Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

1. Mannschaft startet souverän in die Rückrunde, SpG erkämpft sich Punkt in der Schlussminute.


25.11.2019

                VfB St. Leon   -   1. FC Mühlhausen    1 : 3  ( 0 : 1 )
Der Pressewart des St. Leoner Stadionmagazins erklärte vor dem Spiel unsere Mannschaft zum Favoriten dieser Begegnung des Fünften gegen den Zweiten der Landesliga, die auch das erste Rückrundenspiel der Saison 2019/20 war. Erfreulicherweise bestätigte unser in weiß angetre-tenes Team diese Vorhersage und konnte mit einem hart erkämpften Auswärtssieg -leider nur bis Sonntagnachmitag- die Landesligatabelle anführen. Grund der Prognose des Pressewarts dürfte nicht nur die aktuelle Tabellensituation gewesen sein, auch ein Blick in die Bilanz dieser Derbys zeigte, seit dem Aufstieg des 1. FCM in die Landesliga im Jahr 2013, konnte St. Leon lediglich zweimal gewinnen, während wir, bei drei Remis, achtmal als Sieger den Platz verlassen konnten. Der nun neunte dreifache Punktgewinn unter Flutlicht war verdient, da unsere Mannschaft die weitaus größeren Spielanteile und auch Chancen hatte. Ein Rückblick auf die bisherigen Landesliga-Duelle gegen die St. Leoner zeigt auch interes-sante Details: Bei dem Spiel am Freitag waren, gegenüber unserer ersten Niederlage (0:5) am Ostermontag 2014, bei beiden Mannschaften noch lediglich zwei Spieler dabei – nämlich Julian Frank und unser Torwart Jakob Bouchetob. Dieser hütete damals allerdings das Tor der St. Leoner.
Zum Spiel: Beide Mannschaften begannen vorsichtig, aber nach ca. 10 Min. übernahmen wir die Initiative und schon hatte Michael Kettenmann nach Flanke von Jörn Wetzel die erste Chance. Seine Abnahme ging knapp über den Kasten. Auch ein Freistoß von Thorben Stadler kurz danach flog durch den „St. Leener“ Strafraum, fand aber keinen Abnehmer. 22 Min. waren gespielt, wiederum Flanke von Jörn Wetzel von der linken Seite, aber auch Jonathan Imhof verfehlte knapp das Gehäuse. Besser machte es dann in der 27. Min. Thorben Stadler als er im Strafraum drei Abwehr-spieler ausspielte und das Leder aus ca. 15m plaziert und unhaltbar, knapp neben dem Pfosten ins St. Leoner Netz zu unserer 1 : 0 Führung schoss. Bis zum Halbzeitpfiff dominierte der FCM, allerdings ohne einen weitere Treffer erzielen zu können.
In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie ohne größere Höhepunkte. Allerdings schien dann in der 63. Min. eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Steffen Kretz wurde nach einem Dribbling im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thorben Stadler unhaltbar zum 0 : 2. Ab der 75. Min. kam nach einem vermeidbaren Fehler auf der linken Abwehrseite wieder Spannung in diese Partie. Den von uns vertändelten Ball schnappte sich der kurz zuvor eingewechselte R. Hickel und gegen seinen Schuß zum 1 : 2 Anschlußtreffer ins lange Eck war Jakob Bouchetob machtlos. Die endgültige Entscheidung hatte Christian Schneider in der 81. Min. auf dem Fuß – nach Zuspiel von Michael Kettenmann ging sein Schuß knapp am St. Leoner Tor Gehäuse vorbei. Diese endgültige Entscheidung brachte dann die 2. Min. der Nachspielzeit. Nach toller Vorarbeit von Thorben Stadler hatte Klemens Kinzel wenig Mühe, per Kopf das 1 : 3 Endergebnis herzustellen. Damit bleiben die Blau-Gelben in den letzten acht Spielen ohne Niederlage, bei fünf Siegen und drei Remis. (JZ)
Mannschaftsaufstellung:   J.Bouchetob, J.Wetzel (81.Ch.Schneider), J.Filsinger (52.N.Müller), Ch.Stenzel, Jo.Imhof, M.Kettenmann (85.K.Kinzel), J.Kiermeier (73,Ch.Hellmann), Th. Stadler, St.Kretz, F.Atsay, J.Frank 
Weiter im Aufgebot: TW M. Özden; L. Dehnelt; Ja. Imhof;


Spielgemeinschaft
SG Dielheim – SpG Mühlhausen/Rettigheim 2                 1:1   (0:0)
Punktgewinn mit Last-Minute Treffer
Mit einem Treffer in der letzten Spielminute konnte die SpG Mühlhausen/Rettigheim einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde erzielen. In einer ausgeglichenen Partie schafften die Gastgeber nach einer Fehlerkette in der Hintermannschaft den Führungstreffer. In der Schlussphase warf die SpG Mühlhausen/Rettigheim nochmals alles nach vorne und konnte verdient ausgleichen.
Gleich zu Spielbeginn hatten die Gastgeber Glück, dass der Schiedsrichter nach einem Foul an Jannik Imhof nicht schon früh auf den Punkt zeigte (5.). Auf der anderen Seite herrscht, nach einer Ecke, Konfusion im Mühlhäuser Strafraum, aber Lukas Neidig kann nach einer Billardeinlage klären (12.). Dann setzt sich Jannik Imhof wieder gekonnt durch und wird erneut unsanft gebremst. Diesmal entscheidet der Schiedsrichter sofort auf Elfmeter, doch Mustafa Usta scheitert am Torhüter (21.). Auch Dielheim bleibt gefährlich. Nach einem Freistoß bewahrt Nils Fehringer mit einer Glanzparade seine Elf vor dem Rückstand (38.). In der Halbzeitpause musste das Mühlhäuser Trainertrio zweimal verletzungsbedingt wechseln für Luca Sauer und Jannis Filsinger kamen Kevin Pfeifer und Julian Obländer. Direkt nach Wiederbeginn ist die neu formierte Abwehrkette nach einem Fehlpass im Spielaufbau unsortiert und Hillenbrand kann zur Führung für Dielheim einschieben (50.). Ab diesem Zeitpunkt spielte nur die SpG Mühlhausen/Rettigheim. Ein ums andere Mal spielten sich die Blau-Gelben in Strafraumnähe blieben aber in der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber hängen. Einmal schaffte es Kevin Pfeifer den Ball im Tor unterzubringen der Schiedsrichter hatte aber zuvor eine Abseitsposition gesehen (61.). Dielheim konzentrierte sich in dieser Spielphase aufs Kontern. Einen dieser Konter konnte Slade für einen Treffer nutzen, aber der Schiedsrichter sorgte für ausgleichende Gerechtigkeit und entschied ebenfalls auf Abseits (75.). In der hitzigen Schlussphase versuchten es die Gäste mit langen Bällen auf die kopfballstarken Niko Fuchs und Lukas Rotter zum Ausgleich zu kommen. Es dauerte aber bis zur Schlussminute ehe sich Nikolai Frank auf der rechten Seite durchsetzt und Lukas Rotter am langen Pfosten bedient, der zum vielumjubelten Ausgleich einschießen kann (90.).
Nach schwachem Saisonstart rangiert die SpG Mühlhausen/Rettigheim zur Winterpause auf dem vierten Tabellenplatz. Dank einer tollen Serie im Anschluss an die Kerwe konnte die SG vom Tabellenkeller bis ins vordere Tabellendrittel vorgeprescht und ist aktuell bester Aufsteiger. In der Rückrunde gilt es die gezeigte Leistung zu bestätigen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Jannis Filsinger (46. Julian Obländer), Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Luca Sauer (46. Kevin Pfeifer), Mustfa Usta (65. Niko Fuchs), Jannik Imhof – Klemens Kinzel (65. Lukas Rotter)
Weiter im Kader: Dennis Heuserer




Zurück zur Startseite