Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

Das Finale im bfv-Rothaus-Pokal findet statt! Die Halbfinalbegegnungen wurden abgesagt.


03.05.2021

Liebe FC-Mitglieder, Freunde und Gönner,
leider macht die Corona-Pandemie weiterhin ein Trainings- und Spielbetrieb für unsere Jugend- und Seniorenmannschaften nicht möglich. Das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes sieht einen solchen erst in eingeschränkter Form bei einem 7 Tage-Inzidenzwert von 50 bis 100 und ein Mannschaftstraining erst unter einem Wert von 50 vor.  Derzeit liegt der 7 Tage-Inzidenzwert im Rhein-Neckar-Kreis bei 144. Die aktuellen täglichen neuen Infektionszahlen sind leicht rückläufig, sodass Hoffnung besteht. Allerdings wird ein auch eingeschränkter Trainingsbetrieb nicht vor Mitte/Ende Mai 2021 möglich werden. Der Badische Fußballverband hat deshalb die laufende Saison 2020/21 für alle Verbandsspiele von der Jugend- bis zu den Seniorenmannschaften der Verbandsliga für beendet und für nicht gespielt erklärt. D.h., die neue Verbandsrunde 2021/22 beginnt zum Juli/August 2021. Zu hoffen ist, dass durch die nun verstärkten Impfmöglichkeiten die Pandemie auf einem sehr niedrigen Niveau angekommen und ein gewohnter Trainings- und Spielbetrieb mit Zuschauerbeteiligung wieder statt finden kann. Gleiches gilt nun auch für den Badischen Verbandspokal. Wiederholt hat sich unsere Mannschaft mit hervorragenden Leistung wiederum für das Halbfinale qualifiziert und wir alle freuten uns auf das bevorstehenden Halbfinalspiel gegen den SV Waldhof Mannheim. Jeder von uns hat sicherlich noch das letzte Halbfinale gegen den FC Nöttingen in Erinnerung, als wir nach einem sehr guten Spiel etwas unglücklich im Elfmeterschießen gegen den Oberligisten sehr knapp verloren haben. Das war allerdings wohl bundesweit das letzte Spiel vor der Corona-Pause. Auf Grund der derzeit anhaltenden Corona-Pandemie haben wir uns zusammen mit den Vereinen ATSV Mutschelbach, FC Astoria Walldorf und dem SV Waldhof darauf verständigt, dass die beiden Verbandsligisten auf ihr Spielrecht verzichten und der FC Astoria Walldorf und der SV Waldhof Mannheim, die den Profivereinen zugerechnet werden und deshalb ein Spielrecht haben, das Endspiel bestreiten. Diese Entscheidung ist allen Beteiligten sehr schwer gefallen. Die Trainer, die Spieler, die Betreuer und sicherlich sehr viele Zuschauer haben sich auf diese sportliche Begegnung gefreut. Gerne verweisen wir dazu auf die folgende Pressemitteilung des Badischen Fußballverbandes. Trotz aller Enttäuschung ist für uns das Wichtigste, dass wir alle bisher gut und gesund durch die Corona-Pandemie gekommen, die Mitglieder, Sponsoren und Gönner dem Verein die Treue gehalten und wir mit viel Optimismus die hoffentlich dann beginnende neue Saison angehen können. Und, vielleicht trägt uns dann der "Fußball-Gott" wieder in ein Pokalhalbfinale.


Mit sportlichen Grüßen und bleibt alle gesund!


Hans-Josef Hotz, Karl Klein, Paul Fuchs


Vorsitzende


PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
Finale im bfv-Rothaus-Pokal findet statt
In offenen Gesprächen mit dem Badischen Fußballverband haben die Verbandsligisten früh die Bereitschaft signalisiert, zugunsten ihrer Halbfinal-Gegner SVW und des FCA zu verzichten, die seit Monaten im Spielbetrieb sind. Mühlhausen und Mutschelbach hingegen haben seit Oktober 2020 nicht einmal trainieren können. Der Wiedereinstieg ins Training wäre – sofern überhaupt in naher Zukunft möglich – nur mit hohem Aufwand zu realisieren. Ein weiterer, entscheidender Faktor war, dass die Halbfinalspiele im bfv-Rothaus-Pokal davon leben, dass hochklassige Mannschaften viele Zuschauer anziehen und das Spiel für den Heimverein somit finanziell attraktiv ist. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sind Zuschauer jedoch nicht zugelassen. Alles in allem würde also der Aufwand gegenüber einer geringen sportlichen Chance überwiegen.
Für ihr unverschuldetes Ausscheiden aus dem Wettbewerb haben der ATSV Mutschelbach und der 1. FC Mühlhausen einer angemessenen Ausgleichszahlung zugestimmt. Der Sieger im bfv-Rothaus-Pokal tritt von der Prämie, die er als Teilnehmer am DFB-Pokal der Herren in der Saison 2021/2022 erhält, obligatorisch einen festen Prozentsatz als Solidarsumme ab. Diese schüttet der bfv an die Pokalteilnehmer bis zum Achtelfinale aus. In der aktuellen Spielzeit kommt ein zusätzlicher Betrag ausschließlich den beiden Halbfinalisten on top zu Gute. Auch die prozentuale Verteilung unter den letzten vier Mannschaften wird zugunsten der Verbandsligisten abgeändert. Die genauen Beträge ergeben sich erst aus den Vermarktungsüberschüssen des DFB-Pokals. Der SV Waldhof Mannheim und der FC-Astoria Walldorf stehen auch einer Unterstützung in Form von Freundschaftsspielen positiv gegenüber, sobald wieder Zu-schauer zugelassen sind. Auch der Pokal-Partner Rothaus prüft ein zusätzliches „Goody“ für die Clubs.
Das Finale um den bfv-Rothaus-Pokal wird am 29. Mai, dem Finaltag der Amateure, gespielt. Die Zustimmung des Ministeriums liegt bereits vor. Der Austragungsort und die Anstoßzeit sind noch in Abstimmung. In jedem Fall ist geplant das Spiel, welches ohne Zuschauer ausgetragen wird, für die Fans live zu übertragen. Der bfv-Teilnehmer am DFB-Pokal muss bis spätestens 30.06.2021 gemeldet werden.




Zurück zur Startseite