Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

1. Mannschaft geht als Tabellenzweiter in die Winterpause der Landesliga Rhein-Neckar


04.12.2018

VfB St. Leon - 1. FC Mühlhausen 2:4 (0:1)
Das letzte Verbandsspiel des Fussballjahres 2018 war auch gleichzeitig das erste Rückrundenspiel der Saison 2018/19. Und es endete so, wie die Punktespiele in diesem Jahr begonnen hatten – mit einem Auswärtssieg. Während allerdings im März ein ungefährdetes 4 : 0 beim SV Rohrbach/S. erspielt wurde, mussten die Blau-Gelben beim starken Lokalrivalen und Tabellensechsten in St. Leon bis zur letzten Minute alles aus sich herausholen, bis die 3 Punkte unter Dach und Fach waren und die vielen FCM-Fans gutgelaunt nach Hause fahren konnten. Damit konnte auch der 2. Tabellenplatz in der Landesliga Rhein-Neckar über die Winterpause verteidigt werden, ein toller Erfolg unserer Mannschaft zusammen mit Trainer Uli Brecht und dem gesamten Betreuerteam. Und als Bonbon kommt noch hinzu, dass wir die erfolgreichste Offensive aller Vereine stellen und zur Freude unserer Anhänger schon 44 eigene Treffer bejubelt werden konnten. Bemerkenswert, dass dabei zwölf verschiedene Spieler erfolgreich waren und auch, dass 32 Punkte für unseren 1. FCM nach 15 Spielen einen neuen Rekord in diesen 6 Jahren der Ligazugehörigkeit bedeutet.
Zum Spiel:
Die Gastgeber entschieden sich, statt auf dem Kunstrasen das Spiel lieber auf dem holprigen, nassen Rasenplatz auszutragen. Dadurch war es für beide Teams nicht einfach, das Leder immer kontrolliert zu spielen.  Und auch gleich in der 1. Min. brachte eine Rückgabe zu unserem Torhüter J. Bouchetob Gefahr, als der Ball versprang und nach einem Pressschlag mit dem St. Leoner Stürmer knapp an unserem Tor vorbeisprang. In den nächsten 25 Min. hatte der VfB ein leichtes Übergewicht, erzielte auch einige Eckbälle, ohne aber zu klaren Torchancen zu kommen. Auch unsere Offensivbemühungen in diesem Zeitraum waren von der Abwehr der Gastgeber immer zu kontrollieren. Kurz nach der verletzungsbedingten Auswechslung in der 29. Min. von F. Aktas, für den D. Becker kam, kam St. Kretz nach einer schönen Kombination zum Schuss, der St. Leoner Torwart konnte gerade noch abwehren, doch Ch. Kazmaier netzte den Abpraller eiskalt zum 1 :0 für die Blau-Gelben ein. In der 36. Min. rettete unser Keeper vor einem freistehenden Angreifer und damit die Führung. 2 Min. vor der Pause jubelten die Gastgeber über den vermeintlichen Ausgleich, doch der Linienrichter hatte das Abseits erkannt. 
Die erste gelungene Kombination im zweiten Spielabschnitt brachte unsere 2 : 0 Führung. Das Leder kam über die Stationen F. Atsay, A. Kerber zu   T. Stadler. Dieser zirkelte das Leder aus halblinker Position mit seiner unnachahmlichen Schusstechnik unhaltbar ins obere lange Eck. Schon eine Min. später hatte D. Becker Pech, als sein Schuss knapp über die Latte zischte und eine weitere Min. später lief A. Kerber frei aufs Leoner Tor zu. Er wollte den TW mit einem Heber überlupfen, doch dieser roch den Braten und konnte abwehren. Unglücklich aus unserer Sicht fiel dann der  1 : 2 Anschlusstreffer in der 67. Min. Unser TW J. Bouchetob hatte den Ball am 11 Meterpunkt schon in den Händen, doch nach einem Rempler  eines Einheimischen Stürmers (foulverdächtig!?) kam der Ball zu O. Bitz und dieser schob die Kugel unbehelligt ins leere Tor. Die Chance den alten Abstand wiederherzustellen hatten wir in der 70. Min. als ein Freistoß von der Strafraumgrenze über das Tor ging. Unsere Führung schien ab der 77. Min. gefestigt als der VfB-Spieler Brömmer mit einer gelb-roten Karte früher duschen gehen musste. (Der St.Leoner Berichterstatter schrieb dazu: „der hots maul net ghalte“) In der 84. Min. verhinderte unser TW J. Bouchetob noch den Ausgleich, als er mit einem Reflex den Schuss eines frei vor ihm aufgetauchten St. Leoners übers Tor faustete. Doch eine Min. später war auch er machtlos. Einen Eckball köpfte erneut O. Bitz mit einer Kopfball-Bogenlampe zum 2 : 2 Remis ins lange Eck. Da man schon die 85. Min. schrieb, rechnete man allseits mit einer Punkteteilung, die prinzipiell leistungsmäßig auch gerecht gewesen wäre. Doch die Gastgeber hatten die Rechnung ohne den eingewechselten S. Rohm gemacht. In der 90. Min. spielte dieser im Strafraum drei Abwehrspieler auf engstem Raum aus und donnerte das Leder ins St. Leoner Gehäuse. Der Drops war dann in der 94. Min. endgültig gelutscht. Nach Vorarbeit von N. Müller und C. Blank, musste F. Atsay den Ball nur noch zum 4 : 2 für die Blau-Gelben über die Linie drücken, das dann auch das nicht mehr zu erwartende Endergebnis war. Eine tolle Energieleistung unserer Mannschaft, die auch diesmal wieder das torgefährliche Sturmduo S. Scheurer und J. Wetzel ersetzen musste.


Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, N.Müller (90.A.Wöhr), J.Imhof, F.Aktas (29.D.Becker), M.Amallah, C.Kazmaier (70.S.Rohm), A.Kerber (79.C.Blank), F.Atsay, St.Kretz, J.Frank, T.Stadler
Weiter im Aufgebot: N.Rimmele  ETW


Damit ist, wie erwähnt, das Fussballjahr 2018 beendet. Weiter geht es dann nach der Winterpause lt. Terminplan am Sonntag, den 10. März 2019 mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten SG Hemsbach. In den Wochen davor werden neben den Trainingseinheiten sicherlich einige Testspiele organisiert.
Die Termine können der Gemeinderundschau oder unserer Homepage entnommen werden.(jz)


 


        


 




Zurück zur Startseite