten wir uns im ersten Spiel geschlagen geben. Obwohl wir uns in den anderen Spielen steigern konnten und immer voller Elan und Angriffslust die Spiele bestritten, waren unsere Gegner an diesem Tag nicht zu schlagen. Ich glaube aber, dass die Trauer nur von kurzer Dauer war, denn nach Erhalt der Siegerpokale (im F-Jugendbereich ist jeder Spieler ein Sieger) konnten alle Spieler schon wieder lächeln.
Auch bei der F1 war die anfängliche Nervosität deutlich zu spüren. Ein später Turnierbeginn, das riesige Spielfeld und Gegner, die einen bis dato unbekannten angriffsbetonten Fußball spielten, forderten ihren Tribut. Zwei Niederlangen (eine davon eine richtige Klatsche) mussten erst einmal verdaut werden. Dann aber wendete sich das Blatt oder vielmehr unser Spielablauf. Nach einem 0:1 Rückstand schon nach 2 Minuten, verstanden wir immer besser, wie Fußball in der Halle funktioniert und konnten den Gegner immer stärker unter Druck setzen. Der Lohn war dann der Ausgleich kurz vor dem Abpfiff. Im 4ten und letzten Spiel war es ein Kampf auf Augenhöhe. Trotz 3 oder 4 sehr gut herausgespielter Chancen blieb das Ergebnis 0:0. Fazit für die F1: Auf die eigenen Stärken besinnen, dann nimmt auch ein verkorkster Stark ein noch ganz versöhnliches Ende. Es spielten Ben, Liam, Noah, Mathew, Philipp, Carl, Leon und Marlon.


 Das folgende Bild zeigt die Mannschaft mit Trainern


 


 


 



13. 03.20 - Vorschau auf das kommende Wochenende

Landesliga Rhein-Neckar
Sonntag, 15.03.2020 – 15.00 Uhr  FC Badenia St. Ilgen : 1. FC Mühlhausen
Nach der großartigen Leistung im  Pokalspiel am vergangenen Mittwoch geht es jetzt wieder im Alltagsgeschäft in der Landesliga weiter. Dabei müssen unsere Jungs zum Tabellenvierten St. Ilgen. Auch das wird wieder eine schwierige Aufgabe. Der FC St. Ilgen, der erst 4 Niederlagen hinnehmen musste, wird versuchen sich für das Hinspiel zu revanchieren. Er hofft natürlich auch, dass unsere Jungs nach dem Pokalfight am Mittwoch etwas müde sind. Wenn unsere Mannschaft an die Leistung vom Pokalspiel anknüpfen kann, sollte der Platz an der Tabellenspitze verteidigt werden können. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Fanunterstützung-  


Kreisklasse A Heidelberg
Sonntag, 15.03.2020  - 12:45 Uhr   FC Dossenheim 2 - SpG Mühlhausen/Rettigheim 2
Am kommenden Sonntag ist die SG zu Gast in Dossenheim. Der FC Dossenheim befindet sich aktuell im Tabellenkeller der Kreisklasse A Heidelberg und wird um jeden Punkt gegen den Abstieg kämpfen. In der jüngeren Vergangenheit sah die SG alles andere als gut aus gegen diesen Gegner. In der Kreisklasse B verlor man beiden Spiele deutlich und im Hinrunden-Duell konnte man durch einen Treffer in letzter Minute ein Unentschieden ergattern. Das Ziel muss deswegen lauten endlich mal wieder einen Sieg gegen diesen Gegner einzufahren. Mit toller Fan-Unterstützung sollte dies auch möglich sein.


Verbandsliga Frauen
Sonntag, 15.03.2020 - 17.00 Uhr  FSV Büchenau : 1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag sind unsere Frauen zu Gaste beim Tabellenzehnten Büchenau und sollten dort ihre kleine Siegesserie fortsetzen. Aber Achtung, Büchenau steckt im Abstiegskampf und braucht ganz dringend Punkte. Diese wollen sie vor allem zuhause auf dem eigenen Platz holen. Deshalb ist wieder eine konzentrierte Leistung unserer Frauenmannschaft erforderlich. Auch die Frauen erhoffen sich wieder Unterstützung ihrer Fans. 



12. 03.20 - Ungl├╝ckliches Pokalaus im Halbfinale des BfV-Pokals

Großartige Leistung wurde am Ende leider nicht belohnt.
1. FC Mühlhausen : FC Nöttingen    5 : 6 n.E.
Vor einer gewaltigen Kulisse zeigte unsere Mannschaft eine sehr starke Leistung, sodass der 2 Klassen höher spielende FC Nöttingen erst über das Elfmeterschießen das Pokalfinale erreichte. Über weite Strecken war der Landesliga-Spitzenreiter die bessere Elf, die aus einem 0 : 2 Rückstand zur Pause in der 2. Hälfte den Ausgleich schaffte. Leider gelang bis zum Abschluss der regulären Spielzeit und auch in der Verlängerung kein Treffer mehr, sodass das Penaltyschießen das Ergebnis bringen musste. In diesem hatte der Gast mehr Fortune.
Zum Spiel: Der Oberligist begann sehr stark und ließ in der Anfangsphase der Heimelf kaum Luft zum Atmen. In der 3. Minute konnte Furkan Atsay den Torschuss von Neziraj, der auf der linken Seite in den Strafraum eingedrungen war, noch zur Ecke abblocken. Nur eine Minute später traf Jonathan Imhof den Knöchel von De Santis und Schiedsrichter Reitermayer zeigte auf den ominösen Punkt. Diese Chance ließ sich Nöttingens Kapitän Brenner nicht entgehen und versenkte den Strafstoß sicher. Unser Torhüter Jakob Bouchetob hatte zwar die Ecke geahnt, aber der Schuss war so platziert, dass er ihn nicht mehr abwehren konnte. Der 1. Angriff der Heimelf startete Jörn Wetzel in Minute 8 auf der rechten Angriffsseite aber seine Hereingabe wurde noch vor dem einschussbereiten Jonas Kiermeier abgewehrt. Ein Schuss von Gür konnte wehrte Jakob in der 12. Minute ab. Unmittelbar danach legte Bitzer von der linken Seite für De Santis auf, der verfehlte jedoch das Tor. Und nur 1 Minute danach passte Bitzer auf De Santis und dessen Flanke köpfte Schürg zum 0 : 2 in die Maschen. 2 Minuten nach der Führung taucht De Santis wieder frei vor Jakob auf, schlenzt den Ball aber am Tor vorbei. Danach verlagerte sich aber das Geschehen mehr und mehr in die Hälfte der Gäste, die sich jetzt vermehrt auf Konter verlegten. Nach einem Freistoß von Thorben Stadler verpass J. Imhof nur knapp (20,) Kurz danach verfehlte De Santis das Tor mit seinem Fallrückzieher, nach abgewehrter Ecke, aus 5 Metern. In der letzten Viertelstunde der 1. Halbzeit war dann unsere Elf am Drücker. Nach einem Freistoß von T. Stadler in Minute 33 wird der Schuss von J. Kiermeier vom Gästetorhüter Dups gehalten. Auch der Schuss von Steffen Kretz, nach einem abgewehrten Freistoß, von T. Stadler, fliegt über statt ins Gehäuse der Gäste (42.). In der 45. Minute fast noch das   0 : 3 als sich De Santis gegen J. Imhof und F. Atsay durchsetzt, aber sein überheblicher Lupfer war etwas zu niedrig, sodass J. Bouchetob den Ball herunterpflücken konnte. 2 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt, als J. Kiermeier einen Eckball von T. Stadler über das Tor köpfte. Nur 1 Minute landete eine Direktabnahme mit links von Jörn Wetzel, nach Freistoß von Stadler in den Händen von Torhüter Dups. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter J. Bouchetob zögerte C. Hellmann einen kleinen Moment und so kann Nöttingens Abwehr den Einschlag verhindern (52.) In der 60. Minute schießt J. Wetzel, nach Zuspiel von Daniel Becker, den Ball über das Tor. Dann tobte der Platz in Minute 63. J. Kiermeier spielte den Ball steil auf Michael Kettenmann und seine Hereingabe jagt C. Hellmann zum vielumjubelten Anschlusstreffer ins Netz. Noch lauter wurde es 6 Minuten später als M. Kettenmann nach einem Steilpass von C. Hellmann den Ausgleich erzielte. Einem weiteren Treffer in der 72. Minute wurde aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung versagt. In der 80. Minute konnte auch der Gast wieder eine Torchance vermelden. Nach einer Flanke von Bitzer köpfte Schürg den Ball über das Gehäuse. 4 Minuten später verlängerte M. Kettenmann per Kopf einen Abschlag von J. Bouchetob auf J. Wetzel aber seine Hereingabe wird abgewehrt. Im direkten Gegenzug trifft der Gast nur die Latte, so blieb es beim 2 : 2 und das Spiel ging somit in die Verlängerung. In der Verlängerung versuchten beide Mannschaften den Siegtreffer zu erzielen, was jedoch keiner von beiden gelang. In der Schlussminute der Verlängerung leistete sich Nöttingens Ulusoy eine üble Tätigkeit gegen den am Boden liegenden J. Wetzel. Die Folge war die rote Karte. Bei der folgenden Rudelbildung zeigte Schiedsrichter Reitermayer unserem F Atsay und Nöttingens Gür ebenfalls die rote Karte. Im folgenden Elfmeterschießen waren die Gäste dann treffsicherer. Für sie trafen: Durmus, Bitzer, Bilger und Brenner, während Neziraj das Tor verfehlte. Für unseren FCM waren T. Stadler, N.Müller und M. Kettenmann erfolgreich. J. Kiermeier scheiterte am Gästetorhüter und der Strafstoß von St. Kretz landete an der Querlatte.
Durch diesen Sieg hat der FC Nöttingen erneut das Pokalfinale erreicht. Unsere Mannschaft kann aber sehr stolz auf ihre Leistung sein, denn ein Zweiklassenunterschied war nicht zu erkennen. Wie lobte Mohamed Amallah gegenüber der RNZ:  „Wir hatten Nöttingen am Wanken, es hat aber leider nicht ganz gereicht!“ Neben dem Lob für die Mannschaft gebührt auch den lautstarken Fans unseres Vereins ein ganz großes Lob.  Sowohl den großen wie auch den kleinen Fans. So lautstark wurde unsere Mannschaft in den letzten Jahren noch nie unterstützt. Auch dafür ein herzliches Danke von Seiten des Vereins. Ein weiterer Dank gilt den Helferinnen und Helfern rund um dieses Spiels, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F.Atsay, C.Stenzel, D.Becker (62.N.Müller),Jo.Imhof, J.Kiermeier, T.Stadler, C.Hellmann (113.J.Filsinger), St.Kretz, J.Wetzel, M.Kettenmann.
Weiter im Aufgebot:  M.Özden ETW, C.Schneider, L.Dehnelt, A.Wöhr, Ja.Imhof, L.Neidig


 


 



10. 03.20 - Vorschau auf das Pokalhalbfinale am 11.03.2020

Mittwoch 11. März 2020 19.00 Uhr 1. FC Mühlhausen -   FC Nöttingen
Eines der wichtigsten Spiele in dem 93jährigen Bestehen des 1. FC Mühlhausen 1927 e.V., wird unsere Mannschaft am morgigen Mittwoch (hier bei uns) bestreiten. Und zwar eines der beiden Halbfinalspiele des Pokalwettbewerbes 2019/20 des Bad. Fussballverbandes. Unser Gegner, der FC Nöttingen, spielt seit vielen Jahren in der Oberliga Baden-Württemberg und war zwischenzeitlich auch schon einige Saisons in der Regionalliga Süd. Sogar die 2. Mannschaft unserer Gäste ist, ebenso wie wir, Landesligist, allerdings in Mittelbaden.
Die besondere Bedeutung dieser Partie ist einfach erklärt: Der Sieger dieser Begegnung wird am 23. Mai das Endspiel gegen den Sieger des anderen Halbfinalspieles austragen, bei dem der SV MA-Waldhof der übermächtige Favorit gegen den ASC Neuenheim ist. Und sollte Waldhof das Endspiel erreichen und auch noch Platz 1-4 in der 3. Liga einnehmen, wäre der Endspielpartner (wir oder Nöttingen) in der nächsten Saison im Lostopf für den DFB-Pokal.
Um diese, fast unerreichbare theoretische Möglichkeit zu erreichen (träumen darf man ja!) müssten unsere Spieler an diesem Tag eine überragende Leistung abrufen können und der zwei Klassen höher spielende Favorit, schwächeln.
Der bibelfeste Fan des 1. FC Mühlhausen hofft natürlich auf eine Wiederholung des Kampfes David gegen Goliath. Der „Schwache“ soll damals auch gesiegt haben.


Bei der Ansetzung der Partie haben wir speziell an die umliegenden Amateurvereine gedacht, die hauptsächlich dienstags und donnerstags trainieren. Auf diese Weise erhoffen wir uns mehr Zuschauer und freuen uns, wenn möglichst viele den Weg am Mittwoch nach Mühlhausen finden.



09. 03.20 - 1.FCM kehrt an Tabellenspitze zur├╝ck! SG siegt kurz vor Schluss! Frauen sind weiterhin erfolgreich!

Der 1. FC Mühlhausen ist wieder Tabellenführer
FC Mühlhausen : FV Brühl  5 : 0  (4 : 0)
Der 1. FC Mühlhausen nutzt die Gunst der Stunde und ist wieder ganz oben. So lautete die Schlagzeile über den Spielberichten der Landesliga in der Rhein-Neckar-Zeitung. Durch den klaren Sieg bei dem gleichzeitigen Remis des FC Bammental bei den Freien Turnern, ist unsere Mannschaft wieder an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Dieser überzeugende Sieg dürfte sicher auch die „Spione“ aus Nöttingen beeindruckt haben, die sich nach der guten 1. Halbzeit wieder verabschiedeten.
Zum Spiel: Die Gäste aus Brühl legten in den ersten 5 Minuten gewaltig los, brachten aber keine klare Torchance zustande. In der 6. Minute kombinierte sich unsere Elf bis zum Strafraum durch, doch der Abschluss von Michael Kettenmann verfehlte das Tor. Aus einem Eckball für unsere Mannschaft entwickelte sich in der 10. Minute ein Konterangriff der Gäste über Meier-Küster und Hoffmann, der am Strafraum abgefangen wurde. 11 Minuten waren gespielt als es zum ersten Mal im Gästetor klingelte. Jonas Kiermeier spielte den Ball in die Tiefe zu Christopher Hellmann, der legte den Ball quer zu Thorben Stadler und Thorben schoss aus 11 Metern überlegt zur Führung ein.



3 Minuten später versuchte Hoffmann unseren Torhüter, Jakob Bouchetob, der etwas weit vor seinem Tor stand, aus gut 35 Metern zu überlisten, doch er verfehlte das Tor und auch Jakob hatte den Braten gerochen und wäre noch rechtzeitig zur Stelle gewesen.  Nach Zuspiel von C. Hellmann trifft Jörn Wetzel nur die Latte (16.). In der 25. Minute schlägt auch Jörn zu. Nach einem Steilpass von T. Stadler in die Schnittstelle der Brühler Abwehr, läuft Jörn allein auf Torhüter Tanyeri zu und schiebt den Ball an diesem vorbei zum 2 : 0 ins lange Eck.



Unmittelbar danach lief der schnelle Linksaußen Camara an der Außenlinie entlang durch, doch seine Hereingabe trifft Heinrich nicht richtig, sodass die Chance zum Anschlusstreffer verpufft.  In der 33. Minute erkämpft sich Daniel Becker, noch in der eigenen Hälfte den Ball, spielt steil auf J. Wetzel, dieser umspielt 2 Gegner und legt den Ball quer zu Daniel zurück und dessen Flachschuss schlägt zum 3 : 0 ins Eck ein.  Nur 5 Minuten später ist es Torhüter Tanyeri, der die Flanke von J. Wetzel, nach schöner Vorarbeit von C. Hellmann und T. Stadler, vor M. Kettenmann abfängt.  Kurz danach steht M. Kettenmann, nach Doppelpass mit C. Hellmann, frei vor Tanyeri, kann diesen aber nicht überwinden. In der 43. Minute folgt dann der 4. Treffer unserer Mannschaft. J. Kiermeier spielt auf J. Wetzel und seine Hereingabe drückt T. Stadler zum 4 : 0 ein.



Nur eine Minute später tankt sich Brühls Hoffmann auf der rechten Seite durch, aber seine Flanke geht ins Leere, da kein Mitspieler mitgelaufen war. So geht es mit der klaren Führung in die Pause.
Die 2. Halbzeit war gerade mal 3 Minuten alt, als Nils Müller den Ball zu J. Kiermeier spielt und Jonas schießt überlegt ins lange Eck und es steht 5 : 0.  Der Rest der 2. Hälfte ist schnell erzählt. Unsere Jungs hatten noch einige Möglichkeiten, die aber nicht mehr genutzt wurden. Auch die Gäste hatten durch Camara und Hoffmann noch 2 gute Gelegenheiten, die jedoch einmal durch Jannis Filsinger und durch Torhüter Bouchetob vereitelt wurden. So blieb es beim klaren und überzeugten Sieg unserer Mannschaft, den die Mannschaft zusammen mit ihren Trainern feierte. (rb)



Mannschaftaufstellung: J.Bouchetob, F.Atsay, C.Stenzel (62.L.Neidig), J.Filsinger, N.Müller, D.Becker, T.Stadler (62.C.Schneider), J.Kiermeier (62.Ja.Imhof), C.Hellmann, J.Wetzel (75. G.Keilbach), M.Kettenmann.
Weiter im Aufgebot: M.Özden ETW

Spielgemeinschaft
SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 – SV Waldhilsbach        2:1 (1:1)
Usta sorgt für erfolgreichen Rückrundenauftakt
Im ersten Saisonspiel des Kalenderjahres 2020 sorgte Mustafa Usta mit zwei Treffern für einen erfolgreichen Rückrundenauftakt. Nach dem frühen Rückstand der Heimelf entwickelte sich eine intensive Partie mit gute Chancen auf beiden Seiten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (30.), erzielte Mustafa Usta in der Nachspielzeit, nach schöner Vorabreit von Lukas Neidig und Neuzugang Steven Scrivens, den nicht unverdienten Siegtreffer. Damit konnte sich die SG für die unglückliche Niederlage im Vorspiel revanchieren.
In der 2. Spielminute hätte Lukas Neidig für die frühe Führung sorgen können, sein Kopfball geht aber knapp drüber. Im Gegenzug erzielt Uthmann mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern den Führungstreffer für die Gäste (3.). Die SG ist danach sichtlich bemüht die Partie schnell auszugleichen, aber Mustafa Usta scheitert nach schönen Zusammenspiel mit Pascal Spieß und Lukas Rotter am Pfosten (16.). In der 30. Minute macht er es besser und verwandelt einen Freistoß schlitzohrig in rechte untere Eck zum Ausgleich. Vor der Halbzeit beinahe die erneute Führung für die Gäste, aber kann Lukas Neidig seinen Gegenspieler in höchster Not am Einschuss hindern (43.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit tauchen die Gäste erneut gefährlich vor dem Tor von Nils Fehringer auf doch dieser kann mit einem glänzenden Reflex den Rückstand verhindern (48.). Danach übernimmt wieder die SG das Spielgeschehen. Der SV Waldhilsbach bleibt aber durch Konter gefährlich. Lukas Rotter hatte die Führung auf dem Fuß, er scheitert aber zweimal am gegnerischen Torhüter (61.). Auch eine Flanke von Luca Sauer kann die SG nicht zur Führung nutzen. Der Kopfball von Christian Kretz kann vom Torhüter aufgenommen werden (72.). Kurz darauf versucht es Gianni Keilbach mit einem Schuss aufs kurze Eck, der Ball geht aber knapp vorbei (75.). In der Schlussviertelstunde kann versuchen die Gäste nochmals das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber mehr wie ein Fernschuss (79.) und ein Alleingang (84.), der von einem Verteidiger am Rande der Legalität gestoppt werden konnte, sprangen nicht heraus. In der Schlussminute sieht Lukas Neidig dann den startenden Steven Scrivens auf der linken Seite, dieser dringt in den Strafraum ein und bedient Mustafa Usta im Zentrum, der zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer einschieben kann (90.). In der letzten Spielsituation behält Nils Fehringer im Strafraum den Überblick und kann den letzten Freistoß des Spiels sicher abfangen (90.+3).
Etwas glücklich, aber nicht unverdient verließ die SG im ersten Rückrundenspiel den Platz als Sieger. Die Leistung entsprach zwar nicht ganz den Vorstellungen des Trainerteams, dennoch konnten die drei Punkte in Mühlhausen behalten werden. In den nächsten Wochen sollen die Jungs dann auch wieder eine spielerisch bessere Leistung zeigen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Kevin Pfeifer, Lukas Neidig, Jannik Thome, Julian Obländer – Marco Albuszies (46. Gianni Keilbach), Christian Kretz, Luca Sauer, Mustafa Usta, Pascal Spieß – Lukas Rotter (68. Steven Scrivens)
Weiter im Kader: Norman Rimmele, Benedikt Bock, Johannes Dietz
Verbandsliga Frauen


Karlsruher FV : 1. FC Mühlhausen  1 : 2  (1 : 1)
Am vergangenen Sonntag war die Frauenmannschaft des FC Mühlhausen zu Gast beim Karlsruher FV. Das Ziel war es an die hervorragende Leistung des letzten Spiels gegen Diedesheim anzuknüpfen. Dass es allerdings schwierig wird, den gewohnten Flachpassfußball auf den Platz zu bringen, war nach kurzem Sichten des vom Regen aufgeweichten Rasens eindeutig. Stattdessen setzten die Trainerinnen Julia Leibner und Inga Werchner auf eine körperbetonte Spielweise ihrer Spielerinnen, die vorallem durch frühes Pressing und das Annehmen von Zweikämpfen geprägt sein sollte, um vielleicht sogar ein schnelles Tor zu erzielen.
Diese Taktik erwies sich bereits in der 5. Minute als super effektiv: Silke Stroheker konnte einen quergelegten Ball von Inga Werchner aus 2 Metern über die Linie spielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte der FCM mehr Ballbesitz, konnte den ein oder anderen Standard ngefährlich vor das gegnerische Tor bringen, schaffte es aber nicht einen weiteren Treffer zu erzielen. So kam es zum Gegentreffer in der 38. Minute, verursacht durch einen Foulelfmeter. In der Halbzeitpause gab es kaum etwas zu bemängeln. Man war sich sicher, dass der nächste Treffer für die Auswärtsmannschaft nur eine Frage der Zeit sein wird, sofern man geduldig weiterspielt, das Pressing aus Halbzeit 1 fortsetzt und jeden Ball mit höchster Konzentration verarbeitet.
Und so war es auch: nur drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Topscorer Inga Werchner zum 2:1 für die Mühlhäuserinnen. Sie konnte sich im Laufduell mit ihrer Gegenspielerin behaupten und schloss mit dem linken amFuß an der Torspielerin vorbei ins lange Eck ab. Mühlhausen versuchte sich weiterhin vor den gegnerischen Kasten zu spielen, schaffte es aber nicht den entscheidenden letzten Ball an die Frau zu bringen. So wurde es in den letzten 15-20 Minuten vor dem eigenen Tor mehrmals gefährlich. Torhüterin Caro Wilms hatte jedoch auch in diesem Spiel trotz der fiesen Platzverhältnisse, die vor allem in beiden 16ern herrschten, alles im Griff. Wie schon so oft, zeigte sie vor allem im Eins gegen Eins ihre herausragenden Qualitäten und hatte somit einen erheblichen Anteil am Sieg der Mädels aus Mühlhausen.
Die kommende Woche geht es wieder auswärts gegen den FSV Büchenau. Auch hier sind drei Punkte absolut machbar. (SZ)


 


 



04. 03.20 - Vorschau auf das Wochenende und das Pokalhalbfinale

Landesliga Rhein-Neckar
Sonntag, 08.03.2020 – 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : FC 1918 Brühl
Am kommenden Sonntag kommt mit dem FC Brühl die Mannschaft nach Mühlhausen, die uns in der Vorrunde die erste Niederlage zufügte. Dies will unsere Elf am Sonntag wiedergutmachen. Das ist jedoch kein Selbstgänger. Unsere Jungs müssen wieder konzentriert an diese Aufgabe herangehen, dann sollte dies gelingen. Unser Trainerduo Christian Thome und Steffen Kretz werden sicher das vergangene Spiel analysieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen, sodass die Jungs gleich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Mit der entsprechenden Fan-Unterstützung sollte dies gelingen.


Kreisklasse A Heidelberg
Spielgemeinschaft SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 : SV 08 Waldhilsbach
Unsere Spielgemeinschaft startet am Sonntag nun auch in die Restrückrunde. Dabei kommt der SV Waldhilsbach nach Mühlhausen. In der Hinrunde musste sich unsere Spielgemeinschaft in Waldhilsbach knapp geschlagen geben. Das Trainertrio, Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel, hat die Mannschaft bestens für den Start vorbereitet. Hoffen wir, dass die Elf alles umsetzen und erfolgreich in die Restrückrunde starten kann. Auch die Spielgemeinschaft hofft auf große Fanunterstützung.


Verbandsliga Frauen
Sonntag, 08.03.2020 - 15.00 Uhr  Karlsruher FV : 1. FC Mühlhausen
Am Sonntag reisen die Damen zum Tabellenachten Karlsruher FV. Nach dem Kantersieg sollten die Frauen mit gesundem Selbstvertrauen an diese Aufgabe herangehen, ohne den Gegner, der iam vergangenen Spieltag auswärts erfolgreich war, zu unterschätzen. Es wäre schön, wenn trotz des gleichzeitig stattfindenden Spiels der Herren, einige Fans die Frauen unterstützen.


Halbfinale im BfV-Rothaus-Pokal
Mittwoch 11. März 2020 19.00 Uhr 1. FC Mühlhausen -   FC Nöttingen
Eines der wichtigsten Spiele in dem 93jährigen Bestehen des 1. FC Mühlhausen 1927 e.V., wird unsere Mannschaft am kommenden Mittwoch (hier bei uns) bestreiten. Und zwar eines der beiden Halbfinalspiele des Pokalwettbewerbes 2019/20 des Bad. Fussballverbandes. Unser Gegner, der FC Nöttingen, spielt seit vielen Jahren in der Oberliga Baden-Württemberg und war zwischenzeitlich auch schon einige Saisons in der Regionalliga Süd. Sogar die 2. Mannschaft unserer Gäste ist, ebenso wie wir, Landesligist, allerdings in Mittelbaden.
Die besondere Bedeutung dieser Partie ist einfach erklärt: Der Sieger dieser Begegnung wird am 23. Mai das Endspiel gegen den Sieger des anderen Halbfinalspieles austragen, bei dem der SV MA-Waldhof der übermächtige Favorit gegen den ASC Neuenheim ist. Und sollte Waldhof das Endspiel erreichen und auch noch Platz 1-4 in der 3. Liga einnehmen, wäre der Endspielpartner (wir oder Nöttingen) in der nächsten Saison im Lostopf für den DFB-Pokal.
Um diese, fast unerreichbare theoretische Möglichkeit zu erreichen (träumen darf man ja!) müssten unsere Spieler an diesem Tag eine überragende Leistung abrufen können und der zwei Klassen höher spielende Favorit, schwächeln.
Der bibelfeste Fan des 1. FC Mühlhausen hofft natürlich auf eine Wiederholung des Kampfes David gegen Goliath. Der „Schwache“ soll damals auch gesiegt haben.
Für die Fans, die mit dem Pokal-Procedere nicht so vertraut sind, hier einige Infos: Es werden zwei Pokalwettbewerbe ausgetragen, zum einen um den BFV- Pokal, für den die Vereine ab der Landesliga aufwärts zur Teilnahme berechtigt sind. Zum anderen um den Pokal des Fussballkreises Heidelberg, an dem die Kreisvereine teilnehmen. Die letzten Vier dieses Wettbewerbes sind dann auch für den BFV-Pokal qualifiziert.
Zur Pokalhistorie unseres 1. FC Mühlhausen:
Ab Saison 2007/08 bis zum Aufstieg 2013 in der Landesliga spielten wir um den Pokal des Fussballkreises HD, wobei wir 2007/08 in der 2. Runde, in der Saison 2008/09 bereits in der 1. Runde ausschieden. Der große Coup gelang uns 2009/10 als wir am 4. Juni 2010 mit einem 6 : 5 n.E. Erfolg gegen den FV Nußloch Kreispokalsieger wurden. Durch diesen Erfolg konnten wir 2010/11 auch am BFV-Pokal teilnehmen, durch ein 0 : 3 gegen die TSG Weinheim war aber in der 1. Runde Schluß. Im Kreispokal ging es dann drei Jahre weiter, wobei wir 2010/11 lediglich die 2. Runde und 2011/12 + 2012/3 jeweils das Viertelfinale erreichten.
Ab 2013 waren wir Landesligist und damit automatisch für den BFV-Pokal qualifiziert. Die ersten Jahre waren wir frustrierend erfolglos – negativer Höhepunkt war 2013, kurz nach dem Aufstieg, eine 0 : 6 Klatsche in der 1. Runde bei der SG Horrenberg. Auch die nächsten drei Jahre lief es nicht viel besser – 2014/15 + 2015/16 Pokalaus in der 1. Runde, jeweils gegen FV Heddesheim.
Das Jahr darauf schieden wir in der 2. Runde durch ein 3 : 4 beim TSV Obergimpern aus. Von da ab gings bergauf!! 2017/18 bis Viertelfinale. Aus durch ein 0 : 2 daheim gegen Espanol Karlsruhe. 2018/19, immerhin Achtelfinale, dann 0 : 4 zuhause gegen den Verbandsligisten VfB MA-Gartenstadt ausgeschieden.
Der absolute Höhepunkt unserer Pokalgeschichte ist natürlich die aktuelle Saison, in der wir, wie erwähnt, im Halbfinale um den Einzug ins Endspiel spielen.


Der Weg bis ins Halbfinale war kein leichter:


1. Runde  -  3 : 0 Sieg bei der SG Horrenberg (Kreisliga)
2. Runde  -  4 : 0 Sieg daheim gegen den FV Brühl (Landesliga)
3. Runde  -  3 : 0 Sieg daheim gegen den FC Heidelsheim (Landesliga)
Achtelfinale -  2 : 1 Sieg daheim gegen VFB MA-Gartenstadt (Verbandsliga)
Viertelfinale -  4 : 1 Sieg beim SV Spielberg (Verbandsliga) 
Halbfinale    -  ??????      daheim gegen FC Nöttingen (Oberliga)
Die Klasse unseres Gastes aus Nöttingen zeigt auch sein Pokal-Weg bis zum Halbfinale nach Mühlhausen: Ein Karlsruher-Kreisligist, drei Landesligisten und ein Verbandsligist wurden alle auswärts besiegt. Interessant auch – langjähriger Trainer ist der frühere KSC-Profi Michael Wittwer und Manager der frühere Trainer des SV Sandhausen, Gerd Dais.  
Um die kleine Chance nutzen zu können, benötigt unser Team nicht nur eine weit überdurchschnittliche „Performence“ sondern auch eine lautstarke und positive Unterstützung ihrer Fans. (JZ)


 


   


 


 


 


 



27. 02.20 - Letzte Testspiele zur Vorbereitung auf die R├╝ckrunde erfolgreich gestaltet!

Trotz Faschingszeit wurde letzte Woche von unserer Mannschaft mit zwei Trainingseinheiten und zwei Testspielen hart gearbeitet. Die Testspielpartner, am Mittwoch der FC Rot, Tabellenfünfter der Kreisliga HD und vor allem am Faschingssamstag, der VfB Eppingen, z.Zt. auf dem siebten Platz der Verbands-liga Nordbaden, waren echte Herausforderungen für unser Team, die erfreu-    licherweise mit Bravour bestanden wurden.
                 1. FC Mühlhausen  -  FC Rot   5 : 1   ( 2 : 0 )
Die erste halbe Stunde zeigten sich die Roter als gleichwertiger Gegner. Dann wurden die Blau-Gelben stärker und Michael Kettenmann konnte in der 36. Min. eine tolle Flanke von Furkan Atsay per Direktannahme zur 1 : 0 Führung verwandeln. Das 2 : 0 folgte auf dem Fuß, denn vier Min. später erhöhte Christopher Hellmann auf 2 : 0 und stellte damit auch den Halbzeitstand her.
Ein Eigentor der Gäste in der 70. Min. brachte dann die Entscheidung. Eine scharfe Flanke von der rechten Angriffsseite durch Jörn Wetzel konnte Rots Christian Steinhauser nur noch ins eigene Gehäuse abfälschen. Der verdiente Ehrentreffer zum 3 : 1 gelang dann dem Kreisligisten in der 76. Min. durch Kevin Nauert. Doch fünf Min. später war es erneut Christopher Hellmann, der einen Freistoß um die Abwehrmauer herumzirkelte - und es stand 4 : 1. Den Schlusspunkt unter eine flotte Partie setzte dann Jörn Wetzel in der 83. Min., als er nach einem Steilpass auf und davon lief und mit dem 5 : 1 das Endergebnis herstellte. Dass auch ein faires Spiel nicht gegen Verletzungen gefeit ist, mussten die Youngsters Jannis Filsinger(19) und Klemens Kinzel(20) schmerz-haft erfahren, für die mit das Spiel frühzeitig mit Knochenprellungen bzw. Bänderriss beendet war. Gute Besserung an beide.
         1. FC Mühlhausen  -  VfB Eppingen   3 : 1  ( 2:1 )
Unsere Mannschaft hatte gegen den Gast aus der Verbandsliga einen Start nach Maß, den bereits in der 4. Min. konnte Jonas Kiermeier einen von Christopher Hellmann getretenen Eckball zu unserer 1 : 0 Führung nutzen. Nach einer an sich harmlosen Situation in unserem Strafraum verlor unser ansonsten zuver-lässiger Keeper Jakob Bouchetob etwas die Orientierung und der Eppinger Mark Rauh konnte mühelos zum 1 : 1 ausgleichen. Ein Zuspiel von Jörn Wetzel auf Christopher Hellmann in Min. 30, nutzte dieser zu unserer erneuten Führung, als er das Leder unter die Latte ins lange Eck jagte. Mit dieser 2 : 1 Führung ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatten beide Teams Möglichkeiten weitere Treffer zu erzielen, wobei das Chancenplus auf Seiten unserer Blau-Gelben lag. Nach einer gekonnten Stafette über Steffen Kretz, Jonas Kiermeier und Jörn Wetzel nutzte Letzterer eine dieser Möglichkeiten und düpierte den Eppinger Schlussmann mit einem beherzten Schuss ins kurze Eck zum 3 : 1 Endstand.
Fazit der Vorbereitungsspiele: Zu Buche stehen 5 Siege, gegen die Verbandsligisten Walldorf und Eppingen, Sieg gegen den Landesligisten Hambrücken, Siege gegen die Kreisliga-Spitzenmannschaften Horrenberg und Rot. Diese Erfolge und lediglich 1 knappe Niederlage (gegen den LL Östringen) lassen darauf hoffen, ab dem ersten Verbandsspiel gut vorbereitet für die Verteidigung der Tabellenführung der LL Rhein-Neckar zu sein. Unser Trainerteam ist erfahren genug um zu wissen, dass Testspiele und Pflichtspiele unterschiedlich zu bewerten sind. Auch ist allen Beteiligten klar, dass unsere Blau-Gelben, solange sie die Tabelle anführen, die Gejagten sein werden. In der Landesliga ist es nicht anders als in der Bundesliga, für jede Mannschaft ist es ein besonderes Highlight, gegen den Tabellenführer zu gewinnen. 


Die Rückrunde der Kreisliga A HD beginnt erst am 8. März. Erster Gegner unserer 2. Mannschaft ist dann der SV Waldhilsbach. Neben den Trainings-einheiten hat auch sie nochmals getestet und zwar am 18. Februar gegen den Sinsheimer Kreisligisten SV Rohrbach.  
           1. FC Mühlhausen-Rettigheim -  SV Rohrbach-Sinsheim   1 : 4  ( 0 : 2 )
Dem Tabellenzweiten der Kreisliga SNH -ein Tabellenrang der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Landesliga Rhein-Neckar berechtigt-, war unsere 2. Mannschaft klar unterlegen. Bereits zur Halbzeit lagen wir durch Treffer in der 35. und 38. Min. mit 0 : 2 in Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gäste in der 50. und 56. Min. auf 0 : 4. Lukas Neidig konnte in der 79. Min.   zum 1 : 4 verkürzen, bei dem es dann auch bis zum Schlusspfiff blieb. Überschattet wurde das Spiel durch eine schwere Verletzung von Tobias Kretz, der ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss erlitt. Gute Genesungswünsche auch an Tobias.


Vorschau:  Sonntag, 1. März 2020  -  15.00 Uhr   SpVgg Ketsch  -  1. FC Mühlhausen
Am Sonntag beginnt nach der langen Pflichtspielpause wieder der Ernst des (Fussball)-Lebens. Dann muss unsere 1. Mannschaft zeigen, ob die vielen Trainingsabende und Testspiele dazu beigetragen haben, dass sie das Leistungs-niveau der Vorrunde  erhalten konnten, das dazu beigetragen hat, mit den meisten Punkten (42), den meisten erzielten Tore (55) und den wenigsten Gegentreffern (20) die Tabellenspitze zu erobern. Die gastgebende SpVgg Ketsch belegt nach 18 gespielten Partien mit 18 Punkten den Abstiegs-Relegationsplatz und wird nicht nur den Spitzenreiter schlagen, sondern sich vor allem aus dieser prekären Lage befreien wollen. Auch die 6 : 0 Niederlage aus der Vorrunde in Mühlhausen ruft nach Revanche.
Unter normalen Voraussetzungen müsste unsere Mannschaft es schaffen, wichtige 3 Punkte in Ketsch zu holen, aber erfahrene Fussballfans wissen: „Der Ball ist rund“! Es wäre schön, wenn auch im neuen Jahr die Anhänger unserer Blau-Gelben die Mannschaft wieder zahlreich unterstützen würde.


Adresse für GPS-Benutzer: Am Waldsportplatz 1, 68775 Ketsch


Unsere 2. Mannschaft wird am Donnerstag, den 27. Februar noch ein Testspiel gegen die SpG Angelbachtal austragen. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr.


Termine - die weiteren Pflichtspiele unserer Herrenmannschaften:
Sonntag, 8. März, 12.45 Uhr   1. FC Mühlhausen – SV Waldhilsbach (2. Mann.)
Sonntag, 8. März, 15.00 Uhr   1. FC Mühlhausen – FV Brühl (1. Mannschaft)


Mittwoch, 11. März, 19.00 Uhr    1. FC Mühlhausen  -  FC Nöttingen  (Halbfinalspiel – um den Einzug ins Endspiel des Bad. Pokalwettbewerbs) JZ


Frauen
Auch unsere Frauenmannschaft startet am Sonntag, 01-03-2020 in die Rückrunde und empfängt dabei um 13.   Uhr die Frauen des Vfl Diedesheim. Unsere FC-Frauen erhoffen sich einen ähnlich guten Start, wie zu Beginn der Saison und freuen sich über zahlreiche Fan-Unterstützung


 


 


 


 


 



18. 02.20 - Berichte ├╝ber die Testspiele und weitere Vorschau

Erfolgreiche und torreiche Testspielwoche unserer 1. Mannschaft  – knappe Niederlage für unserer 2. Mannschaft


Neben zwei Trainingseinheiten am Montag und Donnerstag wurden in der letzten Woche von unserer 1. Mannschaft noch zwei Testspiele absolviert, wobei jeweils ungefährdete Siege errungen werden konnten.


              1. FC Mühlhausen  -  SG Horrenberg   3 : 1  (0 : 0)


Am Mittwoch, den 12.02. war mit den Horrenbergern der Tabellenführer der Kreisliga HD unserer Testspielgegner. Dabei zeigten sich die Gäste als spielstarkes Team, das unseren Blau-Gelben alles abverlangte. Der 0 : 0 Pausenstand spiegelte bis zu diesem Zeitpunkt auch die Spielanteile.


Im zweiten Abschnitt wurde unsere Mannschaft stärker und Jonas Kiermeier brachte uns mit einem schönen Kopfballtreffer mit 1 : 0 in Führung. Klemens Kinzel erhöhte in der Folge aus 2 : 0. Nach einer undurchsichtigen Situation lag das Leder dann plötzlich zum verdienten  2 : 1 Anschlusstreffer in unserem Netz. Die endgültige Entscheidung war dann Christian Schneider vorbehalten, der kurz vor dem Abpfiff mit einem überlegten Schuß ins lange Eck das 3 : 1 und damit das Endergebnis herstellte.  


           1. FC Mühlhausen  -  FV Hambrücken  10 : 1  (6 : 0) 


Dem Tabellenletzten der Landesliga Mittelbaden erging es am Samstag ähnlich wie dem 1. FC Köln gegen Bayern München einen Tag später. Gegen unsere, wie die Feuerwehr loslegenden Blau-Gelben, lagen die hoffnungslos unterlegenen Gäste bereits nach 13. Min. mit 0 : 3 in Rück-stand. Durch Treffer von Jörn Wetzel in der 4. Min., Jonas Kiermeier in der 7. Min. und Michael Kettenmann in der 13. Min. war das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden. Aber im Gegensatz zu den Bayern hielt der Torhunger des Tabellenführers der Landesliga Rhein-Neckar weiter an und er zeigte, warum er in dieser Liga bis zur Winterpause die meisten Tore erzielt hat. In Min. 19. war Spielertrainer Steffen Kretz zum 4 : 0 erfolgreich. Klemens Kinzel in der 24. Min. zum 5 : 0 und wiederum Jörn Wetzel in der 27. Min. zum 6 : 0 stellten den Halbzeitstand her.
Nach der Pause ging der Torreigen bereits in der 52. Min. weiter – mit seinem 2. Treffer in diesem Spiel erhöhte Michael Kettenmann auf 7 : 0.
Den Ehrentreffer für die bedauernswerten, fairen Hambrücker erzielte dann, sozusagen als Gastgeschenk, ein Blau-Gelber. Nach einem Abwehr-versuch von Jannis Filsinger landete die Kugel zum 7 : 1 im Gehäuse der Gastgeber, das in der zweiten Halbzeit von Mert Özden gehütet wurde.


Christopher Hellmann in der 80. Min., Christian Schneider in der 86. Min. und erneut Klemens Kinzel in der 90. Min. schraubten das Ergebnis auf 10 : 1 und damit auf das nichtalltägliche zweistellige Endergebnis.


Auch unsere 2. Mannschaft bereitet sich intensiv auf die Rückrunde vor. Neben den Trainingseinheiten unter der Woche, wurde am Samstag gegen den FC Karlsdorf, dem Tabellenneunten der Kreisliga Bruchsal getestet.  In einem relativ ausgeglichenen Spiel wurde gegen die klassenhöheren Gäste knapp mit 0 : 1 verloren. Die Niederlage war verschmerzbar, härter trifft uns aber eine schwere Verletzung unseres Spielers Mustafa Usta, der in den bisherigen Punktspielen mit sieben Treffern und vier Torvorlagen einen wichtigen Beitrag zum unerwartenden vierten Tabellenplatz unseres Teams als Aufsteiger in die A-Klasse beigetragen hat. Wir wünschen Mustafa gute Genesung und, dass er sein fussballerisches Können auch künftig für unseren Verein einsetzen kann.
Vorschau:
Die nächsten Spiele unserer 1. Mannschaft:


Mittwoch 19.02.  -  19.30 Uhr  -   FC Rot  (Kreisliha HD)
Samstag, 22.02.  -  11.00 Uhr  -   VfB Eppingen  (Verbandsliga Nordbaden)
Sonntag, 01.03.  -  15.00 Uhr  -  SpVgg Ketsch  -  1. FC Mühlhausen (Verbandsspiel)
Sonntag, 08.03.  -  15.00 Uhr  -  FV Brühl  (Verbandsspiel)


Mittwoch, 11.03.  -  19.00 Uhr -  FC Nöttingen (Oberliga Baden-Württemberg)
Halbfinale BfV-Pokal


Die nächsten Spiele unserer 2. Mannschaft:


Donnerstag, 28.02.  -  19.00 Uhr - SpG Mühlhausen/R.  -  SpG Angelbachtal  (Kreisklasse A SNH)
Sonntag, 01.03.  -  11.30 Uhr - SpG Mühlhausen/R.  -  VfR Kronau 2  (Kreisklasse B BR)
Sonntag, 08.03.  -  12.45 Uhr - SpG Mühlhausen/R.  -  SV Waldhilsbach  (Verbandsspiel)


Eventuelle Spieländerungen sind auf unserer Homepage unter „www.fc-muehlhausen.de“ zu ersehen.JZ


 



11. 02.20 - Vorbereitung unserer Seniorenmannschaften auf die Restrunde

Vorbereitung unserer Seniorenmannschaften auf die Restrunde 2019/20
Nachdem die 1. Mannschaft am 21. Januar, nach der fast zweimonatigen Winterpause, wieder das Training aufgenommen hat, wurden inzwischen auch schon Vorbereitungsspiele ausgetragen. Eine stattliche Anzahl von Trainigseinheiten und Testspielen sollen die Chance, den Platz an der Tabellenspitze der Landesliga Rhein-Neckar verteidigen zu können, aufrechterhalten, nach dem Motto: „Ohne Fleiß – kein Preis“.  Die Aktiven werden alles tun, um diesen Traum in Erfüllung gehen zu lassen. Wäre schön, wenn die Fan`s und Mitglieder unseres 1. FCM sie dabei bestmöglich unterstützen würden.
Am 1. Februar war unser Nachbar, der FC Östringen, z.Zt. Neunter der Landesliga Mittelbaden, Testgegner unserer Landesligamannschaft. Dabei egalisierten unsere Blau-Gelben zweimal die Führung der Gäste. Das 0 : 1 in der 29. Min. glich Ch. Hellmann in der 48. Min. zum 1 : 1 aus. Das 1 : 2 in der 50. Min. wurde ebenfalls wieder von Ch. Hellmann in der 57. Min. zum 2:2 Gleichstand ausgeglichen. Mit dem fünften Treffer in dieser Partie zum 2 : 3 in der 59. Min. konnten dann die Östringer das Spiel für sich entscheiden.


FC Astoria Walldorf  U23 -  1. FC Mühlhausen  1 : 2
Gegen den Tabellenführer der Verbandsliga Nordbaden zeigte unser Team am letzten Samstag im Dietmar-Hopp-Sportpark in Walldorf eine starke Vorstellung. In einem schnellen und technisch sehenswerten Spiel gingen unsere Blau-Gelben in der 25. Min. in Führung. Eine genau getimte Flanke von Thorben Stadler köpfte Jonas Kiermeier zu unserer 1 : 0 Führung unter die Latte. Trotz Möglichkeiten auf beiden Seiten ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Fünf Min. nach Wiederanpfiff verwandelte der Verbandsligist einen Freistoß aus 20 m ins Tordreieck zum 1 : 1 Ausgleich. Torschütze war B. Hofmann, der Bruder des Gladbacher Profi N. Hofmann. Jonathan Imhof war dann in der 61. Min. für unseren 2 : 1 Siegreffer verantwortlich, als er das Leder nach einem von Thorben Stadler getretenen Eckball aus dem Gewühl heraus im Netz unterbrachte. In der Folgezeit wurde auf beiden Seiten kräftig ausgewechselt, am Ergebniss änderte sich jedoch bis zum Schlußpfiff nichts mehr.
Die „Nachspielzeit“ fand dann im Vip-Raum des Walldorfer Stadions statt. Spieler und Verantwortliche des 1. FCM waren zum Schlachtfestessen eingeladen. FC-Astoria Vorstand Willi Kempf begrüßte die Mühlhäuser als Kooperationspartner seines Vereins. Dass beim vorangegangenen Spiel die Mühlhäuser Gäste ein Tor mehr erzielt hatten als die Walldorfer, tat der Freundschaft keinen Abbruch. Nochmals vielen Dank für die Einladung.
Die FC`ler aus Mühlhausen freuten sich auch, ihr Ehrenmitglied und Mäzen Dietmar Hopp bei dieser Gelegenheit mal wieder treffen zu können. Unser Verein wird Herrn Dietmar Hopp für seine Unterstützung immer dankbar sein. Ohne seine Großzügigkeit wäre die Gestaltung unserer Sportanlage -Clubhaus, Kunstrasen, Flutlicht- in den derzeitigen Zustand, nie möglich gewesen.


Zum Vormerken - weitere Termine unserer 1. Mannschaft:


Mittwoch, 12.02.2020 -  19.30 h   Testspiel: 1. FCM -  SG Horrenberg (Kreisliga HD)
Samstag, 15.02.2020  -  14.00 h  Testspiel: 1. FCM -  FV Hambrücken (Landesliga Mittelbaden)
Mittwoch, 19.02.2020  -  19.30 h  Testspiel: 1. FCM -  FC Rot (Kreisliga HD)
Samstag, 22.02.2020  -  11.00 h  Testspiel:   1. FCM -  VfB Eppingen (Verbandsliga Nordbaden)
Sonntag, 1. März 2020  -  15.00 h  1. Verbandspiel 2020)  SpVgg Ketsch  -  1. FC Mühlhausen 
Sonntag, 8. März 2020  -  15.00 h    (Verbandsspiel) 1. FCM -  FV Brühl


Mittwoch, 11. März 2020  -  19.00 h - Halbfinale Badischer Pokal
1. FC Mühlhausen -  FC Nöttingen (Oberliga Baden-Württemberg)

Dies wird eines der wichtigsten Spiele in der Geschichte des 1. FCM sein, der Sieger wird das Endspiel des Bad. Pokals bestreiten. 


Auch unsere 2. Mannschaft hat am 28. Januar die Winterpause beendet und schon ihr erstes Testspiel bestritten. Am 2. Februar war der FC Rot 2  Gast in Mühlhausen. Mit einem überzeugenden 5 : 2 Sieg wurde gegen den bisherigen „Angstgegner“ erfolgreich ins Jahr 2020 gestartet. 
Die Treffer unserer Mannschaft erzielten  in der 17. + 35. Min. M Usta zum    1 : 1 und 3 : 1, in der 22. Min. L. Meid zum  2  : 1, L. Neidig in der 73. Min. zum 4 : 1 und M. Seiferling in der 90. Min. zum 5 : 2 Endstand.
Das für den 9. Februar geplante Testspiel gegen den SV Zeutern fiel wegen der Absage der Zeuterner aus.   
Weitere Termine der 2. Mannschaft:
Samstag, 15.02.2020  -  11.00 h  SpG Mühlhausen/R.  -  FC Karlsdorf (Kreisliga BR)
Dienstag, 18.02.2020  -  19.30 h  SpG Mühlhausen/R.  -  SV Rohrbach/S (Kreisliga SNH)
Donnerstag, 27.02.2020  -  19.00 h SpG Mühlhausen/R.  -  SpG Angelbachtal (Kreisklasse A SNH)
Sonntag, 01.03.2020  -  11.30 h  SpG Mühlhausen/R.  -  VfR Kronau 2 (Kreisklasse B BR)
Sonntag, 08.03.2020  -  12.45 h   ( 1.Verbandsspiel 2020) SpG Mühlhausen  -  SV Waldhilsbach
 „www.fc-muehlhausen.de“  (JZ)


 


     


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 



10. 02.20 - Trauer um unsere Ehrenmitglieder Dieter Fuchs und Alfons Just

Der 1. FC Mühlhausen trauert um seine Ehrenmitglieder Dieter Fuchs und Alfons Just, die innerhalb einer Woche verstorben sind.
Dieter Fuchs ist am 26.01.2020 im Alter von 81 nach langer Krankheit verstorben. Seit 1960 war er  beim FCM und war von 1987 bis 1995 als Platzkassierer für unseren Verein tätig. Aufgrund seiner langjährigen Treue erhielt er 1987 die silberne und 1995 die goldene Vereinsnadel des FC.  Im Jahre 2002 wurde ihm die silberne Nadel des BfV verliehen und am 23.01.2010 wurde er zum Ehrenmitglied des 1. FC Mühlhausen ernannt.
Alfons Just ist nur eine Woche später am 02.02.2020 nach kurzer aber schwerer Erkrankung im Alter von 83 Jahren verstorben. Auch er war über 60 Jahre, mit einer kurzen Unterbrechung, FC-Mitglied. Viele Jahre fungierte er als Platzwart. Aber vor allem war ein treuer Fan seines 1. FCM. Bei fast allen Spielen, ob zuhause oder auswärts, ob Sommer oder Winter, ob Regen oder Sonnenschein, begleitete er die Mannschaft. Im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums wurde er, aufgrund seines Engagements für unseren Verein zum Ehrenmitglied ernannt.
Mit Dieter Fuchs und Alfons Just verliert der 1. FC Mühlhausen zwei treue Sportkameraden. Den Hinterbliebenen sprechen wir unsere aufrichtige Anteilnahme aus. Wir werden Dieter Fuchs und Alfons Just ein ehrendes Andenken bewahren.



07. 02.20 - ├änderung des Spielorts der 1. Mannschaft am 08.02.2020. Spiel der SG am 09.02. f├Ąllt aus

Das Testspiel unserer 1. Mannschaft am Samstag, 08.02.20 findet nicht, wie in der Gemeinde-Rundschau angegeben, in Mühlhausen, sondern in Walldorf statt. Der Spielbeginn  10.30 Uhr bleibt.


Das Spiel unserer SG Mühlhausen/Rettigheim am Sonntag gegen Zeutern fällt aus, da der Gegner Zeutern kurzfristig abgesagt hat.


Wir bitten um Beachtung



14. 01.20 - Bericht ├╝ber die Winterfeier von Rudi Kramer

Das Jahr 2019 war auf sportlichem und gesellschaftlichen Gebiet eines der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte
Winterfeier des 1. FC Mühlhausen im Bürgerhaus / Rückblicke, Ehrungen und bunte Unterhaltung
Mühlhausen – rka – Alle Jahre wieder trifft sich die Fußballerfamilie des 1. FC Mühlhausen zu Beginn des neuen Jahres bei der Winterfeier im Bürgerhaus zum geselligen Beisammensein. Dabei geht es allerdings um mehr: Gilt es doch, Rückschau zu halten auf die gesellschaftlichen und sportlichen Ziele, Dank zu sagen an Aktive, Betreuer und Ehrenamtliche, die Kameradschaft zu pflegen und sich zu neuen Zielen aufzumachen. Eine Brücke von der Musik zum Sport schlug der Sängerbundchor „New Generation“ unter der Leitung von Konrad Knopf mit den wundervoll vorgetragenen Liedern „So soll es bleiben“, Breaking up in hard to do“ und „Welch ein schöner Tag“. „Wir haben in sportlicher und kameradschaftlicher Hinsicht ein sehr erfolgreiches, interessantes und anstrengendes Jahr 2019 erlebt, eines der erfolgreichsten in der langen Geschichte des Vereins“, so der 1. Vorsitzende Hans-Josef Hotz in seinem Rückblick. Inzwischen überwintere das „Aushängeschild des FC“, die erste Mannschaft, in der Landesliga Rhein-Neckar an der Tabellenspitze, die zweite Mannschaft habe sich nach dem Aufstieg in die A-Klasse nach Startschwierigkeiten auf den vierten Rang emporgearbeitet. Die Frauenmannschaft rangiere in der Verbandsliga auf dem vierten Tabellenplatz und habe eine sehr gute Entwicklung genommen.
Viel dazu beigetragen habe ein „harmonisches Wollen“ aller Spieler, dazu ein gutes Trainergespann bei der 1. Mannschaft  mit Christian Thome , Steffen Kretz, Michael Holzmann und den Betreuern Christian Just, Matthias Stang, Dieter Schroth und den sportlichen Leitern Bernd Kretz und Mohamed Amallah. Bei der 2. Mannschaft waren es die Trainer Florian Neidig, Daniel Rittel und Christian Kretz, bei den Frauen Julia Leibner und Arnold Albrecht sowie Holger Obländer als Betreuer. Aber dieser Erfolg, dieses „Allzeithoch“ brauche mehr, so Hotz. Neben der sportlichen Entwicklung sei viel planerische Arbeit nötig, Menschen, welche die „Fäden spinnen“, hervorragende Betreuer, dazu eine sportliche Infrastruktur sowie Menschen, die den sportlichen Bereich nachhaltig unterstützen. Namentlich dankte Hans-Josef Hotz der Dietmar-Hopp-Stiftung, Dietmar Pfähler von „Anpfiff ins Leben“, der Gemeinde Mühlhausen, Karl und Christian Klein, dem 2. Vorsitzenden Paul Fuchs sowie dem Festausschuss. Sie alle und viele mehr hätten zu diesem „außergewöhnlichen Jahresergebnis“ beigetragen.   


 


Das Ehepaar Claudia und Dietmar Pfähler zwischen den FC-Vorsitzenden Karl Klein, Hans-Josef Hotz (li.) und dem stv. Vorsitzenden Paul Fuchs und Bürgermeister Jens Spanberger (re.)


Der Vorsitzende rief alle Spieler dazu auf, auch weiterhin so „begeisterungsfähigen Fußball“ zu spielen. In den neun Jahrzehnten seines Bestehens habe sich der Verein vom einfachen Fußballclub zu einem modernen, breit aufgestellten Sportverein weiterentwickelt, der ganzheitlich für die Sportler, insbesondere für die Jugend da sein will. In diesem Zusammenhang wies er auf die gesellschaftspolitische Aufgabe des Sports hin, der neben der sportlichen Betätigung einen „gewaltpräventiven Charakter“ habe. Stolz ist der FC auch auf die Zahlen im Jugendbereich: 170 Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis zur A-Jugend werden unter der Führung von Jürgen Schneider und Paul Klose von ehrenamtlichen Betreuern ausgebildet.
Hier sei man „auf einem sehr guten Weg“ und habe mit der Kooperation Schule, Gemeinde und Verein und der Zusammenarbeit mit „Anpfiff fürs Leben“ wichtige Helfer in der Jugendarbeit. „Hilfestellung und Orientierung“ wolle man den Jugendlichen anbieten, und das nicht nur im Bereich des Sports, sondern auch auf schulischem, beruflichen und sozialen Gebiet. „Das ist eine einmalige Sache“, so Hotz. „Wir leben Inklusion“ stellte der Vorsitzende mit Blick auf die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wiesloch fest. Ein besonderer Dank ging an den Koordinator dieser Aktion, Mathias Stang. Weiter fortgeführt wurde auch das Projekt „Gemeinsam sind wir stark“ zusammen mit der Gemeinde und der Kraichgauschule. Hier erhalten 50 Schülerinnen und Schüler neben dem Fußball Fördermaßnahmen in verschiedenen Fächern. Federführend arbeiten hier Rudolf und Bernd Kretz sowie Mathias Stang.
„Riesig eingeschlagen“ hat nach den Worten von Hans-Josef Hotz das „neue Kind“ des Vereins, die Ballschule. „Eine wertvolle Bereicherung der Jugendarbeit beim FC“, so sieht es der Vorsitzende. „Wir sind von diesem Konzept überzeugt und haben deshalb mit der Ballschule Heidelberg einen Kooperationsvertrag geschlossen“. Die Ballschule, so sehen es die FC-Verantwortlichen, ist ein Angebot an alle Kinder, von motorisch schwachen bis hin zu den Talenten. Eva Klein fungiert vor Ort als Kontaktperson.
Neben dem Sportbetrieb gab es umfangreiche, gesellschaftliche Aktivitäten wie die Winterwanderung, Winterfeier, Beteiligung am Faschingsumzug, an der Kerwe, am Adventsmarkt, am „Tag des Sports“. Um alle diese Aktivitäten zu organisieren und durchzuführen, mussten nach den Worten von Hans-Josef Hotz „viele Rädchen ineinandergreifen“. Im Kernbereich, dem sportlichen Teil waren dies: Spielausschuss, Trainer, Jugendbetreuer, Platzwart, Platzkassierer, Stadionsprecher, Pressewart, Verantwortliche für die Homepage. „Die Harmonie der Vereingemeinschaft ist intakt“, so Hotz. Dies gelte auch für den gesellschaftlichen Bereich, wo der Festausschuss wertvolle Arbeit geleistet habe. Ein großes Lob gab es schließlich für die „Superzuschauer“, den Fanclub des FC, den „12. Mann auf dem Platz“. Für die Zukunft sieht der Vorsitzende „goldene Jahre“ auf den Verein zukommen, wenn „alle an einem Strang ziehen“.
Der Co-Vorsitzende Karl Klein sprach in seinen Dankesworten von einem „Hoch auf dem Stimmungsbarometer“ des Vereins und lobte vor allem das kameradschaftliche Miteinander. Eine große Zahl von Mitgliedern hätte sich tatkräftig in den Verein eingebracht. Froh ist der FC darüber, dass im Mai der neue Trainingsplatz feierlich übergeben werden kann. Alle Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen wurden sowohl von der Vorstandschaft als auch von den Mannschaften mit Geschenken bedacht. Für die Seniorenmannschaften blickte Spielführer Christoph Stenzel auf eine erfolgreiche Saison bei den Männern und im Jugendbereich zurück und sprach von einem „harten Stück Arbeit“, aber auch von „hervorragenden Rahmenbedingungen“. Für die Frauenmannschaft, die derzeit auf einem guten vierten Tabellenplatz liegt, sprachen Paula Rosenfelder und Sophia Zechmeister von einer erfolgreichen Saison mit Aufstieg in die Verbandsliga, einer guten Vorbereitung in die neue Saison und einer guten Leistung, die man derzeit auf den Platz bringe. 
Im Rahmen der Ehrungen wurden Gerhard Sauer und Manfred Schleweis für aktive und helfende Mitarbeit und ihre 60-jährige Treue zum Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Paul Klose wurde ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt die Vereinsnadel in Gold. Die Treueurkunde für 70-jährige Mitgliedschaft wurde an Josef Klein und Edwin Metzger überreicht. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Werner Fessler, Dieter Fuchs, Anton Klemm, Karl-Heinz Kretz, Karl Mandl, Ernst Rachel, Werner Pfeifer, Werner Reiss, Heinz Röderer, Willi Schramm, Reinhold Wagner. Die Vereinsnadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten: Hans Becker, Norbert Becker, Gerhard Brecht, Thomas Breitner, Werner Christ, Frank Epp, Michael Holzmann, Holger Jasinski, Rainer Just, Klaus Klose, Helmut Kretz, Manfred Neidig, Artur Nick, Alfred Pfeifer, Bernhard Ritz, Alfred Rohde, Wilfried Schmitt, Michael Schneider, Peter Seiferling, Helmut Strobel. Die Vereinsnadel in Silber für 40-jährige Mitgliedschaft wurde an Adalbert Wagner überreicht, die Vereinsnadel in Bronze für 25-jährige Mitgliedschaft an Melissa Maier, Christopher Brecht, Tobias Kretz und Julian Obländer.


 Die Jubilare zwischen Hans-Josef Hotz, Bgm. Jens Spanberger (li.) u. Karl Klein (re.)


Sehr abwechslungsreich gestaltete sich das Unterhaltungsprogramm. Spannend war die Verlosung bei der Tombola mit Kai Zöller als Moderator und Claudia Pfähler als Glücksfee. Beim „Tic-Tac-Toe-Spiel“ traten Dietmar Pfähler vom „Anpfiff ins Leben“ gegen den Vorsitzenden Hans-Josef Hotz an, wobei es keinen Sieger, aber auch keinen Verlierer gab. Anschließend präsentierte sich Pfähler als Zauberer, der in leeren Büchern lesen kann. Schließlich hatten die Besucher viel Spaß bei der Showeinlage der Frauen- und Herrenmannschaft, die im Vorgriff tänzerisch und gesanglich zeigten, wie man beim Pokalfinale zu gewinnen gedenkt. 

Hans-Josef Hotz und Dietmar Pfähler beim Tic-Tac-Toe-Spiel 





 



04. 01.20 - Einladung zur FC-Winterfeier

Der 1. FC Mühlhausen lädt Sie auch dieses Jahr wieder zur alljährlichen Winterfeier ein.




23. 12.19 - Frohe Weihnachten und Einladung zur Winterwanderung u. Winterfeier

Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie allen Bürgerinnen und Bürgern der Gesamtgemeinde Mühlhausen  frohe und gesegnete Weihnachten und für das neue Jahr 2020 alles Gute, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit
         Liebe Spielerinnen und Spieler, liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,
der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. kann im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich auf ein sehr erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Ebenso konnte unsere Vereinsanlage mit einem neuen Trainingsplatz, neuen Flutlichtanlagen und einem Bewirtschaftungsgebäude erweitert werden. Dies ist uns Anlass, allen Spielerinnen und Spielern, den Trainern und Betreuern, aber auch allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern und Kooperationspartnern herzlich für ihren Einsatz und das ehrenamtliche Engagement zu danken. Gerne möchten wir diesen Dank auch bei den folgenden Veranstaltungen zum Ausdruck bringen und lade Sie dazu zusammen mit Ihrem Partner sehr herzlich ein.


          Winterwanderung Freitag, 27. Dezember 2019, 14.00 Uhr,
                            Treffpunkt: FC-Clubhaus, Filigran.


          Winterfeier   Samstag, 11. Januar 2020, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Mühlhausen.
Bei beiden Veranstaltungen steht die Pflege der Kameradschaft und der Geselligkeit im Vordergrund. In einem kleinen Rahmenprogramm werden wir zur Winterfeier auf die sportlichen Leistungen der Senioren, Frauen und der Jugend zurückblicken sowie sehr verdienten Mitgliedern unseren Dank aussprechen. Deshalb würden wir uns sehr freuen, Sie zu diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldungen für die Veranstaltungen per E-Mail an (Rudolfkretz@gmx.de).


Die Vorsitzenden Karl Klein,Hans-Josef Hotz und Paul Fuchs



16. 12.19 - R├╝ckblick auf ein au├čergew├Âhnlich erfolgreiches Jahr 2019 des 1. FC M├╝hlhausen

Es ist ein guter alter Brauch am Jahresende Bilanz zu ziehen. Wenn ein Fußballclub im Amateurbereich Erfolge oder Misserfolge bilanziert, geht es primär um die sportliche Situation, um Punkte und Tabellenplätze. Selbstverständlich ist auch das Vereinsleben und die Kassensituation ein wichtiger Aspekt, diese Themen werden aber vorwiegend in der Generalversammlung des Vereins diskutiert, korrelieren aber natürlich mit den Ergebnissen auf dem Fussballplatz. Die sportliche Bilanz des Seniorenbereichs -1. + 2. Herrenmannschaft + Frauenmannschaft- des 1. FCM für 2019 zu bilanzieren, ist für den Berichterstatter ein Vergnügen, an dem er auch gerne alle Mitglieder und Fans unserer Teams teilhaben lassen möchte.
Für unsere 1. Mannschaft begann der Kampf um Punkte im Fussballjahr 2019 am 16. März als Tabellenzweiter (1 Punkt Vorsprung vor Bammental) mit einem 3 : 3 Remis in Brühl. Das letzte Spiel der Saison 2018/19 endete kurioserweise ebenfall mit dem gleichen Ergebnis am 2. Juni daheim gegen Eppelheim. Durch drei Remis und eine Niederlage bei den letzten vier Spielen musste dann der 2. Platz, der zur Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga berechtigt hätte, an den VfL MA-Neckarau abgegeben werden. Der abschließende 3. Platz, der durch insgesamt 13 Siege, 7 Remis und lediglich 6 Niederlagen belegt wurde, war die beste Plazierung im 6. Jahr der Landesliga-zugehörigkeit und damit als großen Erfolg zu werten, zumal wir in den vergangenen 5 Jahren Landesliga die Saison immer zwischen Platz 8 und 12 beendeten. 
Die Sommerpause brachte dann einige Veränderungen für die neue Saison 2019/20 mit sich. Trainer U. Brecht beendete aus beruflichen Gründen sein Engagement beim 1. FCM, mit Steffen Kretz und Christian Thome wurde einem Duo die Verantwortung für die Mannschaft übergeben. Und, wie die aktuellen Ergebnisse zeigen, rechtfertigen die beiden das Vertrauen der Vorstandschaft, zumal durch einige Veränderungen im Spielerkader auch die Mannschaft sich neu finden musste. Trotzdem war der Start in die neue Saison sehr positiv, denn die ersten 7 Pflichtspiele – 4x Badischer Pokal, 3x Punkt-spiele- wurden z.T. sehr deutlich und auch überraschend -wie den Pokalsieg gegen den klassenhöheren VfB MA-Gartenstadt- gewonnen. Nach einem 3 : 0 Sieg des 1. FCM gegen den SV Schwetzingen, bei einer gleichzeitigen Niederlage der Bammentaler am letzten Spieltag des Jahres 2019, war in der Rhein-Neckar-Zeitung am 2. Dezember die Überschrift zu lesen „Der 1. FC Mühlhausen überwintert als Tabellenführer“. Die Erfolgsbilanz des Tabellenführers sind 13 Siege, 3 Remis und lediglich 2 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 55 : 20, d.h. 3,1 erzielte Tore pro Spiel, wobei sich 10 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Und das in der Landesliga!! Damit hat unser Team in den bisherigen Partien der Liga die meisten Treffer erzielt und die wenigsten Gegentore erhalten. Mit dem Platz an der Sonne in der Landesliga Rhein-Neckar beendet also unser Verein, mit einem Punkt Vorsprung, das Fussballjahr 2019 und wird ab Beginn der Restrunde am 1. März bei der SpVgg Ketsch, der „Gejagte“ sein. Diese Situation ist für uns seit A-Klasse- und Kreisligazeiten neu, trotzdem sollte deswegen keine Nervosität aufkommen. Wie sagt der Kölner: „Et kütt, wie et kütt“, wir sollten diese Einstellung übernehmen, man hört, die Kölner sind damit immer gut gefahren.
Ein weiterer Höhepunkt waren die Spiele um den Badischen Pokal. Die ersten drei Runden -gegen Horrenberg, Brühl und Heidelsheim- wurden mit insgesamt 10:0 Toren souverän gemeistert, doch dann kam am 7. August im Achtelfinale der Verbandsliga-Meister der letzten Saison, der VfB MA-Gartenstadt. Letztes Jahr flogen wir gegen diesen Gegner in dieser Runde, mit einer deutlichen 4 : 0 Niederlage raus. In diesem Jahr drehten unsere Spieler den Spieß um und der Favorit wurde mit einer 2 : 1 Niederlage, nach einer tollen Pokalschlacht, aus dem Rennen geworfen. Dass dieses Spiel noch eine Steigerung erfahren würde, war dann nicht zu erahnen. Zugelost war uns für das Viertelfinale der Verbandsligist SV Spielberg, aber leider als Auswärtsspiel. Trotz der geringen Siegchance fuhren die FCM-Fans zahlreich, u.a. mit einem Bus, nach Spielberg. Das Ergebnis ist bekannt - in einem der besten Spiele einer Mühlhäuser Mannschaft seit langer Zeit konnte ein 4 : 1 Sieg und damit der Einzug ins Halbfinale bejubelt werden. Die Auslosung für dieses Spiel brachte uns erfreulicherweise ein Heimspiel, allerdings gegen den BW-gischen Oberligisten FC Nöttingen, der derzeit Platz 8 in der Tabelle einnimmt. Dieses Pokalspiel muss allerdings unter der Überschrift: „David gegen Goliath“ angekündigt werden. Aber es soll ja schon mal der Kleine gewonnen haben. Eine Wettquote dürfte aufgrund dieser Konstellation für uns nicht sehr hoch sein. Sehen wir es optimistisch, eine kleine Chance hat jeder, versuchen wir diese zu nutzen. Wir benötigen diesesmal zwar keinen Bus, aber eine große Fankulisse in unserem Waldparkstadion zur Unterstützung der Blau-Gelben, würde bei diesem Spiel am Mittwoch, den 11. März 2020 um 19.00 Uhr die klitzekleine Chance unserer Mannschaft sicher erhöhen. Also, Termin vormerken!!!
Bei all den sportlichen Erfolgen, den 7. September 2019 werden die Aktiven und Vorstandsmitglieder des 1. FC Mühlhausen nie vergessen. An diesem Tag mussten sie auf dem Friedhof in Zuzenhausen Abschied nehmen von ihrem Sportkameraden Jonas Scheurer, der in der Blüte seiner Jahre den Kampf gegen eine heimtückische Krankheit nicht gewinnen konnte. Wir erinnern uns immer an an einen hervorragenden Sportler und liebenswerten Menschen. Wir erinnern uns daran, wie Jonas noch bei der Winterfeier im Januar bei seiner Teilnahme Optimismus ausstrahlte, wie er, wenn es sein Zustand erlaubte, Spiele seines  1. FC Mühlhausen besuchte und sich mit seinen Kameraden über Erfolge freute. Wir hofften mit ihm, doch das Schicksal entschied sich gegen Jonas. Wir trauern mit seiner Familie. R.I.P. - lieber Jonas.
2. Mannschaft
Unsere 2. Mannschaft trug mit ihren Erfolgen wesentlich zur positiven Bilanz  des 1. FC Mühlhausen im Jahr 2019.  Als Herbstmeister ging man in Rückrunde der B-Klasse, die dann am 10. März ihren Spielbetrieb wieder aufnahm. Bei sechs Punkten Vorsprung auf den 4. Tabellenplatz  -3 Aufsteiger waren sicher- und bei 13 noch zu spielenden Partien war man optimistisch, den Aufstieg in die A-Klasse zu schaffen. (Nur zur Erinnerung – unsere 1. Mannschaft stieg erst vor 10 Jahren -2009- in die A-Klasse auf!!). Dieser Optimismus war dann auch gerechtfertigt, denn das Team um das Trainertrio Kretz/Neidig/Rittel konnte dann am 1. Juni 2019 als Tabellenzweiter hinter der 2. Mannschaft des VfB St. Leon den Aufstieg feiern. Die Bilanz der Gesamtsaison in Zahlen: 19 Siegen und 2 Remis standen 7 Niederlagen gegenüber. Mit 59 Punkte und einem Torverhältnis von 69 : 29 war die Vizemeisterschaft hoch verdient.
Der Start in der A-Klasse verlief nicht unbedingt nach Wunsch, denn man startete mit einer 1 : 2 Heimniederlage gegen den Mitaufsteiger und Lokalrivalen aus Dielheim. Da auch aus den nächsten 3 Partien lediglich 1 Punkt geholt werden konnte, fand man sich auf dem 14. Platz wieder, ein Rang vor einem Abstiegsplatz. Doch dann hatte sich die Mannschaft an die neue Klasse adaptiert und mit 8 Siegen 3 Remis und lediglich einer (unglücklichen) Niederlage beim Tabellenführer in Mauer stand man zwischenzeitlich auf dem 3. Platz. Leider konnte bei den beiden letzten Remis-Spielen jeweils ein Strafstoß nicht genutzt werden, mit den hypothetischen 4 Punkten mehr, wäre mehr drin gewesen. Aber ab dem nächsten Spiel am 8. März daheim gegen den SV Waldhilsbach sind noch -bei 14 Spielen- 42 Punkte zu vergeben. Das angenehme für das Team: „Nichts muss, alles kann“. Am 30. Mai ist Saisonende, schaun mer mal.
Frauen
Die Krone auf die Erfolgsbilanz unseres 1. FC Mühlhausen setzte die Frauenmannschaft auf. Obwohl erst seit Juli 2018 im Blau-Gelben Trikot auf Punktejagd, ist das Frauenteam schon voll im Vereinsleben integriert. Die sportlichen Erfolge unserer Frauen stehen den unserer Herren in keinster Weise nach. Gleich im ersten Jahr wurde in der Frauen-Landesliga Rhein-Neckar/ Odenwald souverän die Meisterschaft mit acht  Punkten Vorsprung geholt und damit den Aufstieg in die Frauen Verbandsliga Baden erspielt. Siebzehn Siege und ein  Remis (keine Niederlage) ergaben 52 Punkte bei einem Torverhältnis von 76 : 7!! 
Der bisherige Verlauf in der neuen Verbandsliga verlief sehr unterschiedlich. Ein Superstart mit drei Siegen folgte eine Serie von vier Niederlagen. Doch dann, nach einem Remis folgten bis zum letzten Spiel im Jahr 2019 wieder drei Siege. Aktuelle Situation: 4. Tabellenplatz mit 18 Punkten und 25 : 15 Toren. Ein für einen Aufsteiger sehr respektables Ergebnis. Damit kann unsere Frauen-mannschaft mit viel Optimismus den weiteren Verbandsspielen, die am 1. März 2020 mit einem Heimspiel gegen den VfK Diedesheim fortgesetzt werden, entgegensehen.
Aber nicht nur bei den Punktespielen glänzten unsere Frauen. In der  BfV-Pokalrunde erreichte das Team mit z.T. deutlichen Siegen bis zum Halbfinale das Endspiel. Bei diesem Spiel allerdings, am 30. Mai 2019 in Mingolsheim gegen den Karlsruher SC, war man dan chancenlos. Auch eine moralische Unterstützung durch viele mitgereiste 1. FCM-Fans, konnte die 0 : 4 Niederlage gegen den hohen Favoriten nicht verhindern. Trotzdem, ein toller Erfolg unserer Frauen. In der laufenden Pokalssaison 2019/20 war dann allerdings schon im Achtelfinale Schluß. Leider hatte die Losfee kein Herz für unsere Frauen und loste uns für diese Runde bereits den Favoriten KSC zu, dem man dann auch erwartungsgemäß mit 1 : 5 unterlag.
Über  Aktivitäten ausserhalb des sportlichen Bereich, vor allem über Neuerungen im Infrastrukturbereich werden unsere Vorstände im Rahmen der Einweihungen des neuen Funktionsgebäudes beim Kunstrasenplatz und des neuen Jugend-Kunstrasenspielfeldes berichten. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.  (JZ)


 


  



01. 12.19 - 1. FC M├╝hlhausen geht als Tabellenf├╝hrer der Landesliga Rhein-Neckar in die Winterpause

1.FC Mühlhausen : Schwetzingen  3 : 0   (2 : 0)
Mit dem Sieg am letzten Verbandsspiel im Jahr 2019 hat unsere Mannschaft die Tabellenführung in der Landesliga Rhein-Neckar übernommen, da der bisherige Spitzenreiter bei der SG HD-Kirchheim im 1 : 0 unterlag.
Zum Spiel: Die Gäste standen tief und so spielte sich das Geschehen überwiegend in deren Hälfte ab.  In der 4. Minute verfehlte ein Kopfball von Jonas Kiermeier, nach Freistoß von Thorben Stadler das Gästetor und 6 Minuten später kam Christopher  Hellmann nicht an die scharfe Flanke von Furkan Atsay heran. 12 Minuten waren gespielt, als die Gäste mit einem weiten Ball erstmals vor das FC-Tor kamen, der folgende Schuss von Lorenz Held ging jedoch vorbei. Th. Stadler schoss in Minute 15, nach Zuspiel von J. Kiermeier knapp über das Tor und 5 Minuten danach wehrte Torhüter Hirschberger einen Freistoß von Th. Stadler ab. In der 25. Minute kann C. Hellmann einen klugen Pass in die Tiefe von J. Kiermeier nicht verwerten, da der Gästetorhüter sofort zur Stelle war und den Ball abwehrte. So dauerte es bis zur 28. Minute bis der FCM, nach Ecke von C. Hellmann, durch Jonathan Imhof per Kopf die Führung erzielte. 3 Minuten später taucht Lorenz Held, aus abseitsverdächtiger Position, allein vor unserem Torhüter Jakob Bouchetob auf, trifft aber nur den Pfosten. Nach einem Einwurf der Gäste ca. 10 Meter vor unserer Toraußenlinie, schlägt Jo. Imhof den Ball nach vorne, in Höhe der Mittellinie kommt Kettenmann in Höhe der Mittellinie an denselben, läuft allen davon, umkurvt auch den Torhüter und netzt zum 2 : 0 ein. Kurz vor der Pause bewahrt Schwetzingens Torhüter Hirschberger seine Mannschaft vor dem 3. Treffer, als er, nach einer Flanke von F. Atsay und einer Kopfballvorlage von Jo. Imhof, den finalen Kopfall von C. Hellmann aus kurzer Entfernung mit Fußreflex abwehrt. So wurden mit der 2 : 0-Führung die Seiten gewechselt. 7 Minuten waren in der 2. Hälfte gespielt als F. Atsay einen weiten Ball vor Djahini mit der Brust Richtung eigenes Tor abwehrt. Da Torhüter J. Bouchetob bereits aus dem Tor geeilt war, rollte der Ball auf das eigene leere Tor zu, doch Furkan setzte nach und konnte den Ball vor Überschreiten der Torlinie wegschlagen. In der 62. Minute hatten die FC-Fans schon den erneuten Torschrei auf den Lippen, aber Christian Schneider setzte die Hereingabe von F. Atsay am Tor vorbei. 3 Minuten danach, war es erneut M. Kettenmann, der einen Angriff über Steffen Kretz u. J. Kiermeier mit dem 3 : 0 abschloss. Kurz vor dem Ende des Spiels hatten die Gäste mit einem Freistoß noch die Möglichkeit einer Ergebniskorrektur, doch Jakob fängt den Ball von Linus Held sicher herunter. So blieb es beim klaren Sieg. Aufgrund der Niederlage von Bammental und unserem Sieg, geht unsere Mannschaft  jetzt als Tabellenführer der Landesliga Rhein-Neckar in die Winterpause.  (rb)
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Atsay (67. Jan. Imhof), Stenzel, J.Frank, Müller (80. Dehnelt), Jon.Imhof, Kretz, Stadler, Kiermeier, Hellmann (57.Schneider), Kettenmann (80. Kinzel)
Weiter im Kader: Özden ETW, Filsinger, Becker


 



29. 11.19 - Vorschau auf Sonntag, 01.12.2019

Landesliga Rhein-Neckar
Sonntag, 1. Dezember 2019  -  14.00 Uhr  1. 
FC Mühlhausen  -  SV Schwetzingen
Am 1. Adventsonntag bestreitet unsere Mannschaft das zweite Rückrun-denspiel, gleichzeitig auch das letzte Verbandspiel des Jahres 2019.
Gegen den Absteiger aus der vorherigen Saison konnten wir das Spiel in Schwetzingen Mitte August hochverdient mit 3 : 0 gewinnen. In den bisher gespielten 17 Partien konnten die Spargelstädter siebenmal gewinnen, spielten dreimal Remis und verloren siebenmal, haben mit 31 : 33 Toren ein fast ausgeglichenes Torverhältnis und belegen damit Platz 8, also einen guten Mittelfeldrang. Mit Sicherheit hat der SVS sich eine bessere Platzierung vorgestellt, zumal vor der Runde der Topscorer der LL RNK
aus Neckarau nach Schwetzingen geholt wurde. Unsere Mannschaft wird alles daran setzten die erfolgreiche Serie weiterzuführen, auch um die gute Ausgangsposition mit lediglich 2 Punkten hinter Tabellenführer Bammen-tal nicht zu verspielen. Ein Blick auf den Spielplan lässt sogar leicht hoffen, über die Winterpause bis zu dem nächsten Spiel (am 1. März 2020 in Ketsch) den „Platz an der Sonne“ zu belegen. Bammental muss nämlich am Samstag, 30.11. beim Tabellendritten SG Kirchheim antreten und bei einem Sieg unseres 1. FCM gegen Schwetzingen, würden wir schon bei einem Remis in Kirchheim diesen Sonnenplatz belegen. Die Erfahrung des Fussballkenners lehrt – beim Fussball ist nichts unmöglich!! 


Frauen-Verbandsliga
Das für Sonntag, 01.12.2019 - 11.00 Uhr vorgesehene Heimspiel unserer Frauenmannschaft gegen VfK Diedesheim fällt aus. Dieses Spiel wurde auf Sonntag, 01.03.2020 verlegt.



25. 11.19 - Frauen wieder in der Erfolgsspur

„Gebt dem Ball auch die Chance, ins Tor zu gehen!“ - Mühlhäuser Damen gewinnen 6:1
Zum Abschluss der diesjährigen Hinrunde trafen die Mühlhäuser Damen am gestrigen Sonntag auf die Mannschaft vom Polizei SV Mannheim. Nach zuletzt zwei Siegen wollten unsere Damen auch das letzte Heimspiel der Hinrunde erfolgreich gestalten und gegen die Gäste, die als Vorletzter der Tabelle angereist waren, die kleine Siegesserie ausbauen. Wie allerdings schon Klinge Seckach zwei Wochen zuvor gezeigt hatte, muss in dieser Verbandsliga der Tabellenstand nicht unbedingt die Spielstärke einer Mannschaft wiedergeben und so waren unsere Damen gewarnt, dieses Duell nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei bisher 34 Gegentoren war die Marschroute zum Matchgewinn klar, die Spielertrainerin Inga Werchner phrasenschweinwürdig vorgab: „Gebt dem Ball auch die Chance, ins Tor zu gehen!“.
Dementsprechend druckvoll und dominant starteten die Gastgeberinnen in die Partie und drängten den Polizei SV in die Defensive. Gerade das Passspiel und die Ballsicherheit, die in den letzten Partien teilweise so schmerzlich vermisst wurde, zeigte sich jetzt wieder auf hohem Niveau, sodass die Gäste große Schwierigkeiten hatten, hinterher zu kommen. Es dauerte schließlich nur sieben Minuten, bis der erste Treffer fiel: Inga Werchner versenkte von der Strafraumkante eine Rückgabe mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte und brachte Mühlhausen damit in Führung. An dem Bild des Spiels änderte sich in der Folge nichts und die Gastgeberinnen blieben weiter am Drücker. In der 10. Minute war es Lisa Gebhardt, die auf kuriose Art und Weise das erste Tor zu kopieren schien und ebenfalls aus fast identischer Position ebenfalls hoch oben einnetzte. Danach ließ der Mühlhäuser Druck zwar etwas nach und die Torraumszenen wurden weniger, jedoch behielten die Gastgeberinnen die Kontrolle über das Geschehen. In der 31. Minute war es erneut ein Fernschuss, diesmal von Flügelspielerin Jennifer Eichhorn, der das 3:0 brachte. Die zu diesem Zeitpunkt bereits deutliche Führung wirkte schon wie eine Vorentscheidung, die sich durch das 4:0 durch erneut Inga Werchner in der 34. Minute verfestigte. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause, in der Mühlhausens Trainerin Julia Leibner drei frische Kräfte brachte. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild der ersten Halbzeit weitgehend fort, jedoch nahm die Kombinationssicherheit und Selbstverständlichkeit der Gastgeberinnen in der Folge ein bisschen ab. Auch wenn dies zunächst noch keine Auswirkungen hatte, sorgte ein Fehler im Aufbauspiel in der 64. Minute dafür, dass Polizei SV Mannheim nach schnellem Umschalten den Ehrentreffer an diesem Abend erzielen konnte, der zu diesem Zeitpunkt durchaus überraschend kam. Die Gastgeberinnen ließen sich dadurch aber nicht beirren und setzten die gegnerische Abwehr weiter unter Druck. Und so war es erneut Inga Werchner, die an diesem Abend ihren Viererpack vollmachen konnte und das Ergebnis mit zwei weiteren Toren auf 6:1 hochschraubte.
Zusammengefasst ein gelungener Auftritt der Mühlhäuser Damen, die damit auf den vierten Tabellenplatz vorstoßen konnten und die Hinrunde nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase doch noch erfolgreich zu Ende bringen konnten. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern, die uns auch diesmal trotz der ungemütlichen Temperaturen wieder unterstützt haben! Am nächsten Sonntag, 01.12.2019, findet bereits das erste Spiel der Rückrunde gegen den VfK Diedesheim, ebenfalls in Mühlhausen, statt, zu dem wir unsere Zuschauer auch diesmal wieder ganz herzlich einladen und uns auf Eure Unterstützung freuen! (acw)



25. 11.19 - 1. Mannschaft startet souver├Ąn in die R├╝ckrunde, SpG erk├Ąmpft sich Punkt in der Schlussminute.

                VfB St. Leon   -   1. FC Mühlhausen    1 : 3  ( 0 : 1 )
Der Pressewart des St. Leoner Stadionmagazins erklärte vor dem Spiel unsere Mannschaft zum Favoriten dieser Begegnung des Fünften gegen den Zweiten der Landesliga, die auch das erste Rückrundenspiel der Saison 2019/20 war. Erfreulicherweise bestätigte unser in weiß angetre-tenes Team diese Vorhersage und konnte mit einem hart erkämpften Auswärtssieg -leider nur bis Sonntagnachmitag- die Landesligatabelle anführen. Grund der Prognose des Pressewarts dürfte nicht nur die aktuelle Tabellensituation gewesen sein, auch ein Blick in die Bilanz dieser Derbys zeigte, seit dem Aufstieg des 1. FCM in die Landesliga im Jahr 2013, konnte St. Leon lediglich zweimal gewinnen, während wir, bei drei Remis, achtmal als Sieger den Platz verlassen konnten. Der nun neunte dreifache Punktgewinn unter Flutlicht war verdient, da unsere Mannschaft die weitaus größeren Spielanteile und auch Chancen hatte. Ein Rückblick auf die bisherigen Landesliga-Duelle gegen die St. Leoner zeigt auch interes-sante Details: Bei dem Spiel am Freitag waren, gegenüber unserer ersten Niederlage (0:5) am Ostermontag 2014, bei beiden Mannschaften noch lediglich zwei Spieler dabei – nämlich Julian Frank und unser Torwart Jakob Bouchetob. Dieser hütete damals allerdings das Tor der St. Leoner.
Zum Spiel: Beide Mannschaften begannen vorsichtig, aber nach ca. 10 Min. übernahmen wir die Initiative und schon hatte Michael Kettenmann nach Flanke von Jörn Wetzel die erste Chance. Seine Abnahme ging knapp über den Kasten. Auch ein Freistoß von Thorben Stadler kurz danach flog durch den „St. Leener“ Strafraum, fand aber keinen Abnehmer. 22 Min. waren gespielt, wiederum Flanke von Jörn Wetzel von der linken Seite, aber auch Jonathan Imhof verfehlte knapp das Gehäuse. Besser machte es dann in der 27. Min. Thorben Stadler als er im Strafraum drei Abwehr-spieler ausspielte und das Leder aus ca. 15m plaziert und unhaltbar, knapp neben dem Pfosten ins St. Leoner Netz zu unserer 1 : 0 Führung schoss. Bis zum Halbzeitpfiff dominierte der FCM, allerdings ohne einen weitere Treffer erzielen zu können.
In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie ohne größere Höhepunkte. Allerdings schien dann in der 63. Min. eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Steffen Kretz wurde nach einem Dribbling im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thorben Stadler unhaltbar zum 0 : 2. Ab der 75. Min. kam nach einem vermeidbaren Fehler auf der linken Abwehrseite wieder Spannung in diese Partie. Den von uns vertändelten Ball schnappte sich der kurz zuvor eingewechselte R. Hickel und gegen seinen Schuß zum 1 : 2 Anschlußtreffer ins lange Eck war Jakob Bouchetob machtlos. Die endgültige Entscheidung hatte Christian Schneider in der 81. Min. auf dem Fuß – nach Zuspiel von Michael Kettenmann ging sein Schuß knapp am St. Leoner Tor Gehäuse vorbei. Diese endgültige Entscheidung brachte dann die 2. Min. der Nachspielzeit. Nach toller Vorarbeit von Thorben Stadler hatte Klemens Kinzel wenig Mühe, per Kopf das 1 : 3 Endergebnis herzustellen. Damit bleiben die Blau-Gelben in den letzten acht Spielen ohne Niederlage, bei fünf Siegen und drei Remis. (JZ)
Mannschaftsaufstellung:   J.Bouchetob, J.Wetzel (81.Ch.Schneider), J.Filsinger (52.N.Müller), Ch.Stenzel, Jo.Imhof, M.Kettenmann (85.K.Kinzel), J.Kiermeier (73,Ch.Hellmann), Th. Stadler, St.Kretz, F.Atsay, J.Frank 
Weiter im Aufgebot: TW M. Özden; L. Dehnelt; Ja. Imhof;


Spielgemeinschaft
SG Dielheim – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2                 1:1   (0:0)
Punktgewinn mit Last-Minute Treffer
Mit einem Treffer in der letzten Spielminute konnte die SpG Mühlhausen/Rettigheim einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde erzielen. In einer ausgeglichenen Partie schafften die Gastgeber nach einer Fehlerkette in der Hintermannschaft den Führungstreffer. In der Schlussphase warf die SpG Mühlhausen/Rettigheim nochmals alles nach vorne und konnte verdient ausgleichen.
Gleich zu Spielbeginn hatten die Gastgeber Glück, dass der Schiedsrichter nach einem Foul an Jannik Imhof nicht schon früh auf den Punkt zeigte (5.). Auf der anderen Seite herrscht, nach einer Ecke, Konfusion im Mühlhäuser Strafraum, aber Lukas Neidig kann nach einer Billardeinlage klären (12.). Dann setzt sich Jannik Imhof wieder gekonnt durch und wird erneut unsanft gebremst. Diesmal entscheidet der Schiedsrichter sofort auf Elfmeter, doch Mustafa Usta scheitert am Torhüter (21.). Auch Dielheim bleibt gefährlich. Nach einem Freistoß bewahrt Nils Fehringer mit einer Glanzparade seine Elf vor dem Rückstand (38.). In der Halbzeitpause musste das Mühlhäuser Trainertrio zweimal verletzungsbedingt wechseln für Luca Sauer und Jannis Filsinger kamen Kevin Pfeifer und Julian Obländer. Direkt nach Wiederbeginn ist die neu formierte Abwehrkette nach einem Fehlpass im Spielaufbau unsortiert und Hillenbrand kann zur Führung für Dielheim einschieben (50.). Ab diesem Zeitpunkt spielte nur die SpG Mühlhausen/Rettigheim. Ein ums andere Mal spielten sich die Blau-Gelben in Strafraumnähe blieben aber in der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber hängen. Einmal schaffte es Kevin Pfeifer den Ball im Tor unterzubringen der Schiedsrichter hatte aber zuvor eine Abseitsposition gesehen (61.). Dielheim konzentrierte sich in dieser Spielphase aufs Kontern. Einen dieser Konter konnte Slade für einen Treffer nutzen, aber der Schiedsrichter sorgte für ausgleichende Gerechtigkeit und entschied ebenfalls auf Abseits (75.). In der hitzigen Schlussphase versuchten es die Gäste mit langen Bällen auf die kopfballstarken Niko Fuchs und Lukas Rotter zum Ausgleich zu kommen. Es dauerte aber bis zur Schlussminute ehe sich Nikolai Frank auf der rechten Seite durchsetzt und Lukas Rotter am langen Pfosten bedient, der zum vielumjubelten Ausgleich einschießen kann (90.).
Nach schwachem Saisonstart rangiert die SpG Mühlhausen/Rettigheim zur Winterpause auf dem vierten Tabellenplatz. Dank einer tollen Serie im Anschluss an die Kerwe konnte die SG vom Tabellenkeller bis ins vordere Tabellendrittel vorgeprescht und ist aktuell bester Aufsteiger. In der Rückrunde gilt es die gezeigte Leistung zu bestätigen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Jannis Filsinger (46. Julian Obländer), Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer (46. Kevin Pfeifer), Mustfa Usta (65. Niko Fuchs), Jannik Imhof – Klemens Kinzel (65. Lukas Rotter)
Weiter im Kader: Dennis Heuserer



18. 11.19 - Spielberichte der Herren mit Vorschauen

Landesliga Rhein-Neckar
1. FC Mühlhausen : FK Srbija Mannheim  6 : 0
  (2 : 0)
Unsere Mannschaft ging voll motiviert in das letzte Spiel der Vorrunde und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen will. Bereits in der 2. Minute erzielte Michael Kettenmann mit dem 1. Angriff die Führung der Heimelf. 2 Minuten später spielt Jörn Wetzel nach einem schönen Doppelpass mit Christopher Hellmann, den Ball in die Mitte und diese Hereingabe jagt Hellmann zum 2 : 0 in die Maschen. In der 19. Minute kommt Anton Markovic im FC-Strafraum zum Schuss, aber unser Torhüter Jakob Bouchetob kann den Ball abwehren, den folgenden Nachschuss setzt Tripic über das Gehäuse. In der Folgezeit lassen beide Mannschaften Chancen liegen, sodass es mit der 2 : 0-Führung in Pause geht. 6 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als Michael Kettenmann einen schönen Angriff über Jörn Wetzel und Steffen Kretz mit dem Schuss ans Aluminium abschloss. Nur 1 Minute danach köpft Jonathan Imhof eine scharfe Flanke von Jörn Wetzel vorbei. In der 59. Minute verhindert der gut aufgelegte Jakob Bouchetob, nach einem Schuss von Markovic, mit einer großartigen Reaktion, den Anschlusstreffer. 5 Minuten danach unsere Abwehr Pilutic passieren, doch Jakob lässt sich nicht überwinden. Nun sind aber wieder unsere Jungs an der Reihe. Nach einem Eckball von Jörn Wetzel und Kopfball vom eingewechselten Thorben Stadler, der abgewehrt wird, steht Michael Kettenmann goldrichtig und staubt zum 3 : 0 ab (70.) 5 Minuten später erzielt Christopher Hellmann das 4 : 0, nach Zuspiel von Michael Kettenmann. Nur 3 Minuten danach ist es wieder Michael Kettenmann, der eine Flanke von Stadler zum 5  : 0 einschießt und somit seinen 3. Treffer an diesem Tag erzielt. Den Schlusspunkt zum 6 : 0 setzt Christian Schneider nach Zuspiel von Jörn Wetzel. 
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Atsay (78. Jannik Imhof), Stenzel, Filsinger, J.Frank, Kretz (80. Schneider), Jonathan Imhof, Kiermeier (69. Stadler), Hellmann (81.Kinzel), Kettenmann, Wetzel.
Weiter im Kader: Oezden ETW.
Mit diesem Sieg ist die Vorrunde weiter von Erfolg gekrönt. Unsere Mannschaft verbuchte in dieser Vorrunde 11 Siege, 3 Remis und musste nur 2 Niederlagen hinnehmen. Mit 49 Toren stellt unser FCM den stärksten Sturm und mit gerade mal 19 Gegentore hat unser Elf die beste Defensive der Landesliga Rhein-Neckar. Damit bleibt unser FC der stärkste Verfolger des FC Viktoria Bammental.


Vorschau
Freitag, 22.11.2019 – 19.30 Uhr  VfB St.Leon : 1. FC  Mühlhausen
Bereits am Freitagabend bestreitet unsere Mannschaft das 1. Rückrundenspiel der laufenden Saison. Dabei müssen die Jungs zum derzeitigen Tabellenfünften St.Leon. Die Spiele gegen St. Leon hatten bisher immer einen besonderen Reiz. Man kennt sich und man schätzt sich. Deshalb wird es auch auf die Tagesform an diesem Abend ankommen. Unsere Mannschaft will weiterhin ganz vorne dabei sein, sodass sie auch in diesem Spiel voll konzentriert zu Werke gehen muss. Unsere Trainer Christian Thome und Steffen Kretz werden die Jungs wieder richtig vorbereiten, damit mit der Unterstützung der Fans, auch in St. Leon wieder ein Sieg möglich sein.
Kreisliga A - Heidelberg
SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 – VfB Wiesloch                1:1 (1:1)
Leistungsgerechtes Remis gegen Wiesloch
Zum letzten Heimspiel in diesem Jahr war der VfB Wiesloch zu Gast im Waldparkstadion. Nach einer schwachen ersten Halbzeit der SG, konnte sich die Elf des Trainertrios Neidig/Rittel/Kretz im zweiten Durchgang deutlich steigern, schaffte es aber nicht den Siegtreffer zu erzielen.
Die Partie begann äußerst hektisch. Nach einem Abseitstor von Christian Schneider (2.) und einer Riesenchance (3.) der Gäste zeigte der Schiedsrichter nach Foul an Mustafa Usta auf den Punkt. Christian Schneider übernahm die Verantwortung, scheiterte aber am Torhüter der die richtige Ecke geahnt hatte (8.). Das Spiel bleibt weiter intensiv und nach einem sauber gespielten Konter kann Terbunja für die Gäste mit einem sehenswerten Fernschuss einnetzen (21.). Kurz darauf eine weitere gute Torgelegenheit für die Gäste, aber die SG Hintermannschaft kann die Situation mit vereinten Kräften bereinigen (25.). Danach war die SG wieder dran und konnte durch Christian Kretz, der nach einem Freistoß von Nikolai Frank, am langen Pfosten lauert und zum Ausgleich einschießen kann (34.). Kurz vor dem Pausenpfiff ist Mustafa Usta im Strafraum frei und kommt zum Abschluss, doch der Gästetorhüter reagiert glänzend (43.). Zur zweiten Halbzeit kommt die SG deutlich verbessert aus der Kabine. Christian Schneider lieferte sich dabei ein Privatduell mit dem gegnerischen Torhüter, leider mit dem besseren Ende für diesen, denn er kann drei gute Einschussmöglichkeiten mit tollen Paraden abwehren (47.,55.+61.). Danach verpasst der kurz zuvor eingewechselte Lukas Rotter eine Hereingabe von Mustafa Usta knapp (72.). In der 77. Minute haben auch die Gäste ihre erste Gelegenheit in der zweiten Halbzeit. Ein Freistoß 20 Meter vor dem in zentraler Position wird aber von der Mauer geblockt. Der VfB Wiesloch bleibt weiter dran und versucht mit zahlreichen Standardsituationen den Lucky Punch zu erzielen, die vielbeinige Abwehr der SG kann aber sämtliche Situationen bereinigen. In der Schlussminute fasst sich Pascal Spieß nochmals ein Herz und legt alles in den letzten Schuss des Spiels. Unglücklicherweise prallt sein Kanonenschuss aus halbrechter Position gegen den Querbalken.
Die SG zeigte im Spiel gegen Wiesloch ihre zwei Gesichter. Über die erste Halbzeit kann der Mantel des Schweigens gelegt werden. In der zweiten Halbzeit dominierte die SG die Partie. Das Quäntchen Glück, das die SG in den letzten Wochen hatte, um solche Spiele zu gewinnen hat am vergangenen Sonntag allerdings gefehlt.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Mert Özden – Tobias Kretz (75. Laurin Meid), Julian Obländer, Lukas Neidig, Leon Dehnelt (60. Pascal Spieß) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Mustafa Usta, Kevin Pfeifer – Christian Schneider (63. Lukas Rotter)
Weiter im Kader: Nils Fehringer, Johannes Diez
Vorschau
Sonntag, 24.11.2019  - 14:30 Uhr   SG Dielheim - SpG Mühlhausen/Rettigheim 2
Im ersten Rückrundenspiel trifft die SpG Mühlhausen/Rettigheim auf die SG Dielheim. Mit den, von Björn Laier und Christian Laier betreuten, Dielheimern hat die SG noch eine Rechnung offen. Aus den letzten drei Spielen konnte nur ein Punkt gegen diesen Gegner eingefahren werden. Am kommenden Sonntag soll nun der erste Sieg eingefahren werden. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Anhänger, die den Weg über den Canyon antreten und ihr Team im Lokalderby unterstützen.



15. 11.19 - Vorschau auf den kommenden Sonntag

Landesliga Rhein-Neckar
Sonntag, 17. November 2019  -  14.30 Uhr 
1.FC Mühlhausen - FK Srbija Mannheim
Zum letzten Spiel der Vorrunde der Saison 2019/20 sind wir am kommenden Sonntag Gastgeber der FK Srbija Mannheim. Die Gäste sind als Meister der Kreisliga Mannheim 2018/19  -mit 9 Punkten Vorsprung- erstmals in der  Landesliga vertreten. Zur Zeit belegen sie mit 4 Siegen, 3 Remis und 8 Nieder-lagen den 15. und damit ersten Abstiegsplatz. Aber dieser Tabellenplatz sollte unsere Aktiven nicht dazu verleiten, denn Gegner zu unterschätzen. Siege gegen ASC Neuenheim, Eppelheim, Kürnbach (9:2!!) und sogar bei der SG Kirchheim, Punktgewinne in St. Leon und in St. Ilgen zeigen die Unberechen-barkeit dieser Mannschaft. Also, volle Konzentration und Einsatz beim 16. und letzten Vorrundenspiel, auch wenn uns die „Herbstvizemeisterschaft“ nicht mehr zu nehmen ist. Hinweis an die FCM-Fans: Auch wenn es nun etwas kühler wird, warm angezogen macht das Zuschauen bei unseren Blau-Gelben auch Spaß. Und unsere Mannschaft liefert auch: Vorrundenzweiter der Landesliga – davon konnten wir vor Jahren nur träumen!! Und dazu noch das Highlight der Teilnahme am Halbfinale des Bad. Pokalwettbewerb im Frühjahr gegen den FC Nöttingen aus der Oberliga Baden-Württemberg. Wir sind damit  unter den vier letzten Teilnehmern in Nordbaden – unglaublich!


Kreisklasse A Heidelberg
Sonntag, 17.11.2019  - 12:15 Uhr SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 – VfB Wiesloch
Zum letzten Vorrundenspiel und vorletzten Spiel im Kalenderjahr 2019 trifft die SG zu Hause auf den VfB Wiesloch. Die Wieslocher haben einen ähnlichen Saisonverlauf wie die SG. Nach schwachem Beginn fanden diese immer besser in die Saison und finden sich, mit 19 Punkten, im gesicherten Mittelfeld wieder. Im letzten Heimspiel in diesem Jahr freut sich die SG auf zahlreiche Besucher, die ihre Mannschaft unterstützen.


Verbandsliga Frauen
Sonntag, 17.11.2019 - 11.00 Uhr SG HD Kirchheim : 1. FC Mühlhausen
Am Sonntag mussen unsere Frauen zum Tabellenfünften SG HD Kirchheim reisen. Mit nur 2 Punkten weniger liegen unsere Damen 2 Plätze hinter Kirchheim und können somit mit einem Sieg die Gegnerinnen in der Tabelle überholen. Nachdem die Niederlagenserie mit dem Sieg am vergangenen Spieltag überwunden wurde, wollen die FC-Frauen jetzt auch in Kirchheim punkten. Hoffen wir, dass dieser Wunsch auch in Erfüllung geht.



03. 11.19 - Remis im Spitzenspiel

FC Mühlhausen  :  ASC Neuenheim   2 : 2  (1 : 2)
Es war wie erwartet ein Spitzenspiel am vergangenen Samstag. Beide Mannschaften waren gut aufgelegt und jede wollte den Sieg erringen. Dass es beiden nicht gelang, lag daran, dass gute Gelegenheiten nicht verwertet werden konnten. Entweder verfehlten die Stürmer das Tor oder die Abwehrreihen und Torhüter verteidigten geschickt. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden.
Zum Spiel: Unsere Mannschaft ging bereits in der 1. Minute durch Klemenz Kinzel in Führung, der eine Hereingabe von J. Wetzel, der sich auf der linken Angriffsseite energisch durchgesetzt hatte, eindrückte.10 Minuten später wurde Jörn auf der rechten Seite kurz vor dem Strafraum per Foul gestoppt. (Das folgende Bild zeigt Jörn bei einem seiner starken Antritte)

Den folgenden Freistoß von Thorben Stadler kann Torhüter Sandritter mit Mühe abwehren. 13 Minuten waren gespielt, als K. Kinzel einen Kopfball, nach Ecke von Stadler am Tor vorbei setzte.  In der 18. Minute verhindert Gästetorhüter Sandritter mit einer großartigen Reaktion das 2 : 0, als er einen Schuss von Jonathan Imhof aus kurzer Entfernung abwehrte. Kurz darauf wehrt Daniel Becker den Ball von Meyer nach einem Eckball unseres ehemaligen Spielers Kerber, ab. Nach einem Foul an Berger erzielt Meyer per Strafstoß den Ausgleich in Minute 21. Nur wenige Minuten später vergab Berger, nach einem gelungenen Angriff über Ring und Hofbauer, die große Chance zur Gästeführung, als er die Hereingabe über das Tor lenkte. In der 33. Minute köpfte D. Becker einen Eckball von T. Stadler in die Mitte zu K. Kinzel, der jedoch per Kopf das Tor verfehlte. 7 Minuten später waren es die Gäste, die durch Ring, nach Flanke von Kubis, den Führungstreffer verpassten. Kurz vor der Pause kommt der Ball nach einem abgewehrten Freistoß zu Meyer und dessen Flanke drückt Kiefer aus kurzer Entfernung, unbedrängt, per Kopf 1 : 2 ins Netz. In Halbzeit zwei ist es Torhüter Sandritter, der mit guten Paraden und Reaktionen zunächst die Führung verteidigt. Gleich zweimal scheitert T. Stadler in Minute 53. am gegnerischen Keeper. In der 58. Minute trifft T. Stadler mit seinem Freistoß nur die Querlatte. Nur 3 Minuten später scheitert Jonathan Imhof am gut aufgelegten Gästetorhüter. So musste ein Foulelfmeter herhalten um den Ausgleich zu erzielen. Diesen verwandelte unser neuer Spieler Christopher Hellmann sicher (65.). (Christopher Hellmann versenkt den Strafstoß unhaltbar)




3 Minuten danach ging der Kopfball von Jonathan Imhof, nach Ecke von T. Stadler, über das Tor. Im weiteren Verlauf boten sich unseren Jungs weitere Gelegenheiten, musste sich aber auch immer starken Konterangriffen des ASC erwehren. So wurde ein starker Konterangriff über T. Stadler erfolglos abgeschlossen, weil seine Hereingabe keinen Mitspieler erreichten und im direkten Gegenzug verpasste Berger die erneute Gästeführung als er freistehend über das Tor schoss. So blieb es, wie bereits erwähnt. beim letztendlich leistungsgereichten Unentschieden. (rb)
(unsere Abwehr war auf der Hut)


Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Müller (67.Jan.Imhof), Jon. Imhof, J.Frank, Becker (41.Filsinger), Atsay, Stadler, Kretz, Kiermeier, Wetzel, Kinzel (46. Hellmann)
Weiter im Aufgebot: M.Özden ETW, C.Schneider, L.Dehnelt 



28. 10.19 - Beide Herrenmannschaften erfolgreich.

Knapper Auswärtssieg beim Kampfspiel
FT HD-Kirchheim   -   1. FC Mühlhausen  3 : 4  (1 : 2)

Genau wie in der letzten Saison kassierten wir bei den Freien Turnern in Kirchheim drei Gegentore, doch im Gegensatz zu damals konnten wir dieses-mal „nur“ vierfach einnetzen. Der große Unterschied dabei, der Spielverlauf war bei diesem Spiel nicht so nervenschonend wie am 8. September des Vorjahres. Mit 4:1 ging es damals in die Pause und über ein beruhigendes 6:1 ging man letztendlich mit 6:3 in die Kabine. Beim Spiel am Sonntag schien es vom Anpfiff an ähnlich zu laufen. Nach einer guten Viertelstunde führten unsere Blau-Gelben mit 2 : 0 und die FCM-Fan hofften auf einen ähnlich spektakulären, positiven Spielverlauf. Aber Wunsch und Realität sind halt nicht immer kompartibel!! Zumal die  Gastgeber, die auch spielerisch ihre guten Ergebnisse aus den letzten Spielen betätigten, mit viel Einsatz, der aber manchmal schon grenzwertig war, das Kombinationsspiel unserer Mannschaft zu unterbinden versuchten. Hinzu kam, dass bedingt durch viele Unterbrech-ungen und auch verbale Scharmützel, das Spiel immer hektischer wurde. Dazu trug leider auch der Unparteiische bei, der mit Fortdauer des Spiels immer unsicherer wurde. Verteilte er in der ersten Halbzeit eine gelbe Karte, waren es im zweiten Abschnitt neun. Höhepunkt der gelben Aktion war, als einer unserer Spieler nach einer an ihm begangenen Tätlichkeit gelb sah.

Zum Spiel:
  Bereits in der 3. Min. konnten die vielen mitgereisten Anhänger unserer Mannschaft zum erstenmal jubeln. Nach einem von Th. Stadler genau getimten Freistoß aus ca. 30 m in den Kirchheimer Strafraum, köpfte J. Kiermeier das Leder zum 1 : 0 für uns ins Netz. 4 Minuten später eine ähnliche Situation, Freistoß Th. Stadler, doch der Kopfball von J. Imhof ging knapp am Gehäuse vorbei. Eine Minute später hatten die FT durch ein Missverständnis von TW J. Bouchetob und N. Müller die erste Chance. Doch Letzterer konnte den Ball noch vor der Torlinie klären. In der 17. Min. hieß es Stadler die Dritte: Gefühlvoll getretener Freistoß aus halbrechter Position, diesesmal war  M. Kettenmann mit dem Kopf zur Stelle und es stand 0 : 2. Den ersten Warnschuß gaben die Gastgeber in der 20. Min. ab als S. Nashbir einen 18 m Freistoß an unser Lattenkreuz setzte. Die nächste Standardsituation, diesesmal ein Eckball, brachte den Gastgebern den Anschlusstreffer zum 1 : 2.  A. Al Masodi köpfte unhaltbar für J. Bouchetob ins lange Eck. Mit  weiteren Möglichkeiten in der 34. und 39. Min. scheiterten die  Kirchheimer an unserem Keeper. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich der FT-Spieler J. Horak schwer, als er unglück-lich stürzte und mit gebrochenem Arm mit einem Sanka in die Klinik gebracht werden musste. Von dieser Stelle aus wünschen wir ihm baldige Genesung.     Nach einer fast halbstündigen Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt und M. Kettenmann konnte freistehend einde Vorlage  -fast von der Aussenlinie- zu unserer vermeintlichen 3 : 1 Führung einnetzen, doch der Linienrichter meinte, ein Abseits erkannt zu haben.
Zwei Min. nach Wiederanspiel wurde unsere Mannschaft und auch die FCM- Fans, kalt erwischt. Auf der rechten Abwehrseite wurde ein Zweikampf verloren und die flache Hereingabe konnte J. Bouchetob gerade noch abklatschen. Beim Nachschuss von B. Abdulrahman war er chancenlos und es stand überraschend 2 : 2 Unentschieden. Die folgenden Minuten spielten die Mannen des 1. FCM stark auf und in der 50. Min. konnte der TW einen Schuß von D. Becker nach Vorlage von Th. Stadler noch abwehren. Das schönste Tor des Tages sah man in der 51. Min. Eine Flanke von Th. Stadler versenkte J. Kiermeier mit einer technisch gekonnten Direktabnahme ins lange Eck zu unserer 3 : 2 Führung. Fast postwendend wieder der Kirchheimer Ausgleich. Eine Flanke von der linken Seite konnte ein FTK-Stürmer aus ca. 6 m frei-stehend auf unser Tor köpfen. Mit einer Glanzparade holte J. Bouchetob das Leder aus dem Dreieck. Vier Min. später schien die Entscheidung gefallen zu sein. Eine herrliche Flanke von J. Wetzel jagte Th. Stadler volley zum 2 : 4 ins Kirchheimer Netz. In der 63. Min. sprang J. Kiermeier und ein Kirchheimer Stürmer in unserem Strafraum zum Kopfball hoch. Der Angreifer schrie, fiel und der Schiri darauf herein und entschied auf Strafstoß gegen uns. Angeblich hatte auch der ca. 40 m entfernte Linienrichter dem Spielleiter das Signal dazu gegeben. S. Nashbir ließ sich die Gelegenheit zum 3 : 4 nicht entgegen und verwandelte unhaltbar. Nun wurde das schon vorher unruhige Matsch noch hektischer und es wurde um jeden Meter Platz und jeden Ball gekämpft, sodass ein normaler Spielaufbau war fast nicht mehr möglich. In der 88. Min. hätte J. Kiermeier die letzten Spielminuten (+ 6 Min. Nachspielzeit) beruhigen können, wenn er nach einem Zuspiel von Ch. Schneider die Kirchheimer Kiste nicht ganz knapp verfehlt hätte. Der Schlusspfiff beendete dann ein, von Spielern und Fans in dieser Saison noch nicht gesehenes Spiel, bei dem nicht nur die sieben Tore und die gewonnenen drei Punkte in Erinnerung bleiben werden. Da am Wochenende Tabellenführer Bammental erstmals als Verlierer vom Platz ging, konntenn wir den Rückstand auf drei Punkte verkürzen und das Rennen um die Tabellen-führung wieder interessanter gestalten.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob; J. Wetzel (89. Min. Ja. Imhof) ; N. Müller; Ch. Stenzel; Jo. Imhof; M. Kettenmann (84. Min. Ch. Schneider); J. Kiermeier; Th. Stadler (90. Min.  Ch. Hellmann); D. Becker; St. Kretz (73. Min. J. Frank); F. Atsay;


Weiter im Aufgebot: M. Özden (TW); J. Filsinger; K. Kinzel;


Spielgemeinschaft
SpG Dilsberg/Bammental – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2       2:3   (1:1)
SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 auch in Dilsberg erfolgreich
In einer kampfbetonten Partie konnte sich die SpG Mühlhausen/Rettigheim gegen die SpG Dilsberg/Bammental durchsetzen. Auf schwierigem Geläuf in Dilsberg hatten die Gäste nachdem die Heimelf zweimal ausgeglichen hatte die passende Antwort parat und erzielte durch Niko Fuchs (75.) den Siegtreffer.
Die Partie begann direkt intensiv. Bereits in der 5. Minute fischte Torhüter Nils Fehringer einen sehenswerten Freistoß aus dem Winkel. Auf der Gegenseite startete Luca Sauer einen Alleingang, wobei seine abgefälschte Hereingabe unhaltbar im kurzen Eck zur frühen Führung einschlägt (14.). Danach wurde Dilsberg/Bammental stärker. Erneut ist es Nils Fehringer der mit einer tollen Parade, nach einem Kopfball, einen Gegentreffer verhindern kann (25.). Auf der anderen Seite herrscht, nach einem Schuss von Pascal Spieß, Chaos im Strafraum der Gastgeber, die die Situation aber mit vereinten Kräften bereinigen können (33.). Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt schafft DIlsberg/Bammental kurz vor der Pause den Ausgleich. Nach einem Freistoß herrscht auch im Strafraum der Gäste Chaos und Tomasula kann aus dem Getümmel heraus einschießen (43.). Nach der Pause kamen die Gastgeber zunächst besser aus der Kabine, die Defensive um das junge Innenverteidiger Duo Lukas Neidig und Jannis Filsinger stand aber sicher. In der 60. Minute kann dann der kurz zuvor eingewechselte Johannes Vogel einem Gegenspieler in deren Strafraum den Ball abluchsen und Mustafa Usta bedienen, der keine Probleme hat einzuschieben. Kurz darauf hatte Luca Sauer fast schon die Entscheidung auf dem Fuß, mustergültig von Pascal Spieß bedient, verzieht er seinen Volleyschuss, sodass keine Gefahr für das gegnerische Tor entsteht (66.). Danach prüft Pascal Spieß seinen Torhüter, als er eine Flanke in Richtung eigenes Tor lenkt, aber Nils Fehringer ist zur Stelle und kann den Ball sicher aufnehmen (69.). In der 75. Minute herrscht, erneut nach einer Freistoßflanke, Verwirrung im Strafraum der SpG Mühlhausen/Rettigheim und Schmitt kann nach einer Billardeinlage den Ball unter die Latte nageln. Im direkten Gegenzug ist Niko Fuchs, nach einer Freistoßflanke von Nikolai Frank, schneller am Ball als der Torhüter der Gastgeber und kann zum vielumjubelten Führungstreffer einnicken (76.). In der Schlussphase wirft Dilsberg/Bammental nochmals alles nach vorne. Nach einer Vielzahl von Freistößen rund um den Sechzehner haben die Gastgeber drei gute Möglichkeiten auszugleichen, doch der Ball rauscht jedesmal knapp am langen Pfosten vorbei, so dass die SpG Mühlhausen/Rettigheim den nächsten Sieg einfahren konnte.
Mit einer tollen Serie von 6 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage konnte sich die SpG Mühlhausen/Rettigheim aus dem Tabellenkeller bis auf den 3. Tabellenplatz vorarbeiten. In den verbleibenden 4 Spielen der Vorrunde darf diese Serie ausgebaut werden. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Julian Obländer, Jannis Filsinger, Lukas Neidig, Pascal Spieß (85. Tobias Kretz) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Mustafa Usta (67. Caner Yilmaz), Sven-Oliver Kumpf (58. Johannes Vogel) – Gianni Keilbach (58. Niko Fuchs)


Weiter im Kader: Dennis Heuserer, Kevin Pfeifer

Berichte der Spielgemeinschaft von der Vorwoche
SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 – VfB Rauenberg            2:2    (2:1)
SG trotz Tabellenführer Punkt ab
Bei der schweren Aufgabe im Heimspiel am 20.10.2019 gegen den VfB Rauenberg zeigte die SG eine ansprechende Leistung. Nach zwei Platzverweisen für die Gäste wäre allerdings auch ein Sieg drin gewesen.
Von Spielbeginn entwickelte sich ein hitziges Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Bereits in der 5. Minute hätte Nikolai Frank mit einer verunglückten Freistoßflanke seine Farben in Führung bringen können, aber der Ball prallt gegen die Latte. Besser macht es der VfB Rauenberg, denn die erste gute Gelegenheit sorgt direkt für die Führungstreffer. Nach einer zu kurz abgewehrten Flanke, schießt Offensivakteur Sauer vom Strafraumrand und der Ball schlägt im kurzen Eck ein (12.). Danach kommt die SG besser ins Spiel und kann durch Mustafa Usta per Elfmeter ausgleichen (18.). Kurz ebund Sven-Oliver Kumpf, seine zweite Möglichkeit zur mittlerweile verdienten Führung nutzen (29.). Als dann auch noch der Spielertrainer der Gäste nach einer Tätlichkeit (32.) vorzeitig zum Duschen geschickt wird, wähnten sich viele SG-Anhänger schon auf der Siegerstraße, aber der VfB schaffte es die nummerische Unterzahl durch einen hohen Aufwand auszugleichen. Folgerichtig hatten sie bis zur Halbzeitpause noch zwei gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Einmal hat die SG Glück als ein Fernschuss gegen die Latte prallt (39.) und einmal köpft Gästestürmer Jawara hauchdünn am Tor vorbei (45.). Direkt nach der Pause ist erneut Jawara zur Stelle und kann erneut per Kopf den Ausgleich erzielen (53.). Kurz darauf wieder ein Kopfball des umtriebigen Stürmer Jawara, aber erneut geht der Ball knapp am Tor vorbei (63.). In der 73. Minute muss ein weiterer Rauenberger Spieler nach wiederholtem Foulspiel, mit der Ampelkarte bedacht, vorzeitig zum Duschen. Danach spielte nur noch die SG. Die stabil stehende Rauenberger Defensive ließ allerdings kaum Möglichkeiten zu. Die besten ChanceN vergaben Laurin Meid (88.) und Niko Fuchs (90.), die aus kurzer Distanz am gut reagierenden Torhüter scheitern.
Gegen stark dezimierte Gäste war in der Schlussphase sicherlich mehr drin. Dennoch kann die SG mit dem errungenen Punkt gegen den Tabellenführer zufrieden sein. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Leon Dehnelt, Jannis Filsinger (46. Caner Yilmaz), Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf (76. Laurin Meid), Mustafa Usta (76. Niko Fuchs), Luca Sauer – Klemens Kinzel (60. Gianni Keilbach)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Johannes Vogel, Julian Obländer, Tobias Kretz


TSV Pfaffengrund – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2       1:3   (0:1)
SG gewinnt auch in Pfaffengrund
Beim Auswärtsspiel in Pfaffengrund am Mittwochabend, 23.10.2019, hatte die SG zahlreiche Ausfälle zu beklagen. Dennoch konnte mit einer soliden Leistung ein verdienter Sieg eingefahren. Zum Ende der Partie konnte sich die Elf vom Trainertrio Neidig/Rittel/Kretz bei ihrem Torhüter Nils Fehringer bedanken, der einige gute Chancen und einen Elfmeter parieren konnte.
Auf seifigem Boden in Pfaffengrund wollte sich zunächst kein richtiges Fußballspiel entwickeln, denn beide Mannschaften hatten mehr mit dem Platz als miteinander zu kämpfen. Nikolai setzte in der 10. Minute die erste Duftmarke, sein Schuss aus 25 Metern geht aber knapp über das Tor. Danach wurden die Gastgeber etwas stärker und konnten sich nach Ballverlusten im Spielaufbau der SG zwei gute Chancen erspielen. Einmal ist Nils Fehringer zur Stelle und kann den Schuss im kurzen Eck abwehren (18.). Der zweite Schuss aus spitzem Winkel streift der Ball am langen Pfosten vorbei (25.). Anschließend ist wieder die SG an der Reihe und kann durch Spielertrainer Christian Kretz, nach einer Freistoßflanke von Nikolai Frank, die Führung erzielen (33.). Gianni Keilbach hatte kurz darauf die Möglichkeit die Führung auszubauen, schießt aber aus kurzer Distanz drüber (36.). Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, zunächst hatten beide Mannschaften Probleme mit dem Geläuf. Aus dem Nichts erzielt Pfaffengrunds Werle, nach Fehlpass im Spielaufbau der SG, den Ausgleich (59.). Danach ließen Luca Sauer und Furkan Atsay zwei gute Möglichkeiten liegen, um den erneuten Führungstreffer zu erzielen (65. + 72.). In der Schlussphase wurde es turbulent. Zunächst entscheidet der Schiedsrichter, nach einem Zweikampf zwischen Gianni Keilbach und dem Pfaffengrunder Torhüter, auf Elfmeter für die SG. Mustafa Usta übernimmt die Verantwortung und verwandelt sicher zum 1:2 (80.). Zwei Minuten später pfeift er auch auf der anderen Seite Elfmeter. Auch in diesem Duell bleibt der SG Spieler Sieger, denn Nils Fehringer fischt den Ball aus dem linken Eck. Auch die darauffolgende Ecke wird gefährlich. Nils Fehringer ist erneut zur Stelle und lenkt einen Kopfball an die Latte. In der Schlussminute spielt die SG nochmals einen Konter blitzsauber zu Ende. Über Mustafa Usta und Luca Sauer landet der Ball bei Gianni Keilbach der für die Entscheidung sorgt.
Mit nun 5 Siegen aus den letzten 7 Spielen ist die SG aus dem Tabellenkeller ins obere Mittelfeld geklettert. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sich die Mannschaft dort halten kann. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Kevin Pfeifer (72. Pascal Spieß), Christian Kretz (78. Dino Franke), Julian Obländer, Jannik Imhof – Sven-Oliver Kumpf, Nikolai Frank, Furkan Atsay, Mustafa
Usta, Johannes Vogel (63. Luca Sauer) – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Florian Neidig



21. 10.19 - Unn├Âtiges Unentschieden gegen VFL Neckarau

1. FC Mühlhausen   -   VfL MA-Neckarau    1 : 1   (1:0)


Nach dem „Jahrhundertspiel“ am vergangenen Mittwoch beim Verbands-ligisten SV Spielberg (siehe seperater Bericht), das mit dem Einzug ins Halbfinale des Bad. Pokalwettbewerbs belohnt wurde, war nun wieder der Landesliga-Alltag angesagt.
Gegen den letztjährigen Vizemeister, der vor diesem Spiel Tabellenplatz zwölf belegte, wollten unsere Blau-Gelben, die diesesmal ganz in weiß antraten, nach zwei Unentschieden in der letzten Saison, nun die volle Punktzahl holen. Dass dieses Spiel erneut nur mit einem Remis endete, werden die anwesenden FCM-Fans noch lange nicht begreifen können. Unser, in den vergangenen 11 Begegnungen bisher 35mal erfolgreicher Angriff, betrieb einen ungewohnten Chancenwucher. Vor allem im zweiten Durchgang hatten die Anhänger unserer Mannschaft den Torschrei im Fünfminuten-Takt auf den Lippen. Aber es war wie verhext, entweder traf man den Pfosten oder der Torwart der Gäste der -leider für uns- einen Sahnetag erwischt hatte, wehrte Schüsse aus kürzester Distanz ab. Und wenn dieser geschlagen war, konnten Abwehrspieler einige Male das Leder von der Torlinie kratzen. Fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass auch die Gäste einige Konterchancen hatten und wenn es für uns noch unglücklicher gelaufen wäre, auch die erste Heimniederlage im Bereich des Möglichen gewesen wäre.
Zum Spiel: Schon nach 5 Min. hatte J. Wetzel die Führung auf dem Fuss, als er frei vor dem Gästetorwart war, doch dieser konnte abwehren. Machtlos war dieser in der 12. Min. als wiederum J. Wetzel, nach Vorlage von Th. Stadler, aus ca. 16 m das Leder ins lange Eck zum 1 : 0 für uns  jagte. Den ersten nahen Kontakt mit den Gästen hatte unser Keeper J. Bouchetob in der 22. Min. nach einem Freistoß von der linken Neckarauer Angriffsseite. Der folgende Kopfball wurde mit vereinten Kräften unschädlich gemacht. Bis zur Halbzeitpause wurden einige gute Angriffe zur Ergebnisverbesserung herausgespielt, die aber erfolglos blieben. In der 42. Min. wäre den Gästen fast der Ausgleich geglückt. Nach einem schönen Spielzug in unseren Strafraum ging der Ball knapp am Pfosten vorbei. Wie schon erwähnt, überboten sich unsere Stürmer in der zweiten Halbzeit im Auslassen der vielen, z.T. hochkarätigen Chancen. (Böse Zungen behaupteten, dies hätte daran gelegen, dass die Kickstiefel nicht richtig gepflegt waren). Allerdings, bei gelegentlichen, nicht ungefährlichen Kontern der Neckarauern hatte man immer ein ungutes Gefühl, denn das alte Sprichwort „Wer seine Chancen nicht nutzt, wird bestraft“ hat der erfahrene Fussball-Kenner immer im Hinterkopf. Und es kam wie es kommen musste – ein Schuß aus ca. 20m wurde in der 76. Min. von J. Im-hof unhaltbar für J. Bouchetob abgefälscht und die Gäste hatten zum 1 : 1 ausgeglichen. Das Spiel der verpassten Großchancen ging weiter. Exemplarisch die 88. und 92. Minute. Zuerst traf Th. Stadler nach Vorlage von M. Kettenmann nur den Pfosten und fast mit dem Schlusspfiff wurde ein Schuß von Ch. Schneider gerade noch kurz vor der Torlinie abgewehrt, der Nachschuß von M. Kettenmann wurde dann auf der Torlinie weg-geschlagen. Es war einfach wie verhext. Aber solche Situationen gibt es immer wieder, nicht nur in der Landesliga, auch in der Bundesliga kann man solche Spiele sehen. Positiv bei aller Enttäuschung über das Ender-gebnis ist die Tatsache, dass unsere Mannschaft in der Lage ist, eine der-artinge Menge an  hochprozentigen Chancen zu erspielen. Wie man in Spielberg gesehen hat, gibt es nicht nur Tage wie gegen Neckarau.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob; J. Wetzel; N. Müller (81. Min. Ch. Schneider); Ch. Stenzel; Jo. Imhof; M. Kettenmann; J. Kiermeier; Th. Stadler; D. Becker (70. Min. J. Frank); St. Kretz; Ja. Imhof (55. Min. F. Atsay);
Weiter im Aufgebot: M. Özden(TW); J. Filsinger; K. Kinzel;


Vorschau:   Sonntag, 27. Oktober 2019 15.00 Uhr
FT HD-Kirchheim   -   1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag sind wir Gast der FT Kircheim in der Pleikatsförster Str. 95 in HD-Kirchheim. Die Freien Turner konnten am vergange-nen Spieltag durch ihren 4. Saisonsieg in Kürnbach (bei 3 Remis und 5 Niederlagen) den Relegationsplatz verlassen und sich auf den zwölften Platz verbessern. Bemerkenswert allerdings ist, dass sie nach einem extrem schwachen Start in den ersten sechs Spielen lediglich -bei einem Sieg- vier Punkte holen konnten. Die weiteren sechs Partien brachten dann bei drei Siegen, zwei Remis und lediglich einer Niederlage immerhin elf Punkte gegenüber dreizehn Punkten unserer Mannschaft. In der letzten Saison zeigten unsere Blau-Gelben in Kirchheim ein begeisterndes Spiel und gewannen nach einer 6 : 1 Führung letztendlich mit 6 : 3. Interessant ist dabei, dass diese sechs Treffer von Spielern erzielt wurden, die aus verschiedenen Gründen bei uns nicht mehr aktiv sind. Aber hoffen wir, dass unsere Offensive, die bisher drei Tore im Durchschnitt hat erzielen können, wieder ihre Torchancen besser nutzen wird. Für eine zahlreiche Unterstützung unserer Fans wäre die Mannschaft dankbar. (JZ)



17. 10.19 - 1, FC M├╝hlhausen marschiert ins Halbfinale der bfv-Rothaus-Verbandspokal

Überraschung im Pokalviertelfinale des Rothaus-Verbands-Pokals.FCM marschiert ins Halbfinale
SV Spielberg : 1. FC Mühlhausen  1 : 4  (0 : 3)
Nachdem unser 1. FC Mühlhausen im Viertelfinale schon den Meister der vorangegangenen Verbandsliga, den TSV Gartenstadt, aus dem Pokalwettbewerb warf, folgte nun mit dem Sieg in Spielberg die nächste Überraschung.  Damit steht zum 1. Mal in seiner Vereinsgeschichte die 1. Mannschaft des 1. FC Mühlhausen im Halbfinale des Badischen Fußballverbandspokal. Am Mittwochabend gewann der Zweite der Landesliga Rhein-Neckar beim Verbandsligisten SV Spielberg sensationell mit 4 : 1. Viele FC-Fans waren mit dem Bus von Tim Schleckmann und mit eigenen Autos zu diesem wichtigen Spiel gereist um ihre Mannschaft zu unterstützen.
Zum Spiel: In einem rasanten und spannenden Spiel legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr. In der 5. Minute konnte die Heimelf die Hereingabe von Jörn Wetzel noch abwehren. 2 Minuten später wurde ein Angriff der Heimelf abgefangen, Thorben Stadler spielte auf Michael Kettenmann, der den Ball rechts raus zu Jörn Wetzel spielte und dessen Schuss wurde zur Ecke abgewehrt. Die Folge waren 3 Eckbälle hintereinander. Konnte Spielberg die ersten beiden jeweils wieder zur Ecke abwehren, schlug es mit den 3. Eckball ein. Thorben Stadler brachte den Ball herein und unser Kapitän Christoph Stenzel versenkte diesen per Kopf zur umjubelten Führung ins lange Eck.



Das war die Führung durch Christoh Stenzel. (Foto: M.Sawilla)

Direkt nach Wiederanpfiff wehrte Daniel Becker einen Schuss von Reuer nach Vorlage von Krahl zur Ecke ab, die gefährlich hereinkam aber im Verbund abgewehrt wurde. In Minute 17 konnte Krahl, der, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, gerade noch rechtzeitig gebremst werden. Im direkten Gegenzug spielt Daniel Becker herrlich auf den schnellen Jörn Wetzel, der setzt sich auf der linken Seite durch und schiebt den Ball zum 0 : 2 ins Eck.



Jörn Wetzel dreht nach seinem Treffer jubelnd zusammen mit Michael Kettenmann ab. In der Mitte jubelt Thorben Stadler mit. (Foto: M. Sawilla)


Kurz darauf wurde ein Schuss von Spielbergs Krahl geblockt und nur wenige Minuten später läuft Krahl von der Mittellinie aus durch, schießt den Ball aber schwach in die Hände unseres Keepers Jakob Bouchetob. Nach einem Eckball von Thorben Stadler kommt der Ball zu Daniel Becker, der wiederum den Ball zu Furkan Atsay weiterleitet. Furkan fackelt nicht lange und zieht ab, Michael Kettenmann hält den Fuß hin und der Ball landet zum 3. Mal im Gehäuse des Verbandsligisten (26.). Der SV, der doch etwas enttäuschte, spielte sich bis zum Strafraum teilweise schön durch, aber am Ende kam nicht wirklich etwas dabei heraus. So ging es mit der klaren Führung in die Pause.
Nach Aussage vieler Experten mussten unsere Jungs die ersten 20 Minuten der Halbzeit überstehen, dann können unsere Jungs das Feld als Sieger verlassen. Die ersten Minuten gehörten dann auch wieder unserer Elf. Unmittelbar nach dem Anpfiff versuchte Thorben Stadler den SV-Torhüter Moritz von der Mittellinie aus zu überlisten, dies gelang auch aber der Ball verfehlte knapp das Tor. In der 49. Minute verdrippelte sich Thorben im gegnerischen Strafraum, sodass Spielberg einen Konterangriff starten konnte, der jedoch ohne Folgen blieb. In Minute 51 wähnten die FC-Fans schon den 4. Treffer. Michael Kettenmann war schön freigespielt worden, sprintete aufs gegnerische Tor zu, alle dachten jetzt locht er ein, doch er meinte Jörn Wetzel wäre mitgelaufen und spielte den Ball in die Mitte wo leider niemand war. In der Folgezeit machte die Heimelf enormen Druck und so wurden wir tief in die eigene Hälfte gedrückt. Die gelegentlichen Konter wurden nicht mehr so effektiv zu Ende gespielt wie noch in Halbzeit eins. Mit Mann und Maus erwehrten sich unsere Jungs dem Gegner.



 


Im Verbund wurde zusammen abgewehrt. (Foto: M. Sawilla)


In der 73. Minute ist es Christoph Stenzel der im letzten Moment vor Schoch retten kann. Nach einer Flanke von Schieferdecker kann Jakob Bouchetob den Schuss von Leimenstoll mit Reflex zur Ecke abwehren. Aus diesem Eckball markiert Müller per Kopf das 1 : 3. Jetzt war doch noch einmal Spannung angesagt. Angriff auf Angriff rollte auf unser Tor zu. Mit einem Entlastungsangriff über Jonas Kiermeier und Steffen Kretz, der mit einem Eckball endete verschafften sich unsere Jungs etwas Luft. In der Nachspielzeit führten Thorben Stadler und Jonas Kiermeier einen Freistoß im Mittelfeld kurz aus, der Ball kam zu Christian Schneider, der spitzelte weiter auf Steffen Kretz und er erlöste alle mit seinem Tor zum 1 : 4. Damit war die Sensation perfekt.  


Mit einer geschlossenen spielerisch und kämpferisch starken Mannschaftsleistung haben sich unsere Jungs einen verdienten Sieg beim SV Spielberg geholt. Mannschaft und Fans tanzten auf dem Sportplatz und riefen laut Auswärtssieg! Jetzt sind wir gespannt, welchen Gegner wir im Halbfinale zugelost bekommen haben.


Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay, C. Stenzel, D. Becker, J. Frank, Jo. Imhof, J. Kiermeier, St. Kretz, T. Stadler, J. Wetzel (83. K. Kinzel), M. Kettenmann (90. C. Schneider)


Weiter im Aufgebot: M. Özden ETW, N. Frank, L. Dehnelt, J. Filsinger, Ja. Imhof



16. 10.19 - Heute, Mittwoch 16.10.2019 - 19.30 Uhr Viertelfinale im Verbands-Pokal

SV Spielberg  -  1. FC Mühlhausen
Wie bereits mehrfach veröffentlicht, bestreitet unsere Mannschaft am o.g. Termin das Viertelfinalspiel des Bad. Verbandspokal beim SV Spielberg, der nach den beiden letzten gewonnen Partien in Wieblingen und dem 5 : 1 Sieg daheim gegen Friedrichstal den 8. Platz in der Verbandsliga Nordbaden einnimmt. Hoher Favorit sind natürlich die klassenhöhere Spielberger, zumal diese auch noch den Vorteil des Heimspiels haben. Und zudem mit dem ehemaligen Bundesligaspieler u.a. des KSC + Augsburg, Edmond Kapllani, einen herausragenden Spieler. Es wird dadurch für die Blau-Gelben FCler sehr schwer, die Pokalerfolge der Saison 2017/18, als ebenfalls das Viertelfinale erreicht wurde und der Saison 2018/19, als man im Achtelfinale ausschied, zu toppen. Aber man sagt, im Pokal ist alles möglich. Ob auch in Spielberg eine Pokalsensation möglich ist, wird sich am Mittwoch zeigen. Die  Fans der Mühlhäuser Mannschaft werden alles geben um ihre Spieler zu unterstützen.


Der FCM-Vorstand hat für seine Fans einen Bus geordert (Kosten über-nimmt der Verein). Abfahrt ist um 17.15 Uhr vor dem FC-Restaurant "Filigran". Spätentschlossene Fans können bei Organisator Werner Reiß, Tel. 0152 / 29 52 83 13 anfragen ob noch Plätze frei sind und sie mitfahren können.



14. 10.19 - Siegreiches Herrenwochenende, aber erneute Niederlage der Frauen

        SG HD-Kirchheim   -   1. FC Mühlhausen   0 : 1   (0 : 0)
 Verdienter Arbeitssieg beim Verbandsliga-Absteiger
Einen hart erkämpften Auswärtssieg mit dem knappsten aller Ergebnisse landete unsere Mannschaft bei den Heidelberger Vorstädtern. Die Spiel-stärke der SG war vor diesem Spiel schwer einzuschätzen.  Fünf Siege, ein    Remis und vier Niederlagen wurden abwechselnd erzielt - eine Tendenz war nicht zu erkennen.
Ein Rückblick auf die bisherigen Begegnungen der beiden Kontrahenten lässt einen staunen: Vor über 42 Jahren traf man sich in der A-Klasse HD letztmals zu einem Punktspiel, nämlich im Frühjahr 1977!!! Allerdings konnten die Voraussetzungen damals nicht unterschiedlicher sein - „Kerche“ spielte um den Aufstieg, unsere Blau-Gelben gegen den Abstieg. Und am Rundenende traf dann auch beides ein. Die SGK stieg in die damalige Bezirksliga HD/SNH auf, wir in die B-Klasse HD, Staffel I, ab. Von da an trennten sich die fussballerischen Wege der beiden Clubs gewaltig. Während die SG viele Jahre in der Verbandsliga und sogar fast ein Jahrzehnt in der Oberliga BW mitspielte, ging es für den 1. FCM auf und nieder, von der B-Klasse bis in die Bezirksliga und zurück. Erst nach dem Aufstieg aus der B-Klasse im Jahr 2009 und weiter bis in die Landes-liga 2013, in der wir nun im (verflixten?) 7. Jahr sind, konnte aufgrund positiver Veränderungen erfolgreich Kontinuität geschaffen werden.
Zum Spiel:  Die junge, laufstarke Truppe der Kirchheimer lies unsere Mannschaft nur schwer ins Spiel kommen. Mit viel Laufarbeit wurde das bisher so oft erfolgreiche Kombinationsspiel der Blau-Gelben verhindert. Trotzdem, die erste Chance des Spiels hatten wir. Nach einer Flanke von  J. Wetzel in der 11. Min. verfehlt M. Kettenmann knapp das Tor. 7 Min. später erkämpfte D. Becker im Mittelfeld den Ball, schickte J. Wetzel, doch dessen Schuss wurde im letzten Moment zum Eckball geklärt. In der Folgezeit startete das Duo Wetzel/Kettemann etliche Angriffe über die rechte Seite, die aber außer Eckbällen nichts zählbares einbrachten. Erstmals Kontakt zu unserem Tor hatten die Gastgeber in der 34. Min. Nach einer unsauberen Abwehr kam ein Kirchheimer Stürmer an das Leder, doch sein Schuss aus 16 m ging über unser Tor. Unsere letzten Bemühungen um einen Führungstreffer waren nicht durchschlagend genug, sodass es torlos in die Pause ging.
Unsere Offensivbemühungen sofort nach Wiederanpfiff brachten lediglich wieder einige Eckbälle ein, die aber erneut erfolglos verpufften. In der 57. Min. zuckten die Fans der Blau-Gelben kurz auf, als unser Torwart J. Bouchetob (in Neuer-Manier) an unserer Strafraumlinie einen Zweikampf mit einem Kirchheimer Stürmer führte. Letztlich löste er aber diese Situation spielerisch elegant. Der spielentscheidende Treffer fiel dann, fast wie erwartet- durch eine Standardsituation. J. Wetzel wurde auf der rechten Seite kurz vor der Strafraumlinie gefoult und -wer sonst- T. Stadler, mit seiner unnachahmlichen Schusstechnik, brachte die Kugel hoch im langen Eck unter. Zwei Min. später hatten wir Pech, als J. Kiermeier nach einer Freistoßhereingabe von T. Stadler mit seinem Kopfball nur die Unterlatte des Gastgebergehäuses traf. Weitere 3 Min. später schien das Spiel entschieden zu sein. Ein Handspiel im Kirchheimer Strafraum, nach einer Flanke von J. Wetzel, ahndete der Schiri mit Strafstoß für unser Team. Doch dieses Mal zeigte sich der sonst so treffsichere T. Stadler von seiner menschlichen Seite und lies dem TW der Gastgeber eine Chance, die dieser auch nutzte und den Elfmeter abwehrte. Einen Schuss aus 16 m kurz vor Spielende von Ch. Schneider konnte der TW gerade noch zu einer weiteren Ecke für uns abwehren. Das knappe 1 : 0 für den 1. FCM beim Schlusspfiff war dann aber hochverdient, da die Gastgeber zwar eine sehr gute Defensivleistung ablieferten, aber während des gesamten Spiels praktisch ohne Torchance blieben. Neun Siege bei zwei Niederlagen und der zweite Tabellenplatz sind eine hervorragende Zwischenbilanz. Trotz-dem ist, ohne „auf hohem Niveau“ kritisieren zu wollen, festzustellen, dass die spielerische Leichtigkeit der ersten Verbandsspiele (St.Leon,    Schwetzingen, Ketsch, St. Ilgen) etwas abhanden gekommen ist. Es wäre super, wenn es unserer Mannschaft gelingen würde, diese schon gezeigte, überdurchschnittliche Qualität in den nächsten Spielen wieder auf den Platz bringen zu können. (jz)
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob; J. Wetzel (85. Min. Ch. Schneider);      N. Müller, Ch. Stenzel; J. Imhof; M. Kettenmann; J. Kiermeier (78. Min.  J. Frank); T. Stadler (93. Min. J. Filsinger); D. Becker; St. Kretz (88. Min. K. Kinzel); F. Atsay;
Weiter im Aufgebot: M. Özden(TW); L. Dehnelt; J. Imhof;


 Spielgemeinschaft
 TB Rohrbach/Boxberg – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2                  0:2 (0:0)
SG erstürmt Boxberg
Mit einer couragierten Leistung schaffte es die SG das schwere Auswärtsspiel auf dem Boxberg zu gewinnen. Nach Vorteilen für die Gastgeber in der ersten Hälfte, wurde die SG in der zweiten Hälfte stärker und gewann, nach Toren von Mustafa Usta (53.) und Christian Kretz (59.), nicht unverdient.
Auf dem engen Kunstrasen wollte sich kein richtiges Fußballspiel entwickeln. Das Spiel war geprägt von Ballverlusten im Mittelfeld, die immer wieder für Gefahr vor beiden Toren sorgten. Bereits in der 3. Minute luchst Gianni Keilbach im gegnerischen Strafraum seinem Gegner den Ball und kommt zum Abschluss, der aber neben das Tor geht. Anschließend wurden die Gastgeber, deren Spielstil besser an die Platzverhältnisse angepasst ist, stärker und erspielten sich zahlreiche Chancen. Zwei gute Freistoßmöglichkeiten (7. + 21.) und ein Lupfer (28.) über den weit vor seinem Tor positionierten Nils Fehringer finden aber nicht ins Ziel. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit hatte allerdings Mustafa Usta mit einem Fernschuss, den der gegnerische Torhüter gekonnt aus dem Winkel fischen kann (39.). In der zweiten Halbzeit wirkte die SG verbessert auf die Verhältnisse eingestellt und konnte nach einem Freistoßhammer von Mustafa Usta sogar die Führung erzielen (53.). Kurz darauf erhöht Christian Kretz, nach Freistoßvorlage von Nikolai Frank und Pfostenkopfball von Johannes Vogel, per Abstauber auf 0:2 (59.). In der Folgezeit sah sich die SG nun wütenden Angriffen gegenüber. Mehr als ein Pfostenschuss (73.) und eine Möglichkeit, als ein Stürmer freistehend im Strafraum drüber schießt (80.), springen allerdings für die Gastgeber nicht heraus. Zum Spielende musste sich die SG noch den üblichen Nicklichkeiten, die man immer auf dem Boxberg erleben muss, erwehren. Dennoch konnte sich die Mannschaft des Trainertrios Neidig/Rittel/Kretz ohne größere Blessuren, dafür aber mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.
Mit einer starken Mannschaftsleistung schaffte es die SG auch auf dem Boxberg einen Sieg zu landen und konnte mit nun 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen ins Tabellenmittelfeld klettern. So kann es weiter gehen. (jo)Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (60. Kevin Pfeifer), Caner Yilmaz, Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf (85. Julian Obländer), Johannes Vogel (70. Luca Sauer) – Mustafa Usta, Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Florian Neidig, Nikolas Fuchs


Frauen
FC Mühlhausen : TSV Neckarau   2 : 3   (0: 2)
Vergangenen Sonntag empfingen die Damen des FC Mühlhausen den Tabellenführer aus Neckarau. Nach der Auswärtspleite beim Karlsruher SC II am letzten Spieltag wollte man die drei Punkte auf jeden Fall zu Hause behalten. Die Mädels vom TSV Neckarau hatten einen ordentlichen Saisonstart hingelegt: 4 Spiele, 12 Punkte, 25:3 Tore. Doch davon wollte man sich keineswegs beirren lassen, wenn auch klar war, dass dies ein kraftraubendes Spiel werden wird, in dem keine der beiden Mannschaft dazu bereit sein wird, dem jeweils anderen Team etwas zu schenken. 
Das Match war von Beginn an hart umkämpft. Die Mannheimerinnen waren dominant und führten nach bereits 22 Minuten mit 0:2 aus Mühlhäuser Sicht. Silke Stroheker hatte den Anschlusstreffer zwar auf dem Fuß, konnte jedoch nicht erfolgreich abschließen und so ging der Halbzeitstand definitiv in Ordnung. In der Halbzeitpause fanden die Trainerinnen scheinbar die richtigen motivierenden Worte, denn bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Mädels des FCM den Spielstand innerhalb zwei Minuten durch einen Doppelschlag von Inga Werchner auf ein 2:2 neutralisiert. Die kommenden 20 Minuten hatte die Heimmannschaft das Spiel in der Hand, der TSV schien regelrecht geschockt. Die Mühlhäuserinnen erspielten sich noch ein paar Mal den Ansatz von einer Torchance, konnten die gegnerische Unsicherheit jedoch nicht ausschlaggebend für sich nutzen. Mehrere Fouls, Fehlentscheidungen und Minuten später konnte der Gegner das Spiel in der Schlussviertelstunde wieder an sich reißen und so musste man den bitteren Gegentreffer zum 2:3 in der 89. Minute kommentarlos hinnehmen.
In der kommenden Trainingswoche gilt es nun weiter an den bestehenden Schwachstellen zu arbeiten, sodass das nächste Spiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr beim KIT Sport-Club nicht aus lediglich 20 starken Minuten besteht und man endlich wieder etwas Zählbares mit nach Mühlhausen bringen kann.(sz)


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 



14. 10.19 - Herzlichen Gl├╝ckwunsch an Christian Klein

Der 1. FC Mühlhausen gratuliert seinem Mitglied des Spielausschusses auf das Herzlichste zu seiner weiteren Beförderung.



Seit 1999 ist Christian Klein beim Walldorfer Softwarekonzern SAP beschäftigt. Dort hat er sich zum „Chief Operating Officer“ hochgearbeitet. Am 01. Januar 2018 trat er in den Vorstand bei SAP ein und übernahm den neu geschaffenen Bereich „Global Business Operations“. Jetzt folgte eine weitere Steigerung in der steilen beruflichen Karriere unseres Spielausschussmitglieds. Zusammen mit Jennifer Morgan wurde Christian Klein zum Vorstandssprecher des Softwarekonzerns SAP berufen. Ab sofort lenken beide die Geschicke des Dax-Konzerns. Sie folgen auf Bill McDermott, der überraschend seinen Rückzug bekanntgab.
Mit Christian Klein, 39, tritt der bislang jüngste Manager an die Spitze eines Dax-Konzerns, gleichzeitig übernimmt mit Jennifer Morgan, 48, erstmals eine Frau den Chefposten.
Wir wünschen Christian Klein zusammen mit Frau Morgan stets ein glückliches Händchen, viel Freude und weiterhin viel Erfolg bei seinem verantwortungsvollen Amt und insbesondere die Kraft und die Gesundheit, die notwendig ist, um die kommenden Herausforderungen souverän zu meistern. Wir hoffen, dass bei der großen zeitlichen Anforderung, die diese Berufung mit sich bringt, seine Familie auch weiterhin im Mittelpunkt stehen kann und dass er auch in der kommenden Zeit mit gewohntem Engagement in seinem 1. FC Mühlhausen wirken kann. Er wird auch zukünftig in unserem Fußballclub an vielen Stellen gebraucht.
Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute



10. 10.19 - Vorschau auf den n├Ąchsten Spieltag

Landesliga Rhein-Neckar
Samstag, 12.10.2019 – 15.00 Uhr   SG Kirchheim : 1. FC Mühlhausen
Am Samstag muss unsere Mannschaft zur SG Kirchheim, die von der Verbandsliga abgestiegen ist. Viele Jahre ist es her, seit wir wieder in einem Pflichtspiel auf die SG treffen. Die SG hat am vergangenen Spieltag in Kürnbach klar gewonnen. Auch wir haben unser Heimspiel letztendlich souverän abgeschlossen. Wenn für unsere Elf alles gut läuft, sollten wir auch in Kirchheim gewinnen um dem Spitzenreiter Bammental auf den Fersen bleiben zu können. Mit der Unterstützung der treuen FC-Fans sollte ein Dreier möglich sein.


Kreisklasse A Heidelberg
Samstag, 12.10.2019- 15.00 Uhr  TB Rohrbach : SG Mühlhausen/Rettigheim II
Nach dem Kantersieg gegen den Vorletzten der Tabelle SG Rockenau muss unsere Spielgemeinschaft am Samstag beim Tabellensechsten TB Rohrbach antreten. Diese Aufgabe wird bestimmt wesentlich schwieriger. Unsere SG hat gegen Mauer gezeigt, dass sie auch gegen die Mannschaften im oberen Tabellendrittel mithalten kann, auch wenn sie in der Schlussminute noch verloren hat. Deshalb fährt sie auch nicht ohne Chancen nach Rohrbach. Mit einer entsprechenden Leistung sollte auch in Rohrbach gepunktet werden können.


Verbandsliga - Frauen
Sonntag, 13.10.2019 – 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : TSV Neckarau
Am kommenden Sonntag treffen wir um 15:00 Uhr in Mühlhausen auf den Spitzenreiter, den TSV Neckarau. Die Frauen vom TSV sind die einzigste Mannschaft ohne Punktverlust.  Vielleicht gelingt es uns dies zu ändern.  Wir hoffen, auch dann wieder viele Zuschauer begrüßen zu können und bedanken uns bei unseren Fans und Unterstützern



07. 10.19 - Siegreicher Kerwesamstag f├╝r die Herren, 1. Niederlage f├╝r die Frauen aber erfolgreich im Pokal

1. FC Mühlhausen : DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal  3 : 1  (1:0)
Nach einem Eckball von T. Stadler in der 8. Minute köpft D. Becker den Ball vom langen Pfosten in die Mitte, J. Kiermeier fliegt heran und befördert den Ball mit dem Kopf zur Führung der Heimelf ins Netz. 4 Minuten später spielt Steffen Kretz, nach einem schönen Angriff über Nils Müller, im Strafraum einen Gegenspieler aus und schließt mit einem Schuss ab, der zum Eckball geblockt wird. Diesen Eckball zieht Christian Schneider direkt aufs Tor, doch statt ins Netz zu fallen, tanzt der Ball auf der Latte und von dort ins aus. In der 19. Minute dringt C. Schneider in den Strafraum, könnte selbst schießen, spielt den Ball am auf den langen Pfosten, aber kein FC-ler kam heran. 24 Minuten waren gespielt, als die Hereingabe von Jörn Wetzel, nach einem Steilpass von St. Kretz, kurz vor C. Schneider geblockt wird und dadurch der Gästetorhüter den Ball aufnehmen kann. In der 30. Minute ist es Thorben Stadler, der Jonas Kiermeier auf die Reise schickt, dieser umspielt seinen Gegner, schießt den Ball aber über die Hütte. 10 Minuten vor der Pause versucht es Graumann von den Gästen mit einem Weitschuss, der aber hoch und weit vorbei geht.  Da unsere Elf weiterhin etwas fahrlässig mit den Torchancen umgeht, geht es mit der knappen Führung zur Pause. Der 1. Angriff  der 2. Hälfte gehörtt nach 4 Minuten den Gästen, aber der Schuss von J. Heinen, nach Hereingabe Binkowski, wird zur Ecke abgewehrt. Mit diesem Eckball gelang Tilki per Kopf der überraschende Ausgleich. 6 Minuten später hätte C. Schneider, nach Zuspiel von T. Stadler, die erneute Führung erzielen müssen, doch er schob den Ball am Tor vorbei. . Minuten waren gespielt, als die Fans des FC erneut jubelten. Nach einem Freistoß von T. Stadler und einer Kopfballverlängerung hatte J. Kiermeier den Ball per Kopf im Netz versenkt. Das Schiedsrichtergespann um Schir Dickemann hatte jedoch eine Abseitsstellung gesehen und dem Tor die Anerkennung verweigert. In Minute 72 war es dann doch soweit. T.Stadler spielt auf M. KettenmaHn, dessen Schuss wird abgewehrt, der Ball kommt zu J. Kiermeier und der locht eiskalt ein.  Nur 2 Minuten später, fliegt D. Becker, nach einem Freistoßb von St. Kretz und Kopfballweiterleitung von T. Stadler ganz knapp unter dem Ball hindurch, sonst wäre das 3. Tor fällig gewesen. In der 77. Minute spielt T. Stadler steil auf J. Wetzel, er läuft von der Mittellinie los, wird aber von D. Heinen noch so bedrängt, dass er Gästetorwart Heinker nicht übewinden kann. 5 Minuten vor dem Ende der Partie setzt sich J. Wetzel, nach Zuspiel von St. Kretz, schön durch und dessen Hereingabe verwandelt M. Kettenmann zum 3 : 1 Endstand. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Stenzel, Becker, Jan.Imhof (64.Atsay), Müller (87. Kinzel), Jon.Imhof, Stadler, Kretz, Kiermeier, Wetzel (90. N.Frank), Schneider (57. Kettenmann).

Spielgemeinschaft
SpG Mühlhausen/Rettigheim II : SG Rockenau 6 : 0


Der Spielbericht folgt noch,


Frauen
Bittere Niederlage der Mühlhäuser Damen in Karlsruhe
Karlsruher SC U23 : 1. FC Mühlhausen  2 : 1   (1 : 1)
Am Samstagvormittag des Kerwe-Wochenendes trafen die Mühlhäuser Damen in der bfv-Verbandsliga auswärts auf die U23-Mannschaft der Karlsruher SCs. Bei regnerischem Wetter und zum Teil auf grenzwertigem Untergrund wollten die Mühlhäuserinnen ihre Siegesserie in der Liga fortsetzen, die sie bisher auf den zweiten Rang mit maximaler Punkteausbeute von 9 Zählern geführt hatte. Der KSC II hingegen war schwach in die Saison gestartet und musste bei einem Sieg zwei vom Ergebnis her hohe Niederlagen hinnehmen. Zum Teil unterstützt durch Spielerinnen aus der Oberligamannschaft, begannen die Karlsruherinnen druckvoll und ließen Mühlhausen nicht ihr gewohntes ballkontrolliertes Spiel aufziehen. Gerade das konsequente Anlaufen in der Offensive bereitete Mühlhausen zunächst große Probleme, sodass gerade die erste Viertelstunde von Hektik und vielen Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt war. Wie so oft in den letzten Spielen musste Mühlhausen auch schon in jenen ersten 15 Minuten einen Gegentreffer hinnehmen, der aus einer Kontersituation fiel, und erneut einem Rückstand hinterherlaufen. In der Folge beruhigte sich aber das Spiel und Mühlhausen übernahm mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen. So war es schließlich in der 39. Minute Paula Rosenfelder, die nach einem Freistoß von Jennifer Eichhorn und Rückgabe von Sabrina Roßmannek den Ausgleich erzielen konnte und so ging es mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Mühlhausen direkt von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft, da die Gastgeber auch konditionell federn lassen mussten und den Gegendruck bei Ballbesitz Mühlhausen nicht aufrechterhalten konnten. Nichtsdestotrotz konnten die Karlsruherinnen gerade in der Defensive immer wieder entschärfen und Mühlhausen verpasste es, die spielerische Überlegenheit auch in Zählbares umzuwandeln. Eigentlich hatten sich schon alle auf ein Unentschieden eingestellt, doch in der 89. Minute konnten die Gastgeberinnen nach einer Ecke und einem Lattenschuss überaus glücklich den Abpraller verwerten und kurz vor Schluss die Führung erzielen, die sie dann auch ins Ziel retteten.
Ein insgesamt sehr unglücklicher Spielverlauf für unsere Mühlhäuser Damen, die trotz schwieriger Platzverhältnisse und teils übermäßig hartem Einsteigen der Gegnerinnen einen aufopferungsvollen Kampf lieferten, sich aber diesmal leider nicht dafür belohnen konnten. (acw)


Sport-Lines-Pokal der Frauen
SpG Dittwar/Tauberbischofsheim   0 : 6  (0 :2)
Überschrift: Souveräner Einzug in die nächste Pokalrunde
Am 03.10. starteten die Frauen des FC Mühlhausen in Dittwar gegen die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim in den Sport-Lines Pokal der Frauen. Nach einer mehr als erfolgreichen Pokalsaison 2018/19, in welcher man nach starken Spielen schließlich im Finale gegen die Frauen des Karlsruher SC stand, war die Zielsetzung klar: von Dittwar wollte niemand mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause fahren. Dennoch war allen bewusst, dass die letzte Runde nichts mehr zählt und darum waren die Mühlhäuserinnen bereits ab der ersten Minute hoch konzentriert und versuchten ihr Spiel durchzusetzen, auch wenn der Platz nicht ihren Idealvorstellungen entsprach. Dies wurde in Minute 5 belohnt, als Silke Stroheker den Ball trocken an der gegnerischen Torhüterin vorbei ins Netz schoss. Paula Rosenfelder war es, die die Verwirrung des Gegners nach einem schnellen Gegentreffer ausnutzte und gleich zwei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Die Mädels des FCM hatten das Spiel von nun an in der Hand, erspielten sich noch die ein oder andere Torchance und ließen hinten kaum Nennenswertes zu. 
In Halbzeit zwei war es kurz nach Wiederanpfiff erneut Silke Stroheker, die zum 3:0 traf. Dittwar erspielte sich auch in dieser Hälfte kaum Chancen auf das Tor von Laura Kolb, welche abermals eine überzeugende Leistung auf den Platz brachte. 
Mit drei weiteren Treffern (70. Sophia Zechmeister, 71. Silke Stroheker, 79. Sophia Zechmeister) schnürten die Mühlhäuserinnen den Sack zu und zogen mit einem 6:0 in die nächste Runde ein. Der dortige Gegner und das Datum sind zum momentanen Zeitpunkt noch nicht bekannt.




 


 



04. 10.19 - Alle 3 Mannschaften m├╝ssen am Kerwesamstag ran!

  1. Samstag, 05.10.2019 – 15.00 1. FC Mühlhausen : DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal


Am Kerwesamstag kommt Ziegelhausen/Peterstal nach Mühlhausen. Der Gegner ließ am vergangenen Sonntag mit einem 6 : 0 Erfolg gegen Kürnbach aufhorchen. Während unsere Mannschaft am Mittwoch antreten musste, wurde das Spiel des Gegners in Neckarau verlegt. Mal sehen wie unsere Elf die Niederlage in Bammental verarbeitet hat. Sicher haben die Trainer Christian Thome und Steffen Kretz die Mannschaft auf diese bevorstehende Aufgabe gut vorbereitet, damit Mannschaft und Fans mit einem Sieg im Rücken auf Kerwe gehen und dort dann auch entsprechend feiern können. Die hoffentlich wieder zahlreichen FC-Fans werden die Jungs unterstützen


Spielgemeinschaft Samstag, 05.10.2019 – 12.15 Uhr SpG Mühlhausen/Rettigheim II : SG Rockenau Auch unsere Spielgemeinschaft muss am Kerwesamstag antreten. Sie hatte ebenfalls am Mittwoch ein Spiel, während der Gegner sogar erst am Donnerstag spielen musste. Auch hier wird man sehen, wie man die englische Woche mit der Last-Minute-Niederlage in Mauer verarbeitet hat. Die SG aus Rockenau, die noch kein Spiel gewonnen hat, rangiert in der Tabelle auf dem vorletzten Platz. Mit einem Kerwesieg kann unsere SG den Abstand zum Tabellenende weiter vergrößern. Auch die Spielgemeinschaft freut sich über die Unterstützung der Fans.


Frauen Samstag, 05.10.2019 – 11.00 Uhr  Karlsruher SC U23 : 1. FC Mühlhausen Nach dem Pokalspiel am Donnerstag müssen unsere Damen am Kerwesamstagmorgen in Karlsruhe antreten. Die Gegnerinnen konnten erst ein Spiel gewinnen. Die Frauen unseres FCM wollen selbstverständlich weiterhin vorne mitspielen und werden daher versuchen auch aus Karlsruhe 3 Punkte mitzubringen. Sie freuen sich auch in diesem Spiel über entsprechende Fanunterstützung


 



03. 10.19 - Niederlage im Spitzenspiel. Auch die Spielgemeinschaft verliert 2 : 1

FC Viktoria Bammental  :  1. FC Mühlhausen    2 : 1   (1 : 0)
Wieder einmal musste sich unsere Elf in Bammental mit 2 : 1 geschlagen geben. Eine schwache erst Halbzeit, ein einfacher gelungener Doppelpass der Heimelf und die mangelhafte Chancenverwertung unserer Jungs in Halbzeit zwei, waren wohl die Gründe für diese Niederlage.
Nach einem Ballverlust, noch in der eigenen Hälfte, und einem Steilpass auf Rehberger, drückte Grund dessen Hereingabe schon in der 2. Minute ins Mühlhäuser Netz. Unsere Mannschaft kam nur schwer in die Gänge und die Heimelf, verlegte sich, ob der frühen Führung, aufs Kontern. In der 11. Minute spielt Steffen Kretz den Ball rechts raus auf Jörn Wetzel, aber seine Hereingabe verpassen Klemens Kinzel und Michael Kettenmann. 5 Minuten später schickt Jonas Kiermeier, nach Zuspiel von M. Kettenmann, den Ball steil auf J. Wetzel aber sein Schuss landet im Außennetz. Nach einem Freistoß von Thorben Stadler, köpft Christoph Stenzel über das Tor der Heimelf (22.). Ein Angriff über Jonathan Imhof u. K. Kinzel endet mit einem Schuss von J. Wetzel, der aber auch am Tor vorbei, statt hinein, flog (27.). Kurz danach setzte Bammentals Rehberger einen Freistoß aus gut 30 Metern knapp neben das von Jakob gehütete Gehäuse. In Minute 41. Kommt der Ball, nach einem Verlust in der Vorwärtsbewegung, zu Wurm, der aber auch das Tor verfehlt. Den Schlusspunkt der 1. Halbzeit setzte T. Stadler mit einem Freistoß direkt in die Hände von Torhüter Wunder.
Zu Beginn der 2. Hälfte hatte der Gastgeber die 1. Chance mit einer Hereingabe von Wurm, die Torhüter Bouchetob abwehren konnte (50). 3 Minuten später fiel nach einem gelungenen Doppelpass zwischen Wurm und Bechtel das 2 : 0 durch Wurm. Nach diesem Treffer nahmen unsere Jungs ihr Herz in die Hand und versuchten zumindest noch den Anschlusstreffer bzw. den Ausgleich zu schaffen. Nach einer Stunde legt M. Kettenmann den Ball zu T. Stadler zurück, doch er schießt vorbei. In der 63. Minute schlägt T. Stadler einen Freistoß vor das gegnerische Tor, doch kein Spieler seiner Elf kommt an diesen Ball. 4 Minuten später macht es Jonathan Imhof besser, als er, wieder nach einem Freistoß von Stadler, den Anschlusstreffer erzielt. Eine Viertelstunde vor dem offiziellen Ende bewahrt Torhüter Wunder, nach Freistoß von Stadler, seine Elf mit einer starken Parade vor dem Ausgleich. In der Folgezeit hatten unsere Jungs noch mehrere Gelegenheiten, die nicht verwertet werden konnten, obwohl Trainer Christian Thome alles nach vorne beordert hatte. Am Ende hatten wir in der Nachspielzeit noch Glück, dass Jost mit seinem Kopfball das leere Tor verfehlte. Somit blieb es beim knappen Sieg des Spitzenreiters, der dadurch seine Führung auf 4 Punkte ausbaute. Aufgrund der Leistungssteigerung unserer Jungs in Halbzeit zwei, wäre ein Remis verdient gewesen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, N.Müller, Jan.Imhof (58. D.Becker), Jon.Imhof, C.Stenzel, St.Kretz, T.Stadler, J.Kiermeier, K.Kinzel (C.Schneider), M.Kettenmann (89.M.Amallah), J.Wetzel.
Weiter im Aufgebot: M.Özden ETW, C.Thome
Spielgemeinschaft
SG Mauer – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2       2 : 1       (1 : 0)                             
Niederlage in letzter Minute
Im schweren Auswärtsspiel in Mauer unterlag die SpG Mühlhausen/Rettigheim äußerst bitter. Nachdem Nikolai Frank kurz vor Spielende noch den Ausgleich erzielt hatte (89.), schafften es die Gastgeber mit dem Schlusspfiff doch noch einmal den Führungstreffer zu erzielen.
In einer kampfbetonten Partie auf dem engen Winterrasen in Mauer, erzielten die Gastgeber nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft durch Torjäger Jungblut bereits früh den Führungstreffer (13.). Anschließend konnten oder wollten die Gastgeber nicht weiter Fußball spielen und konzentrierten sich auf die Defensive. Die Gäste aus Mühlhausen drängten auf den Ausgleich. Doch die zahlreichen Eckbälle und Freistöße in aussichtreicher Position konnten nicht genutzt werden. Auch Sven-Oliver Kumpf (25.), der es mit einem Fernschuss versucht und Gianni Keilbach (37.) mit einem Kopfball können die nun spielerische Dominanz nicht in etwas Zählbares umzumünzen. So ging es mit einer knappen Führung für Mauer in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte die SpG Mühlhausen/Rettigheim da weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Trotz spielerischer Überlegenheit und drei guten Tormöglichkeiten durch Mustafa Usta mit einem Fernschuss (48.), Luca Sauer mit einer guten Hereingabe (53.) und Christian Kretz mit einem Kopfball (60.), will der Ausgleich einfach nicht fallen. Nach dieser Drangphase der Gäste erhält Mauer, nachdem sie sich das erste Mal seit langer Zeit in den gegnerischen Strafraum gewagt hatten, einen berechtigten Handelfmeter. Dieser landet aber zum Glück für die SpG Mühlhausen/Rettigheim am Pfosten (65.). Dieses Glückgefühl konnten die Gäste aber nicht in ein Sturmlauf auf das gegnerische Tor umwandeln, denn nun blieben die Offensivbemühungen immer öfter in der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber hängen. Mauer hingegen wirkte wie beflügelt und blieb mit gefährlichen Kontern gefährlich. Nils Fehringer (74.) und die Latte (80.) verhinderten dabei die Entscheidung. In der Schlussphase wirft die SpG Mühlhausen/Rettigheim nochmals alles nah vorne. Einen Schuss des eingewechselten Niko Fuchs kann der Torhüter gerade noch von der Linie kratzen (85.). Danach ist aber Nikolai Frank zur Stelle und erzielt mit einem herrlichen Schlenzer dann doch noch den Ausgleich (89.). Im direkten Gegenzug steht allerdings die Gäste Hintermannschaft schlecht und die Mauer erzielt nach einem Fernschuss und anschließendem Abstauber den Siegtreffer (90.).
Phasenweise gut gespielt, dennoch wieder knapp verloren. Dieses Ergebnis zieht sich zur den bisherigen Saisonverlauf der SpG Mühlhausen/Rettigheim. Somit hängt die Mannschaft des Trainertrios Kretz/Neidig/Rittel weiter im Tabellenkeller fest. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Kevin Pfeifer, Nikolai Frank, Nils Lachnit (80. Tobias Kretz), Julian Obländer – Sven-Oliver Kumpf (65. Pascal Spieß), Christian Kretz (72. Caner Yilmaz), Luca Sauer, Mustafa Usta (72. Niko Fuchs), Johannes Vogel – Gianni Keilbach



30. 09.19 - Knapper Sieg in Neckarbischofsheim

TSV Neckarbischofsheim : 1. FC Mühlhausen   0 : 1   (0 : 1)
Ein Spiel vieler verpassten Torgelegenheiten. So könnte man den Spielbericht überschreiben. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Gastgebers, aber nur einmal landete der Ball auch im Netz. So wurden die Nerven der zahlreichen FC-Fans unnötig strapaziert, doch am Ende waren auch die Fans mit knappen Auswärtssieg zufrieden.
In der 4. Minute schlägt Thorben Stadler den Ball weit auf Jörn Wetzel, doch dessen Hereingabe wird zur Ecke abgewehrt. Diese bringt Stadler herein und der folgende Schuss von Kapitän Christoph Stenzel wird erneut zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt. In Minute 13. dringt J. Wetzel, nach Zuspiel von Daniel Becker, in den gegnerischen Strafraum ein, zirkelt den Ball aufs kurze Eck, Torhüter Weis kommt zwar noch mit dem Fuß dran, kann aber den Einschlag nicht verhindern. 5 Minuten später reagiert Weis beim Kopfball von Michael Kettenmann großartig und verhindert das 0 : 2. Auch beim Schuss von Kettenmann, nach Steilpass von Steffen Kretz, ist der Torhüter wieder zur Stelle. Ein gutes Auge bewies unser Torhüter, Jakob Bouchetob, in der 23. Minute als er eine Bogenlampe über sich hinweg streichen lässt und der Ball ins Toraus fliegt. 2 Minuten später hat die Heimelf ihre 1. Gute Gelegenheit als Laber nach einem gelungenen Kopfballduell mit Stenzel den Ball zu Hotel weiterleitet, doch er schießt aus kurzer Entfernung vorbei. Das war aber auch die einzige wirkliche Torchance des TSV in Halbzeit eins. In den verbleibenden 20 Minuten der 1. Hälfte gab es noch mindestens 5 hochkarätige Torgelegenheiten, die jedoch alle ungenutzt blieben bzw. bei gut aufgelegten TSV-Torwart scheiterten. Das setzte sich auch in Halbzeit 2 so fort. Diese war gerade mal 4 Minuten alt, als Stadler den Ball in die Schnittstelle der TSV-Abwehr zu Kette spielte, aber dessen Schuss war zu schwach. Im Gegenzug klärt Stenzel per Kopf, nachdem die Heimelf einen weiten Ball auf Wetzel abgefangen hatte und sofort einen Konterangriff einleitete. In der Folgezeit wiederholte sich das Spiel von Halbzeit eins. Zahlreiche gute Angriffe starteten unsere Jungs, aber entweder traf man den Ball nicht richtig, oder verfehlte das Tor oder stand Torhüter Weis im Weg. So blieb es beim, eigentlich viel zu knappen, Sieg in Neckarbischofsheim.
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Müller (75.Jannik Imhof), Filsinger (55. Schneider), Stenzel, Atsay, Becker, Kretz, Stadler (86. Dehnelt), Kiermeier, Wetzel (84. Kinzel), Kettenmann.
Weiter im Aufgebot: Fehringer ETW



24. 09.19 - Siege f├╝r die 1. Mannschaft, die Spielgemeinschaft und die Frauen!

FC Mühlhausen : FC Türkspor Mannheim   3 : 2  (2 : 1)
Es war das erwartet schwere Spiel. Unser FC begann stark, doch nach mehreren Chancen für die Heimelf erzielten die Gäste in der 18. Minute mit ihrem 1. Angriff durch Özgün die überraschende Führung. Der Gastgeber versucht sofort den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Freistoß von Thorben Stadler aus dem Halbfeld kommt kein Mühlhäuser an den Ball und nur kurz danach kommt Jörn Wetzel, nach einem Steilpass von Furkan Atsay, nicht am gut aufpassenden Torhüter Koc vorbei. Doch 5 Minuten nach der Gästeführung war es dann soweit. Jonas Kiermeier erzielt, nach Zuspiel von F. Atsay, mit einem herrlichen Schuss ins Dreieck den Ausgleich.


Einen schnellen Konterangriff der Gäste, kann Kapitän Christoph Stenzel 20 Meter vor unserem Tor stoppen (28.). Eine Minute später wird ein Schuss von Th. Stadler nach Hereingabe von Daniel Becker geblockt. In der 33. Minute spielt T. Stadler den Ball zu J. Wetzel der schießt aufs kurze Eck, doch auch hier ist Torwart Koc zur Stelle und wehrt ab. Unmittelbar danach köpft J. Kiermeier, nach einem weiten Ball von C. Stenzel T. Stadler, dessen Flanke neben das Tor. Dann spielt T. Stadler steil auf J. Wetzel, doch er zögert im Strafraum etwas zu lange, sodass sein Schuss geblockt werden kann. In Minute 41. Schlägt T. Stadler einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, dort springt der Ball einem Abwehrspieler von Mannheim an die Hand. Den folgenden Strafstoß verwandelt Stadler sicher zum 2 : 1. Mit dieser knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt. 6 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt als Jonathan Imhof den Ball, nach einem schönen Spielzug über Steffen Kretz und J. Wetzel, dessen Rückgabe zum 3 : 1 ins lange Eck schoss.

In der 57. hätte Kretz den 4. Treffer erzielen können, als er von Stadler schön freigespielt wurde, aber er lupfte den Ball über Torhüter und dessen Gehäuse. Nach einem Steilpass von D. Becker umspielt J. Wetzel den Torhüter, doch Maneh kann den Schuss aufs leere Tor gerade noch zur Ecke lenken (71.). Eine Minute später folgte nach einem Eckball für unsere Mannschaft ein Konterangriff der Gäste über Özgün, der noch abgefangen wurde. Im direkten Gegenzug wird unser Angriff nicht gut zu Ende gespielt, sodass auch der Gast abwehren konnte. So kam es wie es kommen musste. Nach diesen vielen vergebenen Gelegenheiten, verkürzten die Gäste in der 80. Minute, nach einem Freistoß von Sentürk und Kopfball von Manneh auf 3 : 2. Kurz darauf wird J. Imhof nach einem langen Ball im Strafraum gelegt, doch die Pfeife von Schiedsrichter Schäffner bleibt stumm. In der Nachspielzeit ein kurzer Schock für Mannschaft und Fans. Einen Freistoß von Sentürk köpfte Manneh ins Tor, die Gäste jubeln, doch Schiedsrichter Schäffner verweigert die Anerkennung. So blieb es beim letztendlich verdienten Sieg der Gastgeber, gegen einen starken Gegner.
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Atsay, Stenzel, Filsinger (83. Neidig), Becker, Kretz, Jonathan Imhof, Stadler, Kiermeier, Wetzel (76. Kinzel), Kettenmann (70.Jannik Imhof).
Weiter im Aufgebot: Heuserer ETW, Dehnelt.


Spielgemeinschaft
SpG Mühlhausen/Rettigheim 2 – VfB Leimen 2           3:1    (1:0)
SG landet Befreiungsschlag
Mit einem über weite Strecken souverän gestalteten Heimspiel konnte sich die SG aus dem Tabellenkeller befreien und zum Mittelfeld der Tabelle aufschließen. Nach der frühen Führung durch Sven-Oliver Kumpf, musste die SG Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleichtreffer hinnehmen. Mustafa Usta und Luca Sauer brachten aber kurz vor Spielende die SG wieder auf die Siegerstraße.


Wie schon in der Vorwoche gegen Hirschhorn legte die SpG Mühlhausen/Rettigheim gut los und drängte die Gäste mit druckvollem Pressing in die eigene Hälfte. Folgerichtig erzielte Sven-Oliver Kumpf die frühe Führung, nach tollem Zuspiel von Mustafa Usta (7.). Noch in der Anfangsphase hätte die Heimelf die Führung ausbauen müssen, doch Mustafa Usta (14.) und Johannes Vogel (19.) lassen beste Chancen liegen. Anschließend wagten sich auch die Gäste erstmals nach vorne, doch der Fernschuss von der Strafraumkante geht knapp am Tor vorbei (28.). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzt erneut SG in Form von Luca Sauer, dessen Flanke allerdings an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum segelt (38.). So wurden mit einer verdienten Führung für die Heimelf die Seiten gewechselt. Die Gäste aus Leimen kamen zur zweiten Hälfte verbessert aus der Kabine. Nach einem Spielzug, der nach Fanaussagen „Schön wie Schmuck“ war, verpasst ein Stürmer die Hereingabe von der rechten Seite äußerst knapp (47.). In der 51. Minute erzielen die Gäste durch ihren Kapitän Vogel, der einen Schuss aus 18 Metern im Tor unterbringen kann, den Ausgleich. Danach wurde die SG wieder stärker. Nach einem Postenschuss (63.), erzielt Mustafa Usta aus dem Getümmel heraus die erneute Führung für die SG (68.). Anschließend verwaltete die Heimelf das Spielgeschehen und blieb durch Konter gefährlich. Die Gäste versuchten Druck auf die Hintermannschaft der SG auszuüben, um doch noch zum Ausgleich zu kommen. Die Defensive der Hausherren stand allerdings bombensicher. In der Nachspielzeit nutzt Luca Sauer, nach Zusammenspiel mit Nikolai Frank, einen Konter zur Entscheidung (90.+1)
Die SpG Mühlhausen/Rettigheim ist in der Kreisklasse A angekommen. Nach holprigen Saisonstart kann jetzt gegen Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld und Tabellenkeller bis zur Kerwe eine Serie gestartet werden.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Leon Dehnelt, Lukas Neidig, Dino Franke, Pascal Spieß (85. Julian Obländer) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Mustafa Usta (65. Laurin Meid), Sven-Oliver Kumpf – Johannes Vogel (60. Kevin Pfeifer)
Weiter im Kader: Dennis Heuserer, Nils Lachnit


 Frauen
1.FC Mühlhausen  :  Karlsruher FV       2 : 1  (0 : 1)
Am vergangenen Sonntag bekamen die Damen des 1. FC Mühlhausen Besuch von den Frauen des Karlsruher FV. Nach dem 3:0-Auswärtssieg am ersten Spieltag war die Zielsetzung der Mühlhäuserinnen klar: auch diese 3 Punkte müssen eingefahren werden. 
Bei bestem Fußballwetter stimmten die Spielertrainerinnen Julia Leibner und Inga Werchner ihr Team auf das erste Heimspiel der neuen Saison ein, zu welchem zahlreiche Fans erschienen waren. In der ersten Halbzeit hatten die Blau-Gelben mehr Ballbesitz, konnten allerdings aus den wenigen erspielten Chancen kein Tor erzielen. Durch einen Fehlpass im Mittelfeld, in welchem sich das Spiel weitestgehend abspielte, konterten sich die Gäste aus Karlsruhe zu ihrem ersten Saisontor. Die Mädels des FCM ließen sich nicht beirren und zogen ihr gewohntes Spiel weiterhin durch, wenn auch der letzte Pass einfach nicht gelingen wollte. Die Karlsruher Abwehrkette leistete sich kaum Schnitzer.
Zur zweiten Halbzeit war für die FC-Frauen Eines klar: bei diesem Stand wollte es niemand belassen! Sie kamen in Hälfte zwei besser ins Spiel, pressten und spielten sich immer weiter vor das gegnerische Tor. Torhüterin Laura Kolb verhinderte hinten mit zwei kompromisslosen Glanzparaden Schlimmeres und hielt so ihre Mannschaft im Spiel. Bereits in der ersten Hälfte griff sie einmal im Duell gegen die gegnerische Stürmerin durch. 30 Minuten verstrichen nach der Halbzeitpause bis dann endlich in der 79. Minute der erlösende Ausgleich fiel. Inga Werchner zirkelte einen Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung gekonnt unter die Querlatte. Von nun an spielte sich das restliche Spiel in der Hälfte des KFV ab. Schließlich war es Sabrina Roßmannek, die in der 85. Minute den Ball über die gegnerische Hintermannschaft spielte, wo Sophia Zechmeister nur noch vollenden musste. 
Das Team darf mit einem am Ende glücklichen aber dennoch verdienten Sieg in die neue Fußballwoche starten und hat am Sonntag um 17 Uhr mit dem FSV Büchenau einen interessanten Gegner vor der Brust. (sz)


 


 


 


 


 



08. 09.19 - 1. Mannschaft kehrt an Tabellenspitze zur├╝ck! SG verliert 3. Spiel

Zurück an die Tabellenspitze
TSV Kürnbach : 1. FC Mühlhausen   2 : 4  (0 : 3)
Das Spiel, welches aufgrund des Todes unseres Spielers, Jonas Scheurer, auf den Freitagabend vorverlegt wurde, begann mit einer Schweig-/Gedenkminute für Jonas. Stille breitete sich um das ganze Sportgelände aus ehe beide Mannschaften in Trauerflor das Spiel begannen.
Mit dem 1. Angriff der Gäste gelang der Führungstreffer durch Jonathan Imhof, dessen Schuss vom Innenpfosten ins Netz sprang (2.). Nach einer Viertelstunde spielte Kürnbachs Abwehr den Ball in die Füße von Michael Kettenmann, doch dessen Pass auf Jörn Wetzel war etwas ungenau, sodass Torhüter Fesenbeck vor Jörn an den Ball kam. 4 Minuten später überlief J. Wetzel auf der linken Seite die ganze Abwehr von Kürnbach und schoss den Ball aufs kurze Eck, aber Fesenbeck war auf Zack. Ein Rückpass auf den mitgelaufenen Thorben Stadler wäre vielleicht besser gewesen. Doch beim nächsten Angriff klingelte es wieder in Kürnbachs Kasten. Ein Angriff der Heimelf wurde abgewehrt, der Ball kam zu Furkan Atsay, der weiter auf T. Stadler spielte und Thorben legte sich den Ball auf den rechten Fuß und schoss zum 0 : 2 ein. In der 32. Brauchte die Heimelf bei einem vielversprechenden Angriff viel zu lange, sodass unsere Abwehr dem Gegner den Ball abnehmen konnte. Nach einem schönen Spielzug über F. Atsay, Jonas Kiermeier, T. Stadler und wieder F. Atsay, schoss M. Kettenmann den Ball ins Tor, aber der Linienrichter hatte eine Abseitsstellung von Kette erkannt, sodass dieser Treffer nicht zählte(35.). 4 Minuten danach legte T. Stadler den Ball, nach einem Angriff über die linke Seite, auf Daniel Becker zurück und er haute das Leder zum 0 : 3 in die Maschen. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde unser Torhüter, Jakob Bouchetob, das erste Mal gefordert als er einen Schuss von Zengerle halten musste. So wurden mit der klaren Führung die Seiten gewechselt. Unmittelbar nach der Pause setzten die Gäste ihre Angriffsbemühungen fort. 2 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt, als Torhüter Fesenbeck einen schönen Schuss von J. Wetzel mit Mühe aber erfolgreich entschärfen konnte. In der 52. Minute vertändelt Fesenbeck den Ball, J. Wetzel setzte ihn unter Druck und holte den Ball zurück, spielte einen Gegner aus und spielte auf M. Kettenmann, der zum 0 : 4 einnetzte. In der Folgezeit hatten unsere Jungs weitere gute Möglichkeiten, die aber nicht mehr genutzt wurden. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich dann ein paar Nachlässigkeiten ein. So konnte die Heimelf in der 81. Minute durch Kasap das 1 : 4 erzielen, der plötzlich völlig frei vor Jakob stand, als unsere Abwehr den Ball nicht wegbrachte. Nur 4 Minuten später muss Jakob Kopf und Kragen riskieren um den 2. Treffer für Kürnbach zu verhindern. In der 88. Minute hätte T. Stadler den 4-Tore-Abstand wiederherstellen können, als sich Christian Schneider auf der linken Seite hervorragend durchgesetzt hatte und den Ball in die Mitte spielte, aber der Ball versprang Thorben etwas, sodass dieser Ball über die Latte flog, statt im Tor zu landen. Kurz vor dem Ende spielte Mayer einen Freistoß steil auf Essig und dessen Hereingabe versenkte Koser zum Endstand 2  : 4. Aufgrund dieses Sieges und der Tatsache, dass FC Bammental an diesem Spieltag spielfrei war, kehrte unsere Elf an die Tabellenspitze zurück.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, J. Filsinger (62. St.Kretz), C.Stenzel, F. Atsay, (80. Jannik Imhof) Jonathan Imhof, N. Müller, T. Stadler, D. Becker, J. Kiermeier (65. C. Schneider) J. Wetzel, M. Kettenmann (76. K. Kinzel)
Weiter im Aufgebot: M. Özden ETW


Vorschau Am kommenden Sonntag, 15.09.) ist unsere Mannschaft spielfrei. Am 22. 09. Geht es für unsere Erste weiter gegen FC Türkspor Mannheim


Spielgemeinschaft


BSC Mückenloch – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2         3:1   (2:1)
SG unterliegt auch in Mückenloch    
Im schweren Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten BSC Mückenloch musste die SG bereits die dritte Niederlage im vierten Spiel einstecken. Dabei hatte alles so gut angefangen, die SG war von Beginn an gut in der Partie und konnte durch Klemens Kinzel in Führung gehen. Noch vor der Halbzeit konnten Faubel und Beyer die Partie drehen, ehe erneut Beyer in der zweiten Halbzeit den Deckel drauf machte.
Die Gäste waren zunächst das bessere Team. Folgerichtig erzielte Klemens Kinzel die frühe Führung, nachdem er von Mustafa Usta glänzend in Szene gesetzt worden war (7.). Die SG bleibt weiter dran und will schon früh die Entscheidung suchen. In der 12. Minute legt Klemens Kinzel ab auf Luca Sauer, doch dessen Schuss geht vorbei. Kurz darauf hat erneut Luca Sauer die Chance die Führung zu erhöhen, aber sein Schuss geht, nach tollem Zusammenspiel mit Laurin Meid und Mustafa Usta, wieder am Tor vorbei (17.). In der 27. Minute erspielen sich auch die Gastgeber ihre erste Chance und wie so oft in den vergangenen Wochen, führt diese direkt zum Ausgleich. Nach einem Eckball ist Mückenlochs Faubel zur Stelle und köpft ein. Keine 5 Minuten später kontert Mückenloch und wieder zappelt der Ball, diesmal durch Beyer, im Netz (32.). Die SG wirkte nun sichtlich geschockt vom Doppelschlag der Gastgeber und konnte sich bis zur Halbzeit keine nennenswerte Torchancen erspielen. Der BSC konzentrierte sich, mit der Führung im Rücken, darauf, dass Ergebnis zu halten. Zur zweiten Halbzeit kam die SG wieder verbessert aus der Kabine. In der 55. Minute ist es der agile Luca Sauer, der die erste Duftmarke in der zweiten Halbzeit abgibt, aber sein Schuss kann von der Hintermannschaft geblockt werden. Danach flankt Nikolai Frank nach einer abgewehrten Ecke erneut und ein Mückenlocher Verteidiger lenkt den Ball an die eigene Latte (65.). Mitten in der Drangphase der Gäste erzielt Beyer, nach Abstimmungsschwierigkeiten in der SG Hintermannschaft, das 3:1 und sorgt mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung (71.). Eine ähnlich starke Schlussoffensive, wie in der vergangenen Woche gegen Dossenheim, kann die SG leider nicht starten. Im Gegensatz, Mert Özden im Tor der SG muss zweimal sein ganzes Können zeigen, um eine höhere Niederlage zu verhindern (79. + 88.).
Wieder betrieb die SG einen enormen Aufwand, bestimmte über lange Zeit das Spielgeschehen, steht aber letztendlich mit leeren Händen da. Zu oft scheiterte man am eigenen Unvermögen vor dem gegnerischen Tor. Hier muss sich die Elf des Trainertrios Kretz/Neidig/Rittel deutlich steigern. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Mert Özden – Laurin Meid, Daniel Rittel (80. Nils Lachnit), Lukas Neidig, Pascal Spieß (60. Lukas Rotter) – Christian Kretz, Nikolai Frank (70. Christian Hotz), Dino Franke, Mustafa Usta (70. Gianni Keilbach) – Luca Sauer, Klemens Kinzel
Weiter im Kader: Dennis Heuserer


 


 



03. 09.19 - Trauer um unseren jungen Spieler Jonas Scheurer

Der 1. FC Mühlhausen trauert um Jonas Scheurer


 


Wie nah Freud und Leid beieinander liegen, müssen wir in diesen Tagen erfahren. Freude am Freitag über den Sieg gegen St. Ilgen, Leid heute am 03.09.2019 durch den Tod von Jonas Scheurer


Tief betroffen und geschockt waren wir vom 1. FC Mühlhausen, als wir die Nachricht erhielten, dass unser Spieler, Jonas Scheurer, seinen schweren Kampf gegen seine heimtückische Krankheit verloren hat und in der Nacht vom 02. auf den 03. September im Alter von nur 25 Jahren gestorben ist.

Jonas Scheurer kam am 01,07,2016 zum 1. FC Mühlhausen. Nach 2 Pokalspielen, in denen er insgesamt 3 Tore erzielte, und einigen Testspielen, musste er nach dem 1. Verbandsspiel für längere Zeit ins Ausland. Nach seiner Rückkehr war er zu Beginn der Rückrunde im März 2017 wieder am Ball für unseren FC. Drei Spiele konnte mitmachen, ehe ihn eine schwere Krankheit außer Gefecht setzte. Auch wir vom 1. FCM waren geschockt, als wir die Diagnose erfuhren und hofften und bangten mit Jonas, dass er diese schwere Krankheit besiegen könne und sprachen ihm immer wieder Mut zu. Jonas Scheurer, der sich beim FCM wohlfühlte nahm den Kampf an, wie er es auch immer als Fußballer getan hat.  Wir freuten uns immer, wenn er sonntags zu den Spielen unserer Mannschaft kam. Ein besonders emotionaler Moment war es, als er unsere Winterfeier im Januar 2018 besuchte und wir alle dachten, dass es mit ihm jetzt bergauf gehe. Leider kam es anders.

Jonas Scheurer war Teil unseres Vereins, er gehörte noch immer zur Mannschaft, er war bei den Verantwortlichen, den Spielern und auch bei den Fans sehr beliebt. Wir trauern mit seiner Frau Vanessa, seinen Eltern und seinem Bruder Sven und sprechen ihnen unser tiefstes Mitgefühl aus. Wir wünschen ihnen viel Trost und Kraft in diesen schweren Tagen.
Der 1. FC Mühlhausen wird Jonas Scheurer ein ehrendes Andenken bewahren.


Die Trauerfeier findet am Samstag, 07.09.2019 - 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Zuzenhausen statt.


 



26. 08.19 - Erfolgloses Herrenwochenende! Beide Mannschaften verlieren ausw├Ąrts!

In 4 Minuten 3 Punkte verschenkt!
FV Brühl : 1. FC Mühlhausen 3 : 2   (1 : 1)
Nach 3 erfolgreichen Spielen musste unsere Elf am Sonntag in Brühl die erste Niederlage in der neuen Saison hinnehmen. In der Vorschau wurde darauf hingewiesen, dass man auf dem kleinen Platz in Brühl von Anfang an mit voller Konzentration agieren muss um keine negative Überraschung zu erleben. Anscheinend haben unsere Jungs diese Vorschau nicht gelesen, denn innerhalb 4 Minuten hat man den geglaubten Sieg hergeschenkt.
Zum Spiel: Die Heimelf war sofort im Spiel, während unsere Mannschaft in der Anfangsphase nur reagierte. In der 2. Minute schoss Brühls Tyriaki nach Kopfballvorlage von Meier-Küster übers Tor. 2 Minuten danach schoss auch Späth, bedrängt von Julian Frank, über das FC-Gehäuse. Unmittelbar danach wird Michael Kettenmann gefoult, doch die Pfeife von Schiedsrichter Arnold aus Mannheim bleibt stumm. Dies war die erste umstrittene Situation des Schiris und sollte auch nicht die letzte sein. 8 Minuten waren gespielt als unser Torhüter Jakob Bouchetob einen Schuss von Meier-Küster gerade noch zur Ecke lenken konnte. In Minute 13 endlich der 1. Schuss aufs Brühler Tor, doch Thorben Stadler zielte etwas zu hoch. Nach einer Flanke von Gabauer, die J. Frank verschätzt, erzielt Späth den Führungstreffer für die Heimelf (20.). Einen Eckball von T. Stadler, direkt aufs Tor gezogen, kann Brühls Schlussmann Tanyeri abwehren und der Nachschuss von Steffen Kretz fliegt über das Tor (27.). Nach einer halben Stunde springt M. Kettenmann, nach einer weiten Vorlage von Christoph Stenzel, der Ball zu weit vom Fuß, sodass Tanyeri aufnehmen kann. 6 Minuten später trifft Kette nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Jörn Wetzel nur das Außennetz. In Minute 40 nimmt Torhüter Tanyeri den Ball außerhalb des Strafraus nochmals auf. Steffen Kretz legt auf und T. Stadler jagt den Ball zum umjubelten Ausgleich in die Maschen. Kurz vor der Pause fast die Führung für unseren FC, aber T. Stadler schießt vorbei. So geht es mit dem Remis in die Pause. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit spielt C. Stenzel auf T. Stadler, der sofort auf J. Wetzel weiterleitet, doch Heuberger kann den Ball gerade noch zur Ecke lenken. Diese, von T. Stadler scharf hereingetreten, kann Torwart Tanyeri mit Mühe aber erfolgreich abwehren und der folgende Nachschuss von St. Kretz wird geblockt. Ein Freistoß von T. Stadler aus guter Position verfehlt nur knapp das Ziel (50.). 2 Minuten später dreht sich Tiryaki, nach Hereingabe von Späth, und schießt, zum Glück kann sein Schuss noch zur Ecke abgelenkt werden. In Minute 58 spielt St. Kretz links hinaus auf Christian Schneider, der leitet den Ball weiter zu J. Wetzel und dessen Schuss springt vom Innenpfosten zur FC-Führung ins Netz. Doch leider währte diese Führung nicht lange, den jetzt kamen die ominösen 4 Minuten. In der 64. Minute unterläuft T. Stadler in Höhe Mittellinie ein Fehlpass, der keinen Mitspieler, sondern Brühls Späth erreicht. Späth läuft durch, kein Abwehrspieler greift ein, sodass Späth bis zur Strafraumgrenze kommt und von dort den Ball zum Ausgleich in den Winkel jagt. 4 Minuten später bringt sich unser Kapitän C. Stenzel selbst in Bredouille, als er statt den Ball zu spielen ein Dribbling versucht, er kann aber dies noch selbst bereinigen wird aber von Tiryaki bedrängt. Als sich Jakob und Christoph nicht einigen können, wer die Situation bereinigt, spitzelt Tiryaki den Ball zwischen beiden hindurch zum 3 : 2. Unsere Jungs versuchten nun mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen, eröffneten aber dadurch gute Konterchancen für den Gegner. In der 88. Minute bewahrt Tanyeri seine Elf vor dem Ausgleich als er einen Schuss von C. Schneider mit Glanzparade abwehren kann. In der Nachspielzeit verpasste Späth die endgültige Entscheidung zu erzielen, als er sich einen Ball erläuft, diesen über unseren Torhüter lupft aber der Ball auf der Latte landet bis er endgültig abgewehrt wird. Damit war die 1. Niederlage in der Saison besiegelt. Die FC-Fans kritisierten auch die Leistungen des Schiedsrichtergespanns, aber für die Niederlagen war das Gespann nicht verantwortlich. Nach der Niederlage heißt es jetzt: „Mund abwaschen und am Freitag mit neuem Elan an die nächste Aufgabe herangehen!“
Mannschaftaufstellung: J.Bouchetob, C.Stenzel, N.Müller, J.Frank, J.Filsinger (46.C.Schneider), D.Becker, J. Imhof, St.Kretz, T.Stadler, J.Wetzel (65. K.Kinzel), M.Kettenmann.
Weiter im Aufgebot: M.Özden ETW, C.Thome


Spielgemeinschaft
SV Waldhilsbach – SpG Mühlhausen/Rettigheim                                            2:1 (1:0)
SG verliert erneut unglücklich
Im schweren Auswärtsspiel in Waldhilsbach unterlag die SG äußerst unglücklich. Während die SG über weite Strecken das Spielgeschehen bestimmt hatte, war die Heimelf einfach cleverer und nutzte die weniger sich bietenden Chancen.
Vom Spielbeginn weg merkte man, dass die SG was aus Waldhilsbach mitnehmen wollte. Im Vergleich zum Spiel gegen Dielheim wirkte die Mannschaft viel wacher und aggressiver. Folgerichtig waren die ersten beiden Torchancen des Spiels auch auf Seiten der Gäste. In der 7. Minute probiert es Luca Sauer aus der Distanz sein Schuss kann der Torhüter allerdings sicher parieren. Kurz darauf wird Leon Dehnelt auf der rechten Seite freigespielt, seine flache Hereingabe rollt aber an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum (12.). Danach taucht auch die Heimelf das erste Mal vor dem Tor von Nils Fehringer auf und prompt zappelt der Ball im Netz. Nach einem Konter legt ein Gästestürmer quer auf seinen Sturmpartner und dieser kann den Ball freistehend im Tor unterbringen (15.). Das der Torschütze zuvor Pascal Spieß regelwidrig zu Fall gebracht hatte, hat der Schiedsrichter leider übersehen. Danach beinahe der zweite Treffer für die Gastgeber nach einem Eckball, aber der Ball geht knapp am Tor vorbei (20.). Nach der Trinkpause zeigte sich die SG wieder verbessert. Der Ausgleich lag in der Luft. Leon Dehnelt auf der rechten Seite flankte mehrfach ins Zentrum und Gianni Keilbach und Johannes Vogel versuchten es mit Fernschüssen. Alle Möglichkeiten konnten aber von der vielbeinigen Abwehr oder vom Torhüter bereinigt werden. Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte. Die SG machte weiter Druck. Folgerichtig schafft die SG in der 60. Minute den Ausgleich. Christian Kretz treibt den Ball durchs Mittelfeld und versucht Luca Sauer im Sturmzentrum anzuspielen, beim Verteidigungsversuch lenkt ein Verteidiger den Ball ins eigene Netz. Die SG bleibt weiter dran und Luca Sauer hat die Führung auf dem Fuß sein Schuss kann der Torhüter aber parieren (64.). Danach bleibt Mustafa Usta mit einem Freistoß in aussichtreicher Position an der Mauer hängen (69.). In der 75. Minute erzielen die Gastgeber aus dem nichts erneut die Führung. Nils Fehringer unterschätzt einen Lupfer und lässt den Ball hinter sich in Netz fallen. Die Schlussphase war ein einziger Sturmlauf der SG. Doch Waldhilsbach verteidigte mit Mann und Maus und schaffte es die knappe Führung über die Zeit zu retten.
Gegen den Aufstiegsfavoriten zeigte die SG das beste Spiel seit langem. Dennoch konnte erneut nichts Zählbares mitgenommen werden. Immerhin konnte das Trainerteam die Erkenntnis gewinnen, dass die Mannschaft in der Liga angekommen ist. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Leon Dehnelt, Daniel Rittel, Caner Yilmaz, Pascal Spieß – Christian Kretz, Sven-Oliver Kumpf, Johannes Vogel (65. Dino Franke), Mustafa Usta (80. Emanuele Galifi) – Luca Sauer (85. Salvatore Zignale), Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Dennis Heuserer, Julian Obländer


 



23. 08.19 - Am Sonntag m├╝ssen beide Herrenmannschaften ausw├Ąrts antreten!

1. Mannschaft
Sonntag, den 25.08.2019 – 15.00 Uhr  
FV Brühl – 1. FC Mühlhausen
Zum 4. Rundenspiel muss unsere 1. Mannschaft beim FV Brühl antreten. Die Brühler waren am ersten Spieltag spielfrei und haben bei 2 Spielen bisher durch ein Remis (3:3 zuhause gegen St. Ilgen) und einer Niederlage (0:2 in Kürnbach) erst einen Punkt auf ihrem Konto. Auch wenn uns, aufgrund der Tabellensituation sowie durch einen klaren 4 : 0 Sieg Ende Juli im Pokal, natürlich die Favoritenrolle zugeschrieben wird, gegen Brühl haben wir eine leicht negative Bilanz aufzuweisen. Bei bisher 13 Spielen seit unserer LL-Zugehörigkeit stehen 4 Siegen und 4 Remis,         5 Niederlagen gegenüber. Diese Bilanz sollte unbedingt verbessert werden!! Wichtig, auf dem relativ kleinen Platz muss unser Team von Beginn an mit voller Konzentration agieren, um keine negative Überraschung zu erleben und dann wieder die Schlagzeile -und in diesem Fall eine für uns unangenehme- in der RNZ zu gestalten. Mannschaft und Betreuer würden sich freuen, wenn sie von vielen Fans der Blau-Gelben in Brühl unterstützt werden würden. (JZ)


Spielgemeinschaft
Sonntag, 25.08.2019  - 15:00 Uhr  SV Waldhilsbach – SpG Mühlhausen/Rettigheim
Im ersten Auswärtsspiel muss die SG beim Aufstiegsfavoriten SV Waldhilsbach antreten. Diese haben die erste Partie deutlich mit 0:4 in Mückenloch gewinnen. Das Spiel wird sicherlich eine harte Nuss. Mit der richtigen Einstellung sollte die SG aber etwas Zählbares aus Waldhilsbach mitnehmen zu können. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei diesem schwierigen Unterfangen.(jo)


 



20. 08.19 - 1. Mannschaft im Torrausch! Am kommenden Sonntag gehts nach Br├╝hl!

    1. FC Mühlhausen  -  SpVgg Ketsch   6 : 0   ( 3 : 0 )
1. FC Mühlhausen im Torrausch........... schrieb der Kommentator bei Fussball.de  Und weiter war zu lesen, dass die Gastgeber mit einem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade kannten. Allerdings, nach der ersten Viertelstunde war der klare Erfolg unseres 1. FCM nicht vorauszusehen. Zwar konnten unsere Blau-Gelben bereits in der 5. Min. in Führung gehen. Nach einem energischen Flankenlauf auf der rechten Seite bediente Jörn Wetzel den in der Mitte sich anbietenden Thorben Stadler und nach dessen unhaltbarem Schuss aus ca. 10 m stand es 1 : 0. Überraschenderweise hatten dann die Gäste in der 8. und 10. Min. Riesenmöglichkeiten für den Ausgleich bzw. sogar um in Führung gehen zu können, nachdem sich unsere Abwehr bei diesen Situationen etwas indisponiert zeigte. Doch unser Keeper Jakob Bouchetob behielt zunächst die Ruhe und konnte den Schuss des frei vor ihm auftauchenden Ketscher Stürmers L. Eklou reaktionsschnell entschärfen. Auch Stürmerkollege C. Kaya stand 2 Min. später frei vor unserem Gehäuse, doch sein Schuss ging knapp an unserem Pfosten vorbei. Nach diesen „Schreckminuten“ war dann allerdings Schluss mit Gastgeschenken und unser Team zeigte, wer Herr im Hause ist. Angriff auf Angriff rollte aufs Ketscher Tor und in der 16. Min. konnte der Gästeschlussmann einen Volleyschuss von Christoph Stenzel nur dank einer Glanzparade unschädlich machen. Ein Schmankerl brachte in der 22. Min. das 2 : 0. Per Absatzkick bediente Thorben Stadler den sich freilaufenden Jonas Kiermeier, der das Leder flach einnetzte. In der 42. Min. hatte der gleiche Spieler den nächsten Treffer auf dem Stiefel als seine Direktannahme aus kurzer Entfernung knapp über die Torlatte rauschte. Mit einem Superpass in die Schnittstelle der Gästeabwehr schickte Jonathan Imhof kurz vor dem Pausenpfiff Michael Kettenmann auf die Reise, dieser war nicht an die „Kette“ zu legen, Flachschuss unterm Keeper hindurch, das Netz wackelte und der 3 : 0 Halbzeitstand stand fest.
So wie die erste Halbzeit endete, begann auch die Zweite. Eine Vorlage von Jörn Wetzel drückte wiederum Michael Kettenmann aus kurzer Entfernung zum 4 : 0 ein. Damit stand praktisch der Sieger dieser 3 Punkte fest, überdies war es bereits der fünfte Treffer von Michel Kettenmann. So darf es weitergehen. Nachdem Jörn Wetzel in der 67. Min. mit einem Schuss ans Außennetz Pech hatte, trug er sich in der 72. Min. mit einem spektakulären Gewaltschuss aus halblinker Position ins lange Eck zum     5 : 0 ebenfalls in die Torschützenliste ein. Eine Min. vorher durfte ein Gästespieler nach einem Disput mit dem Schiri mit einer gelb-roten Karte früher duschen gehen. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Thorben Stadler. Ein vom Torwart abgewehrter Ball prallte im Strafraum vor seine Füße, er umkurvte einige Abwehrspieler und der 6 : 0 Endstand in der 83. Min. war hergestellt und die Tabellenführung der Landesliga Rhein-Neckar mit 9 Punkten und 13 : 1 Toren wieder übernommen.
Weiter schreibt der Fussball.de - Berichterstatter: Dem 1. FC Mühlhausen ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Drücken wir ihm die Daumen, dass er mit seiner Prognose noch einige Zeit Recht behält. (jz)
Mannschaftsaufstellung:  J. Bouchetob; J. Wetzel; N. Müller (67. Min.  Ja. Imhof); Jo. Imhof; M. Kettenmann (60. Min. K. Kinzel); J. Kiermeier; F. Atsay; Th. Stadler; St. Kretz (63. Min. Ch. Schneider); Ch. Stenzel (59. Min. J. Filsinger) ; J. Frank;  
Weiter im Aufgebot: D. Heuserer (ETW.)      L. Neidig;


Vorschau:
Sonntag, den 25.08.2019 – 15.00 Uhr  FV Brühl – 1. FC Mühlhausen
Zum 4. Rundenspiel muss unsere 1. Mannschaft beim FV Brühl antreten. Die Brühler waren am ersten Spieltag spielfrei und haben bei 2 Spielen bisher durch ein Remis (3:3 zuhause gegen St. Ilgen) und einer Niederlage (0:2 in Kürnbach) erst einen Punkt auf ihrem Konto. Auch wenn uns, aufgrund der Tabellensituation sowie durch einen klaren 4 : 0 Sieg Ende Juli im Pokal, natürlich die Favoritenrolle zugeschrieben wird, gegen Brühl haben wir eine leicht negative Bilanz aufzuweisen. Bei bisher 13 Spielen seit unserer LL-Zugehörigkeit stehen 4 Siegen und 4 Remis,         5 Niederlagen gegenüber. Diese Bilanz sollte unbedingt verbessert werden!! Wichtig, auf dem relativ kleinen Platz muss unser Team von Beginn an mit voller Konzentration agieren, um keine negative Überraschung zu erleben und dann wieder die Schlagzeile -und in diesem Fall eine für uns unangenehme- in der RNZ zu gestalten. Mannschaft und Betreuer würden sich freuen, wenn sie von vielen Fans der Blau-Gelben in Brühl unterstützt werden würden. (JZ)


 


 


 


    



15. 08.19 - 1. FC M├╝hlhausen erobert die Spitze!

SV 98 Schwetzingen : 1. FC Mühlhausen   0 : 3  (0 : 1)
So lautete die Schlagzeile in der RNZ nach dem souveränen Sieg unserer Mannschaft beim SV 98 Schwetzingen, dem Absteiger aus der Verbandsliga, der als Ziel den Wiederaufstieg ausgegeben hat. Ob dieses Ziel realistisch ist, muss sich der SV selbst fragen.
Unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr und nach 15 Minuten hätten sie schon mit 2 oder 3 Toren führen können.
Doch der Reihe nach: In der 4. Minute tanzt Thorben Stadler 3 Abwehrspieler aus und schießt, doch der starke Schwetzinger Torhüter wehrt mit dem Fuß ab. Dann setzt sich Jörn Wetzel auf der linken Seite durch, doch auch sein Schuss aus spitzem Winkel wird eine Beute von Torhüter Hofmann. Aller guten Dinge sind drei, denn kurz darauf wird ein Schuss von Jonas Kiermeier geblockt. In Minute 8 luchst J. Wetzel seinem Gegenspieler Gregg den Ball an der Mittellinie ab, er stürmt los, wird aber noch rechtzeitig am Torschuss gehindert. Ein Freistoß von T. Stadler aus gut 30 Metern rauschte knapp am Tor vorbei (12.) 3 Minuten später spielt J. Wetzel auf Kiermeier, der zu T. Stadler zurück legt und dessen Schuss knallt an die Latte, von dort springt der Ball ins Toraus. Danach kann sich die Heimelf etwas befreien ohne aber eine echte Torchance zu erspielen. In der 27. Minute holt Christian Schneider einen missglückten Schuss zurück, flankt in die Mitte, diese wird abgewehrt, den Nachschuss von J. Kiermeier wehrt Torhüter Hofmann ebenfalls ab, aber Michael Kettenmann steht da wo ein Mittelstürmer stehen muss und staubt zur umjubelten FC-Führung ab. In Minute 31 kommt der 1. Schuss der Heimelf aufs Tor, der jedoch abgewehrt wird und ein Freistoß von Wild, 3 Minuten später, bleibt in der Mauer hängen. Die letzte Aktion vor der Pause hat dann wieder unser FCM. Nach Zuspiel von Kiermeier ist der Schuss von Wetzel zu schwach um Torhüter Hofmann in die Bredouille zu bringen. In Halbzeit zwei kommt der 1 Schuss aufs Tor von der Heimelf. Im direkten Gegenzug leitet Kiermeier den Ball weiter zu Schneider und dessen Schuss fischt der SV-Torhüter aus dem Eck. Ein Freistoß, der jedoch noch nicht freigegeben war, hätte fast zum Ausgleich geführt, doch unser Torhüter Jakob Bouchetob hatte den Ball noch um den Pfosten gelenkt. Schiedsrichter Becker, der das Spiel gut im Griff hatte, lässt den Freistoß wiederholen, aber ohne Erfolg, denn dieser Schuss ist kein Problem für Jakob. 57 Minuten waren gespielt als Kiermeier den Ball zu Stadler spielt, und dessen starker Schuss meistert Hofmann mit einer starken Parade. 2 Minuten später ist es wieder der SV-Torhüter, der seine Elf vor einem höheren Rückstand bewahrt, indem er nach einem strammen Schuss von Wetzel mit einem Reflex den Einschlag verhindert. Der 2-Minutenrhythmus bleibt bestehen, denn in der 61. Minute bringt Stadler den Ball scharf herein, Kettenmann legt zurück auf Wetzel und dessen Schuss knallt erneut ans Aluminium. In der 75. Minute, nach weiteren ausgelassenen Torgelegenheiten, folgt dann endlich der 2. Treffer. Ein Angriff der Heimelf wird abgewehrt, Stadler spielt den Ball zu Wetzel und Jörn zieht durch, dringt in den Strafraum ein und schlenzt den Ball zum 0 : 2 ins lange Eck. Weitere Chancen bleiben zunächst liegen. Ein Freistoß der Heimelf landet in der FC-Mauer (76.). Dann probiert es T. Stadler wieder mit einem Schuss von der Mittellinie, doch auch hier ist Torhüter Hofmann auf der Hut und ist rechtzeitig wieder in seinem Kasten. Im Gegenzug taucht Sahin allein vor unserem J. Bouchetob auf, verfehlt aber das Tor. Den Schlusspunkt setzte dann M. Kettenmann in der89. Minute. Zunächst behauptet sich Klemens Kinzel auf der rechten Seite, der Ball kommt zu Kiermeier, dessen Schuss wird abgewehrt doch Kette holt den Ball zurück, umkurvt den Abwehrspieler und haut den Ball zum 0 : 3 in die Maschen. Dieses Mal hat der gute Torhüter keine Chance. Die Mannschaft und die FC-Fans gingen zufrieden und glücklich nach Hause. (rb)
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay (87. L. Dehnelt), J. Frank, C. Stenzel (82. J. Filsinger), N. Müller, D. Becker, T. Stadler, J. Kiermeier, J. Wetzel (76. L. Neidig), M. Kettenmann, C. Schneider (63. K. Kinzel).


Weiter im Aufgebot: N. Fehringer ETW, J. Imhof


 



12. 08.19 - Erfolgreicher Start in die Landesligasaison 2019/2020 und Vorschauen auf diese 33.Woche

1. FC Mühlhausen : VfB St. Leon   4 : 1  (3 : 1)
Nach einem verschlafenen Start nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand und siegte, auch in dieser Höhe, verdient mit 4  : 1. Somit kann man von einem gelungenen Start in die neue Saison sprechen.
Zum Spiel: Unmittelbar nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Häfele aus Neckarbischofsheim kam St. Leons Andorfer an der Seitenlinie an den Ball und spielte diesen weiter auf Wicker. Wicker nahm den Ball an, spazierte, wie durch Slalomstangen, durch unsere Abwehr und schlenzte den Ball zur Gästeführung ins Netz. Die FC-Fans waren kurz geschockt, denn danach wachten unsere Jungs auf. In der 3. Minute wurde Nils Müller mit einem weiten Ball freigespielt, er dringt in den Strafraum und schießt, allerdings etwas zu schwach, sodass Gästetorhüter Jochim den Ball mühelos fangen konnte. Ein Abspiel wäre hier vielleicht die bessere Lösung gewesen. Nach einer Flanke in Minute 11 kommt Andorfer mit dem Kopf nicht richtig hinter den Ball, sodass die Chance zum 0 : 2 verpufft. Im Gegenzug kommt es nach einer Hereingabe von Michael Kettenmann im Gästestrafraum zum Getümmel und am Ende schießt Steffen Kretz den Ball zum Ausgleich in die Maschen. 2 Minuten nach dem Ausgleich tankt sich der schnelle Jörn Wetzel rechts durch, doch seine Hereingabe verpasst M. Kettenmann knapp. Nur kurze Zeit ist es wieder J. Wetzel, der rechts davonläuft, legt dann quer auf Daniel Becker, aber dessen Schuss ist für Jochim kein Problem. Danach kam eine Phase in der sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. In der 35. Minute spielt unsere Abwehr den Ball hin und her bis er schließlich weg ist, doch der Schuss des St. Leoner Stürmers war zu schwach um für Gefahr zu sorgen. Doch auch das war wieder so etwas wie ein Weckruf. Denn jetzt erspielten sich unsere Jungs wieder gute Torchancen. In der 36. Minute wurde Thorben Stadlers Schuss gerade noch zur Ecke abgewehrt. Nachdem diese abgewehrt wurde, kam der Ball erneut zu T. Stadler und dessen Flanke nimmt Kapitän Christoph Stenzel an und schießt, aber Jochim lenkt den Ball mit Mühe über die Latte. Kurz darauf schlägt T. Stadler eine Flanke in den Strafraum und M. Kettenmann spitzelt den Ball zum 2 : 1 ins Netz. Unmittelbar danach fast das 3 : 1 als T. Stadler in den Strafraum eindringt und den Ball über den Torhüter, aber am Tor vorbei lupft.  Das 3 : 1 folgte dann in der 43. Minute, J. Wetzel hatte sich links durchgetankt und auf N. Müller zurückgespielt. Müller wiederum leitete den Ball auf T. Stadler weiter und dessen Linksschuss schlug ein. In Halbzeit zwei hatte der Gast mit einem Freistoß von Hickel, der an Torhüter Jakob Bouchetob aber auch am Tor vorbei rutschte, die 1. Möglichkeit. 4 Minuten später bewahrt Jakob seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer, als er einen Seitfallrückzieher von Hickel gerade noch zur Ecke lenken konnte. Danach verflachte das Spiel etwas. 66 Minuten waren gespielt als Oechsler eine Flanke von Hickel an den Außenpfosten köpft. Im direkten Gegenzug ist eine Flanke von J. Wetzel etwas zu weit, aber M. Kettenmann holt den Ball zurück, flankt wieder in den Strafraum und Jonas Kiermeier drückt den Ball zum 4 : 1 über die Linie. Dies war dann auch die Entscheidung. In der Folge erspielte sich unsere Mannschaft noch gute Möglichkeiten, die aber nicht mehr erfolgreich genutzt wurden. So blieb es beim verdienten Sie zum Saisonauftakt, der bei besserer Chancenverwertung deutlich höher hätte ausfallen können.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay, J. Frank, C. Stenzel (71. J. Filsinger), N. Müller, J. Kiermeier, D. Becker, St. Kretz (49. K. Kinzel), T. Stadler, J. Wetzel (85.L. Neidig), M. Kettenmann (77. C. Schneider).
Weiter im Aufgebot: N. Fehringer ETW, L. Dehnelt, N. Frank, Y. Caner
Vorschau
Mittwoch, 14.08.2019 – 18.15 Uhr  SV 98 Schwetzingen :  1. FC Mühlhausen


Bereits am Mittwoch 14.08. geht es für unsere Mannschaft weiter. Dabei muss unsere Elf zum SV 98 Schwetzingen, der aus der Verbandsliga abgestiegen ist. Sicher eine interessante Begegnung, die auch ihren Reiz hat. Wenn uns ein ähnlicher Start gelingt, wie in der vergangenen Saison, sollten wir Punkte aus Schwetzingen mitnehmen. Ob unseren Jungs das gelingt, werden wir sehen. Auf jeden Fall werden wir unsere Mannschaft auch zu diesem Spiel begleiten.
Sonntag, 18.08.2019 – 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : SpVgg 06 Ketsch
Am kommenden Sonntag empfängt unsere Mannschaft die Spielvereinigung Ketsch. Die Ketscher konnten den Saisonauftakt nicht erfolgreich gestalten und mussten beim Aufsteiger FC St. Ilgen eine deutliche Niederlage hinnehmen. Unsere Mannschaft hatte im Pokal und auch beim Auftaktspiel einen guten Lauf und sollte diesen mitnehmen. Wenn unsere Jungs von Beginn an hellwach sind und weiterhin konzentriert zu Werken gehen, sollten die 3 Punkte in Mühlhausen bleiben. Die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.


Spielgemeinschaft
Vorschau
Sonntag, 18.08.2019  - 12:45 Uhr    SG Mühlhausen/Rettigheim – SG Dielheim
Exakt drei Monate nach dem letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften kommt es nun eine Liga höher erneut zum Duell der beiden SGs. Eingefleischte Fans werden sich gerne an letzte Spiel zurückerinnern, denn mit einem 1:1 konnte die SG Mühlhausen/Rettigheim den Aufstieg in die Kreisklasse A  perfekt machen. Nun gilt es für beide Aufsteiger mit einem positiven Eindruck in die Verbandsrunde zu starten. Es wird also spannend.



08. 08.19 - Pokalsensation in M├╝hlhausen! Jetzt geht es in die Verbandsrunde

1. FC Mühlhausen gelingt Überraschung im Achtelfinale des BfV-Rothaus-Verbandspokal
1. FC Mühlhausen : VfB Gartenstadt    2 : 1  (0 : 0)
In der Vorschau auf das Achtelfinale im Pokalwettbewerb hatten wir darauf hingewiesen, dass Pokalspiele einen besonderen Reiz haben und haben gefragt, warum soll unserer Mannschaft nicht eine Überraschung gelingen. Und wer hätte das wirklich gedacht, genau dies ist am Mittwochabend eingetroffen. Unsere Jungs haben den haushohen Favoriten, immerhin in der Saison 2018/2019 Meister der Verbandsliga, vor zahlreichen Zuschauern aus dem Pokalwettbewerb geworfen.
Zum Spiel: Die Gäste hatten, wie erwartet, die ersten Gelegenheiten. So schoss Hechler frei vor dem Tor den Ball am Gehäuse vorbei (7.). Auf der Gegenseite wurde Michael Kettenmann in Minute 10 steil angespielt, dringt in den Strafraum ein und kommt zu Fall. Leider bleibt aus FC-Sicht die Pfeife von Schiedsrichter Heiker stumm. In den Minuten 22 und 23 zweimal dasselbe Bild. Zunächst setzt sich Furkan Atsay auf der rechten Seite durch, doch seine Hereingabe geht ins Leere. Dann überläuft Jörn Wetzel seinen Gegenspieler und seine Hereingabe findet Thorben Stadler, der den Ball direkt abnimmt aber nicht im Gehäuse unterbringt, sondern über das Tor schießt. Das hätte die Führung sein können. 5 Minuten später ist es Michael Kettenmann der, wieder über die rechte Seite, hereingibt, doch sein Abspiel wird zur Ecke abgewehrt. Dieser Eckball, von Thorben Stadler getreten, findet Jonas Kiermeier, aber auch sein Kopfball geht über das Tor. Kurz vor der Pause, spielt sich Hawk auf der anderen Seite rechts durch und seine Hereingabe vergibt Fetzer. So werden torlos die Seiten gewechselt. Fazit der 1. Halbzeit: Hätte die Heimelf nur 50 % seiner Chancen erfolgreich abgeschlossen, hättenen wir mit einem oder zwei Toren Vorsprung in die Pause gehen können.
7 Minuten waren in der 2. Hälfte gespielt als sich Schaaf gegen 2 Mühlhäuser Abwehrspieler durchsetzt und von der Strafraumkante abzieht. Zum Entsetzen aller Mühlhäuser Fußballfans schlägt der Ball im, von Torhüter Nils Fehringer aus gesehen, linken unteren Eck ein und es steht 0 :1. Viele dachten jetzt schon an die bittere Heimniederlage gegen Gartenstadt im Achtelfinale 2018/2019. Doch unsere Mannschaft zeigte Moral. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste zu. Zunächst wird eine Hereingabe von Jörn Wetzel zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt. Nach einem Freistoß von Thorben Stadler kommt Jonathan imhof frei zum Kopfball, bringt den Ball aber nicht im Tor unter, dieser fliegt am langen Eck vorbei und auch Jörn Wetzel kommt nicht mehr ran. Das hätte der Ausgleich sein können. In der 63. Minute setzt sich Thorben Stadler gegen 2 Mann durch und jagt den Ball an den Außenpfosten. Kurz darauf prüft Steffen Kretz mit einem strammen Schuss Gästetorhüter Broll, der die Prüfung besteht. Eine weite Flanke von Nils Müller von der linken Seite bringt Thorben Stadler leider nicht unter Kontrolle. Großer Jubel dann in der 80. Minute. Nils Müller fängt einen Angriff der Gäste ab, spielt auf Thorben Stadler, der direkt auf Klemens Kinzel weiterleitet. Und Klemens läuft noch ein paar Schritte und versenkt dann den Ball zum vielumjubelten Ausgleich im Netz.  Doch 3 Minuten später sahen die FC-Fans die Felle schwinden. Bei einem Angriff durch die Mitte kommt Jonathan Imhof angerauscht und wehrt den Ball ab. Leider trifft er dabei auch seinen Gegenspieler. Zum Entsetzen aller FC-Fans zückte Schiri Heiker die rote Karte. Eine harte aber auch vertretbare Entscheidung. Wie sollte in Unterzahl das Spiel zu unseren Gunsten entschieden werden können. Doch jetzt zeigte sich der gute Mannschaftsgeist. Jeder kämpft für jeden. 2 Minuten nach dem Platzverweis kommt Jörn Wetzel ca. 25 Meter vor dem Gästetor an den Ball, er nimmt Maß und jagt den Ball zum 2 : 1 ins Dreieck. Was für eine Granate!!. In der 90. Minute schießt Gartenstadts Schaaf eine Hereingabe von Geißelmann über das Tor. Dies war dann auch die letzte Chance der Gäste, denn unsere Elf verteidigte diesen Vorsprung bis zum Schluss, wobei Schiedsrichter Heiker noch über 5 Minuten nachspielen ließ. Mit diesem Sieg ziehen wir in die Viertelfinalrunde des BfV-Rothaus-Verbandspokal ein. Schauen wir mal, welcher Gegner uns jetzt zugelost wird.
Mannschaftsaufstellung: N.Fehringer, F.Atsay, C.Stenzel, J.Frank (K.Kinzel), (J.Imhof, D.Becker (60.N.Müller), T.Stadler (90.+2 J.Filsinger), St.Kretz, J.Wetzel, M.Kettenmann (90. C.Schneider)


Landesliga Rhein-Neckar Saison 2019/2020
Zum Saisonstart erneut gegen den VfB St. Leon
Sonntag, 11,08,2019 – 15.00 Uhr  1 FC Mühlhausen : VfB St. Leon
Wie bereits in der letzten Saison startet unsere Elf auch in der neuen Saison, die am kommenden Sonntag beginnt, gegen den Lokalrivalen aus St. Leon. Die Spiele gegen St. Leon waren bisher immer spannend und dies wird bestimmt auch am Sonntag so sein.  Wer wird den besseren Start haben? Nach bisherigen Leistungen im Pokalwettbewerb und mit dem Sieg am vergangenen Mittwoch können wir durchaus zuversichtlich in dieses Spiel gegen. Doch Achtung, auch der Gegner hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt in der Pokalrunde behauptet. (Das Pokalspiel des VfB in Stupferich wurde wegen Unwetter abgebrochen und wird nachgeholt). Viel wird bestimmt auch von der jeweiligen Tagesform abhängen. Unsere Jungs freuen sich auf jeden Fall auf den Start und hoffen, wie in der Vergangenheit, auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.


 



05. 08.19 - 1. FC M├ťhlhausen erreicht Achtelfinale im BfV-Rothaus-Verbandspokal

!:FC Mühlhausen : SpVgg FC 07 Heidelsheim    3 : 0   (1 : 0)
Die Heimelf beherrschte von Anfang an das Geschehen im Waldparkstadion, vergab aber zunächst zahlreiche Gelegenheiten. Der Gegner, immerhin Absteiger aus der Verbandsliga, der doch etwas enttäuschte, stand tief und lauerte auf Konterangriffe, brachte aber in Halbzeit eins keine klare Torchance zustande.
Doch der Reihe nach:  In der 8. Minute wurde eine Flanke von Thorben Stadler abgewehrt, der Ball kam zu Michael Kettenmann, doch sein Schuss kann Gästetorhüter Gick abwehren. Nach dem Gegenzug der Gäste, kontert unser FC und Jörn Wetzel stürmt, verfolgt von 2 Abwehrspielern aufs gegnerische Tor zu, doch auch er kann Gick nicht überwinden. In Minute 17 lenkt M. Kettenmann einen weiten Ball mit der Brust auf T. Stadler, dieser stürmt los, wird aber durch ein Foul gebremst. Der folgende Freistoß brachte dann nichts ein. Nur 2 Minuten danach bringt M. Kettenmann, erneut nach einem weiten Ball, kein Druck hinter diesen, sodass Heidelsheim Torhüter den Ball herunterpflücken kann. Eine Flanke der Gäste in Minute 37 sah gefährlicher aus, als sie tatsächlich war, der Ball flog über Torhüter Jakob Bouchetob am Tor vorbei und wurde dann von Jakob ins Seitenaus befördert.  Unmittelbar danach versenkte unsere Kapitän Christoph „Vlado“ Stenzel einen Eckball von T. Stadler zur längst fälligen Führung im Gästegehäuse. 4 Minuten vor der Pause gelang Heidelsheim durch Hiller der 1. Schuss aufs FC-Tor, doch dieser Ball war kein Problem für Jakob. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. Auch in Halbzeit 2 behielt unsere Elf das Heft in der Hand. Jonas Kiermeier schließt einen schönen Spielzug nach der Hereingabe von J. Wetzel mit einem Schuss ab, den Torhüter Gick aber abwehren kann (51). 2 Minuten später verpasst M. Kettenmann in der Mitte erneut eine Hereingabe von J. Wetzel. In Minute 55 ist Jakob zum ersten Mal richtig gefordert, als er einen Schuss von Kaiser aus dem  linken unteren Eck zur Ecke abwehrt. In dieser Phase lässt unsere Mannschaft den Gegner durch kleine Nachlässigkeiten etwas stärker aufkommen. Doch das war nur von kurzer Dauer. Nach einem Eckball von T. Stadler rauscht der Kopfball von Jonathan Imhof knapp am gegnerischen Tor vorbei (64.). Kurz darauf knallt ein Freistoß von T. Stadler an die Latte von dort an den Hinterkopf des Torhüters und von dort springt der Ball ins Toraus. Die folgende Ecke wird abgewehrt, genau vor die Füße von Julian Frank, doch sein Schuss wird erneut zur Ecke abgewehrt, die dann nichts einbrachte. In der 69. Minute spielt Steffen Kretz aus der eigenen Hälfte auf Thorben Stadler, der etwa 5 Meter hinter der Mittellinie steht, Thorben erkennt dass Torhüter Gick weit vor seinem Tor steht und schießt sofort den Ball über Gick hinweg zum 2 : 0 ins Netz. Nur wenige Minuten später legt T. Stadler, nach einem erneut schönen Spielzug, für Christian Schneider auf, doch dieser zögert etwas zu lange, sodass diese Chance verpufft. Kurz darauf schießt C. Schneider den Ball, nach schöner Hereingabe von Nils Müller, am Tor vorbei. Dass hätte schön die Entscheidung sein können. Dann ist J. Kiermeier an der Reihe, aber auch er verfehlt das Gehäuse, wenn auch nur knapp (75.). 1 Minute danach macht J. Bouchetob einen starken Schuss von Maier zunichte. 83 Minuten waren gespielt, als St. Kretz mit einem klugen Pass in die Tiefe Furkan Atsay freispielt und dessen Hereingabe vollendet Neuzugang Klemens Kinzel zum 3 : 0. In der Schlussminute hatte der Gast nochmals eine Chance, aber Jakob hält sein Tor sauber. So blieb es beim verdienten Sieg unseres FC, der bei besserer Chancenverwertung durchaus höher hätte ausfallen können.(rb)
Mannschaftaufstellung: J. Bouchetob, J.Frank, C.Stenzel, F.Atsay, N.Müller (75.J.Filsinger), T.Stadler (78.K.Kinzel), St.Kretz (83.L.Neidig), J.Kiermeier, J.Imhof, J.Wetzel, M.Kettenmann (65.C.Schneider)
Weiter im Aufgebot: N.Fehringer ETW, L.Dehnelt


Vorschau
Achtelfinale im BfV-Rothaus-Verbandspokal
Mittwoch, 07.08.2019 - 19.30 Uhr  1. FC Mühlhausen : VfB Gartenstadt


Im Achtelfinale trifft unsere Mannschaft auf den Meister der Verbandsliga VfB Gartenstadt, der aber auf den Aufstieg in die Oberliga verzichtet hat. Dies wird eine Mammutaufgabe für unsere Jungs. In der vergangenen Pokalrunde sind wir gegen diesen Gegner ausgeschieden. Doch bange machen gilt nicht. Pokalspiele haben ihre besonderen Reize und warum sollte unserer Elf nicht eine Überraschung gelingen. Allerdings muss man dabei die Torgelegenheiten effektiv nutzen um den Favoriten etwas zu ärgern. Bei diesem sicher wieder interresannten Spiel hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung der FC-Fans.



02. 08.19 - Erfolgreiches Testspiel der 1. Mannschaft! Erinnerung an die Spiele am kommenden Sonntag

            FV Hambrücken   -   1. FC Mühlhausen  1 : 3  ( 1 : 2 )
Am Mittwoch 01.08.2019 bestritt unsere Mannschaft zur Vorbereitung auf die Verbandsrunde ein Testspiel beim FV Hambrücken, vergangene Saison Bruchsaler Kreisligameister und damit Aufsteiger in die Landesliga Mittelbaden. Obwohl die Blau-Gelben auf die aus verschiedenen Gründen verhinderten Julian Frank, Jannik Imhof, Jonas Kirrmeier, Sven Scheurer und Thorben Stadler verzichten mussten, ergriffen sie von Beginn an die Initiative und konnten bereits nach 4 Min. durch Jörn Wetzel, der eine Vorlage von Daniel Becker mit einem Schuss aus 16 m zur 1 : 0 Führung nutzen konnte. Pech hatten die Gastgeber in der 13. Min. als ein Freistoß knapp neben der Strafraumlinie getreten, lediglich an unserem Lattenkreuz landete. Einen weiteren Freistoß in der 20. Min., dieses mal für unser Team, nach einem Foul an Michael Kettenmann, jagte wiederum Jörn Wetzel zu unserer 2 : 0 Führung ins kurze Eck. In der 26. Min. konnten die Hambrücker per Strafstoß durch P. Stucke auf 1 : 2 verkürzen, was dann auch den Halbzeitstand bedeutete.
Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde kräftig gewechselt, wobei auf unserer Seite alle sechs aufgeboteten Auswechselspieler, darunter beide Trainer, zum Einsatz kamen. In der 55. Min. beinahe ein weiterer Treffer für den FCM durch Klemens Kinzel, doch der Einheimische Torwart verkürzte geschickt den Winkel und dadurch den Einschlag verhindern. Machtlos war er eine Minute später. Der agile Jörn Wetzel tankte sich auf der rechten Seite an etlichen Gegenspielen vorbei, sein Zuspiel konnte Michael Kettenmann sicher zum 1 : 3 und damit auch schon zum Endstand verwerten. Weitere Chancen blieben in der Folgezeit ungenutzt, aber auch der Neu-Landesligist blieb ohne Treffer, lediglich ein Pfostenschuss brachte Gefahr für unser, in der zweiten Halbzeit von Nils Fehringer gehütete, Tor, sodass es beim sicheren und verdienten Sieg blieb. (JZ)


3. Runde im BfV-Rothaus-Verbandspokal
Sonntag, 04.08.2019 - 17.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : SpVgg FC 07 Heidelsheim
Wir erinnern nochmals an die  3. Runde des BfV-Rothaus-Verbandspokals in der mit Heidelsheim der Absteiger aus der Verbandsliga nach Mühlhausen kommt. Auch dies ist eine schwierige Aufgabe, die durchaus gelöst werden kann, wenn man den Heimvorteil ausnützen kann. Mit der Unterstützung der, hoffentlich zahlreichen, Fans sollte dies möglich sein.


Frauen
Sonntag, 04.08.2019 - 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : FV Dudenhofen
Im Rahmen ihrer Vorbereitung bestreiten unsere FC-Frauen ihr 1. Testspiel gegen die Frauenmannschaft des  FV Dudenhofen, die in der vergangenen Saison den 3. Platz in der Verbandsliga Südwest erreichten. Sicher ein interessantes Spiel für unsere Damen, die sich auch bei den Testspielen über Unterstützung ihrer Fans freuen. Bitte beachten, dass dieses Spiel aufgrund des Pokalspiels unserer 1. Mannschaft auf 15.00 Uhr vorverlegt wurde.



30. 07.19 - Vorschau 1. Mannschaft, Spielgemeinschaft und Frauen

1. Mannschaft
Mittwoch, 31.07.2019 - 19.00 Uhr  FV Hambrücken : 1. FC Mühlhausen


Zu einem weiteren Testspiel gastiert unsere Mannschaft beim FV Hambrücken der jetzt in die Landesliga Mittelbaden aufgestiegen ist. 


Sonntag, 04.08.2019 - 17.00 Uhr   1. FC Mühlhausen : SpVff FC 07 Heidelsheim


In der 3. Runde des BfV-Rothaus-Verbandspokals kommt mit Heidelsheim der Absteiger aus der Verbandsliga nach Mühlhausen. Auch dies ist eine schwierige Aufgabe, die durchaus gelöst werden kann, wenn man den Heimvorteil ausnützen kann. Mit der Unterstützung der, hoffentlich zahlreichen, Fans sollte dies möglich sein.


Spielgemeinschaft
Mittwoch, 07.08.2019 - 19.00 Uhr  SpG Angelbachtal : SG Mühlhausen/Rettigheim 2


Nach dem bitteren Ausscheiden im Kreispokalt testet unserer SG am kommenden Mittwoch bei der SpG Angelbachtal aus der Kreisklasse A in Sinsheim.


Frauen
Sonntag, 04.08.2019 - 15.0 Uhr  1. FC Mühlhausen : FV Dudenhofen


Achtung: Dieses Spiel wurde aufgrund des Pokalspiels der Herren von 17.00 Uhr auf 15.00 Uhr vorverlegt.


 


 



30. 07.19 - SG scheitert beim Kreispokal bereits in der 1. Runde!

 FT Kirchheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim2:1 (1:0)
Gegen den verstärkten C-Ligisten aus Kirchheim tat sich die SG schwer. Dennoch hätte bei besserer Chancenauswertung ein Sieg herausspringen können. Von Spielbeginn weg entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die besseren Chancen hatte zunächst die SG. Gianni Keilbach legt in der 8. Minute quer auf Luca Sauer, aber der verpasst die Hereingabe knapp. Dann probiert es Caner Yilmaz aus der Distanz, doch der glänzend aufgelegte Kirchheimer Torhüter kann den Schuss parieren (18.). Mitte der ersten Hälfte schafft es auch Kirchheim in sich Chancen zu erspielen. Nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld, welches der Schiedsrichter nicht ahndete, steht ein Stürmer frei vor Torhüter Nils Fehringer, doch der reagiert glänzend und kann seine Mannschaft vor dem Rückstand bewahren (23.). Kurz darauf ist aber auch er machtlos, als die SG Hintermannschaft nach einem Einwurf nicht aufpasst, kann Kirchheims Kuyucu den Ball im Tor unterbringen (28.). Danach probiert die SG alles, um noch vor der Halbzeit zum Ausgleich kommen. Eine Doppelchance kurz vor der Halbzeit kann aber nicht zum Ausgleich genutzt werden. Caner Yilmaz probiert es zunächst erneut mit einem Fernschuss, den der Torhüter zu Ecke abwehren kann (41.). Die darauffolgende Ecke setzt Gianni Keilbach per Kopf knapp neben das Tor (42.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit muss die SG erstmal einen Schockmoment überstehen, als Nils Fehringer einen Alleingang gekonnt parieren kann. Dann übernimmt wieder die SG das Spielgeschehen. In der 60. Minute scheitert Gianni Keilbach erneut mit einem Kopfball knapp. Nach einem perfekt getimten Pass von Mustafa Usta, schießt Luca Sauer den Torhüter an, dies war die beste Möglichkeit zum Ausgleich (70.). Auch Kirchheim bleibt gefährlich. Bei einem Distanzschuss muss Nils Fehringer sein ganzes Können zeigen um den Ball über die Latte zu lenken (73.). Beim darauffolgenden Eckball ist die SG Abwehr, ähnlich wie beim ersten Gegentor, zu unsortiert. so dass Stürmer Yavuz die vermeintliche Entscheidung erzielen kann (77.). Doch Luca Sauer bringt seine Mannschaft mit einem herrlichen Schuss in den Winkel nochmals heran (85.). In der Schlussphase wirft die SG nochmals alles nach vorne. Nach zwei gelb-roten Karten für die Gastgeber, bedient Sven-Oliver Kumpf Luca Sauer mit einer Flanke am langen Pfosten, dessen Kopfball geht aber knapp über das Tor (88.). Die letzte Möglichkeit doch noch zum Ausgleich zu kommen hatte Dino Franke, aber er scheitert mit seinem Versuch aus kurzer Distanz am Torhüter (90.+2). Für das unerwartete Pokalaus muss sich die SG an die eigene Nase packen. Gegen den zwei Klassen tiefer spielende Kirchheimer Mannschaft wäre bei besserer Chancenverwertung auch ein Sieg drin gewesen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Leon Dehnelt, Daniel Rittel, Dino Franke, Laurin Meid – Sven-Oliver Kumpf, Caner Yilmaz, Luca Sauer, Mustafa Usta, Pascal Spieß (46. Kevin Pfeifer) – Gianni Keilbach (78. Julian Obländer)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Benedikt Bock, Lukas Rotter



29. 07.19 - 1. Mannschaft erreicht 3. Runde im BFV-Rothaus-Pokal! Die Neuen stellen sich vor!

1. FC Mühlhausen : FV Brühl 4 : 0  (3 : 0)
Nach anfänglichem Abtasten mit einem Schuss von Christian Schneider, den Brühls Torhüter durch die Beine gleiten lässt, aber doch noch vor dem Überschreiten der Torlinie zu fassen bekommt, startet der Gast einen Konterangriff, den unser Torhüter Jakob Bouchetob gerade noch vor Diederichs klären kann. In der 12. Minute spielt Brühls Kapitän Böckli, nach einem Flankenwechsel, den Ball steil auf Härer, der aber nur das Außennetz trifft. Im Gegenzug schießt Thorben Stadler den Ball in Brühls Mauer. Dann endlich gelingt Jörn Wetzel in Minute 18 die Führung der Heimelf, nach Steilpass von Steffen Kretz, unter Mithilfe von Torhüter Tanyeri, der den Ball beim Herauslaufen nicht trifft, sodass Jörn den Ball einnetzen kann.



Jörn Wetzel erzielt die Führung


Nur kurz danach schießt Demirci, nach Kopfballverlängerung von Meier-Küster über das Tor. 6 Minuten nach der Führung ist es wieder J. Wetzel, der einen schon fast verlorenen Ball zurückholt, und diesen auf T. Stadler spielt, Stadler leitet den Ball zu Jonathan Imhof, der legt den Ball  auf Christian Schneider zurück und dieser erzielt mit einem Schuss ins lange Eck das 2 : 0.



Jörn Wetzel bei der Hereingabe, die zum 2 : 0 durch Christian Schneider führt.


Kurz darauf kann J. Bouchetob, nach einer verunglückten Rückgabe, den Ball gerade noch zur Ecke lenken, die nichts einbringt. Nach einer Kopfballabwehr unserer Elf kommt der Ball zu Diederichs, der direkt aus ca. 12 Metern abzieht, doch der Ball wird zur erneuten Ecke geblockt. Diese kommt gefährlich herein, aber Jakob ist auf der Hut und lenkt den Ball über die Latte. In der 36. Minute kommt Brühls Kapitän im Strafraum zum Schuss, aber auch dieser wird noch rechtzeitig zur Ecke abgeblockt. Aus dieser Ecke entwickelt sich ein Konterangriff über J. Wetzel und dessen scharfe Hereingabe lenkt Brühls Verteidiger Wäckerle zum 3 : 0 ins eigene Netz. 5 Minuten vor der Pause fängt Tanyeri den Ball von J. Wetzel, nach einem schönen Spielzug über Daniel Becker, T. Stadler und J. Imhof. So geht es mit der klaren 3 : 0 Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit versuchten die Gäste zum Anschluss zu kommen, was jedoch nicht gelang. Die erste Chance hatte jedoch wieder die Heimelf, als Gästetorhüter nach einem weiten Ball zu lange zögert, sodass C. Schneider noch an den Ball kommt, aber bei seiner Hereingabe war der Torhüter wieder da und wehrt ab. In der 50. Minute rollt der Ball, nach einem Angriff der Gäste über die linke Seite parallel zur Torlinie an allen vorbei, bis ihn schließlich J. Bouchetob ins Seitenaus befördert. 9 Minute später ist es eine Flanke von Hoffmann, die seine Mitspieler verpassen, sodass der Ball am langen Eck vorbei geht. Nach einem, von T.Stadler getretenen Eckball, kommt dieser erneut an den Ball und jagt ihn zum 4 : 0 Endstand ins Netz (65.) 10 Minuten danach hatten die Gäste Glück, als Furkan Atsay auf T. Stadler spielt  und dessen abgefälschter Schuss nur an den Pfosten knallt. Zum Schluss hatten beide Mannschaften noch Gelegenheiten, doch es blieb beim, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg der Heimelf. Somit hat unsere Mannschaft die 3. Runde in diesem Pokalwettbewerb erreicht und trifft jetzt auf die SpVgg FC 07 Heidelsheim. Der Termin steht noch nicht endgültig fest, wird aber sofort nach der Festsetzung mitgeteilt. Wenn es bis zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt ist, werden wir den Termin auf der Homepage veröffentlichen.
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, J.Frank, Stenzel, Becker (66.Atsay), Filsinger, Imhof (75.Kinzel), Kiermeier, Stadler, Kretz. Schneider (75.Neidig), Wetzel (66.Kettenmann)
Weiter im Aufgebot: D.Heuserer ETW, Ch.Thoma


Die neuen Spieler stellen sich zusammen mit den neuen Trainern vor:



von links nach rechts:
Steffen Kretz (Trainer) Kevin Pfeifer (TSV Rettigheim *), Michael Kettenmann (SV Schwetzingen) Jannik Imhof (SV Wiesental), Dennis Heuserer (DJK Balzfeld *), Merz Özden (FC Wiesloch), Klemens Kinzel (VfR Mannheim *), Leon Dehnelt (SG Kirchheim *), Jannis Filsinger (eigene A-Jugend), Jonas Kiermeier (FC Astoria Walldorf), Christian Thome (Trainer).
Die mit * gekennzeichneten Spieler spielten vorher alle in unsere FCM-Jugend.


 



27. 07.19 - Auch die Frauen bereiten sich auf die neue Saison vor!

Auch unser Frauen Team hat  am 23. Juli 2019  mit der Vorbereitung auf die Verbandsligasaison begonnen.Ab sofort bitten die Trainerinnen Julia Leibner und Inga Werchner sowie Arnold Albrecht, der für die Torhüterinnen verantwortlich ist,  zweimal wöchentlich zum Training. Weiterhin sind 3 Trainingseinheiten mit einem externen Fitnesstrainer geplant. Vom 9.8.-11.08.2019  fährt das Team ins Trainingslager in die Hermann-Neuberger-Sportschule nach Saarbrücken.
Folgende Testspiele sind geplant: 


Sonntag, 4.08.2019          17:00 Uhr        1. FC Mühlhausen        -        FV Dudenhofen 
Sonntag, 18.08.2019        17:00 Uhr        1. FC Mühlhausen        -        TSV Amicitia Viernheim  Sonntag, 25.08.2019        11:00 Uhr        1. FC Mühlhausen        -        FV Niefern 

Das erste Pokalspiel findet voraussichtlich am Wochenende 7.9/8.9.2019  statt.   Sobald der Termin und Gegner feststeht werden wir die Informationen nachreichen.  Der erste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 14.9.2019  um 15:00 Uhr beim VfK Diedesheim statt.  Auch den Meisterschaftsspielplan werden wir nachreichen, sobald alle Termin feststehen. 


Zur  Saison 2019/2020  begrüßen wir folgende neue Spielerinnen:                                                    Laura Kolb                Torhüterin                20 Jahre        von  SG Dielheim/Horrenberg 
Sophia Lerch             Abwehr/Mittelfeld     21. Jahre        von SV Heilbronn am Leinbach 
Sabrina Roßmannek   Abwehr/Mittelfeld     24 Jahre         von FC Weiher
Anna-Maria Schintu    Abwehr                   17 Jahre          von FC Speyer 09 
Chantal Taskin           Abwehr/Mittelfeld     18 Jahre          von FC Speyer 09 
Sophia Zechmeister    Mittelfeld/Sturm       22 Jahre        FC Weiher                   



Auf dem Bild v.l.n.r.  Betreuer Holger Obländer, Trainerin Inga Werchner, Sophia Zechmeister, Sophia Lerch, Sabrina Roßmannek, Anna Maria Schintu, Chantal Taskin, Trainerin Julia Leibner, TW-Trainer Arnold Albrecht 



27. 07.19 - Pokalspiele

1. Mannschaft
Sonntag, 28.07.2019 -17.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : FV Brühl
In der 2. Runde des BfV-Rothaus-Verbandspokals kommt, wie bereits erwänt der FV Brühl nach Mühlhausen. Zu diesem sicher sehr interessanten Spiel freuen wir uns über zahlreiche Zuschauer.


Spielgemeinschaft
Saonntag, 28.07.2019 - 17.00 Uhr  FT Kirchheim 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim 2


Auch unsere Spielgemeinschaft greift Morgen ins Pokalgeschehen ein und muss dabei zur gleichen Zeit bei Reserve der Freien Turner Kirchheim antreten. Bei diesem Spiel muss unsere SG als Favorit angesehen werden, doch Pokalspiele haben ihren besonderen Reiz, Die SG freut sich ebenfalls über Unterstützung durch ihre Fans.



23. 07.19 - 1. Mannschaft erreicht 2. Runde im BFV-Rothaus-Pokal! SG gewinnt auch 2. Testspiel

SG Horrenberg – 1.FC Mühlhausen              0:3     (0:1)
FC zieht mit Arbeitssieg in Runde 2 ein!
Im ersten Pflichtspiel für das Trainerduo Kretz/Thome konnte der Landesligist aus Mühlhausen nur teilweise überzeugen. Dennoch konnte ein nie gefährdeter Sieg gegen die klassentiefere SG Horrenberg einfahren.
Der FC legte los wie die Feuerwehr und drängte auf den Führungstreffer. Jörn Wetzel setzte sich in der ersten Aktion gegen seinen Gegenspieler auf der rechten Seite durch und spielt flach nach innen, so dass der Horrenberger Verteidiger bei seinem Klärungsversuch beinahe ein Eigentor erzielt hätte (3.). Kurz darauf flankt Furkan Atsay in den Strafraum, aber Jörn Wetzel verpasst den Führungstreffer per Kopf knapp (12.). In Minute 15 wird der FC für seinen Aufwand belohnt und kann per Elfmeter durch Jonathan Imhof in Führung gehen. Danach lässt es die Elf von Thome und Kretz ruhiger angehen, dennoch bleibt sie gefährlich. Nach einem Konter bedient der agile Michael Kettenmann Neuzugang Klemens Kinzel, aber dessen Schuss wird in höchster Not geblockt (25.). Die darauffolgende Ecke wird an den langen Pfosten getreten, wo Christoph Stenzel zum Einköpfen bereit steht, doch der Torhüter der Heimelf kommt gerade noch mit den Fingerspitzen an den Ball und kann den Einschlag verhindern (27.). Danach kann sich Horrenberg etwas aus der Mühlhäuser Umklammerung befreien und durch zwei Standardsituationen für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgen. Zunächst setzt ein Stürmer einen Kopfball etwas zu hoch an, danach muss Jonas Kiermeier alles riskieren um die nächste Situation zu bereinigen (31.+34.). Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten aber wieder die Gäste. Nach einem Doppelpass mit Jörn Wetzel vertändelt Michael Kettenmann den Ball in aussichtreicher Position leichtfertig. Die zweite Halbzeit begann wie die erste Hälfte aufgehört hatte, Mühlhausen mit kontrolliert die Partie ohne großen Druck auf das gegnerische Tor auszustrahlen. In der 51. Minute versucht es Michael Kettenmann mit einem Schlenzer, der knapp über das Tor geht. Kurz darauf landet eine verunglückte Flanke des starken Jörn Wetzel m Außenpfosten (55.). In der 60. Minute kommt der Topscorer der vergangenen Saison Torben Stadler. Dieser versucht es direkt mit zwei Fernschüssen die beide ihr Ziel knapp verfehlen (66.+69.). In der Schlussphase versucht die SG Horrenberg doch noch zum glücklichen Ausgleich zu kommen, aber die Gästeabwehr steht Bombensicher. Kurz vor dem Abpfiff zieht der FC nochmal an und kann den Sieg mit zwei Treffern in trockene Tücher bringen. In der 87. Minute setzt Steffen Kretz Daniel Becker auf der linken Seite in Szene, dessen Hereingabe verwandelt Torben Stadler akrobatisch. In der Schlussminute ist Torben Stadler auf der linken Seite auf und davon und bedient Christian Schneider im Zentrum, der mit einem satten Schuss den nie gefährdeten Sieg unter Dach und Fach bringt.
Gegen tief stehende Gastgeber fand der FC Mühlhausen lange Zeit nicht die richtigen Mittel, um die spielerische Überlegenheit nicht in Tore umzumünzen. Dennoch konnte ein sicherer Sieg eingefahren werden. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Jakob Bouchetob – Furkan Atsay, Christoph Stenzel, Julian Frank, Nils Müller (70. Jannik Imhof) – Jonathan Imhof, Steffen Kretz, Jonas Kiermeier – Jörn Wetzel (60. Torben Stadler), Klemens Kinzel (64. Christian Schneider), Michael Kettenmann (72. Daniel Becker)
Weiter im Kader: Dennis Heuserer, Leon Dehnelt, Lukas Neidig, Jannis Filsinger, Sven Scheurer
Vorschau
Sonntag, 28.07.2019 – 17.00   1. FC Mühlhausen : FV Brühl
In der 2. Runde des BfV-Verbandspokals kommt mit dem FV Brühl ein inzwischen alter Bekannter nach Mühlhausen. In der Liga gab es immer unterschiedliche Ergebnisse.  Am Sonntag gilt es den Heimvorteil zu nutzen, damit wir weiter im Pokalgeschäft bleiben. Wir freuen uns, wenn wir viele Fußballanhänger an diesem Spieltag begrüßen können.


Spielgemeinschaft
SV Zeutern – SG Mühlhausen/Rettigheim                        0:7   (0:0)
VfR Kronau 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim                     0:1   (0:0)
In der vergangenen Woche war die SG zweimal im Bruchsaler Fußballkreis zu Gast. Dabei konnte der SV Zeutern (A-Klasse) deutlich geschlagen werden. Gegen die 1b des VfR Kronau (B-Klasse) hatte die SG mehr Probleme, konnte aber dennoch einen knappen Sieg einfahren.
Torschützen Zeutern: Laurin Meid (49.), Kevin Pfeifer (53.), Pascal Spieß (59.), Benedikt Bock (70.), Christian Kretz (71.), Gianni Keilbach (84.), Julian Obländer (88.)
Torschütze Kronau: Gianni Keilbach (84.)
Vorschau:
Testspiel: 25.07.2019, 19:30 Uhr SV Oberderdingen – SG Mühlhausen/Rettigheim
Kreispokal: 28.07.019, 17:00 Uhr FT Kirchheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim



19. 07.19 - 1. Mannschaft und Spielgemeinschaft gewannen ihre Testspiele

         FC Rot  -  1. FC Mühlhausen   1 : 3  (1 : 1)
Zur Vorbereitung auf das Erstrunden BfV-Pokalspiel am kommenden Montag-abend, den 22. Juli um 19.30 Uhr bei der SG Horrenberg, spielte am gestrigen Mittwoch unsere Mannschaft beim Kreisligisten FC Rot. Dabei begannen die Blau-Gelben das Spiel leicht überlegen und ein Lattenstreichler von M. Kettenmann brachte das Tor der Einheimischen zum erstenmal richtig in Gefahr. Weitere Gelegenheiten wurden z. T. überhastet vergeben. Ein Superpass von Felix Kraus in die Schnittstelle der Roter Abwehr auf Sven Scheurer, der zog unwiderstehlich auf und davon und sein unhaltbarer Schuß ins lange untere Eck brachte das 0 : 1. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit wurde der Kreis-ligist stärker und konnte durch K. Nauert eine Minute vor der Pause mit einem tollen Seitfallschuß den dann auch verdienten 1 : 1 Halbzeitstand herstellen.
Im zweiten Spielabschnitt wurde auf beiden Seiten kräftig durchgewechselt und  es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Erst in der Schlußphase wurde der Landesligist wieder stärker und nach einem 20m Schuß an die Unterlatte durch Jonathan Imhof konnte der gleiche Spieler in der 81. Min. im Nachschuß das Leder über die Linie drücken. Eine Min. später war es Klemens Kinzel vorbehalten, mit dem 3 : 1 für den 1. FCM die Entscheidung herzustellen. Nachdem er zuerst den Pfosten getroffen hatte, netzte er dann den Abpraller souverän ein.


Spielgemeinschaft
          SV Zeutern   -   SG Mühlhausen/Rettigheim II  0 : 7  (0 : 0)
Auch die SG Mühlhausen/Rettigheim II testete und zwar beim SV Zeutern aus der Kreisliga A  im Fussballkreis Bruchsal. Nach einem 0 : 0 Halbzeitstand waren die Blau-Gelben in der zweiten Halbzeit siebenmal erfolgreich durch Tore von Laurin Meid, Kevin Pfeifer, Pascal Spieß, Benedict Bock, Christian Kretz, Gianni Keilbach und Julian Obländer. (JZ)    



15. 07.19 - Spielberichte und Vorschauen

1. Mannschaft       
1. FC Mühlhausen  -  Tus Bilfingen   1 : 1   (1 : 1)
(JZ) Das erste Vorbereitungsspiel auf die kommende Verbandsrunde, nach einem 2-wöchigen Training, bestritt unser Team gegen die von der Verbandsliga in die Landesliga Mittelbaden abgestiegenen Bilfinger, einem Ortsteil von Kämpfelbach in der Nähe von Pforzheim.
Unsere, bei Spielbeginn mit vier Neuzugängen auflaufende Mannschaft, zeigte dabei ein gutes Spiel und ging auch nach etwa 20 Min. durch den Rückkehrer M. Kettenmann mit 1 : 0 in Führung. Kurz vor der Pause konnten die Gäste den verdienten 1 : 1 Ausgleich erzielen, der dann auch schon das Endergebnis bedeutete. Im 2. Abschnitt wurde von beiden Seiten kräftig ein- und  ausgewechselt, was naturgemäß den Spielfluss etwas hemmte. Mit dem leistungsgerechten Remis endete dann auch das erste Testspiel.


Vorschau:
Montag, 22. Juli, 19.30 Uhr 
 SG Horrenberg – 1. FC Mühlhausen                              
Den ersten Härtetest haben unsere Blau-Gelben in der ersten Runde des Badischen Pokals beim Kreisligisten SG Horrenberg zu bestehen. Die Gast-geber konnten die letzte Runde als Tabellensechster beenden, hatten aber sogar bis Mitte der Rückrunde gute Aufstiegschancen, die sie aber durch vier sieglose Spiele in Folge verspielten.
In äußerst unangenehmer Erinnerung und damit auch als Warnung sollte unserer Mannschaft die erste Badische Pokalrunde im Juli 2013 sein. Als frischgebackener Kreisligameister und Aufsteiger in die Landesliga fuhren wir nach Horrenberg – und mit einer 0 : 6 Packung wieder nach Hause. Ein besonderes Spiel wird diese Partie auch für unseren Trainer Christan Thome sein, der von 2016 – 2018 die Horrenberger Mannschaft coachte, wobei er sich im letzten Jahr mit einem hervorragenden vierten Platz verabschiedete. Hoffen wir, dass er, zusammen mit Trainer Steffen Kretz, ein Rezept zusammenmixt, um dieses Mal die nächste Runde zu erreichen. Wir erinnern uns gerne an die letztjährige Pokalrunde, bei der wir bis ins Achtelfinale kamen und erst gegen den Verbandsligisten VFB MA- Gartenstadt scheiterten. Sollten wir als Sieger in Horrenberg vom Platz gehen können, wäre eine Woche später der Sieger aus der Partie FC St. Ilgen gegen FV Brühl in Mühlhausen zu Gast. Termin würde auch in unserer Homepage www.fc-muehlhausen.de  bekanntgegeben.

Weitere Vorbereitungsspiele
Mittwoch, 17.07.2019 -19.30 h beim FC Rot (Kreisliga)
Mittwoch, 31.07.2019 - 19.00 h beim FV Hambrücken (Landesliga) 


Spielgemeinschaft Mühlhausen/Rettigheim
FC Rot 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim         1:7 (0:3)
(JO)Gegen den bisherigen Angstgegner FC Rot rückte die SG diesmal die Kräfteverhältnisse zurecht. Nachdem die letzten 4 Spiele gegen diesen Gegner jeweils durch ein Gegentor in der Schlussphase verloren wurden, schaffte die SG diesmal einen deutlichen Erfolg.
Torschützen: Emanuele Galifi (25.+73.), Mustafa Usta (37.+79.), Lukas Rotter (40.), Gianni Keilbach (47.), Luca Sauer (76.) 
Vorschau:
Mittwoch, 17.07.2019-19.00 Uhr  SV Zeutern : SG Mühlhausen/Rettigheim
Sonntag,  21.07.2019-15.00 Uhr  VFR Kronau 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim



29. 06.19 - Fu├čballsaison 2018/19 ÔÇô 1. FC M├╝hlhausen - R├╝ckblick und Ausblick

          Fussballsaison 2018/19   –   1. FC Mühlhausen               
              Rückblick auf eine Saison voller Höhepunkte –
                    Ausblick auf die kommende Runde       
          *  Frauenmannschaft – Aufstieg in die Verbandsliga
          * 1. Mannschaft - bisher beste Platzierung in der Landesliga
          * 2. Mannschaft - Aufstieg in die A-Klasse           


Nachdem inzwischen alle Entscheidungen der Fussballsaison 2018/19 mit Auf- und Abstiegen gefallen sind, verdienen es die Leistungen unserer Spieler*innen mit Trainerteams, nach der erfolgreichsten Saison in der Geschichte des 1. FC Mühlhausen, diese in einer Abschlussbilanz Revue passieren zu lassen.
Zunächst Ladies First: Unsere Frauenmannschaft, die bekanntlich vor Rundenbeginn als gesamtes Team aus Wiesloch zum 1. FCM stieß, zeigte von Rundenbeginn an, wer das Maß aller Dinge in der Landesliga ist. 17 Siege und lediglich 1 Remis standen bei Saisonende auf dem Konto. D.h. 52 von 54 möglichen Punkten, 8 Zähler Vorsprung vor dem Zweiten und ein Torverhältnis von 76:7 bedeutete den unangefochtenen Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden. Ein zusätzliches „Bonbon“ gönnten sich unsere Damen noch dadurch, indem sie im Bad. Pokal das Endspiel erreichten, sich dort aber dem Oberligist KSC geschlagen geben mussten. Fazit: Die Frauenmannschaft ist eine Bereicherung unseres Vereines und dies nicht nur wegen der gegenseitigen Unterstützung des Frauenteams und der Herrenmannschaften bei den Spielen.
Zur 1. Mannschaft: Mit Platz drei holten die Blau-Gelben die beste Platzierung seit der 6jährigen Landesligazugehörigkeit. Ein Blick auf die Abschlusstabelle sagt alles – 26 Spiele, 13 Siege, 7 Remis und lediglich 6mal gingen wir als Verlierer vom Rasen. Bemerkenswert auch, bei nur 26 Spielen (bisher immer 28-32) waren unsere Spieler mit 66 Toren treffsicher wie noch nie, wobei Thorben Stadler mit 17 Treffern die Torschützenliste anführte. Hätten wir in den letzten vier Spielen nicht „geschwächelt“, bei 3 Remis und einer Niederlage wurden 9 Punkte verspielt, wäre locker der zweite Platz und damit die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga drin gewesen.


Zur 2. Mannschaft: Aufstieg in die A-Klasse HD (nur mal so zur Erinnerung, vor genau 10 Jahren stieg unsere 1. Mannschaft in diese Klasse auf!!). Und für die Statistik - mit 59 Punkten, 19 Siegen, 2 Remis und 7 Niederlagen wurden wir Vizemeister hinter der Zweiten vom VfB St. Leon, der mit 6 Punkten Vorsprung verdienter Meister wurde. 88 erzielte Treffer der St. Leoner unter-streichen dies. Für die 69 geschossenen Tore unserer Zweiten trugen sich -ungewöhnlicherweise- 19 verschiedenen Spieler in die Torschützenliste ein, wobei Spielertrainer Christian Kretz mit 9 Treffern diese Liste anführt.
Für die überragenden Ergebnisse in der abgelaufenen Saison und den gezeigten außergewöhnlichen Einsatz für unseren 1. FC Mühlhausen gilt es, allen Aktiven ein dickes Dankeschön zu sagen, nicht, ohne auch die treuen, zahlreichen Fan der Blau-Gelben in diesen Dank mit einzuschließen.


Die Erfolge in der Saison 2018/19 waren ein Highlight in der Historie unseres 1. FCM, sind aber in dieser schnelllebigen Zeit bereits schon wieder Vergangenheit. Der Blick richtet sich deswegen schon wieder in die Zukunft. Und diese Zukunft heißt:  Saison 2019/20.

Unsere Frauenmannschaft wird sich mit neuen Gegnerinnen in der Verbands-liga messen müssen. Das erste Ziel für einen Aufsteiger ist in der Regel der Klassenerhalt. Bei der spielerischen Qualität dieser Mannschaft sollte dies machbar sein, zumal auf der Trainerinnenposition mit Julia Leibner und Inga Werchner Kontinuität gewahrt ist. Die Attraktivität unserer Frauenmannschaft ist auch dadurch dokumentiert, dass durch sechs Neuzugänge die Alternativen erweitert wurden, zumal den Zugängen keine Abgänge entgegenstehen. 


Unsere 1. Mannschaft startet in das „verflixte“ 7. Jahr in der Landesliga Rhein-Neckar. Hoffen wir, dass dies kein schlechtes Omen sein wird, zumal sich gegenüber der letzten Saison doch einige beachtliche Veränderungen ergeben haben:
Statt 14 Mannschaften werden in dieser Runde 17 Vereine um Punkte kämpfen. Dabei werden wir erstmals auf die Absteiger SV Schwetzingen und SG HD- Kirchheim treffen, ebenso auf die Aufsteiger FK Srbija Mannheim und TSV Neckarbischofsheim. Mit dem FC Badenia St. Ilgen kehrt nach einem Jahr Abwesenheit ein alter Bekannter in die Landesliga zurück.

Einen unerwarteten Wechsel musste auf der Trainerposition vorgenommen Bekanntlich konnte der bisherige Coach U. Brecht aus beruflichen Gründen nach einem, wie erwähnt, sehr erfolgreichem Jahr, die Zusammenarbeit nicht mehr fortsetzen. Die Vorstandschaft entschied sich für ein „Trainerduo“ und wurde auch fündig. Mit Christian Thome und Steffen Kretz konnte diese Idee umgesetzt werden, da beide bezüglich der Spielphilosophie nahe beieinander sind und auch die Chemie stimmt. Und dass beide seit Jahren mit dem 1. FC Mühlhausen eng verbunden sind, dürfte auch kein Nachteil sein. 
Seine Erfahrungen als Trainer sammelte Christian Thome mit der 2. Mannschaft seines Heimatvereins VfB St. Leon, die er 3 Jahre in der A-Klasse betreute sowie  2 Jahre bei der SG Horrenberg, mit der er in der Kreisliga im zweiten Jahr einen guten 4. Platz belegte. Steffen Kretz fungiert schon seit 3 Jahren als spielender Co-Trainer und konnte in dieser Position seine langjährigen Erfahrungen als Führungsspieler schon mit einbringen.
Michael Holzmann fungiert weiterhin als Torwarttrainer, die guten Leistungen unserer Keeper bestätigen seine Kompetenz auf diesem Sektor.

Unsere 2. Mannschaft, als SpG mit dem TSV Rettigheim, federführend durch unseren Verein, geht weiter mit den Aufstiegstrainern Ch. Kretz, F. Neidig und  D. Rittel in eine neue Zeit, sprich Kreisliga A!! Spielte sie bis 2017 noch in der C-Klasse, dann 2 Jahre B-Klasse, steht jetzt eine spannende Saison vor der Tür. Die Erinnerung an frühere Zeiten kommt auf, als die Lokalderbys unserer 1. Mannschaft gegen Rauenberg, Dielheim oder Wiesloch Scharen von Zuschau-ern anlockten. U.a. gegen diese Vereine wird in dieser Saison unsere 2. Mann-schaft um Punkte kämpfen. Eindeutiges Ziel wird, wie es sich für einen Aufsteiger geziemt, der Klassenerhalt sein. 
Unter der Federführung des TSV Rettigheim wird eine weitere Spielgemein-schaft in der C-Klasse antreten. Damit soll allen Spielern beider Vereine, die unter Wettbewerbsbedingungen Fußball spielen wollen, dies ermöglicht werden. Diese Mannschaft wird ihre Spiele in Rettigheim austragen.


Spielerzugänge-Abgänge:
Folgende Spieler werden in der kommenden Saison für die beiden Mannschaften des 1. FCM das Blau-Gelbe Trikot tragen:

Benedict Bock (23), SG Dielheim;
Leon Dehnelt (19), FCM-Jugend und SG HD-Kirchheim;
Jannis Filsinger (18), Eigene Jugend;
Dennis Heuserer (24), SG Balzfeld/Horrenberg;
Jannik Imhof (19), FV Wiesental (Bruder unseres Spielers Jonathan);
Michael Kettenmann (31), SV Schwetzingen (von 2014-16 schon beim FCM);
Jonas Kiermeier, (26) FC-Astoria Walldorf, mit der Reputation von über 150 Regionalliga-Einsätzen für Neckarelz und Walldorf,                                 
Klemens Kinzel (19), FCM-Jugend und VfR Mannheim;
Lars Lachemann (18), FCM-Jugend und A-Jugd. FC Zuzenhausen;
Nils Lachnit (19), FCM-Jugend;
Mert Özden (19), 1. FC Wiesloch;
Kevin Pfeifer (22), FCM und TSV Rettigheim;


Unseren Verein verlassen bzw. pausieren werden folgende Spieler:


Furkan Aktas, wechselt zum FC Bad. St. Ilgen;
Mohammed Amallah, wechselt in den Spielausschuss des FCM;
Cedric Blank, geht zurück nach Kanada;
Christoph Kazmaier, wechselt zum ASC Neuenheim;
Alexander Kerber, Ziel unbekannt;
Sebastian Rohm, wechselt zum FC Bad. St. Ilgen;
Sven Scheurer, beruflicher Auslandsaufenthalt;
Jannik Thome, pausiert;
Allen unseren neuen Aktiven wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungs-freie Saison, bei den Spielern die uns verlassen bedanken wir uns für ihren Einsatz für den 1. FC Mühlhausen und wünschen alles Gute für die Zukunft.


Termine:


Die 1. Mannschaft hat am 2. Juli das Training aufgenommen. Die Pflichtspiele beginnen am Wochenende 20./21. Juli mit der ersten Runde im Bad. Pokal. Am 28.06. wurde bei der Auslosung u.a. die Partie SG Horrenberg – 1. FC aus dem Lostopf gezogen. Je nach Erfolg werden wir an den nächsten Wochenenden weitere Pokalspiele bestreiten. Die  Verbandsrunde in der Landesliga Rhein-Neckar startet dann am 11. August. Geplant sind bis jetzt folgende Vorbereitungsspiele:


Samstag, 13.07. um 11.00 h in Mühlhausen gegen TSV Bilfingen (Landesliga);
Mittwoch, 17.07. um 19.30 h beim FC Rot (Kreisliga);
Mittwoch, 31.07. um 19.00 h beim FV Hambrücken (Landesliga);


Die 2. Mannschaft wird am 9. Juli mit dem Training beginnen. Auch sie wird am Wochenende 20./21.07. in das Pokalgeschehen eingreifen. Rundenbeginn wird voraussichtlich der 18. August sein. Bisher geplante Vorbereitungsspiele:


Sonntag, 14.07. um 13.00 h beim FC Rot 2 (B-Klasse);
Donnerstag, 18.07. um 19.00 h beim SV Zeutern (A-Klasse);
Mittwoch, 07.08. um 19.00 h bei der SpG Angelbachtal;
Dienstag, 13.08. um 19.00 h beim FC Karlsdorf (Kreisliga);


Weitere Termine sind in Planung. Im Ortsblatt und auf unserer Homepage „www.fc-muehlhausen.de“ werden weitere Testspiele sowie evtl. Änderungen angekündigt. (JZ)



28. 06.19 - Herzlichen Dank an die Firma Fabio Keilbach

Die Spielgemeinschaft Mühlhausens/Rettigheim hat in de vergangenen Saison 2018/2019 den Aufstieg von der Kreisklasse B in die Kreisklasse A Heidelberg geschafft. Aus diesem Anlass und aus dem Anlass des 10-jährigen Bestehens der Firma Fabio Keilbach Sanitär, Heizung und Baublechnerei GmbH hat der Firmeninhaber, Fabio Keilbach dem 1. FC Mühlhausen ein Aufstiegstrikot gespendet.


Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte der Vorsitzende des 1. FC Mühlhausen, Hans-Josef Hotz, dem Firmeninhaber Fabio Keilbach für die großzügige Spende. In diesem Zusammenhang gratulierte er dem Firmenhaber auch zum 10-jährigen Bestehen seiner Firma und wünscht ihm und der Firma weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.



Firmeninhaber Fabio Keilbach (li.) und FC-Vorsitzender Hans-Josef Hotz (re) mit dem Trikotmuster und einigen Spielern der Aufstiegsmannschaft



03. 06.19 - Remis im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019

       1. FC Mühlhausen   -   ASV Eppelheim   3 : 3   (1 : 1)
Vor dem Anpfiff zum letzten Punktepiel unserer Mannschaft in der Saison 2018/19 bat Vorstand H.J. Hotz die Anwesenden unserem verstorbenen Ehrenmitglied und Gönner, Wolfgang Strobel, zu gedenken. Vorstand K. Klein nahm anschließend die Verabschiedung des scheidenden Trainers   U. Brecht und der Aktiven vor, die unseren Verein nach diesem Spiel verlassen werden, pausieren oder Aufgaben im Spielbetrieb übernehmen.


von links nach rechts: Vors. Karl Klein, Christoph Kazmaier, Mohammed Amallah, Sebastian Rohm, Furkan Aktas, Trainer Uli Brecht, Alexander Kerber, Bürgermeister Jens Spanberger u. Vors. Hans-Josef Hotz


Die Konstellation vor dem Spiel war für beide Mannschaften gleich – weltenbewegende Tabellenveränderungen waren nicht mehr möglich. Für unsere Mannschaft ging es lediglich darum, die beste Plazierung seit unserer Landesligazugehörigkeit, den dritten Tabellenplatz, zu verteidigen.
Zum Spiel:
Die -ungewohnten- hochsommerlichen Temperaturen stellten alle Akteure vor „erschwerte“ Bedingungen. Trotzdem zeigten sie ein für diese Verhältnisse flottes Spiel und geizten auch nicht mit Treffern. DenTorreigen eröffneten die Gäste in der 13. Min. Nach einem Angriff über ihre rechte Seite kam in der Mitte ein Gästestürmer an das Leder. Unser TW J. Bouchetob konnte seinen Schuss zwar noch abwehren, doch der Nachschuss durch Y. Hilger landete dann unhaltbar zum 0:1 in unserem Netz. Nach Vorarbeit von N. Müller hatte A. Kerber in der 27. Min. keine Mühe mehr, aus kurzer Entfernung den 1:1 Ausgleich und gleichzeitig Halbzeitstand herzustellen.
In der Halbzeitpause wurde unser erfolgreiches Damenteam von Herrn C. Eiffler, Spielleiter Frauenfussball des Bad. Fussballverbandes (bfv) in Karlsruhe und unseren beiden Vorsitzenden für die Meisterschaft der Landesliga Rhein-Neckar/ Neckar-Odenwald und gleichzeitigem Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden, geehrt. Ebenso für das Erreichen des Pokalendspiels des BFV gegen die Oberligamannschaft des KSC.


Die Meistermannschaft mit Betreuern, Bürgermeister und den Vereinsvorsitzenden


Nach Wiederanpfiff war es wieder A. Kerber, der nach einem Foul an C. Schneider, einen 20 m Freistoß unhaltbar in die untere linke Ecke zum 2:1 plazierte. Nachdem in der Folgezeit beide Mannschaften noch Chancen zur Resultatsänderung vergaben, war es erneut A. Kerber, der in der 85. Min.  mit einem Freistoß, diesesmal ins rechte obere Toreck, zum 3:1 erfolgreich war. Der Hattrick des an diesem Tage überragenden Torschützen schien die Entscheidung und damit die Sicherung des 3. Tabellenplatzes zu sein. Auch ein Blackout des sonst so zuverlässigen J. Imhof in der 89. Min., dem eine Rückgabe zu unserem Keeper misslang, sodass der Torjäger der Gäste, P. Greulich, an den Ball kam und zum 2:3 verkürzte, erzeugte noch keine Sorgenfalten. Mit dem 3:3 Ausgleich in der 92. Min. hatten wohl selbst die Gäste nicht gerechnet. Die Blau-Gelben Spieler aber auch nicht, denn statt hinten „dicht“ zu machen, konnten die Eppelheimer unsere, in der Schlussphase offensiv agierende Abwehr, ausspielen und uns durch Y. Martin zwei Punkte entreißen, die schon als sicher eingetütet waren.
Dank der Niederlage der Bammentaler behält der 1. FCM in der Abschlusstabelle weiterhin den hervorragenden dritten Platz. Hätten wir in dieser Saison nicht ein früheres „Hoffenheim-Syndrom“ (späte Gegentore) kopiert, wäre evtl. ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Zur Erinnerung: Bei fünf Partien bekamen wir in den letzten Minuten noch Gegentore, die uns insgesamt NEUN Punkte kosteten. Der Relegations-platz wäre ohne diese schwachen Minuten locker drin gewesen. Auch der Gedanke ist erlaubt, was gewesen wäre, wenn uns die zeitweise beachtliche Verletztenliste erspart geblieben wäre. Aber bekanntlich bringt der Konjunktiv halt keine Punkte. Trotzdem, 46 Punkte in 26 Spielen und dazu konnten 66 erzielte Treffer bejubelt werden, da würden sicher viele Vereine gerne mit uns tauschen.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob; J. Wetzel; N. Müller (ab 67. Min. J. Frank); C. Stenzel; J. Imhof; M. Amallah; C. Kazmaier; A. Kerber; C. Schneider (ab 70. Min. F. Kraus); S. Kretz (ab 70. Min. D. Becker); F. Atsay (ab 67. Min. J. Filsinger);
Weiter im Aufgebot: N. Fehringer ETW;
Alles in allem, eine tolle Punkterunde ist zu Ende gegangen und es gilt Dank zu sagen: Dem Trainer- und Betreuerteam mit dem scheidenden Cheftrainer  U. Brecht an der Spitze, allen Spielern, die mit viel Engagement und Freude für den 1. FCM eine der erfolgreichsten Saison erspielten/erkämpften. Nicht zuletzt geht der Dank auch an die vielen Fan`s der Blau-Gelben, die zahlreich und mit viel Herzblut „ihre“ Spieler, auch bei den Auswärtsspielen, unterstützten. (JZ)


 


 


    


 



03. 06.19 - Trauer um Ehrenmitglied Wolfgang Strobel

Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied, Wolfgang Strobel, der am 30.05.2019 im Alter von 85 Jahren, nach langer Krankheit, verstorben ist. Wolfgang Strobel war ein großer Fan und ein großer Gönner des 1. FC Mühlhausen. Viele Trikots hat er unseren Mannschaften gespendet und auch den Spielführern nach Siegen mal den ein oder anderen Schein zugesteckt. Er war fast bei jedem Spiel unserer 1. Mannschaft dabei, egal ob zuhause oder in der Fremde. Selbst als er schon in den Rollstuhl gefesselt war, ließ er sich davon nicht abbringen und kam mit seinem Sohn Helmut und seiner Frau Emmi auf den Sportplatz. Wolfgang Strobel wurde 1960 Mitglied beim 1. FC Mühlhausen. 1987 wurde ihm die silberne und 1995 die goldene Vereinsnadel verliehen. 2002 erhielt er die Urkunde für über 40 Jahre Mitgliedschaft und bei der Winterfeier am 23.01.2010 wurde Wolfgang Strobel zum Ehrenmitglied des 1. FC Mühlhausen ernannt. Mit Wolfgang Strobel verliert der Verein ein sehr treues und förderndes Mitglied. Beim letzten Verbandsspiel am vergangenen Sonntag wurde ihm zu Ehren eine Schweigeminute eingelegt. Seiner Ehefrau Emmi und den Kindern gilt unser aufrichtiges Mitgefühl. Wir vom 1. FC Mühlhausen haben Wolfgang Strobel viel zu verdanken und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.



30. 05.19 - Vorschau auf das Wochenende

Landesliga Rhein-Neckar
Sonntag, 2. Juni 2019  -  15.00 Uhr
Zum letzten Punktespiel der Saison 2018/19 sind wir Gastgeber des ASV/DJK Eppelheim. Obwohl für beide Mannschaften die Runde praktisch gelaufen ist, kann gerade deshalb ein von beiden Seiten offensiv geführtes Spiel erwartet werden, frei von jeglicher Nervenbelastung. Die Gäste, die vor Rundenbeginn mit zu den Aufstiegskandidaten gezählt wurden, sind fussballerisch sicher stärker als es der derzeitige achte Tabellenplatz vermuten läßt. Unsere Spieler werden aber auch ergeizig genug sein, um die Runde auf Tabellenplatz drei abzuschließen zu können, der uns mit einem Sieg nicht mehr zu nehmen wäre.
Vor dem Anpfiff werden die 1. FCM-Vorstände den scheidenden Trainer U. Brecht sowie die Spieler, die ihre sportliche Zukunft bei anderen Vereinen sehen, verabschieden. Die Ehrung der Frauenmannschaft  für die Erringung der Meisterschaft in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald und den damit verbundenen Aufstieg in die BFV-Frauen Verbandsliga                    durch den Bad. Fussballverband und unseren Verein wird in der Halbzeitpause dieses Spiels vorgenommen. Ob auch ein Pokalsieg gefeiert werden kann, entscheidet sich an Christi Himmelfahrt (30. Mai) in Mingolsheim im Endspiel gegen die Oberligamannschaft des KSC. Von dieser Stelle auch herzlichen Glückwunsch zu diesen grandiosen Erfolgen.
Die Mannschaft würden sich freuen, wenn sie zu diesem abschliessenden Spiel gegen Eppelheim wieder von ihren zahlreichen Fan`s unterstützt werden würde. Traditionell wird sie ihre Unterstützer zum Abschluss des letzten Heimspiels/Rundenabschluss wieder zu einem Umtrunk einladen.  JZ 


Kreisklasse B Heidelberg
Samstag, 01.06.2019  - 16:00 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim – ASV/DJK Eppelheim 2
Am letzten Spieltag der Saison ist der ASV/DJK Eppelheim zu Gast in Mühlhausen. Im Hinspiel konnte die SG in einem hochemotionalen Spiel mit 3:5 gewinnen. Um die Stimmung für die Aufstiegsfeier, die nach Spielende geplant ist, nicht zu trüben, sollte die SG nochmals einen Sieg einfahren. Für das Spiel und die anschließende Feier freut sich die Mannschaft zahlreiche Fans begrüßen zu dürfen.(jo)


Frauen
Sonntag, 02.06.2019 - 11.00 Uhr  VfB Wiesloch : 1. FC Mühlhausen
Nach dem Pokalfinale am Donnerstag muss unsere Frauenmannschaft zum letzten Spiel der Saison am Sonntag zum Tabellenletzten VfB Wiesloch. Das Spiel hat seinen besonderen Reiz, da viele Spieler unserer Mannschaft zuvor dem VfB Wiesloch angehören. Unsere Damen haben in der ganzen Saison noch kein Spiel verloren und wollen dies auch am letzten Spieltag nicht tun. Sie freuen sich auch in diesem Spiel, wenn sie von vielen Fans begleitet werden.


 


 



28. 05.19 - Das letzte Ausw├Ąrtsspiel der Saison geht verloren! Die Frauen sind weiterhin erfolgreich!

   TSV Kürnbach   -   1. FC Mühlhausen   3 :  1   (2 : 0)
Durch diese Niederlage im Weindorf Kürnbach (die sechste im 25. Punkt-spiel) hat unsere Mannschaft keine Möglichkeit mehr, den zweiten und damit  Aufstiegs-Relegationsplatz zu erreichen. Unserer Konkurrent VfL MA-Neckarau konnte sein Spiel am Sonntag in Eppelheim gewinnen und ist mit fünf Punkten Vorsprung von uns nicht mehr einzuholen. Allerdings, die Vizemeisterschaft wurde nicht erst in Kürnbach verspielt, ein nicht erwarteter „Durchhänger“ in den letzten fünf Partien mit nur einem Sieg und zwei Remis d.h., lediglich 5 von möglichen 15 Punkten, verhinderten die Chance auf die Relegation. Die Enttäuschung darüber sollte sich aber bei den Spielern und den Fan`s der Blau-Gelben in Grenzen halten, die Platzierung nach dem letzen Punktespiel am kommenden Wochenende wird auf jeden Fall die Beste seit unserer 6jährigen Landesliga-Zugehörig- keit sein. 
Zum Spiel:
Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn bereits nach 5 Min. brachte der Kürnbacher M. Steinmetz seine Farben, völlig freistehend, mit einem unhaltbaren Schuß ins lange Eck mit 1 : 0 in Führung. Trotz des nicht erwartenden Rückstands, immerhin unterlagen die Kürnbacher vor einer Woche bei unserem Mitbewerber MA-Neckarau mit 0:8!!, ergriff dann unser Team die Initiative und in der 11. Min. ging ein 16m Schuß von T. Stadler knapp am Gehäuse vorbei. Drei Min. später brachte C. Kazmaier    A. Kerber in Schußposition, aber die Abwehr der Gastgeber konnte im letzten Moment klären. Den Ausgleich hatte in der 16. Min. J. Wetzel auf dem Fuß, als er auf Linksaußen-Position durchbrach. Sein Schuß strich aber leider ganz knapp am rechten Torpfosten vorbei. Im Gegenzug hatten die Gastgeber die Möglichkeit, den Vorsprung auszubauen, aber unser TW J. Bouchetob war auf dem Posten. Die nächsten 10 Min. ereignete sich wenig Berichtenswertes, lediglich ein Freistoß von T. Stadler sorgte für ein wenig Torgefahr. Der gleiche Spieler umspielte in der 33. Min. vor dem Strafraum einige Gegenspieler, blieb dann aber dann doch noch an einem Gegner hängen. Ein Abspiel zum Mitspieler wäre evtl. erfolgreicher gewesen. Überraschend dann in der 35. Min. der nächste Gegentreffer. Ein Angriff über die rechte Angriffseite der Kürnbacher, bei der unsere Abwehr unglücklich agierte und wieder was es M. Steinmetz der frei vor unserem Keeper stand. Dieser brachte zwar beim Schuß des Stürmers die Hand noch an das Leder, konnte aber den Einschlag zum 2 : 0  nicht verhindern. Der Jubel der Gastgeber war verständlich, benötigten Sie doch noch mindestens einen Punkt um nicht noch in die Abstiegs-Relegation zu müssen. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause. 
Die Hoffnung der zahlreichen 1. FCM-Fans nach Wiederanspiel auf eine baldige Resultatsverbesserung wurde in der 51. Min. jäh pulverisiert. Kurz vor unserem Strafraum wurde ein Zweikampf verloren und der Spielführer der Gastgeber  jagte das Leder aus ca. 16m unhaltbar in unsere Maschen. Danach war fast klar, dass damit die erhofften und wie oben erwähnt, benötigten drei Punkte nicht nach Mühlhausen mitgenommen werden konnten. Zwar hatten wir in der 60. Min. eine Riesenchance. T. Stadler hatte C. Kazmaier in eine gute Schußposition gebracht, dieser zögerte aber zu lange und die Kürnbacher konnten im letzten Moment klären. Zwei Min. später schlossen die Gastgeber einen gefährlichen Konter mit einem Schuß knapp über unser Tor ab. Hoffnung keimte auf, als C. Kazmaier in der 67. Min. im Strafraum drei Gegner ausspielte und das Leder über die Linie zum 1 : 3 drückte. Der in der 69. Min. eingewechselte S. Scheurer hatte schon eine Min. später nach einem Flankenlauf über die rechte Seite eine Möglichkeit zum Anschlusstreffer, der TW der Einheimischen zeigte sich aber auf dem Posten. Unglücklicherweise musste Sven aber bereits nach einem 8minütigen Einsatz verletzungsbedingt wieder den Platz verlassen. In den letzten 5 Min. hätten die Kürnbacher durch zwei Konter das Ergebnis noch erhöhen können, doch J. Buchetob verhinderte mit engagiertem Einsatz Schlimmeres, sodaß es bei der 1 : 3 Niederlage blieb. Diese kam auch deswegen zustande, weil unsere Mannschaft an diesem Tag die spielerischen Leistungen aus den Partien gegen Waldhof 2 und Bammental leider nicht wiederholen konnte. Hinzu kamen noch unglückliche Abwehraktionen, die von den Gastgebern gnadenlos ausgenutzt wurden. Deswegen muss man konstatieren, dass der Sieg, der mit viel Einsatz um die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt kämpfenden Kürnbachern, verdient war. JZ
Mannschaftsaufstellung:  J. Bouchetob; J. Wetzel; N. Müller; J. Imhof;   F. Aktas(ab 41.Min. C. Schneider); M. Amallah; C. Kazmaier (ab 80. Min. F. Kraus); A. Kerber; F. Atsay (ab 69. Min. S. Scheurer); (ab 77. Min. D. Becker); J. Frank; T. Stadler;
Weiter im Aufgebot: N. Fehringer(ETW); C. Stenzel;
Bfv-Frauen Landesliga RN/OD 
1.FC Mühlhausen – SpG Dittwar/Tauberbischofsheim, 4:1 (2:1), Mühlhausen
Mit 1:4 verlor SpG Dittwar/Tauberbischofsheim am vergangenen Sonntag deutlich gegen den 1. FC Mühlhausen. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. 1.FC Mühlhausen löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.
Das Heimteam erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jennifer Eichhorn traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Für das 2:0 der Mannschaft von Trainer Julia Leibner zeichnete Lisa Gebhardt verantwortlich (21.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Verena Dörr in der 24. Minute. 1.FC Mühlhausen hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der Halbzeitpause veränderte der Ligaprimus die Aufstellung in großem Maße, sodass Lorena StindlMarleen Winnes und Nathalie Langlotz für Silke StrohekerLaura Schauffler und Sandra Obländer weiterspielten. Eichhorn schnürte mit ihrem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte ihre Mannschaft auf die Siegerstraße (57.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Stindl, als sie das 4:1 für 1.FC Mühlhausen besorgte (84.). Letzten Endes holte 1.FC Mühlhausen gegen SpG Dittwar/Tauberbischofsheim drei Zähler.
Die Saison lief für SpG Dittwar/Tauberbischofsheim mittelmäßig, was sich aus der Bilanz von neun Erfolgen, einem Unentschieden und acht Niederlagen ablesen lässt. Der Gast baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Der Angriff der Elf von Trainer Andre Dörr kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 36 Treffern unter Beweis stellt. Mit Rang sechs hat SpG Dittwar/Tauberbischofsheim am Ende der Spielzeit eine Position im unteren Mittelfeld inne. Am Sonntag gastiert 1.FC Mühlhausen bei VfB Wiesloch.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 



21. 05.19 - 1.FC musste 2. Tabellenplatz abgeben! SG steigt in Kreisklasse A auf.

1.FC Mühlhausen : FC Viktoria Bammental   2 : 2   (0 :1)
Nach der Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften überwiegend neutralisierten, kam die Heimelf besser ins Spiel und hatte in der 12. Minute durch Furkan Aktas und in der 16. Minute durch Jörn Wetzel gute Möglichkeiten, die nicht erfolgreich waren. In der 19. Minute bewahrte Jakob Bouchetob, nach Schuss von Klein, seine Mannschaft vor dem Rückstand. In der 34. Minute liegt ein Mühlhäuser Spieler am Boden, die Heimelf rechnet mit einem Fairplay ins aus, doch Meinfelder spielt steil in die Gasse und Bucher nutzt die Möglichkeit und erzielt die, zu diesem Zeitpunkt überraschende, Gästeführung. Die Heimelf war doch etwas geschockt, denn in der Folgezeit häufen sich die Fehler beim FCM, die jedoch bis zum Halbzeitpfiff keinen Schaden mehr anrichten. So bleibt es bei der knappen Gästeführung. In Halbzeit zwei macht der Gastgeber sofort Druck bleibt aber zunächst erfolglos. In Minute 58 kam endlich die Erlösung durch Furkan Aktas, der nach scharfer Hereingabe von Jörn Wetzel den Ausgleich. Nur 3 Minuten später erzielt derselbe Spieler die Führung für die Heimelf, nachdem er nach einem Kopfballduell zwischen Kazmaier und einem Bammentaler Verteidiger den Ball in die Maschen knallt.  In weiteren Spielverlauf verpasst es die Heimelf bei ihren Konterangriffen den Sack zuzumachen. So kam es wie es kommen musste. Der Gast warf in den Schlussminuten alles nach vorne und in der Nachspielzeit drückt Grund den Ball nach scharfer Hereingabe von Bucher ins FC-Netz zum Ausgleich, nachdem unsere Abwehr den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone gebracht hatte. Durch diesen Treffer verlor unsere Elf den 2. Tabellenplatz, der zur Relegation um den Aufstieg in Verbandsliga berechtigt, an den VfL Neckarau, der den TSV Kürnbach mit 8 : 0 nach Hause schickte. Doch die Saison ist ja noch nicht zu Ende.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F.Atsay, M.Amallah, J.Frank, N.Müller, A.Kerber, T.Stadler, F.Aktas (85.S.Scheurer), C.Schneider (68.J.Imhof), C.Kazmaier (84.D.Becker), J. Wetzel (90.F.Kraus).
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW, J.Filsinger



J.Frank, F.Aktas u. M.Amalla stellen sich Bammentals Steeb entgegen.



Die Mannschaft freut sich mit F. Aktas über seinen Führungstreffer 


Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – SG Dielheim                                       1:1 (0:1)
SG Mühlhausen/Rettigheim macht Aufstieg perfekt
Im Spitzenspiel der Kreisklasse B Heidelberg trennten sich die SG Mühlhausen/Rettigheim und die SG Dielheim in einem kampfbetonten Spiel mit 1:1. Die Dielheimer mit einer jungen Mannschaft und zahlreichen Kraftausdrücken auf den Fanrängen ausgestattet, konnte kurz vor der Halbzeitpause in Führung gehen. Christian Kretz glich direkt nach Wiederanpfiff aus.  In der 2. Halbzeit warfen die Gäste nochmals alles nach vorne, schafften es aber nicht gegen die gut gestaffelte Abwehr der Heimelf einen weiteren Treffer zu erzielen.
Bereits zu Spielbeginn hätte die SG Mühlhausen/Rettigheim in Führung gehen müssen, aber Jannik Thome und Meikel Wölm ließen jeweils nach Vorarbeit von Nikolai Frank ihren Chancen aus (7. + 8.). Danach neutralisierten sich die Mannschaften im Mittelfeld. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde Dielheim stärker. Nachdem zwei Fernschüsse knapp am, von Nils Fehringer gehüteten, Tor vorbei gingen erzielte Ritz nach einem Eckball die Führung für die Gäste (44.). Nach einem kräftigen Donnerwetter in der Kabine kam die Heimelf besser aus der Kabine zurück. Bereits in der 47. Minute konnte Spielertrainer Christian Kretz seine Elf zurück ins Spiel bringen. Danach war es ein offener Schlagabtausch. Luca Sauer (67.) ließ ebenso seine Chance liegen wie ein Dielheimer Stürmer (75.) auf der anderen Seite. In der Schlussphase probierten die Gäste nochmals alles um die Führung zu erzielen, die clever verteidigende Hintermannschaft der Gastgeber ließ aber nichts mehr zu.
Die SG Mühlhauen/Rettigheim ist durch. Nächste Saison spielt die Mannschaft in der Kreisklasse A. Jetzt heißt es die letzten beiden Saisonspiele zu genießen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (70. Julian Obländer), Caner Yilmaz, Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf, Johannes Vogel (60. Luca Sauer), Jannik Thome (72. Emanuele Galifi) – Meikel Wölm (75. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Norman Rimmele



Die aufgestiegene Mannschaft mit Betreuern und den Vorsitzenden



21. 05.19 - Spielplan├Ąnderung der Frauen

Das für vergangenen Sonntag angesetzte Spiel der Frauenmannschaft in St. Leon wurde auf den heutigen Dienstag, 21.05.19 - 19.30 Uhr verlegt. 


Wir bitten um Beachtung



13. 05.19 - 1. Mannschaft verhindert vorzeitige Meisterfeier der Waldhofreserve. SG steht kurz vor dem Aufstieg!

1, FC Mühlhausen verdirbt SV Mannheim-Waldhof 2 die vorzeitige Meisterschaftsfeier
SV MA-Waldhof II : 1. FC Mühlhausen   1 : 1  (0 : 0)
Im Spitzenspiel trennen sich der Spitzenreiter und der Tabellenzweite mit einem 1 : 1.  Es war ein echtes Spitzenspiel, mit Vorteilen für die Gastgeber, die aber durchaus Respekt vor den Gästen hatten. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften darauf bedacht keine Fehler zu machen um den Gegner in gute Position zu beginnen. Bei einem Sieg hätte der Gegner vorzeitig die Meisterschaft feiern können. Waldhof operierte überwiegend mit langen Bällen über ihre schnellen Außenstürmer. So bereits in der 4. Minute als Schwarz mit seinem Kopfball, nach Flanke von Domingos, keinen Druck hinter den Ball bekam, sodass J. Bouchetob keine Mühe hatte, den Ball abzufangen. 3 Minuten später war es T. Stadler, der mit einem starken Ball N. Müller bediente, dessen Flanke konnte Waldhofs Kapitän Loviso aber abwehren. Auf der anderen Seite konnte C. Stenzel, an diesem Tag der Fels in der Brandung, in Minute 9, eine Flanke von Hawk, gerade noch vor Hill per Kopf zur Ecke lenken. In der 20. Minute wird ein Freistoß der Heimelf zunächst abgewehrt, Schwarz legt den 2. Ball für Deters auf und dessen Schuss aus 8 Metern wird von einem Mühlhäuser Rücken zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt. In der 22. Minute stürmt F. Atsay mit einen starken Antritt nach vorne und passt auf J. Wetzel, der bis zur Toraußenlinie durchkommt, aber seine Hereingabe wird noch abgefangen. Nur 2 Minuten danach ein weiter Ball von Domingos auf Schwarz und seine Hereingabe klärt J. Frank vor dem bereitstehenden Hill. Dann ein Schock in Minute 30. Steffen Kretz sitzt plötzlich, ohne Einwirkung eines Gegners, in der eigenen Hälfte und kann nicht weiterspielen. Er musste ins Krankenhaus gefahren werden. Wir hoffen, dass es nichts schlimmes ist, und wünschen ihm gute Besserung und schnelle Genesung. Kurz vor der Pause schließt J. Wetzel einen schönen Spielzug über F. Atsay, C. Schneider u. T. Stadler, mit einem starken Schuss ab, der noch zur Ecke abgefälscht wurde. Im direkten Gegenzug ist Waldhofs Franzin frei durch, kommt aber zum Glück ca. 25 Meter vor dem Tor ins Straucheln, sodass die Gefahr abgewendet wurde. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte springt F. Aktas der Ball an der Strafraumgrenze etwas zu weit von der Brust, sodass Torhüter Tsiflidis den Ball aufnehmen kann. 7 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als sich Hill rechts durchsetzt, nach seiner Hereingabe kann J. Bouchetob den Schuss von Franzin abwehren, der Ball kommt aber wieder zu Franzin zurück, doch F. Aktas stört diesen entscheidend, sodass Jakob den Ball im Nachfassen festhalten kann. 5 Minuten später startet Domingos durch und spielt zu Hill, der mit seinem Schuss das Tor verfehlt. Kurz darauf ist es wieder Hill, der dieses Mal an Stenzel vorbeikommt, aber aus 7 Metern, zum Glück für unsere Jungs, nur die Latte trifft. Der Ball springt von der Latte zu Schwarz, doch F. Atsay lenkt den Ball zur Ecke. In der 61. Minute gelingt Hill, nach einem weiten Ball, dann doch die Führung, da der Ball J. Bouchetob durch die Beine rutscht. In der 76. Minute, pfeift der ansonsten sehr umsichtige Schiedsrichter, Reutter, nach einem Laufduell zwischen Vlahof und J.Frank, zum Entsetzen aller Mühlhäuser Fans, einen Elfmeter, als Vlahof mehr aus Schwäche statt einem Einwirken von Julian fällt. Hill läuft an, alles rechnet mit der Entscheidung, doch J. Bouchetob ahnt die Ecke und hält diesen Strafstoß. 3 Minuten später fischt Waldhofs Torhüter einen Freistoß von T. Stadler aus 18 Metern, aus dem Dreieck und lenkt den Ball zur Ecke. Dieser Eckball drückt dann J. Wetzel zum Ausgleich in die Maschen. In der 85., 89 und in der Nachspielzeit wechselt unser Trainer, Uli Brecht, D. Becker, M. Amallah u. J. Filsinger ein. Wir, die Fans, wissen nicht, was er diesen Spielern mit auf den Weg gegeben hat. Statt die Abwehr zu verstärken, suchte man das Heil in der Offensive, was beinahe in die Hosen gegangen wäre. Denn kurz vor dem offiziellen Ende stürmte Mormone über das ganze Feld und spielt links raus zu Franzin, der jedoch weit vorbei schoss. In der Nachspielzeit war es zwei Mal Franzin, der einen Konterangriff abschloss indem er Richtung FC-Tor stürmte und jedes Mal verzog, sodass es letztendlich beim Remis blieb. So hätte man sich zum Schluss beinahe um den verdienten Lohn gebracht. Doch an diesem Tag hatten wir auch das Glück des Tüchtigen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, C.Stenzel, J.Frank, F.Atsay (90+3 J.Filsinger), N.Müller, A.Kerber 88. (M.Amallah). T.Stadler, St. Kretz(30. C.Schneider), F.Aktas (85, D.Becker), C.Kazmaier, J.Wetzel
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW


Spielgemeinschaft
SG Schatthausen/Baiertal – SG Mühlhausen/Rettigheim            0:1 (0:1)
SG dem Aufstieg noch näher
Nach dem hart erkämpften 0:1 Auswärtssieg in Schatthausen kann die SG nur noch theoretisch von einem Aufstiegsplatz verdrängt werden, denn der Rückstand der SG HD-Kirchheim, die sich aktuell auf dem ersten Nichtaufstiegsplatz befindet, auf unsere SG beträgt 9 Punkte und über 20 Tore.
Die SG Mühlhausen/Rettigheim zeigte von Spielbeginn weg, dass sie nicht gewillt ist Punkte liegen zu lassen. Nach schöner Kombination über Nikolai Frank und Johannes Vogel wird der einschussbereite Caner Yilmaz regelwidrig im Strafraum am Torschuss gehindert. Den fälligen Elfmeter verwandelt Sven-Oliver Kumpf sicher im linken Eck (5.). Die frühe Führung tat dem Spiel der SG nicht sehr gut, denn danach igelte sich die Mannschaft des Trainertrios Kretz/Neidig/Rittel tief in der eigenen Hälfte ein. Die einfallslose Heimelf schaffte es aber nur durch Standardsituationen das Tor von Norman Rimmele in Gefahr zu bringen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zeigten sich die Gäste wieder verbessert und Christian Kretz scheiterte mit zwei Kopfballmöglichkeiten am Pfosten (38.) und am gut parierenden Torhüter (42.). Anfang der zweiten Hälfte drückte die SG Mühlhausen/Rettigheim erneut dem Spiel ihren Stempel auf ohne große Torchancen herauszuspielen. Mustafa Usta hatte die Chance die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen, doch er verzieht seinen Schuss von der Strafraumgrenze leicht (55.). Eine weitere Chance vergab Mustafa Usta in der 70. Minute, nachdem der Torhüter seinen Schuss aus dem Eck fischt. Kurz darauf wäre den Gastgebern beinahe der Lucky Punch gelungen, doch Norman Rimmele hat aufgepasst und klärt per Fuß vor dem Einschussbereiten Stürmer (78.). In der Schlussphase hat die SG Schatthausen/Baiertal noch zwei gute Freistoßmöglichkeiten(83. + 85.), die die SG Hintermannschaft aber mit vereinten Kräften klären kann. Nach dem Abpfiff, des gut leitenden Schiedsrichters liegen sich die SG Spieler, aufgrund des bevorstehenden Aufstiegs in den Armen.
Auch wenn es nicht das beste Spiel der SG war, hat sie gezeigt, dass sie zurecht dort oben in der Tabelle steht. Ein besonderes Lob geht an die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft, die in einer hektischen und zerfahrenen Schlussphase kaum Chancen zuließ. In der kommenden Woche im Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten, der SG Dielheim, kann die Mannschaft die letzten Zweifel ausräumen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Julian Obländer, Daniel Rittel, Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Johannes Vogel (58. Meikel Wölm), Caner Yilmaz (46. Mustafa Usta), Sven-Oliver Kumpf (85. Laurin Meid) – Jannik Thome (78. Gianni Keilbach)
Weiter im Kader: Nils Fehringer, Tobias Kretz, Emanuele Galifi, Dino Franke


 


 



01. 05.19 - Vorschau auf Donnerstag 02.05.2019

Donnerstag, 02.05.2019 – 19.30 Uhr  DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal : 1. FC Mühlhausen


Bereits am darauffolgenden Donnerstag muss unsere Mannschaft auf dem Köpfel antreten. Der Gegner gilt als heimstark, sodass auch bei diesem Spiel wieder eine gute Leistung erforderlich ist, um die Punkte mit nach Mühlhausen zu bringen. Auch zu diesem Spiel hofft die Mannschaft auf zahlreiche Fanunterstützung.



29. 04.19 - 1. FC M├╝hlhausen behauptet Platz 2

1.FC Mühlhausen : SpVgg 06 Ketsch     4 : 1  (1 : 0)


„Der 1. FC Mühlhausen behauptet Platz zwei“, so lautete die Schlagzeile in der Rhein-Neckar-Zeitung nach dem vergangenen Spieltag. Mit einem klaren Sieg gegen Ketsch hat die Mannschaft den 2. Platz zurückerobert. Der doch deutliche Sieg wurde aber erst in der Schlussphase des Spiels erzielt. Unser FC hatte das Spiels weitgehendst im Griff, leistete sich aber zwischendurch immer mal kleine Pausen, sodass auch der Gegner zu Torgelegenheiten kam. Die ersten 15 Minuten spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, ohne dass eine Mannschaft eine klare Torgelegenheit erarbeiten konnte. In der 16. Minute gibt Torhüter Jakob Bouchetob den Ball rechts raus zu Mohammed Amallah, Mo spielt weiter zu Furkan Atsay und dieser schickt Jörn Wetzel steil, doch der Gästetorhüter Wies passt auf und wehrt den Ball noch ab. Nach dem folgenden Einwurf kam der Ball zu Christoph Kazmaier, der legt den Ball mit der Brust für Jonathan Imhof auf und dieser erzielt mit einem Schuss ins lange Eck die Führung für die Heimelf. In der Folgezeit wurden einige gute Chancen vergeben. So ging ein Schuss von J. Wetzel, kurze Zeit nach der Führung, knapp vorbei. Auch ein Freistoß von Thorben Stadler in Minute 26 verfehlt nur knapp das Ziel und C. Kazmaier konnte eine schöne Flanke von Daniel Becker nach einem gelungenen Angriff über die rechte Seite nicht verwerten (27.) In der 34. Minute verlängerte Kaya einen Freistoß von Rosenberger per Kopf Richtung FC-Tor den J. Bouchetob locker aufnehmen konnte. Schwieriger war es 3 Minuten später als Rosenberger einen Gewaltschuss abfeuerte, aber Jakob die Hände hochbrachte und den Ball zur Ecke abwehrte. Aus diesem Eckball für die Gäste entwickelte sich ein Konterangriff über Alexander Kerber und J. Wetzel, den Torhüter Wies weit außerhalb von seinem Strafraum beendete. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. Unmittelbar nach Wiederanpfiff hat der Gast die 1. Chance, die mit einem Eckball endete. Aus dieser Ecke entwickelte sich ein Konterangriff, den J. Wetzel mit dem 2 : 0 abschloss. In der 49. Minute mussten die FC-Fans durchschnaufen, als Jakob einen Kopfball von Kaya durch die Finger rutschen ließ und den Ball gerade noch im Nachfassen halten konnte. Kurze Zeit später schickte D. Becker A. Kerber steil auf links, doch seine scharfe Hereingabe konnte T. Stadler in der Mitte nicht vollenden. Dann war wieder etwas Leerlauf im Spiel unserer Jungs. In der 54. Minute konnte Bouchetob den Schuss von Ruder ins kurze Eck halten.  70 Minuten waren gespielt, J. Stadler schickte J. Wetzel steil und seine Hereingabe konnte Ketschs Verteidiger gerade noch vor C. Kazmaier abwehren.  4 Minuten später bekommt Kazmaier die Hereingabe von Wetzel nicht richtig unter Kontrolle, sodass der Gästetorhüter den Ball aufnehmen konnte. Im Gegenzug wurde Reuter im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ruder sicher, obwohl Jakob die richtige Ecke erahnt hatte. In der 83. Minute stellt J. Wetzel mit seinem 2. Treffer den alten Abstand wieder her. Nach einem Angriff über die linke Seite und der scharfen Hereingabe von Cedric Blank umspielte Jörn einen Abwehrspieler und zog ab, da der Ball noch abgefälscht wurde hatte Torhüter Wies keine Chance und schon stand es 3 : 1. 2 Minuten vor dem offiziellen Ende flog ein Kopfball von Bertolini über Bouchetob hinweg, doch der Ball landete am Pfosten uns sprang von dort ins Feld zurück. Das war Glück. In der Nachspielzeit köpfte der junge, kurz zuvor eingewechselte Janis Filsinger den Ball zum ebenfalls eingewechselten Steffen Kretz, die diesen sofort an T. Stadler weiterleitete und Stadler stupfelte den Ball zum 4 : 1 Endstand ins Netz. Ketsche hätte danach noch das 4 : 2 erzielen können, doch Reuter ließ sich im Strafraum von Mo Amallah noch abdrängen, sodass er nur das Außennetz traf. Mit diesem Sieg hat unsere Mannschaft wieder den 2. Tabellenplatz erreicht.


Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, M.Amallah, C.Stenzel, F.Atsay, N.Müller (89.J.Filsinger), J.Imhof, A.Kerber (90.St.Kretz), T.Stadler, D.Becker, C.Kazmaier(77.C.Blank), J.Wetzel (84.F.Aktas)


Weiter im Kader: N. Fehringer ETW



Jörn Wetzel auf dem Weg zum 2 : 0



Thorben Stadler erzielt das 4 : 1


 



Torhüter Jakob Bouchetob lenkt den Ball über die Latte.



22. 04.19 - Sensationeller Sieg der Damen im Halbfinale

Am heutigen Ostermontag bestritt die Damenmannschaft vom 1. FC Mühlhausen das Halbfinale des badischen Landespokals gegen den Oberligistinnen vom FV 09 Niefern. Die Gäste, Fünftplatzierter der Oberliga, waren als klarer Favorit angereist und so stellten sich wohl die Meisten auf eine klare Angelegenheit ein. Der Fokus der Landesligistinnen aus Mühlhausen lag insbesondere auf einer kompakten Defensive, die sich aber trotzdem nicht auf das Bälle Rausschlagen beschränken sollte, sondern auch hier trotz der scheinbaren Übermacht der Gäste spielerische Lösungen suchen sollte. Von dem klaren Konzept der Mühlhäuserinnen überrascht, konnten die Oberligistinnen nicht einen Blitzstart der Gastgeberinnen verhindern. Vom Anpfiff an übernahmen diese zunächst die klare Kontrolle über das Spiel, stellenweise hätte man denken können, die Mühlhäuserinnen spielen in der Oberliga und die Gäste zwei Ligen darunter. Die Gastgeberinnen konnten mehrere Hochgeschwindigkeitsangriffe fahren, die nur am knapp am Tor vorbeigingen oder von der Gästetorhüterin vereitelt wurden. In der Folge beruhigte sich das Spiel allerdings und die Gastgeberinnen nahmen ihre defensive Ausgangsstellung ein. Damit waren sie auch bis zu 29. Minute erfolgreich, als die Gäste einen Fehler im defensiven Mittelfeld nutzten, um mit einem Weitschuss in den Winkel die Führung zu erzielen. Die Mühlhäuserinnen ließen sich aber davon nicht beirren und machten konsequent die Räume dicht, so ging es mit der knappen Führung für die Gäste in die Pause.


In der zweiten Halbzeit setzte sich das gewohnte Bild weiter fort. Niefern hatte viel Ballbesitz, fand aber keine spielerischen Lösungen, um die Defensive der Gastgeberinnen zu knacken und so plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, was auch den hohen Temperaturen auf dem Feld geschuldet war. Doch in der 77. Minute war es die Goalgetterin Lorena Stindl, die den Grundstein für den Umschwung legte. Nach einem sehenswerten Flügellauf der unermüdlichen Silke Stroheker hämmerte die Stürmerin das Ding unten in den Winkel und ließ der Torhüterin keine Chance. Nun waren die Uhren wieder auf Null gestellt. Niefern, das ebenfalls unter den hohen Temperaturen litt, konnte dem Ausgleich zur regulären Spielzeit nichts mehr entgegensetzen und trotz eines laufintensiven Spiels konnten die Gastgeberinnen die Gegner bis zum reguläre Spielende vom Tor weghalten. So ging es in die Verlängerung, für die die Spielertrainerinnen Julia Leibner, Inga Werchner und Mara Tubandt ihre Truppe nochmal so richtig heiß machten. In der ersten Halbzeit der Verlängerung mussten beide Mannschaften der unglaublichen Anstrengung Tribut zollen und der Kampf mit der Erschöpfung war allen Akteuren deutlich anzumerken. Und so ging es in die zweite Halbzeit der Verlängerung. Hier nahm der Wahnsinn seinen Lauf: In der 115. Minute schnappte sich Inga Werchner für einen Freistoß die Kugel, ca. 25 Meter vor dem Tor. Unglaublich! Das Ding fällt in den Winkel und die hilflose Torhüterin kann ihn nicht mehr vor der Torlinie stoppen: 2:1 für die Gastgeberinnen und noch 5 Minuten zu spielen! Niefern versuchte nochmal ein letztes Aufbäumen, aber kam zu keinen nennenswerten Chancen mehr. Nach einem Traumpass zu einem Konter von Inga Werchner holte Silke Stroheker nochmal alles aus ihren Beinen raus, was sie konnte, überlupfte die herausstürmende Torfrau und vollendete mit einem Tor des Willens zum 3:1. Der Schiedsrichter pfiff nach dem Tor gar nicht mehr an und es brachen alle Dämme. Die Landesligistinnen vom 1. FC Mühlhausen besiegten den Oberligist FV 09 Niefern mit 3:1 und ziehen sensationell in das Pokalfinale ein!


Nicht nur die solide Taktik, die von den Trainerinnen ausgegeben wurde, ging voll auf, sondern auch die gesamte Teamleistung der Gastgeberinnen war überragend. Wir bedanken uns auch bei den mehr als zahlreich erschienenen Zuschauern, die an diesem Ostermontag zum Sportplatz gekommen sind, um uns so tatkräftig zu unterstützten! Wir hoffen, auch im Finale auf eure Unterstützung zählen können, dass wir am 30.05.2019 gegen den Karlsruher SC bestreiten werden, der das andere Halbfinale mit 3:1 gegen den SSV Waghäusel für sich entscheiden konnte.


 








22. 04.19 - Ausw├Ąrtssieg bei T├╝rkspor Mannheim u. Vorschau f├╝r kommenden Sonntag

FC Türkspor Mannheim : 1. FC Mühlhausen   1 : 3   (1 : 1)
Die erste Viertelstunde gehörte klar dem Gastgeber. Schon in der 1. Minute fliegt eine Hereingabe von Bas an Freund und Feind, aber zum Glück auch am langen Eck, vorbei. 5 Minuten später verfehlt ein strammer Schuss von Erdogan aus gut 25 Metern nur knapp das FC-Gehäuse. In der 13. Minute kann ein Mannheimer Verteidiger, nach Steilpass von Thorben Stadler auf Christian Schneider gerade noch zur Ecke abwehren, die nichts einbringt. In Minute 17 wird ein Schuss von Alexander Kerber kurz vor dem gegnerischen Strafraum geblockt, daraus entwickelt sich ein schneller Konterangriff der Heimelf, den Saglam, nach Hereingabe von O. Yildirim, mit dem Führungstreffer abschließt. 5 Minuten später trifft Christoph Stenzel, nach einem schnell ausgeführten Freistoß von A. Kerber, nur den Pfosten.  In der 28. Minute schießt Daniel Becker, nach schönem Zuspiel von Thorben Stadler, am Tor vorbei. Nur unmittelbar danach spielt Furkan Atsay zu A. Kerber und dieser leitet den Ball zu T. Stadler weiter. Stadler tanzt seinen Gegenspieler aus und erzielt den Ausgleich. Direkt nach Wiederanpfiff war unsere Abwehr etwas unsortiert, sodass Y. Yildirim aufs Tor schießen kann, aber das Tor, wenn auch nur knapp, wieder verfehlt. Kurze Zeit später verlängert Christoph Kazmaier einen Schuss von A. Kerber per Kopf Richtung gegnerisches Tor, der Ball senkt sich, doch Torhüter Burkhardt kann den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. Aus dem folgenden Eckball entsteht wieder ein Konter der Heimelf, dieses Mal passt F. Atsay auf und läuft den Ball ab. So geht es mit dem Remis in die Pause. In der 2. Hälfte hat der Gast die 1. Gelegenheit, aber T. Stadler verfehlt das Ziel. 5 Minuten waren gespielt, als T. Stadler, einen Eckball von A. Kerber aus einem Getümmel ins Tor eindrückt und damit die Führung der Gäste erzielt. In der 56. Minute spielt T. Stadler den Ball rechts raus auf D. Becker und dessen Flanke fängt der Torhüter ab.  5 Minuten später setzt sich Erdogan auf der anderen Seite durch, doch sein Schuss landet am Außennetz. Dann setzt Nils Müller mit einem Pass C. Schneider in Szene, dieser umspielt seinen Gegner, aber C. Kazmaier kann seine Hereingabe leider nicht verwerten. In der 70. Minute setzt sich T. Stadler nach einem schönen Zuspiel gegen seinen Gegner durch und lupft den Ball vom Elfmeterpunkt dem Torhüter in die Hände. Das hätte das 1 : 3 sein müssen. Kurz vor dem Schluss wurde eine gute Gelegenheit nur dadurch unterbrochen, weil ein Gegenspieler in Höhe der Mittellinie liegen blieb, aber unmittelbar nach der Unterbrechung wieder auf den Füßen stand. Hier wurde das Fairplay gnadenlos ausgenutzt. In der Nachspielzeit bleibt T. Stadler Sieger gegen seine Verteidiger, passt zu F. Atsay, doch der wird im Strafraum vom letzten Mann von den Beinen geholt. Folgerichtig entschied Schiedsrichter Hilsberg auf den Punkt und zeigte Y. Yildirim die rote Karte. Der Schiri gab den Elfer frei und Jörn Wetzel verwandelte sicher. Doch der Linienrichter hatte erkannt, dass der vom Platz gestellte Spieler den Platz noch nicht verlassen hatte. Somit musste der Strafstoß wiederholt werden. J. Wetzel trat erneut an, er ließ sich nicht beirren und jagte den Ball wieder in die gleiche Ecke zum 1 : 3 Endstand.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, M.Amallah, C.Stenzel, D.Becker, N.Müller, F.Atsay, J.Imhof, A. Kerber (78.J.Wetzel), T.Stadler, C.Kazmaier (83.F.Kraus), C.Schneider.
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW, J.Filsinger, F.Aktras
Vorschau
Sonntag, 28.04.2019 – 15.00  1. FC Mühlhausen : SpVgg 06 Ketsch
Am kommenden Sonntag kommt mit der Spielvereinigung Ketsch der derzeit Tabellenelfte nach Mühlhausen. Damit wir uns weiterhin in der Spitzengruppe behaupten können, sollte gegen Ketsch gewonnen werden. Ketsch ist zwar immer mal wieder für eine Überraschung gut, doch dies sollte gegen unsere Jungs nicht gelingen. Mit dem nötigen Engagement und Spielwitz müssten die Punkte in Mühlhausen bleiben. Mit der Unterstützung der FC-Fans sollte dies auch gelingen.


 



21. 04.19 - Vorschau auf den Ostermontag

Landesliga Rhein - Neckar
Montag, 22.04.20149 – 15.00 Uhr FC Türkspor Mannheim : 1. FC Mühlhausen
 


Nach dem spielfreien Wochenende geht es für unsere 1. Mannschaft am Ostermontag wieder um Punkte. Mit einem Sieg in Mannheim können wir wieder den 2. Tabellenplatz erreichen, da der FC Bammental an diesem Tag spielfrei ist. Der kommende Gegner rangiert derzeit auf Platz 7 und war in der Vergangenheit immer schwer zu bespielen. Wenn Trainer Uli Brecht wieder alle Mannen an Bord hat und die Jungs couragiert auftreten, sollte auch bei Türkspor Mannheim ein Sieg drinnen sein, ohne die Mannschaft zu unterschätzen. Es bedarf schon einer starken Leistung die unsere Elf an diesem Tag aufbringen muss. Mit der nötigen Unterstützung der Fans kann das sicher gelingen.
Kreisklasse B Heidelberg
Montag, 22.04.2019 – 12.45 Uhr FC Rot II : SG Mühlhauen/Rettigheim
Je nachdem wie das Spiel am Gründonnerstag ausgegangen ist, kann unsere SG mit einem Sieg in Rot wieder die Tabellenführung übernehmen. Das allein sollte schon Motivation genug sein um energisch und positiv in dieses Spiel zu gehen. Doch Achtung der FC Rot hat am vergangenen Sonntag bei den Aramäern in Leimen einen Punkt geholt. Das heißt, dass unsere SG an diesem Tag wieder zur alten Form zurückfinden muss, damit in Rot ein Sieg erzielt werden kann.
Frauen


Montag, 22.04.2019 – 15.00 Uhr Halbfinale um den SPORT-LINES Pokal der Frauen 
1. FC Mühlhausen : FV 09 Niefern
Die Frauen unseres 1. FC Mühlhausen haben es geschafft und sind in das Halbfinale um den Sport-Lines Pokal der Frauen eingezogen. In diesem Pokal-Halbfinale empfangen die Mühlhäuserinnen den FV Niefern aus der Oberliga. Dies ist ein ganz besonderes Ereignis, zu dem wir alle fußballbegeisterten Fans, egal ob Frau oder Mann, einladen. Unsere FC Frauen können mit einem Sieg, gegen die 3 Klassen höher spielenden Frauen des FC 09 Niefern das Finale erreichen. Der Gegner ist natürlich haushoher Favorit in diesem Spiel, doch der Pokal hat seine eigenen Gesetze und warum sollte unseren Frauen am Ostermontag nicht eine Überraschung gelingen. Natürlich bedarf es hier einer Glanzleistung und der zahlreichen Unterstützung der eigenen Fans. Schade nur, dass das Verbandsspiel der Landesligaherren zur gleichen Zeit angepfiffen wird, wie dieses Halbfinalspiel, aber ich denke, dass immer noch viele FC-Fans zuhause bleiben um dieses Spiel zu verfolgen und die Frauen lautstark unterstützen


 



08. 04.19 - Heimniederlage des Tabellenf├╝hrers

SG Mühlhausen/Rettigheim – SV Aramäer Leimen                                        2:4 (0:2)
SG kassiert schmerzliche Heimniederlage
Im Spitzenspiel der Kreisklasse B musste die SG erneut eine schmerzliche Niederlage einstecken. Nach einer verkorksten ersten Halbzeit kämpfte sich die Elf des Trainertrios Kretz/Rittel/Neidig in die Partie zurück um dann doch noch den entscheidenden Fehler zu machen, der das Pendel in Richtung des SV Aramäer Leimen ausschlagen lässt.
Von Spielbeginn weg hatte die SG Probleme in die Partie zu kommen. Die Gäste aus Leimen waren in dieser Spielphase den Hausherren in allen Bereichen überlegen. Gute Chancen konnten die Aramäer allerdings gegen die einigermaßen stabil stehende Defensive nicht herausspielen. Kurz vor der Pause werden die Gäste effektiver. Durch einen Doppelschlag des starken Machourek (37. + 41.) gerät die SG zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt weit ins Hintertreffen. Nennenswerte Torchancen auf Seiten der SG waren im ersten Durchgang, außer eines Fernschusses von Daniel Rittel, keine zu verzeichnen. Nach einer ordentlichen Standpauke in der Halbzeit, kam die SG zur zweiten Hälfte mit deutlich mehr Entschlossenheit aus der Kabine. So hatten Dino Franke (49.), Christian Kretz (52.) und Jannik Thome (55.) den Anschlusstreffer auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf. Mitten in der Drangphase der SG, erzielt Gästestürmer Amelang den vermeintlichen entscheidenden Treffer zum 0:3 für die Gäste (64.). Die SG steckt jedoch nicht auf und kommt in der 70. Minute durch Julian Obländer, der nach einem Freistoß von Nikolai Frank goldrichtig steht, zum Anschlusstreffer. Kurz darauf wird der umtriebige Christian Thome im Strafraum gefoult und verwandelt den fälligen Elfmeter selbst zum 2:3 (78.). Als dann auch noch ein Aramäer mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt wird keimt mehr denn je die Hoffnung auf einen Punktgewinn bei Fans und Mannschaft auf. Obwohl in der Schlussphase nochmal alles nach Vorne geworfen wird, will der SG der Anschlusstreffer nicht gelingen. Im Gegenteil, nach einem Konter kann Gästestürmer Amelang mit seinem zweiten Treffer die Heimelf in Tal der Tränen schicken (87.).
Eine der schlechtesten Saisonleistungen der SG wurde von cleveren Gästen deutlich bestraft. Trotz großem Kampf in Halbzeit 2 konnte die Hypothek des ersten Durchgangs nicht mehr aufgeholt werden. Das kommende spielfreie Wochenende können die Jungs zum Wunden lecken nutzen. Dann heißt es am Gründonnerstag auf ein Neues.
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Christian Hotz (25. Dino Franke), Daniel Rittel, Lukas Neidig (70. Laurin Meid), Julian Obländer – Christian Kretz, Nikolai Frank, Meikel Wölm (46. Christian Thome), Jannik Thome (65. Johannes Vogel), Luca Sauer – Gianni Keilbach



08. 04.19 - Landesliga: Remis gegen Tabellennachbar,

  1. FC Mühlhausen : VfL Kurpfalz Neckarau   2 : 2  (1 :0)


In einem zähen Spiel waren beide Mannschaften zunächst drauf bedacht keine nennenswerten Fehler zu machen. Trotzdem hatte die Heimelf den besseren Start, konnte zunächst aber keinen Erfolg daraus erzielen. Schon in der 2. Minute spielt Furkan Atsay,  der erst kurz vor Spielbeginn in die Startelf berufen wurde, da sich Sven Scheurer beim Warmlaufen verletzt hat, den Ball steil auf Thorben Stadler, dessen Flanke wird von Neckaraus Joksimovic per Kopf zur Ecke abgewehrt. Diese kam von T. Stadler weit herein, hinter dem langen Pfosten flankte Jörn Wetzel den Ball in die Mitte doch T. Stadler jagte den Ball weit über das Gehäuse. 4 Minuten später wurde ein Schuss der Gäste geblockt und der Gewaltschuss von Joksimovic aus dem Hinterhalt verfehlt das Mühlhäuser Tor nur knapp. 17 Minuten waren gespielt als die Heimelf einen Konterangriff über T. Stadler, J. Wetzel und Daniel Becker startete, der finale Schuss wurde jedoch gestoppt. Auf der Gegenseite setzt sich Lorenz Held rechts außen, dessen Flanke wurde aber eine sichere Beute unseres Keepers Jakob Bouchetob. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften Gelegenheiten die Führung zu erzielen. Entweder wurde das Tor verfehlt oder die Torhüter waren auf dem Posten. 10 Minute vor der Pause, war es Jakob, der reaktionsschnell einen Schuss von Lorenz Held zur Ecke lenkte. In der 43. Minute liegt der Ball, nach Schuss von J. Wetzel im Kasten der Gäste, aber Wetzel nahm bei der Ballannahme die Hand zu Hilfe, sodass der Treffer vom gut leitenden Schiedsrichter Dickemann nicht anerkannt wurde. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff ging der FC durch einen Freistoß von T. Stadler, bei dem Mohamed Amallah den Torhüter noch etwas irritierte in Führung. In Halbzeit 2 waren noch keine 3 Minuten gespielt, reklamieren die Gäste ein Handspiel im Strafraum der Heimelf, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. In der 49. Minute wird ein Angriff der Gäste abgefangen, der Ball kommt zu T. Stadler, der mit einem Ball in die Tiefe J. Wetzel steil anspielt und dessen Hereingabe versenkt Christoph Kazmaier zum 2 : 0.  Nur eine Minute danach wird ein Zuschuss von T. Stadler, nach Zuspiel von C. Kazmaier zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt. Doch Neckarau gibt sich auch nach dem 2 :  0 noch lange nicht geschlagen. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite flankt Piontek auf Yildirum, doch dieser verfehlt das Tor (53.).In der 58. Minute verhindert Jakob den Anschlusstreffer als Lorenz Held den Ball mustergültig per Kopf für seinen Kapitän Yildirim auflegt und dieser aus kurzer Entfernung abzieht, doch Jakob verkürzt den Winkel und wehrt ab. 5 Minuten danach fast eine Kopie des vorgenannten Angriffs, wieder flankt Piontek auf Yildirim, der setzt sich gegen unsere Abwehr durch und spielt den Ball in die Mitte, da steht Lorenz Held der den Ball ins leere Tor einschiebt. Der Gast, angetrieben von Krebel, versucht mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. Dieser gelingt dann Yildirim in der 77. Minute mit einem Kopfball, erneut nach Flanke von Piontek. Nur kurz darauf rettet J. Bouchetob mit einer Glanzparade, nach einem starken Schuss von Okur aus gut 35 Metern, als er den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen an die Querlatte lenkt. Der Schütze muss 4 Minuten danach mit gelb-rot, nach einem taktischen Foul, das Spielfeld verlassen. In Überzahl versucht jetzt die Heimelf doch noch den Siegtreffer zu erzielen, Chancen waren da, aber außer einem Schuss von Furkan Aktas an den Außenpfosten, gelang dies nicht mehr. So blieb es am Ende bei der leistungsgerechten Punkteteilung.
Mannschaftsaufstellung: Bouchetob, Atsay, Amallah (46. Aktas), Müller, Stenzel, Becker, Kraus, Stadler, Rohm (60. Schneider), Kazmaier, Wetzel (62. Blank)
Weiter im Aufgebot: L. Rotter

Am kommenden Sonntag ist unsere Mannschaft spielfrei. Wir hoffen, dass sich Sven Scheurer u. Mohamed Amallah, die sich vor bzw. während des Spiels verletzten, wieder rasch erholen, damit sie bald wieder zur Verfügung stehen.
Der Führungstreffer duch Thorben Stadler:



Die Glanzparade von Jakob Bouchetob nach dem Schuss von Okur:



Furkan Aktas köpft den Ball leider am Tor vorbei:




02. 04.19 - Handicap-Fu├čball: Wenn das Nebeneinander zum Miteinander wird

Kooperation zwischen dem 1. FC Mühlhausen und der Lebenshilfe Wiesloch


 Mühlhausen – rka – Fußball ist die Sportart Nummer eins in Deutschland, nicht nur für Menschen ohne, sondern auch für viele Menschen mit Behinderung. Damit behinderte Menschen ihren Lieblingssport ausüben können, ist es wichtig, dass Fußballvereine ihre Strukturen für Menschen mit Handicap öffnen. Ein wichtiger Akteur für die erfolgreiche Inklusion eines behinderten Menschen in einem Fußballverein ist neben den Spielern vor allem der Trainer. Er bietet nicht nur regelmäßiges Fußballtraining, sondern wirkt auch häufig zusätzlich als Motor, Freund oder manchmal auch als Seelsorger. Um Menschen mit Behinderung den Zugang in die Fußballfamilie zu erleichtern, besteht seit einigen Jahren zwischen der Lebenshilfe Wiesloch und dem 1. FC Mühlhausen eine Partnerschaft, die im vergangenen Jahr auch von der „Aktion Mensch“ gefördert wurde.
„Der Ball ist für alle rund“, meint dazu der zuständige Jugendleiter Paul Klose, und ergänzt: „Inklusion braucht lebendige Begegnung und Teilhabe. Wir begreifen die benachteiligten Sportler als gleichwertige Partner und möchten ihnen die Möglichkeit bieten, in unserem Verein ihren Sport zu treiben“. Deshalb treffen sich Fußballspieler*innen und sportbegeisterte Menschen mit und ohne Behinderung zweimal im Monat auf den Mühlhäuser Sportplätzen, um gemeinsam Fußball zu spielen. Geplant, vorbereitet und durchgeführt wird das Training von Fußballtrainern aus den Reihen des FC. Im Vordergrund steht natürlich der Spaß am Spiel, aber auch das Gefühl für den Ball wird geübt und neue Tricks ausprobiert. Dabei wird genau darauf geachtet, dass alle Spieler*innen in das Spielgeschehen mit einbezogen werden, ganz nach ihren Möglichkeiten.
Sascha ist ein besonders lernwilliger Sportler, der schon nach wenigen Trainingseinheiten wusste, wie man einen Ball stoppt, ihn mit Gefühl behandelt und dann einen gescheiten Pass zum Mitspieler schlägt. Viel Motivation geben ihm die neuen Fußbälle und die individuell gestalteten Trikots, die dank der Förderung durch die „Aktion Mensch“ beschafft werden konnten. Auf die Frage, was er in der Zukunft noch gerne dazulernen wolle, antwortet Sascha: „Ich spiele am liebsten in der Abwehr, um Tore zu verhindern, und würde gerne besser lernen, wie ich mich auf dieser Position zu verhalten habe“. Horst dagegen würde am liebsten auf allen Positionen spielen. Bei den nächsten Trainingseinheiten soll auf alle Wünsche eingegangen werden, damit das Fußballspielen weiterhin so viel Spaß macht wie bisher.
Im Mittelpunkt des Miteinander steht natürlich das runde Leder, aber nicht weniger wichtig ist für Verantwortliche und Jugendliche die gemeinsame Zeit, die außerhalb des Spielfeldes verbracht wird. So bereiten Veranstaltungen wie Grillfest oder Weihnachtsfeier nicht nur Freude, sie stärken auch das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Mannschaft. Lisa Wagner von der Lebenshilfe Wiesloch lädt herzlich dazu ein, einmal das Training zu besuchen oder sogar mitzuspielen. Sie ist zu erreichen unter Tel. 06222-9355556 oder E-Mail: l.wagner@lebenshilfe-wiesloch.de


 


 


 



01. 04.19 - Trauer um Ehrenmitglied Otto Homma

Der 1. FC Mühlhausen trauert um sein Ehrenmitglied, Otto Homma, der am 23.03.2019 im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Der Tod von Otto Homma war für uns alle doch sehr überraschend. Mit ihm verliert der 1. FC Mühlhausen ein sehr treues Mitglied. Vom 01.10.1952 bis zu seinem Tod war Otto Homma Mitglied in unserem Verein. 1977 erhielt er für 25 Jahre treue Mitgliedschaft die silberne Vereinsnadel des FCM. 10 Jahre später wurde ihm die goldene Vereinsnadel verlieren. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Vereins wurde Otto Homma zum Ehrenmitglied ernannt, da er bereits 50 Jahre FC-Mitglied war. Im Jahre 2015 erhielt Otto Homma die Ehrenurkunde für über 60 Jahre Treue zum Verein. Wir vom 1. FC Mühlhausen waren sehr betroffen, als wir die Nachricht vom plötzlichen Tod erhielten. Wir werden Otto Homma ein ehrendes Andenken bewahren. Der Ehefrau Helga und den Kindern mit ihren Familien sprechen wir unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen ihnen Kraft und Trost in dieser schwierigen Zeit.



01. 04.19 - Wieder positives und negatives Wochenende bei den Herren! Dieses Mal umgekehrt. Vorschau auf die kommende Woche

Im vorgangegangen Spieltag war unsere Landesligamannschaft erfolgreich, während die Spielgemeinschaft ihr Spiel verlor. An diesem Wochenende war es genau umgekehrt. Hier folgen die Berichte:


ASC Neuenheim   -   1. FC Mühlhausen  1 : 0  (1 : 0)
Nach fünf Punktspielen mit 4 Siegen und 1 Remis, musste unsere Mannschaft bei den „Anatomen“ wieder mit der knappsten aller Niederlagen als Verlierer vom Platz gehen. Die Gastgeber revanchierten sich damit mit dem gleichen Ergebnis für die Vorrundenniederlage in Mühlhausen. Mit einer solch mageren Torausbeute war diesem Spitzenspiel der Landesliga RN -Fünfter gegen Zweiter- nicht zu rechnen, zumal beide Teams in den bisherigen Saisonspielen zusammen 84 Tore erzielten. Dass der spielentscheidende Treffer dann auch noch einer Standardsituation entsprang, war im Nachhinein betrachtet, fast logisch. Denn in diesem, wie auch der Pressewart der Gastgeber schreibt, hochklassigem Spiel, hätten beide Mannschaften aufgrund der vielen hochkarätigen Chancen ihre Trefferquote deutlich erhöhen können. Mit dieser vierten Niederlage nach siebzehn Spielen „mussten“ unsere Blau-Gelben (auch die Neuenheimer tragen Blau-Gelb) den zweiten Tabellenplatz dem FC Bammental überlassen. Aber auch der 3. Platz ist gefährdet, wenn am kommenden Sonntag gegen den Tabellenvierten VfL Neckarau nicht gepunktet wird. 
Zum Spiel:
Bereits nach 3 Min. konnte sich J. Wetzel im Strafraum des ASC fast bis zur Außenlinie durchspielen, doch seine Hereingabe konnte nicht genutzt werden. 2 Min. später flog ein Stadler-Freistoß aus ca. 20 m knapp über die Latte. Dann waren die Gastgeber dran und nach einem weiten Einwurf in unseren Strafraum wurde ebenfalls das Tor verfehlt und in Min. 10 konnte unser TW J. Bouchetob eine gefährliche Flanke abfangen. Dass dann das 1 : 0 in der 13. Min bereits den Endstand bedeutete, konnte sich zu diesem Zeitpunkt wohl niemand der Zuschauer vorstellen. Wie bereits erwähnt, musste dafür eine Standardsituation herhalten. Ein Freistoß kurz hinter der Strafraumlinie auf Höhe der 5m Linie nutze der Neuenheimer L. Ring per Kopf aus kurzer Entfernung. 3 Min später fast das 2 : 0. Nach einem Ballverlust in unserem Mittelfeld stand ASC-Stürmer Sandmann frei von unserem Keeper, der glänzend abwehrte. Unseren Ausgleich verhinderte der TW der Gastgeber in der 32. Min. als er aus kurzer Entfernung den Schuss von S. Rohm um den Pfosten lenkte. 2 Min später forderten unsere Spieler einen Strafstoß als J. Wetzel im ASC-Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter bewertete die Szene aber pro Neuenheim. In der 38. Min. stand Ch. Kazmaier frei vor den ASC-Schlussmann, konnte diese Chance leider nicht nutzen. Die letzte Szene vor dem Halbzeitpfiff gehörte den Gastgebern als Gartzky das Leder aus 16 m knapp über unser Tor jagte.


Kurz nach Wiederanspiel hatte erneut Ch. Kazmaier den Ausgleich auf dem Fuß. Nach Vorarbeit von Th. Stadler scheiterte er erneut am Keeper. Nach weiteren fünf Min. schoss erneut Ch. Kazmaier eine Stadler-Ecke knapp übers ASC-Tor.  Aufgrund des Rückstandes war unsere Mannschaft gezwungen offensiver zu spielen was natürlich zu Lasten der Abwehrarbeit ging. Dies nutzten die technisch und spielerisch starken Gastgeber zu gefährlichen Kontern. 
Diese waren in der 57. und 68. und Min. lediglich deshalb erfolglos, weil unser Torwart bei ASC-Alleingängen glänzend reagierte. Nach einem FC-Fehlpass in der 77. irritierte er den durchgebrochenen Stürmer, sodass dieser den Ball neben unser Tor setzte. Die letzten Chancen hatten dann wir, als in der 83. Min. S. Scheurer aufs Neuenheimer Tor zulief aber im letzten Moment am Torschuss gehindert wurde. Eine scharfe Hereingabe von J. Wetzel in der 87 Min. segelte 2 m vor der Torlinie an Freund und Gegner vorbei, sodass es beim knappen Sieg der Gastgeber blieb.(jz)
Mannschaftsaufstellung:  J. Bouchetob; J. Wetzel; N. Müller, (46. Min. S. Scheurer); Ch. Stenzel;  F. Atkas; M. Amallah; Ch. Kazmaier; S. Rohm, (73. Min. C. Blank); D. Becker; F. Kraus, (68. Min. Ch. Schneider); Th. Stadler; 
Weiter im Aufgebot: TW L. Rotter;


Vorschau:
Sonntag, 7. April 2019, 15.00 Uhr   1. FC Mühlhausen : VfL Kurpfalz Neckarau
Am kommenden Sonntag sind wir Gastgeber des Viertplatzierten und damit unseres Tabellennachbarn in der Landesliga Rhein-Neckar, der uns mit einem Sieg in Mühlhausen überholen könnte. Das Vorrundenspiel in Neckarau war eine äußerst harte Angelegenheit und endete mit einem 2 : 2 Remis. Aufhorchen ließen die Mannheimer Vorstädter auch vorletzte Woche, als sie unseren letzten Gegner Neuenheim mit 6 : 4 schlugen. Auffällig auch, in 16 Spielen erzielten sie bisher 40 Tore, wobei 2 Spieler mit 20 bzw. 17 Treffern dazu allein 37 Tore beitrugen und auch die Torschützenliste der Landesliga anführen. Es wird ein hartes Stück Arbeit für unsere Mannschaft, drei wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten auf das Habenkonto gutzuschreiben. Da unsere 2. Mannschaft quasi das Vorspiel bestreitet, haben am Sonntag die Blau-Gelben Fans die Gelegenheit, beide Mannschaften bei diesen schweren Spielen zu unterstützen.


Spielgemeinschaft
VfB Schönau – SG Mühlhausen/Rettigheim               1:3 (1:1)
SG erkämpft Dreier in Schönau
In einer kampfbetonten Partie schaffte es die SG die Niederlage der letzten Woche wettzumachen und gewann aufgrund einer Leistungssteigerung in Halbzeit 2 verdient im schweren Auswärtsspiel in Schönau. Zu Beginn hatten noch die Hausherren das Spielgeschehen bestimmt, im Spielverlauf setzte sich allerdings die spielerische Klasse des Tabellenführers doch durch.
Beide Mannschaften brauchten einige Zeit um sich im Spiel zurecht zu finden. Auch wenn Schönau mehr Ballbesitz aufweisen kann, bleiben die Gastgeber im Angriffsdrittel sehr einfallslos. Die SG konzentrierte sich, nachdem sie in der Vorwoche früh in Rückstand geraten war, zunächst einmal auf die Defensivaufgaben. In der 27. Minute nutzt Schönaus Karacaoglan die Verwirrung im SG Strafraum, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, zur Führung aus. Der Gegentreffer war für die SG wie eine Initialzündung ebenfalls ins Angriffsgeschehen einzugreifen. Postwendend gelang Christian Kretz auch der Ausgleich (30.). Rückkehrer Dino Franke schlägt eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Pascal Spieß den Ball per Kopf mustergültig auf seinen Trainer ablegt und dieser die Kugel ins Eck schiebt. Kurz darauf kommt Luca Sauer aus spitzem Winkel zum Abschluss, aber Schönaus Torhüter ist zur Stelle und kann den Ball abwehren (38.). Zur zweiten Hälfte kam die SG besser aus der Kabine. Nach einer Flanke von Dino Franke setzen Luca Sauer und Pascal Spieß ihren Gegenspieler unter Druck, sodass dieser beim Klärungsversuch ins eigene Tor köpft (52.). Von diesem Zeitpunkt an hat der Tabellenführer die Partie im Griff. Für die Entscheidung sorgt, der ebenfalls nach langer Verletzung zurückgekehrte Meikel Wölm (72.). Nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld scheitert er bei seinem Alleingang im ersten Versuch noch am Torhüter, den Nachschuss kann er aber sicher verwandeln. In der Schlussphase drückt sich der Frust der Gastgeber in immer ruppiger werdender Spielweise aus. Die SG hingegen versuchte sich aus diesen Scharmützeln rauszuhalten und weiter Fußball zu spielen. So hatte der junge Emanuele Galifi die Chance noch einen weiteren Treffer zu erzielen, er scheiterte aber mit seinem Versuch am gut reagierenden Torhüter (84.).
Im dritten Auswärtsspiel in Folge landete die SG einen Arbeitssieg. Vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugte die Elf von Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel. Wenn in den kommenden Wochen auch die spielerische Klasse der SG zurückkommt, wird es schwierig sein dieses Team zu schlagen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Dino Franke (65. Emanuele Galifi), Lukas Neidig, Christian Hotz, Julian Obländer – Daniel Rittel, Christian Kretz, Luca Sauer (75. Salvatore Zignale), Jannik Thome (65. Meikel Wölm), Pascal Spieß (60. Nikolai Frank) – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Nils Fehringer ETW


Vorschau
Sonntag, 07.04.2019  - 12:45 Uhr   SG Mühlhausen/Rettigheim – SV Aramäer Leimen
Am kommenden Sonntag ist der Tabellenvierte aus Leimen zu Gast im Waldparkstadion. In der Vergangenheit waren die Spiele gegen diesen Gegner immer äußerst knappe Duelle. Bringt die SG allerdings wieder eine ähnlich Leistung wie gegen Schönau aufs Parkett, müssen sich auch die Aramäer aus Leimen mit großem Respekt nach Mühlhausen reisen. Es steht also ein mit Spannung zu erwartendes Spitzenspiel vor Brust, zu dem die Mannschaft alle Fans recht herzlich einlädt.



25. 03.19 - Sieg und Niederlage bei den Herren am Wochenende

Ende gut – alles gut
1.FC Mühlhausen : FT Kirchheim  4 : 0  (0 : 0)
Mit einem deutlichen Sieg beendete unsere Mannschaft das erst Pflichtheimspiel im Jahr 2019. Allerdings sah es in der 1. Hälfte nicht danach aus, denn diese gehörte ganz klar den Gästen. Unsere Jungs fanden einfach nicht in Spiel. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Tabellenzweiten zu. Nur dem Unvermögen der Gäste und der Ruhe unseres Torhüters, Jakob Bouchetob, ist es zu verdanken, dass wir zur Pause nicht schon klar zurücklagen. In Halbzeit eins konnten die FC-Fans nur 3 gute Torchancen zählen, während die Gäste mehr als das Doppelte an guten Gelegenheiten vergaben. Trainer, Uli Brecht, muss wohl in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn plötzlich hatte unsere Elf mehr Übergewicht und erspielte sich jetzt klarere Möglichkeiten. Nach einem Steilpass von J. Imhof auf J. Wetzel, schießt C. Kazmaier dessen Hereingabe aus kurzer Entfernung über das Tor. Der folgende Abschlag wurde sofort abgefangen, der daraus resultierende Angriff wurde zur Ecke abgewehrt. T. Stadler zirkelte die Ecke genau auf den Kopf von Kazmaier und er versenkte den Ball zur, zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschenden, Führung ins Gästegehäuse. Nun war der Bann gebrochen. Nur 5 Minuten später wird J. Wetzel nach einem Eckball im Strafraum gefoult. Den folgenden Strafstoß verwandelte Stadler sicher zum 2 : 0.  In der 74. gelang den Gästen fast der Anschlusstreffer, aber J. Imhof war noch rechtzeitig zur Stelle und wehrt den Ball zur Ecke ab, die nichts einbringt. Kurios und aus dem Nichts fiel das 3 : 0. T. Stadler hatte den Ball kurz hinter der Mittellinie, alle rechneten mit einem Dribbling oder einem Zuspiel, doch Thorben erkannte dass Gästetorhüter Bähr etwas zu weit vor seinem Kasten stand und schoss den Ball über den verdutzten Bähr, zur Freude aller FC-Fans, ins Netz (77.). In den letzten 10 Minuten hatte unsere Elf weitere gute Chancen, die jedoch nicht belohnt wurde. Den Abschluss setzte dann aber doch noch Sven Scheurer. J. Imhof schickte mit einem Steilpass C. Kazmaier auf die Reise, dieser behält die Übersicht und spielt den Ball quer zu Sven Scheurer, der keine Mühe hat den Ball zum 4 : 0 einzunetzen. Am Ende war es dann doch ein klarer Sieg der Heimelf, wenn vielleicht auch um einen Treffer zu hoch. Der Gegner der sich tapfer werde und wirklich nicht schlecht spielte, belohnte sich nicht. Wenn man solche klaren Chancen reihenweise versiebt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man am Schluss als Verlierer dasteht. Den FC-Fans wars egal, sie freuten sich zusammen mit der Mannschaft über den Sieg und warten auf die nächsten Aufgaben.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay ( C. Blank), J. Imhof, N. Müller (46. D. Becker), S. Rohm (80. C. Schneider), A. Kerber (46. T. Stadler), St. Kretz, F. Aktas, J. Wetzel, C. Kazmaier, S. Scheurer.
Weiter im Aufgebot: L. Rotter ETW, C. Stenzel


Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Schuh +  Sport Six in Malsch, die den Ball für das Spiel gegen FT Kirchheim und auch einen Ball für unsere Spielgemeinschaft Mühlhausen/Rettigheim stiftete.


Spielgemeinschaft
TSV Handschuhsheim – SG Mühlhausen/Rettigheim    2:1       (1:1)
SG unterliegt bei Kellerkind
Gegen den bisherigen Tabellenvorletzten fand die SG zu keinen Zeitpunkt zu ihrem Spiel und unterlag letztendlich verdient mit 2:1. Nach dem frühen Rückstand kämpfte sich die Elf des Trainertrios Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel zurück in die Partie, geriet aber kurz nach der Halbzeitpause erneut in Rückstand. Im weiteren Spielverlauf konnte die SG keine ihrer Chancen zum Ausgleich nutzen.
Bereits in der 5. Minute geriet die SG nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft in Rückstand. Danach übernahm die SG das Ruder. Sven-Oliver Kumpf vergab die größte Chance als er freistehend den Ball nicht richtig traf und diese gute Ausgleichsmöglichkeit vergab (12.). Im Gegenzug hatte die SG allerdings Glück als der Ball nach einem Konter an der Latte landet (15.). In 20. Minute erneut Glück für die SG als ein weiterer Fernschuss gegen die Latte prallt. Bis zur Halbzeit war die SG besser sortiert und kreierte eigene Chancen. Christian Kretz erzielte in der 32. Minute nach toller Vorarbeit von Jannik Thome einen Treffer, der aber wegen einer Abseitsposition nicht gegeben wird. In der 45. Minute spielt Laurin Meid einen Querpass durch den Strafraum und am langen Pfosten schiebt Julian Obländer zum mittlerweile verdienten Ausgleich ein.
Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß im Mittelfeld sieht die SG Hintermannschaft erneut nicht gut aus und die Hausherren können erneut in Führung gehen (50.). Die restliche Spielzeit rennt die SG dem Rückstand hinterher. In 65. Minute verzieht Johannes Vogel nach toller Vorarbeit von Christian Thome knapp. In der 70. Minute versucht es Luca Sauer mit einem Schuss vom Strafraumeck, der jedoch ebenfalls am Tor vorbei geht. In der 81. Minute wird Gianni Keilbach auf die Reise geschickt, zögert allerdings zu lange beim Abschluss, sodass er noch entscheidend gestört werden kann. Kurz vor Schluss hat Nikolai Frank die beste Ausgleichsmöglichkeit durch einen Elfmeter. Der Torhüter ahnt allerdings die richtige Ecke und kann den Ball abwehren (89.).
Gegen tief stehende und aufopferungsvoll kämpfende Handschuhsheimer fand die SG nicht die richtigen Mittel. Nach zwei Siegen zum Rückrundenauftakt wurde man zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Nun gilt es in der Trainingswoche hart zu arbeiten und diese Niederlage am kommenden Wochenende auszuwetzen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Laurin Meid (83. Gianni Keilbach), Christian Thome, Lukas Neidig, Julian Obländer (72. Pascal Spieß) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf (48. Christian Hotz), Jannik Thome (28. Johannes Vogel (72. Jannik Thome)), Luca Sauer – Gianni Keilbach (72. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Nils Fehringer, Emanuele Galifi



11. 03.19 - Spielgemeinschaft startet erfolgreich in das Jahr 2019

SG Mühlhausen/Rettigheim - SG Balzfeld/Horrenberg              2:0 (2:0)
SG glückt Rückrundenrundenauftakt
Im ersten Saisonspiel im Jahr 2019 war einer der Angstgegner der SG mit der Spielgemeinschaft aus Balzfeld und Horrenberg zu Gast im Waldparkstadion. Von Beginn an war die Heimelf das bessere Team und schaffte es diesmal gegen diesen Gegner einen Sieg einzufahren.
Mit dem Anpfiff übernahm die heimische SG die Initiative, dennoch hatte die Balzfeld/Horrenberg die erste gute Torchance (5.). Nils Fehringer im Tor war allerdings zur Stelle und faustet den Ball aus dem Gefahrenbereich. Danach war die SG an der Reihe. Nach einem Querschläger der Gästeabwehr kommt Mustafa Usta im Strafraum an den Ball und wird regelwidrig am Torschuss gehindert, aber die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm (15.). In der 21. Minute erzielt Sven-Oliver Kumpf die beruhigende Führung für die SG Mühlhausen/Rettigheim. Nach einem Eckball von Nikolai Frank lässt der Gästetorhüter den Ball durch die Finger rutschen und Kumpf steht am langen Pfosten bereit zum einschieben. Kurz darauf erhöht Christian Kretz mit einem gefühlvollen Schuss, ebenfalls nach Ecke von Nikolai Frank, auf 2:0 (28.). Bis zur Halbzeit verwaltete die Heimelf die Führung ohne Druck aufs gegnerische Tor aufzubauen. Auch in Halbzeit 2 hatten zunächst die Gäste die erste Torgelegenheit. Nach einem Freistoß aus ungefähr 25 Metern Entfernung prallt der Ball gegen die Querlatte (48.). Das Spiel wirkte zu diesem Zeitpunkt sehr zerfahren und war von vielen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt. Einer dieser Ballverluste hätte Mustafa Usta beinahe zum Ausbauen der Führung genutzt, als er gemeinsam mit Gianni Keilbach den gegnerischen Torhüter den Ball abluchste, sein Fernschuss geht aber knapp am Tor vorbei (56.). In der 66. Minute erobert Daniel Rittel im Mittelfeld den Ball und spielt schnell über Gianni Keilbach und Mustafa Usta, doch dieser versäumt es den Weg Richtung Tor zu suchen, so dass diese gute Chance nicht genutzt werden kann. In der 78. Minute steht erneut Mustafa Usta im Mittelpunkt als er einen von Gianni Keilbach herausgeholten Elfmeter nicht zur Entscheidung nutzen kann. Kurz darauf fasst sich Pascal Spieß ein Herz und lässt einen nach dem anderen Gegenspieler stehen (84.). Sein Querpass auf Gianni Keilbach kann dieser aber nicht zum 3:0 nutzen. In der Schlussphase nochmals ein letztes Aufbäumen der Gäste, einen Alleingang eines Stürmers können Julian Frank und Lucas Neidig aber in höchster Not bereinigen.
Der Rückrundenauftakt ist geglückt. Die Tabellenführung konnte ebenfalls durch Patzer einiger Konkurrenten gefestigt werden. Diese Führung gilt es in der Rückrunde zu behaupten. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (58. Laurin Meid), Lukas Neidig, Julian Frank, Julian Obländer – Christian Kretz, Sven-Oliver Kumpf (70. Pascal Spieß), Daniel Rittel, Nikolai Frank (65. Luca Sauer) – Mustafa Usta, Gianni Keilbach (82. Jannik Thome)
Weiter im Kader: Normen Rimmele, Salvatore Zignale, Emanuele Galifi



09. 03.19 - Ab Sonntag rollt der Ball auch wieder bei den Herren!

Landesliga Rhein-Neckar


Am Sonntag, 10.03.2019 wird die Rückrunde in der Landesliga Rhein-Neckar fortgesetzt. Unsere 1. Mannschaft hat aber noch eine Woche Pause, da die SG Hemsbach ihre Mannschaft zurückgezogen hat. 


Kreisklasse B-Heidelberg


Sonntag, 10.03.2019-12.45 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim : SpG DJK/SG Balzfeld/Horrenberg


An diesem Tag kommt mit dem Gegner der Tabellenletzte der Kreisklasse B nach Mühlhausen. Alles andere als ein Sieg unserer Spielgemeinschaft wäre eine riesige Enttäuschung. Doch aufgepasst, wir uns schon einmal zuhause gegen diese Mannschaft schwer getan. Das Trainerteam wird sicher auch darauf aufmerksam machen. Mit der Unterstützung der Fans sollten die Punkte in Mühlhausen bleiben.



25. 02.19 - Erinnerung an den Kappenabend am Rosenmontag



25. 02.19 - Weiteres Testspiel der 1. Mannschaft

Samstag, 02.03.2019 - 11.00 Uhr  VfB Leimen : 1. FC Mühlhausen


Zu einem weiteren Testspiel gastiert unsere 1. Mannschaft am Faschingssamstag in Leimen. Damit viele auch noch die Faschingsumzüge in der Nachbarschaft von Mühlhausen besuchen können, wurde dieses Spiel schon auf 11.00 Uhr angesetzt.



24. 02.19 - Testspielerfolg gegen den FV Dudenhoven

Testspielerfolg gegen den FV Dudenhoven


Am Freitagabend erntete die Mannschaft geleitet von den Spielertrainerinnen Mara Tubandt und Inga Werchner einen umkämpften 2:1 Sieg im Testspiel gegen den Verbandsligisten aus der Pfalz. 


Besonders in den ersten 20 Minuten taten sich die Mühlhäuserinnen im Spielaufbau schwer. Immer wieder eroberten die Gäste den Ball und kamen zu Torabschlüssen. Allein der Torhüterin Caro Wilms war es dem ganzen Spiel über zu verdanken, dass nicht mehr Gegentreffer fielen. Eine ganz starke Partie, die besonders auch im Spielaufbau immer wieder die Ruhe bewahrte. Der Führungstreffer durch Lisa Gebhardt in der 37. Minute drehte den Spielverlauf auf den Kopf. War es doch die erste gute Gelegenheit, die direkt genutzt wurde. 


In der zweiten Halbzeit brachte bessere Pässe und Laufwege mehr Ballbesitz und ein paar Torchancen wurden kreiert, doch diese blieben ungefährlich im Gegensatz zu den Möglichkeiten, zu denen die Gäste immer wieder eingeladen wurden, immer wieder aber Abwehrchefin Meike Hausmann und die überragende Torfrau Caro Wilms klärten. In der 85. Minute war es dann aber soweit und Dudenhofen schob nach übersehener Abseitsposition über außen aus kurzer Distanz ein. Doch den Mühlhäusenerinnen gelang durch einen traumhaften Schuss aus 20 Metern durch Anka Lindner der glückliche Siegtreffer. 


Nach drei Trainingseinheiten in dieser Woche, davon eine ausschließlich Athletik mit Schwerpunkt Schnelligkeit plus Testspiel in Minimalbesetzung sind nun ein paar Tage Regeneration angesagt. Diese wurde am Samstag mit einer Stunde Spinning im Pfitzenmeier gestartet. 


Die Vorbereitung läuft bisher ordentlich, besonders an der Spritzigkeit wird gearbeitet und die ganze Mannschaft fiebert dem Pokal-Viertelfinale am 10. März in Vogelstang herbei. 


Vielen Dank für die Unterstützung - 


Eure Damenmannschaft



18. 02.19 - 1. Kappenabend des 1. FC M├╝hlhausen

Am Rosenmontag, den 04.03.2019, findet im FC-Restaurant "Filigran" ein Kappenabend statt. Beginn ist um 19.11 Uhr.




31. 01.19 - Vorschau auf die 1. Testspiele 2019

Vorschau auf die ersten Vorbereitungsspiele der Herrenmannschaften


In der vergangenen Gemeinde-Rundschau wurden die Trainingspläne und die geplanten Vorbereitungsspiele bereits veröffentlicht.


Beide Herrenmannschaft bestreiten am kommenden Samstag, 02.02.2019 ihr erstes Vorbereitungsspiel für die restliche Rückrunde der Saison 2018/2019


Die Landesligamannschaft spielt dabei um 12.00 Uhr in Mühlhausen gegen den FC Östringen. Der FC Östringen steht an Spitze der Landesliga Mittelbaden. Das ist schon ein erster Prüfstein. Bei diesem Spiel können die Zuschauer sehen, wie die 1. Mannschaft die erste Trainingswoche überstanden hat.


Um  spielt dann unsere Spielgemeinschaft ebenfalls in Mühlhausen gegen VfR Kronau 2. Dieser Gegner spielt in der B-Klasse im Kreis Bruchsal und steht dort auf Platz 9. Auch dies wird eine 1. Standortbestimmung der Fitness nach der 1. Trainingswoche sein.


Beide Mannschaften freuen sich über entsprechendes Interesse der FC-Fans.



28. 01.19 - Trauer um Ehrenmitglied Paul Kretz

Der 1. FC Mühlhausen trauert um sein Ehrenmitglied Paul Kretz, der am 22.01.2019 im Alter von 86 Jahren verstorben ist. Herr Kretz wurde 1951 Mitglied beim 1. FC Mühlhausen. Er war langjähriger aktiver Spieler und übernahm auch Verantwortung im Verein. So war er von 1961 – 1962 als Spielausschussvorsitzender verantwortlich für den Spielbetrieb. Für sein Engagement und seine langjährige Treue erhielt er 1977 die silberne und 10 Jahre später die goldene Vereinsnadel. Beim 75-jährigen Jubiläum wurde Paul Kretz zum Ehrenmitglied des 1. FC Mühlhausen ernannt. Mit Paul Kretz verliert der 1. FCM ein treues Mitglied. Wir danken Herrn Kretz für seine langjährige Treue und Verbundenheit zum 1. FC Mühlhausen. Wir werden Herrn Kretz ein ehrendes Andenken bewahren. Den Kindern und ihren Familien gilt unser aufrichtiges Mitgefühl. Wir wünschen ihnen viel Trost und Kraft in dieser schweren Zeit.



16. 01.19 - Positiver Jahresr├╝ckblick des 1. FC M├╝hlhausen

Harmonische Winterfeier – positive Erwartungen an das Jahr 2019


Wie seit Jahren, hatte der 1. FC Mühlhausen seine Aktiven, Mitglieder und Freunde am zweiten Samstag im Januar zur Winterfeier eingeladen. Im vollbesetzten Bürgerhaus eröffnete traditionell die „New Generation“ unter der Leitung von K. Knopf  das Programm. Der Beifall zeigte, dass der Chor mit den drei Vorträgen den Musikgeschmack der Besucher bestens getroffen hatte.


Vorsitzender H.-J. Hotz begrüßte, auch im Namen von K. Klein und P. Fuchs, die Teilnehmer, namentich Bürgermeister Jens Spanberger mit Gattin, Pfarrer  Dr.Thomas Stolle, den Vorsitzenden von „Anpfiff ins Leben“, Dietmar Pfähler mit Gattin, Christian Klein, seit einem Jahr Vorstand bei der SAP, Trainer Uli Brecht mit Gattin, den gesamten Trainerstab der Jugend-, Frauen- und Männermannschaften und nicht zuletzt die aktiven SpielerInnen mit PartnerInnen.


Sein erster Dank ging dann an die vielen fleißigen HelferInnen, die für eine reibungslose Organisation, Einrichtung und Dekoration des Saales im Einsatz waren.


Den Bericht über den Verlauf eines ereignisreichen Jahres 2018 begann H.-J. Hotz mit den Worten: Wir sind größer geworden! Und dies zum einen, weil sich Mitte des Jahres eine Frauenmannschaft mit über 20 Spielerinnen unserem Verein angeschlossen hat und damit das fussballerische Angebot des 1. FCM bereichert. Ein anderer Grund der Vergrößerung ist das lt. H-J. Hotz „neueste Kind“ des Vereins. In Kooperation und mit Begleitung der Ballschule Heidelberg bieten wir für Kinder von zwei bis fünf Jahre ein wissenschaftlich erprobtes Bewegungsprogramm an um diese Kinder schon früh für das Sportspiel zu begeistern. Die bisherige Resonanz zeigt die Richtigkeit dieses Angebot. In der Gruppe der 2-3 Jährigen gibt es schon vor Beginn eine Warteliste.


Die weiteren Ausführungen betrafen das „Kerngeschäft“ des 1. FC Mühlhausen, nämlich das Fussballspiel. Im sportlichen Wettbewerb entscheiden Sieg oder Niederlage über Tabellenplätze. Der Bericht über die Tabellenstände der um Punkte spielende Teams Ende des Jahres 2018 war dann Musik in den Ohren der FC`ler:
Die Frauenmannschaft Herbstmeister in der Landesliga RN/NO; die erste Mannschaft


Vizemeister in der Landesliga Rhein-Neckar, die zweite Mannschaft Herbstmeister in der B-Klasse HD. Die Jugendabteilung, unter der Leitung von J. Schneider und P. Klose, betreut ca. 170 Jugendliche, von den Bambinis bis zur A-Jugend – z.T. in SG mit benachbarten Vereinen- spielen in ihren Klassen, die B-Jugend sogar in der Verbandsliga Nordbaden, eine gute Rolle. H.-J. Hotz bedankte sich bei den Trainern, Betreuer sowie Aktiven aller Mannschaften, verbunden mit der Bitte, auch künftig mit dem gleichen Engagement den sportlichen Erfolg zu suchen.


Auch über den fussballerischen Bereich hinaus war der Verein im vergangenen Jahr sehr aktiv. Beispielhaft dafür die Zusammenarbeit mit Schule und Gemeinde im Projekt „Gemeinsam sind wir stark (GSWS)“, bei dem Schüler kostenlos Nachhilfe angeboten wird. Erwähnt werden kann auch die Zusammenarbeit mit „Anpfiff ins Leben“ das u. a. die ganzheitliche Jugendförderung zum Ziel hat. Aussergewöhnlich ist auch die Kooperation mit der „Lebenshilfe Wiesloch e.V. Auch hier gilt Dank den FC-Mitgliedern, die mit viel Herzblut diese Aufgabe betreuen.


Im gesellschaftlichen Bereich war der 1. FC Mühlhausen auch im Jahr 2018 wieder durch seine Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen sehr aktiv. Das FC-Zelt wurde von vielen Besuchern beim Bürgerfest und beim Public Viewing bei der Fussball-WM besucht. Bei der Kerwe und dem Weihnachtsmarkt ist die Teilnahme inzwischen Tradition. Auch in der Ferienzeit werden interessante Programme angeboten.


Stark gefordert werden Vorstandsmitglieder durch die Verbesserung der Infrastruktur, die dank der großzügigen Unterstützung der Dietmar-Hopp-Stiftung und der Gemeinde Mühlhausen möglich und auch notwendig ist, damit die Engpässe beim Spielbetrieb und Training minimiert werden können. Unterstützen dabei kann die neu installierte Flutlichtanlage im Stadion sowie der für dieses Jahr geplante neuer, kleiner Kunstrasenplatz. Auch die mit neuen, sparsameren LED-Leuchten ausgestattete Flutlichtanlage des Kunstrasenplatz verbessert die Trainingssituation.


In seinem Grußwort betonte Bürgermeiste J. Spanberger die positive Zusammenarbeit  zwischen Gemeinde und 1. FC Mühlhausen zum Wohle beider Seiten.


Vorstand K. Klein dankte Bürgermeister J. Spanberger und dem Gemeinderat für die Unterstützung unseres Vereins bei den genannten Projekten. Anschließend wurde von ihm Hans Rühl für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt, davon viele Jahre als aktiver Spieler der Blau-Gelben.


Das hervorragende zubereitete Büffet war inzwischen aufgebaut und alle Gäste konnten davon reichlich Gebrauch machen um mit einer guten Grundlage die weiteren Programmpunkte zu genießen. 
Das Unterhaltungsprogramm wurde von der Tanzgarde „TGL“ mit einem akrobatischen Gardetanz eröffnet. Die jungen Damen beeindruckten das Publikum durch eine elegante Körperbeherrschung.


Anpiff ins Leben-Chef  D. Pfähler verblüffte die Zuschauer mit einer sog. „Salonzauberei“, indem er durch einen Trick Glas und Flasche verschwinden ließ.


Abschließender Tenor: Könnte man doch beim Fussball auch so einfach Flaschen wegzaubern.


Als Vertreterin der Frauenmannschaft und als Vertreter der Seniorenmannschaften bedankten sich Ann-Katrin Lindner und Julian Obländer verbal und mit Weinpräsenten bei Trainern, Betreuern und etlichen Helfern für ihren Einsatz im


zurückliegenden Jahr. Ann-Katrin Lindner bedankte sich im Namen der gesamten Spielerinnen bei der Vorstandschaft des 1. FC Mühlhausen für die herzliche Aufnahme im Verein. Einen besonderen Dank sprach sie auch den zahlreichen Zuschauern aus, die die Mannschaft bei den Spielen zusätzlich motivieren.


Unter der Leitung von K. Zöller und M. Stang wurde dann eine Verlosung durchgeführt wobei schöne, von vielen Spendern gestiftete Preise zu gewinnen waren. Die Spannung, welche Nummern gezogen wurden und wer welche Preise gewonnen hatte, war zu spüren.

Das Unterhaltungsprogrammes wurde dann von der Frauenmannschaft mit einem musikalischen Sketch: Das Zwergenmedley fortgesetzt. Auch diese Darbietung fand viel Beifall, zumal die Zuschauer die zahlreichen Zwerge durch mitklatschen und mitsingen bei ihrem ersten Einsatz bei einer FC-Winterfeier unterstützen konnten.


Eine Tanzeinlage der Spieler, wobei sie hälftig als Tänzer bzw. Tänzerinnen auftraten, beeindruckte den Saal. Vor allem die „Tänzerinnen“, die durch eine spezielle Kleiderordnung, -die ausgeprägten Vorbauten, auch bekannt als „viel Holz vor der Hütte“- sorgten für einen Heiterkeitserfolg. Konditionelle Schwächen aller Tänzer waren aber unübersehbar. Daran muss noch gearbeitet werden!! Wobei man den Tänzerinnen durch die „Holzlast“ erschwerende Bedingungen zugutehalten muss.
Die Vorstände K. Klein und H.-J. Hotz bedankten sich dann bei allen Beteiligten für das Gelingen der diesjährigen Winterfeier und wünschten noch allen eine gute Zeit.  JZ



von links: H-J. Hotz, K. Klein, Jubilar Hans Rühl mit Ehefrau Sorita, P. Fuchs u. BGM J. Spanberger



Dietmar Pfähler von "Anpfiff ins Leben" bei seinem Zaubertrick



Blick in den vollbesetzten Bürgersaal


 


 


 



07. 01.19 - Einladung zur FC - Winterfeier

Einladung zur Winterfeier des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V. am Samstag, den 12. Januar 2019 um 19 Uhr im Bürgerhaus Mühlhausen.


 




27. 12.18 - Einladung zur Winterwanderung am 28.12.2018


 


Am Freitag, 28.12.2018 findet die schon traditionelle Winterwanderung unseres 1. FC Mühlhausen statt. Dazu laden wir unsere Mitglieder, Freunde und Gönner mit Partnerinnen, Partnern und Kinder herzlich zum Mitwandern ein und freuen uns auf rege Teilnahme. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor dem Waldparkstadion. Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit zur Einkehr in unser FC-Restaurant "Filigran".


Der Vorstand



22. 12.18 - Frohe Weihnacht

Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie allen Bürgerinnen und Bürgern der Gesamtgemeinde Mühlhausen  frohe und gesegnete Weihnachten und für das neue Jahr 2019 alles Gute, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.



04. 12.18 - 1. FC M├╝hlhausen 1927 e.V. erweitert seine Jugendarbeit f├╝r den Kleinkindbereich -Kooperation mit der Ballschule Heidelberg-

Die Idee zur Durchführung der Ballschule im Kleinkind- und Vorschulalter, also mit 3- bis 6-jährigen Kindern, entstand erstmals im Jahr 2009. Grundlage war die Erkenntnis, dass in dieser Entwicklungsperiode eine vielseitige, kindgerechte, freudbetonte und spielerisch-unangeleitete Frühförderung der Motorik zu außergewöhnlichen und besonders nachhaltigen Effekten führen kann.


Die Ballschule wurde 1998 von Prof. Klaus Roth vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg gegründet. Aus einem ursprünglich zur Talentförderung gedachten Programm ist quasi ein „Kindersportangebot für alle“ geworden.
Die Ballschule versteht sich als eine gemeinnützige Institution, die das Ziel verfolgt, dem zunehmenden Bewegungsmangel in der Kindheit entgegen zu wirken. Sie trägt zur Förderung der motorischen Entwicklung aller Heranwachsenden bei, von Kindern mit motorischen Defiziten bis hin zu Kindern mit erkennbarem Talent im Bereich der Ballspiele. Zur Erreichung dieses Vereinszwecks kooperiert die Ballschule mit Kindergärten, Schulen, Vereinen, Verbänden, nationalen und internationalen Zentren sowie kommerziellen Sportanbietern. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen steht die nachhaltige Verbreitung des wissenschaftlich fundierten Konzepts der „Ballschule – das ABC des Spielenlernens“ (Ballschule Heidelberg).
Das Programm der Ballschule Heidelberg ist auf eine ganzheitliche Ausbildung von Kindern in ihrer geistigen, emotionalen, sozialen und motorischen Entwicklung gerichtet. Die Kinder erwerben – im Rahmen eines integrativen Vermittlungskonzepts – spielübergreifende Basiskompetenzen als Grundlage für eine spätere disziplinbezogene Spezialisierung. Alle Ballschulangebote folgen einer einheitlichen Philosophie, die auf den theoretisch begründeten und praxiserprobten Leitlinien der „Entwicklungsgemäßheit“, der „Vielseitigkeit“, der „Freudbetontheit“ und des „spielerisch-beiläufigen Lernens“ gründen.
Der 1. FC Mühlhausen, der eine sehr erfolgreiche Jugendarbeit betreibt, ist von diesem Konzept überzeugt und hat mit der Ballschule Heidelberg einen Kooperationsvertrag geschlossen. Eine Ballschule unter einer qualifizierten Leitung und Begleitung ist eine sehr wertvolle Bereicherung der Jugendarbeit des 1. FC Mühlhausen.
In 2 Gruppen geht es 16.01.2019 los. Unter folgenden Adressen können Anmeldungen erfolgen:
U3 Gruppe (2-3 Jahre) Eva Klein, Tel: 015157118668, E-Mail: Eva.Rech@gmx.de
Ü3 Gruppe (4-5 Jahre) Laura Strobel, Tel: 015118874999, E-Mail: Laura.Strobel26@web.de


Wir verweisen noch auf den folgenden Flyer, der weitere Informationen bietet und freuen uns über viele Anmeldungen.


Der Vorstand


 


 



26. 11.18 - Siegreicher Spieltag. Herren und Frauen waren erfolgreich!

FC Mühlhausen behauptet zum Abschluss der Vorrunde den 2. Tabellenplatz
ASV/DJK Eppelheim : 1. FC Mühlhausen  2 : 3   (1 : 3)
Nach einer starken 1. Halbzeit, die mit einem Vorsprung von 2-Tore endete, glaubten die FC-Fans an einen sicheren Sieg. Doch die Heimelf warf in der 2. Halbzeit alles nach vorne und so wurde es nach dem erneuten Anschlusstreffer der Eppelheimer noch einmal richtig gefährlich.
Zum Spiel: Bereits in der 1. Minute hatten unsere Jungs die erste gute Gelegenheit durch Jonathan Imhof, der den Ball nach einer Flanke des agilen Furkan Atsay knapp am Tor vorbei köpft. Unmittelbar danach stürmt Alexander Kerber auf das gegnerische Tor zu, wird aber im letzten Moment noch gebremst. 3 Minuten waren gespielt, als Christoph Kazmaier auf dem Weg zum Tor den Ball nicht richtig trifft und so Torhüter Machmeier kein Problem hat, den Ball aufzunehmen. Wenn Kaze hier den mitgelaufenen Furkan Aktas angespielt hätte, wäre eventuell die Führung da schon möglich gewesen.  Diese folgte dann in der 5. Minute. Ein schöner Spielzug auf der rechten Seite über Steffen Kretz und Furkan Atsay bringt nach der Hereingabe von Furkan Aktas das 0 : 1 durch Christoph Kazmaier. In der 26. Minute erwischt Furkan Aktas nach einer Hereingabe von Cedric Blank den Ball nicht richtig, sodass dieser im Toraus landet. Nach einer Flanke von C. Blank wird der Kopfball von A. Kerber zunächst geblockt, Alex setzt nach und drückt den Ball zum 0 : 2 ins Netz (30.) Nach einer Nachlässigkeit in unserer Abwehr erzielt Neusser in Minute 38, nach Hereingabe von Greulich, am langen Eck, völlig frei, den Anschlusstreffer. Doch unsere Jungs haben die richtige Antwort. F. Atsay spielt auf F. Aktas und dessen Hereingabe erreicht A. Kerber, sein Schuss wird jedoch geblockt, doch C. Kazmaier holt sich den Ball und jagt ihn zum 1 : 3 in die Maschen (45.). In der Nachspielzeit der 1. Hälfte prüft Hilger mit einem Schuss aus gut 25 Metern unseren Torhüter Jakob Bouchetob, der die Prüfung aber gut besteht. So ging es mit dem Vorspruch von 2 Toren in die Pause. 2 Minuten nach Wiederanpfiff Glück für unseren FC, als der Kopfball von Greulich am Pfosten landet und Jakob ihn von dort aufnehmen kann. In der 52. Minute trifft C. Kazmaier den Ball, nach einer Flanke von F.Aktas, der von St. Kretz angespielt wurde, den Ball nicht richtig, sodass keine Gefahr für das Tor von Machmeier entstand. 2 Minuten danach erzielt Staffelt, nach einem Freistoß von Greulich, der zunächst abgewehrt wurde, mit Nachschuss, der noch unglücklich von Jonathan Imhof abgefälscht wurde, das 2 : 3. Kurz darauf spitzelt Greulich den Ball an den Pfosten, der Ball rollt an der Torlinie entlang gegen den anderen Pfosten und dort kann ihn Jakob endlich aufnehmen. Das war Glück. In er 61. Minute fliegt ein schöner Schuss von Steffen Kretz, nach Zuspiel von J. Imhof, knapp am Eppelheimer Gehäuse vorbei. 2 Minuten später ist es eine starke Einzelleistung von Steffen, die er mit einem Schuss abschließt, den Torhüter Machmeier abwehren kann. A. Kerber setzt noch nach, aber auch sein Schuss wird geblockt. In der Folgezeit haben beide Mannschaften gute Gelegenheiten, die nicht genutzt wurden. Erwähnenswert ist die Chance von Greulich in Minute 88, der nach einem weiten Ball diesen aus kurzer Entfernung an Jakob aber auch am Tor vorbei schiebt. Das hätte der Ausgleich sein müssen. In der Nachspielzeit leitet Sebastian Rohm einen weiten Abschlag von Torhüter Bouchetob an C. Kazmaier weiter, Christoph spielt den Verteidiger aus und schießt, doch Machmeier bringt seine Faust noch dran und so landet der Ball im Toraus statt im Tor. Dies war dann aber auch die letzte Gelegenheit und Mannschaft und Fans jubelten nach dem Schlusspfiff. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg, wenn dieser auch am Schluss etwas glücklich für unsere Elf war. Mit diesem Sieg schließt unsere Mannschaft die Vorrunde als Tabellenzweiter ab. Diesen Platz gilt es jetzt im 1. Rückrundenspiel am kommenden Sonntag in St. Leon zu verteidigen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, F.Atsay, J.Imhof, J.Frank, M.Amallah, St.Kretz, A.Kerber(85.D.Becker), N.Müller (90+2 J.Stripf), C.Blank (81.A.Wöhr), C.Kazmaier, F.Aktas (66.S.Rohm)
Weiter im Aufgebot: N.Rimmele ETW


Vorschau
Sonntag, 02.12.2018 – 14.00 Uhr VfB St.Leon : 1. FC Mühlhausen
Während unsere Spielgemeinschaft und unsere Frauenmannschaft bereits in die Winterpause gehen, muss unsere 1. Mannschaft zum 1. Rückrundenspiel am Sonntag wieder antreten. Dabei geht es zu VfB St. Leon. Die Spiele gegen St. Leon waren immer sehr spannend. So wird es sicherlich auch am kommenden Sonntag werden. Der VfB hat mit dem 5 : 0 Sieg gegen den VfL Neckarau am vergangenen Spieltag aufhorchen lassen. Doch bange machen gilt nicht. Unsere Jungs wollen als Tabellenzweite in die Winterpause gehen und das gelingt sicher nur mit einem Sieg, da davon auszugehen ist, dass unsere härtester Verfolger Bammental sein Heimspiel am Samstag gewinnt. Mit einer konzentrierten Leistung und zahlreicher Fanunterstützung sollte auch ein Sieg gegen einen in allen Bereichen stark verbesserten VfB möglich sein.


Spielgemeinschaft
ASV/DJK Eppelheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim               3:5 (2:2)
SG erkämpft sich Herbstmeisterschaft
Am letzten Hinrundenspieltag spielten die ersten Sechs der Kreisklasse B Heidelberg gegeneinander. Mit einem hart erkämpften Sieg in Eppelheim konnte die SG Mühlhausen/Rettigheim die Tabellenspitze behaupten und somit die Herbstmeisterschaft feiern.
Beide Mannschaften ließen das anfängliche Abtasten aus und es ging von Beginn an zur Sache. Bereits in der 6. Minute brachte Julian Obländer per Kopf, nach toller Vorarbeit von Nikolai Frank seine Elf mit 0:1 in Führung. Die Gastgeber zeigten sich keinesfalls geschockt vom frühen Rückstand und drehten die Partie durch Kadrija (12.) und Bel Hadj (20.) postwendend. Beinahe wäre Eppelheim noch höher in Führung gegangen, als eine abgefälschte Flanke an Freund und Feind vorbei die Torlinie entlang rollte (23.). Es ging weiter hin und her, in der 32. Minute nutzt der kurz zuvor, für den verletzten Nikolai Frank, eingewechselte Mustafa Usta einen indirekten Freistoß im Strafraum zum Ausgleich.  Dies war der Schlusspunkt einer ereignisreichen ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte eröffnete Gianni Keilbach, nach toller Kombination mit Mustafa Usta, mit einem Fernschuss in aussichtsreicher Position, der geht aber deutlich drüber (47.). Danach bekommt die SG ein paar Probleme mit den druckvoller werdenden Gastgebern. In der 53. Minute fischt Torhüter Nils Fehringer einen satten Schuss aus 25 Metern aus dem Winkel und kann seine Farben somit vor dem erneuten Rückstand bewahren. Kurz darauf hat aber auch er keine Chance als Eppelheim einen zweifelhaften Freistoß im Strafraum zum 3:2 nutzen kann. Mitte der zweiten Halbzeit bewirbt sich ein Eppelheimer Verteidiger mehrfach darum vorzeitig duschen gehen zu dürfen. In der 70. Minute hat der Schiedsrichter endlich ein Einsehen und schickt den jungen Mann mit der gelb-roten Karte vom Feld. Dies war wie eine Initialzündung für die Schlussoffensive der SG. In der 76. Minute hat Tobias Kretz den Führungstreffer auf dem Kopf, er die köpft die Flanke von der linken Seite aber am langen Pfosten vorbei. In der 82. Minute legt Daniel Rittel im Strafraum der Gastgeber ab auf Christian Thome und dieser lässt dem Torhüter keine Abwehrchance. Der Ausgleich reichte der SG aber noch nicht, die Blau-Gelben gingen aufs Ganze und versuchten noch den Siegtreffer zu erzielen. Zunächst muss aber Nils Fehringer seine Elf vor einem neuerlichen Rückstand bewahren, als er einen Alleingang, nach Ballverlust im Spielaufbau, vereiteln kann (85.). In der 90. Minute ist es dann soweit, Tobias Kretz flankt auf seinen Bruder Christian und dieser köpft den Ball unhaltbar ein. In der Nachspielzeit muss die SG Hintermannschaft nochmals eine Ecke abwehren und Mustafa Usta vollendet den Konter mit einem sehenswerten Fernschuss aus 35 Metern ins entblößte Tor zum vielumjubelten Siegtreffer.
Nach einer sehr starken Vorrunde steht die SG zurecht an der Tabellenspitze. Mit lediglich 2 Punkten Rückstand auf Tabellenplatz 2 lauert allerdings die SG Dielheim auf Ausrutscher des Tabellenführers. Deshalb muss die SG Mühlhausen/Rettigheim in der Vorbereitung auf die Rückrunde hart arbeiten, um den Platz an der Sonne verteidigen zu können. Jetzt haben sich die Jungs aber erstmal eine Pause verdient. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel (84. Luca Sauer), Lukas Neidig, Julian Obländer – Serdar Alemdar, Christian Kretz, Pascal Spieß (60. Christian Thome), Nikolai Frank (30. Mustafa Usta) – Sven-Oliver Kumpf, Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Florian Neidig, Emaunelle Galifi, Laurin Meid


Frauen 
Deutlicher Sieg zum Abschluss der Hinrunde für die Damen aus Mühlhausen
1.FC Mühlhausen :  VfB Wiesloch   6 : 0     (2 : 0)
Bei angenehmen Temperaturen fand heute das letzte Spiel der Hinrunde für die Mühlhäuser Damenmannschaft in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald statt. Es gastierte ausgerechnet die Mannschaft des VfB Wiesloch, die bis zur vergangenen Saison noch das fußballerische Zuhause der meisten Spielerinnen des Gastgebers gewesen war. Insofern hatte diese Begegnung bereits vor Spielbeginn eine gewisse Brisanz, die sich aber glücklicherweise während des Spiels nicht bemerkbar machte. Bereits von Anfang an konnten die Gastgeberinnen Druck auf die Defensive der Wieslocher Mannschaft ausüben, übernahmen die Spielkontrolle und drängten auf das frühe Führungstor. Die Gegnerinnen aus Wiesloch standen tief gestaffelt und hofften, durch eine starke Defensive und über gelegentliche Konter der Mühlhäuser Übermacht entgegenzutreten. Es dauerte schließlich bis zur 11. Minute, als das „Kopfballungeheuer“ Silke Stroheker nach einem Eckball die Kugel im Netz und das 1:0 erzielen konnte. In der direkt darauffolgenden 12. Minute erhöhten die Gastgeberinnen nach einem Eigentor von Wiesloch auf 2:0. Wer jetzt allerdings auf ein Torfestival hoffte, wurde enttäuscht: Es gelang den Gastgeberinnen in der Folge bis auf einen Lattenschuss von Lorena Stindl nicht mehr, die Führung noch weiter auszubauen und so plätscherte das Spiel bis zum Pausenpfiff dahin.
In der zweiten Halbzeit dann kam, auch mit den Einwechslungen auf Seiten der Gastgeberinnen, einer neuer Schwung in die Partie, der sich auch in der Torbilanz niederschlug: In der 57. Minute konnte Lisa Gebhardt auf 3:0 erhöhen und die Defensive der Gäste bröckelte immer mehr. Allerdings gaben auch diese nicht komplett auf und so mussten auch die Mühlhäuserinnen in der eigenen Defensive stets konzentriert bleiben, um nicht noch in einen gegnerischen Konter zu laufen. In der 76. bzw. 81. Minute fielen auf der Druck der heimischen Offensive noch das 4 bzw. 5:0 und das Spiel war endgültig entschieden. Den Schlusspunkt mit dem Abpfiff setzte dann noch Inga Werchner und markierte den 6:0 Endstand.
Zusammenfassend war dies wie immer eine geschlossene Mannschaftsleistung bei einem nie gefährdeten Sieg, die allerdings phasenweise auch erkennen ließ, dass die folgende Winterpause zur körperlichen und geistigen Regeneration sehr willkommen ist, um im neuen Jahr wieder in alter Frische angreifen zu können.
Wir bedanken uns einmal mehr bei unseren Zuschauern, nicht nur beim heutigen Spiel, sondern auch denen der gesamten Hinrunde, die uns während der Spiele lautstark und zahlreich unterstützt haben und uns einen schönes erstes Halbjahr beim 1. FC. Mühlhausen beschert haben. Wir hoffen, Sie auch im neuen Jahr wieder bei unseren Spielen begrüßen zu können. (A-C.W)


 



23. 11.18 - Spielberichte Herren vom vergangenen Spieltag und Vorschau auch f├╝r Frauen

Das war schwerer als gedacht!
1.FC Mühlhausen : TSV Kürnbach   3 : 2  (0 : 1)
Nach der Leistung der 1. Halbzeit war ich als Schreiber doch in Versuchung zu diesem Spiel keinen Bericht zu erstellen, dann dies war keine Zeile wert. Die 2. Halbzeit hat dann aber doch für vieles entschädigt, sodass ich, wie auch die FC-Fans, am Ende wieder zufrieden und milde gestimmt war.
Zum Spiel: In Halbzeit eins hatten wir keine, wirklich klare, Torchancen zu verzeichnen. Der Gegner, der mit langen Bällen operierte, machte dies wesentlich besser. Bereits in der 5. Minute läuft Essig allein aufs Mühlhäuser Gehäuse zu, kann aber Torhüter Jakob Bouchetob nicht überwinden. 6 Minuten später wird ein Freistoß von Zieger von unserer Abwehr per Kopf unglücklich verlängert, sodass der Ball zum völlig freistehenden Sommer kommt und dieser hat keine Mühe die Führung der Gäste zu erzielen. 15 Minuten waren gespielt, als ein Konterangriff der Gäste gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte. Außer bei 2 Eckbällen von Alexander Kerber, die für etwas Gefahr sorgten, waren unsere Jungs wenig zu sehen. Zu allem Überfluss musste Jörn Wetzel, nachdem er nach einem Abseitspfiff wohl etwas gesagt hatte, mit roter Karte das Feld verlassen. Das machte die Sache für unsere Mannschaft nicht einfacher. Trainer Uli Brecht muss in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn in Halbzeit 2 traten unsere Jungs ganz anders auf. Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Tor der Gäste zu. In der 51.Minute verfehlt Furkan Aktas mit seinem Schuss noch das Tor. Ein Standard musste her um den Ausgleich zu erzielen. Jonathan Imhof war es 1 Minute später, der den Ball nach einem Freistoß von Alexander Kerber am Torhüter vorbei ins Netz spitzelte. Dann waren die Gäste mit einem Freistoß von Genc, der an Freund und Feind aber auch am Tor vorbei flog, an der Reihe (55.) Nach einem Eckball, der zunächst von den Gästen leicht abgewehrt wurde, zwingt Nils Müller den Gästetorhüter Fesenbeck mit seinem Schuss zu einer Glanzparade, sonst wäre die Führung perfekt gewesen. Diese folgte dann aber in der 75. Minute. Ein weiter Ball auf Cedric Blank spielt dieser auf Christoph Kazmaier, der sofort zu Steffen Kretz weiterleitete und Steffen umspielt einen Gegner und schießt den Ball zur vielumjubelten Führung ins lange Eck. Doch diese sollte nicht lange halten. Nur 2 Minuten nach dem 2 : 1 kam der Ball zu Kürnbachs Trainer Kreuzer, der im Fallen den erneuten Ausgleich erzielt. Dabei sah unser Jakob leider nicht gut aus. Doch unsere Jungs resignierten nicht und setzten sofort nach. So konnte Fesenbeck in der 80. Minute einen Schuss von C. Kazmaier nur zur Ecke abwehren. Den Eckball, von Cedric Blank scharf hereingetreten, erwischte J. Imhof mit dem Kopf aber Fesenbeck kann den Ball abfangen. 2 Minuten vor dem offiziellen Ende spielt Nils Müller den Ball rechts raus auf Furkan Aktas, Furkan schlägt eine weite Flanke Richtung Strafraum, an der Strafraumgrenz nimmt C. Kazmaier den Ball mit der Brust an, legt ihn am Abwehrspieler vorbei und jagt den Ball zum 3 :  2 unter die Latte. Der Gast warf nun alles nach vorne versuchte mit aller Gewalt in den verbleibenden 7 Minuten (5 Minuten Nachspielzeit) den Ausgleich zu erzielen, was jedoch nicht gelang. So blieb es beim, aufgrund der Leistung der 2. Halbzeit beim verdienten Sieg der Hausherren. Allerdings war dies doch ein schwerer Kraftakt.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay (83. A. Wöhr), J. Imhof, J. Frank, A. Kerber (70. C. Blank) F. Aktas, St. Kretz, N. Müller, C. Kazmaier (90+1 J.Stripf), S. Rohm (80. M. Amallah) , J. Wetzel
Weiter im Aufgebot: N. Rimmele ETW


Vorschau:
Sonntag, 25.11.2018 -15.00 Uhr   ASV Eppelheim  :  1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag muss unsere Mannschaft zum ASV Eppelheim. Das wird wieder eine schwere Aufgabe. Der ASV blieb zwar bisher weit hinter den eigenen Erwartungen zurück, darf aber auf keinen Fall unterschätzt werden. Nur mit einer starken Leistung werden wir in Eppelheim bestehen können. Mit einem Sieg können wir weiterhin den 2. Tabellenplatz behaupten. Trainer Uli Brecht wird sicher eine gut vorbereitete Mannschaft auch in diese Begegnung schicken. Wenn dann auch viele Fans unsere Mannschaft nach Eppelheim begleiten, sollte ein Dreier möglich sein.


Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – Heidelberger SC               3:1
(2:0)
SG erobert Tabellenspitze zurück
Im letzten Heimspiel der Hinrunde war der Heidelberger SC zu Gast im Waldparkstadion. In einer überlegen geführten 1. Halbzeit erarbeitete sich die SG den nötigen Vorsprung, der in einer schwächeren 2. Halbzeit verwaltet wurde. Durch den knappen Sieg der SG Dielheim in Rot konnte der Unterschied in der Tordifferenz aufgeholt werden und die Tabellenspitze zurückerobert werden.
Die SG war von Beginn an spielbestimmend. In der Anfangsphase gaben Gianni Keilbach (8.) und Johannes Vogel (11.) erste Warnschüsse ab. Beide wurden vom glänzend aufgelegten Gäste Torhüter Ihssen glänzend pariert. Mitte der ersten Hälfte stellt die SG mit einem Doppelschlag von Christian Kretz (31.) und Gianni Keilbach (33.) die Weichen auf Sieg. Vor dem Führungstreffer hatte Mustafa Usta zwei Gegenspieler ausgetanzt und mit einer tollen Flanke Christian Kretz am langen Pfosten bedient, dieser lässt dem Schlussmann der Gäste mit einem wuchtigen Schuss keine Chance. Den zweiten Treffer leitet wiederum Trainer Kretz mit einem sehenswerten Kopfball, der in höchster Not von der Linie gekratzt wird, ein. Die darauffolgende Ecke tritt Nikolai Frank scharf an den ersten Pfosten, wo Gianni Keilbach bereit steht und den Ball im Netz versenkt. Ebenso erwähnenswert die starke Defensivleistung in der ersten Hälfte, denn es wurde kein Schuss auf das von Nils Fehringer gehütete Tor zugelassen. In Halbzeit 2 riss bei den Gastgebern völlig der Faden und die Gäste wurden immer stärker. Direkt nach dem Seitenwechsel hat der HSC mit zwei Kopfballmöglichkeiten die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen (51. + 57.). Aber auch Johannes Vogel hat mit einem Flachschuss die Möglichkeit den berühmten Sack zuzumachen, doch erneut ist Torhüter Ihssen zur Stelle (61.). In der Schlussphase hat die SG Glück, dass zwei Treffer der Gäste wegen Abseits nicht anerkannt werden (72. + 77.). In der 83. Minute scheitert, der kurz zuvor eingewechselte, Luca Sauer mit einem Flachschuss am gegnerischen Torhüter. Kurz vor Spielende schaffen die Gäste nach einem Konter doch noch den Anschlusstreffer (89.). Im Gegenzug sorgt Salvatore Zignale nach einem Alleingang für die Entscheidung (90.).
Die SG zeigte zwei unterschiedliche Halbzeiten. Mit etwas Glück wurde die Führung über die Zeit gerettet. An die Leistung der 1. Halbzeit muss die SG versuchen anzuknüpfen.(jo)
Mannschaftaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Lucas Neidig, Julian Obländer (65. Pascal Spieß) – Daniel Becker, Christian Kretz, Johannes Vogel (62. Christian Thome), Nikolai Frank – Gianni Keilbach (80. Luca Sauer), Mustafa Usta (82. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Serdar Alemdar


Vorschau
Sonntag, 25.11.2018  - 13:00 Uhr ASV/DJK Eppelheim 2 - SG Mühlhausen/Rettigheim
Im letzten Vorrundenspiel der Saison 2018/19 reist die SG nach Eppelheim. Der Aufsteiger spielt eine starke Runde und hat auf Platz 6 noch Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Besonderes Augenmerk muss die SG Defensive auf Stürmer Kadrija legen, der mit 9 Saisontreffern auf Rang 2 der Torschützenliste liegt. Positive Erinnerungen hat die SG an diesen Gegner aus der Aufstiegssaison aus der Kreisklasse C, in der beide Spiele gewonnen werden konnten. Um die Herbstmeisterschaft perfekt zu machen, braucht die Mannschaft die Unterstützung wieder zahlreich mitreisender Fans.


Frauen - Vorschau
Sonntag, 25.11.2018 – 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : VfB Wiesloch
Zum letzten Heimspiel der Hinserie kommt nun am Sonntag die Mannschaft vom VfB Wiesloch nach Mühlhausen. Der Gegner rangiert derzeit auf dem letzten Platz der Tabelle. Trotzdem wird es sicherlich ein besonderes Spiel, nachdem die meisten Spielerinnen des FC im Sommer 2018 im Trikot des VfB Verbandsligameister wurden.  Wir wollen uns bei diesem Spiel die Herbstmeisterschaft mit einem Heimsieg sichern und freuen uns über zahlreiche Fan-Unterstützung


 


 


 


 



29. 10.18 - Vorschau auf das Pokalspiel der Frauen am 01.11.18 und auf die Spiele der Herren und Frauen am Wochenende

Achtelfinale im Sport-Lines-Pokal
Donnerstag, 01.11.2018 – 15.00 Uhr 1. FC Mühlhausen : KIT Sportclub Karlsruhe
Ein besonderes Spiel folgt dann am Feiertag Allerheiligen. Im Achtelfinale des Sport-Lines Pokals erhielten unsere Frauenmannschaft einen schweren Gegner zugelost. Mit der Mannschaft des KIT Sportclubs Karlsruhe kommt der bislang ungeschlagene Tabellenführer der Verbandsliga nach Mühlhausen. Pokalspiele haben ihren besonderen Reiz, weil sie oft Spiele „David gegen Goliath“ darstellen. Unsere Frauen werden sich gut auf diese Aufgabe vorbereiten und vielleicht gelingt ja eine Überraschung an diesem Tag. Auf jeden Fall benötigen unsere Frauen dafür auch die Unterstützung der Fans.
Herren
1. Mannhschaft
Am kommenden Samstag, den 3. November empfangen wir hier in Mühlhausen zum Spitzenspiel der Landesliga Rhein-Neckar den Tabellenführer


                     SV Mannheim-Waldhof II
Die Waldhöfer haben nach 10 absolvierten Spielen 9 Siege und lediglich   1 Niederlage zu Buche stehen, führen demzufolge  mit 27 Punkten und 26:7 Toren die Tabelle an, während wir als Tabellenzweiter und damit Verfolger der Waldhöfer mit 7 Siegen, 2 Remis und 1 Niederlage bisher  23 Punkte und 33:13 Toren auf dem Konto haben. D.h., die bisher beste Abwehr trifft auf den torreichsten Angriff. In den bisherigen sechs Punktespielen gegen die Zweite des Regionalligisten gingen wir 4mal als Verlierer vom Platz, 1mal endete die Partie Remis, aber bei der letzten Begegnung im April dieses Jahres bei uns hier in Mühlhausen konnten wir erstmals mit einem 3:2 Sieg voll punkten. Hoffen wir, dass unsere Mannschaft gegen den Primus der Liga einen Sahnetag erwischt und diesen mit der zweiten Saisonniederlage zurück an den Alsenweg nach Waldhof schicken kann. Eine lautstarke Unterstützung durch viele Fan`s der Blau-Gelben könnten bei diesem Vorhaben ein zusätzlicher Faktor sein.
Anpfiff am Samstag ist um 14.30 Uhr.


Spielgemeinschaft
Sonntag, 04.11.2018 - 12.15 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim : SG Schatthausen/Baiertal
Am kommenden Sonntag ist der Absteiger der vergangenen Saison aus der Kreisklasse A die SG Schatthausen/Baiertal zu Gast im Waldparkstadion. Die neuformierte Mannschaft der Gäste hat sich in der laufenden Saison im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt, die SG Mühlhausen/Rettigheim grüßt derweil weiter vom Platz an der Sonne. Nach den überzeugenden Leistungen gegen Ziegelhausen und Eberbach geht die Elf von Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel als deutlicher Favorit in die Partie. Ob sie der Favoritenstellung erneut gerecht werden kann, wird sich am kommenden Sonntag zeigen. Die Mannschaft freut sich wieder zahlreiche Fans auf dem Sportplatz begrüßen zu können.


Frauen
Samstag, 03.11.2018 - 17.00 Uhr SpG Untergimpern/Babstadt : 1. FC Mühlhausen
Nach dem Pokalspiel am 01.11.2018 muss unsere Frauenmannschaft bereits am Samstag wieder antreten. Im Auswärtsspiel trifft sie auf die Mannschaft von Untergimpern/Babstadt, die momentan bei 5 Spielen mit 2 Siegen, 1 Remis und 2 Niederlagen auf dem 6. Tabellenplatz steht. Unsere Frauen wollen natürlich ihre blütenweiße Weste behalten und mit einem Sieg aus Untergimpern heimkehren. Die Frauen freuen sich immer über Unterstützung ihrer Fans.



29. 10.18 - Gastgeber Plankstadt erk├Ąmpft sich ein Remis gegen den Tabellenzweiten M├╝hlhausen

 TSG Eintracht Plankstadt  -  1. FC Mühlhausen   2 :  2  (1 : 1)
Der laute Jubel von Spielern und Anhängern der Gastgeber beim Schlusspfiff des Unparteiischen über das Unentschieden gegen den favorisierten Tabellenzweiten war unüberhörbar. Dies war bei dem Blick auf  die Tabellensituation der Plankstädter -einen Punkt vor dem Relegationsplatz- und bei dem Spielverlauf auch verständlich, zumal der Ausgleichstreffer kurz vor Spielende auf kuriose Art fiel. Auf der anderen Seite verließen die Blau-Gelben frustriert den Rasen, da sie trotz einer klaren Feldüberlegenheit noch zwei Punkte verloren hatten. Auch der Umstand, dass dieses Remis der erste Punktgewinn in Plankstadt war, und dies im bisher vierten Aufeinandertreffen, konnte die Enttäuschung nicht mildern. Außer z.T.deutlichen Niederlagen war bisher dort nichts zu erben.
Zum Spiel:
Unsere Mannschaft ging das Spiel offensiv an und bereits in der 3. Min. verfehlt ein Wetzel-Kopfball nur knapp das Tor. von der 17. bis 25. Min. konnten vier erfolgversprechende Situationen durch Freistöße oder Konter nicht genutzt werden. Der im Fussball bekannte Spruch, wer seine Chancen nicht nutzt wird bestraft, schlug in der 28. Min. wieder zu. Einen Konter spielten die Einheimischen gekonnt aus und ihr Spieler S. Badalak konnte das Leder unhaltbar zum 1 : 0  ins lange Eck unseres Tores versenken. Doch schon 4 Min. später der 1 : 1 Ausgleich. Thorben Stadler wurde im Strafraum gelegt und er selbst verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. In den letzten fünf Min. vor der Halbzeitpause fanden erfolgver-sprechende Hereingaben von der Torauslinie von Furkan Atkas und Jörn Wetzel leider keine Abnehmer vor dem Plankstadter Tor.
Die Überlegenheit unserer Mannschaft wurde in der zweiten Halbzeit noch größer. Aber entweder fand der finale Pass keinen Mitspieler oder die lauf-und zweikampfstarken Einheimischen brachten bei unseren Torschüssen immer noch ein Bein/Fuß dazwischen. Pech hatte dann auch noch Christoph Kazmaier in der 59. Min. Sein Kopfball sprang vom Innenpfosten in die Arme des Ex-FCMlers G. Vitali im Plankstadter Tor. Für unsere 2 : 1 Führung war dann wieder Thorben Stadler verantwortlich. Nach einem Foul an Jörn Wetzel in der 80. Min. im Strafraum verwandelte er den 11m erneut souverän sicher. Die 1. FCM - Fans sahen ihr Team bereits auf der Siegerstraße. Doch wie bereits erwähnt, konnte Plankstadt in der 85. Min noch den unerwarteten Ausgleichstreffer erzielen. Im Anschluss an einen Freistoß von der Torauslinie aus köpfte Christoph Kazmaier beim Klärungsversuch das Leder unglücklicherweise gegen einen Gästespieler, von da aus sprang der Ball wieder gegen Christoph und von da aus in unser Tor. In der 91. Min. lief Sven Scheurer aufs gegnerische Tor zu, legte sich aber den Ball etwas zu weit vor, sodass G. Vitali noch klären konnte.
Fazit: Im Gegensatz zum Spiel gegen Ziegelhausen wurden die Chancen leider nicht so konsequent genutzt, dann muss man auch mal mit einem Remis zufrieden sein. Letztendlich haben sich die Gastgeber aber auch den Punkt durch ihren Kampfgeist und bedingungslosen Einsatz verdient. (jz)


Mannschaftsaufstellung: Jakob Bouchetob; Jörn Wetzel; Jonathan Imhof; Mohamed Amallah (69. Min. Julian Frank); Christoph Kazmaier; Alexander Kerber; Furkan Atsay; Steffen Kretz; Sven Scheurer; Aaron Wöhr (90. Min. Furkan Atkas);
Weiter im Aufgebot: Lukas Rotter(ET); Nils Müller; Sebastian Rohm;


       


 



23. 10.18 - Herzlichen Dank f├╝r die Trikotspenden an Fahrschule Ruch und Holzbau Strobel

Fahrschule Ruch und Holzbau Strobel rüsten FC Mühlhausen aus
Beim Kerwe Spiel des FC Mühlhausen gegen Türkspor Mannheim, am Samstag, den 06.10.2018 , nutzte der FC Mühlhausen die Gelegenheit um sich für die Spende der neuen Fußball Trikots  beim neuen Sponsor Fahrschule Ruch und dem langjährigen Sponsor Holzbau Strobel persönlich zu bedanken.


Neuer Sponsor des FC Mühlhausen
Der FCM begrüsst recht herzlich die Fahrschule Ruch als neuen Sponsor des Vereins. Die Fahrschule Ruch bietet die vollständige Palette an Fahrschulleistungen analle Zweiradklassen, PKW- Führerschein incl. Anhänger, LKW und Bus. Auch div. Seminare z.B. für Berufskraftfahrer und Weiterbildungsmaßnahmen werden angeboten. Die Filialen befinden sich in Mühlhausen, Wiesloch, Horrenberg, Rauenberg und Baiertal. Über www.fahrschule-ruch.de erfahren sie alles andere über die Fahrschule.


Stellvertretend hierfür nahm die Inhaberin der Fahrschule Ruch Mühlhausen Frau Ruch-Stenzel vom Vorstand Karl Klein und der Mannschaft ein Trikot sowie einen Blumenstrauß entgegen. 


4. 4


Die 1. Mannschaft mit Trainer Uli Brecht und Betreuern (re.), sowie mit Vorsitzender Karl Klein (li.) und Frau Ruch-Stenzel  (4.  von li.) von der Fahrschule Ruch



Auch die Spielgemeinschaft wurde von der Fahrschule Ruch ausgestattet.



Langjährige Partnerschaft wird fortgesetzt
Die Firma Holzbau Strobel und der FC Mühlhausen blicken auf eine langjährige Partnerschaft zurück. Helmut Strobel unterstützt bereits seit Jahrzehnten den Verein und ist auch sehr engagiert als Vorstand des Fördervereins. Holzbau Strobel mit Hauptsitz Mühlhausen ist ein Holzbauunternehmen für Haus- und Wohnideen. Der Meisterbetrieb weist Fachkompetenz auf in allen Bereichen des Holzbaus, in kompletten Dacheindeckungen, Sturm- und Brandschadenbeseitigung, sowie im Bereich der Wärmedämmung und Isolierung.
Die Mannschaft und der Verein bedankten sich recht herzlich bei der Firma Strobel für die Bereitstellung der neuen Trikots und übergaben Helmut Strobel als kleines Dankeschön ein signiertes Trikot.



Die 1. Mannschaft mit Firmeninhaber Helmut Strobel (3. von li.)


Sport Ausrüster des FC Mühlhausen ist bereits jahrelang die Firma Sport Six Malsch, die auch diese Saison ganz im Zeichen der Vereinsfarben gelb blau, sowohl die erste und zweite Herren Mannschaft mit Trikots und Aufwärmshirts ausgerüstet haben.



22. 10.18 - Erfolgreiches Wochenende

  1. FC Mühlhausen : DJK/FC Ziegelhausen Peterstal   8 : 2  (4 : 1)


Ein torreiches Spiel sahen die zahlreichen Zuschauer bei sonnigem Oktoberwetter, in dem sich die Heimelf klar durchsetzte. Jörn Wetzel, der einen Sahnetag erwischte, erzielte bereits in der 4. Minute die Führung mit einem strammen Schuss, bei dem der Gästetorhüter nicht gut aussah. 10 Minuten später wird Thorben Stadler von Christoph Kazmaier bedient und er fackelt nicht lange und jagt den Ball aus kurzer Entfernung zum 2 : 0 in die Maschen. In Minute 21 setzt sich J. Wetzel gegen 3 Gegner durch, aber seine Hereingabe wird abgefangen. 2 Minuten danach wehrt Torhüter Lohmann zunächst einen Schuss von T. Stadler ab, C. Kazmaier setzt nach und legt den Ball zurück und Alexander Kerber schießt flach ins untere linke Eck und schon steht es 3 : 0. In der 29. Minute gelingt den Gästen, mit dem 1. gefährlichen Angriff durch Halter nach Vorlage von Pieruschka der Anschlusstreffer. Das war sozusagen ein Weckruf für die Gäste, denen bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel gelang. 10 Minuten vor der Pause kommt Pieruschka bei einem Konterangriff bis in den Strafraum und kann dort gerade noch von Jonathan Imhof entscheidend gestört werden. In der 39. Minute versucht Pieruschka eine Flanke mit dem Fuß zu verwerten, hätte er dies per Kopf probiert, wäre eventuell das 3 : 2 möglich gewesen. Kurz darauf hat Sven Scheurer, nach Zuspiel von Aaron Wöhr, das 4. Tor auf dem Fuß, scheitert aber am jetzt aufmerksamen Gästetorhüter. Kurz vor der Pause markiert Mohamed Amallah per Kopf, nach Eckball von T. Stadler das 4 : 1. Mit dieser klaren Führung werden die Seiten gewechselt. Die 2. Halbzeit war noch keine Minute alt, als A. Wöhr, nach Zuspiel von S. Scheurer mit einem Schuss, der noch vom Abwehrspieler so abgefälscht wurde, dass sich der Ball als Bogenlampe ins Netz senkt, das 5 : 1 erzielt. 3 Minute nach diesem Treffer wird Ziegelhausens Schwarz auf die Reise geschickt, unsere Abwehr greift nicht energisch genug ein und so kann Schwarz aus kurzer Entfernung zum 5 : 2 einschieben. Doch wieder nur 2 Minuten später setzt J. Wetzel von links zu einem Sprint an, läuft an allen vorbei und drischt den Ball zum 6 : 2 ins lange Eck. Nach diesen doch starken 5 Minuten mit 3 Toren, gibt es dann eine Torpause von 20 Minuten. In der 70. Minute ist es wieder J. Wetzel der links durchläuft und seine Hereingabe versenkt A. Wöhr mit seinem 1. Doppelpack zum 7 : 2. 78 Minuten waren gespielt, als T. Stadler einen Freistoß aus der eigenen Hälfte über den zu weit vor seinem Tor stehenden Lohmann schießt, die Fans schreien schon Tor, aber der Ball springt an die Latte und ins aus. Das letzte Tor des Spiels erzielt Mittelstürmer C. Kazmaier nach Zuspiel von J. Wetzel. Unmittelbar vor dem Schlusspunkt verhindert der Pfosten, nach einem Freistoß von T. Stadler das 9. Tor für die Heimelf. Die Zuschauer freuten sich über ein gutes Spiel und zahlreichen Toren und hoffen natürlich, dass dies so weiter geht.


Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, J.Imhof, M.Amallah, F.Atsay (81. D.Becker), A.Wöhr (75. N.Müller), F.Aktas (46. S.Rohm), T.Stadler, A.Kerber, S.Scheurer (65. C.Blank), C.Kazmaier, J. Wetzel


 


Sven Scheurer scheitert an Torhüter Lohmann



 Mohamed Amallah erzielt lper Kopf das 4 : 1


Spielgemeinschaft


SG Mühlhausen/Rettigheim – DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal 2              4:0 (2:0)


SG zurück in Erfolgsspur


Nach zwei Niederlagen in Folge meldete sich die SG eindrucksvoll zurück und bleibt, mit einem deutlichen Sieg, weiter in der Spitzengruppe der Kreisklasse B. Dabei sahen die Vorzeichen alles andere als gut aus, denn beide nominellen Stürmer Gianni Keilbach und Jannik Thome fielen verletzt aus. Von Spielbeginn an merkte man deutlich, dass es heute schwer für die Gäste werden würde etwas Zählbares aus Mühlhausen mitzunehmen. Bereits in der Anfangsphase haben Sven-Oliver Kumpf (2.) und Luca Sauer (10.) die Möglichkeit ihre Farben in Führung zu bringen, beide haben aber kein Glück. In der 22. Minute setzt sich Johannes Vogel klasse im Mittelfeld durch und legt ab auf Luca Sauer, der die SG mit einem satten Rechtschuss verdient in Führung bringt. Danach wieder zwei gute Möglichkeiten für die Heimelf die Führung auszubauen, aber wieder Sven-Oliver Kumpf (25.) und Johannes Vogel (33.) scheitern am gegnerischen Torhüter. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeitpause bis Johannes Vogel einen Geistesblitz von Christian Kretz zum 2:0 nutzen kann (44.). Nach der äußerst starken 1.Halbzeit ließ die SG zu Beginn der 2. Hälfte etwas nach und ließ die Gäste auch zu ihren ersten Torchancen kommen. Hier kann sich die Mannschaft bei Norman Rimmele bedanken, der mit zwei Glanzparaden den Anschlusstreffer verhindern konnte. Mitte der 2.Hälfte fand die SG dann wieder zu ihrem Spiel und berannte das Ziegelhäuser Tor. Beste Chancen für die Entscheidung zu sorgen wurden aber von Sven-Oliver Kumpf (65. + 77.), Julian Obländer (71.) und Pascal Spieß (73.) nicht genutzt. In der 81. Minute sorgt Niko Fuchs, in seinem ersten Spiel nach einem Jahr Pause, per Kopf für das entscheidende 3:0. Zuvor war er von Pascal Spieß mit einer herrlichen Flanke bedient worden. Den 4. Treffer für die SG erzielte ebenfalls Niko Fuchs, der diesmal von Laurin Meid bedient, den gegnerischen Torhüter im 1 gegen 1 überwinden kann. Eine überzeugende Leistung der SG wurde mit einem verdienten Sieg belohnt. Nach den zwei schwächeren Spielen in den vergangenen Wochen war dies die richtige Reaktion. So kann es in den verbleibenden 5 Vorrundenspielen weiter gehen. (jo)


Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Julian Frank, Julian Obländer – Christian Kretz, Lucas Neidig, Luca Sauer (71. Pascal Spieß), Mustafa Usta (58. Niko Fuchs), Sven-Oliver Kumpf (80. Salvatore Zignale) – Johannes Vogel (66. Laurin Meid)


Weiter im Kader: Lukas Rotter, Serdar Alemdar, Dino Franke


 



24. 10.18 - Bericht ├╝ber die Generalversammlung

FC Mühlhausen baut weiterhin auf die Doppelspitze mit Hans-Josef Hotz und Karl Klein
Generalversammlung mit Jahresberichten und Neuwahlen / Sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten

Mühlhausen – rka – Die Mühlhäuser Fußballer setzen auch weiterhin auf die bewährte Doppelspitze mit Karl Klein und Hans-Josef Hotz. Die beiden Vorsitzenden, dazu Paul Fuchs als deren Stellvertreter wurden bei der Generalversammlung im Clubhaus einstimmig wiedergewählt. Zu Beginn der Versammlung gedachte der Vorsitzende Hans-Josef Hotz der im letzten Jahren verstorbenen Vereinsmitglieder. Dann ließ er das zurückliegende Vereinsjahr Revue passieren und gab einen umfassenden sportlichen und gesellschaftlichen Rückblick auf die Aktivitäten seines Vereins. Im sportlichen Bereich sei man in allen Altergruppen sehr gut aufgestellt. Hotz dankte den Männern, die derzeit den Grundstein für den sportlichen Erfolg legen, dem Trainerstab unter dem bisherigen Trainer Saschar Theres und dem neuen Trainer Uli Brecht an der Spitze, dem Team des Spielausschusses mit Bernd Kretz, den Spielern der 1. und 2. Mannschaft, den „Aushängeschildern des Vereins“, aber auch den vielen Helfern im Hintergrund. Nicht zuletzt habe sich auch die hervorragende Jugendarbeit unter Jürgen Schneider und Paul Klose, den Jugendtrainern und Betreuern ausgezahlt. In diesem Bereich sei man „sehr gut und breit aufgestellt“. Seit der Saison 2018/19 gibt es auch eine Damenmannschaft, die in der Landesliga erfolgreich auf Torejagd geht. Mit Nachdruck betonte Hotz, dass die komplette Damenmannschaft „in großem Einvernehmen“ von Wiesloch nach Mühlhausen gewechselt sei und hier von Holger Obländer betreut wird.



In seinen Ausführungen widmete sich der Vorsitzende ausführlich der Jugendarbeit. Hier betreut der Verein derzeit ungefähr 160 Jugendliche. Mit dem Pilotprojekt „Gemeinsam sind wir stark“ habe man zusammen mit der Gemeinde und der Kraichgauschule ein neues Kapitel aufgeschlagen. Bei diesem Projekt gehe es darum, Kinder und Jugendliche fit für das Leben zu machen, und zwar in vielen Bereichen wie Bildung, Sport und Soziales. Hier ging der Dank des Vorsitzenden an die beiden Pädagogen Bernd und Rudolf Kretz sowie an alle Kursleiter. In die gleiche Richtung zielt eine Kooperation des FC mit dem Verein „Anpfiff fürs Leben“, die im Frühjahr 2015 startete. Diese ganzheitliche Jugendförderung in den Bereichen Schule, Sport, Beruf und Soziales will den Jugendlichen Orientierung geben und sie fit für das Leben machen. Eine weitere Kooperation gibt es mit der „Lebenshilfe Wiesloch“. Seit einem Jahr erhält der Verein auch Unterstützung durch einen jungen Mann im Bundesfreiwilligendienst, der dem Verein mit der Hälfte seiner Arbeitszeit, zur anderen Hälfte der Kraichgauschule, zur Verfügung steht.

Neben dem sportlichen Bereich sieht Hans-Josef Hotz seinen Verein auch in der gesellschaftlichen Pflicht. „Der FC ist auch ein verlässlicher Partner im Gemeindeleben“, so seine Feststellung. Als Beispiele nannte er die Beteiligung des Vereins an der Kerwe, am Adventsmarkt, am Faschingsumzug, am Ferienspaß der Gemeinde. Weiter erinnerte Hotz an die Winterwanderung zwischen den Jahren, an die stimmungsvolle Winterfeier im Bürgerhaus, an den „Tag des Sports“ mit dem Erwerb des Sportabzeichens für Grundschüler, an das Grümpelturnier, und den Sepp-Herberger-Tag. Hier hätten vor allem der Förderverein mit Helmut Strobel an die Spitze sowie der Festausschuss sowie „unendlich viele Helferinnen und Helfer“ Großartiges geleistet. Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Hans-Josef Hotz allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit und die Verbundenheit und Treue zum Verein.

Endgültig abgerechnet und zu hundert Prozent finanziert ist nach Aussage des Co-Vorsitzenden Karl Klein der 1,7 Millionen teure Neubau des Vereinsheims, sodass der Verein jetzt weitere „größere Infrastrukturmaßnahmen“ in Angriff nehmen kann, so eine Flutlichtanlage für das Stadion, eine Verbesserung der Lautsprecheranlage, die Erneuerung der Beleuchtung und des Ballfangnetzes am Kunstrasenplatz. Im Frühjahr wird ein zusätzliches Trainingsfeld angelegt, da die bestehenden Trainingsmöglichkeiten für das zunehmende Angebot an Mannschaften nicht mehr ausreicht. „Dann sind wir, was die Trainingsbedingungen betrifft, für den Jugend- und Seniorenbereich optimal aufgestellt“, so Karl Klein. Immerhin hat der Verein für diese Investitionen eine stolze Summe von 740 000 Euro zu schultern, was nur mit Unterstützung der Dietmar-Hopp-Stiftung (500 000 Euro), der Gemeinde Mühlhausen (74 000 Euro) und des Badischen Sportbunds (74 000 Euro) zu bewältigen ist. Der stellvertretende Vorsitzende Paul Fuchs erläuterte die verschiedenen Vorhaben und zeitlichen Abfolgen im Detail.

„Erfolge auf breiter Basis“ vermeldete der Vorsitzende des Spielausschusses, Bernd Kretz. Nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Saschar Theres übernahm Uli Brecht diese Aufgabe. Die beiden Seniorenmannschaften starteten furios in der Landesliga und B-Klasse in die neue Saison und rangieren auf dem zweiten Tabellenplatz, und auch die A- und B-Jugend mischt an der Tabellenspitze kräftig mit. Auch die neue Frauenmannschaft liegt in der Landesliga klar und Front, und ist im Landkreis „gefürchtet“.

Über die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Jugend berichtete der stellvertretende Jugendleiter Paul Klose und zog dabei eine sehr positive Bilanz der Jugendarbeit. „Bewegung, Spiel und Spaß“ stehen bei uns im Vordergrund“, so der Jugendleiter. Um noch mehr Kinder und Jugendliche für den Fußballsport zu begeistern, will man künftig eine Ballschule anbieten. In einigen Altersgruppen ab der D-Jugend gab es Spielgemeinschaften mit Vereinen aus der Nachbarschaft. Diese will man langfristig festigen. Im Jugendbereich war die stattliche Zahl von 23 Trainern und Betreuern im Einsatz. Besonders erwähnenswert im sportlichen Bereich waren das Hallenjugendturnier und der Sepp-Herberger-Tag mit über 70 Jugendmannschaften. Außerhalb des grünen Rasens war die Jugend äußerst aktiv beim Adventsmarkt, beim Fastnachtsumzug, beim Ferienspaß der Gemeinde. Natürlich klappen diese vielfältigen Aktivitäten nur mit Unterstützung der Eltern und aller Verantwortlichen der Jugendabteilung.

Der stellvertretende Kassier Kai Zöller erläuterte im Auftrag von Hauptkassier Joachim Zöller die finanzielle Lage des Vereins. Die beiden Kassenprüfer Paul Klose und Holger Obländer bescheinigten dem Kassier einen sparsamen Umgang mit den Geldern sowie eine einwandfreie Buchführung. „Wirtschaftlich gearbeitet“, so lautete das Urteil der beiden Kassenprüfer. Einstimmig erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers. Unter Vorsitz von Hans Becker, Ann-Katrin Leibner und Christian Kretz wurden die Neuwahlen durchgeführt: 1. Vorsitzende Karl Klein und Hans-Josef Hotz, 2. Vorsitzender Paul Fuchs, Kassenwarte Joachim und Kai Zöller, Schriftführer Rudolf Kretz, Pressewarte Rudi Becker und Julian Obländer, Spielausschussvorsitzender Bernd Kretz; Spielausschuss: Christian Just, Dieter Schroth, Christian Klein, Holger Obländer Beisitzer: Holger Meid, Peter Schlieper, Rainer Hillenbrand, Kai Zöller, Uwe Maier, Ann-Katrin Lindner; Festausschuss: Rainer Hillenbrand, Thomas Neidig, Hans-Dieter Sauer, Daniel Rittel, Stefan Maier, Mayleen Rhode; Platzkassierer: Rainer Just, Matthias Stang, Wilhelm Emmerich, Reiner Tietz, Helmut Zapf; Platz- und Ballwart: Reinhold Kohout, Jugendleiter: Jürgen Schneider, Paul Klose; Kassenprüfer: Holger Obländer und Paul Klose.



15. 10.18 - 1. Mannschaft siegt, SG verliert!

     SpVgg Ketsch   -   1. FC Mühlhausen    0 : 1   ( 0 : 0 )
   1. FC Mühlhausen nimmt drei Punkte mit nach Hause.............
….so ist es im Bericht bei Fussball.de zu lesen. Aber auch, dass die Mühlhäuser Mannschaft trotz des Auswärtssieges nicht hundertprozentig überzeugen konnte. Die vielen Fan`s der Blau-Gelben, die unser Team in Ketsch unterstützten, würden dem sicherlich nicht widersprechen. Aber da Fussball halt mal ein Ergebnissport ist, versöhnte der Spielstand nach Abpfiff der gespielten 95 Minuten.
Zum Spiel:
Nachdem sich beide Mannschaften in den ersten Minuten abtasteten, wobei die Strafräume dabei „geschont“ wurden, konnten wir den ersten Höhepunkt setzen als in der 10. Min. Furkan Atkas nur den Pfosten des Ketscher Gehäuses traf. Danach tat sich 20 Min. wenig, viele Zweikämpfe im Mittelfeld und häufige Abseitsstellungen liesen keinen Spielfluss aufkommen. Die Gastgeber, die immerhin 13 Punkte aus den ersten sechs Spielen holten, aber die beiden letzten Partien vorloren hatten, wollten unbedingt wieder punkten und zeigten dies mit viel Einsatz bei Zweikämpfen, wobei sie unsere Angriffsbemühungen energisch unterbanden. Die mögliche Führung der SpVgg vereitelte unser Keeper Jakob Bouchetob in der 30. Min., als er mit seinem guten Stellungsspiel gegen einen frei vor ihm auftauchenden Stürmer rettete. Fünf Min. später hatten wir Glück, dass im Anschluss an einen Freistoß das Leder knapp an unserem Tor vorbei ging. Zwei Min. später jubelten wir, aber nur kurz, Jonathan Imhof köpfte einen Freistoß von Thorben Stadler ins Ketscher Tor, leider entschied der Mann an der Linie auf  eine Abseitsstellung von Jonathan. So ging es torlos in die Pause.
Sofort nach Wiederanspiel hatte Sebastian Rohm eine gute Schussgelegenheit, der Ball ging aber leider übers Tor. Zwei Min. später tauchte ein Ketscher Stürmer frei vor Torwart Jakob Bouchetob auf, dieser konnte das 1 : 0 für die Gastgeber nur durch ein Foulspiel verhindern und der folgende Strafstoßpfiff war die logische Konsequenz. Aber Jakob, der bei diesem Spiel einen Sahnetag erwischt hatte, drehte den von M. Marchi plaziert geschossenen Elfmeter bravourös um den Pfosten. Eine tolle Leistung, der er fünf Min. später die nächste Großtat folgen lies, als er wieder einen Alleingang eines Ketscher Stürmers entschärfte. Der spielentscheidende Treffer fiel dann in der 73. Min.
Thorben Stadler bekam im Mittelfeld von Jörn Wetzel das Leder, umspielte alles was ihm in den Weg kam und hämmerte die Kugel aus ca. 16 m zur 1 : 0 Führung für den FCM unter die Latte.
Danach verstärkten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen, aber die Blau-Gelbe Abwehr stemmte sich mit aller Macht dagegen und den Ketscher gelang es nicht, weitere gefährliche Situationen vor unserem Tor herauszuspielen. Im Gegenteil, bei unseren Konterangriffen hätten wir die in diesem Spielabschnitt aufgekommene Hektik, sowohl auf als auch neben dem Platz, unterbinden können, wenn diese Konter genutzt worden wären. Leider konnte sich auch der insgesamt gut leitende Schiri der Hektik nicht entziehen, nicht weil er fünf Min.  nachspielen lies, sondern weil er von der 90. bis 95. Min. unseren Spielern 4mal eine gelbe Karte zeigte – fast nach jedem Zweikampf-, während er in den 89. Min. vorher nicht einmal von dem gelben Karton Gebrauch machte.


Ein typisches Kampfspiel, bei dem das spielerische Element dadurch etwas zu kurz kam, aber hundertprozentig überzeugen konnten die Blau-Gelben in Bezug auf Einsatz. Dadurch und durch eine Super-Torwartleistung war der Sieg nicht unverdient, zumal auch der Torwart Teil der Mannschaft ist.(jz)
Mannschaftsaufstellung:Jakob Bouchetob; Mohamed Amallah; Jonathan Imhof;Sebastian Rohm (ab 67. Min. Nils Müller); Furkan Atsay; Furkan Aktas; Thorben Stadler; Alexander Kerber (ab 67. Min. Cedric Blank); Jörn Wetzel; Sven Scheurer (ab 84. Min. Daniel Becker); Christoph Kazmaier (ab 90. Min. Aaron Wöhr);  ET: Lukas Rotter;


Spielgemeinschaft
SG HD-Kirchheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim                  2:0 (0:0)
SG Mühlhausen/Rettigheim verliert erneut
Beim schweren Auswärtsspiel in Kirchheim wartete die SG Mühlhausen/Rettigheim mit ihrer schwächsten Saisonleistung auf und verlor zurecht mit 2:0. In der 1. Halbzeit hatte das Team von Florian Neidig, Daniel Rittel und Cristian Kretz noch Glück als die Heimelf einen Elfmeter nicht nutzen konnte, in der 2. Hälfte war es dann Torhüter Lukas Rotter zu verdanken, dass Kirchheim nicht npch höher in Führung ging.
Die Gäste aus Mühlhausen hatten von Beginn an Probleme mit dem spiel- und laufstarken Team der Hausherren. Nach anfänglichen Abtasten übernahmen diese auch das Spielgeschehen. Dennoch hatte die SG Mühlhausen/Rettigheim die erste Torchance nach einem schnell ausgeführten Freistoß. Zunächst scheitert Gianni Keilbach mit seinem Versuch und auch den Nachschuss kann Christian Kretz nicht Nutzen (23.). Dann beinahe die Führung die SG HD-Kirchheim durch einen Fernschuss, der nach toller Vorarbeit gegen die Latte prallt (32.). Noch vor der Pause haben die Gastgeber zwei weitere Chancen in Führung zu gehen. In der 38. Minute muss Lukas Rotter im Tor sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss abzuwehren. In der 40. Minute gibt es Elfmeter für Kirchheim, aber auch dieser wird nicht genutzt, sondern segelt in den Heidelberger Mittagshimmel. Danach hatten die Gäste erstmal Zeit sich in der Halbzeitpause zu sammeln. Doch das und der Versuch durch einen Doppelwechsel mehr Struktur in ihr Spiel zu bringen misslangen, denn gleich zu Beginn der zweiten Hälfte muss Lukas Rotter einen Alleingang und einen guten Schuss aus zweiter Reihe entschärfen (50. + 56.). Mitte der zweiten Halbzeit schafft es die SG Mühlhausen/Rettigheim sich etwas aus der Kirchheimer Umklammerung zu befreien, aber Nikolai Frank Chance aus dem Getümmel im Strafraum heraus und Mustafa Ustas Schuss führen nicht zu unverdienten Führung (63. +65.). Dies war allerdings nur ein kurzes Aufbäumen. Danach ging es wieder Schnurstraks Richtung Lukas Rotter. In der 73. Minute müssen die Gastgeber in Führung gehen, aber wieder ist Lukas Rotter zur Stelle und klaut dem einschussbereiten Stürmer den Ball vom Fuß. Drei Minuten später ist es dann allerdings soweit, nach einem Freistoß köpft Gözyuman zur Führung für die Gäste ein (76.). In Schlussphase versuchen die Gäste nochmals alles, um zum Ausgleich zu kommen. Mehr wie zwei Distanzschüsse von Serdar Alemdar und Laurin Meid springen allerdings nicht heraus (87. + 89.). In der letzten Spielminute kommt es dann wie es kommen musste und die Gastgeber erzielen durch Tanaka nach einem Konter die Entscheidung (90.).
Die SG befindet sich in der Krise. Gegen den FC Rot verlor man noch etwas unglücklich, gegen die SG HD-Kirchheim hatte das Team es aber einfach nicht verdient Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach dem tollen Saisonstart mit 10. Pflichtspielen ohne Niederlage kehrt nun Ernüchterung ein. Ebenso musste die Tabellenführung an die SG Dielheim abgegeben werden. In der nächsten Woche muss das Team von Florian Neidig, Christian Kretz und Daniel Rittel endlich wieder was Zählbares einfahren, wenn der Platz in der Spitzengruppe gehalten werden soll.
Mannschaftsaufstellung: Lukas Rotter – Tobias Kretz, Dino Franke, Lucas Neidig (46. Daniel Rittel), Pascal Spieß – Christian Kretz (46. Serdar Alemdar), Nikolai Frank, Luca Sauer (60. Laurin Meid), Mustafa Usta (67. Jannik Thome), Sven-Oliver Kumpf – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Nils Fehringer, Salvatore Zignale, Emanuele Galifi



15. 10.18 - Achtung: Heute Montag, 15.10.18 - 19.30 Uhr Generalversammlung im FC-Restaurant "Filigran"

        Tagesordnung



  1. Begrüßung und Eröffnung

  2. Totenehrung

  3. Geschäftsbericht der Vorsitzenden

  4. Bericht des Spielausschussvorsitzenden

  5. Bericht des Jugendleiters

  6. Kassenbericht

  7. Kassenprüfbericht

  8. Aussprache über die Berichte

  9. Entlastung des Vorstands

  10. Erledigung von Anträgen und Satzungsänderungen

  11. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft

  12. Verschiedenes



07. 10.18 - Schwarzer Kerwesamstag f├╝r unsere Herrenmannschaften!

Schwarzer Kerwesamstag für beide Mannschaften  2018/2019 hinnehmen. Das ist insofern ärgerlich, weil es durchaus vermeidbar gewesen wäre. Unsere Mannschaft ließ jegliche Agressivität vermissen, dazu gesellten sich noch viele Fehlpässe und vor allem unsere Abschlussschwäche waren der Grund für diese Niederlagen. Doch jetzt der Reihe nach:
1.FC Mühlhausen : FC Türkspor Mannheim  1 : 2   (1 : 1)
In der 1. Halbzeit war die Heimelf die überlegene Mannschaft, musste aber stets auf die gefährlichen Konterangriffe des Gegners achten. Bereits in der 6. Minute war Sven Scheurer, nach einem schönen Diagonalpass von Jonathan Imhof, auf dem Weg zur Führung, doch leider sprang ihm der Ball etwas zu weit vom Fuß, sodass Gästetorhüter Barreto abwehren konnte. 4 Minuten später segelte ein Freistoß von Thorben Stadler an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Nach einem Freistoß von T. Stadler auf den Kopf von J. Imhof, der den Ball an den Pfosten köpfte, drückte Furkan Aktas in der 13. Minute den zurückspringenden Ball zum 1 : 0 ins Netz.



Hier war die FC-Fußballwelt noch in Ordnung. Furkan Aktas erzielte die Führung.


Nur 3 Minuten danach rauschte ein Freistoß von Erdogan aus 25 Metern knapp am Tor vorbei. Danach vergab die Heimelf einige weitere gute Chancen.  Ein Angriff über unsere linke Abwehrseite bescherte den Gästen den Ausgleich durch Karakaya, der völlig frei am langen Eck zum Schuss kam. Ein schöner Spielzug über die linke Seite mit einer schönen Hereingabe von Cedric Blank, verpasst Christoph Kazmaier nur knapp (40.). Noch vor der Pause hatten wir 3 weitere gute Gelegenheiten, die nicht genutzt wurden. Die 1 Halbzeit endete mit einem starken Freistoß durch Erdogan kurz vor der Strafraumkante, die unser Torhüter Jakob Boucetob abwehrte. Nur4 Minuten waren in  Halbzeit 2 gespielt, als der Gast, nach einem Ballverlust in Höhe der Mittellinie und einem verlorenen Zweikampf kurz vor dem Strafraum das 1 : 2 durch Erdogan erzielte. Mühlhausen versuchte sofort das Spiel zu drehen, doch da man selbst die klarsten Torgelegenheiten in den verbleibenden 45 Minuten (4 Minuten Nachspielzeit waren angezeigt worden) nicht nutzen konnte, blieb es beim Sieg der Gäste. So musste der heimische 1. FC Mühlhausen ausgerechnet an seiner Kerwe die 1. Niederlage hinnehmen.



Torhüter Bouchetob fliegt und wehrt den Freistoß von Erdogan ab.



SvenScheurer verpasst den Eckball von Thorben Stadler ganz knapp, sonst wäre der Ausgleich fällig gewesen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, C.Stenzel (11. C.Blank), J.Imhof, M.Amallah, F.Atsay, F.Aktas, T.Stadler, A.Kerber (75.N.Müller), C.Kazmaier, S.Scheurer (75.C.Schneider, 83. S.Rohm), J.Wetzel.
Weiter im Kader: N.Fehringer ETW, J. Stripf

Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Rot 2                                1:2 (0:0)
SG unterliegt im Kerwespiel
Ausgerechnet im Kerwespiel musste die SG Mühlhausen/Rettigheim die erste Niederlage in der Saison 2018/2019 einstecken. Diese Niederlage war allerdings mehr als vermeidbar. Wie schon in den beiden Spielen der Vorsaison gegen Rot, kassierte die SG den entscheidenden Gegentreffer in der Nachspielzeit. Von Beginn an machte die SG das Spiel. Der FC Rot igelte sich dicht vor dem eigenen Strafraum ein und versuchte geschickt zu kontern. In der 5. Minute hatten die zahlreichen SG Fans bereits den Torschrei auf den Lippen, doch Gianni Keilbach setzt seinen Kopfball, nachdem er von Salvatore Zignale bedient worden war, etwas zu hoch an. Danach wagen sich auch die Gäste mal über die Mittellinie, der Abschluss geht aber am Tor vorbei (10.). Dies sollte die einzige Torgelegenheit der 1. Halbzeit bleiben. In der 20. Minute flankt Johannes Vogel auf Gianni Keilbach, doch dessen Schuss aus der Drehung findet auch nicht sein Ziel. Kurz darauf versucht sich Gianni Keilbach als Vorlagengeber für Salvatore Zignale, der verpasst allerdings den Ball und den möglichen Torerfolg äußerst knapp (25.). Den Schlusspunkt von Halbzeit 1 inszenieren Mustafa Usta und Johannes Vogel über die linke Seite. Die flache Hereingabe will Gianni Keilbach mit dem langen Bein über die Linie spitzeln, aber der Torhüter hat aufgepasst und kann die Situation bereinigen (41.). Die 2. Hälfte begann wie die Erste aufgehört hat, mit viel Ballbesitz für die SG und einem FC Rot der versucht das Tor zu vernageln. In der 52. Minute behauptet sich Gianni Keilbach gut im Strafraum der Gäste verpasst allerdings den richtigen Zeitpunkt für den Abschluss, sodass diese Situation keine Gefahr für keine für das gegnerische Tor sorgen kann. Dann tauchen die Gäste mit einer Halbchance mal wieder vor dem Tor der SG auf und können glücklich den Führungstreffer erzielen. Nach einem zweifelhaften Foul im Mittelfeld wird der Ball in den Strafraum geflankt, dort bringt Marius Brenzinger, im Tor der SG, den Ball nicht richtig unter Kontrolle und ein Gästestürmer kann mühelos einschieben (60.). Die SG zeigt sich überhaupt nicht geschockt vom Rückstand und schlägt durch Lucas Neidig sofort zurück. Eine Freistoßflanke von Nikolai Frank drückt er schulbuchmäßig per Kopf über die Linie (63.). In der Schlussphase macht die SG weiterhin das Spiel, mit fortlaufender Spieldauer wird das Team von Christian Kretz, Daniel Rittel und Florian Neidig aber immer fahriger. Die beste Chance die Führung zu erzielen, hat Pascal Spieß nach einem Freistoß von Gianni Keilbach, aus dem Getümmel heraus bekommt er allerdings nicht genug Wucht hinter den Ball bringen (80.). In der Nachspielzeit kommt es dann wie es kommen musste, die SG Verteidigung kann einen harmlosen Ball nicht klären und Yildirim erzielt mit einem Sonntagsschuss den Siegtreffer für den FC Rot.
Dass die SG irgendwann mal wieder verlieren musste war jedem klar, aber auf diese Art und Weise darf ein Spitzenteam nicht als Verlierer vom Platz gehen. Der FC Rot hat sich mittlerweile zum Angstgegner für die SG entwickelt, wobei das Team von Trainer Steffen Rössler wahrscheinlich selbst nicht weiß wie sie 3 Punkte aus Mühlhausen entführen konnten. Nun gilt es Frust auf der Kerwe runterzuspielen und nächste Woche in Kirchheim Wiedergutmachung betreiben.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Marius Brenzinger – Tobias Kretz (75. Sven-Oliver Kumpf), Lucas Neidig, Julian Frank, Aaron Wöhr – Christian Kretz (80. Laurin Meid), Nikolai Frank, Salvatore Zignale (55. Luca Sauer), Mustafa Usta, Johannes Vogel (60. Pascal Spieß) – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Norman Rimmele, Marius Seiferling



20. 08.18 - Ab der neuen Saison geht f├╝r den 1. FC M├╝hlhausen eine Frauenmannschaft an den Start

Zur Saison 2018/2019 startet ein Frauen-Team für den 1. FC Mühlhausen in der Landesliga Rhein-Neckar Odenwald.

Der 1. FC Mühlhausen erhält durch dieses Team einen Zuwachs von 25 neuen Vereinsmitgliedern. Ziel ist es, den Frauenfußball langfristig in unserem Verein zu integrieren, damit Mädchen, die in den Juniorinnen-Teams spielen, zukünftig in Mühlhausen eine sportliche Perspektive haben, sobald sie dem Juniorinnen-Alter entwachsen sind.

Das Team hat die Saisonvorbereitung am 29. Juli 2018 begonnen und trainiert eifrig jeweils dienstags und donnerstags ab 20:00 Uhr unter der Leitung der Spielertrainerinnen Julia Leibner, Mara Tubandt und Inge Werchner. Unterstützt werden die drei von Arnold Albrecht als Torwarttrainer.



Hintere Reihe von links:

Karolin Geil, Inga Werchner, Marleen Winnes, Nathalie Langlotz, Ann-Katrin Lindner

Mittlere Reihe von links:

Torwarttrainer Arnold Albrecht, Emely Bopp, Meike Hausmann, Mara Tubandt, Sandra Obländer, Paula Rosenfelder, Yasmin Drechsler, Betreuer Holger Obländer (auf dem 2. Bild dann noch Hans-Josef Hotz)

Vordere Reihe von links:

Lisa Gebhardt, Carmen Hassert, Julia Leibner, Jennifer Eichhorn, Nike Wyatt

Es fehlen:
Torhüterin Ann-Caroline Wilms, Anna Hees, Jessica Pitz, Laura Schauffler, Silke Stroheker, Sofia Kinscher, Lorena Stindl, Kim Fetzner, Carolin Heinzmann, Lisa Nowack

 


Das Team hat auch schon drei Testspiele bestritten, wobei jeweils großen Wert darauf gelegt wurde, dass jede Spielerin in etwa die gleiche Spielzeit erhält. 


Die Testspiele endeten wie folgt:
1. FC Mühlhausen - SC Klinge Seckach 1 : 2
1. FC Mühlhausen - Karlsruher FV 3 : 2
TSV Amicitia Viernheim - 1. FC Mühlhausen 4 : 1



Das letzte Testspiel findet am Samstag, 25.8.2018 um 17:30 Uhr beim KIT Sport-Claub 2010 in Karlsruhe statt.
Das erste Pflichtspiel der Saison bestreiten die Frauen dann im Rahmen des Sport-Lines Pokal des Badischen Fußballverbandes am:
Sonntag, 2. September 2018 17:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - ASV Hagsfeld


In der Verbandsrunde der Landesliga Rhein/Neckar Odenwald wurden die Vorrundenspiele wie folgt terminiert:
Sonntag, 09.09.2018 15:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - DJK Rot-Weiß 1920 Handschuhsheim
Sonntag, 16.09.2018 17:00 Uhr TSG Wilhelmsfeld - 1. FC Mühlhausen
Sonntag, 23.09.2018 15:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - FC Wertheim-Eichel
Sonntag, 14.10.2018 15:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - Heidelberger SC
Samstag, 20.10.2018 17:00 Uhr TSG Hoffenheim III - 1. FC Mühlhausen
Sonntag, 28.10.2018 15:30 Uhr 1. FC Mühlhausen - SpG Dielheim/Horrenberg
Samstag, 03.11.2018 17:00 Uhr SpG Untergimpern/Babstadt - 1. FC Mühlhausen
Sonntag, 11.11.2018 15:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - SpG St. Leon/Mingolsheim
Sonntag, 18.11.2018 14:30 Uhr SpG Dittwar/Tauberbischofsheim - 1. FC Mühlhausen
Sonntag, 25.11.2018 15:00 Uhr 1. FC Mühlhausen - VfB Wiesloch



18. 08.18 - Am Morgen, 19.08.2018 geht es f├╝r beide Mannschaften wieder um Meisterschaftspunkte! Auftakt in Landesliga und Kreisliga B

Vorschau
Sonntag, 19.08.2018 - 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : VfB St. Leon
Gleich zu Beginn der neuen Saison kommt mit dem VfB St. Leon ein alter Bekannter, der die vergange Runde mit dem 4. Tabellenplatz abgeschlossen hat, nach Mühlhausen. Die Spiele gegen St.Leon sind immer heiß umkämpft und es kommt immer wieder auf die entsprechende Tagesform an, wer am Ende die Nase vorn hat und als Sieger den Platz verlässt. Unser Trainer Uli Brecht hat die Woche nach dem Pokalausscheiden genutzt und das Training forciert um die Jungs optimal auf den Saisonstart vorzubereiten. Vielleicht haben auch die verletzten Spieler ihre Blessuren auskuriert, sodass er die stärkste Formation aufs Feld schicken kann. Die FC-Fans freuen sich, dass es nun endlich los geht und hoffen natürlich auf einen guten Start und einen guten Verlauf der jetzt beginnenden Saison.


Spielgemeinscahaft


Vorschau
Sonntag, 19.08.2018 - 12.45 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim : VfB St.Leon II
Nach dem überraschenden Sieg im Kreispokal geht es jetzt mit der Meisterschaftsrunde los. Dabei kommt mit der Reserve des VfB St. Leon der Dritte der Saison 2017/18 nach Mühlhausen. Die Spiele gegen St. Leon sind immer spannend und es bedarf wieder einer guten Mannschaftsleistung um positiv in die Verbandsrunde zu starten. Dass die Mannen um die Trainer Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel das können, haben sie schon bewiesen. Deshalb sehen wir auch dem Rundenbeginn unserer SG positiv entgegen und hoffen auf einen guten Start.






18. 08.18 - SG sorgt im Kreispokalachtelfinale f├╝r ├ťberraschung!

SG Mühlhausen/Rettigheim – FC St. Illgen                                       3:0          (0 : 0)
SG schlägt Kreisligisten deutlich
Die Schlagzeile dieser Kreispokalrunde in der RNZ lautete "Mühlhausen/Rettigheim II überrascht, die SG wirft den Kreisligisten FC Badenia St. Ilgen aus dem Rennen um den Heidelberger Kreispokal".
Gegen den haushohen Favoriten setzte sich die SG auch in der Höhe verdient durch. Im heimischen Waldparkstadion setzten die Gäste die Heimelf zunächst deutlich unter Druck. Im Spielverlauf wurde die SG allerdings immer stärker und konnte mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit die Weichen auf Sieg stellen.
Der Landesliga Absteiger bestimmte die Anfangsviertelstunde. Die SG stand tief in der eigenen Hälfte und verteidigte ihr Tor mit Mann und Maus. In der 15. Minute findet ein Pass in die Schnittstelle der SG Hintermannschaft einen Stürmer der Gäste, aber Norman Rimmele ist auf dem Posten und kann die Situation bereinigen. Kurz darauf erobert Daniel Rittel den Ball und schickt Gianni Keilbach auf die Reise, dieser schließt aber zu schnell ab und der Ball zischt knapp am Tor vorbei (18.). Danach bleiben die Gäste weiter am Drücker, aber spätestens 20 Meter vor dem SG Tor ist Schluss mit der Spielkultur. St. Ilgen wirkte zu diesem Zeitpunkt recht einfallslos und konnte nur mit Fernschüssen für ein wenig Gefahr sorgen. Kurz vor der Halbzeit nahm die Partie nochmals richtig Fahrt auf. Zunächst flanken die Gäste von der rechten Angriffsseite, Dino Franke ist aber zur Stelle und klärt per Kopf (38.). Danach ist die SG an der Reihe. Zunächst setzt sich Luca Sauer auf der rechten Seite durch und flankt nach innen zum bereitstehenden Johannes Vogel, der wird aber im entscheidenden Moment gestört (41.). In der 45. Minute tankt sich Dino Franke, nach Doppelpass mit Luca Sauer, auf der rechten Seite durch und will auf Sven-Oliver Kumpf zurücklegen. Aus dem Getümmel heraus landet der Ball im Tor, aber der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits. Die zweite Spielhälfte beginnt wie die Erste und die Gäste machen Druck. In der 52. Minute spielen die sich gut durch den Abwehrverbund und Norman Rimmele muss sein ganzes Können aufbieten, um den Schuss aus kurzer Distanz zu entschärfen. Kurz darauf schockt die SG den Kreisligisten mit einem Doppelschlag. In der 56. Minute hebt Nikolai Frank einen Freistoß gefühlvoll in den Strafraum, wo Jannik Thome bereitsteht und den Ball zur vielumjubelten Führung einköpft. In der 60. Minute spielen Mustafa Usta und Nikolai Frank mit einem Doppelpass fast die komplette Hintermannschaft der Gäste aus. Anschließend nimmt Nikolai Frank Maß und schießt den Ball genau in den Winkel. Danach sieht sich die SG wieder wütenden Angriffen gegenüber, aber die Abwehr um Daniel Rittel und Lucas Neidig steht weiter bombensicher.  In der 77. Minute spielt Nikolai Frank einen Steilpass auf Luca Sauer und dieser markiert das 3:0 für die SG. In der Schlussphase versuchten die Gäste noch für ein wenig Ergebniskosmetik zu sorgen oder gar nochmals ran zu kommen, die SG Defensive bleibt weiterhin sicher und lässt keine Chancen mehr zu.
Mit einer tollen Energieleistung zeigte die SG was in ihr steckt und konnte den zwei Klassen höher spielenden Gegner besiegen. Nach diesem grandiosen Sieg dürfen die Gegner im am kommenden Sonntag beginnenden Ligaalltag nicht auf die leichte Schulter genommen werden. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Brian Lynott (25. Dino Franke), Daniel Rittel, Lucas Neidig, Julian Obländer – Sven-Oliver Kumpf, Nikolai Frank, Luca Sauer, Johannes Vogel (58. Mustafa Usta), Jannik Thome (78. Salvatore Zignale) – Gianni Keilbach (79. Serdar Alemdar)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Tobias Kretz



09. 08.18 - Pokalaus im Achtelfinale des bfv-Rothaus-Verbandspokal

1.FC Mühlhausen : VfB Gartenstadt   0 : 4   (0 : 3)
Aufgrund vieler Verletzungsausfälle, kurz vor dem Spiel auch noch Torhüter Jakob Bouchetob, hatte Trainer Uli Brecht dem nachrückenden Nachwuchs die Gelegenheit gegeben auf sich aufmerksam zu machen. Das haben sie auch getan, aber der Verbandsligist aus Mannheims Stadtteil Gartenstadt hat sich als zu stark erwiesen. Auch die frühe Führung der Gäste hat dem VfB die Sache doch etwas leichter gemacht als die FC-Fans dachten. Über unsere linke Abwehrseite kam der Ball, in der 7. Minute zu Patrick Fetzer, der eiskalt zum 0 : 1 einschob. In der Folgezeit war der Gast überlegen und hatte mehrere gute Gelegenheiten, die zum Teil leichtfertig vergeben oder von unserer Mannschaft abgewehrt wurden. Auf der anderen Seite kamen wir nur bis zur Strafraumgrenze, konnten aber keine klare Torgelegenheit erarbeiten. Es dauerte bis zur 37. Minute bis die Gäste erhöhten. Diesmal war Hechler der Vollstrecker. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte wurde in der eigenen Hälfte der Ball verloren, dadurch ist Adamek frei vor unserem Torhüter Fehringer und lupft den Ball über ihn hinweg zum 0 : 3. Damit war eigentlich der "Käs" schon gegessen. In der 49. der 1. Schuss aufs Gästetor durch Steffen Kretz, der leider etwas zu hoch angesetzt war. Nach einem Freistoß in der 58. Minute lenkte J. Stripf den Ball unglücklich zum 0 : 4 ins eigene Netz. 9 Minuten später zielt A. Kerber etwas zu hoch, als er frei vor dem Gästetor ist. Doch auch die Gäste vergeben jetzt ihre Chancen. Zunächst hebt Hechler den Ball über unseren Torhüter aber auch am Tor vorbei (73), und nur kurz danach kratzt Jonathan Imhof den von den Ball von Adamek für den geschlagenen Torhüter von der Torlinie (76.) 8 Minute vor dem Ende verfehlt J. Imhof, nach Doppelpass mit S. Scheurer, das Gästetor nur knapp. Das hätte der Ehrentreffer sein können, den unsere Jungs durchaus verdient hätten. Nachdem im letzten Jahr im Viertelfinale das Ende kam, war es dieses Mal das Achtelfinale. So können wir uns jetzt voll und ganz auf die Saison in der Landesliga konzentrieren, die am 19.08.2018 mit dem 1. Spiel gegen den VfB St.Leon beginnt.


Mannschaftaufstellung: N.Fehringer, N.Müller (67. S.Rohm), J.Imhof, L.Neidig, A.Wöhr(46.C.Blank), St.Kretz, A.Kerber, F.Aktas, C.Kazmaier, S.Scheurer, J.Stripf (67. C.Schneider)



06. 08.18 - Achtung! Achtelfinale im Verbandspokal bereits am Mittwoch

Mittwoch, 08.08.2018 - 17.45 Uhr  1. FC Mühlhausen : VfB Gartenstadt
Bereits diese Woche  Mittwoch kommt mit dem Verbandsligisten aus Mannheims Vorstadt ein starker Gegner nach Mühlhausen. Der VfB Gartenstadt hat den Verbandsligisten mit 5 : 1 und den A-Ligisten Flehingen mit 7 : 1 geschlagen und somit souverän das Achtelfinale erreicht. Aus der Vergangenheit kennen wir den Gegner und wissen, dass alles stimmen muss um gegen den VfB siegreich zu sein. Unsere Jungs werden dem Gegner alles abverlangen und versuchen selbst in die nächste Runde einzuziehen. Mit der Moral und dem Einsatz vom Sonntag und der Unterstützung der Fans sollte dies nicht unmöglich sein..



06. 08.18 - FC erreicht Achtelfinale im Verbandspokal und die SG das Achtelfinale im Kreispokal

Mit Spannung das Achtelfinale im Verbandspokal erreicht
1.FC Mühlhausen : FV Fortuna Kirchfeld       4 :3  (2 : 1)
Das Spiel gegen den Landesligisten aus Mittelbaden begann ganz gut für die Heimelf. In der 6. Minute wehrte ein Abwehrspieler der Gäste die gute Flanke von Christian Schneider mit der Hand ab. Den folgenden Strafstoß verwandelte Thorben Stadler sicher zur Führung des FCM. Christian Schneider war auch beim 2. Treffer maßgeblich beteiligt. Er kommt in der 26. Minute ca. 25 Meter vor dem Tor an den Ball und entscheidet sich zum einem Schuss. Dieser kam als Aufsetzer Richtung Tor und jeder dachte, dass dies eine leichte Beute des Torhüters ist. Doch zur Überraschung aller ließ dieser den Ball abprallen und Christoph Kazmaier staubte, im Stile eines Torjägers, ganz cool zum 2 : 0 ab. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Gast nur einmal gefährlich vor dem Tor von Jakob Bouchetob aufgetaucht, allerdings ohne Schaden anzurichten. In der Folgezeit vergaß unsere Elf den Sack schon früh zuzumachen, da man gute Gelegenheiten ausließ. So kam es wie es kommen musste. Kurz vor der Pause bekam unsere Abwehr den Ball nicht weg und erlaubte sich dann auch noch ein Foul im Strafraum. Kirchfeld Hodzic verwandelte ebenso sicher wie in der Anfrangszeit unser Thorben. So wurden mit der knappen 2 : 1 Führung der Heimelf die Seiten gewechselt.  In der 2. Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. In der 61. kontert der Gast ganz geschickt, unsere Abwehr kann den Angreifer stellen, aber nicht am Abspiel hindern. So kommt der Ball zu Hodzic, der diesen aus kurzer Entfernung in die Maschen drischt. Es sollte aber noch schlimmer kommen. In der 68. Minute wird ein Angriff unserer Elf abgefangen, der Ball kommt zu Hodzic, der nicht energisch genug angegriffen wird, und sein Flachschuss landet im linken unteren Toreck zum 2 : 3. Somit hatte der Gast das Spiel gedreht. 10 Minuten später dezimierte sich unsere Mannschaft auch noch durch die gelb-rote Karte für Thorben Stadler. Jetzt war das Erreichen des Achtelfinals in weite Ferne gerückt. Doch unsere Jungs zeigten Moral. Lautstark forderte Torhüter Bouchetob seine Mannen auf nicht aufzugeben," jetzt geht es erst richtig los", und diese folgten diesem Aufruf. Jonathan Imhof fing einen Angriff ab, spielte zu Steffen Kretz, der wiederum Sebastian Rohm auf dem rechten Flügel in Szene setzte. Dessen Flanke vollendete der mitgelaufene Jonathan Imhof per Kopf zum vielumjubelten 3 : 3 (81.). In der 86. Minute gab es einen Freistoß für unsere Jungs ca. 30 Meter zentral vor dem Gästegehäuse. Alexander Kerber legte sich den Ball zurecht, ein Zuschauer rief ihm zu, "schieß direkt". Und tatsächlich, Kerber folgte dem Ruf und der Ball schlägt über Torhüter Petric, der dabei nicht gut aussah zum 4 : 3 ein. Der Gast warf danach alles nach vorne und unsere Elf musste, aufgrund einer längeren Verletzungsuntersbrechung und einer Trinkpause noch einige Minuten überstehen. Der Ausgleich und somit eine Verlängerung wollte dem Gast jedoch nicht mehr gelingen und so blieb es beim letztendlich verdienten Sieg der Heimelf, die somit in das Achtelfinale einzieht.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, J. Imhof, C. Blank (75. A. Kerber), L. Neidig, S. Rohm, F. Aktas (90+2 N.Müller), St. Kretz, T. Stadler, C. Schneider (75. A. Wöhr) S. Scheurer (50. J. Stripf), C. Kazmaier.
Weiter im Aufgebot: N. Rimmele ETW


Spielgemeinschaft
VfB Wiesloch 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim         0:5    (0 : 0)
SG zieht ins Achtelfinale des Kreispokals ein
Das ist das Positive der 2. Rundenpartie beim VfB Wiesloch 2. Bei hochsommerlichen Temperaturen tat sich die klassenhöhere SG lange Zeit schwer. Als die Kräfte der Gastgeber gegen Ende der Partie allmählich schwanden, konnte das Team vom Trainertrio Christian Kretz, Daniel Rittel und Florian Neidig dann doch einen standesgemäßen Sieg herausspielen.
Vom Spielbeginn weg übernahmen die Gäste das Ruder, gegen tief stehende Wieslocher fanden sie aber kaum Mittel hochprozentige Torchancen herauszuspielen. Den ersten vielversprechenden Angriff leitete Serdar Alemdar in der 15. Minute ein, seinen Steilpass kann aber der gegnerische Torhüter Zentimeter vor dem einschussbereiten Gianni Keilbach klären. Kurz darauf setzt Nikolai Frank einen Freistoß etwas zu hoch an und der Ball streicht leicht das Lattenkreuz (21.). Danach kommt auch der VfB Wiesloch zu seiner ersten Tormöglichkeit. Nach einem tollen Solo scheitert der Stürmer an seinen Nerven und haut den Ball aus aussichtsreicher Position drüber (30.). Die letzte Torchance der ersten Halbzeit hatte wieder die SG. Nach einem Freistoß von Nikolai Frank kommt Serdar Alemdar nicht richtig an den Ball, um für seine vier mitgelaufenen Mitspieler querzulegen und der Ball landet im Toraus (42.). Nach der Halbzeit zeigt sich die SG verbessert. Bereits in der 48. Minute hat Luca Sauer die Führung auf dem Fuß, aber sein Flachschuss aus 16 Metern geht knapp am Tor vorbei. In der 57. Minute dann die erlösende Führung durch Gianni Keilbach. Nach einer Flanke von Sven-Oliver Kumpf pflückt er den Ball im Strafraum herunter und schiebt lässig ein. In der 67. Minute verlängert Johannes Vogel einen Eckball am kurzen Pfosten und der lauernde Daniel Rittel kann auf 0:2 erhöhen. In der 79. Minute hätten die Gastgeber die Partie nochmals spannend machen können, sie scheitern nach einem Eckball aber zunächst am Pfosten und dann an der Latte. Im direkten Gegenzug zeigt Brian Lynott vollen Einsatz um Gianni Keilbach in Szene zu setzen und dieser sorgt mit einem herrlichen Lupfer für die Entscheidung. Die Treffer 4 (85.) und 5 (88.) durch Gianni Keilbach und Daniel Rittel sind dann nur noch Formsache.
In der 2. Pokalrunde hat sich die SG etwas durchgemogelt. Leider passt sich die SG gegen schwächere Gegner zu oft an deren Niveau an. Hier kommt noch einiges an Arbeit auf das Trainertrio zu.
Abschließend wünscht die Mannschaft noch ihrem Mitspieler Mustafa Usta, der sich kurz nach seiner Einwechslung eine Ellenbogenverletzung zuzog, gute Besserung und hofft ihn bald wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Julian Obländer (60. Brian Lynott) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Serdar Alemdar (46. Mustafa Usta (50. Johannes Vogel)), Sven-Oliver Kumpf (60. Jannik Thome) – Gianni Keilbach


 



01. 08.18 - Spiel der 1. Mannschaft heute 01.08.2018 f├Ąllt aus! SG testet Morgen 02.08.2018 - 19.30 Uhr in Angelbachtal


31. 07.18 - SG erreicht ├╝bers Elfmeterschie├čen die n├Ąchste Runde! Jetzt geht es zur Reserve des VfB Wiesloch

SG HD-Kirchheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim           6:7 n.E
SG gewinnt Pokal-Fight in Kirchheim
Im ersten Pflichtspiel der Saison 2018/2019 setzte sich die SG Mühlhausen/Rettigheim, in einem Spiel das keinen Sieger verdient hatte, gegen den Ligakonkurrenten SG HD-Kirchheim 2 durch. Held des Abends wurde Norman Rimmele im Tor der Gäste, der in der regulären Spielzeit seine Elf mit tollen Paraden im Spiel hielt und dann noch im Elfmeterschießen einen Elfmeter parieren konnte.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand die Heimelf besser ins Spiel und konnte mit schönem Kombinationsfußball die Mühlhauser Hintermannschaft ein ums andere Mal ins Bedrängnis bringen. Mit vereinten Kräften konnte aber der frühe Rückstand verhindert werden. Nach 20. Minuten wurden dann die Elf vom Trainer-Trio Christian Kretz, Daniel Rittel und Florian Neidig besser. Aus einer stabilen Abwehr heraus, konnten nun die Defensive der U23 aus Kirchheim über die schnellen Außen Luca Sauer und Jannik Thome in Bedrängnis gebracht werden. Es fehlte allerdings an Genauigkeit im letzten Angriffsdrittel, um die Chancen in Tore umzumünzen. So musste eine Einzelaktion von Neuzugang Mustafa Usta in der 30. Minute, der auf der Außenlinie drei Verteidiger vernaschte und danach Gianni Keilbach bediente, herhalten, um den Führungstreffer zu erzielen. Kurz danach hat Gianni Keilbach wieder eine Möglichkeit, wird aber im entscheidenden Moment abgedrängt (33.). Danach war wieder die Heimelf an der Reihe, aber Tobias Kretz und Lucas Neidig können den davon geeilten Stürmer stellen und die Situation bereinigen (43.). Die komplette 2.Halbzeit drängte die Kirchheimer U23 auf den Ausgleich. Die Gäste aus Mühlhausen kamen nur ein einziges Mal gefährlich, nach einem Doppelpass zwischen Tobias Kretz und Salvatore Zignale, vors Tor (82.). Die Heimelf tauchte dagegen des Öfteren gefährlich vor dem Tor von Norman Rimmele auf. Bereits in der 59. Minute gelingt der Heimelf den Ausgleich mit einem tollen Lupfer. Danach muss Norman Rimmele zum ersten Mal kräftig zu packen, als er nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr einen Alleingang vereiteln kann (67.). Auch in der 85. Minute ist er zur Stelle, als er einen Schuss aus kurzer Distanz zum Ecke klären kann. Die folgende Verlängerung entwickelte sich zu einem echten Schlagabtausch. Nach anfänglichem Abtasten hat Salvatore Zignale, nach Traumpass von Serdar Alemdar, den Führungstreffer auf dem Fuß, aber sein Pressschlag mit dem gegnerischer Torhüter kullert nur einige Zentimeter am Tor vorbei (100.). Auf der anderen Seite scheitern die Gastgeber nach einem Eckstoß per Kopf aus kurzer Distanz (106.). Mit dem darauf folgenden Abstoß wird Jannik Thome auf die Reise geschickt, dieser lässt seinen Gegenspieler aussteigen und schließt unhaltbar ins lange Eck zur Mühlhäuser Führung ab (108.). Die U23 der SG HD-Kirchheim wirft daraufhin nochmals alles nach Vorne. Laurin Meid kann in der 115. Minute einen Kopfball auf der Linie klären. In der 119. Minute kommen die Gastgeber mit einem Fernschuss doch noch zum Ausgleich und das Spiel geht ins Elfmeterschießen. Nachdem Daniel Rittel, Salvatore Zignale und Serdar Alemdar sicher für die SG Mühlhausen/Rettigheim verwandelt hatten, macht Norman Rimmele sein Versprechen war und pariert den folgenden Elfmeter. Anschließend behielten Lucas Neidig und Mustafa Usta die Nerven und verwandelten ebenfalls sicher, sodass der knappe Vorsprung ins Ziel gerettet werden konnte.

Die SG bewies tolle Moral im ersten Pflichtspiel der Saison und konnte sich bei hochsommerlichen Temperaturen gegen einen starken Gegner durchsetzen, um das erste Mal seit Jahren in die nächste Pokalrunde einzuziehen. Dort wartet mit dem VfB Wiesloch 2 ein auf dem Papier leichterer Gegner. Dennoch darf auch diese Mannschaft nicht auf die leichte Schulter genommen werden.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Lucas Neidig, Julian Obländer – Christian Kretz (62. Serdar Alemdar), Sven-Oliver Kumpf (58. Dino Franke), Luca Sauer (77. Salvatore Zignale), Mustafa Usta, Jannik Thome – Gianni Keilbach (80. Laurin Meid)
Vorschau:
Sonntag, 05.08.2018 - 17.00 Uhr VfB Wiesloch 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim
Am Sonntagabend muss unsere SG zur Reserve des VfB Wiesloch. Der Gegner konnte sein Pokalspiel klar mit 6 : 0 gewinnen. Deshalb heißt es für unsere SG auch in diesem Spiel eine starke Leistung zu bringen, damit sie in die nächste Runde einziehen kann.
Achtung: Evtl. wird das Spiel in Wiesloch verlegt. Falls dies der Fall ist, wird es rechtzeitig auf unserer Homepage unter www.fc-muehlhausen.de angezeigt.



30. 07.18 - Nach deutlicher Leistungssteigerung in Halbzeit 2 die 3. Runde im Pokal erreicht

SV Rohrbach/Sinsheim : 1. FC Mühlhausen 1 : 2  (1 : 0)


Das war ein schweres Stück Arbeit für unsere Mannschaft beim SV Rohrbach, was aber nicht hätte sein müssen. Die erste Viertelstunde gehörte ganz klar unserer Elf, die sich gute Einschussmöglichkeiten erarbeitete. In dieser Phase lief viel über unsere rechte Angriffsseite, aber leider gab es keine Tore-. Mit der 1. Chance für die Heimelf, die unser Torhüter Jakob Bouchetob vereitelte, riss plötzlich der Faden.. Nichts wollte mehr zusammen laufen und in der Defensive offenbarten sich einige Schwächen. Mehrfach musste Torhüter Bouchetob retten, uns als er einmal fast bezwungen war, rettete Jonathan Imhof vor dem einschussbereiten Karolus. Die Hausherren vergaben zahlreiche gute, ganz klare Möglichkeiten, was sich am Schluss rächen sollte. Nils Ohlhauser war es, der in der 29. Minute eine seiner guten Chance zur Führung nutzte. In der Halbzeitpause muss Trainer Uli Brecht wohl die richtigen Worte für unsere Jungs gefunden haben, denn jetzt fanden sie schnell ins Spiel und auch die Körperhaltung war eine ganz andere als noch zur 1 Hälfte. In der 49. Minute verpasste Furkan Aktas 2 mal den Ausgleich, als er zunächst den Torhüter anschoss und dann aus der Drehung am Tor vorbei schoss. Ein Freistoß musste her um den Ausgleich zu erzielen. Dies machte Thorben Stadler in der 56. Minute mit einem Schuss in den Winkel. Nur 3 Minuten später fasste sich Jörn Wetzel ein Herz, achtete nicht auf die Zuschauerrufe, die ein Abspiel forderten, sondern schoss aufs Tor und der Ball landete im unteren linken Eck, vom Schützen ausgesehen. Und wieder nur 3 Minuten später landete ein Schuss von Stadler nach Zuspiel von Wetzel am Gebälk des Gästegehäuses. Die Hausherren konnten danach nicht mehr viel entgegen setzen, sodass es beim verdienten Sieg unsere Elf blieb und damit in die 3. Runde des bfv-Pokals einziehen konnten.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, J.Imhof, M.Amallah, S.Rohm, A.Wöhr (88. L.Neidig), St.Kretz, T.Stadler,F.Aktas (81.N.Müller), S.Scheuerer, J.Wetzel (70. C.Schneider), C.Kazmaier (90.+2 N.Frank)
Weiter im Aufgebot: N. Fehringer ETW


Vorschau
Sonntag, 05.08.2018 - 17.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : FV Fortuna Kirchfeld
Am Sonntag kommt nun der FV Fortuna Kirchfeld von der Landesliga Mittelbaden nach Mühlhausen. Der Gegner ließ mit dem Sieg beim Oberligisten FC Germania Friedrichstal aufhorchen. Der Vergleich zwischen den beiden Mannschaften ist sicher sehr interessant. Hier dürfen wir uns solche Schwächen im Abwehrbereich nicht erlauben, wollen wir das Achtelfinale im Verbandspokal erreichen. Mit der Unterstützung der treuen FC-Fans und mit einer guten Leistung unserer Elf, sollte dieses Ziel erreicht werden können.



26. 07.18 - Vorschau auf die Pokalspiele und weitere Testspiele der 1. u. 2. Mannschaft

1. Mannschaft 
Sonntag, 29. Juli 2018 -17.00 Uhr 
SV Rohrbach/Sinsheim – 1. FC Mühlhausen


In der zweiten Runde im Bad. Pokalwettbewerb treffen wir auf   den SV Rohrbach/S., der in der vergangenen Runde noch Landes-ligist war, aber leider in die Kreisliga Sinsheim absteigen musste. Letzte Saison konnten wir beide Spiele gewinnen, aber der Pokal soll seine eigenen Gesetzte haben!! Rohrbach warf  in der ersten Runde den Klassenkonkurrenten Helmstadt aus dem Pokal. Sollte unser Team an die Leistung der zweiten Halbzeit in MA-Rheinau anknüpfen können, müsste das Erreichen der dritten Runde, die dann eine Woche später ausgespielt wird, möglich sein.


Zu einem weiteren Vorbereitungsspiel unserer Blau-Gelben gegen einen Verbandsligisten wird eingeladen:
Mittwoch, den 1. August - 19.00  Uhr 1. FC Mühlhausen  -  FC Zuzenhausen.
Am Mittwoch kommt ein weiterer Verbandsligist zum Test nach Mühlhausen. Nachdem wir beim letzten Testspiel die U23 des FCA Walldorf aus der Verbandsliga imt 2 : 1 besiegen konnten, schauen wir mal wie sich unsere Jungs gegen diesen Verbandsligisten schlagen.


 Spielgemeinschaft
Heute, 26.07.2018 - 1930 Uhr Testspiel beim FC Obergrombach


Achtung, Pokalspieltermin wurde verlegt:
Neuer Termin ist Montag, 30.07.2018 - SG HD-Kirchheim 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim 2
Für unsere Spielgemeinschaft beginnt am Sonntag der Alltag mitdem 1. Spiel im bfv-Rothaus Kreispokal Heidelberg. Dabei muss unsere SG bei der Reserve der SG Kirchheim antreten. Der Gegner wurde in der vergangenen Saison Meister der Kreisklasse C HD-West und ist damit in die B-Klasse aufgestiegen. Das wird eine schwere Aufgabe für unsere SG, wenn der Gegner den Aufschwung aus dem Meisterjahr mitnehmen kann. Doch unsere Jungs wollen die erste Runde im Kreispokal überstehen und werden alles in die Waagschale werfen um siegreich von Heidelberg nach Mühlhausen zurück zu kehren.



25. 07.18 - Weiteres Testspiel heute Mittwoch, 25.07.2018

Zu einem weiteren Testsspiel empfängt unsere 1. Mannschaft die U23 des FC Astoria Walldorf, die in der Verbandsliga zuhause ist. Anpfiff ist um 19.00 Uhr im Waldparkstadion. Schauen wir mal wie sich unsere Elf gegen den Verbandsligisten schlägt.


Wir freuen uns über zahlreichen Besuch



25. 07.18 - 1. Pokalrunde souver├Ąn gemeistert!

 SC Rot-Weiss MA-Rheinau - 1. FC Mühlhausen  0 : 5  ( 0 : 1 )
(JZ) Den ersten Härtetest in dieser neuen Saison 2018/19 hatte unsere 1. Mannschaft bei der ersten Pokalrunde des Bad. Fuss-ballververbandes als Gast des Mannheimer Kreisligisten SC RW Rheinau zu bestehen. Gespannt waren die Fan`s der Blau-Gelben, wie sich unser Team, nachdem in den vergangenen zwei Wochen unter dem neuen Trainer Uli Brecht sechs Trainingseinheiten absolviert wurden, präsentieren würde. Das letzte Woche mit 2 : 6 verlorene Testspiel gegen den SV Gimbsheim war noch zu früh, um als echter Gradmesser angesehen werden.
Sofort nach Anpfiff des souveränen Schiri Schäffner aus Bruchsal ergriff unsere Mannschaft, die mit drei Neuzugängen in der Anfangsformation anfing, die Initiative. Den ersten Schuss aufs Rheinauer Tor von T. Stadler konnte deren Keeper gerade noch zur Ecke abwehren. Dies Hereingabe hätte unsere Führung bringen können, beim dritten Schussversuche im Strafraum ging das Leder knapp übers Tor. Auf der anderen Seite brachten die Gastgeber den Ball zwar in unserem Tor unter, eine klare Abseitsstellung des Schützen wurde aber vom Linienrichter erkannt. Als man schon damit rechnete, mit einem, dem Spielverlauf nach gerechten Remis in die Pause zu gehen, nutze T. Stadler in der   42. Min. einen Freistoß aus ca. 17 m mit einem unhaltbaren Kunstschuss ins rechte obere Toreck zum 0 :  1.  Kurz danach trafen die Einheimischen nach einem Eckball per Kopf nur unser Aussennetz.
In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel dominanter und es waren einige schöne Kombinationnen zu sehen. Eine davon führte in der 55. Min. zum 0 : 2, als sich F. Atkas und S. Scheuer per Doppel-pass durchkombinierten. Der Rheinauer TW konnte den Schuss von F. Atkas nicht festhalten und S. Scheuer schob das Leder flach ins Eck. Die Entscheidung fiel dann in der 60. Min. Eine Kopf-ballvorlage von S. Rohm konnte F. Atkas einnetzen. Den schönsten Treffer zum 0 : 4 brachte die 80. Min. Nach einem 40 m Lauf durch die Rheinauer Hälfte passte J. Imhof zu S. Scheuer, dieser bediente St. Kretz und Steffen hatte dann keine Mühe mehr, sich in die Torschützenliste einzutragen. Das  0 : 5, das, objektiv betrachtet, nicht die gute Leistung der Gastgeber spiegelt, erzielte dann in der 88. Min. Abwehrchef  M. Amallah, der nach Vorlage von St. Kretz allein vor dem TW der Gastgeber stand und diesem keine Chance ließ.
Trotz dieses klaren Erfolges war zu erkennen, dass in unserer Mannschaft noch Steigerungspotential vorhanden ist. Aber für diesen frühen Zeitpunkt war die gezeigte Leistung recht erfreulich.
Erfreulich war auch, dass sich in der zweiten Halbzeit alle vier eingewechselten Akteure nahtlos ins Spiel einfügten. Letztendlich ein sicherer Auswärtssieg, der uns für den Einzug in die nächste Pokalrunde berechtigt.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob; J. Wetzel, (ab 84. Min. N. Müller); Ch. Kazmaier; J. Imhof; F. Furkan, (ab 63. Min. D. Becker); M. Amallah; St. Kretz; A. Wöhr, (ab 60. Min. C. Blank); S. Rohm, (ab 75. Min. L. Neidig); S. Scheurer; Th. Stadler;


Weiter im Aufgebot: L. Rotter (ET); Ch. Schneider; J. Stripf;


 


 



23. 07.18 - Vorschau auf die neue Saison - Vorstellung der Mannschaften

Am vergangenen Sonntag wurden die Mannschaften mit ihren Neuzugängen im FC-Restaurant "Filigran" den Besuchern vorgestellt. Vorsitzender Karl Klein begrüßte die Anwesenden zur schon traditionellen Veranstaltung zum Beginn einer neuen Saison. Besonders begrüßte er die neue Frauenmannschaft, die sich ab der kommenden Saison unserem 1. FC Mühlhausen angeschlossen hat.
In seiner Begrüßung betonte Karl Klein, dass diese Veranstaltung auch eingeführt wurde um den Zusammenhalt und die Freundschaft zu pflegen. Beim Saisonabschluss 2017/2018 konnten die Trainer Sachar Theres und Konrad Rachel verabschiedet werden. Von Spielerseite gab es nur einen Abgang. Dies ist ein sehr gutes Zeichen und zeigt, dass man sich bei unserem 1. FCM wohlfühlt. Für die neue Saison konnte mit dem neuen Trainer Uli Brecht eine sehr erfreuliche Veränderung herbeigeführt werden. In diesem Zusammenhang stellte Karl Klein den neuen Trainer, als einen sehr erfahrenen und kompetenten Mann, der bisher immer sehr erfolgreich gearbeitet hat, vor. Er passt vom Profil, so Karl Klein, sehr gut zum 1. FC Mühlhausen und wir freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit mit ihm. Das sportliche Ziel, sowohl in der 1. Mannschaft wie auch in unserer Spielgemeinschaft Mühlhausen/Rettigheim, sind vordere Plätze in den jeweiligen Ligen. In diesem Zusammenhang stellte Karl Klein auch die neuen Co- Trainer für die Spielgemeinschaft, Florian Neidig und Daniel Rittel, vor, die zusammen mitTrainer  Christian Kretz versuchen mit der SG auch einen Unterbau für die Landesligamannschaft zu bilden.
Nach der Begrüßung bat Bernd Kretz vom Spielausschuss die Mannschaften aufzustehen um sich als Ganzes zu zeigen und stellte anschließend die Neuzugänge vor.
1.Mannschaft:
Für die 1. Mannschaft ist dies Torhüter Jakob Bouchetop, der von der 2. Mannschaft des FCA Walldorf kam und nach einer langen Verletzungspause wieder einen Neuanfang sucht. Mit Christoph Stenzel, ebenfalls vom FCA Walldorf kommt ein Abwehrspieler, der auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Christoph Kazmaier, ein Stürmer, kommt von FV Nussloch und hat in der vergangenen Saison in der Kreisliga 26 Tore erzielt. Bernd hofft dass er auch für uns viele Tore schießt. Weiter geht es mit Nils Müller aus Balzfeld, der aus unserer eigenen Jugend stammt und eigentlich noch A-Jugend spielen dürfte. Er will sich in der 1.Mannschaft versuchen. Von Thorben Stadler, der 4 Jahre in der Regionalligamannschaft des FCA Walldorf spielte, kann man sich einiges versprechen. Mit Justin Stripf versucht sich ein weiterer A-Jugendspieler vom CFR Pforzheim in unserer Landesligamannschaft



Hinten von li.: J.Stripf, S.Rohm, P.Spieß, S.Scheurer, N.Frank, C.Stenzel, J.Frank, J.Wetzel u.T.Stadler
Mitte von li.: Vors. K.Klein, Trainer U.Brecht, Spa-Vors. B.Kretz, F.Aktas, M.Amallah, F.Kraus, N.Müller, D.Becker, J.Imhof, C.Kazmaier TW-Trainer M.Holzmann, Betr. D.Schroth u. Vors. H-J.Hotz
vorne von li.: F.Atsay, A.Kerber, Schneider, L.Rotter, J.Bouchetob, L.Neidig, Co-Trainer St.Kretz u. A.Wöhr


Spielgemeinschaft
In der Spielgemeinschaft kommt mit Jannik Thome, einem Stürmer, ein Eigengewächs, nach einer schöpferischen Pause wieder zurück. Vom TSV Rettigheim kommt mit Norman Rimmele ein Torhüter, der auch Ambitionen für höherer Aufgaben hat. Johannes Vogel, ebenfalls vom TSV Rettigheim, ein Stürmer hat sich auch unserem FCM angeschlossen. Mit Laurin Meid kommt ein Nachwuchstalent aus der eigenen Jugend. Ein weiterer Neuzugang ist Mustafa Usta, ein Mittelfeldspieler von TG Sinsheim.



Hinten von li.: J.Thome, M.Wölm, T.Kretz, P.Spieß, L.Neidig, N.Frank, J.Vogel, G.Keilbach, S.Zignale u. S-O.Kumpf.
Mitte von li.: SpA-Vors. B.Kretz, Betr. M.Stang, Co-Trainer F.Neidig, L.Sauer,  B.Lynott, J.Obländer, S.Alemdar, Trainer C.Kretz, Betr. D.Schroth u. Vors. H-J.Hotz
vorne von li.: J.Berger, R.Holzann, N.Fehringer u. L.Meid
Bernd Kretz wünscht allen Spielern viel Spass und viel Erfolg. Er weist daraufhin, dass man in einer Saison einen breiten Kader und  nicht nur 11 Spieler braucht. Dies haben wir vom FCM in der Vergangenheit, aufgrund vieler Verletzungsausfälle, gesehen. Er fordert deshalb alle Spieler auf, immer bereit zu sein und sich im Training anzubieten, damit man evtl. Ausfälle gut kompensieren kann.
Frauenmannschaft
Die neue Frauenmannschaft stellte Holger Obländer vor. 26 Frauen haben sich unserem FC Mühlhausen angeschlossen. Die Frauen haben sich bereits beim Bürgerfest eingebracht, als sie Dienste in unserem Festzelt übernommen haben. Dafür bedankte sich Holger nochmals bei den Damen.  Die Frauenmannschaft spielt in der Landesliga Rhein-Neckar-Odenwald. Ziel ist es, so Holger Obländer, den Frauenfußball langfristig beim FC Mühlhausen zu integrieren, da auch hier im Nachwuchsbereich mit der Mädchenmannschaft ein Unterbau vorhanden ist.  Stellvertretend für alle Spielerinnen, die sich ebenfalls kurz zeigten, stellte Holger Obländer die Trainerinnen  und Trainer der Frauenmannschaft vor:
Julia Leibner bedankt sich, auch im Namen der Frauenmannschaft, für die freundliche Aufnahme beim Vorsitzenden Karl Klein. Die Vorbereitung auf die neue Saison, die erst im Monat September beginnt, starten in den nächsten Tagen. Sie freut sich wenn viele FC-ler auch die Spiele der Frauenmannschaft besuchen.
Da die Frauenmannschaft noch kein eigenes Mannschaftsfoto haben, stellen wir mit dem folgenden Bild nochmals die Trainerinnen vor:



von links: Co-Spielertrainerin Mara Tubandt, Spielertrainerin Julia Leibner u. Co-Spielertrainerin Inga Werchner
Anschließend folgte der Fassanstich des Freibiers, das von der Heidelberger Schlossquellbrauerei, anlässlich des Vertrags mit unserem Clubhauspächter Thorsten Richter vom Restaurant Filigran, gestiftet wurde. Auch hier zeigte unser neuer Trainer Uli Brecht sein Können. Umrahmt von seinen Trainerkollegen und Trainerkollegin brachte er das Bier mit nur wenigen Schlägen und vollkommen ohne Verlust zum Laufen. Mit dem anschließenden Mittagessen und dem Wunsch auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019 für alle Mannschaften ging diese Veranstaltung zu Ende.



21. 07.18 - Bericht zum 1. Testspiel gegen den befreundeten SV Gimbsheim, das leider verloren wurde.

Nach dem am  Dienstag 10.07.2018, mit dem Trainingsauftakt die Vorbereitung zur neuen Saison startete, folgte am vergangenen Samstag, im Rahmen eines Freundschaftsspiels die 1. Begegnung gegen unsere Freunde vom SV Gimbsheim. Der SV Gimbsheim kam mit ihrem langjährigen Vorstandsmitglied und unserem Ehrenmitglied Gerd Oswald nach Mühlhausen. Stadionsprecher Rudi Becker dankte Herrn Oswald bei der Begrüßung nochmals für die großartige Unterstützung bei allen Erneuerungsmaßnahme rund um unser Sportgelände. Nach einem gemeinsamen Foto, begann dann das Spiel.
Hier zeigte sich, dass die Gäste aus Gimbsheim wohl schon etwas weiter in ihrer Vorbereitung sind als unsere Jungs. Die erste Halbzeit bestimmten die Gäste klar das Geschehen und ging folgerichtig durch Marquardt in Führung, der eine Hereingabe von Seyfert nur noch einschieben musste. In der 38. Minute ein Geschenk der Gäste, als der Verteidiger den Ball vertändelt und  unser Neuzugang Kazmaier dieses Geschenk zum Ausgleich nutzte. Doch nur 2 Minuten später erzielt Seyfert die erneute Führung für die Gäste. Kurz darauf versetzt Aztekin mit einer Drehung unsere Abwehr und läuft auf Torhüter Bouchetop (ebenfalls ein Neuzugang) zu, kann ihn aber nicht überwinden.  Unmittelbar nach der Pause erzielt Sven Scheurer, nach schönem Zuspiel von Sebastian Rohm den Ausgleich. Danach hatte unsere FC ein paar gute Gelegenheiten, die allerdings erfolglos blieben. Ab der 60. Minute übernahm der Gast wieder das Geschehen. Nach einem Zuspiel von Schwarz schiebt Wesner den Ball ins leere Tor. Nur 5 Minuten danach verwandelt Seyfert nach einem weiten Ball von Renner auf Fragomelli dessen Hereingabe zum 2 : 4. Unmittelbar danach behauptet Aztekin nach einem Pressschlag mit Mohamed Amallah den Ball, läuft noch ein paar Schritte und lässt Rotter keine Chance und so steht es 2 : 5. Den Abschluss machte Schulz in 71. Minute mit dem 6. Tor nach Doppelpass mit Seyfert. Unser FC hatte in den Schlussminuten auch noch ein paar Möglichkeiten, blieb aber erfolglos, sodass es bei der deutlichen Niederlage blieb, die aber nicht zu hoch zu bewerten ist.
Nach dem Spiel trafen sich beide Mannschaften zu einem gemeinsamen Essen im FC-Festzelt und verfolgten das WM-Spiel um Platz 3.
Folgende Spieler waren im Einsatz: Jakob Bouchetop, Lukas Rotter, Jörn Wetzel, Jonathan Imhof, Mohamed Amallah, Daniel Becker, Steffen Kretz, Lukas Neidig, Aaron Wöhr, Furkan Aktas, Christoph Kazmaier, Thorben Stadler, Nils Müller, Sebastian Rohm, Christian Schneider, Sven Scheurer, Justin Stripf, Pascal Spieß


Das folgende Bild zeigt beide Mannschaften mit ihren Funktionären (Vorstand, Trainer, Spielausschuss) und Ehrenmitglied und Förderer Gerd Oswald (3. von links)




12. 07.18 - Testspiel gegen SV Gimbsheim! Anschlie├čend Public Viewing im Festzelt!

Samstag, 14.07.2018 - 14.00 Uhr 1. FC Mühlhausen : SV Gimbsheim


Am Samstag, 14.07.2018, bestreitet unsere Landesligamannschaft ihr erstes Testspiel unter dem neuen Trainer, Uli Brecht, gegen den SV Gimbsheim von der Bezirkskliga Rheinhessen. Dabei kann man neben dem Trainer bestimmt auch schon einige neue Spieler kennen lernen.


Wir freuen uns über zahlreichen Besuch der Fans zu diesem 1. Testspiel


Public Viewing im Festzelt beim Kindergarten St. Josef in der Dielheimer Straße


Auch ohne deutsche Beteiligung übertragen wir des WM-Spiel um Platz 3 zwischen England und Belgien im Rahmen des Public Viewing im Festzelt und freuen uns über zahlreichen Besuch.


Für Speis und Trank ist wieder bestens gesorgt.



10. 07.18 - Auch ohne Deutsche Beteiligung Public Viewing



10. 07.18 - Trauer um Heinz Christ







Trauer um Heinz Christ
mit großer Betroffenheit hat der 1.FC Mühlhausen vom Tode seines Ehrenmitglieds Heinz Christ Kenntnis nehmen müssen.
Mit dem lieben Verstorbenen hat der 1. FC Mühlhausen nicht nur einen guten Freund sondern auch ein sehr treues Ehrenmitglied verloren.
Heinz Christ war über viele Jahrzehnte hinweg mit großer Begeisterung dem Fußballsport verbunden. Er hatte zeitlebens zu seinem 1. FC Mühlhausen gestanden. Über viele Jahrzehnte, seit dem 01.08.1951 war er ununterbrochen Mitglied in unserem Fußballverein. Daneben hat er sich auch ehrenamtlich für unseren Verein engagiert. So war er von 01.01.1959 bis 31.12.1961 Beirat,von 01.01.1962 bis 31.12.1962 Jugendleiter, danach 2 Jahre Spielausschussvorsitzender und von 1965 bis 1980: Beirat + Platzkassier.
Nur wenige Mitglieder haben uns bisher diese unerschütterliche Treue bekundet. Aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft und seines ehrenamtlichen Engagements für den Verein wurde er bereits 1992 zum Ehrenmitglied ernannt.
Wir werden Herr Heinz Christ sehr vermissen.


Es bleibt uns jetzt allen nur die Trauer aber ganz sicher auch der Dank für sein lebenslanges Wirken und sein fürsorgliches Schaffen ebenso wie die vielen guten und schönen Erinnerungen an den lieben Verstorbenen.
In stiller Trauer teilen wir Ihren Schmerz und übermitteln den Angehörigen unsere aufrichtige Anteilnahme.


 


 



 



04. 07.18 - Mit Optimismus in die neue Saison!

         Mit Optimismus in die neue Saison 2018/19
Nach dem guten Abschneiden in der letzten Verbandsrunde gehen unsere beiden Mannschaften mit berechtigtem Optimismus in die neue Verbandsrunde.
In dieser spielt unsere 1. Mannschaft nun schon die 6. Saison -man glaubt es kaum- in der Landesliga Rhein-Neckar. Und alle Fan`s der Blau-Gelben hoffen darauf, dass die neue Runde ebenso erfolgreich verläuft und der 9. Platz der vergangenen Saison 2017/18 möglichst noch verbessert werden kann. Auch diese Runde ist die Liga mit 15 Mannschaften besetzt. Die Vereine FC St. Ilgen, TSV Michelfeld und SV Rohrbach/S. sind nicht mehr dabei, dafür treffen wir erstmals auf die SG Hemsbach, während mit der DJK/FC Ziegelhausen und dem TSV Kürnbach alte Bekannte aus vergangenen Landesliga Zeiten dabei sind. Die FT Kirchheim -als Relegationssieger- ist zwar erstmals in der Landesliga vertreten, aber in früheren A- und B-Klassen Zeiten wurden gegen diesem Verein oft interessante Duelle geführt. 
Die 2. Mannschaft hat als Aufsteiger in die B-Klasse ihre erste Saison mit Bravour bestanden und möchte den erreichten 6. Platz möglichst noch toppen.
Die 1. FCM-Verantwortlichen hatten in dieser sog. Sommerpause einiges zu tun, zumal auch ein neuer Trainer engagiert werden musste. Der in den letzten vier Jahren erfolgreich arbeitende Trainer S. Theres wird eine „Familienpause“ einlegen. Mit dem 49jährigen Uli Brecht konnte ein im Rhein-Neckar-Fussballkreis bekannter und renommierten Übungsleiter für unseren Verein gewonnen werden. U. Brecht hat u.a. einige Jahre unseren Liga-Konkurrenten FC Bammental trainiert und hat diesen Verein von der A-Klasse bis in die Landesliga geführt. In dieser Zeit waren wir etliche Male Gegner, sodass wir dadurch mit U. Brecht persönlichen Kontakt hatten. Auch den FC St. Ilgen, den er während der Runde übernahm, führte er in der Saison 2016/17 in die Landesliga. Der ehemalige Lehrer hat sich beruflich umorientiert und ist als selbstständiger Kaufmann tätig.


Auch in der 2. Mannschaft hat sich auf der Trainerbank ein Wechsel ergeben. Hier wird ein Trio „altgedienter“ 1. FCM-Spieler, bestehend aus Christian Kretz, Florian Neidig und Daniel Rittel versuchen, mit ihren praktischen Erfahrungen aus Zeiten von der B-Klasse bis Landesliga, die Mannschaft so zu coachen, dass um die Aufstiegsplätze mitgespielt werden kann.


Die sportliche Leitung um Christian Klein und Bernd Kretz war nicht nur auf der Trainerposition erfolgreich tätig. Auch der Spielerkader konnte mit einigen namhaften Akteuren aufgestockt werden. Die Erfahrungen der letzten Runde mit z. T. acht verletzungsbedingten Ausfällen haben dazu geführt, auch in diesem Bereich gegen alle Eventualitäten gut gerüstet zu sein.


Folgende Spieler haben sich für die neue Runde unserem 1. FCM angeschlossen:
Jakob Bouchetob, (23 Jahre), Torwart, FCA Walldorf - Oberliga BW;
Christoph Kazmair, (20 J.), Stürmer, FV Nussloch – Kreisliga HD;
Nils Müller, (17J), Abwehr/Mittelfeld, Eigene Jugend;
Normann Rimmele, (21 J.), Torwart, TSV Rettigheim – Kreisliga A HD;
Thorben Stadler, (28 J.) Abwehr/Mittelfeld, FCA Walldorf  - Regionalliga;
Christoph Stenzel, (32 J.), Abwehr/Mittelfeld, FCA Walldorf – Oberliga BW;
Jannik Thome, (19 J), Eigene Jugend; Stürmer;
Mustafa Usta, (34 J.), Mittelfeld, TG Sinsheim - Kreisklasse A SNH;
Johannes Vogel, (28 J.), Mittelfeld, SG Mühlhausen/Rettigheim
Erfreulicherweise hat uns mit Tim Becker lediglich ein Aktiver verlassen. Er sieht beim FC Odenheim eine größere Chance auf mehr Einsatzzeiten.
Für die Anhänger und Sympathisanten unserer beiden Mannschaften zum Vormerken nachfolgende aktuelle Termine:


Die.- 10.Juli 19.00 h - Trainingauftakt
Sa.- 14. Juli  15.00 h - Testspiel Waldparkstadion gegenSV Gimbsheim  (Bezirksliga Rheinhessen)
Do.- 19.Juli    ?         - Testspiel – Gegner noch offen
So.- 22. Juli  17.00 h - 1. BFV-Pokalspiel gegen SC Rot-Weiss Rheinau (Kreisliga Mannheim) in Mannheim
Nachdem  wir in der vergangenen Saison bis ins Viertelfinale gekommen sind, sollten die Spieler auch dieses Jahr „hungrig“ sein, um wieder einige Runden zu schaffen.


2. Mannschaft:
Di.- 10. Juli 18.00 h  -  Trainingsauftakt
Do. 12.Juli  19.00 h  -  Testspiel beim VfR Kronau
Sa.-21.Juli  11.30 h  -  Testspiel beim SV Zeutern
Mi.-25.Juli   19.00 h  -  Testspiel beim SC Obergrombach (B-Klasse BR)
Sa/So.-28./29. Juli- 1. Kreispokalspiel (Gegner wird noch zugelost)
Weitere Termine werden demnächst veröffentlicht, wobei der Start in die Punkterunde für beide Mannschaften am 19. August terminiert ist.
Ein weiterer interessanter Termin: Am 18. Juli um 18.00 h bestreitet die Regionalmannschaft des FCA Walldorf hier im Waldparkstadion ein Testspiel gegen den Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden!!                   JZ



25. 06.18 - Einladung zur Informationsveranstaltung ├╝ber Chancen und Risiken digitaler Medien



18. 06.18 - Neue Frauenfu├čballmannschaft in M├╝hlhausen!

Neugründung der Frauenmannschaft beim 1. FC Mühlhausen 1927 e.V.
Ab August 2018 wird eine Frauenmannschaft für den 1. FC Mühlhausen im Landesligabetrieb des Badischen Fußballverbandes an den Start gehen. Die Idee stammt von den Spielerinnen selbst, die in Person der neuen Spielertrainerin Julia Leibner und den Co-Trainerinnen Mara Tubandt und Inga Werchner im Mai auf den Vorstand zukamen und ihre Pläne vorstellten. „Durch Freunde von uns, die schon mit dem Verein verbunden sind, sind wir auf die Idee gekommen uns an den 1. FC Mühlhausen zu wenden. Der Vorstand trat uns sehr offen gegenüber und wir freuen uns darauf, ab der Saison 2018/2019 für diesen sympathischen Verein auflaufen zu können“(Julia Leibner). Von nun an werden auch die Spielerinnen der Mädchenmannschaften des 1. FC die Möglichkeit haben, in eine vorhandene Frauenmannschaft aufzurücken und bekommen eine neue Perspektive im Verein zu verbleiben.
Die Frauen werden künftig dienstags und donnerstags von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr trainieren. 
Interessierte Damen sind herzlich eingeladen im Training vorbeizuschauen oder die Trainer zu kontaktieren.
Das Trainerteam: Julia Leibner, E-Mail: julia.leibner@gmail.com, Mobil: 015124191747
Mara Tubandt, Inga Werchner und Arnold Albrecht 


Das gesamte Team freut sich auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019!


Die Vorstandschaft des 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. heißt die neue Frauenmannschaft herzlich willkommen und wünscht ihr viel Erfolg und Freude bei uns hier in Mühlhausen.


 


 


 



11. 06.18 - Samstag, 16.06.2018 - 15.00 Uhr Relegationsspiel in M├╝hlhausen um Platz in der Verbandsliga

SpVgg Neckarelz : FC Heidelsheim 
Am kommenden Samstag findet das entscheidende Relegationsspiel um den Platz in der Verbandsliga zwischen dem Viertletzten der Verbandsliga, SpVgg Neckarelz, die das erste Spiel gegen den FC Bammental, den Zweiten der Landesliga Rhein-Neckar, gewonnen hat, und dem FC Heidelsheim, dem Tabellenzweiten der Landesliga Mittelbaden statt. Der FC Heidelsheim will in die Verbandsliga aufsteigen, aber Neckaralz will nicht absteigen,
Zu diesem sicher sehr interessanten Spiel erwarten wir viele Fans der beiden Mannschaften und auch die neutralen Fußballfans werden bestimmt dieses Spiel verfolgen.
Der 1. FC Mühlhausen freut sich auf zahlreichen Besuch. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr im Waldparkstadion.



05. 06.18 - FC verabschiedet die Trainer Sachar Theres und Konrad Rachel

Verabschiedung von den Trainern Sachar Theres und Konrad Rachel


Nach dem letzten Heimspiel hatten die Aktiven ihre treuen Fans zum schon traditionellen Freibier eingeladen. Danach folgte im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Verabschiedung von den Trainern der Landesligamannschaft, Sachar Theres und von der Spielgemeinschaft, Konrad Rachel. Der Vorsitzende, Karl Klein, beleuchtete, nach der Begrüßung der aktiven Spieler mit ihren Partnerinnen und den Vorstandsmitgliedern,  anhand von Statistikdaten, die Joachim Zöller zusammengestellt hatte, die erfolgreiche Arbeit der beiden Trainer beim 1. FC Mühlhausen von Beginn der Saison 2014/2015 bis zur an diesem Tag zu Ende gegangenen Saison 2017/2018. Desweiteren dankte er den Spielern, Betreuern und allen Helfern rund um den Spielbetrieb für ihren Einsatz in der vergangenen Saison, die insgesamt  sehr zufrieden verlief. Ab der neuen Saison 2018/19 versucht der 1. FC Mühlhausen mit einem neuen Trainer neue Wege zu gehen. Diese Entscheidung hat, so Karl Klein, Sachar Theres sehr professionell mitgetragen und er hofft, dass die in den letzten 4 Jahren entstandene Freundschaft auch erhalten bleibt.
Sachar Theres ist es gelungen den 1.FC Mühlhausen in der Landesliga Rhein-Neckar zu etablieren. In den 4 Jahren unter seiner Leitung entwickelte sich der Verein zu einer festen Größe in dieser Liga. Mit den Platzierungen 9 – 12 – 8 – 9 schloss die Mannschaft stets im Mittelfeld der Tabelle ab, so dass in den letzten Jahren selten Abstiegssorgen aufkamen. Das sportliche Highlight war der Einzug ins Viertelfinale des Badischen Pokals in der abgelaufenen Saison. Mit etwas mehr Glück hätte die Reise in diesem Wettbewerb noch etwas weiter gehen können, denn gegen den höherklassigen Verein FC Espagnol Karlsruhe war man eigentlich das bessere Team, verlor aber dennoch mit 0:2. Neben dem sportlichen Handwerk verstand Sachar Theres es ebenfalls abseits des Platzes sein Team zu führen. Die zahlreichen Einladungen bei sich zu Hause halfen merklich die Stimmung im Team zu verbessern. Lieber Sachar Vielen Dank für die schöne Zeit die wir gemeinsam verbracht haben und hoffen, dass wir dich in der neuen Saison, dann als Fan, wieder auf dem Sportplatz begrüßen dürfen.
Unter Konrad Rachels Leitung ging es bei der Spielgemeinschaft aus Mühlhausen und Rettigheim stetig bergauf. Die Platzierungen 9 – 3 – 1 in der Kreisklasse C und Platz 6 in der Kreisklasse B belegen dies. Das sportliche Highlight in seiner Zeit als Trainer war eindeutig die Saison 2016/2017, als sein Team in beeindruckender Manier Meister der Kreisklasse C West wurde. Auch Konrad verstand es nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben daneben mit seiner Mannschaft umzugehen. Zahlreiche Abende im Clubhaus bei denen Anekdoten über das Fußballspielen früherer Zeit erzählt wurden oder der ein oder andere lockere Sprüche sorgte immer für lachende Gesichter. Lieber Konrad, nach so vielen Jahren in denen du, in verschiedenen Funktionen, beim 1.FC Mühlhausen aktiv warst, hast du dir nun mal eine Pause verdient, dennoch hoffen wir, dass wir auch dich in den kommenden Jahren weiterhin beim deinem Verein begrüßen dürfen, um gemeinsam noch viele schöne Stunden zu verbringen.
Karl Klein bedankte  sich auch bei den Ehefrauen der Trainer für ihre Unterstützung, auch im Namen der Spieler und überreichte, zusammen mit Hans-Josef Hotz, Geschenke an die Trainer und Blumensträuße an die Ehefrauen.
Dann ergriff Trainer Sachar Theres das Wort und bedankte sich, auch im Namen seiner Ehefrau, die ihm immer den Rücken gestärkt hat, für die tolle Zeit beim FC Mühlhausen. Es war eine hervorragende Zusammenarbeit und er steht dem Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Sein bitterster Moment in diesen 4 Jahren war die Mitteilung über die Erkrankung von Jonas Scheurer, dem er in diesem Zusammenhang alles Gute für die Zukunft und vollständige Genesung wünschte.
Karl Klein zeigte sich auch erfreut, dass die Mannschaft bis auf Torhüter Tim Becker zusammen bleibt. Tim Becker wird sich dem FC Odenheim anschließen, da  er hier deutlich mehr Spieleinsätze erhalten, sich dadurch weiter entwickeln kann und dann evtl. auch wieder zum FC Mühlhausen zurückkommen kann.. Durch die neue Investitionen mit neuem Flutlicht und neuem Trainingsplatz werden sich die Trainingsmöglichkeiten noch weiter verbessern.Anschließend dankten auch die beiden Mannschaften durch ihre  Spielführer Mohamed Amallah, Daniel Becker und Julian Obländer ihren scheidenden Trainern, bedankten sich ebenfalls für die gute und harmonische Zusammenarbeit, berichteten über einige Anekdoten und überreichten den Trainern jeweils ein Trikot mit besonderen speziellen Bemerkungen. Sie bedankten sich auch beim Spielausschuss, den Helfern rund um den Spielbetrieb und natürlich auch bei den treuen Fans.


Mit einem gemeinsamen Abendessen klang die Saison 2017/18 aus.


1.) Die nachfolgenden Bilder zeigen das Ehepaar Theres zwischen den Vorsitzenden Paul Fuchs, Karl Klein und Hans-Josef Hotz.
2.) von links: Karl Klein, Sachar Theres, Daniel Becker, Mohamed Amallah, Julian Obländer u. Hans-Josef Hotz. kniend vorne: Paul Fuchs
3.) Ramona und Konrad Rachel zwischen Hans-Josef Hotz und Karl Klein





04. 06.18 - FC schenkt Trainer Sachar Theres zum Abschied einen Sieg! SG verliert gegen den Tabellenzweiten deutlich!

1.FC Mühlhausen : ASV/DJK Eppelheimm    4:2          (3 : 1)
FC schenkt Trainer Theres zum Abschied einen Sieg
Im letzten Saisonspiel präsentierte sich die Elf von Sachar Theres nochmals von ihrer besten Seite und besiegte die favorisierten Gäste aus Eppelheim verdient mit 4:2,  schenkte somit dem scheidenden Trainer nochmals einen Sieg zum Abschluss.
Die ersten 10 Spielminuten gehörten allerdings den Gästen. In der 3. Minute spielt Eppelheim schnell über die linke Angriffsseite, Luckas Neidig im Abwehrzentrum kann aber vor dem einschussbereiten Stürmer klären. In der 9. Minute kommt ein Gästestürmer, nach einem Missverständnis von Torhüter Lukas Rotter und Lukas Neidig, zum Schuss, Lukas Neidig jedoch kann die Situation erneut bereinigen. Danach kam der FC besser ins Spiel. Caner Yilmaz hatte die erste gute Möglichkeit als er nach einem Eckball zum Kopfball kommt, den er aber zu hoch ansetzt (15.). Danach nimmt es Jörn Wetzel allein mit der gesamten Eppelheimer Hintermannschaft auf und kommt zum Abschluss. Den abgefälschten Schuss kann der Torhüter noch im letzten Moment von der Linie kratzen (17.). Zwei Minuten später setzt sich Jörn Wetzel wieder gegen seine Gegenspieler durch und kommt zum Abschluss, diesmal lässt der Torhüter auf den Kopf von Sebo Rohm abklatschen, der keine Mühe den Ball im Tor zu versenken. Im direkten Gegenzug erzielen die Gäste den Ausgleich. Eine Flanke an den Strafraum legt der Stürmer per Brust ab und Ünlü legt den Ball gefühlvoll unter die Latte (20.). In der 29. Minute bringt Daniel Becker seine Farben erneut in Führung, indem er eine Flanke von Sebo Rohm am herauseilenden Torhüter vorbeispitzelt. Auch die Turneinlage beim Torjubel war äußerst sehenswert und lässt auf eine Nominierung für die Turn-WM 2019 in Stuttgart hoffen. Nach der Führung drängte der FC darauf die Führung auszubauen. Nach zwei Abschlüssen von Furkan Atsay (37.) und Cedric Blank (40.), die vom Torhüter abgewehrt wurden, versucht es Cedric Blank in der 42. Minute nochmals und der Ball landet genau im Winkel. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte die Heimelf da weiter wo sie aufgehört hatte. Nach einer schönen Kombination über Furkan Atsay und Jörn Wetzel setzt Sebo Rohm seinen Schuss zu hoch an (50.). In der 55. Minute ist dann Kapitän Mo Amallah an der Reihe und erzielt das 4:1. Zuvor war Jonathan Imhof mit einer schönen Einzelleistung durch den gegnerischen Strafraum spaziert und hatte Amallah mustergültig bedient. Wieder im direkten Gegenzug erzielen die Gäste den Anschlusstreffer durch Martin, der das Durcheinander im FC-Strafraum nutzte. In der 62. Minute schließt Daniel Becker aus 25 Metern ab, der Torhüter kann zur Ecke klären. Bei der darauffolgenden Ecke erobert Lukas Neidig den Ball, nach Verlust, zurück und bedient Jörn Wetzel, dessen Schuss ebenfalls knapp vorbei geht. Danach waren die Gäste nochmals an der Reihe, diesmal kann sich Lukas Rotter im FC Tor auszeichnen und wehrt den Schuss aus kurzer Distanz ab (70.). In der 77. Minute riskiert Mo Amallah im Abwehrzentrum alles und kann mit einer perfekt getimten Grätsche verhindern, dass die Partie nochmals spannend wird. Die letzten Aktionen des Spiels hatte aber wieder die Heimelf. Zunächst wird Gianni Keilbach von Jörn Wetzel bedient, umspielt noch seinen Gegenspieler und zwingt den Torhüter zu einer Glanzparade (81.). Danach hat Christian Schneider die letzte Chance des Spiels als er den Torhüter überlupft, der Ball aber kullert am Tor vorbei (86.). Nach den vielen sieglosen Spielen konnte die Mannschaft von Sachar Theres zum Saisonende nochmals zeigen was in ihr steckt und verdient gewinnen. Damit wurde letztendlich noch ein versöhnlicher Rundenabschluss auf dem 9. Tabellenplatz erreicht.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Lukas Rotter (70. Tim Becker) – Furkan Atsay (84. Pascal Spieß), Caner Yilmaz, Mo Amallah, Lukas Neidig, Aaron Wöhr – Daniel Becker, Jonathan Imhof, Sebo Rohm (74. Gianni Keilbach), Cedric Blank (79. Christian Schneider) – Jörn Wetzel


Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Dossenheim 2     2:6      (1 : 3)
SG verliert letztes Saisonspiel
Im letzten Saisonspiel verlor die SG gegen den Aufsteiger in Kreisklasse A deutlich mit 2:6. Mit etwas mehr Konsequenz in der Hintermannschaft hätte, im letzten Spiel von Trainer Konrad Rachel, durchaus etwas Zählbares herausspringen können.
Mit dem großen Erfolg vor Augen legten die Gäste aus Dossenheim los wie die Feuerwehr und konnten bereits in den ersten 10 Minuten eine beruhigende Führung herausspielen. In der 7. Minute setzt sich ein Stürmer auf der linken Seite durch und flankt Punktgenau auf seinen Sturmkollegen, der Tim Becker im Tor der SG aus kurzer Distanz überwinden kann. In der 9. Minute wird wiederum eine Flanke von der linken Seite per Kopf quergelegt und der Gästestürmer muss nur noch einschieben. Danach fing sich die SG etwas und kam besser ins Spiel. Nikolai Frank versucht es mit einem direkten Freistoß in der 18. Minute, dieser geht aber knapp am Tor vorbei. In der 26. Minute steht nach einer abgefälschten Flanke plötzlich ein Gästestürmer frei vorm Tor und lässt Tim Becker erneut keine Chance. In der 31. Minute kann sich der SG Torhüter dann endlich mal auszeichnen indem er einen Freistoß aus dem Winkel fischt. In der Schlussphase der ersten Halbzeit dreht die SG nochmals auf. Zunächst kann Luca Sauer, nach toller Vorarbeit von Gianni Keilbach den Anschlusstreffer erzielen (40.). Kurz vor der Halbzeitpause haben gleich drei SG’ler den Möglichkeit nochmals richtig Feuer ins Spiel zu bringen. Zunächst scheitert Serdar Alemdar mit einem Freistoßaufsetzer am Dossenheim Torhüter. Die darauffolgende Ecke köpft Julian Obländer an den Pfosten und Gianni Keilbachs Nachschuss geht knapp drüber (45.). Besser macht es Gianni Keilbach gleich zu Beginn der zweiten Hälfte, als er eine Freistoßflanke von Nikolai Frank zum 2:3 ins Tor köpft (47.). Danach drängt die SG auf den Ausgleich. Gianni Keilbach wird in der 51. Minute freigespielt scheitert aber mit seinem Schuss am gegnerischen Torhüter. In der 55. Minute wird Laurin Meid auf der rechten Seite freigespielt, seine Hereingabe kann allerdings geklärt werden. Mitten in der Drangphase der SG fängt, kann Dossenheim mit einem Doppelschlag die Partie für sich entscheiden. Zunächst fängt man sich einen klassishen Konter ein  (58.) und anschließend ist die Defensivarbeit bei einem Freistoß aus dem Halbfeld äußerst mangelhaft, so dass der Stürmer frei einköpfen kann (62.). In der 70. Minute erzielen die Gäste gar noch das 2:6 aus stark abseitsverdächtiger Position. In der Schlussphase plätschert die Partie so vor sich hin. Gianni Keilbach hat nochmals die Möglichkeit ein bisschen Ergebniskosmetik zu betreiben, setzt seinen Schuss allerdings zu hoch an (80.).
Die Saison 2017/2018 ist zu nun zu Ende. Die SG konnte sich als Aufsteiger im Mittelfeld der Tabelle festsetzen und einen achtbaren 6. Platz erreichen. Die größten Mankos in dieser Saison waren zum einen die Chancenauswertung und zum anderen die oft fehlende Konsequenz in der Defensive. Wenn das neue Trainerteam die Mannschaft zur neuen Saison in diesen Punkten weiterentwickeln kann, dann kann es noch ein Stück nach oben gehen. Dennoch können Konrad Rachel und Christian Kretz stolz auf das in dieser Saison erreichte sein.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Brian Lynott, Tobias Kretz (46. Laurin Meid), Julian Obländer, Pascal Spieß (70. Tobias Kretz) – Nikolai Frank (60. John Berger), Daniel Rittel, Dino Franke, Serdar Alemdar, Luca Sauer – Gianni Keilbach



01. 06.18 - Vorschau auf den letzten Spieltag in der Landesliga und in der Kreisklasse B

Sonntag, 03.06.2018 -15.00 Uhr 1. FC Mühlhausen : ASV/DJK Eppelheim
Im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 kommt die Mannschaft aus Eppelheim nach Mühlhausen. Eppelheim hatte lange Zeit an der Spitze mitgespielt, ist jetzt aber auf den 6. Platz zurück gefallen. Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr und beide können befreit aufspielen. Unsere Jungs wollen ihrem scheidenden Trainer Sacher Theres ein gutes Spiel zeigen und ihn mit einem Sieg verabschieden.


Spielgemeinschaft
Samstag, 02.06.2018 - 15.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : FC Dossenheim II
Bereits am Samstag kommt der Tabellenzweite aus Dossenheim nach Mühlhausen. Der Gegner muss gewinnen, wenn der den 2. Platz sicher halten will, denn falls St.Leon 2 ihr Spiel gewinnt, und Dossenheim nur 1 Punkt holt, würde St. Leon aufgrund des besseren Torverhältnisses an Dossenheim vorbei ziehen. Unsere SG will ihr gute Saison natürlich auch mit einem Sieg abschließen und ihrem scheidenden Trainer Konrad Rachel damit ein schönes Abschiedsgeschenk machen. So dürfen wir uns auf ein spannendes Spiel freuen.



31. 05.18 - Trotz Leistungsstzeigerung keine Punkte!

Trotz Leistungssteigerung setzte es eine Niederlage bei den Anatomen in Neuenheim
ASC Neuenheim : 1. FC Mühlhausen  3 : 2   (2 : 1)
Vergleicht man das Spiel mit dem Heimspiel gegen Ketsch, war es doch eine Leistungssteigerung unserer Mannschaft in Neuenheim. Dass es nicht zum Sieg oder zumindest zu einem Punkt gereicht hat, lag an der mangelnden Chancenverwertung und an Fehlern im Abwehrbereich. Somit hat unsere Mannschaft wieder einmal einiges dazu beigetragen, dass wir ohne Punkte das Spiel beenden mussten.
Schon in der 3. Minute spielt Sebastian Rohm den Ball steil auf Jörn Wetzel, doch dessen Rückpass geht ins Leere. 5 Minuten danach luchst Furkan Atsay dem Gegner den Ball ab, spielt auf Jonathan Imhof, der den Ball wieder an Furkan zurück gibt und er schlägt eine Flanke auf J. Wetzel, der aufs Tor zu eilt, aber leider noch abgefangen wird. In Minute 9 läuft Neuenheims Berger, nach einem Steilpass, allein auf das von Lukas Rotter gehütete Tor zu, er kann Lukas überwinden aber Lukas Neidig kann im letzten Moment noch klären. 13 Minuten waren gespielt als Aaron Wöhr den Ball zu Steffen Kretz spielt, dieser leitet ihn weiter auf J. Wetzel und dessen Schuss landet in den Händen von Torhüter Sandritter. Im direkten Gegenzug kommt unser Lukas Rotter etwas zu spät aus dem Tor,  dadurch kann Bulut zur doch etwas überraschenden Führung der Heimelf einschieben. Kurz danach setzt sich J. Wetzel links durch und spielt auf Cedric Blank, aber in der Mitte ist niemand der seine Hereingabe abnehmen kann (16.). Nach einem weiten Ball, der L. Neidig über den Scheitel rutscht und danach Mohamed Amallah den folgenden Zweikampf verliert , kommt Östreich an den Ball, schießt in scharf in die Mitte, Berger hält den Fuß hin, doch der Ball geht vorbei. In der 29. Minute flankt Baumann in die Mitte, M. Amallah verfehlt den Ball und hinter ihm drückt Kushida den Ball zum 2 : 0 ins Netz. 2 Minute später reagiert L. Rotter nach einem Freistoß etwas zu spät und greift dadurch am Ball vorbei, aber wieder ist es L. Neidig, der aufpasst und den nächsten Einschlag verhindert. Kurz darauf läuft J. Wetzel 3 Verteidigern, nach einem schönen Pass von S. Rohm, davon, kommt aber am Torhüter nicht vorbei. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. In der38. Minute wird wieder J. Wetzel steil geschickt, muss sich aber alleine gegen 3 Gegner behaupten, sodass der Ball zur Ecke abgewehrt wird, die nichts einbringt. Nach einem fatalen Fehlpass in der eigenen Hälfte kann M. Amallah gerade noch klären. 1 Minute vor der Pause spielt A. Wöhr auf S. Kretz, doch der lässt den Ball geschickt  durch, dadurch kommt J. Wetzel frei an den Ball, läuft durch und lässt Torhüter Sandritter keine Chance und erzielt das 2 :1. In Halbzeit 2 hatte erneut J. Wetzel die große Chance den Ausgleich zu erzielen, als er einen zu kurz geratenen Rückpass erlief aber dann den Torhüter anschießt (53.), Ab diesem Zeitpunkt war unsere Elf die überlegene Mannschaft. Nur eine Minute nach dieser Großchance spielt Daniel Becker auf Jonathan Imhof, der aus 25 Metern aber über das ASC-Gehäuse schießt. In der 58. Minute Getümmel im ASC-Strafraum, 3 mal wurde der Torschuss geblockt und den finalen Schuss von J. Imhof wehrt der Heimtorhüter ab. Nach einem Foul an St. Kretz im Strafraum zeigt Schiedsrichter Hoffmann auf den ominösen Punkt und M. Amallah verwandelt diesen Strafstoß sicher zum Ausgleich(67.). in der Folgezeit drängt der FC auf den Sieg. Doch bei einem Konter in Minute 77 und einer Flanke aus der Drehung von Berger, kommt der eingewechselte Prior frei zum Kopfball und der Ball schlägt zum 3 :2 ein. Dies war dann auch der Endstand, weil es unsere Jungs nicht verstanden weitere gute Torgelegenheiten in Tore umzuwandeln. So mussten die Mannschaft und die Fans ohne Punkte nach Hause fahren. Wieder einmal war es eine Niederlage, die nicht nötig gewesen wäre.
Mannschaftsaufstellung: L.Rotter, F.Atsay, L.Neidig, M.Amallah, A.Wöhr (59. C..Schneider), C.Blank, J.Imhof, St.Kretz (75. P.Spieß) D.Becker, S.Rohm, J.Wetzel
Weiter im Aufgebot: Tim Becker ETW



28. 05.18 - Nur 1 Punkt gegen Ketsch! SG verliert in St.Leon

Enttäuschung pur - aber zumindest noch 1 Punkt gerettet.
1.FC Mühlhausen : SpVgg 06 Ketsch    1 : 1 (0 : 1)
Was war nur los am vergangenen Sonntag. Nach der guten Leistung beim neuen Meister Wieblingen am vorangegangen Spieltag, glaubten und hofften die Verantwortlichen und die FC-Fans, dass nach der kleinen Negativserie davor, jetzt der Trend vom Spiel in Wieblingen fortgesetzt wird. Doch leider wurden beide Seiten schwer enttäuscht. Lag es an den heißen Temperaturen oder können wir im Waldparkstadion nicht mehr gewinnen. Der Schreiber hat dafür keine Erklärung. Das dennoch ein Punkt gerettet wurde, lag nur daran, dass der Gegner ebenfalls sehr schlampig mit seinen wesentlich besseren Torgelegenheiten umging. Nur gut, dass wir bereits aller Sorgen ledig sind und uns jetzt auf die beiden letzten Spiele konzentrieren können.
Zum Spiel: Der Gast aus Ketsch war die bessere Mannschaft, während bei der Heimelf vieles Stückwerk war und nicht viel zusammen lief. Spektakulär war der Fallrückzieher von Ketschs Reuter in der 3. Minute, nach Flanke von Hinzmann, der knapp über das Tor ging.  5 Minuten später spielte Reuter im Strafraum rechts raus auf Marzoll, doch dessen Hereingabe rollt am langen Eck vorbei, weil Djobo nicht durchgelaufen war. 14 Minuten waren gespielt, als Cedric Blank einen Eckball scharf herein schoss, aber Marzoll kam vor dem einköpfbereiten Mohamed Amallah an den Ball und wehrt ihn ab. Nur 2 Minuten danach die erste gute Möglichkeit für die Heimelf. Sebastian Rohm hatte mit einem schönen Pass Jörn Wetzel erreicht, der es selbst versuchte aber hängen blieb. Nach einem Freistoß für die Gäste startete unser FC einen Konterangriff über den schnellen Sven Scheurer, der aber kurz vor dem Strafraum noch geblockt wurde(18.). In der 30. Minute erzielte Reuter, nach Hereingabe von Jung, die Gästeführung. 10 Minuten nach dem Führungstreffer lädt Ketschs Abwehr unseren Jörn Wetzel mit einem fatalen Querpass zum Alleingang ein, doch Greco eilt hinterher und konnte Jörn noch stoppen. Wenige Minuten vor der Pause gab es, nach einem Freistoß von Jung, ein Gestochere im FC-Strafraum bis die Gefahr endgültig beseitigt war. Danach hatte unser FC noch 2 Möglichkeiten. Zunächst erkämpfte sich Daniel Becker den Ball, tankte sich durch und schoss, aber Gästetorhüter Wies war auf dem Posten und kann abwehren. Unmittelbar danach lupfte Jonathan Imhof den Ball in den Strafraum auf den Kopf von Daniel Becker, doch dieser kann den Ball mit dem Rücken zum Tor nicht richtig verwerten, sodass Torhüter Wies den Ball aufnehmen konnte. So wurden mit der knappen Gästeführung die Seiten gewechselt. 3 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt, als Mohamed Amallah und Daniel Becker den Ball nach einem Freistoß von Cedric Blank am 5-Meterraum nicht im Tor unterbringen konnten. Dann waren aber wieder die Gäste an der Reihe. Zunächst kam Marzoll nach eine etwas unglücklichen Kopfabwehr frei zum Schuss, schießt aber vorbei (53.). 3 Minuten später wehrt Torhüter Lukas Rotter eine Flanke von Hinzmann ab, aber genau vor die Füße von Reuter, der zum Glück verzieht. In Minute 62 ein schöner Angriff unserer Elf, den Lukas Neidig mit einem schönen Pass auf Aaron Wöhr eingeleitet hatte. Die Hereingabe von Aaron wird jedoch von Zeilfelder zur Ecke abgewehrt. Aus diesem Eckball entwickelt sich ein Konter der Gäste, der aber auch nicht von Erfolg gekrönt war. In der 75. Minute bewahrt Lukas Rotter seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand, als er nach einem Eckball der Gäste mit 2-maliger Kopfballabwehr, den Schuss von Jung aus dem Hinterhalt abfängt. In der 88.Minute hätte der Gast alles klar machen können.  Kaya hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, seine Hereingabe verzieht Marzoll in aussichtsreicher Position. Nur 1 Minute danach wurde ein Freistoß von Cedric Blank abgewehrt, der Ball kam zu Lukas Neidig in Höhe der Mittellinie, der schoss ihn sofort wieder zurück in den Gästestrafraum, irgendwie fiel der Ball Daniel Becker vor die Fuße und er erzielte mit einem schönen Schuss doch noch den glücklichen Ausgleich.
Betrachtet man die Sache nüchtern, so war allein die mangelnde Chancenauswertung der Gäste der Grund dafür, dass es nicht zu einer Niederlage führte. Irgendwie war bei unserer Elf an diesem Tag der Wurm drin. Jetzt hoffen wir natürlich, dass unsere Jungs in den letzten beiden Spielen wieder in die richtige Spur zurück findet.
Mannschaftsaufstellung: Rotter, Atsay, Amallah, Wöhr (73- Spieß), Aktas (46.L.Neidig), Becker, Imhof, Blank, Wetzel, Scheurer, Rohm (56.Schneider)
Weiter im Aufgebot: Tim Becker ETW.
Vorschau
Donnerstag, 31.05.2018 - 16.00 Uhr  ASC Neuenheim : 1. FC Mühlhausen
Bereits an Fronleichnam müssen unsere Jungs wieder ran. Dann geht es zum ASC Neuenheim einem Gegner, gegen den  wir uns gerne schwer tun. Wenn unsere an die Leistung vom Wieblingenspiel anknüpfen kann und dem Gegner das Leben so schwer wie möglich macht,  können wir auch sicher etwas aus Neuenheim mitnehmen.
Vorschau
Sonntag, 03.06.2018 -15.00 Uhr 1. FC Mühlhausen : ASV/DJK Eppelheim
Im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 kommt die Mannschaft aus Eppelheim nach Mühlhausen. Eppelheim hatte lange Zeit an der Spitze mitgespielt, ist jetzt aber auf den 6. Platz zurück gefallen. Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr und beide können befreit aufspielen. Unsere Jungs wollen ihrem scheidenden Trainer Sacher Theres ein gutes Spiel zeigen und ihn mit einem Sieg verabschieden.


Spielgemeinschaft
VfB St. Leon 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim                                   4:1
SG verliert etwas unglücklich beim Aufstiegskandidaten
Hochsommerliche Temperaturen und zu Gast beim Aufstiegskandidaten in St. Leon, das dieses Spiel für die ersatzgeschwächte SG nicht leicht werden würde, war wohl jedem klar. Auch wenn die Niederlage mit 4:1 auf dem Papier recht deutlich aussah zog sich die SG achtbar aus der Affäre und hätte mit etwas Glück auch zumindest einen Punkt aus St. Leon entführen können.
Die Heimelf war zu Beginn der Partie deutlich besser und drängte die SG weit in die Defensive. Folgerichtig konnten sie sich auch zwei gute Tormöglichkeiten erspielen. In der 8. Minute reagiert Norman Rimmele im Tor der SG glänzend als er einen Alleingang mit toller Fußabwehr bereinigt und in der 15. Minute scheitert der VfB Stürmer am Pfosten. In der 21. Minute gehen die Gastgeber dann doch verdient in Führung. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel, fackelt der VfB nicht lange und kann aus 25 Metern den aufgerückten SG Torhüter überwinden. In der 30. Minute erhöht der VfB sogar auf 2:0. Mit einem langen Ball auf die Außenbahn und gut getimten Flachpass in die Mitte wird die gesamte SG Abwehr ausgehebelt und der Stürmer im Strafraumzentrum muss nur noch einschieben. Dann kam die SG besser ins Spiel und erarbeitete sich bis zur Halbzeitpause für hochkarätige Torchancen. Zunächst gelangt Serdar Alemdar auf Höhe des Elfmeterpunktes an den Ball und schließt direkt ab, doch der sehr gut aufgelegte Torhüter fischt den Ball sicher aus dem Eck (35.). Kurz drauf dringt Brian Lynott in den Strafraum ein und zieht ab, aber wieder ist der Torhüter zu Stelle (37.). Seine beste Parade zeigte der VfB Schlussmann in der 40. Minute. Nach einer Flanke von Christian Kretz köpft Serdar Alemdar wuchtig Richtung Tor. Mit tollem Reflex verhindert die „Krake“ den Anschlusstreffer. In der 45. Minute schafft es Luca Sauer mit seinem Flachschuss den bis besten Mann der Gastgeber zu überwinden, er scheitert aber am Pfosten. Nach der Halbzeitpause machte die SG da weiter wo sie aufgehört hatte. In der 48. Minute haben die Gastgeber Glück als der Ball im Strafraum einem Verteidiger an die Hand springt. Der sehr gut leitende Schiedsrichter übersah dies allerdings und entschied auf Eckball. In der 54. Minute schafft Gianni Keilbach doch noch den Anschlusstreffer für die SG, nachdem er toll von Luca Sauer in Szene gesetzt worden war, schließt er mit einem Flachschuss ins kurze Eck mustergültig ab. Die SG bleibt weiter dran und drängte nun auf den Ausgleich, allerdings fängt sich die Elf von Christian Kretz und Konrad Rachel einen Konter ein, der zu allem Überfluss, nach einem Missverständnis zwischen Daniel Rittel und Torhüter Norman Rimmele, noch mit einem Eigentor abgeschlossen wird (58.). Damit war die Partie, auch den hohen Temperaturen geschuldet, gelaufen. Fabio Keilbach hätte seine Farben nochmals heranbringen können, sein Schuss aus spitzem Winkel geht aber leicht über das Tor(75.).  Kurz darauf sorgen die Gastgeber mit einem weiteren Konter für die endgültige Entscheidung (78.).
Die SG präsentierte sich nicht so schlecht wie es das Endergebnis vermuten lässt. Dennoch scheiterte man wieder an den bekannten Schwächen, dies gilt es in der neuen Saison zu verbessern.(jo)
Mannschaftaufstellung: Norman Rimmele – Nikolas Beyer, Daniel Rittel, Dino Franke, Julian Obländer (46. John Berger) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Serdar Alemdar, Brian Lynott (60. Fabio Keilbach) – Gianni Keilbach
Vorschau
Samstag, 02.06.2018 - 15.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : FC Dossenheim II
Bereits am Samstag kommt der Tabellenzweite aus Dossenheim nach Mühlhausen. Der Gegner muss gewinnen, wenn der den 2. Platz sicher halten will, denn falls St.Leon 2 ihr Spiel gewinnt, und Dossenheim nur 1 Punkt holt, würde St. Leon aufgrund des besseren Torverhältnisses an Dossenheim vorbei ziehen. Unsere SG will ihr gute Saison natürlich auch mit einem Sieg abschließen. So dürfen wir uns auf ein spannendes Spiel freuen.



26. 05.18 - Vorschauen

Vorschau:
Samstag, 26.05.2018 - 16.00 Uhr 1. FC Mühlhausen  :  SpVgg Ketsch
Am Samstag kommt Ketsch nach Mühlhausen. Der Gegner konnte durch seinen Sieg am vergangenen Spieltag in der Tabelle an unserer Mannschaft vorbei ziehen. Mit einem Sieg können wir das wieder umwandeln. Das Hinspiel gewannen unsere Jungs deutlich, doch davon kann man sich nichts kaufen. Unsere Jungs müssen sich an dem Spiel in Wieblingen orientieren und wieder eine gute Leistung abrufen. Dann sollten die Punkte in Mühlhausen bleiben
Donnerstag, 31.05.2018 - 16.00 Uhr  ASC Neuenheim : 1. FC Mühlhausen
Bereits an Fronleichnam müssen unsere Jungs wieder ran. Dann geht es zum ASC Neuenheim einem Gegner, gegen den  wir uns gerne schwer tun. Aber auch hier gilt an die Leistung vom Wieblingenspiel anzuknüpfen und dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dann können wir auch sicher etwas aus Neuenheim mitnehmen.
Spielgemeinschaft
Vorschau
Samstag, 02.06.2018 - 15.00 Uhr  VfB St.Leon 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim
Nachdem Sieg gegen die Aramäer aus Leimen am vergangenen Spieltag muss unsere SG am Samstag zu der Reserve des VfB St.Leon, die derzeit auf dem dritten Platz in der Tabelle steht. Das wird eine schwierige Aufgabe, die aber durchaus bewältigt werden kann. Unsere SG wird versuchen auch in St.Leon zu punkten und hofft auf die Unterstützung ihrer Fans.



21. 05.18 - Spielgemeinschaft besiegt den Tabellennachbar

SG Mühlhausen/Rettigheim – SV Aramäer Leimen                       3:2
Am Pfingstmontag war der SV Aramäer Leimen zu Gast im Waldparkstadion. Bei bestem Fußballwetter zeigte die SG deutlich, dass sie wieder in der Spur ist und konnte die Partie verdient gewinnen. Zum Ende machte die Mannschaft von Konrad Rachel und Christian Kretz es wie schon oft in dieser Saison unnötig spannend. Vom Spielbeginn weg übernahm die SG das Ruder und spielte munter nach Vorne. Die Gäste aus Leimen versuchten hingegen mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Einen dieser langen Bälle kann ein Gästestürmer beinahe nutzen, nachdem er sich auf der linken Seite durchgesetzt hatte, aber Dino Franke kann die Situation bereinigen (8.). Danach war die SG an der Reihe, doch Daniel Rittel und Julian Obländer scheitern mit ihren Kopfbällen (11. + 15.). Die beste Chance in der Anfangsphase hatte allerdings Gianni Keilbach, dessen Schuss im Strafraum zu zentral ist (19.). In der 25. Minute gehen die Gäste etwas glücklich in Führung. Nach einem langen Ball kann sich der Stürmer gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und locker einschieben. Die SG blieb weiter dran und konnte durch Christian Hotz ausgleichen (34.). Eine Ecke von Serdar Alemdar kann er freistehend in die Maschen köpfen. Nach dem Seitenwechsel zahlte sich die Überlegenheit der SG dann auch in Toren aus. Zunächst vergibt allerdings Christian Kretz eine gute Möglichkeit die Führung für die SG zu erzielen, als er nach einem Eckball zum Abschluss kommt, seinen Schuss aber zu hoch ansetzt (51.). In der 60. Minute bringt  Daniel Rittel seine Elf in Führung. Nach einer abgewehrten Ecke, erobert er den Ball und flankt den Ball direkt zurück in die Gefahrenzone. Dort fliegt er an Freund und Feind vorbei und fällt ins lange Eck. Anschließend strahlen die Gäste nochmals Gefahr aus, aber der Stürmer findet in Florian Neidig im Tor der SG seinen Meister (68.). In der 81. Minute kommt der kurz zuvor eingewechselte Fabio Keilbach im Strafraum an den Ball und zieht direkt ab. Der Torhüter der Aramäer hat keine Chance den Ball abzuwehren. In der Schlussphase verlässt sich die SG aufs kontern. In der 84. Minute flankt Salvatore Zignale, aber gleich drei SG Offensivakteure verpassen im Strafraum. In der Nachspielzeit gelingt den Gästen noch der Anschlusstreffer mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck. Mit dem dritten Sieg in Folge konnte die SG Tabellenplatz 6 weiter festigen. In den nächsten Wochen geht es jetzt gegen die Aufstiegskandidaten St. Leon und Dossenheim diesen zu verteidigen. (jo) Mannschaftsaufstellung: Florian Neidig – Julian Obländer (80. Luca Sauer), Dino Franke, Christian Hotz (40. Laurin Meid), Pascal Spieß – Christian Kretz, Daniel Rittel, Luca Sauer (60. Salvatore Zignale), Serdar Alemdar, Sven-Oliver Kumpf – Gianni Keilbach (80. Fabio Keilbach)



21. 05.18 - FC nimmt Tabellenf├╝hrer Wieblingen 2 Punkte ab!

TSV Wieblingen : 1. FC Mühlhausen  1 : 1    (0 : 1)
Nach der kleinen Niederlagenserie gegen Mannschaften am Tabellenende, erkämpfte sich unsere Mannschaft, sehr zur Freude der mitgereisten FC-Fans, mit einer starken Leistung, gegen den Spitzenreiter der Landesliga einen Punkt, und das mit 35 Minuten in Unterzahl.
Zum Spiel: In der 6. Minute setzte Sven Scheurer mit einem Steilpass den wieder einsatzbereiten Jörn Wetzel in Szene, der versuchte den Ball quer auf Sven zu spielen, aber Torhüter Mistele hatte den Braten gerochen und fing den Ball ab. Vielleicht wäre hier ein Schuss aufs kurze Eck besser gewesen. Der TSV hatte nach einem Freistoß von Monetta, der abgewehrt wurde, und einem Schuss aus dem Hinterhalt von Vamhorn, der weit am Tor vorbei flog, seine erste Gelegenheit. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. In der 35. Minute setzte sich Wieblingens Kapitän Mühlbauer auf der linken Seite durch, doch seine Hereingabe vergab Jost am Elfmeterpunkt kläglich. 3 Minuten später erkämpfte sich Cedric Blank den Ball, schickte Jörn Wetzel mit einem weiten Pass bis in den Strafraum, dieser legte geschickt zurück auf Steffen Kretz und er erzielte mit einem satten Schuss die Führung für unsere Jungs. Der Spitzenreiter erhöhte sofort den Druck. Ein Freistoß von Monetta von der Strafraumkante aus verfehlte nur knapp das, von Lukas Rotter gehütete, Tor. Auf der Gegenseite spielte Aaron Wöhr auf Steffen Kretz, dessen Schuss konnte Torhüter Mistele nur mit einer Faust abwehren, der Ball kam zu Jörn Wetzel, der, statt sofort zu schießen, ein Drippling ansetzte, und dabei den Ball verlor. Unmittelbar vor der Pause hatte unsere Mannschaft Glück, dass Jonathan Imhof einen Schuss aus kurzer Entfernung gerade noch zur Ecke ablenken konnte, die nichts einbrachte. So ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause. Nach der Pause hatte unsere Mannschaft wieder die erste Gelegenheit in der 52. Minute. Nach einem weiten Ball von Jonathan Imhof legte Jörn Wetzel den Ball zurück auf Steffen Kretz, ähnlich wie bei der Führung, doch dieses Mal nahm Steffen den Ball nicht direkt, sondern spielte einen Gegner aus und schoss, doch der Schuss wurde zur Ecke abgewehrt. Diese von Cedric Blank hereingebracht, landete auf dem Kopf von Furkan Aktas, doch leider traf er das Tor nicht. Das hätte eine Vorentscheidung sein können. Danach erhöhte der Tabellenführer den Druck. Zu allem Überfluss musste Steffen Kretz, nach einer Grätsche noch in der gegnerischen Hälfte, mit gelb-rot den Platz verlassen, was den Gegner noch mehr beflügelte. Unsere Mannschaft lauerte auf Konter. Zunächst kam Monetta, nach einem Ballverlust in unserer Hälfte, frei zum Schuss, der jedoch schwach und somit kein Problem für Lukas war (63.). In der 67. Minute erlief sich Sven Scheurer den Ball, spielte Wieblingens Haas aus und schoss knapp am TSV-Gehäuse vorbei. Das war dann aber auch die letzte Chance für unseren FC. Die Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll. So wurden in der 69. Minute mehrfach Schüsse aus kurzer Entfernung geblockt. In der75. Minute köpfte Monetta nach Flanke von Jüllich vorbei. 4 Minuten später schlug Jüllich erneut eine Flanke in den FC-Strafraum und aus dem Hinterhalt rauschte Mühlbauer heran und versenkte den Ball zum Ausgleich in unser Netz. Jetzt versuchte der TSV natürlich noch den Siegtreffer zu erzielen und hatte durchaus noch einige gute Gelegenheiten. In der 82. Minute köpfte Kappes den Ball, nach Ecke von Mühlbauer über das Tor. Glück hatten unsere Jungs, als Pascal Spiel, den aufspringenden Ball, nach Flanke von Mühlbauer ans eigene Lattenkreuz köpfte. Das wäre dann aber des guten zu viel gewesen, wenn dieser Ball dem TSV zum Sieg verholfen hätte. So blieb es beim, aufgrund der guten kämpferischen Leistung, beim verdienten Remis und der TSV musste die fast schon geplante Meisterschaftsfeier verschieben.
Mannschaftsaufstellung: L.Rotter, F.Atsay, F.Aktas, A.Wöhr, L.Neidig, St.Kretz, J.Imhof, C.Blank, S.Rohm (85.P.Spieß), J.Wetzel  (62.C.Yilmaz), S.Scheurer (90.2 C.Schneider)
Weiter im Aufgebot: T. Becker ETW


 



04. 05.18 - Am Sonntag wollen beide Mannschaften wieder punkten!

Sonntag, 06.05.2018 - 15.00  TSG Eintracht Plankstadt : 1. FC Mühlhausen
Am Sonntag müssen unsere Jungs zur TSG Eintracht Plankstadt, die nach dem Sieg von Michelfeld, bei gleichzeitiger Niederlage bei der Reserve des SV Waldhof, auf den Relegationsplatz abgerutscht ist. Plankstadt wird versuchen, diesen Platz so schnell wie möglich zu verlassen. Unsere Mannschaft hat aber nichts zu verschenken und will ihren Fans zeigen, dass das (schwache) Spiel gegen Michelfeld nur eine Eintagsfliege war. Mit nur etwas mehr Durchschlagskraft vorne und mehr Sicherheit bei Konterangriffen, sollte ein Sieg in Plankstadt möglich sein.


Spielgemeinschaft
Sonntag, 06.05.2018 - 15.00 Uhr SG Balzfeld/Horrenberg II : SG Mühlhausen/Rettigheim II
Am Sonntag fährt unsere SG zum nächsten Derby, dieses Mal nach Balzfeld. Dies sollte eine lösbare Aufgabe für unsere SG sein, ohne den Gegner zu unterschätzen. Aus dem vorgenannten Spielbericht kann man erkennen, dass auch hier die Chancenverwertung durchaus gesteigert werden kann. Wenn dies gelingt ist in Balzfeld sicher alles möglich. Bestimmt kann unsere SG auch in Balzfeld mit zahlreicher Fanunterstützung rechnen.



30. 04.18 - Dieses Wochenende gab es keine Punkte f├╝r unsere Seniorenmannschaften

1.FC Mühlhausen  :  TSV Michelfeld       0 : 2 (0: 1)
Wer seine Chancen nicht nutzt, kann nicht gewinnen!
Eigentlich hat es am vergangenen  Samstag ganz gut für die Blaugelben angefangen. In der 3. Minute köpft Daniel Becker den Ball nach einer Ecke an die Latte und den Nachschuss von Aaron Wöhr wehr Gästetorhüter Schippl erneut zum Eckball ab. Dieser wird von Steffen Kretz direkt aufs Tor gezogen, aber erneut wehrt Schippl, dieses Mal mit Mühe, zu einer weiteren Ecke ab, die dann aber nichts einbringt. Kurz danach wird Sebastian Rohm steil geschickt, leider bringt er den Ball nicht richtig unter Kontrolle, sodass der Verteidiger klären kann. Ein Freistoß aus dem Halbfeld in der 12. Minute, den Marius Brenzinger sicher herunter fängt, war der 1. Schuss der Gäste aufs Mühlhäuser Tor. Im Gegenzug bleibt S. Rohm nach einem schönen Steilpass von Cedric Blank kurz vor dem Strafraum hängen. In der 18. Minute fängt Michelfeld einen Angriff ab und leitet sofort über Schwarz einen Gegenangriff ein und dessen Flanke verwertet Liotta per Kopf zur doch überraschenden Führung. Unsere Jungs, durch diesen Treffer doch etwas geschockt, gaben sich Mühe und erarbeiteten sich zahlreiche Torgelegenheiten, die allesamt, teilweise auch leichtfertig, nicht genutzt wurden. So wurden mit der knappen Gästeführung die Seiten gewechselt. Die 1. Chance nach der Pause hat der Gast mit einem Konterangriff bei dem plötzlich 4 Mann vor Marius auftauchen, den Ball auch an ihm vorbeibringen, aber Caner Yilmaz war mitgelaufen und schlägt den Ball vor Überschreiten der Torlinie ins Seitenaus. Das hätte eigentlich schon das 0 : 2 sein müssen. Nachdem unsere Mannschaft auch in Halbzeit 2 keine Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor zustande brachte, kam es wie es kommen musste. In der 69. Minute kommt Michelfelds Kapitän Walther nach einer Flanke von Bechtel völlig frei zum Kopfball und hat keine Mühe den Ball im Netz zu versenken. Das war auch dann schon das Endergebnis, weil sowohl die Heimelf wie auch der Gast die zahlreichen Chancen, die zum Ausgleich aber auch zu einem höheren Ergebnis der Gäste hätten führen können, vergibt. So bleibt es letztendlich beim verdienten Sieg der Gäste, die dadurch den Relegationsplatz verlassen.
Mannschaftsaufstellung:  Brenzinger, Yilmaz, Amallah, Wöhr(65.Spieß), Neidig (46. Schneider), Atsay, Becker, Blank, Kretz, Aktas, Rohm (70. Rotter).
Weiter im Aufgebot: T. Becker ETW


SG Mühlhausen/Rettigheim – VfB Rauenberg                                2:4          (1 : 1)
 SG unterliegt im Derby
Bei bestem Fußballwetter war am vergangenen Sonntag der VfB Rauenberg zu Gast im Waldparkstadion. Die SG war zunächst das bessere Team, im Spielverlauf wurde aber der Tabellenzweite immer besser und ging letztendlich verdient als Sieger vom Platz.
Zu Spielbeginn merkte man deutlich die Entschlossenheit bei der SG, die Punkte in Mühlhausen zu behalten. Folgerichtig ging sie auch durch einen direkt verwandelten Freistoß von Marius Seiferling in Führung (11.). In der 18. Minute hat Christian Kretz, nach einer Freistoßflanke von Nikolai Frank, das 2:0 auf dem Kopf, doch der Torhüter reagiert glänzend und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch an den Pfosten. In der 24. Minute tauchen auch die Gäste das erste Mal gefährlich vor dem Tor auf und nutzen die Chance prompt zum Ausgleich. Nach einem katastrophalen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung hat der Stürmer freie Bahn und lässt Tim Becker im Tor keine Chance. Der Ausgleichstreffer war wie ein Weckruf für Rauenberg, die daraufhin weiter gefällig nach Vorne spielen. In der 33. Minute kann die SG Hintermannschaft eine flache Hereingabe in höchster Not klären. Kurz darauf muss Tim Becker alles riskieren und kann per Faustabwehr, nach klugem Steilpass, den Rückstand für sein Team verhindern (39.). In der zweiten Halbzeit hatte wiederum die SG die erste gute Torgelegenheit als Gianni Keilbach seinen Sturmpartner Furkan Atsay auf die Reise schickt. Dieser verzögert allerdings, anstatt allein Richtung Tor zu gehen, so dass die Situation doch noch bereinigt werden kann (49.). In der 52. Minute fällt dann die etwas glückliche Führung für die Gäste aus Rauenberg. Eine abgewehrte Flanke von der linken Angriffsseite wird per Flachpass erneut den Strafraum gespielt, wo ein Stürmer lauert und freistehend einschießen kann. Danach drängte die SG auf den Ausgleich. Furkan Atsay setzt sich erneut auf der rechten Seite durch seine Hereingabe wird allerdings vor dem einschussbereiten Gianni Keilbach geklärt (60.). Die darauffolgende Ecke sorgte wieder für Gefahr für das Rauenberger Tor. Aus dem Getümmel um den Elfmeterpunkt herum kommt plötzlich Lucas Neidig an den Ball, dieser schafft es aber nicht genügend Druck hinter den Ball zu bringen, um den gegnerischen Torhüter in Verlegenheit zu bringen. In der 69. Minute hat Daniel Rittel ebenfalls nach einer Ecke die Chance auf den Ausgleich, aber der Torhüter reagiert glänzend und kann seinen Schuss abwehren. In der 75. Minute sorgt der ansonsten gut leitende Schiedsrichter mit einem unberechtigten Platzverweis gegen Furkan Atsay dafür, dass das Pendel endgültig in Richtung Rauenberg ausschlägt. Kurz darauf ist die SG Abwehr zu schläfrig und mit Hilfe eines schnell ausgeführten Freistoßes im Mittelfeld sorgen die Gäste auch ergebnistechnisch für die Entscheidung (77.). In der 81. Minute fällt sogar noch der vierte Treffer für Rauenberg nach einem Konter. Kurz vor Spielende holt Tobias Kretz mit einer klasse Einzelaktion noch einen Handelfmeter heraus, der von Nikolai Frank sicher verwandelt wird. Die SG war im Derby keineswegs die schlechtere Mannschaft, in puncto Cleverness hatten die Gäste aus Rauenberg allerdings die Nase vorn. Auf die gezeigte Leistung kann im weiteren Saisonverlauf aufgebaut werden, um noch ein paar Punkte einzufahren.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Christian Hotz (23. Julian Obländer (66. Meikel Wölm) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer, Johannes Vogel (35. Furkan Atsay), Marius Seiferling (46. Lucas Neidig) – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Lukas Rotter, Serdar Alemdar, Laurin Meid, Pascal Spieß, Salvatore Zignale


 


 



28. 04.18 - FC heute (28.04.18) Derby gegen Michelfeld! SG empf├Ąngt Morgen den Tabellenzweiten VfB Rauenberg

Samstag, 28.04.2018 - 16.00 Uhr 1. FC Mühlhausen : TSV Michelfeld
Bereits heute müssen unsere Jungs wieder antreten. Mit dem TSV Michelfeld kommt eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion. Aber aufgepasst, die Reserve des SV Waldhof kam am vergangenen Spieltag nicht über ein Remis hinaus. Das will doch etwas heißen. Aber unsere Jungs brauchen sich nicht zu verstecken. Die Spiele gegen Michelfeld hatten, wohl auch aufgrund der unmittelbarer Nähe beider Ortschaften, ihren besonderen Reiz. Mit der Einstellung der letzten Spiele und der entsprechenden Konzentration sollten die Punkte in Mühlhausen bleiben. Die Fans, die ihre Mannschaft wieder hoffentlich zahlreich unterstützen, wirds freuen.
Spielgemeinschaft
Sonntag, 29.04.2018 - 12.45 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim II : VfB Rauenberg
Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenzweite der Kreisklasse B, VfB Rauenberg, nach Mühlhausen. Das wird eine schwere Aufgabe für unsere SG. Der VfB hat einen guten Lauf und will unbedingt in die A-Klasse aufsteigen. Unsere SG aber will die deutliche Hinspielniederlage wettmachen. Dazu bedarf es aber einer gewaltigen Leistungssteigerung. Auf jeden Fall wird unsere SG alles in die Waagschale werfen und dem Gegner einen heißen Tanz liefern und versuchen das Spiel mit 3 Punkten in der Tasche zu beenden. Sicher werden viele Fans unsere SG anfeuern und unterstützen.



23. 04.18 - Beide Mannschaften mussten am Wochenende ihre Punkte teilen!

FV Brühl : 1 FC Mühlhausen     2 : 2     (0 : 1)
In einem ausgeglichenen Spiel hatte unser FC die besseren Chancen, musste sich aber letztendlich mit dem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden geben. In der 7. Minute fängt Sebastian Rohm einen Angriff der Heimelf in Höhe der Mittellinie an, setzt einen Sturmlauf an und wird an der Strafraum grenze mit einem Foul gestoppt. Den fälligen Freistoß setzt Steffen Kretz in die gegnerische Mauer und auch sein Nachschuss wird geblockt. Nur 1 Minute später lenkt Steffen einen Querpass des Gegners per Kopf auf Sven Scheurer, aber auch er wird rechtzeitig von der Brühler abwehr gebremst. In Minute 10 setzt sich Brühls Schulze auf der linken Seite durch und seine Hereingabe wird abgefälscht, streicht aber am langen Pfosten des FC-Tors vorbei. 3 Minuten danach wird ein Angriff über Wallerus abgewehrt und der Schuss von Gabauer aus dem Hinterhalt fliegt über das Gehäuse. Der folgende Torabstoß wird direkt abgefangen, Greulich überläuft Lukas Neidig, aber Torwart Marius Brenzinger verkürzt geschickt den Winkel und wehrt den Ball zur Ecke ab, die nichts einbringt. Der nächste Angriff der Heimelf wehrt Lukas Neidig gerade noch vor dem einschussbereiten Greulich ab. Im Gegenzug lupft Daniel Becker den Ball in die Schnittstelle uns unser schneller Sven Scheurer schüttelt seine Gegner ab und erzielt die Führung für unsere Elf(19.). Kurze Zeit danach behauptet sich Steffen gegen 3 Brühler spielt den Ball links hinaus auf Cedric Blank aber dessen Flanke schnappt sich der Torhüter. Auf der anderen Seite schießt Wallerus einen Freistoß aus 20 Metern direkt in die Mauer. Nach einer Trinkpause schließt Rohm einen schönen Angriff über Steffen und Nikolai Frank über die rechte Seite mit einem Rückpass zum Gegner ab. Schade da war mehr drin. 7 Minute vor der Pause gewinnt Steffen ein Kopfballduell an der Mittellinie, er passt zu Sven Scheurer und dessen Schuss hält Torhüter Tanyeri im Nachfassen. So geht es mit der knappen Gästeführung in die Pause.  Die Anfangsphase der 2. Hälfte hatte es in sich. In der 46. Minute scheitert Schulze mit einem Schuss aus gut 30 Metern nur knapp, und 2 Minute bekommt Brühls Torhüter den Ball, nach Flanke von Blank, nur knapp vor Aaron Wöhr zu fassen. Unmittelbar danach köpft Steffens den Ball nach einem Freistoß von Nikolai ins Tor, aber der Linienrichter hatte eine Abseitsstellung erkannt. In der 52.Minute fällt dann das 0 : 2. Mohamed Amallah schickt Sven mit einem Steilpass auf die Reise, dieser behält die Übersicht, schiebt den Ball zu Steffen, der nur noch einschieben muss. Doch die Heimelf gibt sich noch nicht geschlagen. Wallerus setzt sich rechts durch und schießt aufs kurze Eck, aber Brenze ist wieder da und wehrt zur Ecke ab (53.). In der 56. Minute wird Sven nach einem schönen Angriff kurz vor dem Strafraum gebremst und der Nachschuss von Steffen wird geblockt. Glück haben unsere Jungs in der 57. Minute als der Ball von Morscheid am Pfosten landet. Nach einem verlorenen Zweikampf in Höhe der Mittellinie kommt Schulze an den Ball, überläuft die Abwehr und erzielt mit einem trockenen Schuss ins lange Eck den Anschlusstreffer (63.) Das war zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschend. Unsere Mannschaft verlegt sich jetzt aufs Kontern. So spielt Aaron den Ball zu Steffen, aber dessen Pass auf Sven ist etwas zu weit, sodass Sven nicht mehr richtig abschließen kann (68.). In der 72. bewahrt Marius Brenzinger seine Mannschaft vor dem Ausgleich. Nach einem Zweikampf zwischen Mo Amallah und Schulze fällt der Ball Brühls Torjäger Greulich vor die Füße, dieser läuft auf Brenze zu, aber der fischt ihm den Ball vom Fuß. In der 80. Minute ist es aber dann doch soweit. Ein scharf getretener Freistoß von Hoffmann, kurz hinter der Mittellinie, köpft Lehr zum Ausgleich in die Maschen. Nur 2 Minuten später kommt Diederichs, nach einem Eckball, frei zum Kopfball, doch dieses Mal bleibt Brenze Sieger und hält den Ball. In der Nachspielzeit köpft Brühls Kapitän Böckli den Ball, nach Abschlag von Brenzinger, genau vor die Füße von Sven Scheurer, der sich durchsetzt aber in Torhüter Tanyeri seinen Meister findet. Der folgende Eckball kommt flach herein, fliegt aber an Freund und Feind vorbei, so bleibt es beim letztendlich gerechten Remis.
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, S.Rohm, M.Amallah, L.Neidig, C.Yilmaz, A.Wöhr,  St.Kretz (75. C.Schneider), N.Frank, C.Blank (87.L.Rotter), D.Becker, S.Scheurer.
Spielgemeinschaft
FC Sandhausen – SG Mühlhausen/Rettigheim          1:1          (0 :0)
SG kassiert Ausgleich in letzter Minute
Am vergangenen Sonntag war die SG zu Gast in Sandhausen. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte keine der beiden Mannschaften dem Spiel ihren Stempel aufdrücken, sodass die insgesamt schwache Partie keinen Sieger verdient hatte. Dennoch war der späte Ausgleich sehr unglücklich für die SG. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften lange Zeit im Mittelfeld ab. Die erste gute Torchance spielten sich die Gastgeber in der 25. Minute, durch einen schnellen Konter über die linke Seite, heraus, aber Tim Becker ist zur Stelle und kann die Situation mit einem tollen Reflex bereinigen. Im weiteren Spielverlauf war Sandhausen vor allem durch Standards gefährlich. So segelte in der 34. Minute ein Freistoß aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum in Richtung Tor. Wieder hat Tim Becker aufgepasst und kann mit den Fingerspitzen zur Ecke klären. Auch aus dieser ergab sich eine gute Gelegenheit für die Gastgeber, aber der Torhüter setzt den Kopfball zu hoch an. Kurz vor der Halbzeitpause dann auch die erste gute Möglichkeit für die SG durch einen Schuss von Christian Kretz aus gut 20 Metern, der knapp am Pfosten vorbeistreicht. Zur zweiten Hälfte kam die SG leicht verbessert aus dem Schatten. Über den schnellen Luca Sauer konnten dann einige Chancen herausgespielt werden. In der 54. Minute wird er auf die Reise geschickt, scheitert aber mit seinem Abschluss am Torhüter. In der 62. Minute spielt Serdar Alemdar aus dem Mittelfeld ebenfalls einen langen Ball auf Luca Sauer, doch ein Verteidiger kann ihn im letzten Moment mit dem langen Bein aufhalten. In der 72. Minute tankt sich Daniel Rittel durchs Mittelfeld und spielt Marius Seiferling im Strafraum an, dieser umkurvt noch seinen Gegenspieler und schlenzt den Ball herrlich ins lange Eck. In der Schlussphase wirft Sandhausen nochmals alles nach vorne. Doch zunächst drängte sich der Schiedsrichter ins den Mittelpunkt des Geschehens, denn er zeigte Dino Franke zu Unrecht die gelbe Karte und entscheidet auf Freistoß in aussichtsreicher Postion, wegen Meckerns. Auch der Sandhäuser Stürmer, der sich in unmittelbarer Nähe befand, konnte den Schiedsrichter nicht umstimmen. Den Freistoß nutzten die Gastgeber auch nicht für einen Torschuss, sondern spielten den Ball zu Tim Becker. Eine sehr faire Geste! In der 81. Minute hat die SG Glück, dass der Schiedsrichter auf Abseits entschied als drei Stürmer frei vor Tim Becker auftauchten. In der Schlussminute war aber auch der an diesem Tag sehr starke SG Torhüter geschlagen, als nach einem abgewehrten Eckball, der Ball erneut in den Strafraum geflankt wird und ein Stürmer ihn aus kurzer Distanz in abseitsverdächtiger Position überwinden kann. In einer schwachen Partie hatte keine Mannschaft den Sieg verdient. In den kommenden Wochen muss die Elf von Christian Kretz und Konrad Rachel ein paar Schippen drauflegen, um gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel ebenfalls zu punkten. In der nächsten Woche kommt es zum Derby gegen Rauenberg (Spielbeginn in Mühlhausen: 12:45 Uhr). Hier gilt die deutliche Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen.(jo)


Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Nils Kamuf (35. Marius Seiferling), Dino Franke, Julian Obländer – Christian Kretz, Christian Hotz (77. Salvatore Zignale), Salvatore Zignale (60. John Berger), Daniel Rittel, Sven-Oliver Kumpf (65. Serdar Alemdar) – Luca Sauer


 



20. 04.18 - Beide Mannschaften m├╝ssen am Sonntag reisen.

Vorschau
Sonntag, 22.04.2018 - 15.00 Uhr FV Brühl : 1.FC Mühlhausen
Nach dem spielfreien Wochenende muss unsere  1. Mannschaft zum Tabellennachbarn nach Brühl. Der FV, der stark in die Runde gestartet ist, könnte uns mit einem Sieg, aufgrund des dann besseren Torverhältnisses, in der Tabelle überholen. Das will unsere Elf auf jeden Fall verhindern. Vielleicht kann Trainer Sachar Theres auf den einen oder anderen bisher Verletzten wieder zurückgreifen.  Mit dem Engagement und Einstellung beim Spiel gegen SV Waldhof II, sowie der Unterstützung der FC-Fans sollte unsere Mannschaft auch in Brühl bestehen können.


Spielgemeinschaft
Sonntag, 22.04.2018 - 15.00 Uhr  FC Sandhausen : SG Mühlhausen/Rettigheim II
Am Sonntag gastiert unsere Spielgemeinschaft beim Tabellenvorletzten FC Sandhausen. Unsere SG will die Siegesserie in der Fremde auch in Sandhausen fortsetzen. Dabei bedarf es auch gegen diesen Gegner wieder einer konzentrierten und engagierten Leistung. Diese wollen unsere Spieler natürlich auch an diesem Tag abrufen. Auf jeden Fall darf der Gegner nicht unterschätzt werden. Mit der Unterstützung der SG-Fans sollten 3 Punkte mit nach Mühlhausen gebracht werden.



16. 04.18 - SG setzt Siegesserie in der Fremde fort!

Heidelberger SC -  SG Mühlhausen/Rettigheim                             1:3    (0 : 1)
Beim Heidelberger SC sorgte die SG im vierten Auswärtsspiel für den vierten Erfolg. Über 70 Minuten hatte das Team von Konrad Rachel und Christian Kretz die Partie gut im Griff und führte mit 0:3. Mit dem Anschlusstreffer der Gastageber kam nochmals Nervosität in die SG Hintermannschaft. Letztendlich wurde der Vorsprung dann aber doch über die Zeit gerettet. Die SG legte gut los und konnte bereits in der 5. Minute durch Christian Kretz in Führung gehen. Glänzend bedient von Sebo Rohm sorgt er mit einem sauberen Spannstoß für Jubel bei seinen Farben. Danach zog sich die SG zurück und ließ die Gastgeber mal machen. Diese tauchten aber lediglich mit Standardsituationen gefährlich vorm Tor von Tim Becker auf. Die erste Torchance hatten die Heidelberger dann auch durch solch einen Freistoß aus halblinker Position, der knapp am langen Pfosten vorbeirauscht (18.). Im Gegenzug hatte Sebo Rohm das 0:2 auf dem Fuß, aber er übersieht den mitgelaufenen Tobias Kretz und scheitert mit seinem Schuss am gut agierenden Torhüter (22.). In der 30. Minute wäre eine Freistoßflanke von Nikolai Frank beinahe im Tor gelandet, diese segelt aber an Freund und Feind vorbei knapp neben dem langen Pfosten ins Aus. Kurz darauf hat Luca Sauer die Möglichkeit die Führung auszubauen als er einen Steilpass erläuft, sein Abschluss verunglückt jedoch völlig. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit hatten nochmals die Gastgeber nach einem Ballverlust im Spielaufbau der SG, muss Tim Becker beherzt eingreifen, um den Ausgleich zu verhindern. In der zweiten Halbzeit wirkte die SG zunächst verbessert, dennoch war es der HSC der zur ersten Möglichkeit kam. Nach einem schnellen Konter über die rechte Seite kommt ein Stürmer im Strafraum zum Abschluss, scheitert aber an der Latte (52.). Dies war wie ein Weckruf für die SG, denn nun drehte sie nochmals auf. Johannes Vogel war es vorbehalten in der 55. Minute das verdiente 0:2 zu erzielen. Zuvor war er von Luca Sauer mit einem herrlichen Steilpass freigespielt worden und muss den Ball nur noch am Torhüter vorbei spitzeln. In der 65. Minute beweist Luca Sauer erneut seine Spielmacherqualitäten und bedient wie zuvor Johannes Vogel, diesmal Sven-Oliver Kumpf der zum 0:3 einschieben kann. Mit dem nächsten Auswärtssieg vor Augen schaltete die SG zwei Gänge zurück. Dass sich das rächen würde zeigte die 72. Minute, als die komplette Hintermannschaft in Tiefschlaf verfiel und die Gastgeber fast ohne Gegenwehr zum Anschlusstreffer begleitet hatte. Davon beflügelt, warf der HSC nochmals alles nach Vorne. Aber außer einem Treffer der zurecht, aufgrund einer Abseitsposition, nicht gegeben wurde (81.) und einem gefährlichen Kopfball in der Schlussminute sprang nichts mehr erwähnenswertes für die Gastgeber heraus.
Die letzten 20 Spielminuten haben dennoch einiges an Nerven bei den Trainern und Fans gekostet. Hier gilt es für die SG weiter konsequent bis zum Schlusspfiff zu arbeiten, damit solch ein sicher geglaubter Sieg nicht doch noch aus den Händen gegeben wird. Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim FC Sandhausen (Spielbeginn: 15 Uhr), dass dieses Team beim Ausnutzen von Torchancen besser als der HSC ist, hat es im Hinspiel gezeigt. Deswegen kann sich die SG auf einen heißen Tanz einstellen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz (25. Brian Lynott), Caner Yilmaz, Dino Franke, Julian Obländer – Christian Kretz, Nikolai Frank, Sven-Oliver Kumpf, Serdar Alemdar (46. Johannes Vorgel), Sebastian Rohm (70. Lukas Rotter) – Luca Sauer (81. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Christian Hotz


F



09. 04.18 - Licht und Schatten am Wochenende. FC gewinnt ├╝berraschend, SG verliert leider!

FC gelingt Überraschung gegen die Waldhofbuben
1. FC Mühlhausen : SV Waldhof-Mannheim II      3 : 2  (2 : 0)
Mit einer starken Leistung besiegte unsere Elf die Reserve des SV Waldhof-Mannheim, die lange Zeit die Tabelle der Landesliga Rhein-Neckar anführte. Aus einer sicheren Abwehr, die von Mohamed Amallah gut organisiert wurde, ließen die Jungs den Gegner nicht ins Spiel kommen und setzten  gefährliche Angriffe nach vorne zum schnellen Sven Scheurer, den die gegnerische Abwehr nie richtig in den Griff bekam. In der 3. Minute hatte Sven noch Pech, als er, nach einem weiten Ball von Steffen Kretz, die Waldhofabwehr überlief und mit seinem Schuss den Innenpfosten traf aber der Ball von dort ins Feld zurück statt ins Tor sprang. 5 Minuten später pflückte Torhüter Marius Brenzinger eine Flanke von Moldsen herunter.  Nach einem Freistoß von Cedric Blank kam Mohamed Amallah am langen Pfosten nicht richtig hinter den Ball, sodass diese über das gegnerische Gehäuse flog (20.). In der 33. Minute dringt Sven wieder in den Strafraum ein, kommt zu Fall, aber die Pfeife des jungen Schiedsrichters Rüdiger blieb stumm. Unmittelbar danach spielt Franzin einen Freistoß an der FC-Mauer vorbei auf Moldsen, der setzt den Ball aber neben das Tor. Das war die erste wirklich gefährliche Aktion des Gegners. Den folgenden Abschlag von Brenzinger erreichte Lukas Neidig, der sofort weiter auf Christian Schneider spielte, und dieser lupfte den Ball in die Schnittstelle der SV-Abwehr zu Sven Scheurer, der alle stehen ließ und den Ball zu umjubelten Führung einschoss. 3 Minuten danach fing Trainer Sachar Theres, der aufgrund der langen Verletztenliste zunächst auf der Reservebank Platz nahm und sich schon nach 6 Minuten aufgrund einer Verletzung von Alexander Kerber einwechseln musste, einen Angriff der Waldhofbuben ab, setzte Steffen Kretz ins Szene, der alleine auf das gegnerische Tor zulief und dann zu Sven spielte und dieser schob den Ball dann zum 2 :0 ins leere Tor, sehr zur Freude der FC-Fans. Mit dieser Führung wurden auch die Seiten gewechselt. In Halbzeit 2 hatte der SV die erste Chance. Nach einer Flanke von Mormone und der Direktabnahme von Rothenstein aus ca. 11 Metern war Brenze auf dem Posten und hält. Im direkten Gegenzug setzte sich Sven Scheurer gegen 3 Gegner durch, konnte aber den Gästetorhüter nicht überwinden. Anschließend zog Geißelmann den Ball gefährlich auf unser FC-Tor, Brenzinger wehrt ab und Cedric Blank bereinigt die Aktion. Die 2. Hälfte war 10 Minuten alt, als Lukas Neidig einen Freistoß von Cedric Blank per Kopf auf Sven Scheurer verlängerte und Sven tankt sich wieder durch und erzielt mit einem satten Schuss sein 3. Tor zum 3 : 0. Der Gast hatte zunächst 2 Freistöße, die jedoch keinen Erfolg brachten. In der 69. Minute köpfte Domingos über das Tor. 10 Minuten vor dem offiziellen Ende verwandelte Geißelmann einen Foulelfmeter sicher zum 3 : 1. Jetzt wollte der Gast es doch noch einmal wissen und Angriff auf Angriff rollte auf unsere Abwehr zu, die jedoch sicher stand.  In der Nachspielzeit (90+1) setzte sich der schnelle Sanyang auf der rechten Außenseite durch legte den Ball zurück auf Domingos und dieser ließ Marius keine Chance und es stand 3 : 2. Jetzt sehnten sich alle nach dem Schlusspfiff. Kurz vor Schluss musste sogar Ersatztorhüter Tim Becker für den total erschöpften Sven Scheurer ins Spiel und hätte fast noch eine Torgelegenheit bekommen, aber dieses Mal war die SV-Abwehr auf der Hut. Kurz danach hatte Schiedsrichter Rüdiger ein Einsehen mit Spielern und FC-Fans und pfiff das Spiel ab.  Mit einer sehr starken Leistung hat sich die Mannschaft selbst belohnt und dem Vorsitzenden Hans-Josef Hotz ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk gemacht. Leider verletzte sich Furkan Atsay durch einen Schlag auf die Nase, sodass er mit Verdacht auf Nasenbeinbruch  ausgewechselt werden musste. Wir wünschen ihm gute Besserung und schnelle Genesung. Am kommenden Wochenende ist unsere Mannschaft spielfrei und vielleicht lichtet sich  unsere Verletztenliste bis zum nächsten Spiel am 22.04.18 in Brühl etwas.
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, F.Atsay (85.S.Alemdar), M.Amallah, C.Blank, C.Yilmaz, L.Neidig, N.Frank, St.Kretz, A.Kerber (6.S.Theres), C.Schneider (75.D.Franke), S.Scheurer (T.Becker)

SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Rot 2              1:2
SG gelingt Revanche gegen Rot nicht
Am vergangenen Sonntag wollte die SG Revanche für die unglückliche Niederlage in Rot nehmen. Der Spielverlauf ähnelte dem aus dem Hinspiel als Rot mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielen konnte. Auch diesmal gelang Rot in der Schlussphase der Lucky Punch. Die SG, auf zahlreichen Positionen verändert, begann verhaltend. Die Gäste übernahmen das Spielgeschehen. Dennoch gab Sven-Oliver Kumpf mach 8. Minuten eine erste Duftmarke ab, sein Abschluss von der Strafraumkante konnte aber vom Torhüter sicher gehalten werden. Bis Mitte der ersten Halbzeit war Rot weiterhin dominant. In den Minuten 22. Und 26. brechen die Außen der Gäste durch und das Innenverteidiger Duo Dominik Marschall und Dino Franke müssen alles aufbieten, um die flachen Hereingaben zu klären. Danach neutralisieren sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Lediglich Standards sorgen für gefährliche Situationen in beiden Strafräumen. Kurz vor der Halbzeitpause hat die SG Glück als ein abgefälschter Schuss im Tor landet, der Treffer zählt aber wegen einer Abseitsposition nicht. In der zweiten Hälfte kam die SG zunächst besser aus der Kabine. In der 60. Minute gerät man allerdings in einen Konter den Dominik Marschall in höchster Not zur Ecke klären kann. Die darauffolgende Ecke bringt sie Führung für die Gäste. Am langen Eck völlig vergessen hat ein Roter keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken. Die SG ließ sich vom Rückstand überhaupt nicht schocken und glich postwendend aus. Nach einer tollen Kombination über Dino Franke und Sven-Oliver Kumpf kann Luca Sauer den Angriff veredeln. In der Schlussphase der Partie gewinnen die Gäste wieder die Oberhand. Die SG Offensive schafft es nicht den für Entlastung zu sorgen. In der 78. Minute beinahe die Führung für die Gäste, als ein Stürmer es vollbrachte den Ball im Fünfmeterraum stehend über das Tor zu schießen. In der 85. Minute gelingt Rot dann doch der Führungstreffer. Nach einem gut getimten Diagonalball stehen plötzlich zwei Stürmer vor dem inzwischen eingewechselten Torhüter Tim Becker und lassen diesem keine Chance. Danach wirft die SG nochmals alles nach vorne, schafft es aber nicht noch gute Torchancen herauszuspielen. Die SG konnte leider nicht an die Leistungen der Vorspiele anknüpfen und ging letztendlich verdient als Verlierer vom Platz. An der Konstanz muss das Team von Konrad Rachel und Christian Kretz definitiv noch arbeiten. In der nächsten Woche tritt man gegen den Heidelberger SC an, die nach der hohen Niederlage im Hinspiel auf Wiedergutmachung aus sein werden.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer (78. Tim Becker) – Nils Kamuf, Dino Franke, Dominik Marshall, Julian Obländer – Christian Kretz, Daniel Rittel, Luca Sauer, Serdar Alemdar (65. Brian Lynott), Salvatore Zignale (46. Laurin Meid) – Sven-Oliver Kumpf (80. Lukas Rotter)
Weiter im Kader: John Berger, Marius Seiferling
Vorschau
Sonntag, 15.04.2018 - 12.45 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim ; Heidelberger SC
Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag, will unserer SG wieder in die Erfolgsspur zurück kehren. Dies sollte gegen den HSC durchaus gelingen, obwohl man den Gegner nicht unterschätzen darf. Wenn unsere Jungs mit der richtigen Einstellung und Motivation an dieses Spiel heran gehen, werden die Punkte in Mühlhausen bleiben. Sicher kann unsere SG wieder mit der Unterstützung ihrer Fans rechnen.


 


 



05. 04.18 - Die Reserve des SV Waldhof kommt am Sonntag nach M├╝hlhausen

Sonntag, 08.04.2018 - 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : SV Waldhof-Mannheim 2
Am kommenden Sonntag folgt das nächste schwere Spiel für unsere Jungs. Der bisherige Tabellenführer, der durch den Sieg des TSV Wieblingen am vergangenen Spieltag, bei dem der SV spielfrei war, auf den 2. Tabellenplatz gerutscht ist, spielt bisher eine hervorragende Saison. Von 17 Spielen wurden 12 gewonnen, nur 1 verloren und 4 mal musste der SV seine Punkte mit den Gegnern teilen. Aber unsere Jungs werden dem Gegner sicher alles abverlangen. Hoffen wir, dass der eine oder andere verletzte Spieler wieder gesund ist und Trainer Sachar Theres wieder mehr Alternativen hat. Sicher wird es ein interessantes Spiel für die Zuschauer. Die FC-Fans werden ihrer Mannschaft fest die Daumen drücken und unterstützen.



05. 04.18 - Trauer um Ehrenmitglied Eugen Metzger

Der 1. FC Mühlhausen trauert um sein Ehrenmitglied Eugen Metzger, der am 24.03.2018 im Alter von 92 Jahren verstorben ist. Herr Metzger war über 70 Jahre Mitglied beim 1. FC Mühlhausen. Im Jahre 1945 trat er unserem Verein bei. Aufgrund seiner langen Mitgliedschaft erhielt er 1977 zunächst die silberne und 10 Jahre später die goldene Vereinsnadel. Im Jahre 1995 wurde Eugen Metzger zum Ehrenmitglied unseres Vereins ernannt. Herr Metzger war ein sehr treues Mitglied. Wenn er auch aufgrund seines Alters und seiner Gesundheit die Spiele unseres FC nicht mehr besuchen konnte, so hat es sich doch immer dafür interessiet und damit die Verbundenheit zu seinem FCM gezeigt. Der 1. FC Mühlhausen wird Eugen Metzger ein ehrendes Andenken bewahren.


Seiner Ehefrau und den Söhnen mit ihren Familien sprechen wir unsere aufrichtige Anteilnahme aus.



05. 04.18 - SG l├Ąsst gegen den Tabellenf├╝hrer Punkte liegen!

SG Mühlhausen/Rettigheim – TSV Handschuhsheim                                 1:1
Es klingt verrückt aber der Tabellensiebte war im Spiel gegen den Tabellenführer, über 90 Minuten gesehen, das bessere Team und hätte bei besserer Chancenverwertung das Spiel gewinnen müssen. Bei herrlichem Fußballwetter im Waldparkstadion, fehlte der SG, vor großer Zuschauerkulisse, in der Schlussphase das nötige Quäntchen Glück um als Sieger den Platz zu verlassen.
Zu Spielbeginn waren zunächst die Gäste die bessere Mannschaft. Allerdings stand auch die Defensive der SG sehr gut, sodass Handschuhsheim nur wenige Chancen herausspielen konnte. Gefährlich für das Tor Tim Becker wurde es lediglich durch Standardsituationen, die aber allesamt geklärt werden konnten. In der 25. Minute sind die Gäste dann doch mal durch, aber Tim Becker ist zur Stelle und kann für seine Vorderleute klären. Im Gegenzug hat Luca Sauer die erste Chance für die SG, als er, von der linken Seite bedient, knapp am Tor vorbeischießt (29.). In der 44. Minute ist die SG dann doch geschlagen und die Gäste gehen in Führung. Nach einem Eckball steht ein Stürmer mutterseelenallein im Fünfer und kann unbedrängt einköpfen. Der Rückstand zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt ließ die SG aber nicht verzweifeln, sondern wurde von dieser als Ansporn gesehen, denn die SG kam wie ausgewechselt aus der Kabine. In der kompletten zweiten Halbzeit konnte der Tabellenführer keine nennenswerte Torchance herausspielen. Die SG im Gegensatz dazu, vergab zum Leidwesen der beiden Trainer eine Reihe von Chancen. In der 54. Minute bedient Johannes Vogel seinen Sturmkollegen Gianni Keilbach, doch dieser köpft aus kurzer Distanz daneben. In der 70. Minute kommt die SG mit einer tollen Kombination durch Luca Sauer zum Ausgleich. In der 77. Minute hat Daniel Rittel den Führungstreffer auf dem Fuß, doch ihm versagen bei einem Alleingang die Nerven und er schiebt den Ball knapp am Tor vorbei. In der 84. Minute schickt Luca Sauer Gianni Keilbach auf die Reise, dieser wird im letzten Moment noch von seinem Gegenspieler regelwidrig festgehalten. Warum der ansonsten gut leitende Schiedsrichter dem Übeltäter bei dieser Aktion nur die gelbe Karte zeigte, bleibt wohl für sein Geheimnis. Zwei Minuten später dringt Brian Lynott in den Strafraum der Gäste ein, doch anstatt zu schießen will er lieber querlegen und der Ball kann geklärt werden. In der Schlussminute hätte Sturmtalent Lukas Rotter erneut zum Helden werden können. An der Strafraumkante setzt er sich mit einer tollen Einzelaktion gegen zwei Gegenspieler durch, scheitert dann aber mit seinem Schuss am Torhüter.
Die SG bleibt weiter in der Erfolgsspur. Am Ostermontag wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. In den nächsten Wochen geht es gegen Mannschaften, die in der Tabelle hinter der SG stehen. Wenn die SG diese Spiele ebenfalls erfolgreich gestalten kann, kommt man der Spitzengruppe immer näher.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Julian Obländer – Christian Kretz, Serdar Alemdar, Luca Sauer (82. Lukas Rotter), Johannes Vogel (86. Gianni Keilbach), Salvatore Zignale (60. Marius Seiferling) – Gianni Keilbach (69. Brian Lynott)
Weiter im Kader: Nils Fehringer, John Berger
Vorschau Sonntag, 08.04.2018 - 12.45 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : FC Rot 2
Am Sonntag kommt mit der Reserve des FC Rot eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel nach Mühlhausen. Nach den 2 Auswärtserfolgen und dem Spiel gegen Handschuhsheim kann man zuversichtlich in dieses Spiel gehen. Allerdings darf man den Gegner nicht unterschätzen. Gerade gegen Mannschaften aus dem unteren Bereich hat sich unsere SG oft schwer getan. Dies soll aber am Sonntag nicht passieren,  denn die SG will der Spitze näher rücken.



01. 04.18 - SG erwartet den Spitzenreiter der Kreisklasse B

Ostermontag, 02.04.2018 - 15.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim II  :  TSV Handschuhsheim


Am Ostermontag kommt nun der Spitzenreiter der Kreisklasse B nach Mühlhausen. Erneut wartet eine Mammutaufgabe auf unsere SG.  Nach den 2 Auswärtserfolgen, mit der guten Moral, der richtigen Einstellung und mit hoffentlich großer Fan-Unterstützung wollen unsere Jungs dem Gegner entscheidend Paroli bieten.


Alle FC-Fans sind herzlich zum Besuch und zur Unterstützung eingeladen.



31. 03.18 - SG gewinnt auch in Walldorf!

SC Safak Spor Walldorf – SG Mühlhausen/Rettigheim                                2:3
Es rottert wieder für Mühlhausen
Drittes Auswärtsspiel in Folge, dritter Sieg, zum dritten Mal 2:3. Im Auswärtsspiel in Walldorf zur besten Sendezeit, bewies die SG wieder tolle Moral. In Unterzahl liegend, musste die Elf von Christian Kretz und Konrad Rachel zunächst den Ausgleich hinnehmen, kämpfte sich aber nochmal heran und konnte kurz vor Spielende noch den Siegtreffe erzielen. Matchwinner war erneut der eigentliche Landesliga Torhüter Lukas Rotter, der sich aufgrund einer Handverletzung zurzeit im Feld probiert. Half er noch im vorherigen Spiel mit einer tollen Vorlage mit, dass Sven-Oliver Kumpf den Siegtreffer erzielen konnte, sorgte er diesmal mit seinem Treffer in 89. Minute selbst für den Siegtreffer.
Die Partie war von Anfang an sehr intensiv. Beide Mannschaften agierten mit hohem Tempo. Bereits in der 1. Minute gelang Gianni Keilbach der Führungstreffer für die SG, nachdem er von Marius Seiferling mustergültig bedient worden war. In der 5. Minute können die Gastgeber ausgleichen, nachdem Tim Becker einen Schuss von der rechten Angriffsseite mit einer guten Parade zur Ecke klären kann, steht bei der darauffolgenden Standardsituation plötzlich ein Safak Spor Spieler völlig frei und hat keine Probleme den Ball im Tor zu versenken. Nach 15 gespielten Minuten kann erneut Tim Becker glänzen, als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren kann. Danach beruhigte sich die Partie etwas und beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Kurz vor der Halbzeitpause wird die SG nochmals stärker. Gianni Keilbach erkämpft sich in der 38. Minute den Ball in Strafraumnähe und sieht den freistehenden Serdar Alemdar an der Strafraumkante, dieser lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt den Ball lässig ein. Die letzte Aktion in Halbzeit 1 hatte erneut Gianni Keilbach, als er mit einem Lupfer an der Latte scheitert. Die zweite Hälfte begann wie die Erste mit hohem Tempo. In der 58. Minute kommt Sven-Oliver Kumpf im Zweikampf zu spät und sieht die Gelb-Rote Karte. Von da an war die SG weit in die eigene Hälfte gedrängt und versuchte die knappe Führung über die Zeit zu retten. In der 65. Minute kommt endlich Lukas Rotter und tritt direkt mit einem Zuckerpass auf Gianni Keilbach in Aktion. Dieser scheitert aber knapp am heimischen Torhüter. In der 80. Minute gibt es Freistoß für den SC Safak Spor in Strafraumnähe. Die abgefälschte Flanke sorgt für Durcheinander im SG Strafraum und ein Stürmer der Gastgeber kann den Ausgleich erzielen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die SG. In der 89. Minute dann der große Auftritt von Lukas Rotter. Einen Freistoß von Serdar Alemdar verlängert Daniel Rittel so, dass Rotter freistehend nur noch einschieben muss. In der Nachspielzeit tauchen die Gastgeber mit Standards immer wieder gefährlich vor dem Tor von Tim Becker auf, die SG kann jedoch mit vereinten Kräften den nächsten Auswärtssieg perfekt machen.
Gegen einen unangenehmen Gegner bewies die SG erneut tolle Moral und konnte in über 30 Minuten in Unterzahl, dennoch als Sieger vom Platz gehen. An diese Leistung gilt es anzuknüpfen, dann kann es in dieser Saison noch weit nach oben gehen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Julian Obländer – Christian Kretz, Serdar Alemdar (65. Lukas Rotter), Sven-Oliver Kumpf, Caner Yilmaz, Marius Seiferling (53. Salvatore Zignale) – Gianni Keilbach


 



30. 03.18 - Frohe Ostern



30. 03.18 - Die kleine Serie ist beendet!

1.FC Mühlhausen : FC Viktoria Bammental   1 : 4  (1 : 0)
Im Nachholspiel gegen Bammental musste der FC Mühlhausen nach 3 Siegen in Folge, die erste Niederlage im Jahr 2018 hinnehmen. Erneut musste Trainer Sachar Theres seine Mannschaft umstellen, da Aaron Wöhr und Jörn Wetzel verletzungsbedingt ausfielen. Doch auch der übriggebliebene Teil der Mannschaft wehrte sich tapfer gegen den Gast aus Bammental. Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner und bestimmte klar das Geschehen. Schon in der 5. Minute hat Wurm die erste Möglichkeit, die er weit über das Tor von Marius Brenzinger schießt. Kurz danach, bringt ein Ballverlust in der eigenen Hälfte erneut Gefahr, die Julian Frank und M. Brenzinge gerade noch klären können. Nach eine Angriff über den schnellen Wurm und dessen Hereingabe, die von Lutz für Klein aufgelegt wird, ist Brenzinger zur Stelle und hält. In der 15. Minute die 1. nennenswerte Chance für unsere Elf. Nach einem Zuspiel schießt Sven Scheurer genau auf Torhüter Hickel, der den Ball zur Ecke lenkt, die nichts einbringt. Dann ist es wieder ein Angriff der Gäste über die rechte Seite, doch die Hereingabe geht im Strafraum an Freund und Feind vorbei und wird dann endgültig abgewehrt (18.) Beim Gegenangriff kommt Bammentals Hickel etwas schneller an den Ball als S. Scheurer. Etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt kam doch die Führung für die Heimelf in der 20. Minute durch Sven Scheurer, der sich am Strafraumrand gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und einschiebt. 3 Minute später prüft Alexeander Kerber Torhüter Hickel, der weit vor seinem Tor steht, mit einer Bogenlampe von der Mittellinie aus, doch Hickel eilt rechtzeitig nach hinten und kann wenn auch mit Mühe abwehren. Schreck in der 28. Minute, nach einem Angriff der Gäste, den Julian Frank vereitelt, fällt dieser unglücklich auf die Schulter und muss ausgewechselt werden. Wieder muss Trainer Theres umstellen In der 43. Minute läuft Klein allein auf das FCM-Tor zu, vertändelt aber etwas., sodass Cedric Blank klären kann. So geht es mit der knappen Führung des heimeischen FC in der Pause. In der 2. Hälfte erhöht Bammental gleich den Druck. In der52. Minute  kommt Kramer, nach Zuspiel von Wurm frei zum Schuss, aber Brenzinger wehrt mit dem Fuß ab. Unmittelbar dann wird ein Abschlag von Torhüter Brenzinger in Höhe der Mittellinie abgefangen, Bechtel legt sich den Ball per Kopf selbst vor, überläuft die Hintermannschaft des FCM und erzielt den Ausgleich (52.).Einen Freistoß von Lutz von der linken Seite nimmt Klein direkt, trifft aber Daniel Becker, der kurz danach, ebenfalls verletzungsbedingt, ausgewechselt werden muss(56.) 2 Minuten später hatten die Fans des FC Bammental schon den Torschrei auf den Lippen, als Welz aus kurzer Entfernung  eine starke Flanke von Wurm am Tor vorbei köpft. Nach einem Angriff der Heimelf, der am gegnerischen Strafraum beendet wird als Furkan Atsay ausrutscht, schickt Berzel den schnellen Welz steil, dieser profitiert davon dass auch Verteidiger  Neidig an der Mittellinie ausrutscht und seine Hereingabe  verwandelt Kramer zum 1 : 2. Nur 2 Minute danach die Entscheidung. Wieder wird ein Angriff kurz vor dem Strafraum abgefangen und Welz steil geschickt, der allen davon läuft, Torhüter Brenzinger umkurvt und einschießt. Trotz des Rückstands lässt sich unsere Elf nicht hängen und versucht den Anschluss zu erzielen. Ein weiter Ball von Blank verpasst Christian Schneider in der Mitte nur knapp (80.). 4 Minuten danach wird ein Kopfball von S. Scheurer, nach Flanke von Blank, zur Ecke abgewehrt. Aus dieser Ecke entwickelt sich ein Konterangriff der Gäste. Der schnelle Welz läuft ab der Mittellinien allen davon, Furkan Aktas und Lukas Neidig setzen nach. Welz kommt kurz vor dem Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Jones, der die Partie gut im Griff hat, zeigt Furkan die rote Karte weil er ihn als letzten Mann gesehen hatte. Eine harte aber vertretbarer Entscheidung. 3 Minuten vor dem Ende erzielt Klein dann noch das 1 : 4 für die Gäste. Somit stand die 1 Punktspielniederlage im Jahr 2018 fest. Trotzdem lassen wir den Kopf nicht hängen, der Gegner wa an diesem Abend einfach die bessere Mannschaft und unsere Elf hat sich so gut wie möglich verkauft. Wir wünschen allen Verletzten gute und schnelle Genesung und hoffen, dass sie bald wieder der Mannschaft zur Verfügung stehen.
Mannschaftsaufstellung:Brenzinger, J.Frank (29. Schneider), Neidig, Blank, Atsay, St.Kretz, Becker (57.Sauer),N.Frank, Kerber, Aktas,S.Scheurer
Weiter im Aufgebot: Fehringer ETW, Theres


 



26. 03.18 - Wieder ein erfolgreiches Wochenende!

  1. FC Mühlhausen : Türkspor Mannheim    2 : 0     (0 : 0)
    Ein temporeiches und spannendes Spiel sahen die zahlreichen Zuschauer in Mühlhausen mit einem glücklichen Ende für die Heimelf. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten, die zunächst alle vergeben wurden. Los ging es in der 11. Minute, als Alexander Kerber den Ball zu Steffen Kretz spielt, der schickt Jörn Wetzel steil aber dessen Hereingabe wird vor Furkan Aktas abgefangen. Die folgende Ecke brachte nichts ein. Nur 3 Minuten später kann Furkan Atsay die weite Flanke von Erdogan gerade noch vor Bakis zum Eckball köpfen. Dieser kommt gefährlich herein, doch Aaron Wöhr kann den Ball am langen Pfosten wegköpfen und den nachfolgenden Kopfball fischt Marius Brenzinger weg. Zwischen der 20. und 22. Minute hätten beide Mannschaften in Führung gehen können. Zunächst startet der Gast, nach einem Freistoß von A. Kerber, der in der Mauer landet, einen gefährlichen Konterangriff. Dieser wird von F. Atsay beendet, der sofort den Gegenangriff über Sven Scheurer einleitete, aber dessen Herreingabe springt Jörn Wetzel etwas zu weit vom Fuß. Sofort spielt Mannheim den Ball weit nach vorne, O. Yildirim nimmt den Ball an der Strafraumgrenze herrlich an un lupft den Ball über Brenze hinweg, zum Glück landet der Ball auf der Latte und springt von dort ins aus. Nach einem Freistoß verfehlt Azad mit seiner Direktabnahme das FC-Tor. In der 37. setzt sich Erdogan gegen Julian Frank durch, wird aber noch entscheidend von Lukas Neidig gestört, sodass Brenze klären kann. Dann ist wieder die Heimelf an der Reihe. Angriff des Gastes wird mit Glück und Geschick abgewehrt, F.Atsay spielt steil auf S.Scheurer, dieser wird im Strafraum abgedrängt, J.Wetzel setzt nach, doch sein Schuss wird abgeblockt. Kurz vor der Pause verfehlt O. Yildirim nachdem er sich gegen L.Neidig und Brenze durchgesetzt hat, knapp das FC-Gehäuse. So geht es torlos in die Pause. In der 2. Hälfte versucht sich Sentürk mit einem Weitschuss, der sich zum Glück erst hinter unserem Tor absenkt (48.). In der 62. Minute die erste starke Offensivaktion unserer Elf in Halbzeit 2. A.Kerber schlägt einen weiten Ball auf F.Aktas, doch dessen Kopfball landet am Aluminium. 4 Minuten danach war es F.Yildirim der aus 8 Metern nach herrlichem Zuspiel an Torhüter Brenzinger scheitert. In Minute 79 schickt L. Neidig J. Wetzel auf die Reise, dieser setzt sich durch, findet aber in der Mitte keinen Mitspieler und schießt, aber am Tor vorbei. Nach einem Steilpass von St.Kretz auf Christian Schneider rechnen die FC-Fans mit der Führung, doch der Gästetorhüter kann abwehren. Unmittelbar danach eine gefährliche Aktion auf der Gegenseite, als Brenzinger einen Schuss gerade noch abwehren kann und Cedric Blank dann den Ball aus der Gefahrenzone schlägt. 5 Minute vor dem Ende wird J. Wetzel auf der linken Seite angespielt, er schaut und jagt den Ball zur doch überraschenden Führung ins lange Eck. Kurz danach fordern die Fans von Türkspor einen Strafstoß als Sentürk und Torhüter Brenzinger beim Kampf um den Ball im Strafraum zu Fall kommen. Der sicher leitende Schiedsrichter Dickermann sah jedoch kein elfmeterwürdiges Foul und ließt weiter spielen. Nach einem Abschlag von Brenzinger den St. Kretz auf Schneider weiter leitet, schießt dieser über das Tor. Leider hat er den mitgelaufenen J. Wetzel übersehen, der etwas besser zum Tor stand. Der Gast machte nun auf und wurde klassisch ausgekontert. Ein Angriff wurde abgewehrt, J. Wetzel kommt  an der Mittellinie an den Ball, überlief 2 Gegner und seine Hereingabe drückte C. Schneider zum 2 : 0 ins Netz. Der Sieg war doch etwas glücklich. Wieder einmal bewährt sich eine alte Fußballerweisheit: " Wer so viele gute Gelegenheit liegen lässt, verliert am Ende am Ende das Spiel". Die FC-Fans freuten sich, dass der Mannschaft die Revanche für die Vorspielniederlage gelungen war. Mit 3 Siegen in Folge war es ein optimaler Start ins Jahr 2018. So kann es weiter gehen.


Mannschaftsaufstellung: Brenzinger, J.Frank, Atsay, Wöhr (44.N.Frank), Neidig, Becker, Aktas, Kerber (72.Blank), Kretz, S.Scheurer (82. Schneider), Wetzel.
Weiter im Aufgebot: T.Becker ETW
Vorschau
Gründonnerstag, 29.03.2018 - 19.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : FC Viktoria Bammental
Bereits am heutigen Donnerstag empfängt unsere Mannschaft im Nachholspiel den Tabellendritten Bammental. In der RNZ gehörte dem Gegner die Schlagzeile am vergangen Spieltag, "Der FC Bammental kämpft sich nach oben". Auch dieses Spiel wird wieder eine herausfordernde Aufgabe für unsere Jungs. Es gilt den guten Lauf mitzunehmen und dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen. Die Spiele gegen Bammental waren immer sehr interessant und dies wird sicher auch an diesem Abend so sein. Freuen wir uns auf ein spannendes und temporeiches Spiel mit einem hoffentlich guten Ende für unsere Mannschaft.


Spielgemeinschaft
VfB Schönau – SG Mühlhausen/Rettigheim                      2:3          (1 : 0)
SG dreht Spiel in Schönau
Am vergangenen Sonntag trat die SG die weite Reise in den Odenwald an, um das Spiel gegen den dort ansässigen VfB Schönau zu bestreiten. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte und einem schlechten Start in Halbzeit zwei, bewies die SG tolle Moral und drehte das Spiel noch. In der Schlussphase hielt Torhüter Nils Fehringer mit tollen Paraden den Sieg fest.
In einer ereignisarmen Anfangsphase waren die Gastgeber zunächst das bessere Team. Folgerichtig gingen sie in der 18. Minute nach einer tollen Kombination in Führung. Kurz darauf können Nils Fehringer und Florian Klotz, einen perfekt getimten langen Ball aus dem Mittelfeld,  mit vereinten Kräften klären (26.). Ab der 30. Minute wird die SG etwas stärker und kann sich auch einige Chancen herausspielen. Zunächst hat Luca Sauer zweimal die Chance den Ausgleich zu erzielen, setzt seine Abschlüsse aber jeweils zu hoch an (33. Und 39.). Die beste Ausgleichchance hatte allerdings Johannes Vogel in der 44. Minute. Nachdem einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr lässt er noch den Torhüter aussteigen und hätte den Ball nur noch reinschieben müssen, in letzter Sekunde kann aber ein Verteidiger auf der Linie klären. In der zweiten Halbzeit kam der VfB Schönau besser aus der Kabine und erzielt durch einen Konter die 2:0 Führung (48.). In der 54. Minute kann Nils Fehringer die Entscheidung des Spiels verhindern, als er einen Alleingang pariert. Diese Aktion war wie eine Initialzündung für die SG, die auf einmal ein oder zwei Gänge nach oben schaltete. In der 60. Minute erzielt Serdar Alemdar mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 22 Metern den Anschlusstreffer. Die SG machte weiter Druck. In der 69. Minute flankt Sven-Oliver Kumpf nach einem kurz ausgeführten Freistoß butterweich in den Strafraum, so dass Julian Obländer r noch den Schädel hinhalten muss, um mittlerweile verdienten Ausgleich zu erzielen. Wer jetzt dachte die SG gibt sich mit dem Unentschieden zufrieden, hatte sich gewaltig geschnitten, denn die Mannschaft von Konrad Rachel und Christian Kretz spielte weiter munter nach vorne. Luca Sauer hatte in der 74. Minute erneut die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen, er kommt aber, nach Zuspiel von Johannes Vogel einen Tick zu spät. In der 80. Minute setzt sich Lukas Rotter im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch und bedient Sven-Oliver Kumpf mustergültig, damit dieser nur noch den Fuß hinhalten muss, um den Führungstreffer zu erzielen. In der Schlussphase schlägt die große Stunde von Torhüter Nils Fehringer. Die SG, in Unterzahl agierend nachdem Johannes Vogel die Ampelkarte gesehen hatte (83.), war weit in die eigene Spielhälfte zurückgezogen und versuchte die Führung über die Zeit zu retten. Zunächst fischt er einen Freistoß aus dem Winkel (86.), anschließend kann er einen abgefälschten Schuss mit einer starken Parade zur Ecke abwehren.
Dank toller Moral kann die SG ein verloren geglaubtes Spiel noch drehen und ging letztendlich als verdienter Sieger vom Platz. Diese Moral gilt es nun zu konservieren, denn an Ostern erwartet die SG zwei heiße Spiele. Zunächst geht es am Gründonnerstag zum SC Safak Spor Walldorf (Anpfiff: 20:30 Uhr) und am Ostermontag ist der Tabellenführer TSV Handschusheim zu Gast in Mühlhausen (15:00 Uhr).
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Christian Hotz (20. Caner Yilmaz), Florian Klotz, Julian Obländer – Christian Kretz (65. Dino Franke), Serdar Alemdar, Luca Sauer, Sven-Oliver Kumpf, Salvatore Zignale (60. Lukas Rotter/85. John Berger) – Johannes Vogel
Weiter im Kader: Florian Neidig, Brian Lynott
Vorschau
Gründonnerstag,29.03.2018-20.30 Uhr  Walldorf Safak Spor : SG Mühlhausen/Rettigheim  II
Auch unsere SG muss am Donnerstagabend wieder antreten. Nachdem Erfolg in Schönau folgt das nächste Auswärtsspiel. Vielleicht gelingt unserer SG auch dort ein Sieg damit sie aus diesem Spiel gestärkt an die nächste Aufgabe am Ostermontag gegen den Tabellenführer gehen können.


Ostermontag, 02.04.2018-15.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim II  :  TSV Handschuhsheim
Am Ostermontag kommt nun der Spitzenreiter der Kreisklasse B nach Mühlhausen. Erneut wartet eine Mammutaufgabe auf unsere SG.  Mit den Erfolgen der letzten 2 Wochen, mit der guten Moral, der richtigen Einstellung und mit hoffentlich großer Fan-Unterstützung sollten unsere Jungs dem Gegner entscheidend Paroli bieten können.


 


 


 



21. 03.18 - Vorschau auf den kommenden Sonntag

Sonntag, 25.03.2018 - 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : Türkspor Mannheim
Am Sonntag kommt die Mannschaft von Türkspor Mannheim nach Mühlhausen. Viele werden sich noch an den Pokalerfolg zuhause aber auch an die unnötige Niederlage in der Liga in Mannheim erinnern. Die Mannschaft von Türkspor Mannheim hat sicher einige Fußballexperten überrascht. So wird dieses Spiel sicher kein Selbstläufer. Man muss wieder hochkonzentriert an diese Aufgabe herangehen. Nach den 2 Auswärtssiegen wollen die Fans jetzt auch einen Heimsieg gegen den Tabellensiebten sehen. Die Mannschaft wird sicher die Niederlage in Mannheim am Sonntag wettmachen wollen. Mit mehr Fan-Unterstützung, bei hoffentlich besserem Wetter, sollte dies auch gelingen. Freuen wir uns auf das erste Heimspiel der Rückrunde in diesem Jahr.


Spielgemeinschaft
Sonntag, 25.03.2018 - 15.00 Uhr  VFB Schönau : SG Mühlhausen/Rettigheim II
Nachdem das Spiel gegen den Tabellenführer Handschuhsheim am vergangenen Sonntag witterungsbedingt abgesetzt wurde, muss unsere SG am kommenden Sonntag zum VfB Schönau. Der Gegner rangiert mit nur einem Punkt mehr in der Tabelle einen Platz vor unserer SG. Das heißt, dass wir mit einem Sieg Schönau überholen können. Das wird sicher ein interessantes Spiel und unsere SG wird sicher alles geben um nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren.






19. 03.18 - ├ľffnungszeiten des Filigran Restaurant an Ostern

Karfreitag ab 12.00 Uhr: Mit einem Angebot an verschiedene Fischkreationen


Ostersonntag & Ostermontag Durchgehend ab 12.00 Uhr geöffnet.


Wir bieten u.a. ein spezielles Ostermenü für Sie an.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Ihr Filigran Restaurant.



18. 03.18 - Landesliga: Es war spannend bis zum Schluss! SG-Spiel gegen Spitzenreiter f├Ąllt aus!

Spannend bis zum Schluss!
VfL Kurpfalz MA-Neckarau : 1.FC Mühlhausen      1 : 2  (1 : 1)
Es war das erwartet schwere Spiel.  Nur wenige FC-Fans hatten, bei dem kalten Wetter und vor allem dem ekligen Wind, den weiten Wege nach Neckarau auf sich genommen. Und trotzdem waren wir gegenüber den heimischen Fans in Überzahl. Das Spiel war spannend bis zum Schluss, hätte aber gar nicht so kommen müssen. In den ersten 20 Minuten legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute konnte Neckaraus Torhüter Polak einen Freistoß von Steffen Kretz, den er aufs Tor gezogen hatte, gerade noch vor unseren Stürmern zur Ecke abwehren, die dann nichts einbrachte. 3 Minuten später setzt Aaron Wöhr den schnellen Jörn Wetzel in Szene. Der dringt in den Strafraum ein, seine Hereingabe faustet Polak aus dem Strafraum. Den Gegenangriff fängt Furkan Aktas ab, schickt Sven Scheurer steil und dieser überläuft seinen Gegenspieler und schießt unhaltbar für Polak zur Gästeführung ein. In der 8. Minute ein gefährlicher Eckball der Heimelf, doch "Brenze" Marius Brenzinger, ist da und wehrt ab. Und wieder nur kurz danach spielt Furkan Aktas steil, diesmal auf Jörn Wetzel, der rechts außen durchläuft und scharf nach innen gibt. Von hinten rauscht Jonathan Imhof heran, schießt aber den Ball über das Tor. Das hätte das 0 : 2 sein können, wenn nicht müssen. 25 Minuten waren gespielt als Daniel Becker einen gegnerischen Angriff in Höhe der Mittellinie abfängt, ein paar Meter mit dem Ball läuft und dann rechts hinaus auf Sven Scheurer spielt. Leider war dieser Pass etwas zu weit, Sven kann ihn zwar erreichen aber seine Hereingabe wird dann geblockt. Plötzlich lief das Spiel unserer Jungs nicht mehr so richtig. Ungenaue Zuspiele und schnelle Ballverluste brachten den Gegner ins Spiel.  Zunächst wurde ein Freistoß von Held von der Mauer gerade noch zur Ecke abgelenkt. Kurz darauf entwickelte sich nach einem Freistoß für unseren FC, der etwas unglücklich ausgeführt wurde, ein Gegenangriff der Heimelf und Neckaraus Engel lief alleine auf unser Tor zu, kommt aber an Brenze nicht vorbei. Puh, das war Glück. Das Spiel wogte nun hin und her. So konnte ein Neckarauer Verteidiger gerade noch vor Jörn Wetzel und Steffen Kretz, nach einem Steilpass auf Sven Scheurer dessen Hereingabe, klären (31.).6 Minuten später blieb Polak zweimal Sieger gegen Jörn Wetzel, der zunächst seinen Schuss und auch den folgenden Nachschuss zur Ecke abwehrte. In der 39. Minute fällt Engel der Ball nach einem Freistoß vor die Füße, der zieht sofort ab, doch auch sein Schuss wird zur Ecke abgewehrt. Diese kam gefährlich herein, aber Verteidiger Blumhardt kommt zum Glück nicht richtig hinter den Ball, sodass dieser über das Tor fliegt. Überraschend war dann doch der Ausgleich nur 1 Minute danach. Ein Ballverlust unsererseits nutzte Engel mit einem schönen Schuss aus 16 Metern, Marius kommt noch heran, aber der Ball rutscht ihm zum Ausgleich in die Maschen. Kurz vor der Pause bewahrt Brenze seine Blau-Gelben vor dem Führungstreffer der Heimelf, als er einen Schuss von Müller aus spitzem Winkel abwehren kann. In der 2. Hälfte nahm unsere Mannschaft wieder das Heft in die Hand, musste sich aber auch immer gefährlicher Angriffe des Gegners erwehren. In der 56. Minute verfehlte ein Schuss von Daniel Becker nur knapp den Winkel des gegnerischen Tores. In der 71. Minute Jubel für den FCM. Steffen Kretz spielt auf Daniel Becker, der spielt hinaus auf Sven Scheurer. Sven überläuft erneut seinen Gegner, legt sich den Ball etwas zu weit vor, kommt aber trotzdem noch vor Gästetorhüter Polak an den Ball und erzielt die erneute Führung. Der VfL scheitert 3 Minuten später mit einem Freistoß von Okur, der über das Dreieck rauscht, nur ganz knapp. Auf der anderen Seite hat Sven Pech, nachdem er alle Gegner einschließlich Torhüter überläuft und den Ball mit links aufs Tor zieht, aber genau das Knie des mitgelaufenen Verteidigers trifft (83.) Der VfL versuchte zwar weiterhin mit aller Macht den Ausgleich, der jedoch nicht mehr gelingt. So war es mit 2 Auswärtssiegen ein optimaler Start in das Rückrundenjahr 2018. So kann es weitergehen.
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, M.Amallah, J.Frank, A.Wöhr, F.Atsay, F.Aktas (68.S.Rohm), D.Becker, St.Kretz, J.Imhof (61.A.Kerber), S.Scheurer (84.C.Schneider), J. Wetzel (77.L.Neidig).
Weiter im Aufgebot: N.Fehringer ETW


 



14. 03.18 - Trauer um Anton Nagl

Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. trauert um Herrn Anton Nagl, der am Montag im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Herr Anton Nagl war Gründungsvater, viele Jahre 1. Vorsitzender und Ehrenpräsident des
Vereins "Anpfiff ins Leben". Getragen von der Idee "Kinder sind unsere Zukunft" entwickelte Herr Nagl die vorbildliche Idee einer ganzheitlichen Nachwuchsförderung, die die Felder Sport, Schule, Beruf
und Soziales beinhaltete. Mit viel Idealismus, Schaffenskraft und einer besonderen Liebe zu jungen Menschen baute er diese Nachwuchsförderung mit Unterstützung der Dietmar-Hopp-Stiftung aus. Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. ist dankbar, dass wir diese Idee auf unseren Verein übertragen und dabei von Herrn Anton Nagl sehr unterstützt wurden. Schließlich mündete diese Zusammenarbeit in einer Kooperation mit dem Verein "Anpfiff ins Leben", für die die Vorstandschaft, die Jugendabteilung und
der gesamte Verein sehr dankbar sind. Herrn Anton Nagl werden wir als Förderer und sehr guten Freund sehr vermissen. Seine Idee und Philophisie wird im Geiste weiter leben und vielen jungen Menschen auch in unserem Verein sehr von Vorteil im Leben sein. Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. verneigt sich vor seinem großen Lebenswerk und einer sehr großen Persönlichkeit. Seiner Familie gilt unsere herzliche Anteilnahme.



12. 03.18 - Erfolgreicher Sonntag f├╝r beide Mannschaften

Erfolgreicher Start in die weitere Rückrunde
SV Rohrbach/Sinsheim : 1. FC Mühlhausen  0 : 4    (0 : 2)
Unser 1. FC Mühlhausen startet mit einem ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten, erfolgreich in die weitere Rückrunde der Landesliga. Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen, hätte der Gastgeber seine einzige Großchance in der ersten Hälfte genutzt. Doch unsere Elf war klar überlegen und gewann daher auch in dieser Höhe verdient.
Zum Spiel: In der 9. Minute fängt Furkan Aktas einen Angriff am eigenen Strafraum ab, spielt zu Steffen Kretz, der mit einem Steilpass Jörn Wetzel auf die Reise schickt. Dieser setzt sich schön durch, doch sein Abschluss missglückt, was sicher auch auf den sehr holprigen Platz zurück zu führen ist.  2 Minuten später verpasst Mohamed Amallah einen Freistoß von Steffen im ganz knapp. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, taucht Rohrbachs Dowalil völlig frei vor Marius Brenzinger auf, der verkürzt jedoch geschickt den Winkel und wehrt den Ball ab (22.). Der Gegenangriff endet dann mit einem Eckball, den Steffen Kretz direkt verwandelt und damit die Führung erzielt. Nur 3 Minuten später scheitert Sven Scheurer, nach einem schönen Spielzug über Wetzel und Kretz am gegnerischen Torhüter, holt sich aber den Ball wieder zurück und lupft ihn über den Torhüter aber auch über das Tor. Dies war der Anfang einer Reihe von guten Möglichkeiten, bei denen Sven leider nicht das Glück auf seiner Seite hatte. In der 33. Minute lenkt der Torhüter der Heimelf einen sehr guten Freistoß von Steffen mit einer Glanzparade noch an die Latte, den zurückspringenden Ball schiebt Sven aber vorbei. Das hatte eigentlich schon das 2. Tor sein müssen. 5 Minuten danach folgt wieder ein schöner Spielzug über über Steffen und Jörn zu Sven, doch der findet wiederum im Torhüter seinen Meister. Unmittelbar danach wird der Gegenangriff an der Mittellinie abgefangen und steil auf Jörn Wetzel gespielt. Dieser schaltet den Turbo ein, überläuft den Gegner, lässt auch Torhüter Scholl keine Chance und erzielt das 0 : 2. Wie aus dem bisherigen Bericht zu erkennen ist, hatte die Heimelf in der ganzen 1. Halbzeit nur die eine große Chance in der 22. Minute. Sie 2. Hälfte gestaltete sich ähnlich. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Rohrbach. Es dauerte bis zur  59. Minute ehe es wieder im gegnerischen Kasten rappelte. Eine weite Flanke von Furkan Atsay nimmt Aaron Wöhr direkt und jagt den Ball zum 0 : 3 unter die Latte. In der 65. Minute hätte die Heimelf eigentlich den Anschlusstreffer erzielen müssen, doch Ohlhauser kann die Hereingabe von Hack nicht verwerten und schießt aus 6 Metern vorbei. Eine Viertelstunde vor Ende schickt Steffen den schnellen Sven Scheurer, dieser kommt im Strafraum etwas zum straucheln, kann dadurch den Ball nicht kontrollieren, Torhüter Scholl will seinem Verteidiger helfen, doch bevor er den Ball aufnehmen kann spitzelt ihn Furkan Aktas zum 0 : 4 ins Netz. In der 80. Minute hätte Steffen Kretz beinahe zum 2. Mal einen Eckball direkt verwandelt, doch dieses Mail verhinderte die Latte den Einschlag. So blieb es beim verdienten Auswärtserfolg gegen eine doch sehr schwache Mannschaft.
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, F.Atsay (63.S.Rohm), J.Frank, M.Amallah, A.Wöhr, D.Becker (63.A.Kerber), St.Kretz, J.Imhof (68.L.Neidig), F.Aktas, J.Wetzel (69.C.Schneider), S.Scheurer
Weiter im Aufgebot: N.Fehringer ETW
Vorschau Samstag, 17.03.2018 - 17.00 Uhr VfL Kurpfalz Neckarau : 1. FC Mühlhausen
Bereits am Samstagnachmittag muss unsere Mannschaft in Neckarau antreten. Der VfL, der mit 11 Punkten auf Platz 12 rangiert, braucht dringend Punkte um sich von den abstiegsgefährdeten Plätzen weiter zu entfernen. Am vergangenen Spieltag musste sich der Gegner nur knapp dem Spitzenreiter eschlagen geben. Somit wartet auf unsere Jungs wieder eine schwere Aufgabe, die aber durchaus bewältigt werden kann. Mit der Unterstützung der treuen FC-Fans sollte dies auch gelingen.


Spielgemeinschaft
FC Frauenweiler – SG Mühlhause/Rettigheim                                2:3  ( 0  1)
Last-Minute Sieg für die SG
Beim Auswärtsspiel in Frauenweiler konnte die SG den ersten Dreier im Jahr 2018 einfahren. Bei bestem Fußballwetter erzielte Gianni Keilbach in der Nachspielzeit den verdienten Siegtreffer.
Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und drängten die SG weit in die eigene Hälfte. Torhüter Tim Becker war es zu verdanken, dass man nicht schon früh in Rückstand geriet. In der 15. Minute war aber auch er geschlagen, zum Glück für die Gäste, prallte der Ball aber gegen den Pfosten. Ab Minute 20 kam die SG immer besser in die Partie und machte sich daran Torgefahr auszustrahlen. Die erste Duftmarke setzte Gianni Keilbach mit einem Schuss aus halblinker Position, der allerdings drüber geht (22.). In der 30. Minute hätte Johannes Vogel die Führung erzielen müssen, er scheitert aber aus kurzer Distanz am Torhüter. Besser machte es Luca Sauer kurz vor der Halbzeit, als er glänzend von Johannes Vogel bedient, mit der Picke den Ball kurzen Eck versenkt (42.). In der Schlussminute der ersten Hälfte hätte Christian Kretz beinahe noch die Führung ausbauen können, seine Kopfballverlängerung eines Freistoßes landet aber am Pfosten. Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber erneut besser aus der Kabine und erzielten prompt mit der ersten Offensivaktion den Ausgleich (46.). Auf der rechten Angriffsseite wird ein Stürmer aus Frauenweiler freigespielt und dessen flache Hereingabe wird am langen Pfosten verwertet. Die SG ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter munter nach Vorne. In der 58. Minute scheitert Johannes Vogel erneut aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Torhüter. Nach einer abgewehrten Ecke besorgt Daniel Rittel mit einem Traumtor aus 20 Metern für die mittlerweile verdiente Führung. Kurz darauf setzt Daniel Rittel, der eigentlich in der Viererkette beheimatet ist, die gegnerische Abwehr erneut unter Druck und kann nur regelwidrig gestoppt werden. Wie schon in der Vorwoche beim Spiel gegen Bammental verzichtet der Schiedsrichter auf einen Platzverweis für den Übeltäter (74.). In der 77. Minute kommt Frauenweiler nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld wieder zum Ausgleich. In der Schlussphase wirft die SG nochmals alles in die Waagschale, um doch noch den Siegtreffer zu kommen. Es dauert aber bis in die allerletzte Minute bis Gianni Keilbach, nachdem Daniel Rittel, Nikolai Frank und Marius Seiferling im gegnerischen Strafraum Billard gespielt hatten, an den Ball gelangt und den erlösenden Siegtreffer mit einem satten Linkschuss erzielt. Vom Anspiel weg, schlägt Frauenweiler einen langen Ball in den Strafraum der SG, nach einem verlorenen Kopfballduell muss Dino Franke für den bereits geschlagenen Tim Becker kurz vor der Linie retten und kann somit den Auswärtssieg sichern.
Nach dem verlorenen Spiel zum Rückrundenauftakt zeigte die Mannschaft von Konrad Rachel und Christian Kretz tolle Moral und gewann verdient in Frauenweiler. In der nächsten Woche gastiert der Tabellenführer TSV Handschuhsheim (Spielbeginn: 12:45 Uhr) in Mühlhausen. Hier muss die SG wieder alles geben, um Punkte einfahren zu können. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Brian Lynott – Christian Kretz, Serdar Alemdar (40. Nikolai Frank), Luca Sauer, Johannes Vogel (83. Julian Obländer), Salvatore Zignale (65. Marius Seiferling) – Gianni Keilbach
ETW: Florian Neidig
Vorschau
Sonntag, 18.03.2018 - 12.45 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim II : TSV Handschuhsheim
Am kommenden Sonntag kommt nun der Spitzenreiter aus Handschuhsheim nach Mühlhausen. Da braucht es wieder eine sehr starke Leistung um die Punkte zu behalten. Unsere SG wird alles in die Waagschale werfen um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Zu diesem sicher sehr interessanten Spiel brauchen die Jungs unserer SG auch tatkräftige Unterstützung der Fans.



08. 03.18 - 1. FC f├Ąhrt zum Tabellenletzten SV Sinsheim/Rohrbach, SG zum FC Frauenweiler

Sonntag, 11.03.2018 - 15.00 Uhr SV Rohrbach/Sinsheim : 1. FC Mühlhausen
Leider musste  unser Heimspiel gegen Bammental am vergangenen Samstat ausfallen. Somit starten wir am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel in die weitere Rückrund. Der Gegner, der in dieser Saison noch kein Spiel gewonnen hat, steht mit nur 4 Punkten am Tabellenende. Doch  der SV, der oftmals bei seinen Spielen, die er verloren hat, gute Kritiken bekam, darf nicht unterschätzt werden. Trotzdem wäre alles andere als ein Sieg doch eine Enttäuschung für die Fans. Mit der hoffentlich wieder zahlreichen Unterstützung der FC-Fans sollten unsere Jungs positiv in die Punkterunde 2018 starten.


Spielgemeinschaft
Sonntag, 11.03.2018 - 15.00 Uhr FC Frauenweiler : SG Mühlhausen/Rettigheim
Auch unsere SG muss am Sonntag antreten. Der Gegner Frauenweiler steht mit einem Punkt mehr in der Tabelle einen Platz vor unserer SG. Mit einem Auswärtssieg kann der Gegner überholt werden. Nachdem der Start, mit der Niederlage gegen Bammental, nicht optimal verlief, will unsere SG, die verlorenen Punkte in Frauenweiler holen. Die Aufgabe wird bestimmt nicht einfach, kann aber durchaus gelöst werden. Die Trainer Christian Kretz und Konrad Rachel werden sicher erkannt haben, wo die Hebel anzusetzen sind. Auch die SG freut sich über Unterstützung ihrer Fans.



05. 03.18 - SG startet mit Niederlage! Spiel der Landesligamannschaft fiel aus.

SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Bammental 2                   0:3    (0 : 1)
SG verliert zum Rückrundenauftakt
Am vergangenen Sonntag war der FC Bammental zu Gast in Mühlhausen. Da das Spiel der Landesliga Mannschaften am Vortag ausgefallen war konnten beide Trainer aus dem vollen Schöpfen und es entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit dem besseren Ende für die Gäste.
Von Spielbeginn weg übernahm der FC Bammental die Initiative. Dennoch hielt die heimische SG gut dagegen und hatte in der Anfangsphase auch die besseren Tormöglichkeiten. In der 15. Minute konnte Gianni Keilbach, dem weit vor seinem Tor agierenden Gästetorhüter den Ball abluchsen und wird anschließend von diesem gefoult. Hierbei hatten die Gäste Glück, dass der Schiedsrichter es bei einer Verwarnung beließ. Den anschließenden Freistoß verpasst Christian Kretz knapp. Kurz darauf dringt Sven-Oliver Kumpf in den Strafraum ein, er kann aber in höchster Not gebremst werden. Auch Bammental konnte in der ersten Halbzeit Akzente setzen. Zunächst wird ein Stürmer auf der rechten Angriffsseite gut freigespielt, aber dessen flache Hereingabe verpassen seine Mitspieler im Strafraum (25.). Danach geht eine Direktabnahme nach einem Eckball knapp neben das von Nils Fehringer gehütete Tor (29.). In der 35. Minute hat die SG Pech, als Gianni Keilbach nach guter Einzelaktion von Lucas Neidig, dessen Querpass knapp verpasst. Als alle schon mit einem torlosen Unentschieden zu Halbzeitpause rechneten, gelang den Gästen doch noch der Führungstreffer (42.). Den abgefälschten Nachschuss einer Ecke kann Nils Fehringer nicht mehr entscheidend ablenken. Nach der Pause sorgte Bammental mit einem Doppelschlag in den Minuten 56 und 58 für die Entscheidung. Zunächst setzt sich ein Stürmer im Strafraum gegen zwei Verteidiger durch und kann den herauseilenden Nils Fehringer überwinden. Danach lässt die Hintermannschaft den Stürmern zu viel Platz, so dass diese mit Leichtigkeit einen weiteren Treffer erzielen können. Die Partie war gelaufen und Bammental konzentrierte sich darauf den Spielstand zu halten. In der Schlussphase hatte Christian Schneider mehrfach die Möglichkeit zumindest noch den Ehrentreffer zu erzielen, aber seine guten Versuche gingen entweder knapp am Tor vorbei oder der Torhüter reagierte glänzend.
Gegen dominante Gäste konnte die SG lange gut mithalten, musste sich am Ende jedoch verdient geschlagen geben. Somit startet die SG mit einem herben Dämpfer in das Fussballjahr 2018. In der nächsten Woche tritt das Team von Christian Kretz und Konrad Rachel in Frauenweiler an (Anpfiff: 15 Uhr). Hier hat man auch noch etwas aus der Vorrunde gutzumachen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (65. Alexander McPhee), Daniel Rittel, Dino Franke, Julian Obländer – Lucas Neidig, Christian Kretz, Meikel Wölm, Johannes Vogel (40. Christian Schneider), Sven-Oliver Kumpf (75. Luca Sauer) – Gianni Keilbach (70. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Tim Becker, Serdar Alemdar


Das Spiel unserer 1. Mannschaft am Samstag musste leider ausfallen. Der Nachholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.



26. 02.18 - Ab Saison 2018/2019 neuer Trainer f├╝r den 1.FC M├╝hlhausen

1. FC Mühlhausen plant in der kommenden Saison mit Trainer Uli Brecht
-  Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Sachar Theres geht zu Ende
Es ist den Verantwortlichen des 1. FC Mühlhausen nicht leicht gefallen, die Zusammenarbeit mit Trainer Sachar Theres in der kommenden Saison 2018/19 nicht mehr fortzusetzen. Vier Jahre lang hatte dieser Trainer Großes geleistet. Er hat den Mühlhäuser Seniorenkader in der Landesliga etabliert und zu einer festen Größe in dieser anspruchsvollen Liga geformt. Und auch jetzt am kommenden Samstag kann der 1. FC Mühlhausen von einem Mittelfeldplatz gegen den 1. FC Bammental in die Rückrunde starten, um sich sportlich wie tabellarisch weiter zu verbessern.
Gleichwohl wollten aber sowohl der Spielausschuss als auch der verantwortliche Vorstand nach diesem langen Engagement von Sachar Theres mit einer neuen Trainerpersönlichkeit in die kommende Saison starten und damit für Abwechslung und neue Motivation im Spielbetrieb sorgen. Das ist mit der Neuverpflichtung von Uli Brecht unstreitig gelungen. Der dreifache Familienvater und ehemalige Lehrer, der jetzt in der Finanzbrache tätig ist, hatte nach seinem Wirken als Hoffenheimer Jugendtrainer großen Erfolg beim FC Bammental. Dort führte der ausgewiesene Fußballfachmann das Bammentaler Team von der Kreisliga A bis zur Landesliga. Nach Überzeugung der Verantwortlichen des Vereins passt Trainer Uli Brecht perfekt zum jungen Team des 1. FC Mühlhausen und insbesondere zu den Zielen, die sich der Verein für die kommende Zeit gesteckt hat.
Der 1. FC Mühlhausen freut sich- ähnlich wie bei Sachar Theres – auf eine langjährige, kontinuierliche und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Uli Brecht.



19. 02.18 - Bundesfreiwillige/n gesucht!

Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst für die Zeit vom 01.09.2018 – 30. 08.2019
Du machst vielleicht gerade deinen Studien- oder Schulabschluss und weißt noch nicht genau, wie es weitergehen soll? Du möchtest aber gern ein Jahr lang neue Erfahrungen sammeln, hast Interesse am Sport, insbesondere am Fußballsport und interessierst dich für die Jugendarbeit insgesamt?
Dann bist du beim 1. FC Mühlhausen genau richtig!
Der 1. FC Mühlhausen 1927 e.V. versucht seit mehreren Jahren mit seinem Projekt „Gemeinsam sind Wir stark“ die Schülerinnen und Schüler der Kraichgauschule sowie alle Jugendlichen des 1. FC Mühlhausen, egal welche Schule sie besuchen, „Fit für das Leben“ zu machen und sie nicht nur im Sport sondern auch im Lebensumfeld unterstützend zu begleiten. Dazu gehören auch die Schule, die Berufsfindung, der Beruf und das soziale Miteinander.
Das Projekt beinhaltet das Angebot von Fußball-AGs für Mädchen und Jungen, Trainingsbegleitung der Jugendmannschaften im Verein und Förder- und Stützunterricht für alle Schularten sowie Hausaufgabenbetreuung.
Alle Angebote werden von Mitglieder oder Spieler unseres Vereins, die Lehramtsstudenten oder Studenten anderer Fachrichtungen sind, geleitet. Dabei zeigt die Erfahrung mit den bisherigen Angeboten, dass unsere Betreuer wegen der guten Nachfrage gerade im sportlichen Bereich dringend Unterstützung benötigen.
Die Beschäftigung eines Freiwilligen soll daher im Wesentlichen im sportlichen Teil erfolgen. Der/die Freiwillige soll insbesondere im Fördertraining für alle Jugendspieler sowie bei den verschiedenen Fußball AGs begleitend und unterstützend tätig sein.
Darüber hinaus erwarten wir zusätzliche Unterstützung und Begleitung unserer Jugendtrainer und Jugendbetreuer bei ihrer Vereinsarbeit im Trainings- und Spielbetrieb.
Die Einsatzstelle ist in der Zeit vom 01.09.2017 bis 30.08.2018 mit einem Bundesfreiwilligen besetzt. Die Arbeitszeit wird zur Hälfte in unserem Verein und zur anderen Hälfte in der Kraichgauschule Mühlhausen erbracht.

Für die Zeit ab 01.09.2018 suchen wir erneut eine/n Bundesfreiwille/n.


Interessenten bitten wir sich schriftlich zu bewerben bei:
Hans-Josef Hotz, Vorsitzender, Adenauerstr. 11, 69242 Mühlhausen


 


 



19. 02.18 - Weitere Vorbereitungspiele. SG holt 2. Platz beim Hallenturnier

Vorbereitung für die Rückrunde geht weiter:
Nachdem Sieg gegen die SG Horenberg (3 : 1) musste das für Samstag geplante Spiel gegen den FC Zuzenhausen kurzfristig abgesagt werden. Dieses Spiel wird nun am Mittwoch, 21.02.2018 nachgeholt. 
Allerdings findet dieses Spiel in Zuzenhausen statt. Anpfiff ist um 19.00 Uhr


Für den Freitag, 23.02.2018 - 19.00 Uhr ist ein weiteres Vorbereitungsspiel geplant. Gegner ist dabei die Mannschaft von Olympia Kirrlach.
Da jedoch für den Gegner am folgenden Samstag bereits die Verbandsrunde weiter geht, könnte es sein, dass dieses Spiel kurzfristig abgesetzt werden muss. 


Falls dies der Fall ist, werden wir hier kurzfristig informieren.


SG holt 2.Platz beim Auto-Stern Turnier in St. Illgen
Im Vorfeld des Hallenturniers in St. Illgen hatte die SG mit einigen Problemen zu kämpfen, dennoch haben es die Betreuer geschafft, am vergangenen Samstag um 17 Uhr acht hochmotivierte Spieler auf die Platte zu bringen. Nach den ersten 10 Turnierminuten dann haben alle schon mit einer frühen Heimreise gerechnet, doch plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Danach setzte man sich gegen Teils spielerisch überlegene Mannschaften durch und unterlag erst im Finale Eppelheim knapp.

Im ersten Gruppenspiel gegen BW Neckargmünd lag die SG schnell mit 3 Toren im Rückstand und keiner hätte wohl mehr einen Penny auf die klassenhöhere SG gesetzt. Doch in den letzten 2 Spielminuten ging besagter Ruck durch die Mannschaft und Lucas Neidig, sowie Meikel Wölm, mit zwei Treffern, sicherten ihren Farben noch ein Unentschieden.
Im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Waldhilsbach gerieten die Blau-Gelben wieder früh in Rückstand. Durch Treffer Luca Sauer, Lucas Neidig und Dino „John“ Franke wurde die Partie jedoch in beeindruckender Manier gegen den A-Klassen-Vertreter gedreht.
Im Finale um den Gruppensieg traf man auf die Spielgemeinschaft ASV/DJK Eppelheim. In einer umkämpften Partie musste sich die SG mit 0:1 geschlagen geben. Dennoch hatte man sich als Gruppenzweiter fürs Viertelfinale qualifiziert.
Dort traf die SG mit dem SV Aramäer Leimen auf einen Konkurrenten, den man aus dem Ligabetrieb bestens kennt. Gegen die technisch versierte Mannschaft konnten Meikel Wölm und Luca Sauer ihre Farben mit 1:0 und 2:1 in Führung bringen. Den Aramäern gelang jeweils postwendend der Ausgleich. In der Schlussphase brachte Lucas Neidig die SG erneut in Führung und leistete sich danach den Luxus einen Neunmeter zu vergeben. Besser machte es Meikel Wölm der einen weiteren Neunmeter sicher verwandelte.
Im Halbfinale ging es gegen einen weiteren Ligakonkurrenten, dem Gastgeber FC St. Illgen. Nach der frühen Führung durch Salvatore Zignale konnte St. Illgen die Partie drehen. Danach wurde es immer ruppiger, dennoch sorgten Lucas Neidig, Luca Sauer und Brian Lynott für den verdienten Sieg.
Im Finale traf die SG erneut auf den ASV/DJK Eppelheim. Wiederum gingen die Blau-Gelben bereits in der Anfangsphase des Spiels durch Brian Lynott in Führung. Danach konzentrierte sich die SG auf die Defensivarbeit und ließ kaum Chancen zu. Ab Minute 9 verfiel man aber in einen zweiminütigen Tiefschlaf und musste 3 Gegentreffer hinnehmen. Danach brachte Lucas Neidig seinen Mannschaft nochmals ran. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Dabei vergaben Luca Sauer und Lucas Neidig beste Chancen noch zum Ausgleich zu kommen. So blieb es beim 2:3 aus Mühlhäuser Sicht.
Nachdem die SG im Vorfeld einige Urlaubs-, Krankheits- und Verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften hatte, zeigte der „Rest“ ansprechende Leistungen und zog zurecht ins Finale ein. Neben dem erreichten 2.Platz stellte man mit Lucas Neidig ebenfalls den besten Torschützen des Turniers. Ein riesengroßes Dankeschön geht auch an die mitgereisten Fans, die ihr Team lautstark unterstützt haben. (jo)
Im Einsatz waren: Nils Fehringer, Lucas Neidig, Meikel Wölm, Luca Sauer, Brian Lynott, Dino „John“ Franke, Salvatore Zignale, Julian Obländer


Die Partien im Überblick:
SG Mühlhausen/Rettigheim – BW Neckargmünd                           3:3
 SG Mühlhausen/Rettigheim – SV Waldhilsbach                            4:1
SG Mühlhausen/Rettigheim – ASV/DJK Eppelheim                        0:1
SG Mühlhausen/Rettigheim – SV Aramäer Leimen                        4:2
SG Mühlhausen/Rettigheim – FC St. Illgen                                   4:2
SG Mühlhausen/Rettigheim – ASV/DJK Eppelheim                        2:3



 Die erfolgreiche Mannschaft zusammen mit Tim Becker (li.), Tobias Kretz (3.von li.), Thomas Neidig und Pascal Spieß (hinten re.)



12. 02.18 - Schiedsrichter gesucht!

Unser 1. FC Mühlhausen verfügt mit Nikolai Hotz derzeit nur über einen Schiedsrichter. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Landesliga müssen wir mehrere Schiedsrichter stellen. Nici Hotz hat erklärt, dass ihm die Schiedsrichtertätigkeit viel Spaß und Freude bereitet.
Der Badische Fußballverband, Kreis Heidelberg, bietet ab 03.03.2018 wieder Schiedsrichter-Neulingskurse an (siehe nachstehender Bericht).
Mit dem ebenfalls angehängten Flyer kann man sich bei diesem Kurs anmelden. Es wäre schön, wenn sich einige Interessenten melden würden.
Heidelberger Schiris suchen Nachwuchs
An vier Samstagen im März können sich alle Fußballbegeisterten ab 12 Jahren im Fußballkreis Heidelberg zu Schiedsrichtern ausbilden lassen. Nach erfolgreicher Prüfung geht es gleich in die Praxis, betreut und unterstützt von erfahrenen Paten.
Die Schiedsrichter-Ausbildung startet am Samstag, 3. März 2018 um 10 Uhr bei Anpfiff ins Leben in Walldorf. An diesem Tag und den darauffolgenden Samstagen lernen die Teilnehmer nicht nur die Fußballregeln, sondern auch alles Notwendige und Wichtige zum Verhalten auf dem Platz, von der richtigen Ansprache bis hin zur Lösung von Konfliktsituationen.
Auf die Prüfung folgen gleich erste Einsätze bei Jugendspielen. Mit dabei sind dann erfahrene Schiedsrichterkollegen, die als Paten mit Rat und Tat zur Seite stehen und die ersten Schritte begleiten. Bei Lehrabenden und Fortbildungen entwickeln sich alle Schiris gemeinsam stetig weiter und werden auch individuell gefördert.
Warum Schiedsrichter oder Schiedsrichterin werden? Du kannst deine Persönlichkeit entwickeln und stärkst dein Selbstbewusstsein, indem du Verantwortung übernimmst und lernst schwierige Entscheidungen zu treffen. Du bist ein zentraler Bestandteil des Spiels und ermöglichst anderen ihren Sport und ihr Hobby auszuleben. Du lebst den Gedanken des Fair Play vor und bist so auch Vorbild für Spieler, Trainer und Zuschauer. Du bist Teil eines Teams mit dem du eng zusammen arbeitest und wirst gefördert sowie gefordert.
Für Fragen oder die Anmeldung steht der Lehrwart der Schiedsrichtervereinigung Heidelberg, Christopher Funk,  christopher.funk@fussball-hd.de  und der Vorsitzende Hans-Dieter Krieg hansdieter.krieg@fussball-hd.de zur Verfügung.




22. 01.18 - Der Count-Down f├╝r die R├╝ckrunde beginnt am kommenden Montag!

Die Mannschaften des 1. FC Mühlhausen bereiten sich auf die Rückrunde vor
Am Samstag, 03.03.2018 startet unsere Landesligamannschaft in die Rückrunde. Dabei kommt mit dem FC Bammental gleich ein Meisterschaftsfavorit nach Mühlhausen. Für unsere Spielgemeinschaft beginnt die Rückrunde in der Kreisklasse B einen Tag später am Sonntag 04.03.2018. Wieder ist der FC Bammental zu Gast in Mühlhausen allerdings die Reserve, Unsere erste Mannschaft rangiert in der Landesligatabelle auf Rang 10 und unsere Spielgemeinschaft steht in der Tabelle der Kreisklasse auf Platz 9. Beide Mannschaften haben also noch Luft nach oben. Damit dies auch gelingt, beginnt die Vorbereitung mit dem 1. Training am 29.01.2018.
Damit sich die Fans beider Mannschaften nach den ersten Trainingseinheiten einen Überblick über die aktuellen Fitnessstände  verschaffen können haben die Trainer Sachar Theres für die 1. Mannschaft und die Trainer Konrad Rachel und Christian Kretz für die Spielgemeinschaft folgende Vorbereitungsspiele, die alle in Mühlhausen stattfinden, geplant:


1. Mannschaft
Sa. 03.02.2018 - 14.00 Uhr   1. FCM gegen TSV Stettfeld
Di.  06.02.2018 - 19.00 Uhr   1. FCM gegen FC Flehingen
Fr.   09.02.2018 - 19.00 Uhr   1. FCM gegen FC Östringen
Do. 15.02.2018 - 19.00 Uhr   1. FCM gegen SG Horrenberg
Sa. 17.02.2018 - 14.00 Uhr   1. FCM gegen FC Zuzenhausen
Fr. 23.02.2018 - 19.00 Uhr    1. FCM gegen FC Olympia Kirrlach


Spielgemeinschaft
Do. 01.012.2018 - 20.00 Uhr   SG gegen VfR Kronau 2
Sa. 03.02.2018 - 11.30 Uhr     SG gegen SV Zeutern
Di. 13.02.2018 - 20.00 Uhr     SG gegen eigene A-Jugend
Di. 20.02.2018 - 20.00 Uhr     SG gegen TuS Mingolsheim 2
So. 25.02.2018 - 10.30 Uhr    SG gegen TSV Gauangelloch


Die Spieler freuen sich, wenn ihre Fans auch die Vorbereitungsspiele recht zahlreich besuchen.


 



15. 01.18 - Gelungene Winterfeier - Bericht von Rudi Kramer

Rückblick auf ein sportlich und kameradschaftlich erfolgreiches Jubiläumsjahr
Winterfeier des 1. FC Mühlhausen im Bürgerhaus / Rückblick, Ehrungen und bunte Unterhaltung
Mühlhausen – rka – Alle Jahre wieder trifft sich die Fußballerfamilie des 1. FC Mühlhausen zu Beginn des neuen Jahres bei der Winterfeier im Bürgerhaus zum geselligen Beisammensein. Dabei geht es allerdings um mehr: Gilt es doch, Rückschau zu halten auf die gesellschaftlichen und sportlichen Ziele, Dank zu sagen an Aktive, Betreuer und Ehrenamtliche, die Kameradschaft zu pflegen und sich zu neuen Zielen aufzumachen. Musikalisch begrüßt wurden die Besucher durch den Sängerbundchor „New Generation“ unter der Leitung von Konrad Knopf mit „Marmor, Stein und Eisen bricht“, „You ´ve got a friend“ und „Live ist life“. „Wir haben in sportlicher und kameradschaftlicher Hinsicht ein sehr erfolgreiches, interessantes und anstrengendes Jahr 2017 erlebt“, so der 1. Vorsitzende Hans-Josef Hotz in seinem Rückblick. Inzwischen habe sich das „Aushängeschild des FC“, die erste Mannschaft, in der Landesliga Rhein-Neckar im Mittelfeld etabliert, die zweite Mannschaft in Spielgemeinschaft mit Rettigheim habe den Aufstieg in die B-Klasse geschafft. Viel dazu beigetragen habe ein „harmonisches Wollen“ aller Spieler und ein gutes Trainergespann im Seniorenbereich mit Sachar Theres, Steffen Kretz, Konrad Rachel, Michael Holzmann, Christian Kretz und Herrmann Brunda sowie dem Spielausschuss unter Bernd Kretz.
Der Vorsitzende rief alle Spieler dazu auf, auch weiterhin so „begeisterungsfähigen Fußball“ zu spielen. Mit berechtigtem Stolz blickte Hans-Josef Hotz auf das 90-jährige Jubiläum des Vereins zurück. In den neun Jahrzehnten seines Bestehens habe sich der Verein vom einfachen Fußballclub zu einem modernen, breit aufgestellten Sportverein weiterentwickelt, der ganzheitlich für die Sportler, insbesondere für die Jugend da sein will. In diesem Zusammenhang wies er auf die gesellschaftspolitische Aufgabe des Sports hin, der neben der sportlichen Betätigung einen „gewaltpräventiven Charakter“ habe. Stolz ist der FC auch auf die Zahlen im Jugendbereich: 160 Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis zur A-Jugend werden unter der Führung von Jürgen Schneider und Paul Klose von ehrenamtlichen Betreuern ausgebildet.
Hier sei man „auf einem sehr guten Weg“ und habe mit der Kooperation Schule, Gemeinde und Verein und der Zusammenarbeit mit „Anpfiff fürs Leben“ wichtige Helfer in der Jugendarbeit. „Hilfestellung und Orientierung“ wolle man den Jugendlichen anbieten, und das nicht nur im Bereich des Sports, sondern auch auf schulischem, beruflichen und sozialen Gebiet. „Das ist eine einmalige Sache“, so Hotz. „Wir leben Inklusion“ stellte der Vorsitzende mit Blick auf die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wiesloch fest. Ein besonderer Dank ging an den Koordinator dieser Aktion, Mathias Stang. Weiter fortgeführt wurde auch das Projekt „Gemeinsam sind wir stark“ zusammen mit der Gemeinde und der Kraichgauschule. Hier erhalten 50 Schülerinnen und Schüler neben dem Fußball Fördermaßnahmen in verschiedenen Fächern. Federführend arbeiten hier Rudolf und Bernd Kretz sowie Mathias Stang.
Neben dem Sportbetrieb gab es umfangreiche, gesellschaftliche Aktivitäten wie die Winterwanderung, Winterfeier, Beteiligung am Faschingsumzug, an der Kerwe, am Adventsmarkt, am „Tag des Sports“ und beim Sepp-Herberger-Tag mit 80 Jugendmannschaften. Um alle diese Aktivitäten zu organisieren und durchzuführen, mussten nach den Worten von Hans-Josef Hotz „viele Rädchen ineinandergreifen“. Im Kernbereich, dem sportlichen Teil waren dies: Spielausschuss, Trainer, Jugendbetreuer, Platzwart, Platzkassierer, Stadionsprecher, Pressewart, Verantwortliche für die Homepage. „Die Harmonie der Vereingemeinschaft ist intakt“, so Hotz. Dies gelte auch für den gesellschaftlichen Bereich, wo der Festausschuss wertvolle Arbeit geleistet habe. Ein großes Lob gab es schließlich für die „Superzuschauer“, den Fanclub des FC, den „13. Mann auf dem Platz“.
Auch der Co-Vorsitzenden Karl Klein hatte viel Freude an dem, was sein Verein im Jubiläumsjahr geleistet hatte. Für 2018 allerdings habe man im sportlichen Bereich noch weitergehende Ziele. So gelte es, die Infrastruktur und die Trainingsbedingungen weiter zu verbessern. Ein besonderer Dank ging an Dietmar Pfähler, den Vorsitzenden von „Anpfiff ins Leben“ für die tiefe Verbundenheit zum FC und die damit verbundene „stattliche Förderung der Jugendarbeit“. Im Rahmen der Ehrungen wurde Walter Rachel für seine aktive und helfende Mitarbeit und seine 50-jährige Treue zum Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Roland Meidner, der sich viele Jahre als Torwart und später als versierter Handwerker eingebracht hatte, wurde zusammen mit seiner Frau Gabi mit einem Präsent bedacht. Für langjährige Treue wurden geehrt: Helmut Pfauser (60 Jahre), Konrad Rachel (40 Jahre), Nikolai Frank, Florian Neidig, Marius Seiferling (25 Jahre)
Für die Seniorenmannschaften blickten Julian Obländer und Daniel Becker auf ein ereignisreiches Jahr mit „Höhen und Tiefen“ zurück. Im Pokalwettbewerb habe die 1. Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt, im Kampf um die Punkte in der Landesliga gebe es noch „Luft nach oben“. In beeindruckender Manier habe die 2. Mannschaft den Aufstieg in die B-Klasse geschafft. Alle Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen wurden mit Geschenken bedacht. In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Jens Spanberger die enge Zusammenarbeit von FC und Gemeinde, wodurch man „viel bewegt“ habe. Gerade in der Jugendarbeit leiste der Verein Vorbildliches, weil der Blick nicht nur auf den sportlichen Bereich, sondern auf die Festigung der Gesamtpersönlichkeit ziele. Deshalb ging der Scheck des Bürgermeisters auch an die Jugendabteilung.
Sehr spannend und abwechslungsreich war das Unterhaltungsprogramm. So glänzte die Tanzgarde der TGL unter der Regie von Nina Fessler mit einem akrobatischen Gardetanz, der den Fußballern des FC auf Aufwärmprogramm für die Rückrunde dienen könnte. Beim zweiten Auftritt schwebten die Tänzerinnen als Zombies, als ruhelose Geister, über die Bühne. Einer der Klassiker der Zauberkunst ist der Trick mit den drei Seilen. Dietmar Pfähler, eher bekannt als Vorsitzender von „Anpfiff ins Leben“ präsentierte sich hier als Zauberkünstler. Drei Seile, ein ganz kurzes, ein mittleres und ein langes werden unter den prüfenden Blicken der Zuschauer gleich lang. Ein magischer Hauch genügt, und der Spuk ist vorüber. Die drei Seile sind wieder unterschiedlich lang.
Wie vielseitig und unterhaltsam ein Trainingslager im Winter in Ischgl oder Mallorca sein kann, demonstrierten Trainer und Spieler auf humorvolle Weise, moderiert von Marius Brenzinger. Um Fitness zu bolzen, geht es morgens, mittags und abends in den Wald. Doch dann erreicht die Stimmung im Trainingslager einen Höhepunkt, als die Trainer gegen die Mannschaft antreten, um über Kopfhörer die Titel von Songs und ihre Interpreten zu erraten. Beim Bilderrätsel „Wer bin ich“, galt es, hinter verschwommenen Bildern Persönlichkeiten des Vereins zu erkennen. Schließlich stand noch ein Torwandschießen mit einem WM-Ball auf dem Programm. Als dann der „Tiroler Tanz“ ohne konditionelle Probleme über die Bühne gegangen war, wusste man: Das Trainingslager war zwar anstrengend, aber für die Rückrunde ist man bestens gerüstet.



 Blick in den gut gefüllten Saal



Die geehrten Jubilare mit den FC-Vorsitzenden Hans-Josef Hotz, Karl Klein und Paul Fuchs, sowie Herrn Pfähler vom Verein "Anpfiff ins Leben" und Bürgermeister Jens Spanberger.



Das Ehepaar Pfähler zwischen Hans-Josef Hotz und Karl Klein.



Die Spieler und Trainer vor ihrem Auftritt.



08. 01.18 - Winterwanderung war wieder eine gro├čartige Sache!

68 Personen, unter ihnen auch Bürgermeister Jens Spanberger mit seiner Frau Claudia, waren dem Aufruf unseres 1. FC Mühlhausen zur Teilnahme an der 6. Winterwanderung gefolgt. Vorsitzender Hans-Josef Hotz begrüßte die Teilnehmer vor dem Waldparkstadion und dem neuen FC-Vereinshaus. Dabei konnte er auf eine Neuheit hinweisen. Denn neben dem Kunstrasenfeld war jetzt nur noch die vereinseigene Garage zu sehen. Das alte FC-Clubhaus ist inzwischen ganz abgerissen. Der Kindergarten St. Josef soll, wie bereits allseits bekannt, renoviert werden. Während der Bauphase werden die Kinder in Containern untergebracht. Diese Container sollen auf dem Platz, des alten FC-Clubhauses aufgestellt werden. Nach diesen einleitenden Worten des Vorsitzenden startete die Wanderung auf dem Weg Richtung Östringen, an der "runden Bank" vorbei, bis zum Wasserhochbehälter hinter dem Zwernig. Am Behälter angekommen, dankte Vorsitzender Karl Klein dem Bürgermeister, dass er es, als Vorsitzender der Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe , kurz ZWL, den Besuch möglich gemacht hat, und dass wir diesen Hochbehälter auch besichtigen konnten. Karl Klein begrüßte daher auch den stellvertretenden Wassermeister, Herr Jürgen Dieckmann, der uns einiges über die Geschichte des Zweckverbands und über unser Trinkwasser berichtete. Er führte die Teilnehmer in kleinen Gruppen in den Hochbehälter und verwies auf die wichtigen Hygienevorschriften. Herr Dieckmann erklärte, dass es sich bei unserem Wasser nicht um Bodenseewasser handelt, sondern dass unsere Wasser von St.Leon kommt. Die Gemeinde St. Leon-Rot und der Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (Gemeinden Malsch und Mühlhausen sowie Stadt Rauenberg, kurz ZWL Malsch genannt), haben sich im Jahr 1981 unter dem Namen „Wassergewinnungszweckverband Hardtwald“ zu einem Zweckverband im Sinne des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit zusammengeschlossen. Der Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (ZWL) wurde bereits am 24.08.1950 von den Gemeinden Malsch, Mühlhausen und Rauenberg und den früheren Gemeinden Malschenberg und Rettigheim gegründet.  Der ZWL hat seinen Verbandssitz in 69254 Malsch, Oberer Jagdweg 20 und wird in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts geführt. Die Zielsetzung des ZWL besteht in der Versorgung von rund 20.000 Einwohner der Gemeinden Malsch, Mühlhausen mit den Ortsteilen Rettigheim und Tairnbach, Stadt Rauenberg mit den Stadtteilen Malschenberg und Rotenberg, mit qualitativ bestem und einwandfreien Trinkwasser, das vom an der Kreisstraße St. Leon - Kirrlach gelegenen Wasserwerk „Untere Lußhardt“ auf Gemarkung St.Leon geliefert wird. Für den Ortsteil Tairnbach bezieht der Verband das Trinkwasser von der Gruppenwasserversorgung Hohberg, Östringen, über den Hochbehälter „Häfenmark“ auf Gemarkung Angelbachtal. Das Wasserwerk „Untere Lußhardt“bezieht Rohwasser von fünf eigenen Grundwasserbrunnen. Im Gebäude wird das Rohwasser zu Trinkwasser aufbereitet. Die Aufbereitungsanlage führt eine Enteisenung und Entmanganung des Rohwassers durch und speichert anschließend das gebrauchsfertige Trinkwasser in einem Reinwasserbehälter. Dies geschieht auf natürliche Weise, so dass wichtige Mineralstoffe wie z. B. Calcium und Magnesium enthalten bleiben. Das Trinkwasser wird über eine rd. 9,5 Kilometer lange Förderleitung zum 110 Meter höher liegenden Wasserhochbehälter 1 am Südosthang des Letzenbergs auf Gemarkung Malsch, der Hauptverteilerstation des ZWL gepumpt und von dort auf weitere 3 Hochbehälter im Verbandsgebiet verteilt. Wir besuchten den Hochbehälter 4. Daneben werden weitere 5 Druckerhöhungspumpwerke betrieben. Leitungsverbünde bestehen mit den benachbarten Wasserversorgungen der Gemeinde St. Leon-Rot über den Wasserhochbehälter „Untere Bangert“ auf Gemarkung Malsch und der Gruppenwasserversorgung Hohberg, Östringen. Der ZWL unterhält ein ca. 3.318 ha großes Verbandsgebiet mit rd. 110 Kilometer Wasserversorgungs-Hauptleitungen. Seit 1979 beliefert der Verband alle Einwohner des Verbandsgebietes direkt mit Trinkwasser und nimmt mit ihnen auch unmittelbar die Wassergeldabrechnung (Verbrauchsabrechnung) vor. Der ZWL zieht im Auftrag der Mitgliedsgemeinden die Abwassergebühren mit ein. Herr Dieckmann gab weitere Informationen zur Qualität des Trinkwassers und zu den Hygienevorschriften.
Der Festausschuss hatte am Wasserhochbehälter Brezel, Glühwein und andere Getränke bereit gestellt. Die Teilnehmer nahmen, nach der Ankunft und vor dem Rückweg, dieses Angebot gerne an. Nach der sehr interessanten und informativen Führung ging es gestärkt zurück zum Ausgangspunkt am Stadion. Zum Abschluss kehrten die Teilnehmer zum gemütlichen Ausklang in das FC-Restaurant "Filigran" ein. Es war wieder eine schöne und interessante Wanderung.


 


 von links: Rudi Becker, stv. Wassermeister Jürgen Dieckmann, Bürgermeister Jens Spanberger, Karl Klein u. Hans-Josef Hotz



Die gesamte Wandergruppe vor dem Hochbehälter



08. 01.18 - Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Verleihung der B├╝rgermedaille in Gold

FC-Vorsitzender Karl Klein erhält Bürgermedaille in Gold von der Gemeinde Mühlhausen


Der 1. FC Mühlhausen gratuliert seinem Vorsitzenden, Karl Klein, ganz herzlich zu der großartigen Ehrung und Verleihung der Bürgermedaille in Gold. Mit dieser Ehrung wurden seine Verdienste auf kommunaler Ebene, insbesonders für seine Heimatgemeinde Mühlhausen mit den Ortsteilen Rettigheim und Tairnbach, sowie als Landtagsabgeordneter gewürdigt.

Wir vom 1. FC Mühlhausen freuen uns mit ihm und seiner Ehefrau über diese Ehrung und sprechen nochmals die herzlichsten Glückwünsche dazu aus.


30. 12.17 - Spielplan des Hallenturniers um den SparkassenCup Samstag, 06.01.2018



30. 12.17 - Spielplan des Hallenturniers um den SparkassenCup Freitag, 05.01.2018

Fre



30. 12.17 - 1, FC M├╝hlhausen startet beim Sparkassen-Cup

Unsere Mannschaft startet wieder bei Rhein-Neckar-Hallenfußballturnier um den SparkassenCup in der Neurotthalle in Ketsch am 05. und 06. Januar 2018.




27. 12.17 - Einladung zur Winterwanderung



19. 12.17 - Frohe und gesegnete Weihnacht



04. 12.17 - Verdienter Punkt beim Lokalrivalen im letzten Spiel des Jahres 2017

VfB St. Leon   -   1. FC Mühlhausen      2 : 2   ( 1 : 2 )
Das erste Rückrundenspiel der Saison 2017/18 fand für alle Beteiligten unter erschwerten Bedingungen statt: Die Spieler beider Mannschaften hatten auf dem glatten Kunstrasen bei Schneegestöber verständlicherweise immer mehr Standschwierigkeiten. Auch für den Schiri war es nicht immer einfach zu erkennen, ob ein Foulspiel vorlag oder die Platzverhältnisse der Grund dafür waren, wenn Spieler bei Zweikämpfen zu Boden fielen und auch nicht zuletzt die Zuschauer, die trotz guter „Verpackung“ unter ihren SCHNEE-Schirmen bei gefühlten zweistelligen Minusgraden bis auf die Knochen durchfroren. Da auch dem Berichterstatter durch die Kälte fast die Finger abfielen und die Notizen völlig durchnässt waren, muss der folgende Spielbericht kürzer ausfallen. Zum Spiel:


Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der sich die Spieler erst mal an die Bedingungen gewöhnen mussten, konnte in der 18. Min. Jörn Wetzel nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum das Leder aus halbrechter Position flach ins lange Eck zur 1 : 0 Führung für die  Blau-Gelben jagen. Die Freude über die Führung dauerte nicht lange, denn schon drei Min. später war unsere Abwehr unsortiert und ein Stürmer der Gastgeber konnte freistehend auf unser Gehäuse zulaufen. Julian Frank konnte den St. Leoner zwar noch einholen, leider erst im Strafraum und nach Ansicht des Schiri regelwidrig. Den fälligen Strafstoß verwandelte  K. Oechsler unhaltbar für Marius Brenzinger zum 1 : 1 Ausgleich. Die folgende leichte Überlegenheit führte in der 44. Min. zur 2 : 1 Halbzeitführung für unseren FCM – Jörn Wetzel bediente Sven Scheurer und dessen Flachschuss ins rechte St. Leon untere Toreck war nicht zu halten. In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber stärker und konnten in der  55. Min. im Anschluss an einen strittigen Freistoß – Aaron Wöhr hatte bei einer Zweikampfsituation klar den Ball getroffen – mit einem Sonntagsschuss in den Torwinkel den 2 : 2 Ausgleich erzielen. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff, obwohl sich beiden Teams gute Gelegenheiten zu weiteren Treffern boten. So konnten z.B. Marius Brenzinger in der 72. Min. einen Rückstand nach einem Alleingang eines VfB`lers bravourös verhindern, genauso wie eine Min. später, als er den Torschuss eines freistehenden St. Leoner Angreifer entschärfte. Aber auch unsere Mannschaft erspielte sich Chancen. So rutschte Sven Scheurer in der 75. hauchdünn nach einer tollen Hereingabe von Jörn Wetzel knapp vor der Torlinie am Ball vorbei. Und als kurze Zeit später Jörn Wetzel von zwei Abwehrspielen im Strafraum in die Zange genommen und zu Fall gebracht wurde, blieb die Pfeife des Schiri unerklärlicherweise stumm. Drei Eckbälle in Serie gegen uns in den letzten Minuten brachten noch Gefahr für unser Tor. Aber auch diese Situationen wurden ohne Schaden überstanden, sodass es beim alles in allem gerechten Unentschieden der Tabellennachbarn blieb.
Dies war, wie erwähnt, das letzte Punktspiel in diesem Jahr und gleich- zeitig das erste Spiel der Rückrunde, wobei die restlichen 13 Spiele nach einer 3monatigen Winterpause ausgetragen werden und am Samstag, den 3. März 2018 mit einem Heimspiel gegen den FC Bammental beginnen.
Im Vergleich der bisher bestrittenen 15 Spiele mit der Vorsaison, schnitten wir in dieser Saison etwas schlechter ab. So waren wir in der letzten Saison mit 26 Punkten auf dem 4. Platz, diese Saison belegen wir mit 20 Punkten den 10. Tabellenplatz. Allerdings, der Abstand zum Relegationsplatz (Drittletzter) ist mit 12 Punkten Vorsprung der gleiche wie im Vorjahr. Dies ist beruhigend sowie auch die Tatsache, dass doch bei etlichen Spielen das sog. Spielglück fehlte (Türkspor MA, Brühl, Wieblingen, Eppelheim) um eine höhere Punktezahl zu erreichen. Sollte sich dieses in der Rückrunde zu unseren Gunsten drehen und auch noch die Vielzahl an herausgespielten Chancen besser genutzt werden können, kann die Rückrunde sicherlich erfolgreicher laufen. Übrigens, sollten noch 22 Punkte geholt werden, wäre die gleiche Punktzahl wie beim Abschluss der letzten Runde auf unserem Konto. Wir können also relativ beruhigt der weiteren Saison entgegen-sehen.  (JZ)
Mannschaftsaufstellung:  M. Brenzinger; J. Wetzel; (ab 86. C. Blank),       J. Imhoff; F. Aktas (ab 68.  S. Rohm); F. Atsay; M. Amallah; A. Kerber (ab 55. D. Becker); J. Frank; St. Kretz (ab75. L. Neidig); A.Wöhr; S. Scheurer;
Weiter im Aufgebot: T.Becker ETW, M.Erhard



27. 11.17 - SG schl├Ągt sich selbst! Jetzt m├╝ssen in Walldorf die Punkte geholt werden!

FC Dossenheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim          4:2 (1:1)


Im schweren Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Dossenheim ließ die SG unnötigerweise Punkte liegen. In einer ausgeglichenen Partie, mit den besseren Chancen auf Seiten der SG, wurde es den Gastgebern durch individuelle Fehler leicht gemacht Tore zu erzielen. Somit musste man nach vier ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage hinnehmen.
Der FC Dossenheim legte gut los und ging bereits in der 2. Minute in Führung. Nach einem Querschläger von Torhüter Tim Becker kann die Abwehr den Einschuss nicht mehr verhindern. Anschließend erarbeiteten sich die Gäste noch zwei weitere Chancen diesmal war Tim Becker auf dem Posten. Zunächst klärt er einen Steilpass mit dem Fuß, danach kann er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren. Ab Minute 20 hatte sich die SG besser auf das Spiel der Dossenheimer eingestellt. In der 32. Minute erzielt Gianni Keilbach glücklich den Ausgleich, als er einen Pass zum Torhüter erahnt und diesem freistehend keine Chance lässt. Kurz vor der Halbzeitpause kommt Nikolai Frank nach tollem Kombinationsspiel im Strafraum zu Fall, die Pfeife des Schiedsrichters bleibt allerdings stumm. Nach der Pause erarbeitete sich die SG ein leichtes Übergewicht. Dennoch hatten die Gastgeber mit einem Kopfball die erste Gelegenheit in der zweiten Hälfte. Die SG setzte mit dem Spielen über die Außenbahnen Akzente. Allerdings wurden die keineswegs schlechten Hereingaben entweder von den Offensivleuten verpasst oder abgewehrt. So musste ein Standard in der 64. Minute für die mittlerweile verdiente Führung sorgen. Nikolai Frank schlägt den Freistoß herrlich auf den zweiten Pfosten, wo Meikel Wölm bereitsteht und einköpfen kann. Im direkten Gegenzug kommen die Gastgeber mit einem Elfmeter zum Ausgleich. Zuvor hatte Christian Hotz den einschussbereiten Stürmer mit einem Foul daran gehindert. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für den FC Dossenheim. Die beste Chance auf Seiten der SG hatte dabei Christian Kretz in der 75. Minute, als ein Freistoß von Nikolai Frank zunächst auf der Linie geklärt wird und er den Ball beim Nachschuss nicht richtig trifft. Kurz darauf bringt Meikel Wölm eine Flanke scharf vors Tor in Richtung des eingelaufenen Pascal Spieß, aber der Dossenheimer Torhüter Mark Miltner ist schneller und wehrt den Ball ab. Leider brach sich dieser dabei den Arm. Der FC Mühlhausen wünscht auf diesem Wege seinem ehemaligen Torhüter gute Besserung. In der 83. Minute stibitzt ein Dossenheimer Stürmer der SG Hintermannschaft den Ball und lässt gemeinsam mit seinem mitgelaufenen Mitspieler Tim Becker keine Abwehrchance. Danach wirft die SG nochmals alles nach vorne, kann aber mit harmlosen Abschlüssen die nun tiefstehende Hintermannschaft der Gastgeber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. In der Nachspielzeit gerät die SG nochmals in einen Konter und der Stürmer muss den Ball ins verlassene Tor zum 4:2 nur noch einschieben.
In diesem Spiel war definitiv mehr drin. Durch eigenes Verschulden geriet man aber mehr als unnötig auf die Verliererstraße. Am kommenden Sonntag bestreitet die SG beim SC Walldorf Safak Spor (Spielbeginn: 14:00 Uhr) das letzte Spiel im Kalenderjahr 2018. Auch hier hat die Mannschaft von Christian Kretz und Konrad Rachel etwas gut zu machen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz (55. Meikel Wölm), Daniel Rittel, Christian Hotz, Julian Obländer – Christian Kretz, Nikolai Frank, Dino Franke, Sven-Oliver Kumpf, Brian Lynott (60. Pascal Spieß) – Gianni Keilbach
ETW Nils Fehringer
Vorschau
Sonntag, 03.12.2017 - 14.00 Uhr   SC Walldorf Safak Spor : SG Mühlhausen/Rettigheim
Wie schon im Spielbericht erwähnt hat unsere SG am kommenden Sonntag in Walldorf etwas gut zu machen. Der Gegner hat sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Rot 2 am vergangenen Spieltag gewonnen. Unsere SG wird alles daran setzen, dass sie 3 Punkte mit nach Hause nimmt. Dies sollte auch gelingen, wenn die Torgelegenheiten noch effektiver genutzt werden.  Auch hier muss der geänderte Spielbeginn (14.00 Uhr) beachtet werden.



26. 11.17 - FC holt Punkt beim Tabellenvierten Eppelheim - es h├Ątten aber auch 3 sein k├Ânnen! Am Sonntag gehts nach St.Leon

ASV/DJK Eppelheim  :  1. FC Mühlhausen  2 : 2   (1 : 0)
Im letzten Spiel der Hinrunde zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel und trennten sich mit einem Remis. In diesem spannendend Spiel boten unsere Jungs dem Favoriten durchaus Paroli und hatten die besseren Chancen. Das 1. Tor jedoch erzielte aber die Heimelf nach einem Eckball. Die 2. Hälfte bestimmten klar unsere Jungs und drehten das Spiel. Nach der Führung 3 Minuten vor dem Ende, rechneten die FC-Fans mit einem Sieg, doch Eppelheim schlug noch zurück und erzielte den Ausgleich.  Doch der Reihe nach:
In der 6. Minute schlägt Steffen einen Kretz einen schönen Diagonalpass auf Jörn Wetzel, der jedoch in aussichtsreicher Position verzieht. 4 Minuten später spielt Eppelheims Weiss quer auf Karlein und dieser schießt am langen Eck vorbei.  Dann setzt sich Jörn Wetzel auf der linken Seite durch, seine Hereingabe wird von Torhüter Bel Hadj abgefangen. Ein Freistoß von Staffeldt aus guter Position wird vom eigenen Spieler abgefälscht, sodass er das Tor verfehlt (14.). 3 Minuten danach kann Eppelheims Torhüter einen Freistoß von Alexander Kerber nur mit Mühe zur Ecke abwehren, die gefährlich hereinkommt  aber erneut von Bel Hadj abgewehrt werden kann. In der 21. Minute unterbricht Schiedsrichter Scotece,sehr zum Ärger der Fans von Eppelheim,  eine gute Vorteilsituation des Gastgebers und entscheidet sich für einen Freistoß.  Diesen setzt  Staffeldt aus zentraler Position nur ganz knapp neben das Tor.  8 Minuten später sorgt wieder ein Freistoß von Staffeldt für Gefahr, bei dem Julian Frank den Ball gerade noch vor dem bereitstehenden Fenyö zur Ecke lenken kann. Diese Ecke, wieder von Staffeldt getreten, verlängert Weiss per Kopf und der Ball segelt als Bogenlampe ins lange Ecke zur Führung der Heimelf. In der38. Minute scheitert A. Kerber mit seinem Schuss am Torhüter und 6 Minuten später verfehlt Jonathan Imhof, nach Zuspiel von A. Kerber das Tor. So wurde mit der knappen Führung die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte drängt unsere Mannschaft gewaltig auf den Ausgleich, muss aber immer auch auf die Angriffe des Gegners achten. 52 Minuten waren gespielt, als J. Imhof einen Freistoß von Steffen Kretz nur knapp verpasst. Kurz danach, nach Ballverlust unserer Elf in Höhe der Mittellinie, erhält Ünlü den Ball, sein Schuss fälscht Imhof entscheidend ab, sodass ihn unser Torhüter Marius Brenzinger aufnehmen kann. Dann geht es eine Weile hin und her ohne das Tore fallen. Nach einem Freistoß von Staffeldt folgt ein Gegenangriff unserer Jungs, der am Strafraum abgefangen wurde (67.). Nach eine schönen Flanke von Aaron Wöhr und Kopfball von Steffen Kretz verhindert Torhüter Bel Hadj den Ausgleich (70.). Nur eine Minute danach sticht A. Kerber den Ball für Sven Scheurer durch, dieser leitet den Ball zu Jörn Wetzel weiter, der nicht zögert und den Ball zum 1: 1 ins Netz schießt.  Nur 4 Minuten nach dem Ausgleich überläuft S. Scheurer seinen Gegner, scheitert jedoch am Torhüter. Wenn er hier den mitgelaufenen J. Wetzel gesehen hätte, wäre die Führung sicher gewesen. In der 83. Minute läuft S. Scheurer nach einem Steilpass von Furkan Atsay bis zur Grundlinie durch, passt zurück auf St. Kretz und dessen Schuss kratzt ein Verteidiger für den bereits geschlagenen Torhüter von der Linie. Das war Pech. Die Heimelf kommt mit dem schnellen Sven einfach nicht zurecht. Als er in Minute 86. wieder einmal seinem Gegenspieler davon gelaufen war, konnte sich dieser nur mit einem Foul helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelt Mohamed Amallah sicher zum 1 : 2. Waren die FC-Fans vor der Führung noch mit einem Punkt zufrieden, wollten sie jetzt den Dreier mit nach Hause nehmen.  Doch leider wurde nichts darauf. Vom Anspiel weg flog der Ball in unseren Strafraum , es folgte ein Getümmel und Gestochere, am Ende fiel der Ball vor die Füße von Eppelheims Kapitän Fenyö und er beförderte den Ball zum Ausgleich ins Netz. Für unsere Mannschaft war es schade. Nur ein einziges Mal bekam sie den Ball nicht unter Kontrolle, ansonsten stand unsere Abwehr an diesem Tag bombenfest. So mussten wir uns also mit einem Punkt begnügen, was die gute Leistung unserer Jungs jedoch nicht schmälern soll. Wenn wir auf diesem Niveau, mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, auch in der am kommenden Sonntag beginnenden Rückrunde spielen, sollten wir positiv auf den Start in St.Leon blicken.
Mannschaftsaufstellung: Brenzinger, J.Frank, Amallah, Wöhr (85.Blank), Atsay, Aktas (74. Rohm), St.Kretz, Kerber (77.Becker), Imhof, Wetzel (90.L.Neidig), S.Scheurer.
Weiter im Aufgebot: Holzmann ETW, Erhard
Vorschau
Sonntag, 03.12.2017 - 14.30 Uhr VfB St.Leon  :  1. FC Mühlhausen
Am Sonntag geht es nun zum Derby nach St. Leon. Diese Spiele standen oft auf Messers Schneide, manchmal gab es aber auch klare Ergebnisse. Aufgrund unseres Punktgewinns in Eppelheim und der gleichzeitigen Heimniederlage von St.Leon gegen Spitzenreiter Waldhof, haben beide Mannschaften 19 Punkte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses liegt der kommende Gegner in der Tabelle noch vor uns. Unsere Mannschaft wird versuchen, dies am Wochenende zu ändern. Wenn ihr ein ähnlich gutes Spiel gelingt, wie am vergangenen Sonntag, und sie die Torchancen nur etwas effektiver nutzt, sollte dieses Vorhaben gewinnen. Freuen wir uns auf ein spannendes und faires Spiel mit einem hoffentlich positiven Ausgang für unsere Elf.


Achtung:  Bitte auf die geänderte Anstoßzeit (14.00 Uhr) achten.



20. 11.17 - Landesliga - Gute Moral nicht belohnt! SG siegt gl├╝cklich in der Nachspielzeit! Vorschauen

Gute Moral wurde nicht belohnt!
1. FC Mühlhausen :  ASC Neuenheim      3 : 4  (2 : 3)
Im Spiel unseres FC gegen ASC Neuenheim wurde die gute Moral unserer Jungs am Ende leider nicht belohnt. Trotz eines klaren 0 : 3 Rückstands gaben sie nicht auf, schafften sogar den Ausgleich um dann doch noch einen Treffer und dadurch eine Niederlage einstecken zu müssen.
Der ASC verstand es in der Anfangsphase geschickt Löcher in unsere Abwehrreihe zu schießen. Immer wieder fand er die Lücke in der Schnittstelle. Die 1. Gelegenheit hatte jedoch unsere Elf. Sven Scheurer spielte in Minute 7 von außen den Ball zu Furkan Aktas, dieser legte den Ball zurück auf Steffen Kretz, der einen Gegner umspielte und mit links abzog, aber ASC-Torhüter Goos konnte den Ball, wenn auch mit Mühe, halten. 2 Minuten später gelang dem ASC der erste gute Pass in die Tiefe, doch unser Torhüter Marius Brenzinger eilte weit aus seinem Strafraum  und schlug den Ball weg. In der 11. Minute ließ ASC-Kapitän Gatzky, von der Seitenaußenlinie startend, parallel zur Strafraumgrenze, unsere Abwehrreihe stehen, passte in den Strafraum zum schnellen Jaspert, der M. Brenzinger ausspielte und den Ball zu Bulut leitete. Bulut hatte natürlich keine Mühe den Ball ins leere Tor zur Gästeführung einzuschieben. Nur 3 Minuten später spielt Terrazzino den Ball geschickt in den Lauf von Bulut, dieses Mal macht es der Stürmer selbst, spielt Brenze aus und schiebt den Ball ins Tor. Schon stand es 0 : 2. Direkt nach Wiederanpfiff wehrt Torhüter Goos nach einem weiten Ball mit der Faust ab, Jörn Wetzel schießt sofort, doch sein Schuss wird geblockt.  In der 18. Minute fast ein Eigentor der Gäste, als J. Wetzel den Ball von der linken Seite scharf in den Strafraum schießt und der Verteidiger nach hinten abfälscht, aber der Gästetorhüter bekommt den Ball gerade noch zu fassen. 23 Minuten waren gespielt, als Dokara den Ball an der Mittellinie abfängt, steil auf Bulut spielt und der zieht sofort ab zum Glück knapp vorbei. In der 24. Minute schießt Beyazal aus kurzer Entfernung aufs Tor, Marius reagiert prächtig, doch der Ball fliegt direkt zu Jaspert, der den Ball dann per Kopf zum 0 : 3 ins Tor befördert. Die FC-Fans ahnten schlimmes. Doch 2 Minuten nach dem 0 : 3 brachte der Gästetorhüter unsere Mannschaft ins Spiel zurück. Einen Freistoß von Alexander Kerber aus gut 30 Metern nach Foul an Jonathan Imhof, ließ er durch die Finger rutschen und schon stand es 1 : 3. Nur kurz darauf ist Jörn Wetzel nach Zuspiel von Sven Scheurer frei durch, schießt aber leider auch vorbei. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. Nach einem Fehlpass von Kerber spielt Jaspert den Ball zu Beyazal, der flankt auf Bulut dessen Kopfball geht aber am Tor vorbei (30.) Dann war es Jörn Wetzel der den Ball gegen 2 Verteidiger behauptet, er spielt den Ball zu Steffen Kretz, sein Schuss fällt dem Torhüter in die Hände. In Minute 38 überläuft Jörn Wetzel links außen seinen Gegenspieler, passt in die Mitte und Sven Scheurer hält den Fuß hin und der Anschlusstreffer war da. Kurz vor der Pause fast noch der Ausgleich. Einen Freistoß von Kerber von der Toraußenlinie köpft J. Imhof über das Gästegehäuse. 7 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als Cedric Blank die Flanke von Ginter gerade noch vor Beyazal abwehren konnte. In der54. Minute schlägt Steffen Kretz einen weiten Ball rechts raus auf Furkan Atsay, der bis zur Toraußenlinie durchläuft, dann auf Jörn Wetzel zurück passt und Jörn haut das Leder zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz. Nur kurz darauf eine Schrecksekunde für unsere Jungs, als Marius einen weiten Ball auf den eigenen Spieler faustet, zum Glück springt der Ball ins Toraus zur Ecke, die nichts einbringt. Der Gast blieb weiterhin gefährlich. Nach einem Angriff über den schnellen Jaspert, kommt der Ball zu Gatzky, der flankt aufs lange Eck und hinten köpft Kushida ein, doch der Linienrichter hatte die Abseitsstellung erkannt (57.). In der 68. Minute klingelte es dann doch noch einmal in unserem Kasten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schlägt Gatzky den Ball diagonal auf die linke Seite, Ginter übernimmt und seine Hereingabe drückt erneut Bulut zum 3 : 4 ein. Mit aller Macht drängen unsere Jungs wieder auf den Ausgleich und erspielen sich auch gute Möglichkeiten. In der 85. Minute setzt sich Jörn Wetzel an der Toraußenlinie gegen 2 Mann durch und passt in die Mitte doch alle 3 Mitspieler verpassen den Ball. Die letzte Chance für unsere Mannschaft hatte Sven Scheurer, der den Ball in Bedrängnis am Gästetorhüter aber auch am Tor vorbei spitzelt. Den Abschluss des Spiels hatte dann jedoch wieder der Gast als Gatzky den Ball, nach Kopfballverlängerung von Beyazal übers Tor schießt. Kurz danach war die Partie zu Ende. Unsere Mannschaft hatte nach der klaren Führung der Gäste eine gute Moral gezeigt, sich aber letztendlich nicht belohnen können.
Mannschaftsaufstellung: J.Brenzinger, J.Frank (79. L.Neidig), M.Amallah, C.Blank (79.A.Wöhr), F.Atsay, J.Imhof (75.M.Erhard),F.Aktas, St.Kretz, A.Kerber, S.Scheurer, J.Wetzel.
Weiter im Aufgebot: T.Becker ETW, P.Spieß
Vorschau 
Sonntag, 26.11.17 - 14.45 Uhr   ASV/DJK Eppelheim  :  1. FC Mühlhausen
Am Sonntag muss unsere Mannschaft zum Tabellenvierten Eppelheim reisen. Der Gegner hat dem Spitzenreiter Waldhof am vergangenen Spieltag in einem rassigen Spiel ein Remis abgetrotzt. Somit kann sich unsere Elf auf eine schwere Aufgabe einstellen. Eine einfache Sache waren die Spiele gegen Eppelheim ja eh noch nie. Sicher ist die Heimelf als Favorit anzusehen.  Unsere Mannschaft hat am vergangen Sonntag eine gute Moral gezeigt, wenn es am Ende auch nicht für einen Punktgewinn gereicht hat. Mit dieser Moral, gutem Kampfgeist und Spielwitz können wir auch in Eppelheim punkten, wenn es uns gelingt noch sicherer in der Abwehr zu stehen und vorne die Chancen effektiver zu nutzen. Lassen wir uns überraschen was unsere Jungs in Eppelheim erreichen. Mit der Fanunterstützung können sie auf jeden Fall rechnen.
Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – VfB St. Leon 2    1:0     (0 : 0)
SG gewinnt glücklich
Am vergangenen Sonntag war der Absteiger aus St. Leon zu Gast im Waldparkstadion. In einem ausgeglichenen Spiel hatten zunächst die Gäste die besseren Torchancen. In der Schlussminute sorgte aber Serdar Alemdar mit seinem Treffer dafür, dass die Punkte in Mühlhausen bleiben.
Von Spielbeginn an war die Partie ausgeglichen. In der Anfangsphase hätte die Heimelf gegen die noch etwas unsicher wirkende Gästeabwehr durchaus zu guten Torchancen kommen können, aber der entscheidende letzte Pass fehlte zu oft. So waren beide Mannschaften hauptsächlich durch Standards gefährlich. Ab der 25. Minute wurden dann St. Leon stärker, die SG Abwehr um Christian Hotz und Daniel Rittel stand aber sicher. In der 28. Minute haben die Gäste die erste gute Möglichkeit durch einen Konter. In Überzahl agierend verlieren die Offensivleute allerdings gegen die gut agierende Hintermannschaft den Ball. In der Folgezeit wird es oftmals nach Eckbällen gefährlich für das von Nils Fehringer gehütete Tor der SG. Die beste Chance des VfB können eben dieser Nils Fehringer und Tobias Kretz mit vereinten Kräften auf der Linie vereiteln (41.). Dies war die letzte und auch beste Möglichkeit in der ersten Halbzeit und die Seiten wurden torlos gewechselt. Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild der ersten Halbzeit. Es gab viele Zweikämpfe im Mittelfeld und St. Leon konnte sich im Spielverlauf  ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Dementsprechend hatten die Gäste auch die erste Möglichkeit in der zweiten Hälfte, als in der 60.Minute eine gute Flanke über Freund und Feind hinweg segelt und ins Toraus geht. Auch die SG probierte es über den schnellen Luca Sauer auf der Außenbahn, aber dessen Flanken kann von der nun sehr gut stehenden Abwehr geklärt werden. Die beste Chance für die SG vereitelte allerdings der Schiedsrichter mit seinem Abseitspfiff. Doch was war geschehen? Nach einem engen Zweikampf an der Außenlinie und dem Ballgewinn für St. Leon, spielt der Gästeverteidiger Gianni Keilbach an, sodass dieser sich allein in Richtung Tor aufmachen kann bis dann plötzlich der Pfiff ertönt. Im Gegenzug faustet Nils Fehringer eine gut getimte Flanke vor dem Einschussbereiten Stürmer aus der Gefahrenzone (75.). In der 84. Minute geht St. Leon beinahe in Führung, als ein Schlenzer aus gut 20 Metern, über dem bereits geschlagenen Nils Fehringer, gegen die Latte prallt. In der Schlussphase hat die SG nochmals zwei gute Torchancen. Glücklicherweise kann Serdar Alemdar eine davon für den Siegtreffer nutzen. Doch alles der Reihe nach. In der 88. Minute spielt Serdar Alemdar Christian Kretz im Strafraum frei, aber dessen Schuss mit dem schwächeren Fuß kann Torhüter abwehren. In der Nachspielzeit schlägt Marius Seiferling einen Freistoß auf den kurzen Pfosten, wo Daniel Rittel zunächst Pech hat als seine Verlängerung nur an der Latte landet, von da aus springt der Ball vor die Füße von Serdar Alemdar der den Ball eiskalt über die Linie drückt. Danach wirft St. Leon nochmals alles nach vorne kann sich aber gegen die sichere Abwehr keine weiteren Chancen erspielen.
In SG bleibt weiter in der Spur. Nach 7 Punkten aus den letzten 3 Spielen konnte die SG nun einen weiteren Dreier einfahren. Erwähnenswert ist auch die gute kämpferische Leistung der letzten Wochen. Mit dieser Einstellung ist in den letzten beiden Spielen in diesem Kalenderjahr was drin.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Christian Hotz, Julian Obländer – Christian Kretz, Serdar Alemdar (46. Marius Seiferling), Dino Franke (46. Luca Sauer), Nikolai Frank (70. Serdar Alemdar), Pascal Spieß (75. Salvatore Zignale) – Gianni Keilbach
ETW Rainer Holzmann
Vorschau
Sonntag, 26.11.2017 - 13.00 Uhr  FC Dossenheim II  :  SG Mühlhausen/Rettigheim
Am Sonntag muss unsere SG zur Reserve des FC Dossenheim, die mit einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter auf Platz 4 der Tabelle steht. Unsere SG hat gerade gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe immer gute Leistungen gezeigt und wird dies auch in Dossenheim versuchen. Mit einem Sieg kann unsere SG bis auf 3 Punkte zum Gegner aufschließen. Auch unsere SG freut sich über zahlreiche Fanunterstützung.
Achtung:  Das Spiel kann evtl. noch auf Freitagabend 24.11.17 verlegt werden. Wenn dies zutrifft,                    werden wir es in unserer Homepage unter  www.fc-muehlhausen.de veröffentlichen.


 


 



18. 11.17 - Vorschau auf die Spiele morgen!

Sonntag, 19.11.2017 - 14.30 Uhr   1.FC Mühlhausen : ASC Neuenheim
Am Sonntag kommt der ASC Neuenheim nach Mühlhausen. Der Gegner ist durch die Niederlage bei den Waldhofbuben und durch unseren Sieg in Ketsch in der Tabelle hinter unsere Elf gerutscht. Allerdings haben wir nur einen Punkt mehr auf der Habenseite. Somit ist Spannung schon angesagt. Der Gegner aus Neuenheim wird unserer Elf sicher mehr abverlangen, als dies Ketsch getan hat, aber mit der Leistung des vergangenen Spieltags sollten wir den ASC bezwingen können. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel mit einem hoffentlich erfolgreichen Ende für unsere Elf.
Spielgemeinschaft
Sonntag, 19.11.2017 - 12.15 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim II  :  VfB St.Leon II
Am Sonntag kommt die Reserve des VfB St.Leon nach Mühlhausen. St.Leon konnte das Derby gegen Rot am vergangenen Spieltag gewinnen. Unsere SG kann mit einer ähnlich guten Leistung wie in Leimen, den VfB schlagen, wenn man die Chancenverwertung verbessert. Unsere SG wird sicher alles daran setzen, dieses Ziel umzusetzen. Mit der Unterstützung der treuen Fans sollte dies auch gelingen.



13. 11.17 - FC mit Kantersieg in Ketsch! SG l├Ąsst beim Tabellenzweiten 2 Punkte liegen!

SpVgg 06 Ketsch : 1. FC Mühlhause   1 : 6   (0 : 2)
Einen deutlichen Sieg verbuchte die Mannschaft von Trainer Sachar Theres am vergangenen Sonntag in Ketsch. Der Gegner rangierte vor diesem Spieltag punktgleich mit unserem FCM, aufgrund des etwas besseren Torverhältnisses, einen Platz vor unserer Elf. Deshalb konnte man vor dieser Partie nicht mit einem solchen Sieg rechnen. Und wenn unsere Jungs, gerade in der 1. Hälfte, zahlreiche Chancen nicht vergeben sondern verwertet hätten, wäre das Ergebnis wahrscheinlich zweistellig ausgefallen. Aber den FC-Fans wars auch so recht. Doch nun zum Spiel:
In der 9. Minute ließ der Torhüter der Heimelf einen Schuss von Kerber durch die Hände rutschen, zum Glück für ihn ging der Ball ins Toraus. 3 Minuten später scheiterte Sven Scheuerer nach Zuspiel in aussichtsreicher Position am Torhüter, der sich dabei verletzte und ausgewechselt werden musste. Nach einem abgewehrten Angriff der Gastgeber, kam der Ball zu Jörn Wetzel, der den Ball dann mit einer Grätsche behauptete, von hinten stürmte Sebastian Rohm heran, übernahm den Ball lief auf das gegnerische Tor zu und vollendete eiskalt zur Führung für unsere Elf. Erst in der 22. Minute gelang dem Gastgeber der 1 Schuss auf das FC-Tor, der noch zur Ecke abgefälscht wurde. Diese kam gefährlich herein, flog aber an Freund und Feind vorbei am langen Eck wieder ins aus. In den Minuten 23 und 24 zwei Großchancen für unseren FC. Sven Scheurer setzte sich auf der linken Seite durch, doch seine Hereingabe fand keinen Abnehmer. Unmittelbar danach war Sebastian Rohm allein vor dem Torhüter, doch statt gleich abzuschließen, versuchte er noch den Verteidiger auszuspielen und die Chance war vertan. Zu allem Unglück verletzte er sich dabei, sodass er nicht weiterspielen konnte. Nach einer halben Stunde fing Sven Scheurer den Ball noch in der gegnerischen Hälfte ab und schoss sofort, doch der Ball wurde noch abgefälscht. Nur 1 Minute danach, spielte Alexander Kerber einen Freistoß kurz zu Cedric Blank aber auch dessen Flanke wurde zur Ecke abgewehrt. Aus diesem Eckball entwickelte sich ein Konterangriff der Gastgeber, der jedoch kurz vor unserem Strafraum abgefangen wurde. 36 Minuten waren gespielt, als A. Kerber mit seinem Schuss weit über das Tor einen schönen Angriff über Steffen Kretz und Jörn Wetzel abschloss. Besser machte er es 3 Minuten später mit einem Freistoß, den er auf den Kopf von Jonathan Imhof zirkelte und dieser netzte per Kopf zum 0 : 2 ein. Bei diesem Treffer sah der Ersatztorhüter der Ketscher nicht gut aus. Nach einer Kopfballvorlage war Sven Scheurer wieder allein vor dem Torhüter, er spielte ab, aber kein Mitspieler war mitgelaufen (41). Aus dem Gegenangriff der Heimelf entwickelte sich sofort wieder ein Konter über Jörn Wetzel, doch dieses Mal war der Torwart auf der Hut und hält. Unmittelbar vor der Pause hatte Ketsch eine Riesenchance zum Anschlusstreffer, die jedoch im Verbund vereitelt wurde. So ging es mit der 2 : 0 Führung unserer Mannschaft in die Pause. In Halbzeit zwei dauerte es bis zur 59. Minute ehe es wieder im Kasten der Heimelf klingelte. Zuvor hatte sowohl unser FC wie auch der Gastgeber gute Möglichkeiten vergeben. Das Tor entstand durch einen schönen Steilpass von A. Kerber auf J. Wetzel, dieser lief seinem Verteidiger auf der rechten Seite davon flankte herrlich in die Mitte und Sven Scheurer war mit dem Kopf vor dem Torhüter am Ball und es stand 0 : 3. Fast die gleiche Szene nur 3 Minuten später. Dieses Mal schickte Furkan Aktas Jörn Wetzel steil, der diesen Angriff mit einem satten Schuss abschloss, aber dieses Mal reagierte Ketschs Torhüter prächtig und lenkte den Ball über die Latte.  Kurios fiel das 0 : 4. Ein Missverständnis zwischen Torhüter und Abwehrspieler nutzte Alexander Kerber, luchste dem Torhüter den Ball ab und schob ihn in Seelenruhe über die Linie (65.). 2 Minuten später umspielte Jörn Wetzel, nach einem schönen Pass von Furkan Aktas in die Tiefe, den gegnerischen Tormann und erzielte den 5.Treffer. Der Gegner gab, trotz des klaren Rückstands, nicht auf und versuchte zumindest den Ehrentreffer zu erzielen. Dies gelang dann auch durch einen Handelfmeter, den Rosenberger sicher verwandelte, obwohl Marius Brenzinger die Ecke geahnt hatte aber den platzierten Schuss nicht abwehren konnte. 4 Minuten später setzte sich Jörn Wetzel auf der linken Seite durch, passte von der Toraußenlinie zu Furkan Aktas zurück, der den Ball zum Endstand von 1 : 6 aus kurzer Entfernung über die Linie schob. Dieses Spiel erwärmte zumindest die Herzen der Fans, bei dem nasskalten  Wetter. Mannschaftstaufstellung: M.Brenzinger, F.Atsay, M.Amallah, J.Frank (69.L.Neidig), S.Rohm (26.F.Aktas),C.Blank,  St.Kretz (72. A.Wöhr), J.Imhof, S.Scheurer, J.Wetzel, A.Kerber (72 M.Erhard).


Aramäer Leimen – SG Mühlhausen/Rettigheim             1:1    (0 : 0)
SG lässt Punkte liegen
Hätte vor dem Spiel jemand gesagt, „ihr spielt beim Tabellenzweiten Unentschieden“, hätten sicherlich viele Spieler und Anhänger der SG geantwortet: „Okay nehmen wir.“ Sah man aber das Spiel vom vergangenen Sonntag, bei miserablen Wetterbedingungen, kann man durchaus von zwei verlorenen Punkten für die SG sprechen.
Die SG nahm sofort das Heft in die Hand und ließ den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen. Die Gastgeber aus Leimen agierten aus einer sicheren Defensive heraus und verließen sich aufs Kontern. Gianni Keilbach gab in der 15. Minute eine erste Duftmarke ab, sein Fernschuss geht allerdings über das Tor. Kurz darauf hat Christian Kretz die Chance seine Farben in Führung zu bringen, aber sein Kopfball ist nicht druckvoll genug, um den Leimener Torhüter zu überwinden. In der 28. Minute hat Luca Sauer, nachdem er von Meikel Wölm klasse in Szene gesetzt wurde, die wohl größte Chance in der ersten Halbzeit, er verzieht aber freistehend vor dem Tor. Eine weitere gute Möglichkeit hat Nikolai Frank in der 35. Minute, als er mit einem Fernschuss am Pfosten scheitert. In der 41. Minute probiert es Gianni Keilbach einem Aufsetzer doch der Torhüter reagiert glänzend und kann den Ball abwehren. Der Schlusspunkt der ersten Hälfte war gleichzeitig die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber. Bei dem Fernschuss aus 25 Metern ist Nils Fehringer auf dem Posten und kann zur Ecke klären. Die zweite Hälfte begann zunächst ausgeglichen. Dennoch war es etwas überraschend, dass Aramäer Leimen in der 52. Minute in Führung ging. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld geht es schnell über die rechte Angriffsseite und die perfekt getimte Hereingabe muss der mitgelaufene Stürmer nur noch ins Tor schieben. Danach übernahm die SG wieder das Ruder und drängte auf den Ausgleich. Viel zu oft scheiterten aber die Angriffsbemühungen in der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber. Auch die Fernschüsse landet entweder in den Armen des gut aufgelegten Heimtorhüters oder gingen neben das Tor. In der 79. Minute kommt die SG dann doch mal durch und kann durch Pascal Spieß den verdienten Ausgleich erzielen. Mit einer tollen Kombination von Brian Lynott, Daniel Rittel und Gianni Keilbach wurde es dem goldrichtig stehenden Pascal Spieß einfach gemacht den Ball im Tor unterzubringen. In der Schlussphase hätte Pascal Spieß endgültig zum Matchwinner werden können. In der 85. Minute kommt er an der linken Strafraumkante an den Ball und zieht direkt ab, der Schuss geht nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei. In der 90. Minute hatte auch nochmals Nikolai Frank die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, er scheitert aber mit seinem Flachschuss ebenfalls am Torhüter.
Mit einen sehr guten Leistung konnte die SG dem Tabellenzweiten aus Leimen mehr als Paroli bieten. Bei etwas mehr Glück im Abschluss hätte durchaus ein Sieg herausspringen können. Dennoch kann die Mannschaft mit 7 hart erkämpften Punkten aus den letzten 3 Spielen zufrieden sein.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (70. Serdar Alemdar), Daniel Rittel, Christian Hotz, Julian Obländer (82. Salvatore Zignale) – Christian Kretz, Dino Franke, Luca Sauer (65. Brian Lynott), Nikolai Frank, Meikel Wölm (60. Pascal Spieß) – Gianni Keilbach


 



05. 11.17 - Spielgemeinschaft gewinnt gegen Tabellenletzten! Jetzt geht es zum Tabellenzweiten.

SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Badenia St. Illgen                     3:1  (2 : 0 )
SG erkämpft weiteren Dreier
Im Heimspiel am vergangenen Sonntag war bei strömenden Regen mal wieder ein Tabellenletzter zu Gast in Mühlhausen. Nachdem die Elf von Konrad Rachel und Christian Kretz bereits zweimal gegen ein Schlusslicht verloren und einmal Unentschieden gespielt hatte, ging sie dieses Mal mit der richtigen Einstellung in die Partie und gewann verdient mit 3:1. Die SG legte los wie die Feuerwehr und erzielte schnell zwei Treffer zu einer beruhigenden Führung. In der 4. Minute behauptet Daniel Rittel den Ball gut im Strafraum und wird anschließend gefoult. Der folgende Elfmeter verwandelte Nikolai Frank nach kurzer Abstimmung mit seinen Mitspielern sicher. In der 8. Minute steckt Daniel Rittel geschickt durch zu Gianni Keilbach, der vor dem aus seinem Tor herauseilenden Torhüter den Ball ins Tor schießen kann. Anschließend vergibt die SG mal wieder zahlreiche Torchancen. Daniel Rittel hatte in den Minuten 15. und 19. zweimal die Möglichkeit die Führung auszubauen scheitert aber jeweils am Torhüter. Pascal Spieß probierte es in der 28. Minute spitzem Winkel aber auch sein Schuss findet nicht ins Ziel. In der 37. Minute hat auch Luca Sauer Pech als sein Schuss von einem Verteidiger in höchster Not zur Ecke geklärt werden kann. Kurz vor der Halbzeitpause kommen auch die Gäste zu ihrer ersten Möglichkeit, aber Dino Franke im Abwehrzentrum hat aufgepasst und klärt per Kopf. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste stärker, sodass sich eine ausgeglichene Partie entwickelte.  In der 58. Minute sorgen die Gäste aus St. Illgen mit einem Freistoß an der Strafraumkante, der leicht über das Tor geht, erstmals für Gefahr in der zweiten Hälfte. Im Gegenzug lässt sich Gianni Keilbach von seinem Gegenspieler zu weit nach außen drängen, so dass er nicht mehr vernünftig zum Abschluss kommt. In der 70. Minute kontern die Gäste erneut und Tobias Kretz muss die gute Hereingabe von der rechten Angriffsseite vor dem einschussbereiten Stürmer klären. Die darauffolgende Ecke wurde abgewehrt und die SG kam zu einem vielversrechenden Konter, indem Nikolai Frank erkannte, dass der gegnerische Torhüter zu weit vor seinem Kasten steht, aber sein Schuss aus großer Distanz geht knapp neben das Tor. In der 78. Minute hat auch die SG Glück das ein Schuss aus großer Distanz neben das leere Tor geht, denn Torhüter Tim Becker musste zuvor mit einem Kopfball für seine Abwehr klären. In der 86. Minute fing sich die SG dann doch noch das obligatorische Gegentor. Nach einem vermeidbaren Freistoß im Mittelfeld erzielt Fabio Caruso den Anschlusstreffer für die Gäste aus dem Getümmel heraus. Zwei Minuten später war Tim Becker nochmals zur Stelle, als er einen Fernschuss zur Ecke abwehren kann. In der Nachspielzeit sorgt der gerade zuvor eingewechselte Meikel Wölm für die Entscheidung. Mit seinem ersten Ballkontakt luchst er dem Torhüter den Ball ab und mit seinem zweiten macht er das Ding rein. Unnötigerweise ließ die SG in der zweiten Hälfte nochmals Spannung aufkommen. Im Gegensatz zu vielen Spielen in dieser Saison ließ, zeigte man aber heute eine geschlossene Mannschaftsleistung und sorgte somit dafür, dass keine Geschenke mehr verteilt werden. Weiter so! Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz, Dino Franke, Christian Hotz, Julian Obländer – Christian Kretz, Daniel Rittel, Luca Sauer (88. Meikel Wölm), Nikolai Frank (85. Serdar Alemdar), Pascal Spieß (60. Marius Seiferling) – Gianni Keilbach (75. Salvatore Zignale)
ETW: Nils Fehringer
Vorschau
Sonntag, 11.30 Uhr  Aramäer Leimen : SG Mühlhausen/Rettigheim
Am kommenden Sonntagmorgen muss unsere Spielgemeinschaft zum Tabellenzweite Aramäer Leimen.  Die Aramäer konnten am vergangenen Spieltag auch bei der Reserve des FC Rot gewinnen und ist sicher der Favorit in diesem Spiel. Aber unsere SG kann an guten Tagen gegen jede Mannschaft mithalten. Schauen wir mal, was unsere Spielgemeinschaft von Leimen mit nach Hause nimmt. Auf jeden Fall kann sie mit ihren Fans rechnen.



05. 11.17 - Vermeidbare Niederlage gegen Wieblingen! Vorschauf auf das Spiel in Ketsch

1.FC Mühlhausen  :  TSV Wieblingen     2 : 3  (1 : 3)
Nach dem Pokalaus am Feiertag, ging es bereits am Samstag in der Landesliga weiter. Der Tabellenfünfte aus Wieblingen kam nach Mühlhausen. Es war wieder eine spannendes emotionales Spiel mit Höhen und Tiefen.Die Überschrift zu diesem Spiel könnte lauten, "wir haben uns selbst geschlagen!" Wieder war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft mit ausreichend Möglichkeiten, aber individuelle Fehler und ein zumindest in Halbzeit 1 unsicherer Schiedsrichter, brachten unsere Elf ins Hintertreffen. Der Favorit aus Wieblingen begann furios. In der 2. Minute legte Hickerson den Ball für Varnhorn auf, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wurde. 13 Minuten waren gespielt, als Mohamed Amallah Sven Scheurer mit einem Steilpass anspielte, dieser drang in den Strafraum ein und schoss ab, traf aber nur das Außennetz. Unmittelbar danach der Konterangriff der Gäste mit einer Hereingabe von Mühlbauer, die abgefangen werden konnte. Nach einem Steilpass in Minute 16 wird J. Wetzel an der Strafraumgrenze gestoppt, beim folgenden Gegenzug fällt Julian Frank im Strafraum und der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Aus Sicht des Schreibers eine korrekte Entscheidung, denn ich sah den Ball an die Hand springen. Aus Sicht der Zuschauer hinter der Toraußenlinie, war es jedoch eine Fehlentscheidung. Nun denn, M. Monetta ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0 : 1. Nur 2 Minuten später erläuft Sven Scheurer einen Rückpass von Stihler spielt in die Mitte und Jörn. Wetzel schiebt zum Ausgleich ein. In der 26. Minute legte Jost per Kopf für Monetta auf, der sofort abzog, aber Marius Brenzinger konnte den Einschlag mit einer Parade verhindern. Dann war wieder unsere Mannschaft an der Reihe. Jörn Wetzel setzte sich nach einem weiten Ball auf der rechten Seite durch, aber seine Hereingabe konnte Mühlbauer vor dem einschussbereiten Sven Scheurer abwehren.  Und nur 2 Minuten später die gleiche Szene, wieder war es Jörn der über die rechte Seite durchbrach und wieder wehrte Mühlbauer vor Scheurer ab. In der 37. Minute brachte sich die Heimelf selbst ins Schwierigkeiten. Mohamed Amallah hatte den Ball und hätte ihn rechtzeitig aus dem Strafraum spielen können. Leider  zögerte er etwas und kam dadurch in Bedrängnis, er  spielte dann den Ball in die Mitte den wir verloren, der Gegner spielte den Ball zu Monetta, der in den Strafraum eindrang allerdings weg vom Tor, Marius eilte heraus um den Winkel zu verkürzen, sprang nach dem Ball und Monetta fiel und der 2. Strafstoß war fällig. Auch hier sahen die Beobachter hinter der Toraußenlinie kein Foulspiel, denn Marius Brenzinger berührte Monetta angeblich nicht.  Wieder verwandelte Monetta sicher. Kurz vor der Pause, traf Kappes mit einem Freistoß aus gut und gerne 35 Metern zum 3 : 1 in den Winkel. In der 2. Hälfte bemühten sich die Hausherren redlich, mussten aber auch immer die gefährlichen Konter des Gegners beachten. Nach einem Freistoß von Kerber verkürzte Aktas per Kopf auf 2 : 3 (82.). Nun versuchte die Heimelf mit aller Gewalt zum Ausgleich zu kommen, selbst Torhüter Brenzinger stürmte mit. Kurz vor Schluss vergab Kerber die große Möglichkeit zum Ausgleich, als er einen Strafstoß, nach Foul an Scheurer, am Tor vorbei schoss. Auch in der langen Nachspielzeit gelang unseren Jung der Ausgleich nicht mehr. Somit war die kleine Siegesserie des FC wieder gerissen.
Mannschaftsaufstellung: Brenzinger, J.Frank, Amallah, L.Neidig (60. Aktas), Atsay  (73. Rohm), Blank (73.Wöhr), Imhof, St.Kretz, Kerber, Scheurer, Wetzel.
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW
Vorschau Sonntag, 12.11.2017 - 14.30 Uhr SpVgg Ketsch  :  1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag muss unsere Mannschaft nach Ketsch fahren. Ketsch ist ein unmittelbarer Tabellennachbar und mit einem Sieg können wir an dem Gegner vorbei ziehen. Allerdings müssen weiterhin die Chancenverwertung besser und die individuellen Fehler abgestellt werden. Wenn dies gelingt, und Trainer Sachar Theres wird dies auch erkannt haben, sollten wir in Ketsch bestehen können. Mit der Unterstützung der FC-Fans kann die Mannschaft auf jeden Fall rechnen.



01. 11.17 - Halbfinale im bfv-Verbandspokal leider nicht erreicht!

1.FC Mühlhausen  :  FC Espanol Karlsruhe  0 : 2   (0 : 1)
Unser FC war in diesem Viertelfinalspiel die überlegene Mannschaft gegen den ranghöheren FC Espanol Karlsruhe und hatte auch mehr Tormöglichkeiten, aber der Gast schoss die Tore. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen, der Gegner war lediglich kaltschnäuziger vor dem Tor, was den Unterschied ausmachte. Zum Spiel: Bereits in der 5. Minute verletzte sich Felix Kraus so, dass er ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Daniel Becker zum Einsatz. Einen Freistoß von Alexander Kerber lässt Gästetorhüter Besic nach vorne abprallen, doch niemand ist, der Nutzen daraus ziehen kann (7.). In der 10. Minute passt D. Becker steil auf Jörn Wetzel, der in den Strafraum eindringt aber im letzten Moment entscheidend gestört wird, sodass ein wirklicher Abschluss nicht mehr möglich war und Besic den Ball aufnehmen konnte. Unmittelbar danach kommt Karlsruhes Morilla Morito, nach einem Kopfballquerschläger, zum Schuss der von Aaron Wöhr geblockt wird. 17 Minuten waren gespielt, als J. Wetzel einen schönen Angriff über Steffen Kretz und Sven Scheurer, etwas zu schwach abschließt, sodass Besic keine Mühe hat den Ball aufzunehmen. Und 2 Minuten später steht Besic erneut gut und kann den Schuss von St. Kretz nach Zuspiel von J. Wetzel halten. Nach einem abgewehrten Eckball spielt Steffen den Ball zu A. Kerber, der sofort abzieht und Torhüter Besic muss sich gewaltig strecken um den Ball zur erneuten Ecke abzuwehren, die nichts einbringt. Ein Freistoß aus dem Halbfeld in der 25. Minute bereitet unserem Torhüter Lukas Rotter etwas Schwierigkeiten, kann ihn aber nicht überwinden. Überraschend die Gästeführung in der 29. Minute. Ein Angriff wehrt Furkan Atsay mit der Brust genau vor den Gegner ab, Kunz kann sich auf der linken Seite gegen 3 Mann durchsetzen und kommt zum Flanken, und diese Flanke verwertet Guedes da Silva per Kopf zur Gästeführung ins Netz. 6 Minuten später schließt Stoltz einen Angriff über die linke Seite mit einem Schuss genau in die Arme von L. Rotter ab. Kurz vor der Pause kontert unsere Mannschaft über Wetzel und Kretz, der Kerber anspielt und Alex versucht den Ball über den heraus eilenden Torhüter ins Netz zu befördern, doch dieser macht sich lang und kann den Ball herunter pflücken. So ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause. Die 2. Hälfte war ein Ebenbild zur 1. Halbzeit. Unsere Jungs spielte überlegen, aber erneut schießt der Gast das Tor. In der 47. Minute verpassten unsere Spieler einen guten Freistoß von Kerber im Strafraum, sodass Besic wieder Sieger blieb. In der 62. Minute hatten die FC-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, als Sven Scheurer nach schönem Zuspiel von D. Becker allein aufs gegnerische Tor zulief, doch er scheiterte mit seinem Flachschuss am Torhüter. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einem Gegenangriff und einer Flanke stand Guedes da Silva in der Mitte wieder goldrichtig und beförderte den Ball, diesmal mit Fuß, zum 0 : 2 in die Maschen. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und spielten gefällig nach vorne, nur mit dem Abschluss sollte es nicht klappen. So spielte St. Kretz den Ball, nur 2 Minuten nach dem 2. Treffer, auf S. Scheurer, dieser umspielte seinen Gegner und zog ab, doch Besic kann mit einem Reflex den Ball noch zur Ecke abwehren. In der75. Minute dezimierte sich der Gast durch eine gelb-rote Karte für Kokouvi nach wiederholtem Foulspiel. Den folgenden Freistoß setzte Steffen knapp über das Tor. Unsere Mannschaft drängte weiterhin, aber der Gast ließ nichts anbrennen. Im Gegenteil, ein Freistoß von Morilla Morito konnte Lukas gerade noch aus dem Winkel fischen (80.): 4 Minuten danach versucht es erneut Morilla Morito mit einem weiten Bogenschuss, der zwar über Torhüter Rotter hinweg aber auch über das Tor flog. In der 90. Minute wird Steffen Kretz im Strafraum gefoult, aber der ansonsten sicher leitende Schiedsrichter Faller ließ weiter spielen. In der 2. Minute der Nachspielzeit fängt Daniel Becker den Ball ab spielt steil auf Jörn Wetzel doch er verzieht, sodass der Ball das gegnerische Tor verfehlt. Nur 1 Minute danach setzt sich Delgado Machado an der Mittellinie gegen 3 Spieler durch, erkennt, dass Lukas Rotter weit vor seinem Tor steht und versucht ihn mit einem weiten Schuss zu überlisten. Lukas hatte jedoch aufgepasst und konnte den Ball vor Überschreiten der Torlinie abwehren. Die letzte Chance des Spiels hatte wieder unsere Mannschaft, Jonathan Imhof setzt Jörn Wetzel in Szene und dessen Schuss rauscht Richtung Tordreieck, doch Torhüter Besic fliegt heran und lenkt den Ball über die Querlatte. So blieb es beim etwas schmeichelhaften Sieg für Espanol, der einfach vor dem Tor effektiver war. Unsere Mannschaft wurde leider für ihr gutes Spiel nicht belohnt, aber den  Fans hat der Einsatz und das Spiel gut gefallen. Auf dieser Leistung kann man aufbauen. Wenn wir dann noch, zumindest die ganz guten Möglichkeiten in Tore ummünzen können, brauchen wir uns keine Sorgen machen. Jungs ihr könnt, trotz der Niederlage, stolz auf diese Leistung sein!
Mannschaftsaufstellung: L.Rotter, A.Wöhr (68.C.Blank), J.Frank, M.Amallah, J.Imhof, F.Atsay, F.Kraus(5.D.Becker), St.Kretz, A.Kerber(60.S.Rohrm), J.Wetzel, S.Scheurer(89.L.Neidig).
Weiter im Aufgebot: M.Brenzinger ETW, N.Frank, M.Erhard, D.Rittel, F.Aktas,



31. 10.17 - Morgen, 01.11.2017 - Viertelfinale im bfv-Pokal in M├╝hlhausen

1. FC Mühlhausen : Espanol Karlsruhe
Zum 1. Mal in der Geschichte hat unser FC das Viertelfinale im Badischen Fußballpokal erreicht. Jetzt wollen wir auch das Halbfinale erreichen.  Mit Espanol Karlsruhe kommt eine Mannschaft nach Mühlhausen, die  eine Klasse höher in der Verbandsliga Nordbaden spielt. Sicher wird das nicht leicht, doch Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze. Der Gegner aus Karlsruhe, der natürlich die Favoritenrollle inne hat, wird sich auf einen harten Kampf einstellen müssen, denn unsere Jungs werden alles geben um die nächste Runde zu erreichen. Unser Trainer, Sachar Theres, hat den Gegner beobachtet und hat sich bestimmt eine Taktik ausgedacht, wie wir Espanol bezwingen können. Freuen wir uns auf ein packendes, spannendes Spiel mit einem hoffentlich erfolgreichen Ende für unsere Mannschaft.  Mit der Unterstutzng der treuen FC-Fans sollte eine Überraschung möglich sein. Der Sieger dieses Spiels trifft dann im Halbfinale auf den 1. CfR Pforzheim aus der Oberliga Baden-Württemberg.
Anpfiff ist um 14.30 Uhr.



29. 10.17 - Erfolgreiches Wochenende und Vorschau

FC Badenia St. Ilgen  :  1. FC Mühlhausen  0 : 2   (0 : 0)
In den ersten 20 Minuten sah es nicht nach einem Sieg für unseren FC aus. In dieser Zeit bestimmte die Heimelf das Geschehen. Unsere Abwehr wankte in dieser Zeit, fiel aber nicht. Und ein wirklicher Angriff unserer Elf konnten wir in dieser Anfangsphase nicht verzeichnen. Doch der Reihe nach:
Bereits in der 1. Minute wurde St. Ilgens Tiryaki steil geschickt, der jedoch aus einer Abseitsposition startete.  In der 4. Minute säbelte Niedermayer, nach Flanke von Bouhalleb, im Strafraum über den Ball. Nur 4 Minuten später war unsere Abwehr wieder mit einem Steilpass überspielt, aber Marius Brenzinger kam aus dem Tor und wehrt den Ball mit dem Fuß ab. In der 11. Minute kam der Gegner wieder über unsere rechte Abwehrseite, doch die Flanke von Bouhalleb war zu weit für seine Mitspieler. Nach einer Viertelstunde endlich der erst Schuss unsere Mannschaft aufs gegnerische Tor,  der eine sichere Beute von Torhüter Emig wurde.  Unmittelbar danach lief Tiryaki allein auf Brenzinger zu, der geschickt den Winkel verkürzte und den Ball zur Ecke abwehrte. Nach einem Freistoß verlängert Dönmez im Strafraum mit dem Kopf, doch erneut ist "Brenze" da und fängt den Ball ab. Etwas Glück hatte unsere Mannschaft bei einem Freistoß von Dönmez aus ca. 25 m, der über die Mauer aber knapp am FC-Gehäuse vorbei fliegt. Dann endlich auch eine gute Möglichkeit für unsere Jungs. Alexander Kerber zirkelte einen Freistoß genau auf den Kopf von Jonathan Imhof, aber auch der gegnerische Torhüter passt auf und hält diesen Kopfball (26.) Nur 2 Minuten danach schießt Kerber einen Freistoß, nach Foul an Steffen Kretz, knapp übers Tor. In der36. Minute setzt sich Steffens Kretz mit einer schönen Einzelaktion durch und schließt ab, aber auch diesen Ball kann Torhüter Emig halten. In der 45. Minute rechneten die FC-Fans mit der Gästeführung. Steffen erkämpfte sich in Höhe Mittellinie den Ball, spielt zur Alexander Kerber, der sofort in den Lauf von Jörn Wetzel spielt. Jörn läuft durch, kommt aber im Strafraum zum Straucheln, sodass er den Ball nicht mehr richtig kontrollieren kann und scheitert dadurch am Torhüter. Im direkten Gegenzug springt der Ball von der Unterkante der Latte ins Feld zurück und Brenzinger kann aufnehmen. Jetzt schnauften unsere Fans ganz schön durch. Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Ein Angriff des Gegners wurde abgefangen, der Ball kam zu Steffen Kretz, der Jörn Wetzel mit einem Steilpass in Szene setzte und Jörn schüttelte seinen Gegenspieler ab und jagte den Ball zur Führung ins lange Eck. Jetzt rollte Angriff auf Angriff aufs gegnerische Tor. Nur 1 Minute nach der Führung spielte Aaron Wöhr auf Cedric Blank und dessen Hereingabe wird zur Ecke abgewehrt. 50 Minuten waren gespielt, als Torhüter Emig einen Kopfball von Steffen Kretz, nach Flanke von Alexander Kerber, mit Mühe zur Ecke lenkte. Diese, von A. Kerber getreten, kam gefährlich herein wurde von J. Imhof verlängert, doch der Torhüter der Heimelf verhindert mit einem Reflex das 0 : 2. In der 56. Minute wehrte Lukas Neidig einen scharf getretenen Freistoß von Tiryaki per Kopf ab und auch den Nachschuss köpft er aus der Gefahrenzone. 2 Minuten später leitet J. Wetzel einen weiten Ball auf C. Blank weiter, dieser spielt steil auf St. Kretz und Steffen dreht sich um den Abwehrspieler verliert dann den Ball, sodass St. Ilgen zur Ecke abwehren kann. Diese faustete Torhüter Emig aus seinem Strafraum direkt zu J. Wetzel, doch dessen Schuss aus dem Hinterhalt geht vorbei. In Minute 66 kommt Tiryaki an der Strafraumgrenze, trotz Bedrängnis zum Schuss, doch Marius ist an diesem Tag nicht zu bezwingen und hält. 10 Minuten später spielt C. Blank zu J. Wetzel, der den Ball wieder zu Cedric zurück spielt und Cedrics Schuss schlägt zum 0 : 2 ins, vom Torhüter aus gesehen, linke untere Eck ein. In der Folgezeit hatte Steffen Kretz zweimal Pech. Zunächst setzte er, nach einem Lupfer in den Strafraum von J. Imhof, den Ball ans Lattenkreuz (78.) und 5 Minuten danach tanzt sein Schuss, nach Zuspiel von Daniel Becker, auf die Querlatte. Kurz vor dem Ende bewahrt Marius seine Elf vor dem Anschlusstreffer, als Ghanadi frei vor ihm auftaucht, aber er seinen Schuss mit dem Fuß abwehren konnte. Die letzte Aktion gehörte wieder unseren Jungs. In der Nachspielzeit setzte Marcel Erhard seine Schnelligkeit unter Beweis, als er auf der rechten Seite seinem Gegenspieler davon lief, leider konnte C. Blank seine Hereingabe nicht verwerten. So blieb es beim verdienten FC-Sieg, der bei noch besserer Chancenverwertung durchaus höher hätte ausfallen können.
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, M.Amallah, L.Neidig, A.Wöhr(75.D.Rittel), S.Rohm, J.Imhof, F.Kraus (71.D.Becker), C.Blank, St.Kretz, J.Wetzel (79.M.Erhard), A.Kerber.
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW
Samstag, 04.11.2017 - 14.30 Uhr 1. FC Mühlhausen : TSV Wieblingen
Bereits am Samstag muss unsere Mannschaft wieder antreten. Mit dem TSV Wieblingen kommt der Tabellenfünfte nach Mühlhausen. Der TSV hat am vergangenen Spieltag den SV Waldhof II mit 4 : 1 geschlagen. Das ist schon ein Ausrufezeichen. Bestimmt will der TSV bei uns jetzt nachlegen. Unsere Elf hat aber nichts zu verschenken. Nach jetzt 3 Siegen in Folge, sollten wir genug Selbstvertrauen haben um auch gegen Wieblingen bestehen zu können. Dies wird bestimmt ein spannendes Spiel, das sich unsere Fans nicht entgehen lassen sollten.
Spielgmeinschaft
1.FC Wiesloch 2 : SG Mühlhausen/Rettigheim     1:5          (1 : 0)
SG kämpft sich aus der Krise
Am vergangenen Sonntag war die SG zu Gast in Wiesloch zum schweren Auswärtsspiel. Im Gegensatz zu den Vorwochen stimmte diesmal die Einstellung im Team von Christian Kretz und Konrad Rachel. So konnte trotz Rückstand zur Pausedie Partie noch gedreht werden und ein verdienter Auswärtssieg eingefahren werden.
Von Spielbeginn zeigte sich, dass es an diesem Tag eine kämpferisch starke Leistung benötigt wird, um einen Sieg einfahren zu können. In der 10. Minute setzt Gianni Keilbach eine erste Duftmarke aber sein Schuss aus gut 20 Metern geht am Tor vorbei. In der 18. Minute wird Luca Sauer auf der linken Seite freigespielt, doch auch sein Schuss geht neben das Tor. In der 25. Minute taucht die Heimelf das erste Mal gefährlich vor dem von Tim Becker gehüteten Tor auf und prompt klingelt es. Die schöne Flanke von der linken Seite verwertet der Mittelstürmer der Gastgeber sehenswert. In der 34. Minute hat die SG Glück als ein clever ausgespielter Konter des 1.FC Wiesloch nicht mit einem weiteren Treffer endet. Gegen Ende der ersten Hälfte steigert sich die SG nochmals. Bis auf zwei Fernschüsse von Gianni Keilbach, die beide sicher vom Wieslocher Torhüter pariert werden, springt nichts mehr Zählbares heraus. In der zweiten Spielhälfte steigerte sich die SG weiter. Zunächst ließen aber Gianni Keilbach und Sven-Oliver Kumpf sehr gute Chancen aus. In der 60. Minute war es soweit und Christian Kretz kann den verdienten Ausgleich erzielen. Nikolai Frank hatte zuvor sich stark im Strafraum durchgesetzt und wird im letzten Moment gebremst, Christian Kretz setzt nach und kann den Klärungsversuch blocken, sodass der Ball ins Tor springt. In 65. Minute kann die SG sogar in Führung gehen. Eine abgefälschte Flanke von Luca Sauer fliegt gefährlich Richtung Tor, dort sind sich Verteidiger und Torhüter nicht einig, so dass der Angriff mit einem Tor für die SG endet. In der 68. Minute wird Sven-Oliver Kumpf im Strafraum von seinem Gegenspieler umgerissen. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Elfmeter. Der gefoulte tritt selbst an und verwandelt sicher. Vom Anstoß weg schlagen die Gastgeber den Ball hoch in den Strafraum der SG. Ein Verteidiger geht etwas ungestüm in den Zweikampf und der Schiedsrichter entscheidet erneut auf Elfmeter. Wieder tritt der gefoulte selbst an, der Wieslocher Schütze scheitert allerdings an seinen Nerven. Im Angesicht von Torhüter Tim Becker rutschte ihm scheinbar das Herz in die Hose, so dass er den Ball nicht nur über das Tor, sondern auch noch über den Fangzaun dahinter schoss. In 75. Minute hat die SG wiederum Glück als eine Direktabnahme an der Latte landet. Danach sorgte die SG wieder für Highlights. In der 78. Minute hat Gianni Keilbach Pech als sein Schuss ebenfalls ans Aluminium geht. In der 83. Minute sorgen Nikolai Frank und Luca Sauer für die endgültige Entscheidung. Zunächst klaut Nikolai Frank dem letzten Mann der Gastgeber den Ball und macht sich auf Richtung Tor. Kurz vor dem herauseilenden Torhüter beweist er gute Übersicht und legt quer auf Luca Sauer, der nur noch in Leere Tor abstauben muss. Den Schlusspunkt setzte erneut Luca Sauer als er nach einem Freistoß von Marius Seiferling wieder abstauben kann. Weiterhin erwähnenswert ist, dass trotz einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie, einige Spieler des 1. FC Wiesloch sich zu Unsportlichkeiten hinreißen ließen.
Nach drei sieglosen Spielen hat die SG es wieder geschafft einen Dreier einzufahren. Dank der richtigen Einstellung und einer kämpferisch starken Leistung konnte sich die SG aus der schwierigen Situation, in die man sich durch die Leistungen der letzten Wochen gebracht hatte, wieder herausarbeiten.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Julian Obländer (80. Brian Lynott), Christian Hotz, Dino Franke, Salvatore Zignale (46. Marius Seiferling) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Brain Lynott (46. Pascal Spieß), Sven-Oliver Kumpf, Luca Sauer – Gianni Keilbach
Vorschau Sonntag, 05.11.2017 - 12.15 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim II : FC St.Ilgen II
Am Sonntag kommt nun der Tabellenletzte nach Mühlhausen. Nach dem Sieg in Wiesloch sollte unsere SG am kommenden Sonntag auch nichts anbrennen lassen. Doch Vorsicht, gerade gegen Mannschaften von ganz unten hat man sich schwer getan (siehe Balzfel). Doch unsere SG hat bestimmt ihre Lehre daraus gezogen und geht mit frischem Mut an diese Aufgabe und hofft dabei auf gute Fan-Unterstützung.



23. 10.17 - 1. FC M├╝hlhausen baut weiterhin auf die Doppelspitze mit Hans-Josef Hotz und Karl Klein

1.FC Mühlhausen baut weiterhin auf die Doppelspitze mit Hans-Josef Hotz und Karl Klein
Generalversammlung mit Jahresberichten und Neuwahlen / Sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten

Mühlhausen – rka – Die Mühlhäuser Fußballer setzen auch weiterhin auf die bewährte Doppelspitze mit Karl Klein und Hans-Josef Hotz. Die beiden Vorsitzenden, dazu Paul Fuchs als deren Stellvertreter wurden bei der Generalversammlung im Mehrzweckraum des Bürgerhauses wiedergewählt. Zu Beginn der Versammlung gedachte der Vorsitzende Hans-Josef Hotz der im letzten Jahren verstorbenen Vereinsmitglieder. Dann ließ er das zurückliegende Vereinsjahr Revue passieren und gab einen umfassenden sportlichen und gesellschaftlichen Rückblick auf die Aktivitäten seines Vereins. Im sportlichen Bereich sei man in allen Altergruppen sehr gut aufgestellt. Hotz dankte den Männern, die derzeit den Grundstein für den sportlichen Erfolg legen, dem Trainerstab mit Sachar Theres an der Spitze, dem Team des Spielausschusses mit Bernd Kretz, den Spielern der 1. und 2. Mannschaft, aber auch den vielen Helfern im Hintergrund. Nicht zuletzt habe sich auch die hervorragende Jugendarbeit unter Jürgen Schneider und Paul Klose, den Jugendtrainern und Betreuern ausgezahlt.
In seinen Ausführungen widmete sich der Vorsitzende ausführlich der Jugendarbeit. Hier betreut der Verein derzeit ungefähr 160 Jugendliche. Mit dem Pilotprojekt „Gemeinsam sind wir stark“ habe man zusammen mit der Gemeinde und der Kraichgauschule ein neues Kapitel aufgeschlagen. Bei diesem Projekt gehe es darum, Kinder und Jugendliche fit für das Leben zu machen, und zwar in vielen Bereichen wie Bildung, Sport und Soziales. Hier ging der Dank des Vorsitzenden an die beiden Pädagogen Bernd und Rudolf Kretz sowie an alle Kursleiter. In die gleiche Richtung zielt eine Kooperation des FC mit dem Verein „Anpfiff fürs Leben“, die im Frühjahr 2015 startete. Diese ganzheitliche Jugendförderung in den Bereichen Schule, Sport, Beruf und Soziales will den Jugendlichen Orientierung geben und sie fit für das Leben machen. Eine weitere Kooperation gibt es mit der „Lebenshilfe Wiesloch“. Seit September erhält der Verein auch Unterstützung durch einen jungen Mann im Bundesfreiwilligendienst, der dem Verein mit der Hälfte seiner Arbeitszeit zur Verfügung steht.
Neben dem sportlichen Bereich sieht Hans-Josef Hotz seinen Verein auch in der gesellschaftlichen Pflicht. „Der FC ist auch ein verlässlicher Partner im Gemeindeleben“, so seine Feststellung. Als Beispiele nannte er die Beteiligung des Vereins an der Kerwe, am Adventsmarkt, am Faschingsumzug, am Ferienspaß der Gemeinde mit dem „Hoffemobil“. Weiter erinnerte Hotz an die Winterwanderung zwischen den Jahren, an die stimmungsvolle Winterfeier im Bürgerhaus, an den „Tag des Sports“ mit dem Erwerb des Sportabzeichens für Grundschüler, an ein Grümpelturnier, die 90-Jahr-Feier des Vereins, das Benefizspiel gegen den Karlsruher Sportclub und den Sepp-Herberger-Tag. Hier hätten vor allem der Förderverein mit Helmut Strobel an die Spitze sowie der Festausschuss sowie „unendlich viele Helferinnen und Helfer“ Großartiges geleistet. Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Hans-Josef Hotz allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit und die Verbundenheit und Treue zum Verein.
Mit dem Neubau des Vereinsheims beschäftigte sich der Co-Vorsitzende Karl Klein in seinem Geschäftsbericht. Nachdem die Baumaßnahmen auch rechnerisch abgeschlossen sind, beläuft sich die Investitionssumme auf insgesamt 1,7 Millionen Euro. Dieser finanzielle Kraftakt habe sich nur durch die Unterstützung der Dietmar-Hopp-Stiftung, der Gemeinde Mühlhausen, des Badischen Sportbunds sowie durch Spenden und Eigenleistung des Vereins realisieren lassen. Nach Aussage von Karl Klein soll der Abriss des alten Clubhauses in den nächsten Monaten erfolgen.
Über die Höhen und Tiefen seiner Fußballer berichtete der Vorsitzende des Spielausschusses Bernd Kretz und sprach in diesem Zusammenhang von einem „Wechselbad der Gefühle“. Nach dem Aufstieg in die Landesliga habe man der 1. Mannschaft von vielen Seiten nur ein kurzes Gastspiel zugetraut. Rückblickend sei jedoch festzustellen, dass der Mannschaft immer noch die nötige Konstanz fehle. So erlebe man immer wieder eine Folge von Höhen und Tiefen, von tollen Siegen und bitteren Niederlagen. Auch in der aktuellen Saison setze sich das „Wechselspiel aus Licht und Schatten“ fort. Er sei aber zuversichtlich, dass die Mannschaft die Probleme in Abwehr und Angriff in der Zukunft besser in den Griff bekommt. Die zweite Mannschaft war nach Aussage von Bernd Kretz in der Saison 2016/17 besonders erfolgreich und schaffte den Sprung in die B-Klasse. Für beide Mannschaften bleibe noch „Luft nach oben“. Bernd Kretz bedankte sich bei den Trainern, den Mannschaften und den Mitgliedern des Spielausschusses für die gute Zusammenarbeit
Über die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Jugend berichtete der stellvertretende Jugendleiter Paul Klose und zog dabei eine sehr positive Bilanz der Jugendarbeit. In einigen Altersgruppen gab es Spielgemeinschaften mit Dielheim, Horrenberg, Rettigheim, Tairnbach, bei den Mannschaften der Mädchen eine Zusammenarbeit mit Horrenberg. Im Jugendbereich war die stattliche Zahl von 26 Trainern und Betreuern im Einsatz. Besonders erwähnenswert im sportlichen Bereich waren das Hallenjugendturnier in Dielheim und der Sepp-Herberger-Tag mit über 70 Jugendmannschaften. Außerhalb des grünen Rasens war die Jugend äußerst aktiv beim Adventsmarkt, beim Fastnachtsumzug, beim Ferienspaß der Gemeinde und beim Rockabend im FC-Zelt. Natürlich klappen diese vielfältigen Aktivitäten nur mit Unterstützung der Eltern und aller Verantwortlichen der Jugendabteilung.
Der stellvertretende Kassier Kai Zöller erläuterte im Auftrag von Hauptkassier Joachim Zöller die finanzielle Lage des Vereins und gab den Kassenbericht. Die beiden Kassenprüfer Paul Klose und Holger Obländer bescheinigten dem Kassier einen sparsamen und wirtschaftlichen Umgang mit den Geldern sowie eine einwandfreie Buchführung. Geprüft hatte man vor allem auch die Ein- und Ausgaben beim Bau des Vereinsheims. Einstimmig erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers. Unter Vorsitz von Hans Becker, Mayleen Rhode und Sachar Theres wurden die Neuwahlen durchgeführt: 1. Vorsitzende Karl Klein und Hans-Josef Hotz, 2. Vorsitzender Paul Fuchs, Kassenwart Joachim Zöller, Schriftführer Rudolf Kretz, Pressewarte Rudi Becker und Julian Obländer, Spielausschussvorsitzender Bernd Kretz; Spielausschuss: Christian Just, Dieter Schroth, Christian Klein, Konrad Rachel; Beisitzer: Holger Meid, Peter Schlieper, Rainer Hillenbrand, Kai Zöller, Uwe Maier; Festausschuss: Rainer Hillenbrand, Thomas Neidig, Hans-Dieter Sauer, Daniel Rittel, Stefan Maier, Christian Kretz, Mayleen Rhode; Platzkassierer: Rainer Just, Matthias Stang, Wilhelm Emmerich, Reiner Tietz, Platz- und Ballwart: Reinhold Kohout, Jugendleiter: Jürgen Schneider, Paul Klose; Kassenprüfer: Holger Obländer und Paul Klose.


 



23. 10.17 - Sieg und Niederlage am Wochenende u. Vorschau auf die kommenden Aufgaben

1.FC Mühlhausen  :  TSG Eintracht Plankstadt  2 : 1  (1 : 1)
Ein schweres Stück Arbeit hatte unsere Elf am vergangenen Spieltag gegen Plankstadt. Dabei wäre dies gar nicht nötig gewesen, denn unsere Jungs starteten furios. Schon in der 3. Minute erzielte Sven Scheurer die Führung, nach einem Pass von Jörn Wetzel, den der gegnerische Torhüter abwehrte aber dabei Sven anschoss und er brauchte nur durchzulaufen und den Ball einschieben. Nur 4 Minuten später wurde Jörn Wetzel über Felix Kraus und Sven Scheurer  auf der rechten Seite freigespielt, er drang in den Strafraum ein und jagte den Ball ans Außennetz. Schade, da war mehr drin. Noch dicker kam es unmittelbar danach. Jörn Wetzel scheiterte am Gästetorhüter, der Ball prallt zu Sven Scheurer der auch sofort schoss, aber auch diesen Ball kann der Torhüter abwehren, noch einmal setzte Sven nach, aber der Ball wurde dann endgültig zur Ecke abgewehrt. Genau betrachtet hätte das das   2 : 0 sein müssen. Aus der Ecke entwickelte sich ein Gegenangriff der Gäste mit dem Abschluss von Badalak, den Marius Brenzinger entschärfen konnte. Den Abschluss der starken ersten Viertelstunde machte wieder Jörn Wetzel, der, nach einem schönen Pass von Felix Kraus, auf der linken Seite durchlief, doch sein Schuss ins lange Eck, wurde noch zur Ecke abgewehrt, die nichts einbrachte. In der 23. Minute gelang den Gästen doch etwas überraschend der Ausgleich. Nach einem Konterangriff legte Rittmeier den Ball super für Neugebauer auf und dieser vollendete mit einem Direktschuss ins Toreck. Dieser Ausgleich schockte unsere Elf doch und der Gegner kam stärker auf. So konnte Marius Brenzinger seine Mannschaft mit einem guten Reflex nach einen Schuss von Neugebauer vom Elfmeterpunkt vor einem Rückstand bewahren (30.). In der 40. Minute wurde Julian Frank nach einem Foul mit gelb-rot in die Kabine geschickt. Somit wurde die Aufgabe nicht leichter. Der Freistoß von Patti wurde noch abgefälscht und flog zum Glück knapp am FC-Gehäuse vorbei. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte hatten die Gäste wieder etwas Pech, weil der Schuss erneut von Patti  noch entscheidend abgefälscht wurde und somit das Tor verfehlte.  Unsere Jungs suchten auch in Unterzahl ihr Heil im Sturm und legten nach der Pause entsprechend los. Jörn Wetzels Schuss in der 48. Minute, nach Zuspiel von Cedric Blank, wurde noch entscheidend abgefälscht. Die folgende Ecke wurde zunächst abgewehrt, doch Jörn Wetzel holte sich den Ball zurück, flankte aus der Drehung in den Strafraum und Sven Scheurer drückte den Ball zur erneuten Führung über die Linie. In der Folgezeit erspielten sich unsere Jungs zahlreiche gute Möglichkeiten, die jedoch nicht mehr in Tore umgemünzt werden konnten. So blieb das Spiel spannend bis zum Schluss. 3 Minuten vor dem Ende jagte Patti einen Freistoß in den Winkel, doch Marius flog heran und lenkte den Ball mit einer Glanzparade noch über die Querlatte. So blieb es beim verdienten Sieg unseres FC, die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Gegner in Schach hielt und man nicht merkte, dass die Jungs 50 Minuten lang mit einem Mann weniger auskommen mussten.
Mannschaftsaufstellung: Brenzinger, Wöhr, Atsay (46.Rohm), Amallah, Frank, Imhof, Blank (64.Becker), Kraus, Kerber, Wetzel (87. Erhard), S.Scheurer (76. L.Neidig)
Weiter im Aufgebot: Rotter ETW
Vorschau
Sonntag, 29.10.2017 - 14.30 Uhr FC Badenia St. Ilgen : 1.FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag geht es für unsere Mannschaft nach St. Ilgen. Der Gegner hat das letzte Wochenende aufhorchen lassen, indem er dem Spitzenreiter ein Remis abgetrotzt hat. Also heißt es aufgepasst, damit wir den Gegner auf Abstand halten, noch besser den Abstand vergrößern. In St. Ilgen haben wir uns oftmals schwer getan. Deshalb ist auch am Sonntag wieder eine starke Leistung erforderlich. Vielleicht können wir ja, nach unserer Negativserie, jetzt mit einem 3. Sieg in Folge eine Positivserie starten. Die Fans und die Verantwortlichen und sicher auch die Mannschaft mit Trainer Theres wirds freuen. Die treuen FC-Fans werden ihre Jungs bestimmt wieder zahlreich unterstützen. Bitte die geänderten Anstoßzeit beachten.
Viertelfinale im bfv-Rothaus-Pokal
Mittwoch 01.11.2017 -14.30 Uhr  1. FC Mühlhausen : Espanol Karlsruhe
Im Viertelfinale des Badischen Fußballpokals kommt am Feiertag die Mannschaft von Espanol Karlsruhe nach Mühlhausen. Der Gegner spielt eine Klasse höher in der Verbandsliga Nordbaden. Das Erreichen dieses Viertelfinals war schon eine große Sache für unseren Verein. Natürlich ist es noch schöner, wenn wir auch das Halbfinale erreichen können. Sicher wird das nicht leicht, doch Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze. Der Gegner aus Karlsruhe, der natürlich die Favoritenrollle inne hat, wird sich auf einen harten Kampf einstellen müssen, denn unsere Jungs werden alles geben um die nächste Runde zu erreichen. Freuen wir uns auf ein packendes, spannendes Spiel mit einem hoffentlich erfolgreichen Ende für unsere Mannschaft.  Der Sieger dieses Spiels trifft dann im Halbfinale auf den 1. CfR Pforzheim aus der Oberliga Baden-Württemberg
Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – SG Balzfeld/Horrenberg           1:2  
(0 : 1)
SG steckt weiter in der Krise
Nach der 7:0 Niederlage in Rauenberg in der Vorwoche war die SG am vergangenen Sonntag auf dem heimischen Kunstrasen auf Wiedergutmachung aus. Doch auch der bis dato Tabellenletzte konnte die Schwächen der SG Mühlhausen/Rettigheim ausnutzen und einen wichtigen Dreier im Kampf, um den Klassenerhalt einfahren. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. In der 10. Spielminute machte dann aber die SG Hintermannschaft da weiter, wo sie in der Vorwoche aufgehört hatte. Nach einem Querpass in der Viererkette schaltet ein Gästestürmer schneller als sein Gegenspieler, sodass er diesem den Ball abluchsen kann und freistehend einschieben kann. Anschließend wurde die heimische SG etwas stärker. Die Gäste verließen sich aufs kontern. In den Minuten 18. und 22. geben Gianni Keilbach mit einem Kopfball und Sven-Oliver Kumpf mit einem Fernschuss die ersten Visitenkarten beim gegnerischen Torhüter ab. Aber auch die Gäste bleiben gefährlich. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld muss Dino Franke in der 25. Minute alles riskieren, um den Stürmer der SG Balzfeld/Horrenberg zu stoppen. In der 31. Minute erneut ein Konter der Gäste, aber Torhüter Nils Fehringer kann die Situation mit einer gekonnten Grätsche bereinigen. Kurz vor der Halbzeitpause dreht Pascal Spieß auf der linken Seite nochmals auf. Zunächst lässt er in Strafraumnähe zwei Gegenspieler stehen legt sich dann beim Eindringen in den Strafraum den Ball zu weit vor, so dass er keinen vernünftigen Schuss abfeuern kann. Danach steht er bei einem Eckball goldrichtig am langen Pfosten und hätte den Ball nur noch über die Linie drücken müssen, erwischt ihn aber nicht richtig, so dass der Ball aus der Gefahrenzone springt. Hier war mehr drin. Nach der Pause kam die Heimelf besser aus der Kabine. In der 55. Minute lag der Ausgleich in der Luft, als Serdar Alemdar nach einer Freistoßflanke höher als alle anderen stieg und den Torhüter zu einer Glanzparade zwingt. In der 64. Minute probiert es Salvatore Zignale mit einem Außenristschlenzer und wieder pariert der Torhüter glänzend. In der 77. Minute war es soweit und Gianni Keilbach kann, nach toller Vorarbeit von Daniel Rittel, den verdienten Ausgleich erzielen. Danach drückte die SG weiter und wollte noch den Siegtreffer. Nennenswerte Torchancen konnten aber gegen die gutstehende Gästedefensive nicht herausgespielt werden. In der 85. Minute sind es aber die Gäste die erneut in Führung gehen können. Nach einem Freistoß wird der Ball per Kopf quergelegt und der eingelaufene Stürmer kann die etwas schmeichelhafte Führung erzielen. In der Schlussphase warf die SG nochmals alles nach vorne. Bis auf einen Schuss aus kurzer Distanz in Schlussminute, den der Torhüter sicher halten kann sprang nichts mehr heraus. Wieder hat die SG wichtige Punkte gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel liegen lassen. Die SG muss so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur finden, sonst findet sie sich bald auch in diesen Tabellenregionen wieder.(jo)
Es spielten: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Dino Franke, Meikel Wölm (75. Julian Obländer) – Nikolai Frank, Serdar Alemdar, Marcel Erhart (46. Marius Seiferling), Sven-Oliver Kumpf, Pascal Spieß (60. Salvatore Zignale) – Gianni Keilbach
Vorschau
Sonntag, 29.10.17 - 12.15 Uhr   1. FC Wiesloch II : SG Mühlhausen/Rettigheim
Am Sonntag muss unsere Spielgemeinschaft zur Reserve des 1. FC Wiesloch reisen. Wieder ist es eine Mannschaft, die in der Tabelle hinter unserer SG rangiert. In der Vergangenheit hat man sich in Wiesloch immer schwer getan. Das wird sicher auch am Sonntag so sein. Aber unsere SG muss die Kurve kriegen, damit sie in der Tabelle nicht weiter nach hinten rutscht. Deshalb heißt es am Sonntag Ärmel aufkrempeln und durchstarten, damit die kleine Negativserie gestoppt wird.


 



21. 10.17 - Gewaltfrei und fair auf unseren Sportpl├Ątzen

Liebe Fußballfreunde,
auch der 1.FC Mühlhausen 1927 e.V. unterstützt den Aufruf des Badischen Fußballverband "Gewaltfrei und fair auf unseren Sportplätzen".




20. 10.17 - Vorschau 1. u. 2. Mannschaft

Sonntag, 22.10.2017 1. FC Mühlhausen  -  TSG Plankstadt
Durch den ersten Auswärtssieg der Saison haben wir uns etwas Luft verschafft. Noch mehr Luft hätten wir, wenn das kommende Heimspiel gegen die TSG Plankstadt erfolgreich gestaltet werden würde. Die Gäste liegen mit bisher 2 Siegen, 2 Remis und 5 Niederlagen, mit 1 Punkt weniger als wir, auf Platz zwölf. Bisher haben wir in der Landesliga 4mal gegen die Plankstädter gespielt, ein Sieg war uns bisher nicht gelungen. Ein Remis und drei Niederlagen - an das 0 : 4 beim letzten Spiel in der vergangenen Runde erinnern sich die Fans der Blau-Gelben sicherlich nicht gerne - sind eine Bilanz die unbedingt verbessert werden sollte. Hoffen wir, dass das Selbstbewusstsein und die Motivation unsere Spieler durch das positive Ergebnis und Erlebnis vom vergangenen Sonntag so gestärkt ist, dass die drei Punkte hier in Mühlhausen bleiben werden. Eine Unterstützung durch zahlreiche Fans könnte dazu beitragen.
Anpfiff am kommenden Sonntag im Waldparkstadion ist um 15.00 Uhr. 
Spielgemeinschaft
Sonntag, 22.10.2017 - 12.45 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : SG Balzfeld/Horrenberg
Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenletzte nach Mühlhausen. Am Beispiel Sandhausen konnte man sehen, wie schwer sich unsere SG gegen Mannschaften am Tabellenende steht. Am Sonntag will unsere SG sicher die Scharte vom vergangenen Spieltaus auswetzen. Mit einem Sieg, kann die kleine Krise beendet werden.


  



16. 10.17 - 1. Ausw├Ąrtssieg in dieser Saison!

          TSV Michelfeld   -   1. FC Mühlhausen    0 : 2   (0 : 2 )
In einem kampfbetonten Spiel konnte unsere Mannschaft mit diesem enorm wichtigen Auswärtssieg die Gastgeber auf dem letzten Tabellenplatz festhalten und selbst den bisher belegten Relegationsplatz verlassen.
Die erste Chance in dieser Partie hatte unser Team, als Sven Scheurer in der 3. Min. alleine aufs Michelfelder Tor lief. Leider konnte er Torwart Schippl, der gut reagierte, nicht überwinden. Doch schon 2 Min. später gingen wir in Führung – nach einem zuerst abgewehrten Eckball schnappte sich Jörn Wetzel auf Rechtsaußen-Position das Leder, überspielte mit Tempo einen Gegenspieler und Mo Amallah konnte die Maßvorlage aus 8 m zum 0 : 1 einnetzen. Die Gastgeber versuchten in der Folge mit hohen Bällen aus der Abwehr heraus und mit Schüssen aus der 2. Reihe zum Erfolg zu kommen. Erfreulicherweise stand unsere Abwehr mit Torwart Marius Brenzinger sicher und der Blutdruck der Fans der Blau-Gelben stieg selten auf pathologische Werte. Nach einem groben Foul an Steffen Kretz wurde in der 31. Min. ein bereits verwarnter Spieler der Gastgeber mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen geschickt. Unsere Spieler versuchten mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen und in der 37. Min. konnte Sven Scheurer nach einem gekonnten Spielzug und einem genauen Zuspiel von Aaron Wöhr das doch etwas beruhigende 2 : 0 für den FCM zu erzielen, was dann auch den Halbzeitstand bedeutete. Erwähnenswert war auch, dass unserer letztjähriger Torjäger Antonio Sallustio jederzeit unter Kontrolle gehalten werden konnte und nach der Halbzeitpause in der Kabine blieb. 
In der 2. Halbzeit agierte unsere Elf schon aufgrund des Spielstandes etwas defensiver, die Gastgeber mussten logischerweise offensiver spielen. Von der daraus resultierten optischen Feldüberlegenheit konnten die Michelfelder, trotz aller Bemühungen, keine hochkarätigen Chancen vor unserem Tor kreieren. Gefährlich wurde es lediglich in der 65. Min., als der (insgesamt gut leitende) Schiedsrichter bei einem Foul an Steffen Kretz in unserem Strafraum, diesem eine Schwalbe unterstellte und dabei Steffen, da er bereits verwarnt war, mit Gelb-Rot vom Platz stellte und indirekten Freistoß für die Gastgeber gab. Aber auch diese Situation wurde entschärft. Das einzige Manko war, dass die sich ergebenden Konter in der letzten Viertelstunde nicht genutzt werden konnten. Da hätten wir das Spiel frühzeitig für uns entscheiden können. Trotzdem, der Kampfgeist aller Spieler war nicht zu toppen, es wurde quasi um jeden Meter Boden gekämpft. Symptomatisch die letzte Aktion des Spiel, als sich Furkan Atsay bei einer  gewagten Rettungsaktion so verletzte dass er mit einer Trage vom Platz getragen werden musste. Gute Besserung Furkan! Deshalb - Kompliment an alle Beteiligten, die diese, aufgrund auch der schwierigen Tabellensituation, nicht einfache Aufgabe bravourös bewältigten. (jz)
 Mannschaftsaufstellung:
 M. Brenzinger; J. Wetzel – ab 68. Min. D. Becker; J. Imhof – ab. 87. Min. D. Rittel; F. Atsay; M. Amallah; A. Kerber; St. Kretz; S. Scheurer – ab 78. Min. M. Erhard; A. Wöhr; J. Frank; S. Rohm – ab 54. Min. C. Blank;
Vorschau: 1. FC Mühlhausen  -  TSG Plankstadt
Durch den ersten Auswärtssieg der Saison haben wir uns etwas Luft verschafft. Noch mehr Luft hätten wir, wenn das kommende Heimspiel gegen die TSG Plankstadt erfolgreich gestaltet werden würde. Die Gäste liegen mit bisher 2 Siegen, 2 Remis und 5 Niederlagen, mit 1 Punkt weniger als wir, auf Platz zwölf. Bisher haben wir in der Landesliga 4mal gegen die Plankstädter gespielt, ein Sieg war uns bisher nicht gelungen. Ein Remis und drei Niederlagen - an das 0 : 4 beim letzten Spiel in der vergangenen Runde erinnern sich die Fans der Blau-Gelben sicherlich nicht gerne - sind eine Bilanz die unbedingt verbessert werden sollte. Hoffen wir, dass das Selbstbewusstsein und die Motivation unsere Spieler durch das positive Ergebnis und Erlebnis vom vergangenen Sonntag so gestärkt ist, dass die drei Punkte hier in Mühlhausen bleiben werden. Eine Unterstützung durch zahlreiche Fans könnte dazu beitragen.
Anpfiff am kommenden Sonntag, 22. Oktober im Waldparkstadion ist um 15.00 Uhr.   



16. 10.17 - Bose Schlappe in Rauenberg f├╝r unsere Spielgemeinschaft!

VfB Rauenberg – SG Mühlhausen/Rettigheim                 7:0    (1 : 0)
SG kommt in Rauenberg unter die Räder
Wer dachte die schwache Leistung im Heimspiel gegen den FC Sandhausen kann nicht mehr unterboten werden, wurde am vergangenen Sonntag von der SG eines besseren belehrt. In der ersten Halbzeit war das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen, in der zweiten Hälfte verlor die SG allerdings völlig den Faden und machte es Rauenberg viel zu einfach Tore zu schießen. Doch alles der Reihe nach. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst im Mittelfeld. In der 10. Minute gibt der VfB Rauenberg eine erste Visitenkarte ab. Nach einem Angriff über die rechte Seite kann Christian Hotz die Hereingabe geschickt zur Ecke klären. In der 18. Minute taucht auch die SG zum ersten Mal gefährlich vorm Rauenberger Tor auf, als Luca Sauer einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr zu Gianni Keilbach spielt, der herauseilende Torhüter ist aber schneller am Ball. In der 30. Minute riskiert auch Tim Becker im Tor der SG alles und kann einem Stürmer den Ball vom Fuß klauen. In der 43. Minute geht Rauenberg etwas glücklich in Führung. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau steht plötzlich ein Stürmer frei vor Tim Becker und kann diesen Freilauf verwandeln. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für ein Gegentor. Nach der Pause ist zunächst die SG die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings war der VfB Rauenberg wiederum effektiver. Durch einen Konter in der 58. Minute können die Gastgeber ihre Führung ausbauen. Danach machte die SG weiter Druck. In der 66. Minute wendet sich das Blatt dann aber endgültig in Richtung Rauenberg. Zunächst haben Luca Sauer und Niko Fuchs eine Doppelchance, beide scheitern mit ihren Schüssen allerdings am Pfosten. Im Gegenzug sieht der bereits verwarnte Christian Kretz nach einer Meinungsverschiedenheit mit seinem Gegenspieler die Ampelkarte. Danach verlor die SG völlig die Ordnung und Rauenberg musste ihre Konter nur noch clever ausspielen. In der 73. Minute erzielen die Gastgeber dann das 3:0 nach einem Angriff über die linke Seite. Bis zum Spielende fielen dann die restlichen 4 Treffer in regelmäßigen Abständen. Der vierte Treffer fällt erneut durch einen Konter. Das fünfte Tor wurde gut über die linke Seite herausgespielt und im Zentrum muss der Stürmer nur noch einschieben. Das sechste Tor war wohl das schönste Tor des Tages. Nachdem Tim Becker einen Ball in höchster Not klären musste, landet der Ball auf Höhe der Mittellinie bei einem Spieler der Gastgeber, dieser zieht direkt ab und landet direkt unter Latte. Den Schlusspunkt setzte wieder die SG Defensive mit einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, sodass der Stürmer den Ball nur noch ins lange Eck schießen muss. Die SG befindet sich offensichtlich in der Krise. Kein Spieler erreicht zur Zeit seine Normalform. So wird es schwer in der Liga  zu bestehen. Am nächsten Sonntag hat man die Chance gegen den Tabellenletzten SG Balzfeld/Horrenberg sich aus dieser Situation herauszuarbeiten. (jo) Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Julian Obländer, Dino Franke, Christian Hotz (75. Nikolai Frank), Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank (70. Meikel Wölm), Luca Sauer, Serdar Alemdar, Sven-Oliver Kumpf (46. Niko Fuchs) – Gianni Keilbach (65. Brian Lynott)



14. 10.17 - Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum beruflichen Aufstieg an Christian Klein

Der 1. FC Mühlhausen gratuliert seinem Mitglied des Spielausschusses auf das Herzlichste zu  seiner Beförderung.
Seit 1999 ist Christian Klein beim Walldorfer Softwarekonzern SAP beschäftigt . Dort hat er sich zwischenzeitlich zum „Chief Operating Officer“ hochgearbeitet. Da das SAP Geschäft immer komplexer geworden ist, hat SAP nun ein neues Vorstandsressort geschaffen. Mit dieser wichtigen Aufgabe wurde nunmehr unser Spielausschussmitglied Christian Klein betraut und zum Vorstand für den Bereich „ Global Business Operations“ berufen.
Wir wünschen ihm stets ein glückliches Händchen, viel Freude und Erfolg bei seinem zukünftigen verantwortungsvollen Amt und insbesondere die Kraft und die Gesundheit, die notwendig ist, um die kommenden Herausforderungen souverän zu meistern. Wir hoffen, dass bei der großen zeitlichen Anforderung, die dieses Berufung mit sich bringt, seine Familie auch weiterhin im Mittelpunkt stehen kann und dass er auch in der kommenden Zeit mit gewohntem Engagement in seinem 1. FC Mühlhausen wirken kann. Er wird auch zukünftig in unserem Fußballclub an vielen Stellen gebraucht.
Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute



09. 10.17 - Generalversammlung am 16.10.2017 im B├╝rgerhaus

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder des 1. FC Mühlhausen 1927 e.V.,


zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung  am Montag, 16.10.2017 - 20.00 Uhr laden wir Sie herzlich in den Mehrzweckraum des Bürgerhauses, Schulstr. 6, 69242 Mühlhausen, ein.


Als Tagesordnung ist vorgesehen:



  1. Begrüßung und Eröffnung

  2. Totenehrung

  3. Geschäftsbericht der Vorsitzenden

  4. Bericht des Spielausschussvorsitzenden

  5. Bericht des Jugendleiters

  6. Kassenbericht

  7. Kassenprüfbericht

  8. Aussprache über die Berichte

  9. Entlastung des Vorstands

  10. Erledigung von Anträgen und Satzungsänderungen

  11. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft

  12. Verschiedenes


Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen und bitten bereits heute um zahlreiche Teilnahme.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand
Bitte beachten Sie den geänderten Versammlungsort Mehrzweckraum des Bürgerhauses statt FC-Restaurant "Filigran"


 



09. 10.17 - 4. Niederlage in Serie l├Ąsst uns auf den Relegationsplatz zur├╝ck fallen!

              1. FC Mühlhausen  -  FV Brühl   1 : 3   ( 1 : 1 )
Im Spiel gegen den Tabellenvierten waren die Blau-Gelben das Team mit deutlich mehr Ballbesitz und auch mit einem klaren Chancenplus. Da aber die erzielten Tore ein Spiel entscheiden, hatten wir beim Schlusspfiff des uns nicht unbedingt wohlgesonnenen Unparteiischen, die Begegnung verloren. Die Gründe liegen auf der Hand. Es kamen an diesem Samstag alle negativen Umstände zusammen, die man sich nicht wünscht:  Bereits in der 9. Min. wurde F. Atkas durch einen gegnerischen Ellenbogen über dem Auge verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kurioserweise erhielt dann er bei dieser Aktion eine Gelbe Karte. Eine Min. vorher wurde unsere mögliche Führung vom ausgezeichneten Gästetorwart verhindert. In der 15. Min. hatten wir eine weitere Chance durch einen Freistoß von der Strafraumgrenze aus, als S. Scheurer unsanft gelegt wurde. Eine Min. später dann doch unsere 1 : 0 Führung, als J. Imhof eine Eckballhereingabe unhaltbar nutzte. Einen möglichen Ausbau unserer Führung verhinderte dann der Schiedsrichter, als S. Rohm im Strafraum vom Brühler Keeper gelegt wurde. Die Pfeife blieb stumm, augenscheinlich hatte der Mann in schwarz in diesem Moment „Wahrnehmungsstörungen“. Weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten blieben bis zur 43. Min. ungenutzt, dann unterschätzte unsere Abwehr eine Flanke und Torjäger Greulich staubte zum 1 : 1 Halbzeitstand ab.
In der Anfangsviertelstunde im zweiten Durchgang hatten wir gute bis sehr gute Einschussmöglichkeiten, doch es war wie verhext. Entweder hielt FV-TW Albrecht, der Ball ging knapp übers Tor oder unsere Spieler brachten den Ball nicht unter Kontrolle um sicher abzuschließen. Die kalte Dusche folgte in der 61. Min. auf dem Fuß (im wahrsten Sinne des Wortes) – wiederum Greulich nutzte eine ungewollte Vorlage unseres Abwehrspieler und lupfte das Leder aus über 20 m gefühlvoll zum 1 : 2 über unseren Torwart. Die Entscheidung in der 78. Min zum 1 : 3 war eine Doublette des Führungstreffers von Brühl. Wieder war einer unserer Abwehrspieler Vorlagengeber für Greulich, der erneut, technisch perfekt, unserem Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ und seinen dritten Treffer markierte. Sechs Min. vor Spielende wurde St. Kretz im Brühler Strafraum zu Fall gebracht. Dass auch in dieser Situation die  Sicht des Schiri gegensätzlich zu der der FC-Spieler und Zuschauer war, war aus seiner Reaktion ersichtlich – er ließ einfach weiterspielen.
Fazit: Nur gut spielen ist zu wenig, und es wurde gut gespielt gegen Brühl, aber damit allein gibt es keine Punkte. Ein Blick auf unser Torverhältnis nach 7 Spielen zeigt 6 : 17 Tore, wobei den geschossenen Treffern noch zwei Strafstöße zuzurechnen sind. Und 17 Gegentreffer sind natürlich auch keine Zahl, die ruhig schlafen lässt. Ebenso wenig die Bilanz der bisherigen Saison  mit 5 Niederlagen und 2 Siegen, die uns jetzt bis auf den Relegationsplatz hat abfallen lassen.(jz)
Mannschaftsaufstellung: M.Brenzinger, J.Wetzel, J.Imhof,  M.Amallah, A. Kerber, St. Kretz, S. Scheurer, A. Wöhr (ab 60. Min. C.Blank), F.Atsay, F.Aktas (ab 13.Min. D.Rittel), S.Rohm (ab 70. Min. M.Erhard),  weiter im Aufgebot – L.Rotter, N.Frank, L.Neidig.

Vorschau
                      TSV Michelfeld  -  1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag geht es nun zum Lokalderby gegen den TSV Michelfeld. Die besondere Brisanz in diesem Jahr besteht auch darin, dass es das Spiel des Tabellenletzten gegen den Drittletzten ist, wobei die Bilanz der Michelfelder noch schlechter ist, als die unserer Mannschaft. Nach 8 Spielen weisen die sonntäglichen Gastgeber noch keinen Sieg bei 3 Remis und 5 Niederlagen, d.h. 3 Punkte, bei einem Torverhältnis von 5 : 20 auf. Unser letztjähriger Torgarant der Vorrunde, A. Sallustio, ist ja vor dieser Runde nach Michelfeld gewechselt und konnte dort seine Torjägerqualitäten bis dato noch nicht unter Beweis stellen. Hoffentlich schafft es unsere Abwehr, dass seine Torflaute, zumindest bei diesem Spiel, anhält und bei unserer Offensive der berühmte Knoten platzt, damit bei diesem (Abstiegsspiel?) die 3 Punkte nach Mühlhausen mitgenommen werden können. Eine zahlreiche und lautstarke  Unterstützung der Blau-Gelben Fan`s würde dazu sicherlich entscheidend beitragen können.
Anpfiff am Sonntag, den 15. Oktober in Michelfeld, Am Mühlwald 7, ist um 15.00 Uhr.


 


 



07. 10.17 - SG gelingt Ausgleich gegen Tabellenletzten erst kurz vor Schluss

SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Sandhausen                                 5:5
SG ergattert glücklich einen Punkt in der Nachspielzeit
Am Freitagabend stand das nächste Heimspiel der SG gegen den Tabellenletzten aus Sandhausen an. Kein Spieler der SG erreichte an diesem Tag Normalform. Glücklicherweise ließen die Gäste gegen Spielende stark nach, sodass zumindest noch der Ausgleich erzielt werden konnte.
Von Spielbeginn an merkte man der SG deutlich an, dass das nicht ihr Tag. Viele Fehlpässe und lethargisches Auftreten in den Zweikämpfen prägten ihr Spiel. Sandhausen hingegen glänzte durch hohe Laufbereitschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen. In der 12. Minute geht Sandhausen folgerichtig mit ihrer ersten Chance in Führung. Eine Flanke von der rechten Seite kann der Stürmer im Strafraum mit der Brust stoppen und Torhüter Nils Fehringer mit einem Flachschuss überwinden. Im direkten Gegenzug wurschteln sich Gianni Keilbach und Meikel Wölm im gegnerischen Strafraum durch, so dass Gianni Keilbach freistehend einschieben kann. In der 17. Minute verlängert ein SG Verteidiger einen langen Ball direkt in den Lauf eines Gästestürmers, der keine Mühe hat seinen Alleingang mit einem weiteren Treffer abzuschließen. Danach wurde die SG etwas besser und kann nach einem Eckball in der 25. Minute beinahe erneut ausgleichen, aber die Hintermannschaft des FC Sandhausen kann mit vereinten Kräften klären. Genau in der „Drangphase“ der SG erzielen die Gäste in der 30. Minute das 1:3. Nach einem katastrophalen Fehlpass aus der Abwehr heraus und einem klugen Pass zum besser positionierten Mitspieler kommt dieser zum Schuss und drischt den Ball humorlos unter die Latte. In der 38. Minute wäre es beinahe noch dicker gekommen, wieder nach einem Fehlpass aus der Abwehr heraus, legt sich der Sandhäuser Stürmer den Ball zu weit vor, sodass der herausgeeilte Nils Fehringer den Ball klären kann. In der 44. Minute dann doch das 1:4 aus Sicht der SG. Nach einem Eckball kann der größte Spieler des FC Sandhausen mutterselenallein am kurzen Pfosten einköpfen. Nach der Pause zeigte sich die SG leicht verbessert. Es dauerte aber bis zur 60. Minute bis Pascal Spieß mit dem ersten Torschuss in der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer erzielen kann. Zuvor hatte Christian Hotz einen geschickten Flachpass in den Strafraum gespielt und Pascal Spieß musste nur noch den Fuß hinhalten. In der 67. Minute fängt sich die SG erneut den direkt einen weiteren Gegentreffer ein. Auf der linken Abwehrseite kann keiner den Stürmer halten beziehungsweise dessen Flachpass auf seinen freistehenden Sturmpartner verhindern, sodass dieser nur noch einschieben muss. In der 80. Minute kann Serdar Alemdar seine Farben nochmals ranbringen. Nach einem langen Ball in den Strafraum schlägt ein Verteidiger über den Ball und Serdar Alemdar bedankt sich für diese unfreiwillige Vorlage mit einem Treffer. In der 85. Minute nimmt Gianni Keilbach aus gut 20 Metern Maß und schießt den Ball unhaltbar in den Winkel. Im direkten Gegenzug hätten die Gäste wieder antworten können, aber Dino Franke kann auf der Linie für den geschlagenen Nils Fehringer klären. In der Nachspielzeit gibt es nochmals Freistoß für die SG aus gut 35 Metern in zentraler Position. Nikolai Frank schnappt sich die Kugel und schlägt sie hoch vors Tor, wo sich alle zum Ball orientieren aber keiner ihn spielen will, sodass dieser ins Tor segelt.
Eigentlich hatte die SG an diesem Tag keinen Punkt verdient gehabt, dennoch konnte glücklich einer eingefahren werden. Aber eine deutliche Leistungssteigerung in den nächsten Spielen muss her, sonst wird es schwer weitere Punkte einzufahren. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz (53. Alex McPhee), Julian Frank, Christian Hotz, Julian Obländer (46. Serdar Alemdar) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Meikel Wölm (72. Salvatore Zignale), Dino Franke, Pascal Spieß – Gianni Keilbach


Weiter im Kader: Tim Becker, Luca Sauer



05. 10.17 - Mit Br├╝hl kommt der Tabellenvierte nach M├╝hlhausen. SG empf├Ąngt Tabellenletzten

Vorschau Samstag, 07.10.2017 - 15.00 Uhr   1. FC Mühlhausen  :  FV Brühl


Nach dem spielfreien Tag am Kerwewochenende muss unsere 1. Mannschaft wieder an einem Samstag antreten. Mit dem FV Brühl kommt der Tabellenvierte nach Mühlhausen. Nach 3 Niederlagen in Folge ist für unsere Elf dringend ein Erfolgserlebnis von Nöten, da auch die beiden Mannschaften am Tabellenende langsam Punkte sammeln. Mit dem FV Brühl wartet aber eine schwere Aufgabe für unsere Jungs. Der FV hat dem bisherigen Tabellführer Waldhof II am vergangenen Spieltag zwei Punkte abgeknöpft. Wir hoffen, Die treuen FC-Fans freuen sich sehr, wenn man mal wieder einen Sieg bejubeln kann.


Spielgemeinschaft
Vorschau Freitag, 06.10.2017 - 20.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : FC 1986 Sandhausen
Bereits am Freitag muss unsere Spielgemeinschaft wieder antreten. Der Tabellenletzte kommt nach Mühlhausen. Die Gäste haben am vergangen Spieltag gegen FC Rot 2 ihren ersten Sieg errungen. Zur Erinnerung, unsere SG hat gegen Rot 2 verloren. Also heißt es aufgepasst und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen, will man in der Tabelle der Kreisklasse B weiter nach oben klettern. Auch zu diesem Spiel sind die Fans unserer SG herzlich willkommen.


 


 



02. 10.17 - Kantersieg unserer Spielgemeinschaft und Vorschau auf Freitagspiel

SG Mühlhausen/Rettigheim – Heidelberger SC                             7:1    (5 : 0)
SG gewinnt Kerwespiel deutlich
Bereits am Samstag war der Heidelberger SC zu Gast in Mühlhausen. Bei bestem Fußballwetter zeigte die heimische SG was in dieser Saison in ihr steckt und gewann verdient mit 7:1. Vom Anpfiff weg machte die SG das Spiel.  In der 7. Minute hatte Sebastian Rohm die Möglichkeit seine Farben in Führung zu bringen, aber sein Schuss aus spitzem Winkel, nach einem tollen Spielzug über die linke Seite, geht knapp am Tor vorbei. Kurz darauf setzen auch die Gäste aus Heidelberg die erste Duftmarke. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung gerät die SG in einen Konter. Zum Glück für die SG köpft der Heidelberger Stürmer freistehend über das Tor. In der 17. Minute gelangt Jörn Wetzel an der Strafraumkante an den Ball, setzt aber seinen Schuss etwas zu hoch an. In der 26. Minute erzielt Jörn Wetzel, nach tollem Zuspiel von Sebastian Rohm, die erlösende Führung für die SG. Dies war der Beginn eines wahren Feuerwerks das die SG bis zu Halbzeit abbrannte. In der 32. Minute setzt sich Jörn Wetzel auf der linken Seite durch und schließt ab, der Torhüter des HSC kann den Ball zwar abwehren, lässt ihn aber direkt vor die Füße von Sebastian Rohm prallen, der keine Mühe hat den Ball reinzumachen. In der 37. Minute spielt Daniel Rittel einen langen Ball auf der Wetzel, der wiederum seinen Gegenspieler abschütteln kann und vom linken Strafraumeck den Ball unhaltbar in den Winkel schießt. In der 40. Minute tritt Nikolai Frank einen Freistoß auf den kurzen Pfosten, wo Niko Fuchs bereit steht und keine Mühe hat Ball im Tor zu versenken. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Daniel Rittel, als er sich in den gegnerischen Strafraum schlich und mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck den Halbzeitstand von 5:0 herstellt. Nach der Pause waren die SG Spieler im Kopf schon auf der Kerwe, denn an die Leistung vor der Pause konnte keiner mehr anknüpfen. Folgerichtig kamen die Gäste aus Heidelberg in der 47. Minute zum Anschlusstreffer. Danach verflachte die Partie weitestgehend. Beide Mannschaften konnten oder wollten keine weiteren Torchancen herausspielen. Es dauerte bis zur 77. Minute bis die SG wieder eine gefährliche Situation herausspielen konnte. Den Schuss von Pascal Spieß kann der HSC Torhüter glänzend parieren. Kurz vorm Spielende kann die SG durch einen Doppelschlag durch Jörn Wetzel und Pascal Spieß die Führung nochmals ausbauen. Zunächst prüft Sebastian Rohm den gegnerischen Torhüter mit einem Schuss aus der Drehung und Jörn Wetzel muss nur noch abstauben. Danach wird Pascal Spieß auf der linken Seite freigespielt und muss den Ball nur noch einschieben. Motiviert durch die bevorstehende Kerwe zeigte die SG ihr wahres Gesicht. Wenn diese Leistung in Zukunft öfter abgerufen werden kann, kann es für die in der Tabelle weiter nach oben gehen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Tobias Kretz (55. Brian Lynott), Daniel Rittel, Lukas Neidig, Julian Obländer (55. Pascal Spieß) – Christian Kretz, Nikolai Frank, Meikel Wölm (35. Niko Fuchs), Sven-Oliver Kumpf, Sebastian Rohm (55. Luca Sauer) – Jörn Wetzel
Weiter im Kader:  Nils Fehringer ETW, Christian Hotz
Vorschau
Freitag, 06.10.2017 - 20.00 Uhr  SG Mühlhausen/Rettigheim : FC 1986 Sandhausen
Bereits am Freitag muss unsere Spielgemeinschaft wieder antreten. Der Tabellenletzte kommt nach Mühlhausen. Die Gäste haben am vergangen Spieltag gegen FC Rot 2 ihren ersten Sieg errungen. Zur Erinnerung, unsere SG hat gegen Rot 2 verloren. Also heißt es aufgepasst und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen, will man in der Tabelle der Kreisklasse B weiter nach oben klettern. Auch zu diesem Spiel sind die Fans unserer SG herzlich willkommen.



29. 09.17 - SpG will Punktverlust in Rot gegen Heidelberg ausgleichen!

Vorschau
Kerwesamstag, 30.09.2017 - 14.00 Uhr SG Mühlhausen/Rettigheim : Heidelberger SC 


Am Kerwesamstag empfängt unsere Spielgemeinschaft den Heidelberger SC, der in der Tabelle 4 Plätze hinter unserer SG steht. Doch das heißt nichts, das zeigte auch das Spiel in Rot. Der HSC der am vergangenen Wochenende bei der Reserve des VfB St. Leon gewonnen hat, darf keinesfalls unterschätzt werden. Wie schon im Bericht des Slpiels in Rot erwähnt, hat unsere SG am Samstag die Möglichkeit den Punktverlust in Rot auszugleichen. Mit einem Sieg im Rücken, lässt sich auch viel leichter Kerwe feiern. Also los Jungs gebt alles!



25. 09.17 - Von den Ergebnissen her war es kein gutes Wochenende f├╝r unseren FCM

SV Waldhof Mannheim 2 – 1. FC Mühlhausen          4:0          (2 : 0)


Bereits am Samstag war der 1. FC Mühlhausen zu Gast bei der U23 des Regionalligisten Waldhof Mannheim. „Nach zwei Niederlagen in Folge“, gab Trainer Sachar Theres im Fupa-Interview an, „ist es wichtig gegen den designierten Tabellenführer aus Mannheim etwas zu holen!“ Dies wollte der Trainer durch hohe Konzentration auf die Defensivleistung und eine konsequentere Ausnutzung der sich bietenden Torchancen erreichen. Das Konzept des Trainers ging nicht auf, so dass sich seine Elf mit 4:0 geschlagen geben musste.
Der 1.FC Mühlhausen legte gut los, in der 2. Minute setzt sich Furkan Atsay auf der rechten Seite durch und flankt auf seinen Namensvetter Furkan Aktas, der am Strafraumrand freisteht, aber den Ball nicht richtig trifft, so dass sein Schuss keine Gefahr für das gegnerische darstellte. In der 23. Minute gibt auch der SV Waldhof Mannheim eine erste Visitenkarte hab, nach einem Ballverlust im Mittelfeld kommt ein Stürmer am Strafraumrand an den Ball und zieht direkt ab, der Ball geht knapp übers Tordreieck. In der 31. Minute erneut eine gute Chance für den 1. FC Mühlhausen nach einem Angriff über die rechte Seite verpasst Sven Scheurer im Fünfmeterraum den Ball nur knapp. Kurz darauf die gehen die Gastgeber etwas überraschend in Führung. Ein langer Einwurf wird im Strafraum per Kopf verlängert und auf Höhe des Elfmeterpunktes steht ein Stürmer mutterseelenallein, der ohne Mühe den Ball ins Tor schießen kann. Eine Minute später kann der SV Waldhof Mannheim noch einen weiteren Treffer erzielen. Gegen die aufgerückte Mühlhäuser Abwehr haben die beiden schnellen Stürmer keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Mit diesem Zwischenstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Gleich nach der Pause hat Jörn Wetzel die Möglichkeit die Blau-Gelben nochmals ran zu bringen, aber sein Schuss kann abgeblockt werden. In der 53. Minute setzt sich ein Mannheimer Stürmer auf der rechten Seite durch und legt zurück auf seinen eingelaufenen Sturmkollegen, der aber weit über das Tor schießt. Besser macht der selbe Spieler es in der 56. Minute. Nach einem langen Diagonalpass setzt er sich gegen einen Verteidiger und den Marius Brenzinger im Mühlhäuser Tor durch und schiebt locker ein. Nach 68. gespielten Minuten dringt Cedric Blank von der linken Seite in den Strafraum ein, sein Schuss aus spitzem Winkel findet aber ebenfalls nicht sein Ziel. In der Schlussphase neutralisierten sich beide Teams weitestgehend im Mittelfeld ohne gefährlich vor dem Tor aufzutauchen. Den Schlusspunkt der Partie setzte der SV Waldhof in der Schlussminute. Zunächst kann ein Freistoß aus gut 25 Metern von der Mauer abgewehrt werden, der darauffolgende Nachschuss landet dafür unhaltbar für Torhüter Marius Brenzinger im linken Torwinkel.
Durch einen Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit geriet der 1.FC Mühlhausen recht früh in der Partie auf die Verliererstraße. Nach der nun dritten Niederlage in Folge muss die Theres-Elf in den nächsten Spielen endlich wieder punkten, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Nächste Woche ist man erstmal spielfrei, genügend Zeit ist also, um die Fehler zu analysieren und sie auszumerzen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Marius Brenzinger – Furkan Atsay, Jonathan Imhof, Mohamed Amallah, Lucas Neidig (60. Julian Frank), Cedric Blank (75. Aaron Wöhr) – Furkan Aktas, Daniel Becker, Steffen Kretz – Sven Scheurer (46. Jörn Wetzel), Alexander Kerber (46. Sebastian Rohm)
Weiter im Kader: Lukas Rotter ETW, Daniel RIttel
Spielgemeinschaft
FC Rot 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim                   2:1    (1 : 0)
SG verliert unglücklich
Am vergangen Sonntag war die SG zu Gast in Rot. Nach zwei Siegen in Folge wollte die Elf von Konrad Rachel und Christian Kretz auch gegen die in der Tabelle schlechter positionierten Roter dreifach punkten. Von Spielbeginn weg zeigte sich aber, dass dies an diesem Tag schwieriger als erwartet werden würde.
Die Partie gestaltete sich die Partie recht ausgeglichen. Eine erste Duftmarke konnte Luca Sauer in der 8. Minute setzen, als er sich auf der rechten Seite durchsetzt aber seine Hereingabe von einem Verteidiger geklärt werden kann. Danach wurden die Gastgeber besser. In der 13. Minute gerät die weit aufgerückte SG Hintermannschaft in einen Konter, der Abschluss landet allerdings am Außennetz. Kurz darauf verliert ein SG Verteidiger den Ball in der Vorwärtsbewegung, so dass ein Roter Stürmer frei vor Tim Becker im Tor der SG steht. Der Stürmer schließt aber zu überhastet ab und der Ball geht über den Kasten. In der 24. Minute die gleiche Situation auf der anderen Seite. Gianni Keilbach erkämpft sich weit in der gegnerischen Hälfte den Ball und steht ebenfalls frei vorm Tor. Aber auch sein Schuss findet nicht den Weg ins Tor, da der Torhüter von Rot glänzend parierte. In der 35. Minute setzt sich Meikel Wölm auf der linken Angriffsseite durch und spielt einen Flachpass auf die lauernden Stürmer, ein Verteidiger kann jedoch in höchster Not klären. In der 42. Minute entscheidet der Schiedsrichter überraschend auf Elfmeter für. Was war passiert? Ein langer Ball wird von Dino Franke vor dem herannahenden Stürmer geklärt. Bei diesem Klärungsversuch hat der Schiedsrichter wohl als einziger auf dem Sportplatz ein Foul gesehen. Den darauffolgenden Elfmeter kann Tim Becker zunächst halten, der Nachschuss wird dann aber sicher verwandelt. Das SG Trainergespann hatte in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden, denn die SG kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Folgerichtig konnte man in der 53. Minute durch Christian Kretz ausgleichen. Gianni Keilbach schlug eine Freistoßflanke von der linken Seite auf den kurzen Pfosten, an dem Christian Kretz bereitsteht und nur noch einköpfen muss. In der 64. Minute hätte auch die SG einen Elfmeter bekommen müssen, als Sven-Oliver Kumpf nach einem Angriff über die linke Seite vor seinem Gegenspieler an den Ball kommt und anschließend deutlich zu sehen am Fuß vom Verteidiger getroffen wird. Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt allerdings stumm. In der 70. Minute schlägt ein Verteidiger der Gastgeber, nach einem Pass von Nikolai Frank in den Strafraum, so dass dieser gefährlich fürs eigene Tor wird aber letztendlich drüber geht. In der 75. Minute prüft Salvatore Zignale mit einem Fernschuss den Roter Torhüter, dieser kann den Ball mit etwas Mühe jedoch abwehren. In der Schlussphase wurde Rot wieder stärker und war, dank schlechter Zuordnung in der SG Abwehr, immer wieder durch Standardsituationen gefährlich. In der 80. Minute ist ein Roter Stürmer nach einem langen Ball über die SG Abwehr hinweg frei vor Tim Becker, der die Eins-gegen-Eins-Situation für sich entscheiden kann. In der 84. Minute kommt plötzlich ein Stürmer frei vorm SG an den Ball, sein Schuss geht allerdings drüber. Im  Gegenzug hat Pascal Spieß nochmals eine Möglichkeit die SG in Führung zu bringen. In der eigenen Hälfte gestartet, setzt er sich gegen Gegenspieler um Gegenspieler durch, sein Abschluss von der Strafraumkante geht aber knapp am Tor vorbei. In der Schlussminute dann kann Rot den vielumjubelten Siegtreffer erzielen. Nach einem Pass von der linken Strafraumseite steht ein Stürmer frei auf Höhe des Elfmeterpunktes und kann locker einschieben.
An diesem Tag hat es einfach nicht sein sollen. Keiner der SG Spieler erreichte Normalform. So kann man auch gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel nicht bestehen. Nächste Woche gilt es im Kerwespiel gegen den Heidelberger SC diesen Punktverlust auszugleichen. (jo)
Mannschaftaufstellung: Tim Becker – Julian Obländer, Tobias Kretz, Dino Franke, Brian Lynott (60. Alexander McPhee)  – Christian Kretz, Pascal Spieß, Luca Sauer (46. Nikolai Frank), Sven-Oliver Kumpf, Meikel Wölm (70. Salvatore Zignale) – Gianni Keilbach



18. 09.17 - Bittere aber v├Âllig unn├Âtige Niederlage bei T├╝rkspor Mannheim u. Vorschau

FC Türkspor Mannheim  :  1. FC Mühlhausen    2 : 1    (1 : 0)
Dieses Spiel hätten unsere Jungs nie verlieren dürfen. Es zeigte aber auch wieder unsere große Schwäche auf. Die Mannschaft erspielte sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten, schoss aber, außer einem Strafstoß, kein Tor. Man muss zugeben, dass der Torhüter der Heimelf einen Sahnetag erwischte und mit seinen Glanzparaden seine Mannschaft vor einem Treffer bewahrte. Aber wenn man sich die klaren Chancen, die unsere Jungs vergaben, noch einmal Revue passieren lässt, kommen einem im Nachhinein noch die Tränen.
Zum Spiel: Der FC war von Anfang an die überlegene Mannschaft und die Heimelf versuchte mit Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. Dies gelang bereits in der 8. Minute als Azad seinen Stürmerkollegen Erdogan mit einem Pass in die Tiefe frei spielte, sein Schuss aufs lange Eck drückte Demirci zur Führung ins Netz. Nur 2 Minuten später wird Jörn Wetzels Schuss geblockt, Furkan Aktas setzt nach, doch Türkspor kann den Ball zur Ecke abwehren, die nichts einbringt. Unmittelbar danach verpasste Sven Scheurer eine schöne Flanke von Cedric Blank ganz knapp. Die folgende Ecke wurde kurz zu Steffen Kretz gespielt, der sofort abzog, der 1. Schuss wurde abgewehrt und sein Nachschuss streicht am Tor vorbei. In der 17. Minute prüft Sven Scheurer, nach einem Dribbling von Steffen Kretz, den Torhüter, der mit einem tollen Reflex abwehrt und der Nachschuss von Cedric Blank verfehlt das Gehäuse. So ging es fast im Minutentakt weiter. Zunächst schließt Sven Scheurer seinen schnellen Antritt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, der leider über das Tor geht, ab. Dann bewahrt erneut Torhüter Chira seine Mannschaft nach einem Schuss von Jörn Wetzel vor dem Ausgleich. Und auch der Schuss von Cedric Blank wird zur Ecke abgewehrt. Die Heimelf kam erst in der 36. Minute wieder gefährlich vor das FC-Tor. Jonathan Imhof konnte diesen Angriff nur mit einem Foul kurz vor dem Strafraum unterbinden. Den folgenden Freistoß wehrt Marius Brenzinger mit den Fäusten direkt auf den Kopf eines Gegners ab und von dort springt der Ball knapp am FC-Tor vorbei. Puh, das war Glück. 2 Minuten danach kommt Furkan Aktas im Strafraum des Gegners frei zum Schuss, verzieht aber. Wieder war eine Chance dahin. In der 43. und in der 45. Minute war es wieder Torhüter Chira, der ein Gegentor verhinderte. Zunächst fischte er einen Freistoß von Alexander Kerber aus dem linken Tordreieck und anschließend einen Flugkopfball von Jörn Wetzel nach schöner Flanke von Sven Scheurer aus dem rechten Winkel. Kurz vor der Pause wird Steffen Kretz im Strafraum gefoult. Jonathan Imhof, sonst ein sicherer Schütze, scheitert dieses Mal am Torhüter.  Trainer Sacher Theres hat seine Jungs in der Pause noch einmal auf die 2. Hälfte eingeschworen. Und seine Jungs übernahmen auch gleich wieder das Kommando. So zieht C. Blank einen Freistoß aus 20 Metern über das Tor (50.). 4 Minuten später trifft Furkan Aktas den Ball, nach schöner Flanke von Jonathan Imhof, den Ball wieder nicht richtig, sodass der Ball über statt ins Tor fliegt. Nach einem katastrophalen Fehlpass kurz vor unserem Strafraum kann Steffen Kretz im letzten Moment den Einschlag noch verhindern (61.) In der 67. Minute ist wieder ein Ballverlust in Höhe der Mittellinie der Auslöser für den nächsten Angriff der Heimelf. Marius Brenzinger konnte die Hereingabe aber sicher abfangen. Der Gegenangriff hätte aber jetzt endlich den Ausgleich bringen müssen. Steffen Kretz spielte links hinaus zu Sven Scheurer, dieser drang bis auf die Grundlinie vor und spielte den Ball in die Mitte, dort steht Alexander Körber 5 Meter vor dem Tor völlig frei, bringt den Ball auch am Torhüter vorbei, doch leider etwas zu schwach, sodass der Verteidiger den Ball noch vor Überschreiten der Torlinie wegschlagen konnte. In der 70. Minute zeigt Schiedsrichter Dickemann, nach einem Foulspiel im Strafraum erneut auf den Punkt, und schickte Mannheims Itani mit gelb-rot vom Platz. Alexander Kerber übernahm diese Aufgabe und verwandelte sicher zum längst verdienten Ausgleich. Doch jetzt zeigte sich, neben der mangelnden Chancenverwertung, noch ein weiteres Problem für unsere Mannschaft. Das Überzahlspiel liegt uns nicht. Statt jetzt Ball und Gegner laufen zu lassen, wurden hektische Angriffe durchgeführt, die allesamt erfolglos blieben. Und so kam es wie es kommen musste. Ein Befreiungsschlag der Heimelf führte an der Mittellinie zu einem Zweikampf, den unser Verteidiger leider verlor und so setzte sich der eingewechselte Yildirim energisch durch und erzielte die erneute Führung für seine Elf (83.). Obwohl unsere Jungs nochmals alles nach vorne warfen, reichte es nicht mehr zum eigentlich verdienten Ausgleich. Ein gutes Spiel verloren, weil wir nicht in der Lage waren, die guten Möglichkeiten in Tore umzuwandeln.
Fazit:Nicht der Gegner hat das Spiel gewonnen, sondern wir haben es verloren.
Mannschaftsaufstellung: Brenzinger, Rittel (60. J.Frank), Atsay, Amallah, Imhof, Kretz, Blank, Kerber, Scheurer, Wetzel (77. Rohm) Aktas.
Weiter im Aufgebot: F.Neidig ETW, L.Neidig, N.Frank, Alemdar, Spieß, Wöhr, Wölm


Vorschau Samstag, 23.09.2017 - 15.00 Uhr  SV Waldhof II : 1. FC Mühlhausen
Bereits am Samstag muss unsere Mannschaft zur bisher ungeschlagenen Reserve des SV Waldhof. Ob wir bei diesem Spiel so viele Torgelegenheiten wie am vergangenen Spieltag herausspielen können ist fraglich. Auf jeden Fall ist hier Effektivität gefordert. Trainer Sachar Theres hat dies sicher auch erkannt und wird dies auch im Training einfordern. Wenn unsere Jungs dies dann auch im Spiel umsetzen können und auch die Abwehr die eine oder andere Nachlässigkeit ablegt, sollten sie auch beim SV Waldhof etwas holen können. Es wird auf jeden Fall ein schwieriges Unterfangen, aber gerade gegen Spitzenmannschaft zeigt unsere Mannschaft zu was sie doch in der Lage sein kann, wobei sie am vergangenen Spieltag auch gut gespielt hat nur das Ergebnis halt nicht stimmte. Die treuen FC-Fans werden ihre Mannschaft auch zum Waldhof begleiten.


 



16. 09.17 - Vorschau Landesliga am Sonntag und Kreisklasse B am Donnerstag

Sonntag, 17.09.2017 - 15.00 FC Türkspor Mannheim : 1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag muss unsere Mannschaft zum Aufsteiger FC Türkspor Mannheim. Im Verbandspokal konnten wir den Gegner hoch besiegen. Am Sonntag wird dies sicher eine schwierigere Aufgabe werden. Der Gegner hat am vergangenen Spieltag dem Spitzenreiter Waldhof ein Remis abgetrotzt und dabei große Chancen liegen lassen. Da müssen wir aufpassen. Nach der Heimspielniederlage muss  unser Trainer Sachar Theres wieder aufrichten um sie in die Erfolgsspur zurück zu bringen. Er hat bestimmt erkannt, wo er in dieser Trainingswoche den Hebel ansetzen muss. Die FC-Fans lassen ihre Jungs nicht hängen und werden sie auch zu diesem Auswärtsspiel begleiten. Der Platz des Gegners ist in der Theodor-Heuss-Anlage 22, in 68163 Mannheim.
Spielgemeinschaft
Donnerstag, 21.09.2017 - 19.30 Uhr SpG Mühlhausen/Rettigheim : VfB Schönau
Unsere Spielgemeinschaft muss auch am kommenden Spieltag wieder unter der Woche antreten. Dabei kommt mit dem VfB Schönau ein Tabellennachbar nach Mühlhausen. Hoffentlich kann unsere Spielgemeinschaft an diesem Abend die oft zahlreichen Möglichkeiten in Tore ummünzen, damit, nach dem Auswärtssieg in Handschuhsheim, nun auch der 1. Heimsieg unter Dach und Fach kommt. Auch zu diesem Spiel laden wir die Fans unserer SG zum Besuch ein.



16. 09.17 - Endlich erster Sieg f├╝r unsere Spielgemeinschaft

TSV Handschuhsheim – SG Mühlhausen/Rettigheim   1:3      (1 : 1)
SG dreht Spiel in Handschuhsheim und feiert ersten Saisonsieg
Am vergangenen Mittwoch war die SG zu Gast beim bisher verlustpunktfreien Tabellenzweiten TSV Handschuhsheim. Bei strömenden Regen musste sich die SG dem starken Druck der Gastgeber erwehren, fand aber im Spielverlauf immer besser zu ihrem Spiel und ging letztendlich verdient als Sieger vom Platz.
Der TSV Handschuhsheim legte zunächst los wie die Feuerwehr und die SG hatte zu Spielberginn noch ein paar Probleme mit der Ordnung in der eigenen Hintermannschaft. In der 8. Minute hatten die Gastgeber, nach einem klugen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, die erste gute Möglichkeit in Führung zu gehen, aber der Schuss aus kurzer Distanz kann in höchster Not abgeblockt werden. In der 15. Minute eine ähnliche Situation, nach einem Ballverlust im Mittelfeld, wieder ein Pass in die Schnittstelle der Abwehr, aber Tim Becker im Tor der SG stürmt entschlossen aus dem Kasten und schnappt sich den Ball vor dem einschussbereiten Stürmer. In der 20. Minute war es dann passiert, ein drittes Mal wird die SG ausgekontert und die Gastgeber können nach gutem Zusammenspiel die verdiente Führung erzielen. Kurz darauf erzielt Handschuhsheim sogar noch einen weiteren Treffer, dieser wird jedoch zurecht wegen Abseitsposition nicht gegeben. Nach dieser Aktion kam die SG besser ins Spiel. So gab Sven-Oliver Kumpf in der 32. Minute einen ersten Warnschuss in Richtung gegnerisches Tor ab, der aber drüber geht. In der 38. Minute flankt Sven-Oliver Kumpf von der rechten Seite und Christian Kretz im Sturmzentrum schießt auch drüber. In der 43. Minute schafft die SG dann, wenn auch etwas glücklich, den Ausgleich genau zum richtigen Zeitpunkt. Sven-Oliver Kumpf lauert auf einen Rückpass zum Torhüter, kommt an den Ball und schiebt lässig ein. Nach der Halbzeitpause war die SG zunächst die bessere  Mannschaft, ohne Gefahr fürs gegnerische Tor auszustrahlen. In der 55. Minute gibt es Eckball für die SG, Gianni Keilbach sieht Daniel Becker freistehend am langen Pfosten bedient ihn und dieser muss nur noch einschieben. In der 60. Minute scheitert Aaron Wöhr mit einem Schuss aus 20 Metern am gut agierenden Torhüter. Der TSV Handschuhsheim tauchte im Gegenzug, wie die gesamte zweite Spielhälfte, mit Freistößen aus dem Halbfeld gefährlich vor dem SG Tor auf, aber die nun besser stehende SG Abwehr kann die Situation bereinigen. In der 68. Minute sorgt Dino Franke nach einem tollen Spielzug für die Vorentscheidung. Luca Sauer schickt mit einem tollen Pass Sven-Oliver Kumpf auf der rechten Seite auf die Reise, dieser bedient den startenden Dino Franke im Sturmzentrum, so dass dieser nur noch einschieben muss. Danach drängte der TSV Hendesse auf den Anschlusstreffer, doch die SG Abwehr stand weiter sicher. Luca Sauer hat in der 78. Minute die Möglichkeit für die endgültige Entscheidung zu sorgen, sein Schuss aus halbrechter Position prallt gegen die Latte. Kurz darauf muss Daniel Becker, nach einer zweifelhaften Entscheidung, den Platz mit der Ampelkarte verlassen. In der 85. Minute hat die SG Glück, dass ein Schuss der Gastgeber, aus kurzer Distanz, nur ans Außennetz geht. Wäre der Ball rein gegangen, hätte es nochmal eng werden können. Den Schlusspunkt setzten Luca Sauer, der wieder über die rechte Seite konterte, und Brian Lynott, der die Hereingabe von Luca Sauer nur knapp verpasst.
Endlich hat die SG den ersten Dreier der Saison eingefahren. Durch eine deutliche Steigerung in Sachen Chancenauswertung und eine bessere Organisation in der Defensive hat sich die SG die Punkte redlich verdient. Nun gilt diese Leistung zu konservieren, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Julian Obländer, Julian Frank, Lucas Neidig, Aaron Wöhr – Christian Kretz, Daniel Becker, Sven-Oliver Kumpf (84. Tobias Kretz), Serdar Alemdar (62. Dino Franke),  Pascal Spieß (53. Brian Lynott) – Gianni Keilbach (65. Luca Sauer)
Weiter im Kader: Nils Fehringer



13. 09.17 - Vorschau auf Ausw├Ąrtsspiel in Mannheim

Sonntag, 17.09.2017 - 15.00 FC Türkspor Mannheim : 1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag muss unsere Mannschaft zum Aufsteiger FC Türkspor Mannheim. Im Verbandspokal konnten wir den Gegner hoch besiegen. Am Sonntag wird dies sicher eine schwierigere Aufgabe werden. Der Gegner hat am vergangenen Spieltag dem Spitzenreiter Waldhof ein Remis abgetrotzt und dabei große Chancen liegen lassen. Da müssen wir aufpassen. Nach der Heimspielniederlage muss  unser Trainer Sachar Theres wieder aufrichten um sie in die Erfolgsspur zurück zu bringen. Er hat bestimmt erkannt, wo er in dieser Trainingswoche den Hebel ansetzen muss. Die FC-Fans lassen ihre Jungs nicht hängen und werden sie auch zu diesem Auswärtsspiel begleiten. Der Platz des Gegners ist in der Theodor-Heuss-Anlage 22, in 68163 Mannheim.



10. 09.17 - Spielgemeinschaft muss am Mittwoch zum Tabellendritten

Mittwoch, 13.09.2017 - 19.00 Uhr TSV Handschuhsheim : SpG Mühlhausen/Rettigheim


Entgegen der Vorschau im Gemeinderundschau muss unsere Spielgemeinschaft auswärts in Handschusheim antreten. Der TSV Handschusheim steht zum Zeitpunkt dieser Vorschau auf Platz 3 der Tabelle. Nachdem es gegen den bisherigen Spitzenreiter FC Frauenweiler, trotz zahlreicher Chancen nicht zum Sieg gereicht hat, folgt jetzt eine weitere schwere Aufgaben. Für die Spielgemeinschaft gilt das Gleiche wie für die Landesligamannschaft, die Chancenverwertung muss verbessert werden. Dann wird unsere SG auch den ersten Sieg in der neuen Klasse einfahren. Die SpG freut sich, wenn sie von vielen Fans begleitet wird.


 



10. 09.17 - 1. Heimniederlage der Saison 2017/18

1.FC Mühlhausen  :  VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau   0 : 2    (0 : 0)
Im 2. Heimspiel ser neuen Saison hatten sich die FC-Fans doch etwas anderes vorgestellt. Unsere M