Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

1. Mannschaft verhindert vorzeitige Meisterfeier der Waldhofreserve. SG steht kurz vor dem Aufstieg!


13.05.2019

1, FC Mühlhausen verdirbt SV Mannheim-Waldhof 2 die vorzeitige Meisterschaftsfeier
SV MA-Waldhof II : 1. FC Mühlhausen   1 : 1  (0 : 0)
Im Spitzenspiel trennen sich der Spitzenreiter und der Tabellenzweite mit einem 1 : 1.  Es war ein echtes Spitzenspiel, mit Vorteilen für die Gastgeber, die aber durchaus Respekt vor den Gästen hatten. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften darauf bedacht keine Fehler zu machen um den Gegner in gute Position zu beginnen. Bei einem Sieg hätte der Gegner vorzeitig die Meisterschaft feiern können. Waldhof operierte überwiegend mit langen Bällen über ihre schnellen Außenstürmer. So bereits in der 4. Minute als Schwarz mit seinem Kopfball, nach Flanke von Domingos, keinen Druck hinter den Ball bekam, sodass J. Bouchetob keine Mühe hatte, den Ball abzufangen. 3 Minuten später war es T. Stadler, der mit einem starken Ball N. Müller bediente, dessen Flanke konnte Waldhofs Kapitän Loviso aber abwehren. Auf der anderen Seite konnte C. Stenzel, an diesem Tag der Fels in der Brandung, in Minute 9, eine Flanke von Hawk, gerade noch vor Hill per Kopf zur Ecke lenken. In der 20. Minute wird ein Freistoß der Heimelf zunächst abgewehrt, Schwarz legt den 2. Ball für Deters auf und dessen Schuss aus 8 Metern wird von einem Mühlhäuser Rücken zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt. In der 22. Minute stürmt F. Atsay mit einen starken Antritt nach vorne und passt auf J. Wetzel, der bis zur Toraußenlinie durchkommt, aber seine Hereingabe wird noch abgefangen. Nur 2 Minuten danach ein weiter Ball von Domingos auf Schwarz und seine Hereingabe klärt J. Frank vor dem bereitstehenden Hill. Dann ein Schock in Minute 30. Steffen Kretz sitzt plötzlich, ohne Einwirkung eines Gegners, in der eigenen Hälfte und kann nicht weiterspielen. Er musste ins Krankenhaus gefahren werden. Wir hoffen, dass es nichts schlimmes ist, und wünschen ihm gute Besserung und schnelle Genesung. Kurz vor der Pause schließt J. Wetzel einen schönen Spielzug über F. Atsay, C. Schneider u. T. Stadler, mit einem starken Schuss ab, der noch zur Ecke abgefälscht wurde. Im direkten Gegenzug ist Waldhofs Franzin frei durch, kommt aber zum Glück ca. 25 Meter vor dem Tor ins Straucheln, sodass die Gefahr abgewendet wurde. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte springt F. Aktas der Ball an der Strafraumgrenze etwas zu weit von der Brust, sodass Torhüter Tsiflidis den Ball aufnehmen kann. 7 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als sich Hill rechts durchsetzt, nach seiner Hereingabe kann J. Bouchetob den Schuss von Franzin abwehren, der Ball kommt aber wieder zu Franzin zurück, doch F. Aktas stört diesen entscheidend, sodass Jakob den Ball im Nachfassen festhalten kann. 5 Minuten später startet Domingos durch und spielt zu Hill, der mit seinem Schuss das Tor verfehlt. Kurz darauf ist es wieder Hill, der dieses Mal an Stenzel vorbeikommt, aber aus 7 Metern, zum Glück für unsere Jungs, nur die Latte trifft. Der Ball springt von der Latte zu Schwarz, doch F. Atsay lenkt den Ball zur Ecke. In der 61. Minute gelingt Hill, nach einem weiten Ball, dann doch die Führung, da der Ball J. Bouchetob durch die Beine rutscht. In der 76. Minute, pfeift der ansonsten sehr umsichtige Schiedsrichter, Reutter, nach einem Laufduell zwischen Vlahof und J.Frank, zum Entsetzen aller Mühlhäuser Fans, einen Elfmeter, als Vlahof mehr aus Schwäche statt einem Einwirken von Julian fällt. Hill läuft an, alles rechnet mit der Entscheidung, doch J. Bouchetob ahnt die Ecke und hält diesen Strafstoß. 3 Minuten später fischt Waldhofs Torhüter einen Freistoß von T. Stadler aus 18 Metern, aus dem Dreieck und lenkt den Ball zur Ecke. Dieser Eckball drückt dann J. Wetzel zum Ausgleich in die Maschen. In der 85., 89 und in der Nachspielzeit wechselt unser Trainer, Uli Brecht, D. Becker, M. Amallah u. J. Filsinger ein. Wir, die Fans, wissen nicht, was er diesen Spielern mit auf den Weg gegeben hat. Statt die Abwehr zu verstärken, suchte man das Heil in der Offensive, was beinahe in die Hosen gegangen wäre. Denn kurz vor dem offiziellen Ende stürmte Mormone über das ganze Feld und spielt links raus zu Franzin, der jedoch weit vorbei schoss. In der Nachspielzeit war es zwei Mal Franzin, der einen Konterangriff abschloss indem er Richtung FC-Tor stürmte und jedes Mal verzog, sodass es letztendlich beim Remis blieb. So hätte man sich zum Schluss beinahe um den verdienten Lohn gebracht. Doch an diesem Tag hatten wir auch das Glück des Tüchtigen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, C.Stenzel, J.Frank, F.Atsay (90+3 J.Filsinger), N.Müller, A.Kerber 88. (M.Amallah). T.Stadler, St. Kretz(30. C.Schneider), F.Aktas (85, D.Becker), C.Kazmaier, J.Wetzel
Weiter im Aufgebot: L.Rotter ETW


Spielgemeinschaft
SG Schatthausen/Baiertal – SG Mühlhausen/Rettigheim            0:1 (0:1)
SG dem Aufstieg noch näher
Nach dem hart erkämpften 0:1 Auswärtssieg in Schatthausen kann die SG nur noch theoretisch von einem Aufstiegsplatz verdrängt werden, denn der Rückstand der SG HD-Kirchheim, die sich aktuell auf dem ersten Nichtaufstiegsplatz befindet, auf unsere SG beträgt 9 Punkte und über 20 Tore.
Die SG Mühlhausen/Rettigheim zeigte von Spielbeginn weg, dass sie nicht gewillt ist Punkte liegen zu lassen. Nach schöner Kombination über Nikolai Frank und Johannes Vogel wird der einschussbereite Caner Yilmaz regelwidrig im Strafraum am Torschuss gehindert. Den fälligen Elfmeter verwandelt Sven-Oliver Kumpf sicher im linken Eck (5.). Die frühe Führung tat dem Spiel der SG nicht sehr gut, denn danach igelte sich die Mannschaft des Trainertrios Kretz/Neidig/Rittel tief in der eigenen Hälfte ein. Die einfallslose Heimelf schaffte es aber nur durch Standardsituationen das Tor von Norman Rimmele in Gefahr zu bringen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zeigten sich die Gäste wieder verbessert und Christian Kretz scheiterte mit zwei Kopfballmöglichkeiten am Pfosten (38.) und am gut parierenden Torhüter (42.). Anfang der zweiten Hälfte drückte die SG Mühlhausen/Rettigheim erneut dem Spiel ihren Stempel auf ohne große Torchancen herauszuspielen. Mustafa Usta hatte die Chance die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen, doch er verzieht seinen Schuss von der Strafraumgrenze leicht (55.). Eine weitere Chance vergab Mustafa Usta in der 70. Minute, nachdem der Torhüter seinen Schuss aus dem Eck fischt. Kurz darauf wäre den Gastgebern beinahe der Lucky Punch gelungen, doch Norman Rimmele hat aufgepasst und klärt per Fuß vor dem Einschussbereiten Stürmer (78.). In der Schlussphase hat die SG Schatthausen/Baiertal noch zwei gute Freistoßmöglichkeiten(83. + 85.), die die SG Hintermannschaft aber mit vereinten Kräften klären kann. Nach dem Abpfiff, des gut leitenden Schiedsrichters liegen sich die SG Spieler, aufgrund des bevorstehenden Aufstiegs in den Armen.
Auch wenn es nicht das beste Spiel der SG war, hat sie gezeigt, dass sie zurecht dort oben in der Tabelle steht. Ein besonderes Lob geht an die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft, die in einer hektischen und zerfahrenen Schlussphase kaum Chancen zuließ. In der kommenden Woche im Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten, der SG Dielheim, kann die Mannschaft die letzten Zweifel ausräumen.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Norman Rimmele – Julian Obländer, Daniel Rittel, Lukas Neidig, Pascal Spieß – Christian Kretz, Nikolai Frank, Johannes Vogel (58. Meikel Wölm), Caner Yilmaz (46. Mustafa Usta), Sven-Oliver Kumpf (85. Laurin Meid) – Jannik Thome (78. Gianni Keilbach)
Weiter im Kader: Nils Fehringer, Tobias Kretz, Emanuele Galifi, Dino Franke


 


 




Zurück zur Startseite