Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

Siegreicher Spieltag. Herren und Frauen waren erfolgreich!


26.11.2018

FC Mühlhausen behauptet zum Abschluss der Vorrunde den 2. Tabellenplatz
ASV/DJK Eppelheim : 1. FC Mühlhausen  2 : 3   (1 : 3)
Nach einer starken 1. Halbzeit, die mit einem Vorsprung von 2-Tore endete, glaubten die FC-Fans an einen sicheren Sieg. Doch die Heimelf warf in der 2. Halbzeit alles nach vorne und so wurde es nach dem erneuten Anschlusstreffer der Eppelheimer noch einmal richtig gefährlich.
Zum Spiel: Bereits in der 1. Minute hatten unsere Jungs die erste gute Gelegenheit durch Jonathan Imhof, der den Ball nach einer Flanke des agilen Furkan Atsay knapp am Tor vorbei köpft. Unmittelbar danach stürmt Alexander Kerber auf das gegnerische Tor zu, wird aber im letzten Moment noch gebremst. 3 Minuten waren gespielt, als Christoph Kazmaier auf dem Weg zum Tor den Ball nicht richtig trifft und so Torhüter Machmeier kein Problem hat, den Ball aufzunehmen. Wenn Kaze hier den mitgelaufenen Furkan Aktas angespielt hätte, wäre eventuell die Führung da schon möglich gewesen.  Diese folgte dann in der 5. Minute. Ein schöner Spielzug auf der rechten Seite über Steffen Kretz und Furkan Atsay bringt nach der Hereingabe von Furkan Aktas das 0 : 1 durch Christoph Kazmaier. In der 26. Minute erwischt Furkan Aktas nach einer Hereingabe von Cedric Blank den Ball nicht richtig, sodass dieser im Toraus landet. Nach einer Flanke von C. Blank wird der Kopfball von A. Kerber zunächst geblockt, Alex setzt nach und drückt den Ball zum 0 : 2 ins Netz (30.) Nach einer Nachlässigkeit in unserer Abwehr erzielt Neusser in Minute 38, nach Hereingabe von Greulich, am langen Eck, völlig frei, den Anschlusstreffer. Doch unsere Jungs haben die richtige Antwort. F. Atsay spielt auf F. Aktas und dessen Hereingabe erreicht A. Kerber, sein Schuss wird jedoch geblockt, doch C. Kazmaier holt sich den Ball und jagt ihn zum 1 : 3 in die Maschen (45.). In der Nachspielzeit der 1. Hälfte prüft Hilger mit einem Schuss aus gut 25 Metern unseren Torhüter Jakob Bouchetob, der die Prüfung aber gut besteht. So ging es mit dem Vorspruch von 2 Toren in die Pause. 2 Minuten nach Wiederanpfiff Glück für unseren FC, als der Kopfball von Greulich am Pfosten landet und Jakob ihn von dort aufnehmen kann. In der 52. Minute trifft C. Kazmaier den Ball, nach einer Flanke von F.Aktas, der von St. Kretz angespielt wurde, den Ball nicht richtig, sodass keine Gefahr für das Tor von Machmeier entstand. 2 Minuten danach erzielt Staffelt, nach einem Freistoß von Greulich, der zunächst abgewehrt wurde, mit Nachschuss, der noch unglücklich von Jonathan Imhof abgefälscht wurde, das 2 : 3. Kurz darauf spitzelt Greulich den Ball an den Pfosten, der Ball rollt an der Torlinie entlang gegen den anderen Pfosten und dort kann ihn Jakob endlich aufnehmen. Das war Glück. In er 61. Minute fliegt ein schöner Schuss von Steffen Kretz, nach Zuspiel von J. Imhof, knapp am Eppelheimer Gehäuse vorbei. 2 Minuten später ist es eine starke Einzelleistung von Steffen, die er mit einem Schuss abschließt, den Torhüter Machmeier abwehren kann. A. Kerber setzt noch nach, aber auch sein Schuss wird geblockt. In der Folgezeit haben beide Mannschaften gute Gelegenheiten, die nicht genutzt wurden. Erwähnenswert ist die Chance von Greulich in Minute 88, der nach einem weiten Ball diesen aus kurzer Entfernung an Jakob aber auch am Tor vorbei schiebt. Das hätte der Ausgleich sein müssen. In der Nachspielzeit leitet Sebastian Rohm einen weiten Abschlag von Torhüter Bouchetob an C. Kazmaier weiter, Christoph spielt den Verteidiger aus und schießt, doch Machmeier bringt seine Faust noch dran und so landet der Ball im Toraus statt im Tor. Dies war dann aber auch die letzte Gelegenheit und Mannschaft und Fans jubelten nach dem Schlusspfiff. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg, wenn dieser auch am Schluss etwas glücklich für unsere Elf war. Mit diesem Sieg schließt unsere Mannschaft die Vorrunde als Tabellenzweiter ab. Diesen Platz gilt es jetzt im 1. Rückrundenspiel am kommenden Sonntag in St. Leon zu verteidigen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, F.Atsay, J.Imhof, J.Frank, M.Amallah, St.Kretz, A.Kerber(85.D.Becker), N.Müller (90+2 J.Stripf), C.Blank (81.A.Wöhr), C.Kazmaier, F.Aktas (66.S.Rohm)
Weiter im Aufgebot: N.Rimmele ETW


Vorschau
Sonntag, 02.12.2018 – 14.00 Uhr VfB St.Leon : 1. FC Mühlhausen
Während unsere Spielgemeinschaft und unsere Frauenmannschaft bereits in die Winterpause gehen, muss unsere 1. Mannschaft zum 1. Rückrundenspiel am Sonntag wieder antreten. Dabei geht es zu VfB St. Leon. Die Spiele gegen St. Leon waren immer sehr spannend. So wird es sicherlich auch am kommenden Sonntag werden. Der VfB hat mit dem 5 : 0 Sieg gegen den VfL Neckarau am vergangenen Spieltag aufhorchen lassen. Doch bange machen gilt nicht. Unsere Jungs wollen als Tabellenzweite in die Winterpause gehen und das gelingt sicher nur mit einem Sieg, da davon auszugehen ist, dass unsere härtester Verfolger Bammental sein Heimspiel am Samstag gewinnt. Mit einer konzentrierten Leistung und zahlreicher Fanunterstützung sollte auch ein Sieg gegen einen in allen Bereichen stark verbesserten VfB möglich sein.


Spielgemeinschaft
ASV/DJK Eppelheim 2 – SG Mühlhausen/Rettigheim               3:5 (2:2)
SG erkämpft sich Herbstmeisterschaft
Am letzten Hinrundenspieltag spielten die ersten Sechs der Kreisklasse B Heidelberg gegeneinander. Mit einem hart erkämpften Sieg in Eppelheim konnte die SG Mühlhausen/Rettigheim die Tabellenspitze behaupten und somit die Herbstmeisterschaft feiern.
Beide Mannschaften ließen das anfängliche Abtasten aus und es ging von Beginn an zur Sache. Bereits in der 6. Minute brachte Julian Obländer per Kopf, nach toller Vorarbeit von Nikolai Frank seine Elf mit 0:1 in Führung. Die Gastgeber zeigten sich keinesfalls geschockt vom frühen Rückstand und drehten die Partie durch Kadrija (12.) und Bel Hadj (20.) postwendend. Beinahe wäre Eppelheim noch höher in Führung gegangen, als eine abgefälschte Flanke an Freund und Feind vorbei die Torlinie entlang rollte (23.). Es ging weiter hin und her, in der 32. Minute nutzt der kurz zuvor, für den verletzten Nikolai Frank, eingewechselte Mustafa Usta einen indirekten Freistoß im Strafraum zum Ausgleich.  Dies war der Schlusspunkt einer ereignisreichen ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte eröffnete Gianni Keilbach, nach toller Kombination mit Mustafa Usta, mit einem Fernschuss in aussichtsreicher Position, der geht aber deutlich drüber (47.). Danach bekommt die SG ein paar Probleme mit den druckvoller werdenden Gastgebern. In der 53. Minute fischt Torhüter Nils Fehringer einen satten Schuss aus 25 Metern aus dem Winkel und kann seine Farben somit vor dem erneuten Rückstand bewahren. Kurz darauf hat aber auch er keine Chance als Eppelheim einen zweifelhaften Freistoß im Strafraum zum 3:2 nutzen kann. Mitte der zweiten Halbzeit bewirbt sich ein Eppelheimer Verteidiger mehrfach darum vorzeitig duschen gehen zu dürfen. In der 70. Minute hat der Schiedsrichter endlich ein Einsehen und schickt den jungen Mann mit der gelb-roten Karte vom Feld. Dies war wie eine Initialzündung für die Schlussoffensive der SG. In der 76. Minute hat Tobias Kretz den Führungstreffer auf dem Kopf, er die köpft die Flanke von der linken Seite aber am langen Pfosten vorbei. In der 82. Minute legt Daniel Rittel im Strafraum der Gastgeber ab auf Christian Thome und dieser lässt dem Torhüter keine Abwehrchance. Der Ausgleich reichte der SG aber noch nicht, die Blau-Gelben gingen aufs Ganze und versuchten noch den Siegtreffer zu erzielen. Zunächst muss aber Nils Fehringer seine Elf vor einem neuerlichen Rückstand bewahren, als er einen Alleingang, nach Ballverlust im Spielaufbau, vereiteln kann (85.). In der 90. Minute ist es dann soweit, Tobias Kretz flankt auf seinen Bruder Christian und dieser köpft den Ball unhaltbar ein. In der Nachspielzeit muss die SG Hintermannschaft nochmals eine Ecke abwehren und Mustafa Usta vollendet den Konter mit einem sehenswerten Fernschuss aus 35 Metern ins entblößte Tor zum vielumjubelten Siegtreffer.
Nach einer sehr starken Vorrunde steht die SG zurecht an der Tabellenspitze. Mit lediglich 2 Punkten Rückstand auf Tabellenplatz 2 lauert allerdings die SG Dielheim auf Ausrutscher des Tabellenführers. Deshalb muss die SG Mühlhausen/Rettigheim in der Vorbereitung auf die Rückrunde hart arbeiten, um den Platz an der Sonne verteidigen zu können. Jetzt haben sich die Jungs aber erstmal eine Pause verdient. (jo)
Mannschaftsaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel (84. Luca Sauer), Lukas Neidig, Julian Obländer – Serdar Alemdar, Christian Kretz, Pascal Spieß (60. Christian Thome), Nikolai Frank (30. Mustafa Usta) – Sven-Oliver Kumpf, Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Florian Neidig, Emaunelle Galifi, Laurin Meid


Frauen 
Deutlicher Sieg zum Abschluss der Hinrunde für die Damen aus Mühlhausen
1.FC Mühlhausen :  VfB Wiesloch   6 : 0     (2 : 0)
Bei angenehmen Temperaturen fand heute das letzte Spiel der Hinrunde für die Mühlhäuser Damenmannschaft in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald statt. Es gastierte ausgerechnet die Mannschaft des VfB Wiesloch, die bis zur vergangenen Saison noch das fußballerische Zuhause der meisten Spielerinnen des Gastgebers gewesen war. Insofern hatte diese Begegnung bereits vor Spielbeginn eine gewisse Brisanz, die sich aber glücklicherweise während des Spiels nicht bemerkbar machte. Bereits von Anfang an konnten die Gastgeberinnen Druck auf die Defensive der Wieslocher Mannschaft ausüben, übernahmen die Spielkontrolle und drängten auf das frühe Führungstor. Die Gegnerinnen aus Wiesloch standen tief gestaffelt und hofften, durch eine starke Defensive und über gelegentliche Konter der Mühlhäuser Übermacht entgegenzutreten. Es dauerte schließlich bis zur 11. Minute, als das „Kopfballungeheuer“ Silke Stroheker nach einem Eckball die Kugel im Netz und das 1:0 erzielen konnte. In der direkt darauffolgenden 12. Minute erhöhten die Gastgeberinnen nach einem Eigentor von Wiesloch auf 2:0. Wer jetzt allerdings auf ein Torfestival hoffte, wurde enttäuscht: Es gelang den Gastgeberinnen in der Folge bis auf einen Lattenschuss von Lorena Stindl nicht mehr, die Führung noch weiter auszubauen und so plätscherte das Spiel bis zum Pausenpfiff dahin.
In der zweiten Halbzeit dann kam, auch mit den Einwechslungen auf Seiten der Gastgeberinnen, einer neuer Schwung in die Partie, der sich auch in der Torbilanz niederschlug: In der 57. Minute konnte Lisa Gebhardt auf 3:0 erhöhen und die Defensive der Gäste bröckelte immer mehr. Allerdings gaben auch diese nicht komplett auf und so mussten auch die Mühlhäuserinnen in der eigenen Defensive stets konzentriert bleiben, um nicht noch in einen gegnerischen Konter zu laufen. In der 76. bzw. 81. Minute fielen auf der Druck der heimischen Offensive noch das 4 bzw. 5:0 und das Spiel war endgültig entschieden. Den Schlusspunkt mit dem Abpfiff setzte dann noch Inga Werchner und markierte den 6:0 Endstand.
Zusammenfassend war dies wie immer eine geschlossene Mannschaftsleistung bei einem nie gefährdeten Sieg, die allerdings phasenweise auch erkennen ließ, dass die folgende Winterpause zur körperlichen und geistigen Regeneration sehr willkommen ist, um im neuen Jahr wieder in alter Frische angreifen zu können.
Wir bedanken uns einmal mehr bei unseren Zuschauern, nicht nur beim heutigen Spiel, sondern auch denen der gesamten Hinrunde, die uns während der Spiele lautstark und zahlreich unterstützt haben und uns einen schönes erstes Halbjahr beim 1. FC. Mühlhausen beschert haben. Wir hoffen, Sie auch im neuen Jahr wieder bei unseren Spielen begrüßen zu können. (A-C.W)


 




Zurück zur Startseite