Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Herren II
  • Frauen I

Spielberichte vom Wochenende


20.11.2022

 


Aktuelles von der 1. Mannschaft - Verbandsliga Nordbaden
Hoher Sieg bei nasskalter Witterung
TSG 1862/09 Weinheim – 1. FC Mühlhausen   2 : 7  (1 :3)
Das Spiel begann mit einem Steilpass von Nico Melder, den Thorben Stadler auf Jörn Wetzel weiterleitete und dessen Flanke konnte Torhüter Hofmann so ablenken, dass Philipp Neuberger am langen Eck nicht mehr an den Ball kam. Unmittelbar danach köpfte FC-Kapitän Jonathan Imhof einen Freistoß von Johannes Bender über das Tor (2.). In der 8. Minute flankte Philipp Neuberger, nach einem gelungenen Diagonalpass von Thorben Stadler, in die Mitte, aber Jörn Wetzel kam in Rücklage nicht richtig an den Ball, sodass dieser über die Latte flog. In der 10. Minute stockte den Gästefans der Atem. Johannes Bender spielte einen Ball zur Abwehr zurück, leider genau in die Füße von Schneider, dieser legte quer auf Giordano und dieser erzielte mit einem trockenen Schuss die überraschende Führung der Heimelf. 7 Minuten nach der Führung verfehlte Krohne mit seinem Weitschuss das Tor von Kai Mutschall. In der 29. Minute wird Thorben Stadler im Strafraum angespielt, er drippelt, umspielt 2 Gegner, verliert fast den Ball, behaupten diesen dann doch und erzielt mit seinem Schuss aus der Drehung den Ausgleich, zum Jubel der bei diesem nasskalten Wetter mitgereisten Fans. Nur 4 Minuten später ist das Spiel gedreht. Einen Eckball von Philipp Neuberger köpft Andreas Luca Theres zur Gästeführung in die Maschen. Und es sollte noch besser kommen. 5 Minuten vor der Pause flankte Jörn Wetzel in die Mitte, Thorben Stadler schießt, der Ball wird abgewehrt, Philipp Neuberger setzt nach und drückt den Ball zum 1 : 3 ein. Mit diesem Resultat werden auch die Seiten gewechselt.
Nach der Pause dauerte es bis zur 52, Minute bis wieder die erste gute Chance zu verzeichnen war. Ein Freistoß von Thorben Stadler wurde zunächst abgewehrt, Philipp Neuberger köpfte den aufspringenden Ball zu Jörn Wetzel, doch sein Schuss verfehlte das Ziel. Nur kurz danach holte Philipp Neuberger einen Ball, flankte in die Mitte, Thorben Stadler kam an den Ball und schoss sofort aufs Tor, der Ball wurde noch abgefälscht und landete zum 1 : 4 im Netz (53.). Direkt nach dem Anspiel kommt Weinheim bis zum Strafraum durch und Schneider lässt Kai Mutschall keine Chance und verkürzt auf 2 : 4. Nur wenige Minuten danach leitet Paul Rottmann einen Freistoß von Johannes Bender auf Jörn Wetzel weiter, doch Jörn trifft nur das Außennetz. In Minute 59 hätte Weinheim nochmals verkürzen können, als Giordano einen Abschlag per Kopf auf Huller verlängert, Kai Mutschall kommt weit heraus, Huller köpft an ihm aber auch am leeren Tor vorbei. 5 Minuten später setzt sich Nico Melder auf der linken Angriffsseite durch und seine Hereingabe lenkt Jörn Wetzel ins Netz und es steht 2 : 5. 72. Minuten waren gespielt, als Thorben Stadler den Ball zu Philipp Neuberger spielt, dieser dringt in den Strafraum ein und passt in die Mitte und Keller lenkt den Ball zum 2 : 6 ins eigene Netz. Den Schlusspunkt dieses torreichen Spiels setzt dann Niklas Holderer. Philipp Neuberger prüft Weinheims Torhüter mit einem satten Schuss, dieser lässt den Ball abprallen, Niklas setzt nach und staubt zum Endstand 2 : 7 ab. Die mitgereisten Fans wurden mit diesen vielen Toren für das Frieren bei dem nasskalten Wetter entschädigt. Mit diesem Ergebnis rückt unsere Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz vor und beendet damit die Vorrunde Hoffen und wünschen wir, dass die Rückrunde, die bereits am kommenden Samstag in Bruchsal beginnt, ähnlich gut verläuft. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Kai Mutschall, Furkan Atsay (79.Cedric Linder), Nico Melder, Andreas Luca Theres, Niklas Schaffer (82. Aaron Wöhr), Jonathan Imhof, Johannes Bender, Philipp Neuberger, Thorben Stadler (76. Stefano Bulla), Paul Rottmann (70. Niklas Holderer), Jörn Wetzel.
Weiter im Aufgebot: Florian Neidig ETW, Daniel Becker, Steffen Kretz.


Aktuelles von der Frauenmannschaft – Oberliga Baden-Württemberg
VfB Stuttgart - 1. FC Mühlhausen 2 : 0   (0 : 0)T
rotz guter Leistung haben sich die Frauen des 1. FC Mühlhausen am vergangenen Samstag beim VfB Stuttgart mit 0:2 geschlagen geben müssen. Der FCM nahm von Beginn an die Zweikämpfe an und sorgte für eine ausgeglichene erste Halbzeit. Die Stuttgarterinnen gingen als Favorit in die Partie und versuchten vor allem, über ihre Außenspielerinnen vor das Tor der Gäste zu kommen, dochunsere Abwehr um Sabrina Roßmannek, Sophia Zechmeister und Rosalie Lederer verteidigte konsequent.In der zweiten Hälfte wurden die Angriffe der VfB-Frauen gefährlicher, die letztlich nach einer Ecke in Person von Sophia Gairing in der 53. Minute in Führung gingen. In der 84. Minute erhöhte wiederum Sophia Gairing auf 2:0.Mit etwas konsequenterer Chancenauswertung, wäre sicher ein Teilerfolg möglich gewesen. Trotzdem können die FC Frauen auf eine gute kämpferische Mannschaftsleistung stolz sein. (ho)
Aufstellung:  Julia Müller, Felicitas Weng, Sabrina Roßmannek, Rosalie Lederer, Jennifer Eichhorn, Lena Jakob, Laura Schinkmann (67. Neele Aakerlund), Sophia Zechmeister (82. Sophia Gehr),Silke Stroheker, Tessa Wagner, Vanessa Jakob ( 82. Eileen Nauert).
weiter Im Kader: Anna-Maria Schintu, Laura Schauffler


Aktuelles von der 2. Mannschaft – Kreisklasse A Heidelberg
       FC Mühlhausen II – SV Waldhilsbach   3 : 1   (1 : 1)


Unter der Rubrik „Arbeitssieg“ kann unsere ZWEITE diesen Dreier verbuchen. Gegen den lauf- und einsatzfreudigen Zehnten der Tabelle hatten unsere Jungs zwar deutliche Vorteile in Sachen Ballbesitz, Spielanteile sowie Torchancen, trotzdem mussten die blau-gelben Fans bis in die Nachspielzeit bangen, bis diese drei Punkte endgültig gesichert waren. Erst in der 93. Min. erlöste Noah Krauß seine Mitspieler, Trainerteam sowie Anhänger mit einem Schuss in die lange Ecke zum 3 : 1 und damit zur endgültigen Entscheidung. Unsere 1 : 0 Führung in der 16. Min. durch Lukas Neidig, der das Zuspiel von Mazhar-Kaan Terzioglu, der sich auf der linken Angriffsseite elegant durchsetzte und aus ca. 13 m unhaltbar einnetzte, war schon mal beruhigend. Statt unsere Führung ausbauen zu können, fiel dann nach einem Konter der Gäste in der 27. Min. der 1 : 1 Ausgleich. Kurios dabei war, dass der im Mittelkreis!! des Platzes stehende Schiedsrichter auf Tor für Waldhilsbach entschied. Möglicherweise war das Leder knapp hinter der Linie, aber aus seiner Position konnte er niemals selbst erkennen, ob der Ball die Torlinie überschritten hatte oder auch nicht. Trotzdem zeigte er überraschenderweise auf den Anspielpunkt. Dieser Ausgleichstreffer schien unsere Jungs für den Rest der ersten Spielhälfte geschockt zu haben, denn danach verflachte das Spiel und es ging mit dem 1:1Remis in die Kabine.


Im zweiten Durchgang nahm dann unsere Zweite das Spielgeschehen wieder in die Hand und bereits in der 46. Min. hatte Kapitän Christian Kretz Pech, als sein Schuss gerade noch zum Eckball abgefälscht werden konnte. In der 63. Min. fiel dann unsere hochverdiente 2 : 1 Führung. Stefano Bulla verwandelte eine Hereingabe von Mazhar-Kaan Terzioglu unhaltbar. Pech hatte eine Min. später Lukas Neidig, als er mit einem fulminanten Schuss nur den Torpfosten traf und damit die Vorentscheidung verpasst wurde. Weitere hochkarätige Möglichkeiten unserer Angreifer verhinderte der immer stärker werdende Gästetorwart mit einigen guten Paraden, wogegen unser TW Nils Fehringer einen relativ ruhigen Nachmittag verbrachte. Der, wie bereits erwähnte Treffer zum 3 : 1, normalisierte dann den Blutdruck der Zuschauer des 1.FCM besser als jedes Antihypertonikum. (JZ)       


Aufstellung: Nils Fehringer; Christian Kretz (ab 62. Min. Noah Krauß); Luis Wickert (ab 46. Min. Paul Becker); Cedric Linder; Lukas Neidig; Stefano Bulla (ab 86. Min. Lorenzo Keilbach); Meikel Wölm; Emirhan Cosgun; Mazhar-Kann Terzioglu; Kevin Pfeifer; Nils Libicher; Weiter im Aufgebot: Eron Bukoshi; Joshua Grünewald; Armando G.Battista; Niklas Albuszies;


 


Aktuelles von der 3. Mannschaft – Kreisklasse B Heidelberg
SpG Mühlhausen 3/Rettigheim 2 – FC Meckesheim-Mönchzell               2:3    (0:0)
SpG Mühlhausen/Rettigheim verliert unnötig


Im letzten Hinrundenspiel bleibt die SpG Mühlhausen/Rettigheim ihrer Linie der letzten Spiele treu. Trotz ordentlichem Spiel bringt sich die Elf von Dino Franke und Julian Obländer um den verdienten Lohn.
Nach anfänglichem Abtasten hatten zunächst die Gäste die besseren Chancen. Lukas Rotter im Tor der SpG kann aber mit cleverem Stellungsspiel zwei kritische Situationen nach Standards bereinigen (7. + 10.). Danach übernahmen die Blau-Gelben das Ruder. Niklas Albuszies gab mit einem Schuss, der zu zentral ist, eine erste Duftmarke ab (15.). Danach hat Luca Sauer eine Doppelchance zur Führung. Zuerst verpasst er freistehend am langen Pfosten, dann legt er sich bei einem Alleingang den Ball zu weit vor (22. + 28.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit vergeben noch Gianni Keilbach (38.) und Johannes Vogel (44.) weitere gute Tormöglichkeiten. Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte mit Dauerdruck der Heimelf. Ein Angriff über die linke Seite über Salvatore Zignale und Gianni Keilbach kann aber auch nicht genutzt werden (55.). In der 64. Minute startet der FC Meckesheim-Mönchzell den ersten Angriff seit einer Ewigkeit. Dieser führt zu einem unnötigen Elfmeter, den die Gäste sicher verwandeln können. Gianni Keilbach kann nach einem Eckball postwendend ausgleichen (66.). In der Schlussphase überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst kann Johannes Vogel den Führungstreffer erzielen, dieser wird aber zu Unrecht von Schiedsrichter, aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung, nicht anerkannt (79.). Dann erzielen die Gäste mit ihrem zweiten Torschuss in der zweiten Hälfte die erneute Führung (83.). Wieder kann die SpG postwendend ausgleichen, diesmal durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Dino Franke (85.). Der dritte Torschuss des FC Meckesheim-Mönchzell sitzt kurz darauf wieder (88.). Ein als Flanke getarnter Schuss aus gut 30 Metern senkt sich dabei unhaltbar ins Tor.
Das Pech klebt der SpG Mühlhausen/Rettigheim weiter am Fuß. Einem schlagbaren Gegner hat man den Sieg geschenkt. Im ersten Rückrundenspiel am kommenden Sonntag gegen den VfL Heiligkreuzsteinach ist die letzte Möglichkeit das Jahr mit einem positiven Gefühl abzuschließen. (jo)


Mannschaftsaufstellung: Lukas Rotter – Brian Lynott (15. Jordan Lehnkering (30. Johannes Vogel)), Stefan Sauer, Dino Franke, Salvatore Zignale (84. Jannik Albuszies) – Marco Albuszies, Pascal Spieß – Luca Sauer, Niklas Albuszies, Nikolai Barabas (46. Benedict Bock) - Gianni Keilbach


Weiter im Kader: Julian Obländer




Zurück zur Startseite