Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Herren II
  • Frauen I

Aktuelles von den Mannschaften sortiert nach Spieltagen


08.10.2021

Aktuelles von der 3. Mannschaft
DJK RW Handschuhsheim – SpG Mühlhausen 3/Rettigheim 2                    1:1 (0:0)
Remis im Spitzenspiel
Im Spitzenspiel der Kreisklasse C West am Donnerstag, 07.10.21 trennten sich die die DJK Handschuhsheim und die SpG Mühlhausen/Rettigheim mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die SpG hatte zwar die besseren Torchancen schaffte es aber nicht frühzeitig das Spiel für sich zu entscheiden, so musste die Elf von Dino Franke und Julian Obländer zittern bis zum Ende, ehe Marco Albuszies mit einem sehenswerten Treffer doch noch den Punktgewinn sicherte.
Zu Spielbeginn waren die Gastgeber spielbestimmend, gute Torchancen konnten sie aber nicht herausspielen. Elias Temür im Tor der SpG musste nur einmal eingreifen als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte (10.). In weiterem Verlauf der ersten Halbzeit übernahm die SpG immer mehr das Ruder und hatte durch Versuche von Lorenzo Keilbach (22.) und Luca Sauer (31.), die beide zu überhastet abschlossen, die Führung auf dem Fuß. Zur zweiten Halbzeit kamen die Gäste auch besser aus der Kabine. Johannes Vogel hatte mit einem Distanzschuss (50.), der gegen den Pfosten prallt, und einem Alleingang (59.), der vom Torhüter entschärft werden konnte, weitere gute Möglichkeiten zur Führung. Dann der Schock für die SpG als mit Sven-Oliver Kumpf und Johannes Vogel beide Sturmführer mit schweren Verletzungen vom Feld müssen. Daraufhin war ein Bruch im Spiel der Gäste zu erkennen. Folgerichtig konnte die DJK Handschuhsheim in Führung gehen (68.). Anschließend fing sich die SpG wieder und belagerte das Tor der Gastgeber. Es dauerte bis zur 84. Minute ehe Johannes Diez einen wuchtigen Freistoß in Richtung gegnerisches Tor tritt, der Tormann kann den Ball nur abprallen lassen und Marco Albuszies steht goldrichtig und verwandelt artistisch. In der Schlussphase drängte die SpG weiter auf das Handschuhsheimer Tor konnte den Siegtreffer aber nicht mehr erzielen.
Abgesehen vom Pokal zeigte die SpG Mühlhausen/Rettigheim ihre beste Saisonleistung. So kann es weiter gehen. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Elias Temür – Armando Battista (78. Lorenzo Keilbach), Johannes Diez, Dino Franke, Pascal Spieß – Sven-Oliver Kumpf (60. Akay Eligüzel), Marco Albuszies, Luca Sauer, Johannes Vogel (65. Stefan Sauer), Emanuele Galifi (78. Benedikt Bock) – Lorenzo Keilbach (35. Alexander McPhee)
Weiter im Kader: Julian Obländer, Denis Temür, Gianni Keilbach

Aktuelles von der 1. Mannschaft
Kein Sieg beim SV Waldhof
SV Waldhof Mannheim 2  :  1. FC Mühlhausen  1 : 1  (1 : 0)
Der 1.FC Mühlhausen kam beim Gastspiel in Mannheim trotz Favoritenrolle nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Der SV Waldhof Mannheim 2 erwies sich gegen den 1.FC als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. So kann man es in Fussball.de lesen.Tatsächlich taten sich unsere Jungs schwer beim Nachwuchs des SV Waldhof.
Zum Spiel: Die 1. Chance hatten die Gäste in der 4. Minute. Jonas Kiermeier schickte Jörn Wetzel steil, der spielte weiter auf Philipp Neuberger und dessen Hereingabe wurde zur Ecke abgewehrt. Diese, von Niklas Holderer getreten, köpfte Andreas Luca Theres über das Tor. Auf der Gegenseite das ähnliche Bild. Nach einer Flanke von Rona köpfte Mikona über das FC-Gehäuse (6.). Unmittelbar danach spielte P. Neuberger den Ball auf J. Wetzel, der bis zur Grundlinie durchlief, aber sein Schuss aufs kurze Eck konnte Torhüter Pedretti abwehren. In Minute 12 setzte sich Paul Rottmann gegen 2 Verteidiger durch, wurde jedoch stark bedrängt, sodass er im Fallen mit seinem Schuss aus der Drehung das Tor verfehlte. Im direkten Gegenzug wurde eine Flanke von Burkhardt abgewehrt, der Ball kam zu Hocker, dessen Schuss, der durch ein Loch im Rasen so abgefälscht wurde, schlug dadurch unhaltbar zur Führung der Heimelf ein. In Minute 21 war unser Torhüter Kai Mutschall, nach einem klugen Zuspiel von Anhölcher auf Mikona, etwas schneller am Ball und konnte ihn aufnehmen. 11 Minuten später war Kai wieder zur Stelle, als Germies, nach einem Ballverlust unsererseits, zum Schuss kam, den er zur Ecke lenkte. Und auch der Konterangriff des SV in Minute 39 mit Schuss von Mikona, endete bei K. Mutschall. Die letzte Chance vor der Pause hatten dann wieder unsere Jungs mit einem Eckball von N. Holderer, der abgewehrt wurde. So ging es mit der knappen Führung des SV in die Pause.
In der 2. Halbzeit bemühte sich unsere Elf ganz schnell zumindest den Ausgleich zu erzielen. Zunächst konnte Burkhardt eine scharfe Hereingabe von P. Rottmann, nach Zuspiel von Steffen Kretz, gerade noch vor dem heranstürmenden J. Wetzel zur Ecke lenken. Doch in der 60. Minute war es dann so weit. Der Ball kam zu P. Rottmann und dieser erzielte mit seinem Schuss aus der Drehung den längst verdienten Ausgleich. In der 72. Minute hatte Waldhof eine gute Gelegenheit, als Mikona seinen Kollegen Burkhardt im Strafraum anspielte, doch dieser schoss zum Glück, völlig frei, weit übers Tor. 5 Minuten später wehrte Torhüter Pedretti einen Schuss von P. Neuberger ab, der folgende Nachschuss von St. Kretz von der anderen Seite fand keinen Abnehmer in der Mitte, sodass der Ball parallel zur Torlinie ins aus ging. Im Gegenzug drippelte sich Lee bis in den Strafraum wurde aber hier im Verbund gestoppt. 82 Minuten waren gespielt als erneut Lee in den FC-Strafraum eindrang und am langen Eck vorbeischoss. 2 Minuten verpasste A.L. Theres einen Freistoß von St. Kretz nur knapp. Danach folgten 3 Eckbälle, die allesamt gefährlich waren, aber leider keiner zum Erfolg führte. In der Nachspielzeit ein kurzer Schock für die FC-Fans als ein Waldhofstürmer am Strafraum freigespielt wurde und den Ball ins Tor schoss. Doch der aufmerksame Linienrichter hatte die Fahne gehoben, sodass das Tor nicht anerkannt wurde und es bei dem letztendlich gerechten Remis blieb. (rb)
Mannschaftsaufstellung: K.Mutschall, P.Neuberger, N.Schaffer, A.L.Theres, D.Becker (54.J. Imhof), St.Kretz, J.Kiermeier, N.Holderer (86.E.Bukoshi), N.Müller, J.Wetzel (71.F.Atsay), P.Rottmann (78.M.Kettenmann).
Weiter im Aufgebot: M.Brenzinger ETW, A.Wöhr.


Aktuelles von der 2. Mannschaft
Vfb St. Leon 2 : 1. FC Mühlhausen 2 : 5  (0 : 4)
Seit der Saison 2018/19-am Ende dieser Runde stiegen beideMannschaften zusammen in die A-Klasse auf- konnte unsere 2. Mannschaft alle fünf Pflichtspiele gegen die Zweite des VfB ge-winnen. Und auch durch vier, z. T. überragende Siege in Folge in der laufenden Runde, fuhren unsere Blau-Gelben mit viel Selbst-vertrauen nach St. Leon.
Sofort nach dem Anpfiff legten unsere Jungs los wie die Feuer-wehr, attackierten die Gastgeber und ließen diesen weder Ball noch Raum mit dem Resultat, dass es bereits nach knapp 20 Min. 4:0 für unseren 1. FCM II stand. Eine Chance in der 5. Min. durch Nils Halter konnte St. Leon noch zum Eckball klären, doch diesen verwandelte Stefano Bulla mit gekonnter Schusstechnik direkt zu unserer 1:0 Führung. Der Sekundenzeiger hatte gerade mal eine Umdrehung hinter sich, da schlug es erneut im St. Leoner Gehäuse zum 0:2 ein. Verantwortlich waren wieder dieselben Akteure. Stefano Bulla spielte das Leder passgenau auf Nils Halter und dieser schob selbiges ins Netz. Weiterhin rollte Angriff auf Angriff aufs St. Leoner Tor. Für das in der Luft liegende 0:3 war dann wieder Nils Halter verantwortlich. Nach einem Alleingang in der 16. Min. von der Mittellinie aus war er durch keine Attacke zu stoppen und cool genug, auch dem VfB-Torwart keine Abwehr-möglichkeit zu lassen. Der 4:0 Halbzeitstand für unsere Farben, bereits in der 19. Min., resultierte aus einem Strafstoß. Cedric Linder war nach einem perfekten Zuspiel von Mazhar-Kaan Terzioglu vom VfB-Schlussmann im 16m Raum nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfer verwandelte Vorlagengeber M.-K. Terzioglu unhaltbar ins Toreck.
Nach Wiederanspiel schien der spielerische Faden bei unserem Team etwas gerissen. In Min. 54. wurde den Gastgebern, nach einem Foul in unserem Strafraum, ebenfalls ein Strafstoß, zuge-sprochen. Dadurch konnte der VfB auf 1 : 4 verkürzen. Nach der  „Schwächeperiode“ rafften sich unsere Jungs wieder auf und er-spielten sich hochkarätige Chancen im Minutentakt, die aber, wie in etlichen Spielen zuvor, leider nicht zu weiteren Treffern genutzt wurden. Lediglich einen Freistoß in der 61. Min. konnte Stefano Bulla, wiederum mit excellentem Ballgefühl, sehenswert zum 1:5 nutzten. Das 2 : 5 in der 65. Min., nach einem kapitalen Aussetzer in unseren Reihen, war dann nur noch Ergebniskosmetik und auch das Endergebnis. Durch diesen hochverdienten Auswärtssieg und durch die Niederlage der SpG Dilsberg/Bammental konnte sich unsere ZWEITE auf den zweiten Platz und damit auf einem Aufstiegsrang verbessern.
Mannschaftsaufstellung:  Nils Fehringer; Christian Kretz; Cedric Linder; Lukas Neidig; Diako Ahmadi (ab 63. Min. Luis Wickert); Dominic Bock (ab 46. Min. Jack Töniges Cerda); Stefano Bulla; Mazhar-Kaan Terzioglu; Nils Halter (ab 55. Min. Oliver Auer); Jannik Thome; Nils Libicher;  (JZ)


Aktuelles von der Frauenmannschaft
Damen belohnen sich nach starker Teamleistung mit drei Punkten
Karlsruher SC 2 – 1.FC Mühlhausen 2:3 (0:0)
Am 10.10 trafen unsere Damen an einem frühen Sonntagmorgen auswärts auf den Karlsruher SC 2.
Das Spiel startete hektisch und intensiv, wodurch sich beide Mannschaften Torchancen erarbeiteten, die allerdings alle ungenutzt blieben. Unsere Damen fanden besser ins Spiel, zeigten Kampfgeist und Zweikampfstärke, jedoch fehlte immer der letzte, entscheidende Pass für einen erfolgreichen Angriff. So ging es dann mit einem 0:0 in die Halbzeit, in der Haldun Özdemir seine Spielerinnen nochmal einheizte und motiviert in die zweite Hälfte schickte. Das war sofort spürbar. Nun gab es nur noch eine Richtung, in die das Spiel lief, auf das Tor des KSC´s. Es reihte sich Eckball an Eckball und Torchance an Torchance, ein Tor lag in der Luft. Und so war es dann die stets zuverlässige Inga Werchner, die den FC in der 73. Spielminute in Führung brachte. Nur sieben Minuten später traf Silke Stroheker, die von Inga Werchner mit einem perfekten Pass bedient wurde, eiskalt zum 0:2. Doch nur eine Minute später wurden unsere Damen kalt erwischt. Nach einem Eckball für den KSC segelte die anschließende Flanke ins Tor. Der 1:2 Anschlusstreffer beflügelte die Heimmannschaft und so kam es in der 84. Minute nach einem Abwehrfehler zum Ausgleich für den KSC zum 2:2. Unsere Damen hörten allerdings nicht auf an sich zu glauben und warfen sich in jeden Zweikampf und vor jeden Ball. Und auch die mitgereisten Fans und Spielerinnen feuerten unsere Damen an und kreierten eine großartige Stimmung. So war es Yesim Akkoyun in der 86. Spielminute, die sich, nach einem Gewusel vor dem Strafraum, den Ball schnappte und ihn zum 2:3 in die Maschen schoss. Trotz einer so dramatischen Schlussphase war der Sieg unserer Damen mehr als verdient. Durch eine herausragende Teamleistung und dem unbedingten Siegeswillen brachten unsere Damen drei Punkte mit nach Hause. (as)
Kader der Partie: Laura Schauffler, Emely Bopp, Sabrina Roßmannek, Mara Tubandt, Yesim Akkoyun (1), Jennifer Eichhorn, Silke Stroheker (1), Laura Brake, Paula Rosenfelder, Inga Werchner (1), Nathalie Langlotz, Anna-Maria Schintu, Carmen Mantek


 


 


 


 




Zurück zur Startseite