Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Herren II
  • Frauen I

Spielberichte vom Wochenende


16.05.2022

 


Aktuelles von der 1. Mannschaft - Verbandsliga Nordbaden
Ergebniskrise setzt sich fort! 4. Niederlage in Folge!
1. FC Mühlhausen : FV Fortuna Heddesheim    2 : 3   (1 : 1)
Erneut musste der 1.FCM eine Niederlage hinnehmen. Dies war jetzt die 4. in Folge. Mangelnde Durchschlagskraft im Angriff und Schwächen im Abwehrverhalten, sowie individuelle Fehler könnten die Ursache sein. Denn bis auf wenige Ausnahmen, spielten unsere Jungs eigentlich nicht schlecht. Zum Spiel: Das Spiel, das bis zur 44. Minute ohne größere Höhepunkte ablief, startete mit 2 Angriffen der Gäste, jeweils über die linke Abwehrseite mit Flanken von Lorenz, die ohne Erfolg blieben. In der 6. Minute lief der 1. Angriff der Blau-Gelben über Steffen Kretz und Thorben Stadler zum Philipp Neuberger, der mit seinem Schuss am Gästekeeper Broll scheiterte. Nur eine Minute später passe Nils Müller zu T. Stadler, dieser wiederum setzte Paul Rottmann in Szene, aber er verfehlte das Tor. Und auch in der 20. Minute brachte der Angriff über P. Rottmann und N. Müller mit Abschluss von T. Stadler, der geblockt wurde, keinen Erfolg. So dauerte es bis zur 44. Minute in der die Heimelf, nach einem herrlichen Diagonalpass von T. Stadler durch P. Rottmann in Führung ging. Nur 2 Minuten (45+1) glichen die Gäste aus, als ein weiter Ball Richtung FC-Strafraum am Rücken eines Verteidigers landete, von dort zu F. Lorenz prallte und dieser den Ball über die Verteidiger und auch über Torhüter K. Mutschall, der schon weit aus dem Tor gelaufen war, in Tor lupfte. Das war doch sehr ärgerlich, weil dieser Treffer durchaus zu verhindern gewesen wäre. So ging es, statt mit der Führung, nur mit dem Remis in die Halbzeit.  Die Heimelf kam gestärkt aus der Pause und hatte gleich einige Gelegenheiten, die nicht genutzt werden konnten. Zunächst verfehlte St. Kretz, nach einem Angriff über T. Stadler und Philipp Neuberger, der abgewehrt wurde, mit seinem Schuss aus dem Hinterhalt nur knapp das gegnerische Tor. (46.) 3 Minuten später kann Broll den Schuss von T. Stadler, nach Rückpasse von Niklas Holderer halten. Auf der anderen Seite musste sich Kai Mutschall nach einem Schuss von Ballaci mächtig strecken, um den Ball über die Querlatte zu lenken. Die folgende Ecke kam gefährlich herein, Kai wehrte ab und der Nachschuss wird im Verbund geblockt. Besser machten es die Gäste in Minute 53. Eine Flanke von F. Lorenz köpfte A. Adamek unter die Latte, A. Ulusoy setzte nach und drückte den Ball zur Gästeführung ins Netz. Spiel zunächst gedreht. In der 63. Minute dringt Andreas Luca Theres in den gegnerischen Strafraum ein und wird gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt T. Stadler sicher zum Ausgleich. 10 Minuten nach diesem Ausgleich lief der FCM in einen typischen Konter über die linke Abwehrseite, L. Sterzing legt quer, A. Adamek steht völlig frei und erzielt den Siegtreffer. In der Folgezeit versuchte die Heimelf zumindest den Ausgleich zu erzielen, das aber nicht mehr gelang. Im Gegenteil, die Gäste waren ihrem 4. Treffer näher als unsere Jungs dem Ausgleich. So blieb es beim nicht unverdienten Sieg der Gäste. (rb)
Mannschaftsaufstellung: Kai Mutschall, Furkan Atsay, Andreas Luca Theres, Jonathan Imhof, Nils Müller, Thorben Stadler, Steffen Kretz, Philpp Neuberer, Niklas Holderer, Paul Rottmann (74. Stefano Bulla), Daniel Simonis
Ersatzbank: Marius Brenzinger ETW, Jonas Kiermeier, Eron Bukoshi, Cedric Linder


Aktuelles von der Frauenmannschaft  -   BfV-Frauen-Verbandsliga
1. FC Mühlhausen : Karlsruhe FV 5 : 2  (2 : 0)
Bei hochsommerlichen Temperaturen stellte sich,  das von KSC-Ex Profi  Wilfried Trenkel trainierte Team aus Karlsruhe, im Waldparkstadion vor. In der Vorrunde hatte es gegen diesen Gegner die erste Saisonniederlage gegeben, somit waren unsere Frauen vorgewarnt. Bereits vor demAnpfiff verbreitete sich die Nachricht, dass unser direkter Konkurrent um die Meisterschaft, der KIT Sport-Club, in Mutschelbach verloren hatte. Dies war die Chance wieder mit drei Punkten wegzuziehen, und dieses Vorhaben setzten unsere Frauen auch vom Anpfiff weg um. Der Ball zirkulierte gut, und es wurden die ersten Torchancen heraus gespielt. Der Karlsruher FV verlegte sich aufs Kontern und versuchte über ihre schnellen Stürmerinnen zum Erfolg zu kommen, die aber von unserer sicheren Abwehr um Sabrina Roßmannek und Meike Hausmann gut in Schach gehalten wurden. In der 17. Spielminute erzielte Jennifer Eichhorn, nach einer schönen Kombination über die rechte Seite das längst verdiente 1 : 0. Vier Minuten später fasst sich Sabrina Roßmannek ein Herz, und traf mit einem 30-Meter Kracher zum 2 : 0. Bis zum Halbzeitpfiff des souverän leitenden Unparteiischen Timo Weinmann wurden weitere gute Torchancen herausgespielt, aber, teils fahrlässig, vergeben. Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Bild, Mühlhausen immer wieder angetrieben von Carolin Heinzmann, Lena Jakob und Paula Rosenfelder erspielte sich weitere gute Torchancen. In der 53. Minute erzielte Lena Jakob mit einem wuchtigen Kopfball, nach Eckball von Jenny Eichhorn das vorentscheidende 3 : 0.  Sieben Minuten später traf Sophia Zechmeister mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern zum 4 : 0.  In der 71. Spielminute erkämpfte Silke Stroheker am gegnerischen Strafraum den Ball und erzielte mit einem schönen Heber ins lange Eck das 5 : 0.  Im Gefühl des sicheren Sieges ließen es die FC-Frauen etwas gemächlicher angehen und prompt kamen die Gäste durch Sophia Gehr  (80.) und Johanna Mannshardt  (90.) zu zwei Treffern, die letztendlich das Endergebnis von 5 : 2 bedeuteten. (ho)
Mannschaftsaufstellung: Laura Schauffler, Carolin Heinzmann (ab 63. Marleen Winnes), Sabrina Roßmannek, Lena Jakob, Sophia Zechmeister, Jennifer Eichhorn, Silke Stroheker,Meike Hausmann, Chantal Taskin, Paula Rosenfelder, Vanessa Jakob  (ab 63. Karolin Geil).
weiter in Aufgebot:  Laura Kolb


Aktuelles von der 2. Mannschaft - Kreisklasse A Heidelberg
1. FC Mühlhausen 2  :  TB Rohrbach   10 : 2  (7 : 1)
Im Spiel Tabellendritter gegen Vierter revanchierte sich unsere ZWEITE deutlich für die unglückliche
1 : 2 Vorrundenniederlage. Dabei zogen unsere Jungs ein schnelles Kombinationsspiel auf, bei dem es dem Gegner häufig nicht möglich war, in die Zwei-kämpfe zu kommen. Man of the Matchin diesem Spiel war, ohne die außergewöhnliche Leistung der anderen Spieler zu schmälern, Jannik Thome, der alleine die Hälfte der 10 Treffer erzielen konnte.
Bereits nach einer Viertelstunde war die Partie entschieden, durch Tore von Jannik Thome in der 9. + 11. Min., sowie Stefano Bulla stand es 3 : 0. Rohrbachs Stürmer T.F. Dumus verkürzte zwar in der 24. Min auf 1 : 3, aber bis zur Halbzeit konnten sich wiederum Jannik Thome (33.), Christian Kretz (35.) Noah Krauß (40.) und Mazhar-Kaan Terzioglo (43.) in die Torschützenliste eintragen und mit einer
7 : 1 Führung wurden die Seiten gewechselt.
Etwas ruhiger wurde die zweite Hälfte angegangen. So mussten die Blau-Gelben-Fans bis zur 62. Min. warten, ehe der nächste Treffer bejubelt werden konnte. Natürlich war es an diesem Tage Jannik Thome, der, wie in der ersten Halbzeit, den Torreigen zum zweiten Durchgang eröffnete und zum 8 : 1 einnetzte.  Jannik war dann mit seinem fünften Treffer auch für das das 9 : 1 in der 65. Min. verantwortlich, ehe Stefano Bulla in der 66. Min. das Ergebnis auf 10 : 1 und damit auf zweistellig erhöhte. Eine Min. später konnte der Rohrbacher W. Jebali mit seinem Tor zum 10 : 2 etwas Ergebniskosmetik betreiben. Damit war der Torhunger beider Teams gestillt und die letzten 25 Min. wurden zwar noch Möglichkeiten für weitere Treffer herausgespielt, doch es blieb bei dem, in der Höhe jedenfalls, überraschenden Endstand.
Mannschaftsaufstellung: Luca Sulzbach; ; Christian Kretz (ab 70. Min. Dominic Bock); Cedric Linder; Lukas Neidig; Nikolai Frank; Stefano Bulla; Mazhar-Kann Terzioglu (88. Min. Eron Bukoshi); Luis Wickert;  Jannik Thome; Kevin Pfeifer (ab 60. Min. Tobias Hofmann); Noah Krauß;
Weiter im Aufgebot: Nils Fehringer  (ETW); (JZ)                   


Aktuelles von der 3. Mannschaft - Kreisklasse C HD West
SpG Mühlhausen 3/Rettigheim 2 – SG Dielheim 2        1:1   (0:1)
SpG Mühlhausen/Rettigheim bleibt glücklich ungeschlagen
In einer spannenden Partie vergab die SpG Mühlhausen/Rettigheim ihren ersten Matchball und kam zu einem glücklichen 1:1. Erst in der 89. Minute konnte der Spielstand durch ein Eigentor ausgeglichen werden.
In einer einseitigen Partie war die SG Dielheim von Spielbeginn auf Verteidigen konzentriert. Phasenweise igelten sich die Gäste mit allen Feldspielern vor dem eigenen Strafraum ein. Die versuchte mit diagonalen Seitenwechseln den massiven Abwehrblock zu überwinden. Die erste Chance des Spiels hatten dennoch die Gäste nach Abstimmungsproblemen in der SpG Hintermannschaft kommt ein Dielheimer Stürmer zum Schuss, diesen kann Tim Becker aber sicher aufnehmen (13.). Auf der Gegenseite hatte Gianni Keilbach die Führung auf dem Fuß als er im Zentrum freigespielt wurde und freistehend den Ball neben das Tor schießt (19.). Kurz darauf wieder Abstimmungsprobleme in der SpG Hintermannschaft, diesmal macht es der Stürmer der Gäste besser und bringt seine Farben in Führung (24.). Danach rennt die SpG Mühlhausen/Rettigheim wütend an bis auf zwei Chancen von Emanuele Galifi (34.) und Luca Sauer (39.) springen allerdings nicht heraus. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit geendet hatte, die SpG versucht alles um die Partie auszugleichen. Aber auch Johannes Vogel (55.) und der in den Sturm gewechselte Dino Franke (67.) haben kein Glück mit ihren Abschlüssen. Auf der Gegenseite verhindert Tim Becker mit einem großartigen Reflex, dass die Partie völlig auf den Kopf gestellt wird (70.) In der Schlussphase wirft die Heimelf alles nach vorne, hat aber beim Abschluss und mit den Schiedsrichterentscheidungen kein Glück. So bedurfte es der Hilfe der Dielheimer Hintermannschaft, die nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Ball ins eigene Tor befördert, um doch noch den Ausgleich zu erzielen.
Nun fehlt der SpG Mühlhausen/Rettigheim nur noch ein Punkt zur Meisterschaft. Dieser sollte am liebsten schon in der nächsten Partie eingefahren werden. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Tim Becker – Stefan Saier, Johannes Diez, Dino Franke, Pascal Spieß – Alex McPhee, Marco Albuszies, Lorenzo Keilbach (46. Johannes Vogel), Emanuele Galifi (74. Lukas Rotter) – Gianni Keilbach (63. Akay Eligüzel), Luca Sauer (82. Benedict Bock)


 







Zurück zur Startseite