Offizielle Homepage des 1.FC Mühlhausen 1927 e.V.

1.FC Mühlhausen

  • Herren I
  • Herren II
  • Frauen I

Schwarzer Kerwesamstag für unsere Herrenmannschaften!


07.10.2018

Schwarzer Kerwesamstag für beide Mannschaften  2018/2019 hinnehmen. Das ist insofern ärgerlich, weil es durchaus vermeidbar gewesen wäre. Unsere Mannschaft ließ jegliche Agressivität vermissen, dazu gesellten sich noch viele Fehlpässe und vor allem unsere Abschlussschwäche waren der Grund für diese Niederlagen. Doch jetzt der Reihe nach:
1.FC Mühlhausen : FC Türkspor Mannheim  1 : 2   (1 : 1)
In der 1. Halbzeit war die Heimelf die überlegene Mannschaft, musste aber stets auf die gefährlichen Konterangriffe des Gegners achten. Bereits in der 6. Minute war Sven Scheurer, nach einem schönen Diagonalpass von Jonathan Imhof, auf dem Weg zur Führung, doch leider sprang ihm der Ball etwas zu weit vom Fuß, sodass Gästetorhüter Barreto abwehren konnte. 4 Minuten später segelte ein Freistoß von Thorben Stadler an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Nach einem Freistoß von T. Stadler auf den Kopf von J. Imhof, der den Ball an den Pfosten köpfte, drückte Furkan Aktas in der 13. Minute den zurückspringenden Ball zum 1 : 0 ins Netz.



Hier war die FC-Fußballwelt noch in Ordnung. Furkan Aktas erzielte die Führung.


Nur 3 Minuten danach rauschte ein Freistoß von Erdogan aus 25 Metern knapp am Tor vorbei. Danach vergab die Heimelf einige weitere gute Chancen.  Ein Angriff über unsere linke Abwehrseite bescherte den Gästen den Ausgleich durch Karakaya, der völlig frei am langen Eck zum Schuss kam. Ein schöner Spielzug über die linke Seite mit einer schönen Hereingabe von Cedric Blank, verpasst Christoph Kazmaier nur knapp (40.). Noch vor der Pause hatten wir 3 weitere gute Gelegenheiten, die nicht genutzt wurden. Die 1 Halbzeit endete mit einem starken Freistoß durch Erdogan kurz vor der Strafraumkante, die unser Torhüter Jakob Boucetob abwehrte. Nur4 Minuten waren in  Halbzeit 2 gespielt, als der Gast, nach einem Ballverlust in Höhe der Mittellinie und einem verlorenen Zweikampf kurz vor dem Strafraum das 1 : 2 durch Erdogan erzielte. Mühlhausen versuchte sofort das Spiel zu drehen, doch da man selbst die klarsten Torgelegenheiten in den verbleibenden 45 Minuten (4 Minuten Nachspielzeit waren angezeigt worden) nicht nutzen konnte, blieb es beim Sieg der Gäste. So musste der heimische 1. FC Mühlhausen ausgerechnet an seiner Kerwe die 1. Niederlage hinnehmen.



Torhüter Bouchetob fliegt und wehrt den Freistoß von Erdogan ab.



SvenScheurer verpasst den Eckball von Thorben Stadler ganz knapp, sonst wäre der Ausgleich fällig gewesen.
Mannschaftsaufstellung: J.Bouchetob, C.Stenzel (11. C.Blank), J.Imhof, M.Amallah, F.Atsay, F.Aktas, T.Stadler, A.Kerber (75.N.Müller), C.Kazmaier, S.Scheurer (75.C.Schneider, 83. S.Rohm), J.Wetzel.
Weiter im Kader: N.Fehringer ETW, J. Stripf

Spielgemeinschaft
SG Mühlhausen/Rettigheim – FC Rot 2                                1:2 (0:0)
SG unterliegt im Kerwespiel
Ausgerechnet im Kerwespiel musste die SG Mühlhausen/Rettigheim die erste Niederlage in der Saison 2018/2019 einstecken. Diese Niederlage war allerdings mehr als vermeidbar. Wie schon in den beiden Spielen der Vorsaison gegen Rot, kassierte die SG den entscheidenden Gegentreffer in der Nachspielzeit. Von Beginn an machte die SG das Spiel. Der FC Rot igelte sich dicht vor dem eigenen Strafraum ein und versuchte geschickt zu kontern. In der 5. Minute hatten die zahlreichen SG Fans bereits den Torschrei auf den Lippen, doch Gianni Keilbach setzt seinen Kopfball, nachdem er von Salvatore Zignale bedient worden war, etwas zu hoch an. Danach wagen sich auch die Gäste mal über die Mittellinie, der Abschluss geht aber am Tor vorbei (10.). Dies sollte die einzige Torgelegenheit der 1. Halbzeit bleiben. In der 20. Minute flankt Johannes Vogel auf Gianni Keilbach, doch dessen Schuss aus der Drehung findet auch nicht sein Ziel. Kurz darauf versucht sich Gianni Keilbach als Vorlagengeber für Salvatore Zignale, der verpasst allerdings den Ball und den möglichen Torerfolg äußerst knapp (25.). Den Schlusspunkt von Halbzeit 1 inszenieren Mustafa Usta und Johannes Vogel über die linke Seite. Die flache Hereingabe will Gianni Keilbach mit dem langen Bein über die Linie spitzeln, aber der Torhüter hat aufgepasst und kann die Situation bereinigen (41.). Die 2. Hälfte begann wie die Erste aufgehört hat, mit viel Ballbesitz für die SG und einem FC Rot der versucht das Tor zu vernageln. In der 52. Minute behauptet sich Gianni Keilbach gut im Strafraum der Gäste verpasst allerdings den richtigen Zeitpunkt für den Abschluss, sodass diese Situation keine Gefahr für keine für das gegnerische Tor sorgen kann. Dann tauchen die Gäste mit einer Halbchance mal wieder vor dem Tor der SG auf und können glücklich den Führungstreffer erzielen. Nach einem zweifelhaften Foul im Mittelfeld wird der Ball in den Strafraum geflankt, dort bringt Marius Brenzinger, im Tor der SG, den Ball nicht richtig unter Kontrolle und ein Gästestürmer kann mühelos einschieben (60.). Die SG zeigt sich überhaupt nicht geschockt vom Rückstand und schlägt durch Lucas Neidig sofort zurück. Eine Freistoßflanke von Nikolai Frank drückt er schulbuchmäßig per Kopf über die Linie (63.). In der Schlussphase macht die SG weiterhin das Spiel, mit fortlaufender Spieldauer wird das Team von Christian Kretz, Daniel Rittel und Florian Neidig aber immer fahriger. Die beste Chance die Führung zu erzielen, hat Pascal Spieß nach einem Freistoß von Gianni Keilbach, aus dem Getümmel heraus bekommt er allerdings nicht genug Wucht hinter den Ball bringen (80.). In der Nachspielzeit kommt es dann wie es kommen musste, die SG Verteidigung kann einen harmlosen Ball nicht klären und Yildirim erzielt mit einem Sonntagsschuss den Siegtreffer für den FC Rot.
Dass die SG irgendwann mal wieder verlieren musste war jedem klar, aber auf diese Art und Weise darf ein Spitzenteam nicht als Verlierer vom Platz gehen. Der FC Rot hat sich mittlerweile zum Angstgegner für die SG entwickelt, wobei das Team von Trainer Steffen Rössler wahrscheinlich selbst nicht weiß wie sie 3 Punkte aus Mühlhausen entführen konnten. Nun gilt es Frust auf der Kerwe runterzuspielen und nächste Woche in Kirchheim Wiedergutmachung betreiben.(jo)
Mannschaftsaufstellung: Marius Brenzinger – Tobias Kretz (75. Sven-Oliver Kumpf), Lucas Neidig, Julian Frank, Aaron Wöhr – Christian Kretz (80. Laurin Meid), Nikolai Frank, Salvatore Zignale (55. Luca Sauer), Mustafa Usta, Johannes Vogel (60. Pascal Spieß) – Gianni Keilbach
Weiter im Kader: Norman Rimmele, Marius Seiferling




Zurück zur Startseite