Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

Spielberichte Herren vom vergangenen Spieltag und Vorschau auch für Frauen


23.11.2018

Das war schwerer als gedacht!
1.FC Mühlhausen : TSV Kürnbach   3 : 2  (0 : 1)
Nach der Leistung der 1. Halbzeit war ich als Schreiber doch in Versuchung zu diesem Spiel keinen Bericht zu erstellen, dann dies war keine Zeile wert. Die 2. Halbzeit hat dann aber doch für vieles entschädigt, sodass ich, wie auch die FC-Fans, am Ende wieder zufrieden und milde gestimmt war.
Zum Spiel: In Halbzeit eins hatten wir keine, wirklich klare, Torchancen zu verzeichnen. Der Gegner, der mit langen Bällen operierte, machte dies wesentlich besser. Bereits in der 5. Minute läuft Essig allein aufs Mühlhäuser Gehäuse zu, kann aber Torhüter Jakob Bouchetob nicht überwinden. 6 Minuten später wird ein Freistoß von Zieger von unserer Abwehr per Kopf unglücklich verlängert, sodass der Ball zum völlig freistehenden Sommer kommt und dieser hat keine Mühe die Führung der Gäste zu erzielen. 15 Minuten waren gespielt, als ein Konterangriff der Gäste gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte. Außer bei 2 Eckbällen von Alexander Kerber, die für etwas Gefahr sorgten, waren unsere Jungs wenig zu sehen. Zu allem Überfluss musste Jörn Wetzel, nachdem er nach einem Abseitspfiff wohl etwas gesagt hatte, mit roter Karte das Feld verlassen. Das machte die Sache für unsere Mannschaft nicht einfacher. Trainer Uli Brecht muss in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn in Halbzeit 2 traten unsere Jungs ganz anders auf. Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Tor der Gäste zu. In der 51.Minute verfehlt Furkan Aktas mit seinem Schuss noch das Tor. Ein Standard musste her um den Ausgleich zu erzielen. Jonathan Imhof war es 1 Minute später, der den Ball nach einem Freistoß von Alexander Kerber am Torhüter vorbei ins Netz spitzelte. Dann waren die Gäste mit einem Freistoß von Genc, der an Freund und Feind aber auch am Tor vorbei flog, an der Reihe (55.) Nach einem Eckball, der zunächst von den Gästen leicht abgewehrt wurde, zwingt Nils Müller den Gästetorhüter Fesenbeck mit seinem Schuss zu einer Glanzparade, sonst wäre die Führung perfekt gewesen. Diese folgte dann aber in der 75. Minute. Ein weiter Ball auf Cedric Blank spielt dieser auf Christoph Kazmaier, der sofort zu Steffen Kretz weiterleitete und Steffen umspielt einen Gegner und schießt den Ball zur vielumjubelten Führung ins lange Eck. Doch diese sollte nicht lange halten. Nur 2 Minuten nach dem 2 : 1 kam der Ball zu Kürnbachs Trainer Kreuzer, der im Fallen den erneuten Ausgleich erzielt. Dabei sah unser Jakob leider nicht gut aus. Doch unsere Jungs resignierten nicht und setzten sofort nach. So konnte Fesenbeck in der 80. Minute einen Schuss von C. Kazmaier nur zur Ecke abwehren. Den Eckball, von Cedric Blank scharf hereingetreten, erwischte J. Imhof mit dem Kopf aber Fesenbeck kann den Ball abfangen. 2 Minuten vor dem offiziellen Ende spielt Nils Müller den Ball rechts raus auf Furkan Aktas, Furkan schlägt eine weite Flanke Richtung Strafraum, an der Strafraumgrenz nimmt C. Kazmaier den Ball mit der Brust an, legt ihn am Abwehrspieler vorbei und jagt den Ball zum 3 :  2 unter die Latte. Der Gast warf nun alles nach vorne versuchte mit aller Gewalt in den verbleibenden 7 Minuten (5 Minuten Nachspielzeit) den Ausgleich zu erzielen, was jedoch nicht gelang. So blieb es beim, aufgrund der Leistung der 2. Halbzeit beim verdienten Sieg der Hausherren. Allerdings war dies doch ein schwerer Kraftakt.
Mannschaftsaufstellung: J. Bouchetob, F. Atsay (83. A. Wöhr), J. Imhof, J. Frank, A. Kerber (70. C. Blank) F. Aktas, St. Kretz, N. Müller, C. Kazmaier (90+1 J.Stripf), S. Rohm (80. M. Amallah) , J. Wetzel
Weiter im Aufgebot: N. Rimmele ETW


Vorschau:
Sonntag, 25.11.2018 -15.00 Uhr   ASV Eppelheim  :  1. FC Mühlhausen
Am kommenden Sonntag muss unsere Mannschaft zum ASV Eppelheim. Das wird wieder eine schwere Aufgabe. Der ASV blieb zwar bisher weit hinter den eigenen Erwartungen zurück, darf aber auf keinen Fall unterschätzt werden. Nur mit einer starken Leistung werden wir in Eppelheim bestehen können. Mit einem Sieg können wir weiterhin den 2. Tabellenplatz behaupten. Trainer Uli Brecht wird sicher eine gut vorbereitete Mannschaft auch in diese Begegnung schicken. Wenn dann auch viele Fans unsere Mannschaft nach Eppelheim begleiten, sollte ein Dreier möglich sein.


Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – Heidelberger SC               3:1
(2:0)
SG erobert Tabellenspitze zurück
Im letzten Heimspiel der Hinrunde war der Heidelberger SC zu Gast im Waldparkstadion. In einer überlegen geführten 1. Halbzeit erarbeitete sich die SG den nötigen Vorsprung, der in einer schwächeren 2. Halbzeit verwaltet wurde. Durch den knappen Sieg der SG Dielheim in Rot konnte der Unterschied in der Tordifferenz aufgeholt werden und die Tabellenspitze zurückerobert werden.
Die SG war von Beginn an spielbestimmend. In der Anfangsphase gaben Gianni Keilbach (8.) und Johannes Vogel (11.) erste Warnschüsse ab. Beide wurden vom glänzend aufgelegten Gäste Torhüter Ihssen glänzend pariert. Mitte der ersten Hälfte stellt die SG mit einem Doppelschlag von Christian Kretz (31.) und Gianni Keilbach (33.) die Weichen auf Sieg. Vor dem Führungstreffer hatte Mustafa Usta zwei Gegenspieler ausgetanzt und mit einer tollen Flanke Christian Kretz am langen Pfosten bedient, dieser lässt dem Schlussmann der Gäste mit einem wuchtigen Schuss keine Chance. Den zweiten Treffer leitet wiederum Trainer Kretz mit einem sehenswerten Kopfball, der in höchster Not von der Linie gekratzt wird, ein. Die darauffolgende Ecke tritt Nikolai Frank scharf an den ersten Pfosten, wo Gianni Keilbach bereit steht und den Ball im Netz versenkt. Ebenso erwähnenswert die starke Defensivleistung in der ersten Hälfte, denn es wurde kein Schuss auf das von Nils Fehringer gehütete Tor zugelassen. In Halbzeit 2 riss bei den Gastgebern völlig der Faden und die Gäste wurden immer stärker. Direkt nach dem Seitenwechsel hat der HSC mit zwei Kopfballmöglichkeiten die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen (51. + 57.). Aber auch Johannes Vogel hat mit einem Flachschuss die Möglichkeit den berühmten Sack zuzumachen, doch erneut ist Torhüter Ihssen zur Stelle (61.). In der Schlussphase hat die SG Glück, dass zwei Treffer der Gäste wegen Abseits nicht anerkannt werden (72. + 77.). In der 83. Minute scheitert, der kurz zuvor eingewechselte, Luca Sauer mit einem Flachschuss am gegnerischen Torhüter. Kurz vor Spielende schaffen die Gäste nach einem Konter doch noch den Anschlusstreffer (89.). Im Gegenzug sorgt Salvatore Zignale nach einem Alleingang für die Entscheidung (90.).
Die SG zeigte zwei unterschiedliche Halbzeiten. Mit etwas Glück wurde die Führung über die Zeit gerettet. An die Leistung der 1. Halbzeit muss die SG versuchen anzuknüpfen.(jo)
Mannschaftaufstellung: Nils Fehringer – Tobias Kretz, Daniel Rittel, Lucas Neidig, Julian Obländer (65. Pascal Spieß) – Daniel Becker, Christian Kretz, Johannes Vogel (62. Christian Thome), Nikolai Frank – Gianni Keilbach (80. Luca Sauer), Mustafa Usta (82. Salvatore Zignale)
Weiter im Kader: Florian Neidig, Serdar Alemdar


Vorschau
Sonntag, 25.11.2018  - 13:00 Uhr ASV/DJK Eppelheim 2 - SG Mühlhausen/Rettigheim
Im letzten Vorrundenspiel der Saison 2018/19 reist die SG nach Eppelheim. Der Aufsteiger spielt eine starke Runde und hat auf Platz 6 noch Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Besonderes Augenmerk muss die SG Defensive auf Stürmer Kadrija legen, der mit 9 Saisontreffern auf Rang 2 der Torschützenliste liegt. Positive Erinnerungen hat die SG an diesen Gegner aus der Aufstiegssaison aus der Kreisklasse C, in der beide Spiele gewonnen werden konnten. Um die Herbstmeisterschaft perfekt zu machen, braucht die Mannschaft die Unterstützung wieder zahlreich mitreisender Fans.


Frauen - Vorschau
Sonntag, 25.11.2018 – 15.00 Uhr  1. FC Mühlhausen : VfB Wiesloch
Zum letzten Heimspiel der Hinserie kommt nun am Sonntag die Mannschaft vom VfB Wiesloch nach Mühlhausen. Der Gegner rangiert derzeit auf dem letzten Platz der Tabelle. Trotzdem wird es sicherlich ein besonderes Spiel, nachdem die meisten Spielerinnen des FC im Sommer 2018 im Trikot des VfB Verbandsligameister wurden.  Wir wollen uns bei diesem Spiel die Herbstmeisterschaft mit einem Heimsieg sichern und freuen uns über zahlreiche Fan-Unterstützung


 


 


 


 




Zurück zur Startseite